Rot-Blau.com - Forum - Wuppertaler SV

Position: Sonstiges » Off-Topic » Nachrichten » Druckansicht

Beiträge zu diesem Thema:

Tobi, 08.06.2011, 15:07
Nachrichten aus aller Welt

Tobi, 10.06.2011, 12:11
Robert-Koch-Institut rät zur Vorsicht beim Abendmahl
Wegen des Darmkeims EHEC sollten die Kirchen ihre Gewohnheiten beim Abendmahl überdenken. Das RKI rät, „auf das Eintunken der Oblate in den Wein durch die Gemeindemitglieder“ zu verzichten.
Weiter: http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/verdauung/ehec/ehec-robert-koch-institut-raet-zur-vorsicht-beim-abendmahl_aid_635735.html
Troy Aikman, 10.06.2011, 21:31
Der ehemalige Fussballprofi Andreas Biermann versteigert ein handgemaltes Bild...


Zitat:
Hallo,
dieses handgemalte Bild von mir (Andreas Biermann) wird zum guten Zweck versteigert.
Ein Großteil des Erlöses wird an das "Freiburger Bündnis gegen Depression" gespendet.
Ob noch weitere Einrichtungen unterstützt werden können hängt natürlich vom Erlös ab :-)
Dieses Bild habe ich kurz nach meiner ersten stationären Therapie in Hamburg gemalt. Bitte keine kunstkritischen Äußerungen ! ;-)
Es ist Acryl auf Leinwand in den Maßen 1,20 Meter * 1,20 Meter und es hängt seit damals in unserem Wohnzimmer...
Die verwendeten Farben sind Braun, Weiß, Gold und Rot.
Da wir selbst kaum Geld zum Spenden haben, kam uns die Idee dieses Bild zu "spenden".
Das Bild kann gern in Falkensee bei Berlin abgeholt werden, aber auch für den Versand finden wir ne Lösung !
Na dann viel Spaß beim Bieten...


http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=120735442030#ht_600wt_1141
Troy Aikman, 23.06.2011, 20:31
Agent Provocateur bei Stuttgart 21enttarnt

Im Video II ist die Dienstwaffe deutlich zu erkennen... ;-)
Troy Aikman, 24.06.2011, 15:11
Burn-out-Profi zu Victoria Köln

Interview
Troy Aikman, 24.06.2011, 20:28
Columbo ist tot
Holländer, 24.06.2011, 22:23

Troy Aikman hat folgendes geschrieben:

das ist mal eine traurige nachricht, was interessiert da der wsv
Holländer, 24.06.2011, 23:11
Gucken
Troy Aikman, 25.06.2011, 20:47
Bono ein Steuerflüchtling?
Schlot, 27.06.2011, 06:30
Bier ist böse
Troy Aikman, 02.07.2011, 20:49
24.000 Leiharbeiter zu 6.000 Festangestellten in deutscher Atomindustrie bedeutet zweidrittel weniger Entlohnung sowie doppelte Strahlendosis
Schlot, 04.07.2011, 09:13
VW sichert sich Mehrheit an MAN

Geplante Obsoleszenz.... 8-)
Schlot, 04.07.2011, 12:53
Debatte über Verbot von Facebook-Partys
"Fußballspiele werden auch nicht verboten"


Eine absehbare Gefahrenlage könne zwar Verbote "im Einzelfall" rechtfertigen, sagte Bosbach. In der Regel sei es aber für die Behörden nicht erkennbar, ob über die Internetseite des sozialen Netzwerks Facebook organisierte Partys die öffentliche Sicherheit gefährden könnten. "Auch am Rande vor Fußballspielen und Demonstrationen kommt es immer wieder zu Krawallen, ohne dass wir deshalb Fußballspiele oder Demonstration verbieten."



Schlot, 06.07.2011, 11:00
UN halten Deutschland für unsozial

:lach
Tobi, 06.07.2011, 17:20
Olympia 2018 geht an...Südkorea (Pyeongchang).
Tobi, 14.07.2011, 22:00
Medienunternehmer Leo Kirch ist tot
Leo Kirch war einer der mächtigsten Medienunternehmer in Deutschland. Aus dem Nichts baute er einen der größten Film- und Fernsehkonzerne Europas auf, dann brach sein Imperium zusammen. Jetzt ist Kirch im Alter von 84 Jahren gestorben.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,774426,00.html

Schauspieler Heinz Reincke ist tot
Der Schauspieler Heinz Reincke ist tot. Der gebürtige Kieler starb im Alter von 86 Jahren am Mittwoch in der Nähe seiner Wahlheimat Wien.
http://www.ndr.de/land_leute/norddeutsche_gesichter/heinzreincke101.html
Tobi, 15.07.2011, 14:23

Tobi hat folgendes geschrieben:
kino.to
Ermittler verhaften mutmaßliche Betreiber von Raubkopie-Seite

Es ist ein Großschlag gegen Urheberrechtsverletzer: Die Staatsanwaltschaft Dresden ermittelt gegen die Streaming-Seite kino.to. Bei Razzien in mehreren europäischen Ländern wurden 13 Personen verhaftet. Ihnen wird die Bildung einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen.
Alles: http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/0,1518,767375,00.html


http://www.zeitjung.de/MEDIEN/artikel_detail,6779,Kino-mit-x.html
http://netzpolitik.org/2011/aus-kino-to-wird-kinox-to/
Troy Aikman, 19.07.2011, 18:41
Die ewigen wohlfahrtssteigernden Wirkungen einer allseligmachenden Marktwirtschaft
Zitat:"Doch bei den meisten Erwerbstätigen sei vom Wirtschaftswachstum nichts angekommen."

Troy Aikman, 19.07.2011, 18:51

Zitat:
Es ist die vielleicht verrückteste Fußballgeschichte des Jahres, die sich derzeit um Nderim Fetahu abspielt. Der ehemalige Spieler von Borussia und des SV Neuhof ist urplötzlich drei Jahre jünger als bislang angenommen und plant eine Zukunft bei Eintracht Frankfurt.


http://www.fuldaerzeitung.de/sport/fuldaregion/Fulda-Region-Wie-Fetahu-um-drei-Jahre-juenger-wurde;art132,429318
Ölberg 63, 19.07.2011, 20:42

Troy Aikman hat folgendes geschrieben:

Zitat:
Es ist die vielleicht verrückteste Fußballgeschichte des Jahres, die sich derzeit um Nderim Fetahu abspielt. Der ehemalige Spieler von Borussia und des SV Neuhof ist urplötzlich drei Jahre jünger als bislang angenommen und plant eine Zukunft bei Eintracht Frankfurt.


http://www.fuldaerzeitung.de/sport/fuldaregion/Fulda-Region-Wie-Fetahu-um-drei-Jahre-juenger-wurde;art132,429318

Das ist doch nichts neues im Amateur Fußball..... (bzw. Halbprofifußball)
Tobi, 23.07.2011, 20:04
Amy Winehouse ist tot
Die britische Popsängerin Amy Winehouse ist gestorben. Sie wurde laut Polizei in ihrer Wohnung in London aufgefunden. Die fünffache Grammy-Gewinnerin hatte immer wieder mit Alkohol- und Drogenexzessen für Aufsehen gesorgt.
Weiterlesen: http://www.spiegel.de/kultur/musik/0,1518,776261,00.html
AndiTourette, 23.07.2011, 20:41
Jetzt ist sie auch in der Hall of 27th
Eigentlich musst man ja kein Hellseher sein um zu wissen das sie nicht alt wird. Schade um so ein vergeudetes Talent.

R.I.P
Schlot, 26.07.2011, 13:53
BP enttäuscht trotz Milliardengewinns

Tja, so sind die Unterdrücker und Mörder heute einzuordnen. Im Anzug und mit Geld an der Backe weist man jede ethische Regung in ein triviales Fenster einer glücklichen Umwelt zurück.

Wie BP erläuterte, habe sich die Produktion durch den Verkauf von Ölfeldern zwar verringert. Allerdings konnte der Konzern diesen Effekt durch den starken Anstieg des Ölpreises mehr als ausgleichen.

BP, ARAL, Castrol meiden.
Tobi, 23.08.2011, 13:06
Deutschlands berühmtester Humorist Loriot ist tot
Der Meister des hintergründigen Humors Vicco von Bülow alias Loriot ist tot. Der 87-Jährige starb am Montag in Ammerland am Starnberger See an Altersschwäche. Die Beerdigung soll im engsten Familienkreis stattfinden.
http://www.morgenpost.de/kultur/article1741129/Deutschlands-beruehmtester-Humorist-Loriot-ist-tot.html
discostu, 23.08.2011, 13:50

Tobi hat folgendes geschrieben:
Deutschlands berühmtester Humorist Loriot ist tot
Der Meister des hintergründigen Humors Vicco von Bülow alias Loriot ist tot. Der 87-Jährige starb am Montag in Ammerland am Starnberger See an Altersschwäche. Die Beerdigung soll im engsten Familienkreis stattfinden.
http://www.morgenpost.de/kultur/article1741129/Deutschlands-beruehmtester-Humorist-Loriot-ist-tot.html

Sehr schade. Er war der Beste! :-/
Ölberg 63, 23.08.2011, 13:57

discostu hat folgendes geschrieben:

Tobi hat folgendes geschrieben:
Deutschlands berühmtester Humorist Loriot ist tot
Der Meister des hintergründigen Humors Vicco von Bülow alias Loriot ist tot. Der 87-Jährige starb am Montag in Ammerland am Starnberger See an Altersschwäche. Die Beerdigung soll im engsten Familienkreis stattfinden.
http://www.morgenpost.de/kultur/article1741129/Deutschlands-beruehmtester-Humorist-Loriot-ist-tot.html

Sehr schade. Er war der Beste! :-/

Sehr traurig, wirklich einer der großen und er wird unvergessen bleiben mit seinen vielen tollen Sketchen und Projekten wie z.B. Herr Lindemann und seinen Lottogewinn oder "Es saugt und bläst der Heinzelmann wo Mutti sonst nur saugen kann" :-O
AndiTourette, 23.08.2011, 17:09

Tobi hat folgendes geschrieben:
Deutschlands berühmtester Humorist Loriot ist tot


Ach was!

Schlot, 26.08.2011, 13:53
BP will Autofahrer für E10-Debakel zahlen lassen

Ihre Ablehnung des sogenannten "Biosprits" E10 könnte die deutschen Autofahrer teuer zu stehen kommen. Drohende Strafzahlungen für die Mineralölkonzerne würden diese wohl an die Verbraucher weiterreichen, sagte der Europa-Chef des britischen Ölkonzerns BP, Uwe Franke, den Zeitungen der WAZ-Gruppe.


Ellbogen Raus!, 26.08.2011, 14:01

Schlot hat folgendes geschrieben:
BP will Autofahrer für E10-Debakel zahlen lassen

Ihre Ablehnung des sogenannten "Biosprits" E10 könnte die deutschen Autofahrer teuer zu stehen kommen. Drohende Strafzahlungen für die Mineralölkonzerne würden diese wohl an die Verbraucher weiterreichen, sagte der Europa-Chef des britischen Ölkonzerns BP, Uwe Franke, den Zeitungen der WAZ-Gruppe.



sollen die Autonomen mal ne ARAL-Station abfackeln anstatt den BMW vom 22-jährigen KFZ-Mechaniker Gesellen, den er sich mühsam vom Mund abgespart hat!
Malte1954, 26.08.2011, 14:24
der hat doch von Audi ein neues Auto bekommen....
Ellbogen Raus!, 26.08.2011, 16:10
das war eigentlich nur ein beispiel von mir, ich weiß nicht obs den 22-jährigen Gesellen wirklich gibt kollege......;-)

Aber wenn, dann bezweifle ich das er von AUDI einen neuen BMW bekommen hat.......:)))
Schlot, 27.08.2011, 03:09

Ellbogen Raus! hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:
BP will Autofahrer für E10-Debakel zahlen lassen

Ihre Ablehnung des sogenannten "Biosprits" E10 könnte die deutschen Autofahrer teuer zu stehen kommen. Drohende Strafzahlungen für die Mineralölkonzerne würden diese wohl an die Verbraucher weiterreichen, sagte der Europa-Chef des britischen Ölkonzerns BP, Uwe Franke, den Zeitungen der WAZ-Gruppe.



sollen die Autonomen mal ne ARAL-Station abfackeln anstatt den BMW vom 22-jährigen KFZ-Mechaniker Gesellen, den er sich mühsam vom Mund abgespart hat!


Die kaufen doch an der Aral immer ihr Bier.... 8-) ... da machen die nix, die [***].
Troy Aikman, 04.09.2011, 20:14
Bundeswehr: Jeder fünfte bei einem Auslandseinsatz gestorbene Soldat hat sich selbst umgebracht
Schlot, 04.09.2011, 22:46
Günter Grass' seltsame Zahlenspiele
Troy Aikman, 08.09.2011, 19:58
Mindesthaltbarkeit ist kein Verfallsdatum
Schlot, 08.09.2011, 20:14
Homosexuelle in England dürfen wieder Blut spenden

:shock:

Tschechien will einige neue Atomkraftwerke bauen

8-)
crasyboy83, 08.09.2011, 22:07
erdbeben in wuppertal um 21: 02uhr stärke 4,6 laut aktuelle stunde
Schlot, 08.09.2011, 22:23

crasyboy83 hat folgendes geschrieben:
erdbeben in wuppertal um 21: 02uhr stärke 4,6 laut aktuelle stunde


Erdbeben der Stärke 4,4 in Nordrhein-Westfalen
Marco_WSV, 08.09.2011, 22:28


Schlot hat folgendes geschrieben:

crasyboy83 hat folgendes geschrieben:
erdbeben in wuppertal um 21: 02uhr stärke 4,6 laut aktuelle stunde


Erdbeben der Stärke 4,4 in Nordrhein-Westfalen


Nichts bemerkt. :D

schmu, 08.09.2011, 22:41
Achso! Dachte, meine Sitznachbarin hätte einen fahren lassen... ;-)
Dixiclaw, 08.09.2011, 23:40

Marco_WSV hat folgendes geschrieben:


Schlot hat folgendes geschrieben:

crasyboy83 hat folgendes geschrieben:
erdbeben in wuppertal um 21: 02uhr stärke 4,6 laut aktuelle stunde


Erdbeben der Stärke 4,4 in Nordrhein-Westfalen


Nichts bemerkt. :D


Ich habe ein leichtes Vibriren gemerkt, dachte aber meine Frau wäre gegen den Schreibtisch gestoßen :P
ladalars, 09.09.2011, 09:40
Laut FAZ lohnt sich ein Besuch hier in Bergisch Gladbach nicht. :-(

Schlot, 09.09.2011, 12:22

ladalars hat folgendes geschrieben:
Laut FAZ lohnt sich ein Besuch hier in Bergisch Gladbach nicht. :-(


Die FAZ soll sich um Wirtschaft und Co. kümmern und nicht um Dörfer nahe Köln. :D
Schlot, 11.09.2011, 13:23
"Focus": Regierung erwägt Rente mit 69 Jahren

2

Mai


:happy
Troy Aikman, 12.09.2011, 19:20

Zitat:
Witze über Fukushima brachten Wirtschaftsminister zu Fall

Edanos Vorgänger Yoshio Hachiro war am Wochenende wegen umstrittener Äußerungen über die Atomkatastrophe von Fukushima nach nur acht Tagen im Amt zurückgetreten. Bei einem Besuch in dem Kraftwerk hatte Hachiro die Region um das AKW als "Todesstadt" bezeichnet. Die Äußerungen waren angesichts der vielen Opfer als taktlos kritisiert worden. Zudem soll er seine Jacke an der eines Journalisten gerieben und gescherzt haben: "Ich werde Sie mit Strahlung anstecken."


http://www.zeit.de/politik/ausland/2011-09/edano-minister-japan
Schlot, 12.09.2011, 22:38
Versetzung von Ex-Stasi-Mitarbeitern umstritten

Dürfen Ex-Stasi-Mitarbeiter in der Stasi-Unterlagenbehörde arbeiten? Behörden Chef Jahn sagt "Nein" und will 47 betroffene Bedienstete versetzen. Die Koalition will diesem Wunsch nachkommen und das Gesetz ändern. Doch in der Opposition regt sich Widerstand: Jahn schieße über das Ziel hinaus.



Schlot, 13.09.2011, 15:31
Hamburg schafft die Studiengebühren ab
Schlot, 13.09.2011, 20:32
Ausstellung über Sisley in Wuppertal - Der Poet unter den Impressionisten

Ui, gute Werbung fürs Tal bei der tagesschau.
Troy Aikman, 17.09.2011, 08:51
Die Zahl der Bundesbürger mit mehreren Beschäftigungsverhältnissen hat sich in den letzten sieben Jahren verdoppelt.
Troy Aikman, 20.09.2011, 22:00

Zitat:
Eine der strittigsten Justizfälle der USA geht zu Ende: 20 Jahre hatte Troy Davis um die Aufhebung seines Todesurteils gekämpft. Die meisten Zeugen hatten ihre Aussagen zurückgezogen. Doch nun wurde auch seine letzte Hoffnung zerstört.

WASHINGTON - Das umstrittene Todesurteil gegen den US-Amerikaner Troy Davis soll wie geplant am Mittwoch vollstreckt werden. Ihm wird laut Gericht ein Polizistenmord zur Last gelegt.


http://www.ksta.de/html/artikel/1316422727271.shtml


Zitat:
Troy Davis war 1991 in einem lediglich auf Augenzeugen basierenden Verfahren des Mordes an einem Polizisten für schuldig befunden und zum Tod verurteilt worden. Sieben der neun Belastungszeugen zogen ihre Aussagen zurück und berichteten von massiven Polizeischikanen, die sie damals zu ihren Falschaussagen genötigt hatten. Forensische Beweise, eine Tatwaffe oder ein Motiv gibt es nicht. Davis selbst hat immer seine Unschuld beteuert, nachdem er sich 1991 sogar selbst gestellt hatte, um die Vorwürfe gegen ihn auszuräumen.


http://de.indymedia.org/2011/09/316196.shtml


der junge Troy


vor Gericht

Schlot, 21.09.2011, 12:44
EU und Europarat intervenieren - Letzte Appelle gegen Troy-Davis-Hinrichtung

Davis war 1991 wegen der Ermordung des weißen Polizisten Mark McPhail zum Tode verurteilt worden. Er beteuert bis heute seine Unschuld. Eine Tatwaffe, DNA-Spuren oder Fingerabdrücke, die auf ihn als Täter hingedeutet hätten, wurden nie gefunden.


Ellbogen Raus!, 21.09.2011, 13:28

Troy Aikman hat folgendes geschrieben:

Zitat:
Eine der strittigsten Justizfälle der USA geht zu Ende: 20 Jahre hatte Troy Davis um die Aufhebung seines Todesurteils gekämpft. Die meisten Zeugen hatten ihre Aussagen zurückgezogen. Doch nun wurde auch seine letzte Hoffnung zerstört.

WASHINGTON - Das umstrittene Todesurteil gegen den US-Amerikaner Troy Davis soll wie geplant am Mittwoch vollstreckt werden. Ihm wird laut Gericht ein Polizistenmord zur Last gelegt.


http://www.ksta.de/html/artikel/1316422727271.shtml


Zitat:
Troy Davis war 1991 in einem lediglich auf Augenzeugen basierenden Verfahren des Mordes an einem Polizisten für schuldig befunden und zum Tod verurteilt worden. Sieben der neun Belastungszeugen zogen ihre Aussagen zurück und berichteten von massiven Polizeischikanen, die sie damals zu ihren Falschaussagen genötigt hatten. Forensische Beweise, eine Tatwaffe oder ein Motiv gibt es nicht. Davis selbst hat immer seine Unschuld beteuert, nachdem er sich 1991 sogar selbst gestellt hatte, um die Vorwürfe gegen ihn auszuräumen.


http://de.indymedia.org/2011/09/316196.shtml


der junge Troy


vor Gericht


schon erbärmlich wie sich die USA als Hüter von Recht und Ordnung auf der Welt sehen, selbst aber im Mittelalter leben....sowie der IRAN oder Nord-Korea...oder andere Mitglieder der "Achse des B 8-) sen"...ich wär für den First-Strike gegen Washington...Sicher ist Sicher!

mark208, 21.09.2011, 13:41
Na ja, ohne da jetzt die näheren Urteilsgründe zu kennen, der EGMR hat grad bei einer Klage wegen Unrechtsprozessen in Russland (Yukon), dass diese rechtmäßig verlaufen sein sollen.

Kein Rechtsstaat kann totale Einzelfallgerechtigkeit herstellen und es wird immer Urteile gegen, die man als himmelschreiendes Unrecht ansieht oder eben als Systemversagen. Trotdem kann man hieraus kein allgemeines Urteil über die Qualität eines Rechtssystem ziehen.
Schlot, 21.09.2011, 13:52

mark208 hat folgendes geschrieben:
Na ja, ohne da jetzt die näheren Urteilsgründe zu kennen, der EGMR hat grad bei einer Klage wegen Unrechtsprozessen in Russland (Yukon), dass diese rechtmäßig verlaufen sein sollen.

Kein Rechtsstaat kann totale Einzelfallgerechtigkeit herstellen und es wird immer Urteile gegen, die man als himmelschreiendes Unrecht ansieht oder eben als Systemversagen. Trotdem kann man hieraus kein allgemeines Urteil über die Qualität eines Rechtssystem ziehen.


Das Verhalten der Bürger entscheidet auch über die Qualität des Rechtssystems. Bin gespannt, was im Zuge der Europäisierung so als Gesetzesgrundlage für jeden einzelnen Mitgliedsstaaten rausgegeben wird.


Aber uns hat der Europäische Gerichtshof ja auch schon gerügt. Ich sage nur "Sicherheitsverwahrung" oder "Sorgerecht".
Ellbogen Raus!, 21.09.2011, 15:42

mark208 hat folgendes geschrieben:
Na ja, ohne da jetzt die näheren Urteilsgründe zu kennen, der EGMR hat grad bei einer Klage wegen Unrechtsprozessen in Russland (Yukon), dass diese rechtmäßig verlaufen sein sollen.

Kein Rechtsstaat kann totale Einzelfallgerechtigkeit herstellen und es wird immer Urteile gegen, die man als himmelschreiendes Unrecht ansieht oder eben als Systemversagen. Trotdem kann man hieraus kein allgemeines Urteil über die Qualität eines Rechtssystem ziehen.


Es geht doch nicht um Einzelfallgrechtigkeit....
wie kann man aber die todesstrafe um jeden preis durchsetzten, vorallem bei den fakten die in den medien bekannt sind?

Eine Umwandlung in eine lebenslange Haftsrafe ist doch das mindeste bei "reasonable doubts".......abgesehen davon das man im normalfall "in dubio pro reo" entscheiden würde/müsste!!!...das wär immer noch ungerecht, würde aber keinen "nicht zweifelsfrei" schuldigen das leben kosten!
Ölberg 63, 21.09.2011, 16:02

Ellbogen Raus! hat folgendes geschrieben:

mark208 hat folgendes geschrieben:
Na ja, ohne da jetzt die näheren Urteilsgründe zu kennen, der EGMR hat grad bei einer Klage wegen Unrechtsprozessen in Russland (Yukon), dass diese rechtmäßig verlaufen sein sollen.

Kein Rechtsstaat kann totale Einzelfallgerechtigkeit herstellen und es wird immer Urteile gegen, die man als himmelschreiendes Unrecht ansieht oder eben als Systemversagen. Trotdem kann man hieraus kein allgemeines Urteil über die Qualität eines Rechtssystem ziehen.


Es geht doch nicht um Einzelfallgrechtigkeit....
wie kann man aber die todesstrafe um jeden preis durchsetzten, vorallem bei den fakten die in den medien bekannt sind?

Eine Umwandlung in eine lebenslange Haftsrafe ist doch das mindeste bei "reasonable doubts".......abgesehen davon das man im normalfall "in dubio pro reo" entscheiden würde/müsste!!!...das wär immer noch ungerecht, würde aber keinen "nicht zweifelsfrei" schuldigen das leben kosten!

Ich verstehe nicht wie man sich über Gesetzgebungen eines Terror Staates wie die USA aufregen kann?? Wer in deren Augen schuldig ist wird beseitigt....scheiß auf Menschenrechte, Staatsrechte usw usw.....
Goldfrosch, 21.09.2011, 17:23

Ellbogen Raus! hat folgendes geschrieben:

mark208 hat folgendes geschrieben:
Na ja, ohne da jetzt die näheren Urteilsgründe zu kennen, der EGMR hat grad bei einer Klage wegen Unrechtsprozessen in Russland (Yukon), dass diese rechtmäßig verlaufen sein sollen.

Kein Rechtsstaat kann totale Einzelfallgerechtigkeit herstellen und es wird immer Urteile gegen, die man als himmelschreiendes Unrecht ansieht oder eben als Systemversagen. Trotdem kann man hieraus kein allgemeines Urteil über die Qualität eines Rechtssystem ziehen.


Es geht doch nicht um Einzelfallgrechtigkeit....
wie kann man aber die todesstrafe um jeden preis durchsetzten, vorallem bei den fakten die in den medien bekannt sind?

Eine Umwandlung in eine lebenslange Haftsrafe ist doch das mindeste bei "reasonable doubts".......abgesehen davon das man im normalfall "in dubio pro reo" entscheiden würde/müsste!!!...das wär immer noch ungerecht, würde aber keinen "nicht zweifelsfrei" schuldigen das leben kosten!


Schon mal auf seine Hautfarbe geachtet und in welchem Bundesstaat sich das abspielt?? :pfeiff

Nee, ist nicht Texas, aber süüüüdlich.
Schlot, 21.09.2011, 17:45
Antrag auf Lügendetektortest abgelehnt

Das Todesurteil sollte um 19.00 Uhr (Ortszeit; Donnerstag, 01.00 Uhr MESZ) vollstreckt werden. [...]

Wegen der Zweifel an seiner Schuld sprach sich neben dem früheren US-Präsidenten Jimmy Carter, Papst Benedikt XVI. und dem südafrikanischen Erzbischof Desmond Tutu auch die Europäische Union gegen eine Vollstreckung aus.



Holländer, 21.09.2011, 21:02

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:

Ellbogen Raus! hat folgendes geschrieben:

mark208 hat folgendes geschrieben:
Na ja, ohne da jetzt die näheren Urteilsgründe zu kennen, der EGMR hat grad bei einer Klage wegen Unrechtsprozessen in Russland (Yukon), dass diese rechtmäßig verlaufen sein sollen.

Kein Rechtsstaat kann totale Einzelfallgerechtigkeit herstellen und es wird immer Urteile gegen, die man als himmelschreiendes Unrecht ansieht oder eben als Systemversagen. Trotdem kann man hieraus kein allgemeines Urteil über die Qualität eines Rechtssystem ziehen.


Es geht doch nicht um Einzelfallgrechtigkeit....
wie kann man aber die todesstrafe um jeden preis durchsetzten, vorallem bei den fakten die in den medien bekannt sind?

Eine Umwandlung in eine lebenslange Haftsrafe ist doch das mindeste bei "reasonable doubts".......abgesehen davon das man im normalfall "in dubio pro reo" entscheiden würde/müsste!!!...das wär immer noch ungerecht, würde aber keinen "nicht zweifelsfrei" schuldigen das leben kosten!


Schon mal auf seine Hautfarbe geachtet und in welchem Bundesstaat sich das abspielt?? :pfeiff

Nee, ist nicht Texas, aber süüüüdlich.

mechiko?
Hochsitz91, 21.09.2011, 21:52

Holländer hat folgendes geschrieben:

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:

Ellbogen Raus! hat folgendes geschrieben:

mark208 hat folgendes geschrieben:
Na ja, ohne da jetzt die näheren Urteilsgründe zu kennen, der EGMR hat grad bei einer Klage wegen Unrechtsprozessen in Russland (Yukon), dass diese rechtmäßig verlaufen sein sollen.

Kein Rechtsstaat kann totale Einzelfallgerechtigkeit herstellen und es wird immer Urteile gegen, die man als himmelschreiendes Unrecht ansieht oder eben als Systemversagen. Trotdem kann man hieraus kein allgemeines Urteil über die Qualität eines Rechtssystem ziehen.


Es geht doch nicht um Einzelfallgrechtigkeit....
wie kann man aber die todesstrafe um jeden preis durchsetzten, vorallem bei den fakten die in den medien bekannt sind?

Eine Umwandlung in eine lebenslange Haftsrafe ist doch das mindeste bei "reasonable doubts".......abgesehen davon das man im normalfall "in dubio pro reo" entscheiden würde/müsste!!!...das wär immer noch ungerecht, würde aber keinen "nicht zweifelsfrei" schuldigen das leben kosten!


Schon mal auf seine Hautfarbe geachtet und in welchem Bundesstaat sich das abspielt?? :pfeiff

Nee, ist nicht Texas, aber süüüüdlich.

mechiko?


Feuerland
Holländer, 21.09.2011, 22:22

Hochsitz91 hat folgendes geschrieben:

Holländer hat folgendes geschrieben:

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:

Ellbogen Raus! hat folgendes geschrieben:

mark208 hat folgendes geschrieben:
Na ja, ohne da jetzt die näheren Urteilsgründe zu kennen, der EGMR hat grad bei einer Klage wegen Unrechtsprozessen in Russland (Yukon), dass diese rechtmäßig verlaufen sein sollen.

Kein Rechtsstaat kann totale Einzelfallgerechtigkeit herstellen und es wird immer Urteile gegen, die man als himmelschreiendes Unrecht ansieht oder eben als Systemversagen. Trotdem kann man hieraus kein allgemeines Urteil über die Qualität eines Rechtssystem ziehen.


Es geht doch nicht um Einzelfallgrechtigkeit....
wie kann man aber die todesstrafe um jeden preis durchsetzten, vorallem bei den fakten die in den medien bekannt sind?

Eine Umwandlung in eine lebenslange Haftsrafe ist doch das mindeste bei "reasonable doubts".......abgesehen davon das man im normalfall "in dubio pro reo" entscheiden würde/müsste!!!...das wär immer noch ungerecht, würde aber keinen "nicht zweifelsfrei" schuldigen das leben kosten!


Schon mal auf seine Hautfarbe geachtet und in welchem Bundesstaat sich das abspielt?? :pfeiff

Nee, ist nicht Texas, aber süüüüdlich.

mechiko?


Feuerland

da ist es heiß, erklärt ja dann auch die hautfarbe.
Schlot, 22.09.2011, 01:30
Oha, Feuerland... da fällt mir nur Völkermord zu ein.


Ganz frische Demo.

Weniger als anderthalb Stunden vor der geplanten Hinrichtung des Afroamerikaners Troy Davis hat dessen Verteidigung angekündigt, das Oberste Gericht der USA anzurufen.


Dixiclaw, 22.09.2011, 10:46




Den deutschen Medien kaum einen Bericht wert...aber der Papst ist ja im Ländle 8-)

http://www.tagesschau.de/ausland/georgia104.html

Ruhe in Frieden Troy Davis
Tobi, 22.09.2011, 18:10
Die komplette Papstrede vor dem Bundestag:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,787896,00.html
oder
http://www.thueringer-allgemeine.de/web/zgt/papstbesuch/detail/-/specific/275751625
Schlot, 23.09.2011, 12:55
Ahmadinedschad – "Holocaust als Ausrede"


Goldfrosch, 23.09.2011, 13:04

Schlot hat folgendes geschrieben:


Springerpresse ist Geschmackssache :kotz
Schlot, 23.09.2011, 16:20
Zuckerberg kündigt "Lebensarchiv" an - Facebook will jetzt alles wissen

MfS :pfeiff
Steven, 23.09.2011, 18:11

Tobi hat folgendes geschrieben:


Es reicht schon, dass man auf jedem Sender nur den Alten Ratzinger sieht, da muss et auch nit noch hier sein, oder?! ;)
Goldfrosch, 23.09.2011, 20:55
Wir haben Gammelfleisch einen älteren Herrn an hoher Stelle sitzen, auch nicht toll.....
Troy Aikman, 25.09.2011, 20:07
Staatsdoping im Westen
Schlot, 26.09.2011, 07:05

Merkel zur Euro-Rettung „Wir kaufen Zeit für Griechenland“

„Ich hõre, was mir alles geraten wird. Aber ich muss es entscheiden und dann dafür auch haften.“ :roll:

Gibt genug Städte, in denen die Beamten an der Börse gezockt haben und nie was passiert ist. Art. 33 :pfeiff
Schlot, 26.09.2011, 14:49
560.000 Deutsche sind internetsüchtig

Tigger übernehmen sie!
Schlot, 27.09.2011, 09:22
Rot-Grün will totales Rauchverbot in Kneipen
schmu, 27.09.2011, 09:34

Schlot hat folgendes geschrieben:


Sollen sie ruhig noch mehr Kneipen in den Ruin stürzen - Schwachköppe!!!

(im Restaurant muss Rauchen natürlich nicht sein)
Schlot, 27.09.2011, 09:51

schmu hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:


Sollen sie ruhig noch mehr Kneipen in den Ruin stürzen - Schwachköppe!!!

(im Restaurant muss Rauchen natürlich nicht sein)


Zumindest wurde in Bayern mit dem Volk gesprochen. Volksentscheid



Hans, 27.09.2011, 10:19

schmu hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:


Sollen sie ruhig noch mehr Kneipen in den Ruin stürzen - Schwachköppe!!!

(im Restaurant muss Rauchen natürlich nicht sein)


Kneipen stürzen in den Ruin ???

Der DEHOGA NRW meldet für das erste Halbjahr (Zeitraum 01 bis 06 2011) einen Umsatzzuwachs im Hotel-und Gaststättengewerbe in NRW von 4,2% ! Auch die Anzahl der Mitarbeiter hat sich positiv entwickelt = 3,8% . In den + 4,2% waren die Hotels, Gasthöfe und Pensionen mit + 3,4% enthalten und die Restaurants und Gaststätten immer noch mit einem Zuwachs von 2,8%. Dieses Ergebnis ist erstaunlich positiv, weil die Entwicklung bisher eher negativ war. Fazit, positiver Trend !

Quelle: Presseinfo der DEHOGA vom 13.09.2011

Kneipen stürzen in den Ruin ?

Hans, 27.09.2011, 11:23

Schlot hat folgendes geschrieben:

schmu hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:


Sollen sie ruhig noch mehr Kneipen in den Ruin stürzen - Schwachköppe!!!

(im Restaurant muss Rauchen natürlich nicht sein)


Zumindest wurde in Bayern mit dem Volk gesprochen. Volksentscheid




Da nach unterschiedlichen Untersuchungen und Betrachtungsweisen der Anteil der Raucher inzwischen nur noch zwischen 25% (Minimum) und 30% (Maximum) liegt, könnte man den Ausgang eines Volksentscheid mit grosser Wahrscheinlichkeit prognostizieren. Eine Mehrheit würde sich gegen das Rauchen - auch in Kneipen - aussprechen. NRW kann sich nicht länger "weich" verhalten und diverse Ausnahmeregelungen zulassen. Nahezu im gesamten deutschen (andere Bundesländer) und europäischen Umfeld ist das Rauchen in geschlossenen Räumlichkeiten nicht mehr möglich. Selbst vor der EU Haustüre ist man schon aktiv geworden. In der Türkei sind (seit Mitte 2010) die Einschränkungen für Raucher noch deutlich strenger als z.B. in Deutschland. - So jetzt eine Marlboro. ;-)


Goldfrosch, 27.09.2011, 11:35
Wie fühlt sich eigentlich jemand, der Kippen verkauft??
schmu, 27.09.2011, 11:49
@Hans: erstens sind wie von Dir geschildert Gaststätten und Kneipen gemischt aufegführt, was das ganze sehr schwammig macht.

Und zweitens sollte jedem aufgefallen sein, wie sich die Kneipenlandschaft anzahlmäßig in den letzten Jahren entwickelt hat...
Holländer, 27.09.2011, 12:02

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:
Wie fühlt sich eigentlich jemand, der Kippen verkauft??

wie ein zigarettendealer?

Hans, 27.09.2011, 12:20

schmu hat folgendes geschrieben:
@Hans: erstens sind wie von Dir geschildert Gaststätten und Kneipen gemischt aufegführt, was das ganze sehr schwammig macht.

Ja, die Statistik beinhaltet alle gastronomischen Betriebe. Aber andere Statistiken und Erfassungen gibt es nicht. Daher ist ein "Kneipensterben" nur gefühlt auf die Raucherfeindlichkeit zurückzuführen. Belege dafür gibt es nicht.

Und zweitens sollte jedem aufgefallen sein, wie sich die Kneipenlandschaft anzahlmäßig in den letzten Jahren entwickelt hat...


Stimmt auch, einige haben aufgegeben, aber andere haben dafür mit neuen Gastro-Konzepten erfolgreich eröffnet. Die Gründe dafür sind sehr vielschichtig, so auch in Wuppertal. Bevölkerungsrückgang, alleine von 1963 bis aktuell 70.000 Einwohner in Wuppertal weniger ! Gestiegene Mobilität, gerade auch bei älteren Leuten. Etwa 70.000 Wuppertaler verfügen über ein Ticket 2000. Damit fährt man am Wochenende und am Abend "kostenlos" nach D, E, BO, DO oder wo auch immer im VRR, inklusive einer Begleitperson. Deutliche höherer Anteil der muslemischen Bevölkerung, die mehrheitlich weniger in Kneipen geht. Veränderte Verhaltensweise des jüngeren Publikums, andere Trends. Die (Kneipen) Zielgruppe ist in Wuppertal in den letzten Jahren deutlich kleiner geworden. Vermutlich um 20% bis 25%, Einschätzung, kein Wissen. Aber durchaus nachzuvollziehen, wenn man die oben aufgeführten Veränderungen mal "addiert".

Und trotzdem: Betrachte mal die Achse vom Robert-Daum-Platz/Deweerth'scher Garten über die Friedrich-Ebert-Straße zum Laurentiusplatz und dann zur Herzogstraße/Kasionkreisel, was dort in den letzten Jahren an neuen und zusätzlichen gastronomischen Betrieben entstanden ist. Die Gathe ist eben nicht mehr trendy, so wie vor viel Jahren.
Goldfrosch, 27.09.2011, 12:27

Hans hat folgendes geschrieben:

schmu hat folgendes geschrieben:
@Hans: erstens sind wie von Dir geschildert Gaststätten und Kneipen gemischt aufegführt, was das ganze sehr schwammig macht.

Ja, die Statistik beinhaltet alle gastronomischen Betriebe. Aber andere Statistiken und Erfassungen gibt es nicht. Daher ist ein "Kneipensterben" nur gefühlt auf die Raucherfeindlichkeit zurückzuführen. Belege dafür gibt es nicht.

Und zweitens sollte jedem aufgefallen sein, wie sich die Kneipenlandschaft anzahlmäßig in den letzten Jahren entwickelt hat...


Stimmt auch, einige haben aufgegeben, aber andere haben dafür mit neuen Gastro-Konzepten erfolgreich eröffnet. Die Gründe dafür sind sehr vielschichtig, so auch in Wuppertal. Bevölkerungsrückgang, alleine von 1963 bis aktuell 70.000 Einwohner in Wuppertal weniger ! Gestiegene Mobilität, gerade auch bei älteren Leuten. Etwa 70.000 Wuppertaler verfügen über ein Ticket 2000. Damit fährt man am Wochenende und am Abend "kostenlos" nach D, E, BO, DO oder wo auch immer im VRR, inklusive einer Begleitperson. Deutliche höherer Anteil der muslemischen Bevölkerung, die mehrheitlich weniger in Kneipen geht. Veränderte Verhaltensweise des jüngeren Publikums, andere Trends. Die (Kneipen) Zielgruppe ist in Wuppertal in den letzten Jahren deutlich kleiner geworden.

Und trotzdem: Betrachte mal die Achse vom Robert-Daum-Platz/Deweerth'scher Garten über die Friedrich-Ebert-Straße zum Laurentiusplatz und dann zur Herzogstraße/Kasionkreisel, was dort in den letzten Jahren an neuen und zusätzlichen gastronomischen Betrieben entstanden ist. Die Gathe ist eben nicht mehr trendy, so wie vor viel Jahren.


Gibt es in Remscheid auch muslemische Bevölkerung mit einem Ticket 2000, die trotz gestiegener Mobilität im Alter ungern in DEBODO rauchen?
Holländer, 27.09.2011, 12:32

Hans hat folgendes geschrieben:

schmu hat folgendes geschrieben:
@Hans: erstens sind wie von Dir geschildert Gaststätten und Kneipen gemischt aufegführt, was das ganze sehr schwammig macht.

Ja, die Statistik beinhaltet alle gastronomischen Betriebe. Aber andere Statistiken und Erfassungen gibt es nicht. Daher ist ein "Kneipensterben" nur gefühlt auf die Raucherfeindlichkeit zurückzuführen. Belege dafür gibt es nicht.

Und zweitens sollte jedem aufgefallen sein, wie sich die Kneipenlandschaft anzahlmäßig in den letzten Jahren entwickelt hat...


Stimmt auch, einige haben aufgegeben, aber andere haben dafür mit neuen Gastro-Konzepten erfolgreich eröffnet. Die Gründe dafür sind sehr vielschichtig, so auch in Wuppertal. Bevölkerungsrückgang, alleine von 1963 bis aktuell 70.000 Einwohner in Wuppertal weniger ! Gestiegene Mobilität, gerade auch bei älteren Leuten. Etwa 70.000 Wuppertaler verfügen über ein Ticket 2000. Damit fährt man am Wochenende und am Abend "kostenlos" nach D, E, BO, DO oder wo auch immer im VRR, inklusive einer Begleitperson. Deutliche höherer Anteil der muslemischen Bevölkerung, die mehrheitlich weniger in Kneipen geht. Veränderte Verhaltensweise des jüngeren Publikums, andere Trends. Die (Kneipen) Zielgruppe ist in Wuppertal in den letzten Jahren deutlich kleiner geworden. Vermutlich um 20% bis 25%, Einschätzung, kein Wissen. Aber durchaus nachzuvollziehen, wenn man die oben aufgeführten Veränderungen mal "addiert".

Und trotzdem: Betrachte mal die Achse vom Robert-Daum-Platz/Deweerth'scher Garten über die Friedrich-Ebert-Straße zum Laurentiusplatz und dann zur Herzogstraße/Kasionkreisel, was dort in den letzten Jahren an neuen und zusätzlichen gastronomischen Betrieben entstanden ist. Die Gathe ist eben nicht mehr trendy, so wie vor viel Jahren.

liegt wohl da dran das man sich dort mittlerweile vorkommt wie im urlaub in nord afrika. nee wat war dat schön auf de gathe in den 80er jahren aber das kann der schmu nicht mit reden, da hat er noch gehofft das der papa nicht am stacheldraht hängen bleibt wenn er einen zaun übersprungen hat.

Hans, 27.09.2011, 12:39

Holländer hat folgendes geschrieben:

Hans hat folgendes geschrieben:

schmu hat folgendes geschrieben:
@Hans: erstens sind wie von Dir geschildert Gaststätten und Kneipen gemischt aufegführt, was das ganze sehr schwammig macht.

Ja, die Statistik beinhaltet alle gastronomischen Betriebe. Aber andere Statistiken und Erfassungen gibt es nicht. Daher ist ein "Kneipensterben" nur gefühlt auf die Raucherfeindlichkeit zurückzuführen. Belege dafür gibt es nicht.

Und zweitens sollte jedem aufgefallen sein, wie sich die Kneipenlandschaft anzahlmäßig in den letzten Jahren entwickelt hat...


Stimmt auch, einige haben aufgegeben, aber andere haben dafür mit neuen Gastro-Konzepten erfolgreich eröffnet. Die Gründe dafür sind sehr vielschichtig, so auch in Wuppertal. Bevölkerungsrückgang, alleine von 1963 bis aktuell 70.000 Einwohner in Wuppertal weniger ! Gestiegene Mobilität, gerade auch bei älteren Leuten. Etwa 70.000 Wuppertaler verfügen über ein Ticket 2000. Damit fährt man am Wochenende und am Abend "kostenlos" nach D, E, BO, DO oder wo auch immer im VRR, inklusive einer Begleitperson. Deutliche höherer Anteil der muslemischen Bevölkerung, die mehrheitlich weniger in Kneipen geht. Veränderte Verhaltensweise des jüngeren Publikums, andere Trends. Die (Kneipen) Zielgruppe ist in Wuppertal in den letzten Jahren deutlich kleiner geworden. Vermutlich um 20% bis 25%, Einschätzung, kein Wissen. Aber durchaus nachzuvollziehen, wenn man die oben aufgeführten Veränderungen mal "addiert".

Und trotzdem: Betrachte mal die Achse vom Robert-Daum-Platz/Deweerth'scher Garten über die Friedrich-Ebert-Straße zum Laurentiusplatz und dann zur Herzogstraße/Kasionkreisel, was dort in den letzten Jahren an neuen und zusätzlichen gastronomischen Betrieben entstanden ist. Die Gathe ist eben nicht mehr trendy, so wie vor viel Jahren.

liegt wohl da dran das man sich dort mittlerweile vorkommt wie im urlaub in nord afrika. nee wat war dat schön auf de gathe in den 80er jahren aber das kann der schmu nicht mit reden, da hat er noch gehofft das der papa nicht am stacheldraht hängen bleibt wenn er einen zaun übersprungen hat.


Alles hät sing Zick. ;-)

schmu, 27.09.2011, 12:51

Holländer hat folgendes geschrieben:

Hans hat folgendes geschrieben:

schmu hat folgendes geschrieben:
@Hans: erstens sind wie von Dir geschildert Gaststätten und Kneipen gemischt aufegführt, was das ganze sehr schwammig macht.

Ja, die Statistik beinhaltet alle gastronomischen Betriebe. Aber andere Statistiken und Erfassungen gibt es nicht. Daher ist ein "Kneipensterben" nur gefühlt auf die Raucherfeindlichkeit zurückzuführen. Belege dafür gibt es nicht.

Und zweitens sollte jedem aufgefallen sein, wie sich die Kneipenlandschaft anzahlmäßig in den letzten Jahren entwickelt hat...


Stimmt auch, einige haben aufgegeben, aber andere haben dafür mit neuen Gastro-Konzepten erfolgreich eröffnet. Die Gründe dafür sind sehr vielschichtig, so auch in Wuppertal. Bevölkerungsrückgang, alleine von 1963 bis aktuell 70.000 Einwohner in Wuppertal weniger ! Gestiegene Mobilität, gerade auch bei älteren Leuten. Etwa 70.000 Wuppertaler verfügen über ein Ticket 2000. Damit fährt man am Wochenende und am Abend "kostenlos" nach D, E, BO, DO oder wo auch immer im VRR, inklusive einer Begleitperson. Deutliche höherer Anteil der muslemischen Bevölkerung, die mehrheitlich weniger in Kneipen geht. Veränderte Verhaltensweise des jüngeren Publikums, andere Trends. Die (Kneipen) Zielgruppe ist in Wuppertal in den letzten Jahren deutlich kleiner geworden. Vermutlich um 20% bis 25%, Einschätzung, kein Wissen. Aber durchaus nachzuvollziehen, wenn man die oben aufgeführten Veränderungen mal "addiert".

Und trotzdem: Betrachte mal die Achse vom Robert-Daum-Platz/Deweerth'scher Garten über die Friedrich-Ebert-Straße zum Laurentiusplatz und dann zur Herzogstraße/Kasionkreisel, was dort in den letzten Jahren an neuen und zusätzlichen gastronomischen Betrieben entstanden ist. Die Gathe ist eben nicht mehr trendy, so wie vor viel Jahren.

liegt wohl da dran das man sich dort mittlerweile vorkommt wie im urlaub in nord afrika. nee wat war dat schön auf de gathe in den 80er jahren aber das kann der schmu nicht mit reden, da hat er noch gehofft das der papa nicht am stacheldraht hängen bleibt wenn er einen zaun übersprungen hat.


Dafür bin ich jetzt noch nicht so ein alter Sack... :-P

Naja: mein Fazit: solange ich rauche heisst es bei mir "ohne Kippen, ohne mich"
Hans, 27.09.2011, 13:29
@schmu

Genau und zum Bier trinken musst Du auch nicht nach "Nord Afrika" gehen. ;-)
Schlot, 27.09.2011, 15:30
Solinger Salafisten

Ein 23-jähriger Konvertit aus Solingen sitzt in London in einem Gefängnis – unter Terrorverdacht. Die Mutter begreift das nicht. Die Geschichte einer Radikalisierung.


Der Ribery von Solingen. :x
Hans, 27.09.2011, 18:24

schmu hat folgendes geschrieben:

Holländer hat folgendes geschrieben:

Hans hat folgendes geschrieben:

schmu hat folgendes geschrieben:
@Hans: erstens sind wie von Dir geschildert Gaststätten und Kneipen gemischt aufegführt, was das ganze sehr schwammig macht.

Ja, die Statistik beinhaltet alle gastronomischen Betriebe. Aber andere Statistiken und Erfassungen gibt es nicht. Daher ist ein "Kneipensterben" nur gefühlt auf die Raucherfeindlichkeit zurückzuführen. Belege dafür gibt es nicht.

Und zweitens sollte jedem aufgefallen sein, wie sich die Kneipenlandschaft anzahlmäßig in den letzten Jahren entwickelt hat...


Stimmt auch, einige haben aufgegeben, aber andere haben dafür mit neuen Gastro-Konzepten erfolgreich eröffnet. Die Gründe dafür sind sehr vielschichtig, so auch in Wuppertal. Bevölkerungsrückgang, alleine von 1963 bis aktuell 70.000 Einwohner in Wuppertal weniger ! Gestiegene Mobilität, gerade auch bei älteren Leuten. Etwa 70.000 Wuppertaler verfügen über ein Ticket 2000. Damit fährt man am Wochenende und am Abend "kostenlos" nach D, E, BO, DO oder wo auch immer im VRR, inklusive einer Begleitperson. Deutliche höherer Anteil der muslemischen Bevölkerung, die mehrheitlich weniger in Kneipen geht. Veränderte Verhaltensweise des jüngeren Publikums, andere Trends. Die (Kneipen) Zielgruppe ist in Wuppertal in den letzten Jahren deutlich kleiner geworden. Vermutlich um 20% bis 25%, Einschätzung, kein Wissen. Aber durchaus nachzuvollziehen, wenn man die oben aufgeführten Veränderungen mal "addiert".

Und trotzdem: Betrachte mal die Achse vom Robert-Daum-Platz/Deweerth'scher Garten über die Friedrich-Ebert-Straße zum Laurentiusplatz und dann zur Herzogstraße/Kasionkreisel, was dort in den letzten Jahren an neuen und zusätzlichen gastronomischen Betrieben entstanden ist. Die Gathe ist eben nicht mehr trendy, so wie vor viel Jahren.

liegt wohl da dran das man sich dort mittlerweile vorkommt wie im urlaub in nord afrika. nee wat war dat schön auf de gathe in den 80er jahren aber das kann der schmu nicht mit reden, da hat er noch gehofft das der papa nicht am stacheldraht hängen bleibt wenn er einen zaun übersprungen hat.


Dafür bin ich jetzt noch nicht so ein alter Sack... :-P

Naja: mein Fazit: solange ich rauche heisst es bei mir "ohne Kippen, ohne mich"


Ohne Kippen geht auch. Rauche doch Shisha. ;-)

JoJo-WSV, 27.09.2011, 21:20

Schlot, 28.09.2011, 17:00
Buchstabendreherin - Pakistanische Schülerin der Blasphemie bezichtigt

Eine Achtklässlerin hat bei einem Test in Pakistan zwei Buchstaben vertauscht. Jetzt wird sie der Blasphemie beschuldigt – und darf nicht mehr zur Schule.
Harry, 28.09.2011, 17:28

Schlot hat folgendes geschrieben:
Buchstabendreherin - Pakistanische Schülerin der Blasphemie bezichtigt

Eine Achtklässlerin hat bei einem Test in Pakistan zwei Buchstaben vertauscht. Jetzt wird sie der Blasphemie beschuldigt – und darf nicht mehr zur Schule.


Übertriebener religiöser Fanatismus, egal welcher Religion, paßt nicht ins 21.Jahrhundert und sollte unter Strafe gestellt werden. Die meisten Kriege und Konflikte in der Welt sind durch Religionsfanatismus enstanden.
JohnDoe, 28.09.2011, 21:27
ohh m-f-g buchstablenverwechseler....hinrichten

haben die in Pakistan auch Internet


soll'n auf rot-blau.com gehen

ein einziges Massaker
Schlot, 30.09.2011, 10:51
Bundesrat berät über Euro-Rettungsschirm

Dieses bedarf ohnehin nicht der Zustimmung der Länder, weshalb der Rettungsfonds in der Sondersitzung auch nicht zur Abstimmung steht. Wird, wie erwartet, kein Antrag auf Anrufung des Vermittlungsausschusses gestellt, hat der Euro-Rettungsschirm den Bundesrat damit automatisch passiert.

:boing :boing :boing :boing

Massenpetition deutscher VWL-Professoren (189 Stück)

Link



Schlot, 30.09.2011, 10:57
Facebook: So holen Sie sich alle Ihre Daten zurück

Web-App- Facebook: Antrag auf Herausgabe persönlicher Daten
Tobi, 30.09.2011, 17:49
Facebook speichert sogar Gelöschtes
1.200 Seiten voller Personendaten

Ein Student hat bei Facebook eine Liste seiner Daten eingefordert. Er bekam 1.200 DIN A4-Seiten – darin enthalten sogar alte Nachrichten, Chats und gelöschte Daten.

http://www.taz.de/t10/Facebook-speichert-sogar-Geloeschtes/!79069/
BZBE, 02.10.2011, 00:24
"Wohin mit den Revolutionären?

Aus ganz Libyen kamen die Revolutionäre nach Tripolis, um das Gaddafi-Regime zu stürzen. Der Diktator ist vertrieben - die schwer bewaffneten Kämpfer aber blieben. Unklar ist, was nun mit ihnen geschehen soll, die Stimmung in der Hauptstadt ist angespannt.

Von Björn Blaschke, ARD-Hörfunkstudio Kairo

Immer noch feiern Libyer jeden Abend die Befreiung von Muammar al Gaddafis Regime - viele machen das, indem sie in die Luft schießen. Ein gefährlicher Ausdruck der Freude. So kann etwa der Mediziner Dr. Walid Tersin vom Fall eines Mädchens berichten: Die Sieben- oder Achtjährige habe in der Nähe ihrer Eltern gespielt. Dann sei die Kleine plötzlich zusammengebrochen. Blut sei ihr aus der Nase geronnen. Die Eltern hätten sie zu einer Notaufnahme gebracht, wo man festgestellt habe, dass sich eine Kugel in ihr Gehirn gebohrt hatte. Sie sei gestorben. Und so etwas passiere in Libyen jeden Tag."

...

http://www.tagesschau.de/ausland/libyen1520.html


Troy Aikman, 03.10.2011, 10:55
Schon wieder hat der Fahrer eines ICE einen Halt in Wolfsburg vergessen.
Schlot, 03.10.2011, 11:25
Heut is Deutsche Einheit, falls sich jemand fragt, warum heute Feiertag ist. .weise :fahne_d :D
Troy Aikman, 03.10.2011, 20:23
Anti-Wall-Street-Demos in den USA
Ronsdorfer WSVer, 03.10.2011, 22:04



Wäre ich Lokführer, würde ich das auch vergessen.
Schlot, 04.10.2011, 18:54
Putin plant Eurasische Union - EurAsU statt UdSSR

Brüssel und Ankara sind da aber schon was weiter. :ops:
Holländer, 04.10.2011, 20:16


wo hat er vergessen zu halten?
Hobbyfussballer, 04.10.2011, 21:23

Holländer hat folgendes geschrieben:


wo hat er vergessen zu halten?



Richtig. Was kann der Lokführer dafür? Er hat sich gemäß des Plans verhalten, der ihm vorlag.
Tobi, 06.10.2011, 02:16
Steve Jobs ist tot

Er war eines der größten Geister unserer Zeit und der Visionär der Computerbranche. Doch der Krebs setzte Steve Jobs im Laufe der Jahre immer mehr zu. Jetzt ist der Gründer von Apple gestorben.
-> http://www.stern.de/digital/telefon/apple-gruender-gestorben-steve-jobs-ist-tot-1735607.html
Hobbyfussballer, 06.10.2011, 10:46

Tobi hat folgendes geschrieben:
Steve Jobs ist tot

Er war eines der größten Geister unserer Zeit und der Visionär der Computerbranche. Doch der Krebs setzte Steve Jobs im Laufe der Jahre immer mehr zu. Jetzt ist der Gründer von Apple gestorben.
-> http://www.stern.de/digital/telefon/apple-gruender-gestorben-steve-jobs-ist-tot-1735607.html



Als Visionär sehe ich ihn nicht wirklich - was die Technik betrifft. In den Apple-Produkten steckte nie Innovation, sie sind halt schon seit jeher Blender. Der Erfolg begründet sich aber auf Design und sehr gutem Marketing, um Altbekanntem zum endgültigen Durchbruch zu verhelfen. Nicht zu vergessen der Charme von Jobs bei seinen Produktvorstellungen.

Bin mal gespannt, ob seine Nachfolger da mit ihm mithalten können. Sieht ja bis jetzt nicht so aus.
Goldfrosch, 06.10.2011, 11:00
Der einzige, mir bekannte, Visionär, führt meinen Verein in eine strahlende Zukunft.
tombat, 06.10.2011, 11:07

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:
Der einzige, mir bekannte, Visionär, führt meinen Verein in eine strahlende Zukunft.


F95???
Goldfrosch, 06.10.2011, 11:25

tombat hat folgendes geschrieben:

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:
Der einzige, mir bekannte, Visionär, führt meinen Verein in eine strahlende Zukunft.


F95???


Neenee, ich mein schon richtigen Erfolg, so mit kaputtem Verein und Abstiehksplatz in der vierten Liga.

...brüh im Glanze...
Schlot, 06.10.2011, 12:49

Tobi hat folgendes geschrieben:
Steve Jobs ist tot

Er war eines der größten Geister unserer Zeit und der Visionär der Computerbranche. Doch der Krebs setzte Steve Jobs im Laufe der Jahre immer mehr zu. Jetzt ist der Gründer von Apple gestorben.
-> http://www.stern.de/digital/telefon/apple-gruender-gestorben-steve-jobs-ist-tot-1735607.html


Wollte mir schon die makabere Frage erlauben, ob es eine Trauer-App gibt... aber es gibt sie wirklich.

Kerzen-App


Troy Aikman, 06.10.2011, 20:49

Schlot hat folgendes geschrieben:



Zitat:
Studien werden von Medien gerne aufgegriffen, da ja, wenn schon genau untersucht wurde, nicht mehr genau recherchiert werden muss. In der kürzlich herumgereichten Studie zur Internetabhängigkeit (PDF-Datei) ist die von vielen Medien verbreitete Zahl der 560.000 internetsüchtigen Deutschen übrigens nirgends zu lesen – die taucht erst in der Pressemitteilung der Drogenbeauftragten auf.


http://networkedblogs.com/o3T3r
Schlot, 06.10.2011, 22:22

Troy Aikman hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:



Zitat:
Studien werden von Medien gerne aufgegriffen, da ja, wenn schon genau untersucht wurde, nicht mehr genau recherchiert werden muss. In der kürzlich herumgereichten Studie zur Internetabhängigkeit (PDF-Datei) ist die von vielen Medien verbreitete Zahl der 560.000 internetsüchtigen Deutschen übrigens nirgends zu lesen – die taucht erst in der Pressemitteilung der Drogenbeauftragten auf.


http://networkedblogs.com/o3T3r


Auf was willst du hinaus? Der Link der tagesschau basiert genau auf den Mitteilungen. (anders als andere)
Die Glücksstudie oder die Krachstudie sind viel schlimmer. Da sind Professoren und Doktoren... und geben solchen Unfug raus. Glücklich ist man nicht im Osten, da dort viele alte Leute leben, die keinen Anschluss oder Angebote für ihr Alter haben. Da schüttel ich nur mit dem Kopf... aber hauptsache man ist Doktor oder Professor... der arme Lehrstuhl: C -10 Professur.
Schlot, 07.10.2011, 15:52
Spontan-Streik nach Messerattacke auf SNCF-Schaffner

Zumindest das sollte man sich von den Franzosen abgucken. Streik auf der A3 ... wie vermiss ich dich.

Es werde in diesem Jahr 150 Schaffner zusätzlich geben und auch die Bahnpolizei werde verstärkt. "Und wir haben 9000 Kameras in den Zügen. Wir arbeiten an der Sicherheit, aber vor der Tat eines Wahnsinnigen, gibt es keinen absoluten Schutz", so der Bahn-Chef. :roll:
Schlot, 10.10.2011, 07:06
Erste Prognose nach Parlamentswahlen - Polens Regierungspartei liegt klar vorn

:prost was ein Glück.
Schlot, 11.10.2011, 21:47
"Krok" erstmals in NRW aufgetaucht: Neue Horror-Droge aus Russland

"Der Junkie verfault von innen", heißt es drastisch in einem Internet-Forum zum Thema.
Schlot, 13.10.2011, 15:09
Krankenkassen machen Milliardenplus

Inflation steigt auf ein neues Jahreshoch - Vor allem Energie und Lebensmittel wurden teurer
Troy Aikman, 19.10.2011, 20:40
In Deutschland boomt die Teilzeit

Interessant:

Zitat:
Zudem ist laut DIW der Beschäftigungszuwachs in den letzten zehn Jahren - in diesem Zeitraum sei in Deutschland die Zahl der Erwerbstätigen deutlich gewachsen - allein durch einen Zuwachs der Teilzeitarbeitsplätze zustande gekommen. Denn innerhalb desselben Zeitraumes habe sich die Zahl der geleisteten Arbeitsstunden in Deutschland kaum erhöht.

Tobi, 20.10.2011, 16:00
Muammar al Gaddafi: Libyscher Übergangsrat verkündet Tod des Ex-Machthabers

Muammar al Gaddafi ist offenbar tot. Der Nationale Übergangsrat in Libyen teilte mit, dass der ehemalige Machthaber in Sirte festgenommen und dabei tödlich verletzt worden sei.
Weiter: http://www.focus.de/politik/weitere-meldungen/muammar-al-gaddafi-libyscher-uebergangsrat-verkuendet-tod-des-ex-machthabers_aid_676573.html
Schlot, 21.10.2011, 11:40

Tobi hat folgendes geschrieben:
Muammar al Gaddafi: Libyscher Übergangsrat verkündet Tod des Ex-Machthabers

Muammar al Gaddafi ist offenbar tot. Der Nationale Übergangsrat in Libyen teilte mit, dass der ehemalige Machthaber in Sirte festgenommen und dabei tödlich verletzt worden sei.
Weiter: http://www.focus.de/politik/weitere-meldungen/muammar-al-gaddafi-libyscher-uebergangsrat-verkuendet-tod-des-ex-machthabers_aid_676573.html


Man darf gespannt sein... was ich mir so an Videos angesehen habe... nicht besser als der Diktator.

Tobi, 23.10.2011, 12:45
Hacker planen Großangriff am 5. November
Anonymous nimmt Facebook ins Visier

Anonymous plant offenbar eine Attacke auf Facebook. Die Hacker-Gruppe will das soziale Netzwerk am 5. November „zerstören“ und damit die Privatsphäre aller Nutzer schützen. Anonymous arbeitet unterdessen mit „Anonplus“ an einem eigenen Netzwerk.
-> http://www.faz.net/aktuell/technik-motor/computer-internet/hacker-planen-grossangriff-am-5-november-anonymous-nimmt-facebook-ins-visier-11112759.html
Schlot, 24.10.2011, 14:38
Wer nicht das Gleiche glaubt wie ich, muss ausgerottet werden", spricht der Herr von Weizsäcker, der 1963 den Friedenspreis des Deutschen Buchhandels erhalten hat.

Hui, der verschollene Genosse von Carl Duisberg...
Tobi, 25.10.2011, 20:04
BGH-Urteil regelt Löschpflicht:
Neues Verfahren bei Online-Beleidigungen

Was tun gegen Beleidigungen in Blogs oder Forenbeiträgen? Der Bundesgerichtshof hat betroffenen Usern und Providern mit einem Urteil von Dienstag (25.10.2011) eine konkrete Antwort darauf geliefert. Für die Provider besteht nun eine klar geregelte Löschpflicht.
Weiter: http://www1.wdr.de/themen/digital/blogurteil100.html
Schlot, 27.10.2011, 10:27
Stalins Klassenterror kostete mehr als 7. Mio. Menschen das Leben vor dem 2. Weltkrieg

Wernher von Braun: "Mein Land hat zwei Weltkriege verloren", schreibt er. "Diesmal möchte ich auf der Seite der Sieger stehen."


Troy Aikman, 27.10.2011, 17:56



Brauche Nachhilfe. Verstehe "Klassenterror" nicht.
Schlot, 27.10.2011, 21:29



Steht doch im Text: Vernichtung von "Staatsfeinden", sozialen und ethnischen Gruppen.

Im „Klassenterror“ um 1937/38, mit denen Stalin vermeintliche oder tatsächliche Feinde, oft ganze soziale Gruppen wie die Kulaken vernichten ließ, setzt sich die Katastrophe fort.


Schlot, 27.10.2011, 22:47
Apple macht Bonner Café das Logo streitig

Das kleine Bonner Café „Apfelkind“ hat Ärger mit dem Weltkonzern Apple. Der Technologiegigant wehrt sich gegen das Logo des Ladens. Apple beklagt eine Verwechslungsgefahr. Die Betreiberin des Cafés ist überrascht.

Hier besteht eher Verwechslungsefahr: Apfel

Naja, wer Chinesen für billige Handys in den Tod treibt, der macht auch bei sowas nicht halt. Hauptsache man macht sich zum Mörder... ähm coolen Handybesitzer. :pfeiff
Tobi, 27.10.2011, 22:48

Schlot hat folgendes geschrieben:
Apple macht Bonner Café das Logo streitig

Das kleine Bonner Café „Apfelkind“ hat Ärger mit dem Weltkonzern Apple. Der Technologiegigant wehrt sich gegen das Logo des Ladens. Apple beklagt eine Verwechslungsgefahr. Die Betreiberin des Cafés ist überrascht.

Hier besteht eher Verwechslungsefahr: Apfel

Naja, wer Chinesen für billige Handys in den Tod treibt, der macht auch bei sowas nicht halt. Hauptsache man macht sich zum Mörder... ähm coolen Handybesitzer. :pfeiff

War heute auch inner WZ, lächerlich!
Troy Aikman, 28.10.2011, 14:59

Schlot hat folgendes geschrieben:



Steht doch im Text: Vernichtung von "Staatsfeinden", sozialen und ethnischen Gruppen.

Im „Klassenterror“ um 1937/38, mit denen Stalin vermeintliche oder tatsächliche Feinde, oft ganze soziale Gruppen wie die Kulaken vernichten ließ, setzt sich die Katastrophe fort.



Den Textstelle habe ich auch gelesen. Der Begriff "Klassenterror" ist an dieser Stelle für mich nicht begreifbar. Da bin ich einfach zu dumm dafür. Desweiteren wird nicht erkärt warum es zu diesen Morden kam.
Der Text ist für meinen Geschmack generell verfasst in der Weise die Nazibarbarei zu verharmlosen und eine gewisse Relativierung der Braunen durch die Hintertür zu ermöglichen.
Die Naziverbrechen sind singulär und einzigartig. Das war ein weltweit angelegtes Mordprogramm. Wären die nicht gestoppt worden... :-/ Auschwitz z.B., war eine Fabrik zur Vernichtung von Menschen und Schaffung von Gebrauchswerten wie Kleider, Gold, Haare, Seife...

Hannah Ahrendt beschrieb das in "Banalität des Bösen":

Zitat:
"Nicht persönlicher Haß durfte hier wirksam sein, noch nicht einmal persönliche Grausamkeit, sonder einzig jene Banalität des Bösen von Buchhaltertypen, fleißigen Ingenieuren und deutschen Pflichtmenschen, die alle menschlichen Regungen den Opfern gegenüber ersticken mussten für den "höheren Zweck" einer Art Menscheitserlösung."


Der zusammenbrechende Kapitalismus im Westen war es mit seiner Unterscheidung zur Systemrettung in
-raffendes (=jüdisch, Spekulanten, böse) und
-schaffendes (=antijüdisch, Unternehmer, gut) Kapital
der den Naziterror an die Macht brachte. Die Sowjetunion hatte zu der Zeit keine Krise sondern Wachstum auf staatskapitalistischer Art im Sinne einer nachholenden Modernisierung.


Zitat:
Eine ganze Anzahl deutscher Facharbeiter war in sowjetischen Fabriken beschäftigt. Doch nicht genug damit, die Sowjetunion sicherte durch ihre Nachfrage nach Industriegütern auch Arbeitsplätze in Deutschland. 1931 wurden 74% der von Deutschland ausgeführten Werkzeugmaschinen an sowjetische Betriebe geliefert. (Blaich 1985,Seite 75)


Jüdische sowie andere Intellektuelle hatten eine andere Vorstellung vom Aufbau des Sozialismus. Diskussionen gewannen die Oberhand über Produktionen. Es gab langwierige Debatten die meist jüdisch initiert waren über Sinn und Zweck dessen was da produziert wird und unter welchen Bedingungen, mit welchen Folgen u.s.w Für Stalin und sein Projekt der Zwangsindustrialisierung und Durchsetzung von Arbeitsnormen frühkapitalistischer Art war das alles Zeitverschwendung und dummes Geschwätz. Die Leute sollten gefälligst das Maul halten und unter dem Arbeitsterror funktionieren (läuft heute automatisch... ;-) ). Schwierig, denn der hatte es damals mit einer weistesgehend "störrisch" bäuerlich sozialisierten Bevölkerung zu tun. Die schlimmsten Greuel auf russischer Seite fanden jedoch erst nach Hitlers Machtantritt statt. Die russischen Eliten wussten was da auf sie zukommt, siehe Arier = Herren und die Slawen = Sklaven...

Endgebnis dieses Horrors:
Rund 55 Millionen Menschen verloren ihr Leben, große Teile Europas und Asiens waren verwüstet.

mark208, 28.10.2011, 15:11
Jetzt wirds aber zu politisch. Ich möchte nur zu bedenken geben, dass der Versuch, alle GEnozide dem Naziterror unterzuordnen letztlich eine Verharmlosung des GEnozids an sich ist. Warum darf man diese Gräueltaten nicht erwähnen ohne dass sofort reflexartig der Ruf Verharmlosung, die [***] waren die schlimmsten kommen.

Wird den Opfern des Genozids nicht gerecht.
Troy Aikman, 28.10.2011, 15:34

mark208 hat folgendes geschrieben:
Jetzt wirds aber zu politisch.


Der "Schlot" hat damit angefangen. :-P
Kann das so nicht stehen lassen... :-/
Mar_tin, 28.10.2011, 16:17

mark208 hat folgendes geschrieben:
Jetzt wirds aber zu politisch. Ich möchte nur zu bedenken geben, dass der Versuch, alle GEnozide dem Naziterror unterzuordnen letztlich eine Verharmlosung des GEnozids an sich ist. Warum darf man diese Gräueltaten nicht erwähnen ohne dass sofort reflexartig der Ruf Verharmlosung, die [***] waren die schlimmsten kommen.

Wird den Opfern des Genozids nicht gerecht.

Ich möchte einmal die Frage aufwerfen, ob man einen Begriff wie "Genozid" wirklich in dem Sinne "zweckentfremden" muss, dass man das G und das E durch die Schreibweise "GE" besonders hervorhebt. Vor dem Hintergrund der Bedeutung des Wortes "Genozid" halte ich dies für unangemessen. Das ist sicherlich keine Frage, die einer intensiven Diskussion bedarf, aber mir stößt es ein wenig sauer auf.
mark208, 29.10.2011, 00:03
Sorry, ich schreib 10-Finger und hab oft das Prob, dass die Shift Taste bein zweiten Buchstaben noch gedrückt ist. Hat null mit Gelsenkirchen zu tun.
crasyboy83, 29.10.2011, 00:13
Neues Abfallgesetz: Das Ende des Tonnen-Wirrwarrs

Das Aus für die gelbe Tonne
Wiederverwerten statt verbrennen - Union und FDP wollen zum Wohle der Umwelt und zur Minderung der Rohstoffabhängigkeit das Recycling von Müll weiter stärken. Dazu wurde die Reform des Kreislaufwirtschaftsgesetzes beschlossen. Es ist die Basis für ein weiteres Gesetz zur Einführung der vieldiskutierten Wertstofftonne.

weiter hier
Troy Aikman, 01.11.2011, 09:58
Die "Krise" schlägt auf den Magen...


Zitat:
Griechenlands Finanzminister Evangelos Venizelos ist am Dienstag mit Magenproblemen in ein Athener Krankenhaus eingeliefert worden.


weil:

Zitat:
Am Montagabend hatte der griechische Ministerpräsident Giorgos Papandreou überraschend eine Volksabstimmung über das Hilfspaket angekündigt.



http://www.nzz.ch/nachrichten/politik/international/griechischer_finanzminister_ins_spital_eingeliefert_1.13181077.html
Aximeindorf, 02.11.2011, 13:22
Ne ist das gefährlich hier. War aber immerhin 300 m weit weg :confused:


http://www.general-anzeiger-bonn.de/index.php?k=loka&itemid=10001&detailid=958369
Schlot, 02.11.2011, 18:21
Brandanschlag auf Pariser Satiremagazin

Bei der Tat wird ein islamistischer Hintergrund vermutet. Denn der Titel der heutigen Sonderausgabe zeigt den Propheten Mohammed als Karikatur.

Titanic statt Scharia!
Goldfrosch, 07.11.2011, 15:41
http://www.noz.de/lokales/58500677/falsche-erdbebenwarnung-versetzt-quakenbruecker-griechen-in-panik
Schlot, 07.11.2011, 16:24
Adenauers vertane Chance zur Wiedervereinigung

1952 schlug Stalin in einer Note die deutsche Wiedervereinigung vor. Ihre Ablehnung nannte Herbert Wehner "Adenauers größten Fehler". Zu Recht?
Man wartet bis heute... GG. f. d. BRD, S. 274-275.

Die griechische Demokratie erfand den Völkermord Ohje...
Schlot, 10.11.2011, 22:54
Kritik an Bambi-Verleihung - Kein Applaus für Rapper Bushido

Die Verleihung des Bambi-Integrationspreises an den Rapper Bushido sorgt für Kritik.


Erst der Fraueinsperrer Özil und jetzt der Hass-Rapper Bushido. :D
crasyboy83, 10.11.2011, 23:06
gab auch nur wenig applaus
aber klasse rede von ihm
Wupper-Olli, 11.11.2011, 01:52

crasyboy83 hat folgendes geschrieben:
gab auch nur wenig applaus
aber klasse rede von ihm


Er hat den Spieß rumgedreht, würde ich sagen!
Schlot, 11.11.2011, 02:02
Video zur Rede + Vorspann


Troy Aikman, 11.11.2011, 15:40

crasyboy83 hat folgendes geschrieben:

aber klasse rede von ihm



Naja, das hätte auch alles in fünf Sätzen gesagt werden können... :pfeiff
BZBE, 12.11.2011, 17:06
"Möglicherweise habe der Geheimdienst mehr über die Hintergründe der Taten gewusst, als bisher bekannt sei.

Uhl nimmt mit seiner Aussage Bezug auf die Erkenntnis, dass das Zwickauer Trio in der rechtsextremistischen Gruppe "Thüringer Heimatschutz" aktiv war. Dessen Kopf war ein V-Mann des Thüringer Verfassungsschutzes."

http://www.tagesschau.de/inland/polizistenmord112.html

:-/

und mal nebenbei möchte ich kurz anmerken, dass der aufschrei der empörten damls bei der raf irgendwie höher war, oder? aber waren ja nur "döner-morde". man, was ein selten dämlicher begriff.

loyal-1954, 12.11.2011, 17:31
Was ich nicht nachvollziehen kann ist, dass sich niemand in der sonst kritischen Republik mal Gedanken darüber gemacht hat, wieso es 16 Landesämter für Verfassungsschutz gibt. Für mich absolut nicht nachvollziehbar. Diese sind nur ihrem jeweiligen Landesfürsten Rechenschaft schuldig (!) Meiner Meinung nach, kann man hier eine Menge Geld sparen, indem diese unnützen und undemokratischen Landesverfassungsschützer (in Bezug auf ihrer Kontrolle) abschafft. Ein gutausgestatteter, effektiver Inlandsdienst (Bundesamt f.Verfassungsschutz) reicht absolut. Dann weiß die Linke auch was die Rechte so treibt.....
mark208, 12.11.2011, 21:26
Wir sind ein förderalistischer Bundesstaat. Wir leben im Land Nordrhein-Westfalen. Dieses Land ist Mitgiied einer Bundesrepublik.

Was du sagst, mag aus vielen Gründen richtig sein. Aber die Forderung alles dem Bund zu überlassen ist eben aus föderalsitischen Gründen falsch. Die Recht4 der Bundesländer werden eh viel zu oft ausgehöhlt, ich halte es eher für wichtiger die Länder zu stärken.
Schlot, 13.11.2011, 00:56

mark208 hat folgendes geschrieben:
Wir sind ein förderalistischer Bundesstaat. Wir leben im Land Nordrhein-Westfalen. Dieses Land ist Mitgiied einer Bundesrepublik.

Was du sagst, mag aus vielen Gründen richtig sein. Aber die Forderung alles dem Bund zu überlassen ist eben aus föderalsitischen Gründen falsch. Die Recht4 der Bundesländer werden eh viel zu oft ausgehöhlt, ich halte es eher für wichtiger die Länder zu stärken.


Die sind doch eh qua Verfassung dazu gezwungen...
BZBE, 13.11.2011, 01:34
erfolgreiche ermittlungen gegen die leute in "ihrer" organisation (bspw. des "Thüringer Heimatschutzes" ) seitens der v-männer werden aus finanziellen gründen gar nicht angestrebt. ;-)

übrigens wird es immer seltsamer, wenn man sich ein bisschen einliest:

"Damals nahm die Kasseler Polizei einen Mitarbeiter des Hessischen Landesamtes für Verfassungsschutz als Verdächtigen fest, weil er zum Zeitpunkt der Erschießung des Internetcafébetreibers Halit Y. am Tatort war, sich aber als einziger der Anwesenden nicht für eine Zeugenaussage meldete. Hinzu kam, dass ein anderer Zeuge den Mann angeblich mit einer Tüte sah, wie sie in den "Döner-Morden" eine Rolle bei der Beseitigung von Patronenhülsen gespielt haben soll. Dass er darüber hinaus kriminologische Fachliteratur zu Serienmorden las, war der Staatsanwaltschaft zwar einen Hinweis an die Presse wert, reichte aber nicht für einen Haftbefehl. Beim hessischen Verfassungsschutz war am Samstag niemand für Fragen bezüglich dieses Mitarbeiters zu erreichen."

http://www.heise.de/tp/blogs/8/150823

ich bin ja kein verschwörungsfan. aber um zu merken, dass an der ganzen geschichte etwas nicht stimmt muss man das auch nicht sein. jahrelang mordend und unbemerkt durch die lande ziehend, aber kontakt zum verfassungsschutz haben... und dann diese infos.

edit: an sowas will ich jetzt gar nicht mal denken :pfeiff
http://de.wikipedia.org/wiki/Gladio

der abschnitt über das oktoberfestattentat ist da auch lesenswert...
Schlot, 13.11.2011, 01:53
Noch ein wenig Öl.
Ernst Klee - Wer war was vor und nach 1945.
Hubert Rottleuthner - Karrieren und Kontinuitäten deutscher Justizjuristen vor und nach 1945

Holländer, 13.11.2011, 02:42
hab es schon ein paar mal gesagt, die größten verbrecher in deutschland tragen uniform und robe.
Geier, 13.11.2011, 09:42

Holländer hat folgendes geschrieben:
hab es schon ein paar mal gesagt, die größten verbrecher in deutschland tragen uniform und robe.


kann man so sagen, muss man aber nicht.

Gerade in Bezug auf die jahrelang ausbleibenden Ermittlungserfolge bezüglich des Mordes in Heilbronn, stützen die jetzigen Erkenntnisse mein Bauchgefühl, dass an der Tatsache, dass man über 4 Jahre angeblich keine Spur hatte und stattdessen diesem ominösen DNA-Phantom nachjagte, was faul ist...
Troy Aikman, 13.11.2011, 10:55
Vielleicht fällt denen bei ihren Ermittlungen auf das ein sogenannter "Verfassungsschutz" etwas beschützt, was es in der BRD gar nicht gibt - nämlich eine Verfassung. ;-)
Die BRD hat nur ein Grundgesetz welches am 8. Mai 1949 beschlossen und von den Alliierten genehmigt wurde.

http://www.bundestag.de/dokumente/rechtsgrundlagen/grundgesetz/index.html
Dixiclaw, 13.11.2011, 12:45

Troy Aikman hat folgendes geschrieben:
Vielleicht fällt denen bei ihren Ermittlungen auf das ein sogenannter "Verfassungsschutz" etwas beschützt, was es in der BRD gar nicht gibt - nämlich eine Verfassung. ;-)
Die BRD hat nur ein Grundgesetz welches am 8. Mai 1949 beschlossen und von den Alliierten genehmigt wurde.

http://www.bundestag.de/dokumente/rechtsgrundlagen/grundgesetz/index.html


Leider ist diese Aussage nicht ganz korrekt:

Artikel 146 des GG besagt zwar:

Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

Aber da unser tolles GG kein Referendum vorsieht, wurde der Bürger mal wieder übergangen und unsere tollen Volksvertreter haben mit der Wiedervereinigung einfach das GG zur Verfassung erklärt:

http://www.bundesregierung.de/Webs/Breg/DE/GrundgesetzGesetze/InformationenueberdasGrundgesetz/informationen-ueber-das-grundgesetz.html

Auszug:

Mit dem Vollzug der staatlichen Einheit Deutschlands am 3. Oktober 1990 ist das Grundgesetz zur gesamtdeutschen Verfassung geworden.

Ein wenig Geschichte zum GG:

http://www.bpb.de/themen/AAWX7W,0,Warum_Deutschlands_Verfassung_Grundgesetz_hei%DFt.html



Holländer, 13.11.2011, 12:48

Dixiclaw hat folgendes geschrieben:

Troy Aikman hat folgendes geschrieben:
Vielleicht fällt denen bei ihren Ermittlungen auf das ein sogenannter "Verfassungsschutz" etwas beschützt, was es in der BRD gar nicht gibt - nämlich eine Verfassung. ;-)
Die BRD hat nur ein Grundgesetz welches am 8. Mai 1949 beschlossen und von den Alliierten genehmigt wurde.

http://www.bundestag.de/dokumente/rechtsgrundlagen/grundgesetz/index.html


Leider ist diese Aussage nicht ganz korrekt:

Artikel 146 des GG besagt zwar:

Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

Aber da unser tolles GG kein Referendum vorsieht, wurde der Bürger mal wieder übergangen und unsere tollen Volksvertreter haben mit der Wiedervereinigung einfach das GG zur Verfassung erklärt:

http://www.bundesregierung.de/Webs/Breg/DE/GrundgesetzGesetze/InformationenueberdasGrundgesetz/informationen-ueber-das-grundgesetz.html

Auszug:

Mit dem Vollzug der staatlichen Einheit Deutschlands am 3. Oktober 1990 ist das Grundgesetz zur gesamtdeutschen Verfassung geworden.

Ein wenig Geschichte zum GG:

http://www.bpb.de/themen/AAWX7W,0,Warum_Deutschlands_Verfassung_Grundgesetz_hei%DFt.html



und warum wird das deutsche volk bei wichtigen fragen nicht gefragt? genau, weil die politik dann ständig auf die schnauze fallen würde!
Goldfrosch, 13.11.2011, 13:42


...nicht pauschal, aber leider seit vielen Jahren mein Eindruck.
buettelbruns, 13.11.2011, 13:44
Die Deutschen. Ein politisches Volk. Daher auch die immense Wahlbeteiligung.
Schlot, 13.11.2011, 14:12

Dixiclaw hat folgendes geschrieben:

Troy Aikman hat folgendes geschrieben:
Vielleicht fällt denen bei ihren Ermittlungen auf das ein sogenannter "Verfassungsschutz" etwas beschützt, was es in der BRD gar nicht gibt - nämlich eine Verfassung. ;-)
Die BRD hat nur ein Grundgesetz welches am 8. Mai 1949 beschlossen und von den Alliierten genehmigt wurde.

http://www.bundestag.de/dokumente/rechtsgrundlagen/grundgesetz/index.html


Leider ist diese Aussage nicht ganz korrekt:

Artikel 146 des GG besagt zwar:

Dieses Grundgesetz, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für das gesamte deutsche Volk gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.

Aber da unser tolles GG kein Referendum vorsieht, wurde der Bürger mal wieder übergangen und unsere tollen Volksvertreter haben mit der Wiedervereinigung einfach das GG zur Verfassung erklärt:

http://www.bundesregierung.de/Webs/Breg/DE/GrundgesetzGesetze/InformationenueberdasGrundgesetz/informationen-ueber-das-grundgesetz.html

Auszug:

Mit dem Vollzug der staatlichen Einheit Deutschlands am 3. Oktober 1990 ist das Grundgesetz zur gesamtdeutschen Verfassung geworden.

Ein wenig Geschichte zum GG:

http://www.bpb.de/themen/AAWX7W,0,Warum_Deutschlands_Verfassung_Grundgesetz_hei%DFt.html




Schreib mal der bpb, warum es dann keine Verfassung im rechtlichen Sinne ist. Du wirst keine Antwort bekommen. Keine völkerrechtlichen Verträge seit bestehen des GG. So etwas Verfassung zu nennen, ist ohnehin lachhaft... ein Volk wählt die Verfassung und nicht die Besatzungsmacht aus der das GG entstand (2 Staaten)
Holländer, 13.11.2011, 17:52

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:


...nicht pauschal, aber leider seit vielen Jahren mein Eindruck.

ja goldi aber nicht in deutschland sondern in norwegen
Troy Aikman, 13.11.2011, 20:05

Dixiclaw hat folgendes geschrieben:

Aber da unser tolles GG kein Referendum vorsieht, wurde der Bürger mal wieder übergangen und unsere tollen Volksvertreter haben mit der Wiedervereinigung einfach das GG zur Verfassung erklärt:



"Übergangen" ist sehr höflich ausgedrückt. Dagegen ist ein Herr Runge ein lupenreiner Demokrat ... :-P


mark208, 13.11.2011, 20:23
Wir haben ein Grundgesetz, weil man 1949 nicht von Verfassung sprechen wollte, weil diese dem einigen Deutschland vorbehalten sein sollte.

Über die amerikanische oder engliche Verfassung ist auch nie vom Volk aus abgestimmt worden.

Was soll das Bashing gegen die beste Verfassung, die dieses Land und Volk je hatten?

Wirkt ein bischen nach Klugscheisserei, halte ich aber für bedenklich.
BZBE, 13.11.2011, 22:58

Holländer hat folgendes geschrieben:

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:


...nicht pauschal, aber leider seit vielen Jahren mein Eindruck.

ja goldi aber nicht in deutschland sondern in norwegen


nö, auch hier...

da hat der özdemir grad auch was passendes beim jauch zu gesagt.
Schlot, 14.11.2011, 03:10

mark208 hat folgendes geschrieben:
Wir haben ein Grundgesetz, weil man 1949 nicht von Verfassung sprechen wollte, weil diese dem einigen Deutschland vorbehalten sein sollte.

Über die amerikanische oder engliche Verfassung ist auch nie vom Volk aus abgestimmt worden.

Was soll das Bashing gegen die beste Verfassung, die dieses Land und Volk je hatten?

Wirkt ein bischen nach Klugscheisserei, halte ich aber für bedenklich.


Welches Volk? Meinst du Staatsangehörigkeit "Deutsch" Volk? :-D
Das GG ist eines der am einfachsten zu ändernden Rechtsdokumente. Woraus hat man da bitte gelernt? Da ist DK + Souveränität besser dran.
Goldfrosch, 14.11.2011, 11:07

Holländer hat folgendes geschrieben:

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:


...nicht pauschal, aber leider seit vielen Jahren mein Eindruck.

ja goldi aber nicht in deutschland sondern in norwegen


Den Hintergrund habe ich durchaus erkannt, fand es trotzdem passend ;-)

Neuer Versuch:

2:27
Tobi, 17.11.2011, 13:25
Scientology-Anhänger als Parteimitglieder
Sektenmitglieder bringen Piraten in Bedrängnis

Erst Rechtsextreme, dann Scientologen: Weil in ihren Reihen auch Mitglieder der Scientology-Sekte sein sollen, stehen die Piraten erneut in der Kritik. Während die Bundespartei Religion als Privatsache deklariert, überlegt man im betroffenen Landesverband, wie man die unliebsamen Anhänger wieder loswerden kann.
-> http://www.sueddeutsche.de/politik/scientology-anhaenger-als-parteimitglieder-sektenmitglieder-bringen-piraten-in-bedraengnis-1.1191210

---

Deutschland drohen Extremhitze, Dürre und Tornados
Die Folgen der Klimaerwärmung würden unterschätzt, warnt der Klimaforscher Mojib Latif: Auch in Deutschland könnte künftig Extremhitze herrschen.
-> http://www.welt.de/wissenschaft/umwelt/article13719845/Deutschland-drohen-Extremhitze-Duerre-und-Tornados.html?fb_ref=artikelende&fb_source=profile_oneline
Schlot, 17.11.2011, 14:06

Tobi hat folgendes geschrieben:
Scientology-Anhänger als Parteimitglieder
Sektenmitglieder bringen Piraten in Bedrängnis

Erst Rechtsextreme, dann Scientologen: Weil in ihren Reihen auch Mitglieder der Scientology-Sekte sein sollen, stehen die Piraten erneut in der Kritik. Während die Bundespartei Religion als Privatsache deklariert, überlegt man im betroffenen Landesverband, wie man die unliebsamen Anhänger wieder loswerden kann.
-> http://www.sueddeutsche.de/politik/scientology-anhaenger-als-parteimitglieder-sektenmitglieder-bringen-piraten-in-bedraengnis-1.1191210

---


Willy Brandt war doch auch in der SPD... also warum das Theater?
Goldfrosch, 18.11.2011, 10:47

Schlot hat folgendes geschrieben:

Tobi hat folgendes geschrieben:
Scientology-Anhänger als Parteimitglieder
Sektenmitglieder bringen Piraten in Bedrängnis

Erst Rechtsextreme, dann Scientologen: Weil in ihren Reihen auch Mitglieder der Scientology-Sekte sein sollen, stehen die Piraten erneut in der Kritik. Während die Bundespartei Religion als Privatsache deklariert, überlegt man im betroffenen Landesverband, wie man die unliebsamen Anhänger wieder loswerden kann.
-> http://www.sueddeutsche.de/politik/scientology-anhaenger-als-parteimitglieder-sektenmitglieder-bringen-piraten-in-bedraengnis-1.1191210

---


Willy Brandt war doch auch in der SPD... also warum das Theater?


Jaja,
und der erste WK wurde nur aufgrund des Dolchstoßes verloren ;-)
Schlot, 18.11.2011, 11:53

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:

Tobi hat folgendes geschrieben:
Scientology-Anhänger als Parteimitglieder
Sektenmitglieder bringen Piraten in Bedrängnis

Erst Rechtsextreme, dann Scientologen: Weil in ihren Reihen auch Mitglieder der Scientology-Sekte sein sollen, stehen die Piraten erneut in der Kritik. Während die Bundespartei Religion als Privatsache deklariert, überlegt man im betroffenen Landesverband, wie man die unliebsamen Anhänger wieder loswerden kann.
-> http://www.sueddeutsche.de/politik/scientology-anhaenger-als-parteimitglieder-sektenmitglieder-bringen-piraten-in-bedraengnis-1.1191210

---


Willy Brandt war doch auch in der SPD... also warum das Theater?


Jaja,
und der erste WK wurde nur aufgrund des Dolchstoßes verloren ;-)


Es ist egal wer den Dolchstoß symbolisiert. Aber es gab genug Dolche, die auf Deutschland gerichtet waren. 8-)
Österreich-Ungarn war damals das militärische Italien. Die zu unterstützen war kein guter Plan - daher eher Harakiri.
Schlot, 23.11.2011, 19:08
Guttenberg kauft sich frei - 20.000 Euro


Troy Aikman, 23.11.2011, 19:49
10 Jahre Riester-Rente - Schlechte Noten für private Altersvorsorge
Sconx, 25.11.2011, 18:58

Zitat:
Dortmunder zeigt Papst an: Benedikt nicht angeschnallt

Dortmunder Bürger zeigt den Papst an. Benedikt der XVI. sei bei seinem Besuch in Freiburg im Papamobil nicht angeschnallt gewesen. weiter...
Quelle: abendblatt.de

Schlot, 25.11.2011, 19:04

Sconx hat folgendes geschrieben:

Zitat:
Dortmunder zeigt Papst an: Benedikt nicht angeschnallt

Dortmunder Bürger zeigt den Papst an. Benedikt der XVI. sei bei seinem Besuch in Freiburg im Papamobil nicht angeschnallt gewesen. weiter...
Quelle: abendblatt.de


Deutschland.
Schlot, 30.11.2011, 00:09
BND vernichtet Unterlagen - 250 Akten mit NS-Bezug sind weg


Troy Aikman, 04.12.2011, 19:08

Zitat:
Iranisches Militär schiesst US-Drohne ab




http://www.nzz.ch/nachrichten/digital/iranisches_militaer_schiesst_us-drohne_ab_1.13511162.html
Hobbyfussballer, 04.12.2011, 20:15
Rot-Blau.com ist wieder bunt!!!!!!!!!!!!!!!!!
Hochsitz91, 04.12.2011, 22:00

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:
Rot-Blau.com ist wieder bunt!!!!!!!!!!!!!!!!!


Oh mein Gott, ist Tobi jetzt etwa linientreu, schreibt er für die offizielle Seite oder wird demnächst wohlmöglich sogar Pressesprecher? :shock:
Tobi, 04.12.2011, 22:05

Hochsitz91 hat folgendes geschrieben:

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:
Rot-Blau.com ist wieder bunt!!!!!!!!!!!!!!!!!


Oh mein Gott, ist Tobi jetzt etwa linientreu, schreibt er für die offizielle Seite oder wird demnächst wohlmöglich sogar Pressesprecher? :shock:

Hrhr... 8-)
Sonnborner, 04.12.2011, 22:27

Hochsitz91 hat folgendes geschrieben:

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:
Rot-Blau.com ist wieder bunt!!!!!!!!!!!!!!!!!


Oh mein Gott, ist Tobi jetzt etwa linientreu, schreibt er für die offizielle Seite oder wird demnächst wohlmöglich sogar Pressesprecher? :shock:


Oder unser beliebter Präsident ist von Aliens auf nimmerwiedersehen entführt worden oder die Ligakonkurrenz ist wie erwartet pleite und wir steihken doch auf
Goldfrosch, 04.12.2011, 23:05

Hochsitz91 hat folgendes geschrieben:

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:
Rot-Blau.com ist wieder bunt!!!!!!!!!!!!!!!!!


Oh mein Gott, ist Tobi jetzt etwa linientreu, schreibt er für die offizielle Seite oder wird demnächst wohlmöglich sogar Pressesprecher? :shock:

Evtl. War er es ja schon immer?!? :o
Troy Aikman, 11.12.2011, 13:29
Mister Germany 2012:




Zitat:

Der neue "Mister Germany" ist 1,85 Meter groß, mit 26 Jahren schon Geschäftsführer und hört auf den ungewöhnlichen Namen Almondy Rose. Das Schönheitsgen scheint bei ihm in der Familie zu liegen.


http://www.hna.de/nachrichten/niedersachsen/mister-germany-2012-hna-1525381.html
Schlot, 13.12.2011, 15:46
5-Zentner-Bombe aus dem 2. Weltkrieg entschärft

Eine Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg hat am Dienstag das Kasseler Uni-Viertel in Atem gehalten. Bauarbeiter hatten die Fünf-Zentner-Fliegerbombe mit Aufschlagzünder bei Arbeiten auf der Baustelle für das neue Hörsaal-Campuscenter entdeckt.


Wieso entschärfen? Den armen Ingenieuren wird ihr Arbeitsmaterial weggenommen... :-(
Tobi, 13.12.2011, 19:47
Rechte Parteienfinanzierung
Spenden für die NPD

Bei der NPD in Bremen ist eine Spendenliste aufgetaucht: Unter den Geldgebern ist auch der Chef einer alteingesessenen Firma aus der Hansestadt.

-> http://www.taz.de/!69929/
(man achte auf die Bildunterschrift!)
Schlot, 13.12.2011, 21:28

Tobi hat folgendes geschrieben:
Rechte Parteienfinanzierung
Spenden für die NPD

Bei der NPD in Bremen ist eine Spendenliste aufgetaucht: Unter den Geldgebern ist auch der Chef einer alteingesessenen Firma aus der Hansestadt.

-> http://www.taz.de/!69929/
(man achte auf die Bildunterschrift!)


Was in vergangenen 130 Jahren immer wieder gelungen ist, wird auch zukünftig gelingen! :-O
Tobi, 14.12.2011, 12:47
Überraschender Rückzug
Christian Lindner tritt als FDP-Generalsekretär zurück

Christian Lindner sagt, er wolle eine neue Dynamik ermöglichen - und habe aus "Respekt" vor seiner Partei entschieden. Aus den Reihen der FDP gibt es eine erste bedauernde Stimme.
Weiter: http://www.tagesspiegel.de/politik/christian-lindner-tritt-als-fdp-generalsekretaer-zurueck/5957982.html
Goldfrosch, 14.12.2011, 13:55

Tobi hat folgendes geschrieben:
Überraschender Rückzug
Christian Lindner tritt als FDP-Generalsekretär zurück

Christian Lindner sagt, er wolle eine neue Dynamik ermöglichen - und habe aus "Respekt" vor seiner Partei entschieden. Aus den Reihen der FDP gibt es eine erste bedauernde Stimme.
Weiter: http://www.tagesspiegel.de/politik/christian-lindner-tritt-als-fdp-generalsekretaer-zurueck/5957982.html


Jetzt kommt bestimmt ein Elfjähriger :roll:
Wupper-Olli, 14.12.2011, 14:03

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:

Tobi hat folgendes geschrieben:
Überraschender Rückzug
Christian Lindner tritt als FDP-Generalsekretär zurück

Christian Lindner sagt, er wolle eine neue Dynamik ermöglichen - und habe aus "Respekt" vor seiner Partei entschieden. Aus den Reihen der FDP gibt es eine erste bedauernde Stimme.
Weiter: http://www.tagesspiegel.de/politik/christian-lindner-tritt-als-fdp-generalsekretaer-zurueck/5957982.html


Jetzt kommt bestimmt ein Elfjähriger :roll:


Fipsi macht dat schon.....
ladalars, 14.12.2011, 21:32
Lindner sagte mal zu mir: "In Wuppertal bin ich nur geboren, weil meine Eltern es nicht mehr rechtzeitig nach Wermelskirchen ins Krankenhaus geschafft haben." Stolz klingt irgendwie anders... :-(

Ölberg 63, 14.12.2011, 22:28

ladalars hat folgendes geschrieben:
Lindner sagte mal zu mir: "In Wuppertal bin ich nur geboren, weil meine Eltern es nicht mehr rechtzeitig nach Wermelskirchen ins Krankenhaus geschafft haben." Stolz klingt irgendwie anders... :-(

Wenn der Typ keinen Nagel im Kopp hätte wäre er dann bei der FDP??? Jedenfalls sitzt er nun sein MdB ab, ist ja auch schon mal etwas !!!
Schlot, 15.12.2011, 20:18
Wulff gibt Erklärung zu umstrittenem Privatkredit ab - "Es konnte ein falscher Eindruck entstehen"

Interview zum Privatkredit von Wulff - "Aus purer Freundschaft verleiht keiner so viel Geld"


Ja, was so alles bei Geld aufhört zu existieren. 8-)
Ölberg 63, 15.12.2011, 20:34


Wulff ist in meinen Augen eh eine Kreuzung aus einem Fisch und einem Stück Seife...Glatt und Schmierig-...
buettelbruns, 16.12.2011, 00:56
Spätestens seit Kremendahl wissen wir doch, dass man große Summen annehmen kann und gar
nicht darauf kommt, dass der Geber eine Gegenleistung erwartet .

Die können ja selber glauben was sie wollen, aber uns diesen Schwachsinn glauben machen zu wollen, ist eigentlich ein menschenverachtender Akt. Schade nur, dass die Justiz anscheinend den gesunden Menschenverstand außen vor lässt.
Ölberg 63, 16.12.2011, 09:45

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Spätestens seit Kremendahl wissen wir doch, dass man große Summen annehmen kann und gar
nicht darauf kommt, dass der Geber eine Gegenleistung erwartet .

Die können ja selber glauben was sie wollen, aber uns diesen Schwachsinn glauben machen zu wollen, ist eigentlich ein menschenverachtender Akt. Schade nur, dass die Justiz anscheinend den gesunden Menschenverstand außen vor lässt.

Nur bei bestimmten Menschen wird so gehandelt...
Schlot, 16.12.2011, 10:20

Ölberg 63 hat folgendes geschrieben:

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Spätestens seit Kremendahl wissen wir doch, dass man große Summen annehmen kann und gar
nicht darauf kommt, dass der Geber eine Gegenleistung erwartet .

Die können ja selber glauben was sie wollen, aber uns diesen Schwachsinn glauben machen zu wollen, ist eigentlich ein menschenverachtender Akt. Schade nur, dass die Justiz anscheinend den gesunden Menschenverstand außen vor lässt.

Nur bei bestimmten Menschen wird so gehandelt...


Alles ist ein "Einzelfall". 8-)
Troy Aikman, 16.12.2011, 15:49

Zitat:
Lagarde warnt vor Depression wie in den 30er-Jahren
Die IWF-Chefin malt ein düsteres Bild der Weltwirtschaft. Die Französin vergleicht die Situation mit dem Vorabend des Zweiten Weltkrieges. Helfen kann aus ihrer Sicht nur ein gemeinsames Vorgehen.


http://www.ftd.de/finanzen/maerkte/anleihen-devisen/:globale-konjunktur-lagarde-warnt-vor-depression-wie-in-den-30er-jahren/60143444.html
Schlot, 16.12.2011, 16:40

Troy Aikman hat folgendes geschrieben:

Zitat:
Lagarde warnt vor Depression wie in den 30er-Jahren
Die IWF-Chefin malt ein düsteres Bild der Weltwirtschaft. Die Französin vergleicht die Situation mit dem Vorabend des Zweiten Weltkrieges. Helfen kann aus ihrer Sicht nur ein gemeinsames Vorgehen.


http://www.ftd.de/finanzen/maerkte/anleihen-devisen/:globale-konjunktur-lagarde-warnt-vor-depression-wie-in-den-30er-jahren/60143444.html


Vorabend des Zweiten Weltkrieges? Ööööhm... Kolonien? Mandate? US-Amerikanische Fiskalpolitik in Polen? Reparationen? Fehlen nur noch Vergleiche mit dem Römischen Reich zur Zeit des Silbermangels. :-O

Schicker Vergleich von unserer Power-Französin. Der hilft aber nur um Marianne Angst zu machen. Das Problem ist an anderer Stelle entstanden und das weiß jeder von diesen Zahlengurus.
Johnabruzzi, 16.12.2011, 17:56
http://www.wuppertaler-rundschau.de/web/home/lokalnachrichten/artikel~nwsa-46892--Zeugen_gesucht_Farbschmierereien_am

Dickes Grafitti mit "UW".. Also ich weiß wer es war! Verkleidete Essener!
Ellbogen Raus!, 16.12.2011, 18:28

Johnabruzzi hat folgendes geschrieben:
http://www.wuppertaler-rundschau.de/web/home/lokalnachrichten/artikel~nwsa-46892--Zeugen_gesucht_Farbschmierereien_am

Dickes Grafitti mit "UW".. Also ich weiß wer es war! Verkleidete Essener!



wenn die graffiti-technisch wenigstens was drauf hätten!......obw so passt es besser zum wsvb... 8-)
Schlot, 16.12.2011, 18:47
Positiv finde ich, dass die Collettivo Schmierereien zunächst (subjektive Wahrnehmung) nicht zugenommen haben. Sehe jetzt öfter Aufkleber, die man auch auf deren blogsport-Adresse einsehen kann.


Schlot, 17.12.2011, 00:44
Laut einem Bericht des Magazins "Der Spiegel" bekam Wulff den Kredit über 500.000 Euro nicht - wie behauptet - von Edith Geerkens, sondern vermutlich von ihrem Mann, dem Unternehmer Egon Geerkens.

:D
freibier, 19.12.2011, 13:49
Der Diktator ist tot. (den aus Nordkorea meine ich)


http://www.wz-newsline.de/home/politik/ausland/nordkoreas-machthaber-kim-jong-il-ist-tot-1.851199



Ölberg 63, 19.12.2011, 18:03

freibier hat folgendes geschrieben:

Sein Sohnemann macht wirklich einen solideren Eindruck !!!
Schlot, 19.12.2011, 19:37

Ölberg 63 hat folgendes geschrieben:

freibier hat folgendes geschrieben:

Sein Sohnemann macht wirklich einen solideren Eindruck !!!


Schreibt man leider zu oft den Monarchen zu. 8-)
Schlot, 20.12.2011, 12:08
Hitler gab nicht "den" Befehl zum Holocaust


Troy Aikman, 20.12.2011, 18:46

Ölberg 63 hat folgendes geschrieben:

freibier hat folgendes geschrieben:

Sein Sohnemann macht wirklich einen solideren Eindruck !!!



Echt? 8-)


freibier, 20.12.2011, 23:22
Ist der schon WSV Mitglied?
Könnte gut in den VIP Raum passen
ladalars, 24.12.2011, 19:06

Wupper-Olli, 24.12.2011, 23:00
Der letzte Augenzeuge der Wasserteilung Moses ist gestorben.....

108 Jahre, was für ein biblisches Alter!

Hoffentlich wird der Friedhelm.........
WSV-1972, 25.12.2011, 07:25

Wupper-Olli hat folgendes geschrieben:
Der letzte Augenzeuge der Wasserteilung Moses ist gestorben.....

108 Jahre, was für ein biblisches Alter!

Hoffentlich wird der Friedhelm.........

Der FR. wird bestimmt 109 Jahre alt. ;-)
Schlot, 29.12.2011, 18:24
Samoa streicht den 30. Dezember 2011

[...]Premierminister Tuilaepa Sailele ist von seiner Idee begeistert, mit der er die Wirtschaftskontakte zu seinen wichtigsten Handelspartnern verbessern will.[...]

[...]Kritiker beschimpfte er in den vergangenen Wochen schon mal als vollkommene [***], die immer nur stur nach Plan leben würden.[...]

[...]Nicht alle - sogar viele Samoaner - sind nicht begeistert. Am wenigsten die 775 Insulaner, die am 30. Dezember Geburtstag haben, gleich gefolgt von den Adventisten des Siebenten Tages, denen in dieser Woche das wichtige Freitagsgebet fehlt.[...]


Parallelen sind zufällig... 8-)

Samoa braucht Momo. :-/
Hobbyfussballer, 29.12.2011, 20:57

Wupper-Olli hat folgendes geschrieben:
Der letzte Augenzeuge der Wasserteilung Moses ist gestorben.....

108 Jahre, was für ein biblisches Alter!

Hoffentlich wird der Friedhelm.........



Einer muss es sagen, nur, muss ich es schon wieder sein? Das geht über die Grenzen des guten Geschmacks hinaus. :-/
Schlot, 30.12.2011, 13:45
Rüstungsgeschäft im Wert von 30 Milliarden Dollar - USA liefern 84 Kampfjets an Saudi-Arabien


Janzik, 02.01.2012, 08:55
"....So soll in Sportstätten künftig nur noch geraucht werden dürfen, wenn das Dach geöffnet ist. Raucherräume dürfen in Sporteinrichtungen generell nicht mehr eingerichtet werden...."
Quelle :http://nachrichten.rp-online.de/titelseite/nrw-will-absolutes-rauchverbot-1.2657522

Friedhelm war weitsichtig, als er das Überdachungsprojekt im Sande verlaufen ließ. Er wollte doch nur das Beste für die Süchtelnden unter den Fans.
Grundsätzlich befürworte ich ein absolutes Rauchverbot in NRW, damit endlich keine Ausnahmeregeln mehr existieren, die den einen bevorteilte und den anderen benachteiligte.
Erik Einar, 02.01.2012, 11:32
Ich bin auch für ein Rauchverbot in geschlossenen Räumen.
Als absoluter Gelegenheitsraucher (Zigarre) macht das aber auf diversen Sportplätzen richtig Spaß. Der Raucheranteil unter Fussballgängern scheint sehr hoch.
Wenn das Rauchen bald überall verboten ist, wird sich unser Stadion füllen! :-P

Ölberg 63, 02.01.2012, 11:49

Erik Einar hat folgendes geschrieben:
Ich bin auch für ein Rauchverbot in geschlossenen Räumen.
Als absoluter Gelegenheitsraucher (Zigarre) macht das aber auf diversen Sportplätzen richtig Spaß. Der Raucheranteil unter Fussballgängern scheint sehr hoch.
Wenn das Rauchen bald überall verboten ist, wird sich unser Stadion füllen! :-P

außer man ist Altkanzler....dann hat man das Recht überall zu smoken....
Schlot, 02.01.2012, 13:45
und so rollt die Scharia fleißig durchs Land.
Ellbogen Raus!, 02.01.2012, 17:47

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:

Wupper-Olli hat folgendes geschrieben:
Der letzte Augenzeuge der Wasserteilung Moses ist gestorben.....

108 Jahre, was für ein biblisches Alter!

Hoffentlich wird der Friedhelm.........



Einer muss es sagen, nur, muss ich es schon wieder sein? Das geht über die Grenzen des guten Geschmacks hinaus. :-/



dann sei doch einfach leise.....das ist doch voll im rahmen hier, FR ist auch nicht zimperlich wenns ums Austeilen geht!
JohnDoe, 02.01.2012, 22:51

Ellbogen Raus! hat folgendes geschrieben:

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:

Wupper-Olli hat folgendes geschrieben:
Der letzte Augenzeuge der Wasserteilung Moses ist gestorben.....

108 Jahre, was für ein biblisches Alter!

Hoffentlich wird der Friedhelm.........



Einer muss es sagen, nur, muss ich es schon wieder sein? Das geht über die Grenzen des guten Geschmacks hinaus. :-/



dann sei doch einfach leise.....das ist doch voll im rahmen hier, FR ist auch nicht zimperlich wenns ums Austeilen geht!


gott verdammte muschie, dieser arme mann wurde mit 108 unerwartetet dahingerafft, er hatte noch soviel vor, dummer [***]...

abi nachmachen,schauspielschule besuchen, metadonabhängig werden...und jetzt, is er auf einmal tod.schei***


Das wird underem Friedhelm NIEMALS wiederfahren.Gut so.

discostu, 02.01.2012, 22:54

JohnDoe hat folgendes geschrieben:

Das wird unserem Friedhelm NIEMALS wiederfahren.Gut so.


Weil
er
unsterblich
ist
!
!
!


Schlot, 03.01.2012, 22:46
"WamS"-Bericht sollte verhindert werden - Wulffs "Bild"-Anruf war kein Einzelfall

Da hat er wohl ein paar Suren zu viel konsumiert. Nicht mit der Bild. 8-)
Tobi, 11.01.2012, 21:12
Gibt wohl n neuen Trojaner der im Umlauf ist.

Test, ob man betroffen ist unter: http://www.dns-ok.de/
Schlot, 15.01.2012, 17:43
Nach "Meile der Demokratie" - Angriffe auf Polizisten in Magdeburg

Im Stadtteil Stadtfeld wurde die Polizei aus einem Haus attackiert. Ein Beamter wurde fast von einer Betonplatte erschlagen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.
Schlot, 16.01.2012, 13:53
Deutsche Wirtschaft bangt um "Made in Germany"

Die deutsche Wirtschaft hat vor Plänen der EU-Kommission gewarnt, die das Ende der Qualitätsbezeichnung "Made in Germany" bedeuten könnten. Die Kommission will das sogenannte Warenursprungsrecht überarbeiten.

Bislang ist es so: Selbst wenn Produkte zu mehr als 90 Prozent im Ausland hergestellt wurden, dürfen sie als "Made in Germany" angepriesen werden - Hauptsache ist, sie wurden zuletzt in Deutschland bearbeitet.


Troy Aikman, 21.01.2012, 09:59

Zitat:
Kinder lachen 400-mal am Tag. Erwachsene nur 15-mal. In den fünfziger Jahren lachten die Leute insgesamt noch täglich 18 Minuten lang. Heute sechs. So lauten die deprimierenden Ergebnisse der Lachforschung.


http://www.zeit.de/2011/17/Lachforschung
Goldfrosch, 22.01.2012, 00:10

Troy Aikman hat folgendes geschrieben:

Zitat:
Kinder lachen 400-mal am Tag. Erwachsene nur 15-mal. In den fünfziger Jahren lachten die Leute insgesamt noch täglich 18 Minuten lang. Heute sechs. So lauten die deprimierenden Ergebnisse der Lachforschung.


http://www.zeit.de/2011/17/Lachforschung

Ich lach mich ganztägig über die WSVB kaputt, nur unterbrochen von kleinen Heul- und Kotzpausen.
loyal-1954, 22.01.2012, 00:13
Du hast eben Runge im Endstadium! ;-)
Goldfrosch, 22.01.2012, 00:16

loyal-1954 hat folgendes geschrieben:
Du hast eben Runge im Endstadium! ;-)

Stümmt :-O :heul :kotz
Schlot, 22.01.2012, 00:17

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:

loyal-1954 hat folgendes geschrieben:
Du hast eben Runge im Endstadium! ;-)

Stümmt :-O :heul :kotz


Was passiert nach dem Endstadium? :shock:
loyal-1954, 22.01.2012, 00:19
Ich hoffe du wirst geheilt und wirst eines Tages mit mir und bis dahin erwachsenen Kindern auf der GG oder sonst wo im SAZ stehen ;-)
Goldfrosch, 22.01.2012, 00:28

Schlot hat folgendes geschrieben:

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:

loyal-1954 hat folgendes geschrieben:
Du hast eben Runge im Endstadium! ;-)

Stümmt :-O :heul :kotz


Was passiert nach dem Endstadium? :shock:

Schwielen an de Fott haben, vom Aussitzen.

Vom Feeling her aber ein gutes Gefühl 8-)
Goldfrosch, 22.01.2012, 00:29

loyal-1954 hat folgendes geschrieben:
Ich hoffe du wirst geheilt und wirst eines Tages mit mir und bis dahin erwachsenen Kindern auf der GG oder sonst wo im SAZ stehen ;-)

Habe mir sogar das Saufen abgewöhnt, um den alten Schmärlapp zu überleben.
Tobi, 24.01.2012, 11:26
Thesen gegen die Ausplünderung der Gesellschaft
"Kapitalismus braucht keine Demokratie"

Wahnsinn als Selbstverständlichkeit: Seit Jahren ist es offensichtlich, dass die Demokratie ruiniert wird und der Sozialstaat zerfällt. Privatisierte Gewinne und sozialisierte Verluste sind zur Selbstverständlichkeit verkommen. 13 Gründe, sich selbst wieder ernst zu nehmen.
-> http://www.sueddeutsche.de/kultur/thesen-gegen-die-auspluenderung-der-gesellschaft-kapitalismus-braucht-keine-demokratie-1.1255949
Schlot, 24.01.2012, 11:35
Der Spitzensteuersatz wurde in Deutschland von der Schröder-Regierung von 53 Prozent auf 42 Prozent gesenkt, die Unternehmensteuersätze (die Gewerbesteuer und die Körperschaftsteuer) wurden zwischen 1997 und 2009 fast halbiert, nämlich von 57,5 Prozent auf 29,4 Prozent.


SPD und Grüne sind so marktkonform... dass selbst die FDP Angst hat. Kapitalismus hat noch nie eine Demokratie gebraucht, nehmen wir ein anderes Wort "Planwirtschaft" - beutet auch aus. Selbst Ikea hat in diesen Ländern, die einen "Antifaschistischen Schutzwall" hatten DDR-Bürger in Zwangsarbeit ihre Scheiße zusammenbauen lassen. Aber hey, "DU bist hier willkommen" heißt es heute per "Slogan" für Chinaprodukte von Kinderhand. Da bekommt das Kinderland bei Ikea noch mal einen netten Beigeschmack. Passt ja zu Hart aber fair von gestern. Die Klamotten werden alle in Übersee produziert, wo Demokratie ein Unwort ist. Hauptsache die neuste App ist da und man kann mit den Adidas-Schuhen aus Bangladesch für einen Tag den Sven in der Schule ohne konsumgeiles Verhalten denunzieren und seine mögliche soziale Schieflage für seinen Erziehungskapitalismus nutzen. 8-)

Aber wir sind ja so viel weiter als Römer, Germanen oder Hunnen. 8-)


Pina für Oscar nominiert


Harry, 24.01.2012, 11:56

Tobi hat folgendes geschrieben:
Thesen gegen die Ausplünderung der Gesellschaft
"Kapitalismus braucht keine Demokratie"

Wahnsinn als Selbstverständlichkeit: Seit Jahren ist es offensichtlich, dass die Demokratie ruiniert wird und der Sozialstaat zerfällt. Privatisierte Gewinne und sozialisierte Verluste sind zur Selbstverständlichkeit verkommen. 13 Gründe, sich selbst wieder ernst zu nehmen.
-> http://www.sueddeutsche.de/kultur/thesen-gegen-die-auspluenderung-der-gesellschaft-kapitalismus-braucht-keine-demokratie-1.1255949


Der Sozialstaat ist doch schon längst dem Zerfall preisgegeben. In Deutschland klafft die Schere zwischen "Arm und Reich" doch immer weiter auseinander. Die Klientelpartei FDP der sogenannten Besserverdienenden fördert diesen Vorgang auch noch. Spätestens bei der nächsten Bundestagswahl folgt die Quittung für diese unsoziale Politik. Bei den letzten Landtagswahlen in verschiedenen Bundesländern zeichnete sich der Trend ab, dass diese neokapitalistische Partei nicht mehr als 3% der Wählerstimmen erreichen wird. Das ist gut so!
schee, 24.01.2012, 12:03

Harry hat folgendes geschrieben:

Tobi hat folgendes geschrieben:
Thesen gegen die Ausplünderung der Gesellschaft
"Kapitalismus braucht keine Demokratie"

Wahnsinn als Selbstverständlichkeit: Seit Jahren ist es offensichtlich, dass die Demokratie ruiniert wird und der Sozialstaat zerfällt. Privatisierte Gewinne und sozialisierte Verluste sind zur Selbstverständlichkeit verkommen. 13 Gründe, sich selbst wieder ernst zu nehmen.
-> http://www.sueddeutsche.de/kultur/thesen-gegen-die-auspluenderung-der-gesellschaft-kapitalismus-braucht-keine-demokratie-1.1255949


Der Sozialstaat ist doch schon längst dem Zerfall preisgegeben. In Deutschland klafft die Schere zwischen "Arm und Reich" doch immer weiter auseinander. Die Klientelpartei FDP der sogenannten Besserverdienenden fördert diesen Vorgang auch noch. Spätestens bei der nächsten Bundestagswahl folgt die Quittung für diese unsoziale Politik. Bei den letzten Landtagswahlen in verschiedenen Bundesländern zeichnete sich der Trend ab, dass diese neokapitalistische Partei nicht mehr als 3% der Wählerstimmen erreichen wird. Das ist gut so!


Das mag jeder so sehen wie er will. Nur wenn wir jetzt auch noch über Parteien und Bundespolitik hier loslegen dann gute Nacht!
Dr. Steelhammer, 24.01.2012, 12:20

Harry hat folgendes geschrieben:
Der Sozialstaat ist doch schon längst dem Zerfall preisgegeben. In Deutschland klafft die Schere zwischen "Arm und Reich" doch immer weiter auseinander. ...

Dann suche dir doch einen Job und werde selbst reich.
buettelbruns, 24.01.2012, 12:55
@Harry

Irgendwelche Alternativen, die es nachweislich besser können?
Dixiclaw, 24.01.2012, 13:28

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
@Harry

Irgendwelche Alternativen, die es nachweislich besser können?


Ist es Harry's Aufgabe, Alternativen zu präsentieren?
Meines Erachtens nicht...Unmut und Empörung darf auch ohne einhergehen...die Occupy-Bewegung z.B.
(wenn man sie denn als Bewegung bezeichen kann) hat auch keine klar formulierten Ziele im Bezug auf einen
gesellschaftlichen und ökonomischen Umbruch.
Was allerdings mögliche Alternativen zur gegenwärtigen Politik betrifft, so
werden auf systemischer, wie auch auf ökonomischer Ebene eine Menge
Vorschläge eingebracht.
Diesen wird jedoch entweder kein Gehör geschenkt, die Akteure werden als linke Spinner beschimpft
oder direkt als DDR-Nostalgiker diskreditiert, dessen einziges Erstreben die wiedererichtung der Mauer sei.

Sehr zu empfehlen sind Texte von Heiner Flassbeck, Paul Krugman, sowie Bundestagsreden von
Gregor Gysi.
schee, 24.01.2012, 13:41
Jetzt wirds mir echt zu dösig. Wenn wir uns hier auch noch über Staatspolitik in die wolle kriegen können wir den Laden dichtmachen. NERV!!!
Harry, 24.01.2012, 14:08

Dr. Steelhammer hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:
Der Sozialstaat ist doch schon längst dem Zerfall preisgegeben. In Deutschland klafft die Schere zwischen "Arm und Reich" doch immer weiter auseinander. ...

Dann suche dir doch einen Job und werde selbst reich.



Unqualifiziertes Gefasel, deinerseits. Die meisten Reichen sind nicht durch Arbeit reich geworden, sondern durch windige Spekulationen auf Kosten der arbeitenden Bevölkerung. Sowas nennt man
auch Ausbeutung. Übrigens, habe ich über 40 Jahre gearbeitet und genieße jetzt den wohlverdienten Ruhestand und werde den Teufel tun jetzt noch für irgendeinen Ausbeuter zu malochen.
Harry, 24.01.2012, 14:10
:top
Dixiclaw hat folgendes geschrieben:

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
@Harry

Irgendwelche Alternativen, die es nachweislich besser können?


Ist es Harry's Aufgabe, Alternativen zu präsentieren?
Meines Erachtens nicht...Unmut und Empörung darf auch ohne einhergehen...die Occupy-Bewegung z.B.
(wenn man sie denn als Bewegung bezeichen kann) hat auch keine klar formulierten Ziele im Bezug auf einen
gesellschaftlichen und ökonomischen Umbruch.
Was allerdings mögliche Alternativen zur gegenwärtigen Politik betrifft, so
werden auf systemischer, wie auch auf ökonomischer Ebene eine Menge
Vorschläge eingebracht.
Diesen wird jedoch entweder kein Gehör geschenkt, die Akteure werden als linke Spinner beschimpft
oder direkt als DDR-Nostalgiker diskreditiert, dessen einziges Erstreben die wiedererichtung der Mauer sei.

Sehr zu empfehlen sind Texte von Heiner Flassbeck, Paul Krugman, sowie Bundestagsreden von
Gregor Gysi.


Harry, 24.01.2012, 14:15

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
@Harry

Irgendwelche Alternativen, die es nachweislich besser können?



Jede Altenative ohne die sogenannte liberale Partei und dem rechten Flügel der sogenannten Christdemokraten.
Am liebsten wäre mir: Rot/Rot,
Rot/Grün,
und wenn es nicht anders geht: Große Koalition, also Rot-Schwarz.
crasyboy83, 24.01.2012, 14:20
lang lebe die lügen herschaft der politik rot /rot rot/grün usw alle labbern nur rum nix kommt bei rum hauptsache geld in mengen schüffeln und zu sehn wie das volk ärmer wird ohne was dagegen zu tuhn warum auch die bekommen ja ihr geld in hohe summen auch in der rente :wuerg :wuerg :wuerg :wuerg :wuerg
Goldfrosch, 24.01.2012, 14:27

Dixiclaw hat folgendes geschrieben:

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
@Harry

Irgendwelche Alternativen, die es nachweislich besser können?


Ist es Harry's Aufgabe, Alternativen zu präsentieren?
Meines Erachtens nicht...Unmut und Empörung darf auch ohne einhergehen...die Occupy-Bewegung z.B.
(wenn man sie denn als Bewegung bezeichen kann) hat auch keine klar formulierten Ziele im Bezug auf einen
gesellschaftlichen und ökonomischen Umbruch.
Was allerdings mögliche Alternativen zur gegenwärtigen Politik betrifft, so
werden auf systemischer, wie auch auf ökonomischer Ebene eine Menge
Vorschläge eingebracht.
Diesen wird jedoch entweder kein Gehör geschenkt, die Akteure werden als linke Spinner beschimpft
oder direkt als DDR-Nostalgiker diskreditiert, dessen einziges Erstreben die wiedererichtung der Mauer sei.

Sehr zu empfehlen sind Texte von Heiner Flassbeck, Paul Krugman, sowie Bundestagsreden von
Gregor Gysi.

Es ist zu befürchten, dass du eine ironische Unternote übersehen hast ;-)

Ich vermute einen Hinweis auf eigene Aussagen im Rahmen der zelebrierten Vereinspolitik....
....ich kann mich aber auch täuschen :D
Harry, 24.01.2012, 14:35

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:

Dixiclaw hat folgendes geschrieben:

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
@Harry

Irgendwelche Alternativen, die es nachweislich besser können?


Ist es Harry's Aufgabe, Alternativen zu präsentieren?
Meines Erachtens nicht...Unmut und Empörung darf auch ohne einhergehen...die Occupy-Bewegung z.B.
(wenn man sie denn als Bewegung bezeichen kann) hat auch keine klar formulierten Ziele im Bezug auf einen
gesellschaftlichen und ökonomischen Umbruch.
Was allerdings mögliche Alternativen zur gegenwärtigen Politik betrifft, so
werden auf systemischer, wie auch auf ökonomischer Ebene eine Menge
Vorschläge eingebracht.
Diesen wird jedoch entweder kein Gehör geschenkt, die Akteure werden als linke Spinner beschimpft
oder direkt als DDR-Nostalgiker diskreditiert, dessen einziges Erstreben die wiedererichtung der Mauer sei.

Sehr zu empfehlen sind Texte von Heiner Flassbeck, Paul Krugman, sowie Bundestagsreden von
Gregor Gysi.

Es ist zu befürchten, dass du eine ironische Unternote übersehen hast ;-)

Ich vermute einen Hinweis auf eigene Aussagen im Rahmen der zelebrierten Vereinspolitik....
....ich kann mich aber auch täuschen
:D



Hier geht's ausnahmsweise einmal nicht um die Vereinspolitik des WSV, sondern um Deutschlandpolitik.
mark208, 24.01.2012, 14:37
Wollen wir wirklich über Politik diskutieren?

ich gönn jedem seine Meinung, aber das gehört nun wirklich nicht in ein Fußballforum. Bei Opel z.B. redet auch keiner von Sozialisierung von Verlusten, da ist es aber nicht die FDP, die öffentliche Finanzspritzen an einen amerikanischen Konzern gefordert hat.

Und das Konjunkturpaket und die Bankenrettung vor ein paar Jahren war Part der großen Koalition. Insoweit mag der Vorwurf, dass die FDP für Sozialisierung von Verlusten steht, immer wieder gern erhoben werden, trifft aber auf andere Parteien in viel erheblicheren Maße zu.

PS. hierüber können wir uns gerne mal bei einem Bierchen gemütlich austauschen, aber wir streiten uns letztlich schon genug über den WSV, da braucht es einen Streit hierüber an diesem Ort nun wirklich nicht.
Goldfrosch, 24.01.2012, 14:43

Harry hat folgendes geschrieben:

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:

Es ist zu befürchten, dass du eine ironische Unternote übersehen hast ;-)

Ich vermute einen Hinweis auf eigene Aussagen im Rahmen der zelebrierten Vereinspolitik....
....ich kann mich aber auch täuschen
:D



Hier geht's ausnahmsweise einmal nicht um die Vereinspolitik des WSV, sondern um Deutschlandpolitik.

Ich erlaube mir dennoch bei meiner Vermutung zu verbleiben, dass Dixiclaw (und evtl. auch du, mein lieber Harry), eine "feine Spitze" übersehen habt.
Harry, 24.01.2012, 14:46

mark208 hat folgendes geschrieben:
Wollen wir wirklich über Politik diskutieren?

ich gönn jedem seine Meinung, aber das gehört nun wirklich nicht in ein Fußballforum. Bei Opel z.B. redet auch keiner von Sozialisierung von Verlusten, da ist es aber nicht die FDP, die öffentliche Finanzspritzen an einen amerikanischen Konzern gefordert hat.

Und das Konjunkturpaket und die Bankenrettung vor ein paar Jahren war Part der großen Koalition. Insoweit mag der Vorwurf, dass die FDP für Sozialisierung von Verlusten steht, immer wieder gern erhoben werden, trifft aber auf andere Parteien in viel erheblicheren Maße zu.

PS. hierüber können wir uns gerne mal bei einem Bierchen gemütlich austauschen, aber wir streiten uns letztlich schon genug über den WSV, da braucht es einen Streit hierüber an diesem Ort nun wirklich nicht.



@mark208. Gebe dir Recht, jeder hat seine eigene politische Meinung und das ist auch gut so.
Ich lass es jetzt mal gut sein, da es hier ja hauptsächlich ein Themenforum unseres WSV ist. :wsv
buettelbruns, 24.01.2012, 14:47
Habe doch nur nach einer Alternative gefragt, aus Harrys Sicht.
Einfach zu behaupten, dass XY es nicht kann, ist mir zu billig.

Antwort bekommen, fertig.

P.S.: Mark, wir sind im Unterforum Offtopic. Hier hat nichts mit Fussball zu tun.
mark208, 24.01.2012, 14:49
Ein Bekannter sagte immer auf Festen, wenn die Stimmung gut war. Wir haben uns heute noch gar nicht gestritten, lasst uns mal über Politik und Religion reden. 8-)
buettelbruns, 24.01.2012, 15:00
Mehr als über den WSV zu streiten, kann man ja wohl nicht.
Dixiclaw, 24.01.2012, 17:58

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:

Es ist zu befürchten, dass du eine ironische Unternote übersehen hast ;-)

Ich vermute einen Hinweis auf eigene Aussagen im Rahmen der zelebrierten Vereinspolitik....
....ich kann mich aber auch täuschen
:D



Hier geht's ausnahmsweise einmal nicht um die Vereinspolitik des WSV, sondern um Deutschlandpolitik.

Ich erlaube mir dennoch bei meiner Vermutung zu verbleiben, dass Dixiclaw (und evtl. auch du, mein lieber Harry), eine "feine Spitze" übersehen habt.


Sollte der von dir genannte ironische Unterton tatsächlich vorhanden sein, so ist dieser nicht ohne weiteres erkennbar, da die
von Buettelbruns in den Raum geworfene Frage nach möglichen Alternativen durchaus legtim ist.
Was das Ganze mit der Vereinspolitik des WSV zu tun haben soll, erschließt sich mir in keinster Weise, aber ich kann dir gerne versichern, dass ich dieser mehr als kritisch gegenüber stehe und es auch mehrfach geäußert habe :roll: ;-)

Edit: Manchmal sollte man weiterlesen, da sich Buttelbruns bereits geäußert hat :-O
schee, 24.01.2012, 18:19

Harry hat folgendes geschrieben:

Am liebsten wäre mir: Rot/Rot,


Das erklärt wahrlich einige Deiner Postings. Wer die SED gut findet MUSS Runge lieben und für einen lupenreinen Demokraten halten!
Dixiclaw, 24.01.2012, 18:31

schee hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

Am liebsten wäre mir: Rot/Rot,


Das erklärt wahrlich einige Deiner Postings. Wer die SED gut findet MUSS Runge lieben und für einen lupenreinen Demokraten halten!


:roll: :-O Ich liebe diese Stammtischpolemik.
schee, 24.01.2012, 18:39

Dixiclaw hat folgendes geschrieben:

schee hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

Am liebsten wäre mir: Rot/Rot,


Das erklärt wahrlich einige Deiner Postings. Wer die SED gut findet MUSS Runge lieben und für einen lupenreinen Demokraten halten!


:roll: :-O Ich liebe diese Stammtischpolemik.


Fakten, Fakten, Fakten! Und an Stammtische gehe ich nicht!

Schlot, 24.01.2012, 18:40

schee hat folgendes geschrieben:

Dixiclaw hat folgendes geschrieben:

schee hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

Am liebsten wäre mir: Rot/Rot,


Das erklärt wahrlich einige Deiner Postings. Wer die SED gut findet MUSS Runge lieben und für einen lupenreinen Demokraten halten!


:roll: :-O Ich liebe diese Stammtischpolemik.


Fakten, Fakten, Fakten! Und an Stammtische gehe ich nicht!


Wir müssen jetzt nach vorne schauen!
Goldfrosch, 24.01.2012, 21:19

Dixiclaw hat folgendes geschrieben:

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:

Es ist zu befürchten, dass du eine ironische Unternote übersehen hast ;-)

Ich vermute einen Hinweis auf eigene Aussagen im Rahmen der zelebrierten Vereinspolitik....
....ich kann mich aber auch täuschen
:D



Hier geht's ausnahmsweise einmal nicht um die Vereinspolitik des WSV, sondern um Deutschlandpolitik.

Ich erlaube mir dennoch bei meiner Vermutung zu verbleiben, dass Dixiclaw (und evtl. auch du, mein lieber Harry), eine "feine Spitze" übersehen habt.


Sollte der von dir genannte ironische Unterton tatsächlich vorhanden sein, so ist dieser nicht ohne weiteres erkennbar, da die
von Buettelbruns in den Raum geworfene Frage nach möglichen Alternativen durchaus legtim ist.
Was das Ganze mit der Vereinspolitik des WSV zu tun haben soll, erschließt sich mir in keinster Weise, aber ich kann dir gerne versichern, dass ich dieser mehr als kritisch gegenüber stehe und es auch mehrfach geäußert habe :roll: ;-)

Edit: Manchmal sollte man weiterlesen, da sich Buttelbruns bereits geäußert hat :-O


Nach meinem zweiten Post ;-)
Was das Ganze mit Vereinspolitik zu tun hat erkläre ich dir gerne:
Ich meinte Ironie darin zu erkennen, dass Harry aufgefordert wurde Alternativen aufzuzeigen, wo doch so gerne die bösen bösen Nörgler verpflichtet werden Alternativen zu unserem Allmächtigen aufzuzeigen.
Das du der unsrigen Vereinspolitik kritisch gegenüber stehst freut mich, ist aber keine zwingende Grundlage für vernünftiges Kommunizieren.

Goldfrosch, 24.01.2012, 21:21

Schlot hat folgendes geschrieben:

schee hat folgendes geschrieben:

Dixiclaw hat folgendes geschrieben:

schee hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

Am liebsten wäre mir: Rot/Rot,


Das erklärt wahrlich einige Deiner Postings. Wer die SED gut findet MUSS Runge lieben und für einen lupenreinen Demokraten halten!


:roll: :-O Ich liebe diese Stammtischpolemik.


Fakten, Fakten, Fakten! Und an Stammtische gehe ich nicht!


Wir müssen jetzt nach vorne schauen!

Nach vorne schauen
und nach hinten treten.


Erst dann triffst du die Vereinsdoktrin
Harry, 24.01.2012, 22:43

schee hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

Am liebsten wäre mir: Rot/Rot,


Das erklärt wahrlich einige Deiner Postings. Wer die SED gut findet MUSS Runge lieben und für einen lupenreinen Demokraten halten!


Wer also links von CDU und FDP steht ist deiner Meinung nach SED-Anhänger?
Die heutigen Linken, die GRÜNEN und die SPD haben mit der damaligen SED rein garnichts zu tun. Scheinbar hast du von der heutigen Politik keinen blassen Schimmer.
Stehen dir die sogenannten (neokapitalistischen) Liberalen (FDP) mit ihrer Umverteilungspolitik von unten nach oben und Ablehnung eines Mindestlohns etwa näher als solch sozial verantwortungsbewußte Parteien wie die heutige SPD oder Grüne?
Wenn das der Fall ist, gehörst du sicherlich zur Gruppe der Besserverdienenden in unserem Lande, oder der von Geburt an reichen Menschen.
Falls du nur ein einfacher Arbeitnehmer bist, schaufelst du dir mit deiner politischen Einstellung dein eigenes Grab.
So genug politisches von meiner Seite, deshalb werde ich in nächster Zeit zu diesem Thema nichts mehr schreiben.
PS.: Mit Runge oder dem WSV hat meine politische Einstellung überhaupt nichts zu tun und ich mag keine Diktatoren, egal ob Hitler, Gadaffi, Sadam Hussein oder Stalin.
wsv74, 24.01.2012, 22:48

Harry hat folgendes geschrieben:

schee hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

Am liebsten wäre mir: Rot/Rot,


Das erklärt wahrlich einige Deiner Postings. Wer die SED gut findet MUSS Runge lieben und für einen lupenreinen Demokraten halten!


Wer also links von CDU und FDP steht ist deiner Meinung nach SED-Anhänger?
Die heutigen Linken, die GRÜNEN und die SPD haben mit der damaligen SED rein garnichts zu tun. Scheinbar hast du von der heutigen Politik keinen blassen Schimmer.
Stehen dir die sogenannten (neokapitalistischen) Liberalen (FDP) mit ihrer Umverteilungspolitik von unten nach oben und Ablehnung eines Mindestlohns etwa näher als solch sozial verantwortungsbewußte Parteien wie die heutige SPD oder Grüne?
Wenn das der Fall ist, gehörst du sicherlich zur Gruppe der Besserverdienenden in unserem Lande, oder der von Geburt an reichen Menschen.
Falls du nur ein einfacher Arbeitnehmer bist, schaufelst du dir mit deiner politischen Einstellung dein eigenes Grab.
So genug politisches von meiner Seite, deshalb werde ich in nächster Zeit zu diesem Thema nichts mehr schreiben.
PS.: Mit Runge oder dem WSV hat meine politische Einstellung überhaupt nichts zu tun und ich mag keine Diktatoren, egal ob Hitler, Gadaffi, Sadam Hussein oder Stalin.

Die heutigen Linken haben nix mit der SED zu tun???
Man kann auch alles leugnen!
Sicherlich gibt es dort auch harmlose Kandidaten,
wer aber den Kommunismus in Deutschland leben will, der hat sie meiner Ansicht nach nicht alle!

Links neben Grün ist für mich genauso scheiße wie rechts von der CDU!
Goldfrosch, 24.01.2012, 22:52

wsv74 hat folgendes geschrieben:

Die heutigen Linken haben nix mit der SED zu tun???
Man kann auch alles leugnen!
Sicherlich gibt es dort auch harmlose Kandidaten,
wer aber den Kapitalismus in Deutschland leben will, der hat sie meiner Ansicht nach nicht alle!

Links neben Grün ist für mich genauso scheiße wie rechts von der CDU!

;-)
wsv74, 24.01.2012, 23:00

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:

wsv74 hat folgendes geschrieben:

Die heutigen Linken haben nix mit der SED zu tun???
Man kann auch alles leugnen!
Sicherlich gibt es dort auch harmlose Kandidaten,
wer aber den Kapitalismus in Deutschland leben will, der hat sie meiner Ansicht nach nicht alle!

Links neben Grün ist für mich genauso scheiße wie rechts von der CDU!

;-)

oh - man sollte die Sch..., die man schreibt nochmal kurz lesen! Anscheinend ist mein Fieber noch nicht gesunken... :-(

Schlot, 24.01.2012, 23:14
SED = PDS = DieLinke

Damalige RAF Terroristen:
Ströbele [Anwalt und Mitarbeiter der RAF, beteiligt bei Gründung der Grünen] (heute Grüne)
Mahler [Mitgründer der RAF] (heute NPD)
Schily [Anwalt der RAF, u.a. Verteidiger von Mahler, Mitgründer der Grünen] (heute DieLinke)

und die heutigen Linken, prügeln auf Israelis ein (Mavi Marmara)
und die heutigen Linken lehnen die Bezeichnung "Unrechtstaat" (DDR) ab... sogar die damalige Präsidentschaftskandidatin hat das öffentlich noch einmal mit Nachdruck gesagt

Ich ess mir jetzt n Harry.
Zooalarm, 24.01.2012, 23:38
wenn ihr hier so weiter macht habt ihr bald den Verfassungsschutz am A.....
Der wacht nämlich über unser aller Demokratie. Deshalb gibts es ja auch die Wahl zwischen soooo vielen sooo verschiedenen Parteien - die alles mögliche soooo verschieden sehen und machen wenn sie an der Macht sind :-)
Psssttt lieber leise sein jetzt...und duck weg...
freibier, 24.01.2012, 23:45

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:

wsv74 hat folgendes geschrieben:

Die heutigen Linken haben nix mit der SED zu tun???
Man kann auch alles leugnen!
Sicherlich gibt es dort auch harmlose Kandidaten,
wer aber den Kapitalismus in Deutschland leben will, der hat sie meiner Ansicht nach nicht alle!

Links neben Grün ist für mich genauso scheiße wie rechts von der CDU!

;-)



Tja da nützt alles editieren nix, wenn es schon jemand zitiert hat :-) .
Aber laß das mal ruhig stehen.
Wenn ein Familienvater mit Kind 1300 Euro im Schichtdienst nach Hause bringt, dann darf man auch den Kapitalismus kritisieren.
wsv74, 24.01.2012, 23:49

freibier hat folgendes geschrieben:

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:

wsv74 hat folgendes geschrieben:

Die heutigen Linken haben nix mit der SED zu tun???
Man kann auch alles leugnen!
Sicherlich gibt es dort auch harmlose Kandidaten,
wer aber den Kapitalismus in Deutschland leben will, der hat sie meiner Ansicht nach nicht alle!

Links neben Grün ist für mich genauso scheiße wie rechts von der CDU!

;-)



Tja da nützt alles editieren nix, wenn es schon jemand zitiert hat :-) .
Aber laß das mal ruhig stehen.
Wenn ein Familienvater mit Kind 1300 Euro im Schichtdienst nach Hause bringt, dann darf man auch den Kapitalismus kritisieren.

Das ist korrekt! Habe auch nix dagegen, dass das jetzt da steht!
Bin halt im Gegensatz zum Präsidenten des WSVB nicht Fehlerfrei! ;-)

freibier, 24.01.2012, 23:51

wsv74 hat folgendes geschrieben:

freibier hat folgendes geschrieben:

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:

wsv74 hat folgendes geschrieben:

Die heutigen Linken haben nix mit der SED zu tun???
Man kann auch alles leugnen!
Sicherlich gibt es dort auch harmlose Kandidaten,
wer aber den Kapitalismus in Deutschland leben will, der hat sie meiner Ansicht nach nicht alle!

Links neben Grün ist für mich genauso scheiße wie rechts von der CDU!

;-)



Tja da nützt alles editieren nix, wenn es schon jemand zitiert hat :-) .
Aber laß das mal ruhig stehen.
Wenn ein Familienvater mit Kind 1300 Euro im Schichtdienst nach Hause bringt, dann darf man auch den Kapitalismus kritisieren.

Das ist korrekt! Habe auch nix dagegen, dass das jetzt da steht!
Bin halt im Gegensatz zum Präsidenten des WSVB nicht Fehlerfrei! ;-)


Das macht Dich sympathisch :-)
Dixiclaw, 24.01.2012, 23:51

Schlot hat folgendes geschrieben:
SED = PDS = DieLinke

Damalige RAF Terroristen:
Ströbele [Anwalt und Mitarbeiter der RAF, beteiligt bei Gründung der Grünen] (heute Grüne)
Mahler [Mitgründer der RAF] (heute NPD)
Schily [Anwalt der RAF, u.a. Verteidiger von Mahler, Mitgründer der Grünen] (heute DieLinke)

und die heutigen Linken, prügeln auf Israelis ein (Mavi Marmara)
und die heutigen Linken lehnen die Bezeichnung "Unrechtstaat" (DDR) ab... sogar die damalige Präsidentschaftskandidatin hat das öffentlich noch einmal mit Nachdruck gesagt

Ich ess mir jetzt n Harry.


Hahaha...ich schmeiß mich weg...Schily bei den Linken...seit wann???
Die Linkspartei ist übrigens aus dem Zusammenschluß von PDS und WASG (die einzig wahren Kommunisten ;) ) entstanden.
Ob man die DDR per se als Unrechtstaat bezeichen kann, hängt von der Definition dessen ab
(ich halte ihn im Großen dafür, wie der Großteil der Linkspartei)
Aber nochmal zu Luc Jochimsen...sie sagte, dass man die DDR juristisch nicht als Unrechtsstaat bezeichnen könnte...ist ein kleiner Unterschied...kann man aber kritisch sehen.
Das Linke auf verbaler Ebene auf Israelis einprügeln ist mir neu...es sei den du bist der Ansicht, dass man die Innen- und Außenpolitik Israels nicht kritisieren darf.
Die Erstürmung der Mavi Marmara...ist sogar sehr kritikwürdig...aber das kann man ja halten wie man will.
Naja...aber ich belasse es nun dabei, da alles weitere den Rahmen dieses Forums sprengen würde.

Dixiclaw, 24.01.2012, 23:51
Sorry...Doppelpost

Harry, 24.01.2012, 23:51

Schlot hat folgendes geschrieben:
SED = PDS = DieLinke

Damalige RAF Terroristen:
Ströbele [Anwalt und Mitarbeiter der RAF, beteiligt bei Gründung der Grünen] (heute Grüne)
Mahler [Mitgründer der RAF] (heute NPD)
Schily [Anwalt der RAF, u.a. Verteidiger von Mahler, Mitgründer der Grünen] (heute DieLinke)

und die heutigen Linken, prügeln auf Israelis ein (Mavi Marmara)
und die heutigen Linken lehnen die Bezeichnung "Unrechtstaat" (DDR) ab... sogar die damalige Präsidentschaftskandidatin hat das öffentlich noch einmal mit Nachdruck gesagt

Ich ess mir jetzt n Harry.


Und ich esse jetzt 'nen leckeren Teller Aerpelschloat (Kartoffelsalat auf Wuppertaler Platt)
Die Israelis siedeln fleißig im Palästinenser Gebiet um den Nahostkonflikt noch ein bißchen mehr anzuheizen.
Und die gelb-schwarze Bundesregierung fördert Lohndumping und Zeitarbeit und steckt den Banken und Spekulanten das Geld in den Allerwertesten, aber für den kleinen Arbeiter und Angestellten im Niedriglohnsektor, Rentner und andere sozial schwachen Bürger gibt es nur Belastungen statt Entlastungen. Soetwas ist auch eine Form von Diktatur, nämlich die Diktatur der Kapitalisten, die die Schwachen unterdrückt.
Ich möchte hier in Deutschland keine Verhältnisse wie in den USA haben, wo der Unternehmer nach Gutsherrenart nach dem "Hire and Fireprinzip"seine Angestellten ohne Kündigungsschutz nach Belieben entlassen darf, nur weil ihm sein Gesicht nicht passt. Diese moderne Form der Sklaverei sollte eigentlich auch in den USA der Vergangenheit angehören.
BigSpender, 24.01.2012, 23:53

Schlot hat folgendes geschrieben:
SED = PDS = DieLinke

Damalige RAF Terroristen:
Ströbele [Anwalt und Mitarbeiter der RAF, beteiligt bei Gründung der Grünen] (heute Grüne)
Mahler [Mitgründer der RAF] (heute NPD)
Schily [Anwalt der RAF, u.a. Verteidiger von Mahler, Mitgründer der Grünen] (heute DieLinke)

und die heutigen Linken, prügeln auf Israelis ein (Mavi Marmara)
und die heutigen Linken lehnen die Bezeichnung "Unrechtstaat" (DDR) ab... sogar die damalige Präsidentschaftskandidatin hat das öffentlich noch einmal mit Nachdruck gesagt

Ich ess mir jetzt n Harry.


Naja das Grundziel der RAF war net schlecht, aber die Umsetzung^^

Ströbele - keine Kriminellen Taten begannen (meines wissens)

Mahler-NPD- hat was mit Grünen, Linken und SPD zu tun?

Schilly war sogar Bundesminister und wohl auch kein Krimineller^^

Und die Israelis auf die Palästinenser ......

Unrechtsstaat: für den Iran ist die USA bestimm auch ein Unrechtsstaat^^... dann aber bitte jeden Staat der ähnlichen Scheiss baute, so nennen. USA, GB, China, Russland .....
Schlot, 25.01.2012, 00:21

BigSpender hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:
SED = PDS = DieLinke

Damalige RAF Terroristen:
Ströbele [Anwalt und Mitarbeiter der RAF, beteiligt bei Gründung der Grünen] (heute Grüne)
Mahler [Mitgründer der RAF] (heute NPD)
Schily [Anwalt der RAF, u.a. Verteidiger von Mahler, Mitgründer der Grünen] (heute DieLinke)

und die heutigen Linken, prügeln auf Israelis ein (Mavi Marmara)
und die heutigen Linken lehnen die Bezeichnung "Unrechtstaat" (DDR) ab... sogar die damalige Präsidentschaftskandidatin hat das öffentlich noch einmal mit Nachdruck gesagt

Ich ess mir jetzt n Harry.


1. Naja das Grundziel der RAF war net schlecht, aber die Umsetzung^^

2. Ströbele - keine Kriminellen Taten begannen (meines wissens)

3. Mahler-NPD- hat was mit Grünen, Linken und SPD zu tun?

4. Schilly war sogar Bundesminister und wohl auch kein Krimineller^^

Und die Israelis auf die Palästinenser ......

Unrechtsstaat: für den Iran ist die USA bestimm auch ein Unrechtsstaat^^... dann aber bitte jeden Staat der ähnlichen Scheiss baute, so nennen. USA, GB, China, Russland .....


1. Der bewaffnete Kampf gegen den US-Imperialismus? Mit Sicherheit nicht.
2. Verurteilung
3. Anderer Sachverhalt.
4.Ordnungsgeld

"Und die Israelis auf die Palästinenser" - du ignoriert den Sachverhalt. Es geht um die Linken und nicht um Israel/Palästina

Die Bezeichnung "Unrechtsstaat" ist ein politischer Begriff. Daher kann man diesen für jedes Land anwenden. Auch IM-Angie hat diesen als solchen bezeichnet. Für den Zeitjargon gilt da meist: USA/GB Imperialisten, China Wirtschaftskiller und die Russen Scheindemokraten. (gilt natürlich für die jew. Regierungen)
schee, 25.01.2012, 00:22

Harry hat folgendes geschrieben:

schee hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

Am liebsten wäre mir: Rot/Rot,


Das erklärt wahrlich einige Deiner Postings. Wer die SED gut findet MUSS Runge lieben und für einen lupenreinen Demokraten halten!


Wer also links von CDU und FDP steht ist deiner Meinung nach SED-Anhänger?
Die heutigen Linken, die GRÜNEN und die SPD haben mit der damaligen SED rein garnichts zu tun. Scheinbar hast du von der heutigen Politik keinen blassen Schimmer.
Stehen dir die sogenannten (neokapitalistischen) Liberalen (FDP) mit ihrer Umverteilungspolitik von unten nach oben und Ablehnung eines Mindestlohns etwa näher als solch sozial verantwortungsbewußte Parteien wie die heutige SPD oder Grüne?
Wenn das der Fall ist, gehörst du sicherlich zur Gruppe der Besserverdienenden in unserem Lande, oder der von Geburt an reichen Menschen.
Falls du nur ein einfacher Arbeitnehmer bist, schaufelst du dir mit deiner politischen Einstellung dein eigenes Grab.
So genug politisches von meiner Seite, deshalb werde ich in nächster Zeit zu diesem Thema nichts mehr schreiben.
PS.: Mit Runge oder dem WSV hat meine politische Einstellung überhaupt nichts zu tun und ich mag keine Diktatoren, egal ob Hitler, Gadaffi, Sadam Hussein oder Stalin.


Harry, Harry, Harry!

Lesen bildet!

rot/rot heißt doch SPD und Linkspartei oder ?

Linkspartei = PDS = SED

So einfach!

Ansonsten schließe ich mich WSV74´s post an. Extremisten in die Kisten!
Schlot, 25.01.2012, 00:26

Harry hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:
SED = PDS = DieLinke

Damalige RAF Terroristen:
Ströbele [Anwalt und Mitarbeiter der RAF, beteiligt bei Gründung der Grünen] (heute Grüne)
Mahler [Mitgründer der RAF] (heute NPD)
Schily [Anwalt der RAF, u.a. Verteidiger von Mahler, Mitgründer der Grünen] (heute DieLinke)

und die heutigen Linken, prügeln auf Israelis ein (Mavi Marmara)
und die heutigen Linken lehnen die Bezeichnung "Unrechtstaat" (DDR) ab... sogar die damalige Präsidentschaftskandidatin hat das öffentlich noch einmal mit Nachdruck gesagt

Ich ess mir jetzt n Harry.


Und ich esse jetzt 'nen leckeren Teller Aerpelschloat (Kartoffelsalat auf Wuppertaler Platt)
Die Israelis siedeln fleißig im Palästinenser Gebiet um den Nahostkonflikt noch ein bißchen mehr anzuheizen.
Und die gelb-schwarze Bundesregierung fördert Lohndumping und Zeitarbeit und steckt den Banken und Spekulanten das Geld in den Allerwertesten, aber für den kleinen Arbeiter und Angestellten im Niedriglohnsektor, Rentner und andere sozial schwachen Bürger gibt es nur Belastungen statt Entlastungen. Soetwas ist auch eine Form von Diktatur, nämlich die Diktatur der Kapitalisten, die die Schwachen unterdrückt.
Ich möchte hier in Deutschland keine Verhältnisse wie in den USA haben, wo der Unternehmer nach Gutsherrenart nach dem "Hire and Fireprinzip"seine Angestellten ohne Kündigungsschutz nach Belieben entlassen darf, nur weil ihm sein Gesicht nicht passt. Diese moderne Form der Sklaverei sollte eigentlich auch in den USA der Vergangenheit angehören.


Es geht nicht um Israel/Palästina, sondern die Linken.

Zur Politik: Denk mal darüber nach, welche zwei Parteien den Quatsch mit der Zeitarbeit hier so großflächig eingeführt haben. Richtig: SPD und Grüne. Genau wie diese den Spitzensteuersatz, der mal bei über 53% lag auch gesenkt haben.


BigSpender, 25.01.2012, 00:28

Schlot hat folgendes geschrieben:

BigSpender hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:
SED = PDS = DieLinke

Damalige RAF Terroristen:
Ströbele [Anwalt und Mitarbeiter der RAF, beteiligt bei Gründung der Grünen] (heute Grüne)
Mahler [Mitgründer der RAF] (heute NPD)
Schily [Anwalt der RAF, u.a. Verteidiger von Mahler, Mitgründer der Grünen] (heute DieLinke)

und die heutigen Linken, prügeln auf Israelis ein (Mavi Marmara)
und die heutigen Linken lehnen die Bezeichnung "Unrechtstaat" (DDR) ab... sogar die damalige Präsidentschaftskandidatin hat das öffentlich noch einmal mit Nachdruck gesagt

Ich ess mir jetzt n Harry.


1. Naja das Grundziel der RAF war net schlecht, aber die Umsetzung^^

2. Ströbele - keine Kriminellen Taten begannen (meines wissens)

3. Mahler-NPD- hat was mit Grünen, Linken und SPD zu tun?

4. Schilly war sogar Bundesminister und wohl auch kein Krimineller^^

Und die Israelis auf die Palästinenser ......

Unrechtsstaat: für den Iran ist die USA bestimm auch ein Unrechtsstaat^^... dann aber bitte jeden Staat der ähnlichen Scheiss baute, so nennen. USA, GB, China, Russland .....


1. Der bewaffnete Kampf gegen den US-Imperialismus? Mit Sicherheit nicht.
2. Verurteilung
3. Anderer Sachverhalt.
4.Ordnungsgeld

"Und die Israelis auf die Palästinenser" - du ignoriert den Sachverhalt. Es geht um die Linken und nicht um Israel/Palästina

Die Bezeichnung "Unrechtsstaat" ist ein politischer Begriff. Daher kann man diesen für jedes Land anwenden. Auch IM-Angie hat diesen als solchen bezeichnet. Für den Zeitjargon gilt da meist: USA/GB Imperialisten, China Wirtschaftskiller und die Russen Scheindemokraten. (gilt natürlich für die jew. Regierungen)


1. Wenn das Alles war ....

2. ok, wobei er das Heute selber als "problematisch" ansieht, also den Fehler wohl eingesteht und auch erst später politiker wurde.

3. .

4. Ordnungsgeld^^ Komm schon, kann zwar in deinem Link nicht sehen warum, aber schlimm kann das nicht sein^^

5. Israel: Wenn ein Linker Politker, ein Problem mit dem Staate Israel hat, kann er dies doch offen sagen (mal so ganz allgemein).

Schlot, 25.01.2012, 00:43

BigSpender hat folgendes geschrieben:

5. Israel: Wenn ein Linker Politker, ein Problem mit dem Staate Israel hat, kann er dies doch offen sagen (mal so ganz allgemein).


Wenn er sich im demokratischen Fahrwasser bewegt, überhaupt kein Problem.
buettelbruns, 25.01.2012, 01:35
SchniedelwutzHarry, da haste aber direkt beim Recall was losgetreten, Junge, junge.
schee, 25.01.2012, 01:35
Hier übrigens ein paar Statements der ach so demokratischen Linken die ja nichts mit altkommunistischen betonköpfen zu tun haben.

Here we go:

- 15. März 2009 Sahra Wagenknecht schreibt auf der Web-Seite Abgeordnetenwatch: „Eine vielfältige Protestkultur gegen Neoliberalismus und Kapitalismus finde ich sehr unterstützenswert. Dazu gehören für mich natürlich auch linke autonome Gruppen.“ Eine Abgrenzung von der Gewalt autonomer Gruppen findet nicht statt. Dies wird im Verfassungsschutzbericht 2010 vermerkt.

- Mai 2010: Die Bundestagsabgeordneten der Fraktion „Die Linke“ Annette Groth, Inge Höger und Norman Paech nehmen an der sogenannten Gaza-Hilfsflotte teil, die von Anfang an das Ziel hatte, in Israelische Hoheitsgewässer einzudringen. Beim Auslaufen ihres Schiffes, der „Marvi Marmara“, aus dem Hafen in Istanbul klar stimmen jubelnde Unterstützer israelfeindliche und antisemitische Kampfgesänge an.

- November 2010: Vor dem Castor-Transport vom 5. bis 9. November 2010 von der französischen Wiederaufarbeitungsanlage (WAA) La Hague in das niedersächsische Zwischenlager Gorleben rufen zahlreiche Mitglieder und Funktionäre der Partei „Die Linke“, darunter Bundestags- und Landtagsabgeordnete, als Erstunterzeichner zu der Aktion „Castor schottern!“ auf. Ziel der bereits im Vorfeld als strafbar eingestuften Aktion war es, durch das Entfernen von Steinen aus dem Gleisbett das Befahren der Schienen zu verhindern. Einzelne Verfahren in der Sache dauern noch an.

- 3.Januar 2011: Linken-Chefin und Bundestagsabgeordnete Gesine Lötzsch schreibt in einem Beitrag für die Zeitung „Junge Welt“ darüber, dass man „Wege zum Kommunismus“ ausprobieren müsse.

- August 2011: Die Linken-Vorsitzenden Gesine Lötzsch und Klaus Ernst gratulieren Kubas Diktator Fidel Castro zum Geburtstag. O-Ton: „Du kannst voll Stolz auf ein kampferfülltes Leben und erfolgreiches Wirken an der Spitze der kubanischen Revolution zurückblicken. Die Errungenschaften des sozialistischen Kuba mit seiner Beispielwirkung für so viele Völker der Welt werden immer und zuerst mit Deinem Namen verbunden sein. ..“

- Januar 2012: In einer Erklärung fordern Linken-Politiker ein Ende der internationalen Sanktionen gegen Syrien. Unter den Unterzeichnern sind auch Bundestagsabgeordnete wie die Menschenrechtssprecherin Sevim Dagdelen. Das blutige Regime von Syriens Präsident Baschar al Assad wird selbst von der UN und der Arabischen Liga wegen des brutalen Vorgehens gegen die Opposition geächtet.

Nur mal so zur Info!
Dixiclaw, 25.01.2012, 02:15

schee hat folgendes geschrieben:
Hier übrigens ein paar Statements der ach so demokratischen Linken die ja nichts mit altkommunistischen betonköpfen zu tun haben.

Here we go:

- 15. März 2009 Sahra Wagenknecht schreibt auf der Web-Seite Abgeordnetenwatch: „Eine vielfältige Protestkultur gegen Neoliberalismus und Kapitalismus finde ich sehr unterstützenswert. Dazu gehören für mich natürlich auch linke autonome Gruppen.“ Eine Abgrenzung von der Gewalt autonomer Gruppen findet nicht statt. Dies wird im Verfassungsschutzbericht 2010 vermerkt.

- Mai 2010: Die Bundestagsabgeordneten der Fraktion „Die Linke“ Annette Groth, Inge Höger und Norman Paech nehmen an der sogenannten Gaza-Hilfsflotte teil, die von Anfang an das Ziel hatte, in Israelische Hoheitsgewässer einzudringen. Beim Auslaufen ihres Schiffes, der „Marvi Marmara“, aus dem Hafen in Istanbul klar stimmen jubelnde Unterstützer israelfeindliche und antisemitische Kampfgesänge an.

- November 2010: Vor dem Castor-Transport vom 5. bis 9. November 2010 von der französischen Wiederaufarbeitungsanlage (WAA) La Hague in das niedersächsische Zwischenlager Gorleben rufen zahlreiche Mitglieder und Funktionäre der Partei „Die Linke“, darunter Bundestags- und Landtagsabgeordnete, als Erstunterzeichner zu der Aktion „Castor schottern!“ auf. Ziel der bereits im Vorfeld als strafbar eingestuften Aktion war es, durch das Entfernen von Steinen aus dem Gleisbett das Befahren der Schienen zu verhindern. Einzelne Verfahren in der Sache dauern noch an.

- 3.Januar 2011: Linken-Chefin und Bundestagsabgeordnete Gesine Lötzsch schreibt in einem Beitrag für die Zeitung „Junge Welt“ darüber, dass man „Wege zum Kommunismus“ ausprobieren müsse.

- August 2011: Die Linken-Vorsitzenden Gesine Lötzsch und Klaus Ernst gratulieren Kubas Diktator Fidel Castro zum Geburtstag. O-Ton: „Du kannst voll Stolz auf ein kampferfülltes Leben und erfolgreiches Wirken an der Spitze der kubanischen Revolution zurückblicken. Die Errungenschaften des sozialistischen Kuba mit seiner Beispielwirkung für so viele Völker der Welt werden immer und zuerst mit Deinem Namen verbunden sein. ..“

- Januar 2012: In einer Erklärung fordern Linken-Politiker ein Ende der internationalen Sanktionen gegen Syrien. Unter den Unterzeichnern sind auch Bundestagsabgeordnete wie die Menschenrechtssprecherin Sevim Dagdelen. Das blutige Regime von Syriens Präsident Baschar al Assad wird selbst von der UN und der Arabischen Liga wegen des brutalen Vorgehens gegen die Opposition geächtet.

Nur mal so zur Info!


Wenn ich mal ein wenig Zeit habe, werde ich dir eine Reihe Gegenargumente zu deinen Darstellungen liefern.
Gerne auch PN, falls erwünscht.
Aber es lässt sich bei dir wunderbar erkennen, dass du zwar Informationen aufsaugst, aber weder reflektierst, noch
deine Recherchen ausweitest.

Okay, zwei poste ich noch, dann ins Bett:

Zum Thema Sanktionen Syrien und Irak:

http://www.nachdenkseiten.de/?p=11918

Zum Thema Linke senden Castro Geburtstagsgrüße (in der Wortwahl sehr fragwürdig)

Dazu: Merkel gratuliertedem Premierminister von Vietnam zu dessen Wiederwahl!

Merkel schrieb ihm:

Sehr geehrter Herr Premierminister,
zu Ihrer Wiederwahl in das Amt des Premierministers der Sozialistischen Republik Vietnam gratuliere ich Ihnen herzlich und wünsche Ihnen für Ihre zweite Amtszeit viel Erfolg und eine glückliche Hand.
Deutschland und Vietnam sind einander seit langer Zeit durch freundschaftliche Beziehungen verbunden, die wir in den letzten Jahren gemeinsam deutlich intensiviert haben.
Dabei nehmen die Bemühungen Ihrer Regierung um eine friedliche und prosperierende Entwicklung Vietnams einen wichtigen Stellenwert ein. Die Bundesrepublik Deutschland steht Ihnen bei der Fortsetzung dieser Politik, die dem Wohl des vietnamesischen Volks dient, weiterhin als zuverlässiger Partner zur Seite.
Gerne erinnere ich mich an unser Gespräch während Ihres Deutschlandbesuches im März 2008 und freue mich, Sie im Herbst 2011 in Hanoi wieder zu treffen.

Recherchiere mal ein wenig über die Verhältnisse in Vietnam ;-)

P.S. Als Info...ich bin übrigens kein Autonomer oder ähnliches, sondern überzeugter Sozialdemokrat, daher bin ich Wähler der Linkspartei.
Die einzige nenneswerte Partei unserer Parteienlandschaft, welche sich m.E. Artikel 20 GG, Abs. 1 verpflichtet fühlt, zumindest der
Großteil (einige wenige Spinner wird es immer geben)
schee, 25.01.2012, 02:24
Das brauchst Du nicht. Ich reflektiere das schon genug!

Für mich steht die SED ääh PDS ääh Linke genauso am Rand wie alles andere was sich links von Grün und rechts von CDU bewegt.

Damit... Case closed
loyal-1954, 25.01.2012, 02:40

schee hat folgendes geschrieben:
Das brauchst Du nicht. Ich reflektiere das schon genug!

Für mich steht die SED ääh PDS ääh Linke genauso am Rand wie alles andere was sich links von Grün und rechts von CDU bewegt.

Damit... Case closed


I agree ;-)
buettelbruns, 25.01.2012, 02:51
Herrlich, dieser Thread!

Selbst wir Menschen im Westen sind nicht frei, stelle ich immer wieder fest.
Goldfrosch, 25.01.2012, 08:17

wsv74 hat folgendes geschrieben:

freibier hat folgendes geschrieben:

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:

wsv74 hat folgendes geschrieben:

Die heutigen Linken haben nix mit der SED zu tun???
Man kann auch alles leugnen!
Sicherlich gibt es dort auch harmlose Kandidaten,
wer aber den Kapitalismus in Deutschland leben will, der hat sie meiner Ansicht nach nicht alle!

Links neben Grün ist für mich genauso scheiße wie rechts von der CDU!

;-)



Tja da nützt alles editieren nix, wenn es schon jemand zitiert hat :-) .
Aber laß das mal ruhig stehen.
Wenn ein Familienvater mit Kind 1300 Euro im Schichtdienst nach Hause bringt, dann darf man auch den Kapitalismus kritisieren.

Das ist korrekt! Habe auch nix dagegen, dass das jetzt da steht!
Bin halt im Gegensatz zum Präsidenten des WSVB nicht Fehlerfrei! ;-)

Ich schon....
Harry, 25.01.2012, 09:17

schee hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

schee hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

Am liebsten wäre mir: Rot/Rot,


Das erklärt wahrlich einige Deiner Postings. Wer die SED gut findet MUSS Runge lieben und für einen lupenreinen Demokraten halten!


Wer also links von CDU und FDP steht ist deiner Meinung nach SED-Anhänger?
Die heutigen Linken, die GRÜNEN und die SPD haben mit der damaligen SED rein garnichts zu tun. Scheinbar hast du von der heutigen Politik keinen blassen Schimmer.
Stehen dir die sogenannten (neokapitalistischen) Liberalen (FDP) mit ihrer Umverteilungspolitik von unten nach oben und Ablehnung eines Mindestlohns etwa näher als solch sozial verantwortungsbewußte Parteien wie die heutige SPD oder Grüne?
Wenn das der Fall ist, gehörst du sicherlich zur Gruppe der Besserverdienenden in unserem Lande, oder der von Geburt an reichen Menschen.
Falls du nur ein einfacher Arbeitnehmer bist, schaufelst du dir mit deiner politischen Einstellung dein eigenes Grab.
So genug politisches von meiner Seite, deshalb werde ich in nächster Zeit zu diesem Thema nichts mehr schreiben.
PS.: Mit Runge oder dem WSV hat meine politische Einstellung überhaupt nichts zu tun und ich mag keine Diktatoren, egal ob Hitler, Gadaffi, Sadam Hussein oder Stalin.


Harry, Harry, Harry!

Lesen bildet!

rot/rot heißt doch SPD und Linkspartei oder ?

Linkspartei = PDS = SED

So einfach!

Ansonsten schließe ich mich WSV74´s post an. Extremisten in die Kisten!



Und Parteien, die den Arbeitnehmer ausbeuten in die Grube.
Hobbyfussballer, 25.01.2012, 10:01
Erschreckend, dass die Linkspartei auch im Westen immer mehr Zulauf hat. Ich dachte immer, man würde es hier besser wissen. Ganz links (was die Altkommunisten der Linken ganz klar sind) ist genauso verwerflich wie ganz rechts.

I dont want to live on this planet anymore!
mark208, 25.01.2012, 10:15
Erschreckend eher wie eine Partei, die maßgeblich die Bundesrepublik Deutschland aufgebaut und ihren Wohlstand durch vernünftige Politik begründet hat, nunmehr mit Phrasen wie "neokapitalisch" und "Umverteilung von unten nach oben" niedergeschrieben wird. Dabei blende ich keineswegs aus, dass die FDP derzeit desaströs auftritt, aber diese blinde Ablehung ist nicht gerechtfertigt.

Das in dieser Republik einiges nicht mehr stimmt, kann man nicht bestreiten, aber das ausgerechnent diejenigen, deren Lösung ist, die Freiheit des einzelnen einzuegen, nun die Heilsbringer sein sollen, leuchtet einem eben nicht ein.

Ebenso ist es kaum hilfreich sich ständig nur an den Rändern zu bewegen, sprich, was verdienen ungelernte und wieviel haben die Reichen über. Eine Geellschaft soltle nicht die Masse ihrer Bürger völlig aus der Diskussion rausnehmen, sondern sich um vernünfitge Lebensverhältinsse für die Bürger kümmern. Und das soll dann von denen kommen, die noch nie ein Land vernünfitg geführt haben?

Als jemand der die alte Bundesrepublik noch erlebt hat, muss man einfach feststellen, dass sich die Gesellschaft sehr gewandelt hat. Man möchte immer mehr sich einem Kümmerer unterordnen, der alles für einen regelt. Einen allgemeinen Sozialhilfeanspruch hätte man früher nie zugestimmt.
Schlot, 25.01.2012, 10:42
Wenn man bedenkt, dass die FDP ja einstiger Koalitionspartner der SPD war und erst später die Seiten wechselte.


Harry, 25.01.2012, 10:53

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:
Erschreckend, dass die Linkspartei auch im Westen immer mehr Zulauf hat. Ich dachte immer, man würde es hier besser wissen. Ganz links (was die Altkommunisten der Linken ganz klar sind) ist genauso verwerflich wie ganz rechts.

I dont want to live on this planet anymore!


Du irrst dich! Es muß heißen: gut.
Harry, 25.01.2012, 11:15
Dieser Artikel im Focus sagt alles. Unsere gelb-schwarze Bundesregierung leugnet aber diese Mißstände.

Schere zwischen arm und reich wird größer
HSV 1887, 25.01.2012, 11:36
Linkspartei....
das sind die, die im Verdacht stehen, verfassungsfeindlich zu sein und deshalb vom Verfassungsschutz überwacht werden, oder?
Schlot, 25.01.2012, 11:47

Harry hat folgendes geschrieben:
Dieser Artikel im Focus sagt alles. Unsere gelb-schwarze Bundesregierung leugnet aber diese Mißstände.

Schere zwischen arm und reich wird größer



Teilzeitarbeit und Co. stark gestiegen. 8-)
Es gibt mehr Alleinerzieher- und Single-Haushalte mit entsprechend niedrigem Einkommen. 8-)

buettelbruns, 25.01.2012, 11:49
Harry, geh mal in irgendein anderes Land.
China, Kambodscha, Vietnam oder Indien. Überall dort wo die Dinge für unser Luxusleben produziert werden.
Dann stell dich vor die Arbeiter und erkläre ihnen, wie die Arbeiter in Deutschland ausgebeutet werden.

crasyboy83, 25.01.2012, 11:51
mal ganz erlich meine meinung
die linken entwinkeln sich schnell so wie ein mensch es früher gemacht hat den vorher gabs die hjugend und heute sind es die die sozialistische Jugend mann sollte die linken auch mal gefählicher ein stufen in meinen augen denn die ausrichtungen sind fast gleich erschrekent

die sozialistische Jugend:Angestrebt wurde eine Gesellschaft „jenseits von Kapitalismus und autoritärem Staatssozialismus“. Für den Verband resultierte daraus, dass zentrale Bezugspunkte für die eigene Aktivität „der Kampf gegen Nationalismus, Rassismus und Geschlechterungleichheit und für radikale Demokratie und Gleichheit“ waren. „Solidarisches und internationalistisches Denken“ sei dafür eine „notwendige Bedingung“ und müsse sowohl im „politischen Bewußtsein als auch im politischen Handeln“ tief verankert sein.
http://de.wikipedia.org/wiki/%27solid_%E2%80%93_die_sozialistische_Jugend

hj:Die HJ sollte die Jugendlichen frühzeitig auf die ihnen zugedachte Rolle als nationale Rasseelite vorbereiten, sollte dazu anhalten, alles Schwache zu verachten und „auszumerzen“, und hatte die vielseitige Einsetzbarkeit der Heranwachsenden im Krieg vorzubereiten.

http://de.wikipedia.org/wiki/Hitlerjugend


mann sollte die linken nicht so hochjubeln in meinen augen



Harry, 25.01.2012, 11:53

HSV 1887 hat folgendes geschrieben:
Linkspartei....
das sind die, die im Verdacht stehen, verfassungsfeindlich zu sein und deshalb vom Verfassungsschutz überwacht werden, oder?



es ist mir völlig unverständlich, dass die Linken vom Verfassungsschutz observiert werden.
Sie sollten sich besser und intensiver um die NPD und ihre Anhänger kümmern, die wirklich
eine Gefahr für unseren Staat und die Bevölkerung sind. Jahrelang war man in dieser Hinsicht auf dem rechten Auge blind, wie sich in der jüngsten Vergangenheit zeigte.
Eine Frage, "Hast du schon einmal von gewalttätigen Übergriffen von Mitgliedern der Linkspartei gehört"? Ich nicht! Allerdings gibt es massenweise Berichte über die Gewalttaten der NPD und ihre Anhänger und von volksverhetzenden Parolen ala Josef Goebbels ganz zu schweigen.
crasyboy83, 25.01.2012, 12:01

Harry hat folgendes geschrieben:

HSV 1887 hat folgendes geschrieben:
Linkspartei....
das sind die, die im Verdacht stehen, verfassungsfeindlich zu sein und deshalb vom Verfassungsschutz überwacht werden, oder?



es ist mir völlig unverständlich, dass die Linken vom Verfassungsschutz observiert werden.
Sie sollten sich besser und intensiver um die NPD und ihre Anhänger kümmern, die wirklich
eine Gefahr für unseren Staat und die Bevölkerung sind. Jahrelang war man in dieser Hinsicht auf dem rechten Auge blind, wie sich in der jüngsten Vergangenheit zeigte.
Eine Frage, "Hast du schon einmal von gewalttätigen Übergriffen von Mitgliedern der Linkspartei gehört"? Ich nicht! Allerdings gibt es massenweise Berichte über die Gewalttaten der NPD und ihre Anhänger und von volksverhetzenden Parolen ala Josef Goebbels ganz zu schweigen.
aber die ausrichtungen der linken findest du gut oder wie? siehe mein beitrag weiter oben deswegen werden sie beobachtet was ich auch richtig finde

mark208, 25.01.2012, 12:03
Harry, der Artikel ist aber nun kein flammendes Plädoyer für die Linke, im Gegenteil, die Flexibilisierung des Arbeitsmarktes wird ausdrücklich gelobt. Im Übrigen halte ich es halt bedenklich zu überprüfen, ob der Abstand zum Vorstand der Deutschen Bank im Vergleich zum ungelernten Hilfsarbeiter zuviel verdient. Selbst mit einem Lohnschnitt bei den Vorständen wird sich hier ein Ungewicht nie vermeiden lassen.

Praktischerweise wird damit aber verhindert, dass man sich mit der Masse des Volkes und die Verteilgung dort beschäftigt oder mal die Frage stellt, ob die Besteuerung der normalen Menschen gerecht ist.
Harry, 25.01.2012, 12:04

crasyboy83 hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

HSV 1887 hat folgendes geschrieben:
Linkspartei....
das sind die, die im Verdacht stehen, verfassungsfeindlich zu sein und deshalb vom Verfassungsschutz überwacht werden, oder?



es ist mir völlig unverständlich, dass die Linken vom Verfassungsschutz observiert werden.
Sie sollten sich besser und intensiver um die NPD und ihre Anhänger kümmern, die wirklich
eine Gefahr für unseren Staat und die Bevölkerung sind. Jahrelang war man in dieser Hinsicht auf dem rechten Auge blind, wie sich in der jüngsten Vergangenheit zeigte.
Eine Frage, "Hast du schon einmal von gewalttätigen Übergriffen von Mitgliedern der Linkspartei gehört"? Ich nicht! Allerdings gibt es massenweise Berichte über die Gewalttaten der NPD und ihre Anhänger und von volksverhetzenden Parolen ala Josef Goebbels ganz zu schweigen.
aber die ausrichtungen der linken findest du gut oder wie? siehe mein beitrag weiter oben deswegen werden sie beobachtet was ich auch richtig finde


Du irrst: Die Linke steht für den Demokratischen Sozialismus und der ist allemal besser als Schwarz-Gelb.
mark208, 25.01.2012, 12:06
Das ist eine kühne These, dieses Land hat nun wirklich lange gut mit Schwarz Gelb gelebt und auch jetzt kann man kaum sagen, dass wir in einem trostlosen Land leben. Welches demokratisch sozialisistische Land kann denn ebensolche Lebensverhältnisse anbieten?
crasyboy83, 25.01.2012, 12:13

Harry hat folgendes geschrieben:

crasyboy83 hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

HSV 1887 hat folgendes geschrieben:
Linkspartei....
das sind die, die im Verdacht stehen, verfassungsfeindlich zu sein und deshalb vom Verfassungsschutz überwacht werden, oder?



es ist mir völlig unverständlich, dass die Linken vom Verfassungsschutz observiert werden.
Sie sollten sich besser und intensiver um die NPD und ihre Anhänger kümmern, die wirklich
eine Gefahr für unseren Staat und die Bevölkerung sind. Jahrelang war man in dieser Hinsicht auf dem rechten Auge blind, wie sich in der jüngsten Vergangenheit zeigte.
Eine Frage, "Hast du schon einmal von gewalttätigen Übergriffen von Mitgliedern der Linkspartei gehört"? Ich nicht! Allerdings gibt es massenweise Berichte über die Gewalttaten der NPD und ihre Anhänger und von volksverhetzenden Parolen ala Josef Goebbels ganz zu schweigen.
aber die ausrichtungen der linken findest du gut oder wie? siehe mein beitrag weiter oben deswegen werden sie beobachtet was ich auch richtig finde


Du irrst: Die Linke steht für den Demokratischen Sozialismus und der ist allemal besser als Schwarz-Gelb.

wieso irrer ich mich

die sozialistische Jugend war ein sozialistischer Jugendverband. Die Linkspartei.PDS auf Bundesebene und die meisten Landesverbände der WASG hatten ['solid] als gemeinsamen Jugendverband anerkannt. ['solid] stand für „sozialistisch, links, demokratisch“. Der Jugendverband definierte seine politischen Inhalte unabhängig von der Partei. sind die nicht Demokratischen Sozialismus
mark208, 25.01.2012, 12:18
Vielleicht sollten wir uns an diesem Punkt noch einmal entsinnen, dass wir hier auf keinen Konsens kommen werden und letztlich nur die andere Meinung tolerieren können. Aber das jetzt 50% der Posts nunmehr eine politische Diskussion sind, halte ich für nicht so schön.

Zumal wir bis jetzt noch gesittet sind, das wäre eigentlich ein idealer Punkt, aufzuhören. :-)
Harry, 25.01.2012, 12:19

mark208 hat folgendes geschrieben:
Harry, der Artikel ist aber nun kein flammendes Plädoyer für die Linke, im Gegenteil, die Flexibilisierung des Arbeitsmarktes wird ausdrücklich gelobt. Im Übrigen halte ich es halt bedenklich zu überprüfen, ob der Abstand zum Vorstand der Deutschen Bank im Vergleich zum ungelernten Hilfsarbeiter zuviel verdient. Selbst mit einem Lohnschnitt bei den Vorständen wird sich hier ein Ungewicht nie vermeiden lassen.

Praktischerweise wird damit aber verhindert, dass man sich mit der Masse des Volkes und die Verteilgung dort beschäftigt oder mal die Frage stellt, ob die Besteuerung der normalen Menschen gerecht ist.


Der Unterschied ist, dass der Bankmanager Millionen Euro bekommt (nicht verdient) seine Bank vor die Wand fahren darf, anschließend vom Staat gerettet wird und er nach seiner Entlassung noch eine Millionenabfindung kassiert. Macht ein kleiner Angestellter oder Arbeiter einen gravierenden, geschäftsschädigenden Fehler wird er ohne Abfindung gefeuert.
Es geht mir hier nicht um Diffamierung tüchtiger und leistungsstarker Führungskräfte, sondern um die maßlosen Gehälter der sogenannten Topmanager, die sich auf Kosten der hart arbeitenden Bevölkerung (teilweise mit Hungerlöhnen) die Taschen vollstopfen und so gut wie keine Steuern zahlen. Diese Klientel wird doch besonders von der FDP geschützt.
mark208, 25.01.2012, 12:22
Nö, die meisten Bestimmungen, die uns grad ärgern, sind von der großen Koalition gemacht. Mit den großen Banken hat es die FDP schon Mitgliederbedingt weniger., da sie sich mehr aus Mitteldstand und Freiberuflern rekrutiert.

Große Banker wissen auch um die geringere Macht der FDP und suchen viel stärker den Schulterschluss mit CDU und SPD, weil dort die wesentlichen Entscheidungen getroffen werden, wie ja die rot-grüne und jetzt schwarz-gelbe Koalition in den letzten Jahren gezeigt hat.

Aber wie gesagt, lass uns irgendwo ein Ende finden, ich muss ja auch noch nebenbei was arbeiten. 8-)
Harry, 25.01.2012, 12:25

mark208 hat folgendes geschrieben:
Nö, die meisten Bestimmungen, die uns grad ärgern, sind von der großen Koalition gemacht. Mit den großen Banken hat es die FDP schon Mitgliederbedingt weniger., da sie sich mehr aus Mitteldstand und Freiberuflern rekrutiert.

Große Banker wissen auch um die geringere Macht der FDP und suchen viel stärker den Schulterschluss mit CDU und SPD, weil dort die wesentlichen Entscheidungen getroffen werden, wie ja die rot-grüne und jetzt schwarz-gelbe Koalition in den letzten Jahren gezeigt hat.

Aber wie gesagt, lass uns irgendwo ein Ende finden, ich muss ja auch noch nebenbei was arbeiten. 8-)



Ok, lasst uns die Diskussion beenden. Es war sehr interessant, trotz konträrer Meinungen.
BZBE, 25.01.2012, 15:32

crasyboy83 hat folgendes geschrieben:
mal ganz erlich meine meinung
die linken entwinkeln sich schnell so wie ein mensch es früher gemacht hat den vorher gabs die hjugend und heute sind es die die sozialistische Jugend mann sollte die linken auch mal gefählicher ein stufen in meinen augen denn die ausrichtungen sind fast gleich erschrekent




quite amusing. :-)
buettelbruns, 25.01.2012, 15:43
Ich habe vielmehr Angst vor der steigenden Bildungsarmut...
;-)
Harry, 25.01.2012, 16:22

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Ich habe vielmehr Angst vor der steigenden Bildungsarmut...
;-)


Ja, besonders bei der deutschen Rechtschreibung sind gravierende Mängel festzustellen.
;-)
Schlot, 25.01.2012, 17:34

Harry hat folgendes geschrieben:

crasyboy83 hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

HSV 1887 hat folgendes geschrieben:
Linkspartei....
das sind die, die im Verdacht stehen, verfassungsfeindlich zu sein und deshalb vom Verfassungsschutz überwacht werden, oder?



es ist mir völlig unverständlich, dass die Linken vom Verfassungsschutz observiert werden.
Sie sollten sich besser und intensiver um die NPD und ihre Anhänger kümmern, die wirklich
eine Gefahr für unseren Staat und die Bevölkerung sind. Jahrelang war man in dieser Hinsicht auf dem rechten Auge blind, wie sich in der jüngsten Vergangenheit zeigte.
Eine Frage, "Hast du schon einmal von gewalttätigen Übergriffen von Mitgliedern der Linkspartei gehört"? Ich nicht! Allerdings gibt es massenweise Berichte über die Gewalttaten der NPD und ihre Anhänger und von volksverhetzenden Parolen ala Josef Goebbels ganz zu schweigen.
aber die ausrichtungen der linken findest du gut oder wie? siehe mein beitrag weiter oben deswegen werden sie beobachtet was ich auch richtig finde


Du irrst: Die Linke steht für den Demokratischen Sozialismus und der ist allemal besser als Schwarz-Gelb.


und die NPD ist auch nur demokratisch und will nur das Beste für das Land. 8-)
crasyboy83, 25.01.2012, 17:37

BZBE hat folgendes geschrieben:

crasyboy83 hat folgendes geschrieben:
mal ganz erlich meine meinung
die linken entwinkeln sich schnell so wie ein mensch es früher gemacht hat den vorher gabs die hjugend und heute sind es die die sozialistische Jugend mann sollte die linken auch mal gefählicher ein stufen in meinen augen denn die ausrichtungen sind fast gleich erschrekent




quite amusing. :-)

findst du lustig warte ab die linken werden genau so wie die rechten wer hat denn bei der demo von den rechten in wuppertal den bahnverkehr lahm gelegt DIE s...... LINKEN
crasyboy83, 25.01.2012, 17:47

Harry hat folgendes geschrieben:

HSV 1887 hat folgendes geschrieben:
Linkspartei....
das sind die, die im Verdacht stehen, verfassungsfeindlich zu sein und deshalb vom Verfassungsschutz überwacht werden, oder?



.
Eine Frage, "Hast du schon einmal von gewalttätigen Übergriffen von Mitgliedern der Linkspartei gehört"? Ich nicht! Allerdings gibt es massenweise Berichte über die Gewalttaten der NPD und ihre Anhänger und von volksverhetzenden Parolen ala Josef Goebbels ganz zu schweigen.



Im Anschluss bewegte sich ein Teil der Demonstranten in Richtung Unterbarmen. Kurz hinter dem Döppersberg wurde der Zug jedoch von Polizei gestoppt. Es gab Übergriffe gewaltbereiter und vermummter Autonomer aus dem Protestzug gegen Polizeibeamte, die daraufhin chemische Reizstoffe gegen die Randalierer einsetzten. (Video).

In Unterbarmen kam es zu Gleisblockaden durch Autonome. Der Zugverkehr durch Wuppertal musste zwischenzeitlich eingestellt werden (Video). Gegen 13:15 Uhr begann die Polizei damit, die Gleise in Unterbarmen zu räumen. Es soll Rangeleien und Festnahmen gegeben haben.

sind das keine übergriffe von linken ???????? was dann???????


http://www.njuuz.de/beitrag10307.html
BigSpender, 25.01.2012, 17:58

crasyboy83 hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

HSV 1887 hat folgendes geschrieben:
Linkspartei....
das sind die, die im Verdacht stehen, verfassungsfeindlich zu sein und deshalb vom Verfassungsschutz überwacht werden, oder?



.
Eine Frage, "Hast du schon einmal von gewalttätigen Übergriffen von Mitgliedern der Linkspartei gehört"? Ich nicht! Allerdings gibt es massenweise Berichte über die Gewalttaten der NPD und ihre Anhänger und von volksverhetzenden Parolen ala Josef Goebbels ganz zu schweigen.



Im Anschluss bewegte sich ein Teil der Demonstranten in Richtung Unterbarmen. Kurz hinter dem Döppersberg wurde der Zug jedoch von Polizei gestoppt. Es gab Übergriffe gewaltbereiter und vermummter Autonomer aus dem Protestzug gegen Polizeibeamte, die daraufhin chemische Reizstoffe gegen die Randalierer einsetzten. (Video).

In Unterbarmen kam es zu Gleisblockaden durch Autonome. Der Zugverkehr durch Wuppertal musste zwischenzeitlich eingestellt werden (Video). Gegen 13:15 Uhr begann die Polizei damit, die Gleise in Unterbarmen zu räumen. Es soll Rangeleien und Festnahmen gegeben haben.

sind das keine übergriffe von linken ???????? was dann???????


http://www.njuuz.de/beitrag10307.html



Und LInke Autonome sind automatisch "Die Linke"?

Und alle Deutschen sind [***]^^
crasyboy83, 25.01.2012, 18:00
links is für mich links egal wer und rechts ist rechts
BigSpender, 25.01.2012, 18:03

crasyboy83 hat folgendes geschrieben:
links is für mich links egal wer und rechts ist rechts

Dann kehr du Du mal an deinen Stammtisch zurück. :-P
crasyboy83, 25.01.2012, 18:04

BigSpender hat folgendes geschrieben:

crasyboy83 hat folgendes geschrieben:
links is für mich links egal wer und rechts ist rechts

Dann kehr du Du mal an deinen Stammtisch zurück. :-P

hab keinen nur mann kann nicht sagen man soll nur die rechten beobachten wenn es von autonomen oder linken übergriffe gibt das man die nicht beobachten soll
crasyboy83, 25.01.2012, 18:12

BigSpender hat folgendes geschrieben:

crasyboy83 hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

HSV 1887 hat folgendes geschrieben:
Linkspartei....
das sind die, die im Verdacht stehen, verfassungsfeindlich zu sein und deshalb vom Verfassungsschutz überwacht werden, oder?



.
Eine Frage, "Hast du schon einmal von gewalttätigen Übergriffen von Mitgliedern der Linkspartei gehört"? Ich nicht! Allerdings gibt es massenweise Berichte über die Gewalttaten der NPD und ihre Anhänger und von volksverhetzenden Parolen ala Josef Goebbels ganz zu schweigen.



Im Anschluss bewegte sich ein Teil der Demonstranten in Richtung Unterbarmen. Kurz hinter dem Döppersberg wurde der Zug jedoch von Polizei gestoppt. Es gab Übergriffe gewaltbereiter und vermummter Autonomer aus dem Protestzug gegen Polizeibeamte, die daraufhin chemische Reizstoffe gegen die Randalierer einsetzten. (Video).

In Unterbarmen kam es zu Gleisblockaden durch Autonome. Der Zugverkehr durch Wuppertal musste zwischenzeitlich eingestellt werden (Video). Gegen 13:15 Uhr begann die Polizei damit, die Gleise in Unterbarmen zu räumen. Es soll Rangeleien und Festnahmen gegeben haben.

sind das keine übergriffe von linken ???????? was dann???????


http://www.njuuz.de/beitrag10307.html



Und LInke Autonome sind automatisch "Die Linke"?

Und alle Deutschen sind [***]^^

antifa sind autonome und warum gibs von der partei die linke dann das thema antifa aktuell wen die linken nix damit zutuhn haben http://www.die-linke.de/partei/zusammenschluesse/bagrechtsextremismusantifaschismus/antifaaktuell/

BigSpender, 25.01.2012, 18:40

crasyboy83 hat folgendes geschrieben:

BigSpender hat folgendes geschrieben:

crasyboy83 hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

HSV 1887 hat folgendes geschrieben:
Linkspartei....
das sind die, die im Verdacht stehen, verfassungsfeindlich zu sein und deshalb vom Verfassungsschutz überwacht werden, oder?



.
Eine Frage, "Hast du schon einmal von gewalttätigen Übergriffen von Mitgliedern der Linkspartei gehört"? Ich nicht! Allerdings gibt es massenweise Berichte über die Gewalttaten der NPD und ihre Anhänger und von volksverhetzenden Parolen ala Josef Goebbels ganz zu schweigen.



Im Anschluss bewegte sich ein Teil der Demonstranten in Richtung Unterbarmen. Kurz hinter dem Döppersberg wurde der Zug jedoch von Polizei gestoppt. Es gab Übergriffe gewaltbereiter und vermummter Autonomer aus dem Protestzug gegen Polizeibeamte, die daraufhin chemische Reizstoffe gegen die Randalierer einsetzten. (Video).

In Unterbarmen kam es zu Gleisblockaden durch Autonome. Der Zugverkehr durch Wuppertal musste zwischenzeitlich eingestellt werden (Video). Gegen 13:15 Uhr begann die Polizei damit, die Gleise in Unterbarmen zu räumen. Es soll Rangeleien und Festnahmen gegeben haben.

sind das keine übergriffe von linken ???????? was dann???????


http://www.njuuz.de/beitrag10307.html



Und LInke Autonome sind automatisch "Die Linke"?

Und alle Deutschen sind [***]^^

antifa sind autonome und warum gibs von der partei die linke dann das thema antifa aktuell wen die linken nix damit zutuhn haben http://www.die-linke.de/partei/zusammenschluesse/bagrechtsextremismusantifaschismus/antifaaktuell/

Und deswegen sind ALLE Linken automatisch Autonome? Differenzier und reflektier mal ein wenig drüber^^
Dixiclaw, 25.01.2012, 19:44

BigSpender hat folgendes geschrieben:

crasyboy83 hat folgendes geschrieben:

BigSpender hat folgendes geschrieben:

crasyboy83 hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

HSV 1887 hat folgendes geschrieben:
Linkspartei....
das sind die, die im Verdacht stehen, verfassungsfeindlich zu sein und deshalb vom Verfassungsschutz überwacht werden, oder?



.
Eine Frage, "Hast du schon einmal von gewalttätigen Übergriffen von Mitgliedern der Linkspartei gehört"? Ich nicht! Allerdings gibt es massenweise Berichte über die Gewalttaten der NPD und ihre Anhänger und von volksverhetzenden Parolen ala Josef Goebbels ganz zu schweigen.



Im Anschluss bewegte sich ein Teil der Demonstranten in Richtung Unterbarmen. Kurz hinter dem Döppersberg wurde der Zug jedoch von Polizei gestoppt. Es gab Übergriffe gewaltbereiter und vermummter Autonomer aus dem Protestzug gegen Polizeibeamte, die daraufhin chemische Reizstoffe gegen die Randalierer einsetzten. (Video).

In Unterbarmen kam es zu Gleisblockaden durch Autonome. Der Zugverkehr durch Wuppertal musste zwischenzeitlich eingestellt werden (Video). Gegen 13:15 Uhr begann die Polizei damit, die Gleise in Unterbarmen zu räumen. Es soll Rangeleien und Festnahmen gegeben haben.

sind das keine übergriffe von linken ???????? was dann???????


http://www.njuuz.de/beitrag10307.html



Und LInke Autonome sind automatisch "Die Linke"?

Und alle Deutschen sind [***]^^

antifa sind autonome und warum gibs von der partei die linke dann das thema antifa aktuell wen die linken nix damit zutuhn haben http://www.die-linke.de/partei/zusammenschluesse/bagrechtsextremismusantifaschismus/antifaaktuell/

Und deswegen sind ALLE Linken automatisch Autonome? Differenzier und reflektier mal ein wenig drüber^^


Schön das es noch differenzierte Geister in diesem Lande gibt...hatte die Hoffnung schon aufgegeben :-)
Leider ist das Weltbild vieler Mitbürger nur sehr einfach gestrickt, was nicht zuletzt auf unsere äußerst
unausgewogene Berichterstattung unserer Medienlandschaft zurückzuführen ist.
schee, 25.01.2012, 21:26
Gottseidank! Wenn mans so differenziert betrachtet haben wir in Deutschland dann wenigstens auch keine N.a.z.i.s ! Wir können alle aufatmen!
schee, 25.01.2012, 21:26
Gottseidank! Wenn mans so differenziert betrachtet haben wir in Deutschland dann wenigstens auch keine N.a.z.i.s ! Wir können alle aufatmen!

Und eh ichs vergesse, ist sowieso egal, denn die Linken sind per Definition immer die Guten!

8-)
Troy Aikman, 25.01.2012, 21:58

Dixiclaw hat folgendes geschrieben:

Leider ist das Weltbild vieler Mitbürger nur sehr einfach gestrickt, was nicht zuletzt auf unsere äußerst
unausgewogene Berichterstattung unserer Medienlandschaft zurückzuführen ist.


Stimmt. Wir wissen nur die Dinge die wir wissen sollen einschliesslich einer zwangsweisen Denkfaulheit. Vorgekaut ist bequemer... ;-)
Troy Aikman, 25.01.2012, 22:18

freibier hat folgendes geschrieben:

Wenn ein Familienvater mit Kind 1300 Euro im Schichtdienst nach Hause bringt, dann darf man auch den Kapitalismus kritisieren.



Lohndumping, Hightech und Krise
Dixiclaw, 25.01.2012, 22:24
:top
Troy Aikman hat folgendes geschrieben:

Dixiclaw hat folgendes geschrieben:

Leider ist das Weltbild vieler Mitbürger nur sehr einfach gestrickt, was nicht zuletzt auf unsere äußerst
unausgewogene Berichterstattung unserer Medienlandschaft zurückzuführen ist.


Stimmt. Wir wissen nur die Dinge die wir wissen sollen einschliesslich einer zwangsweisen Denkfaulheit. Vorgekaut ist bequemer... ;-)


:top besser kann man es nicht auf den Punkt bringen
Harry, 25.01.2012, 22:27

Troy Aikman hat folgendes geschrieben:

freibier hat folgendes geschrieben:

Wenn ein Familienvater mit Kind 1300 Euro im Schichtdienst nach Hause bringt, dann darf man auch den Kapitalismus kritisieren.



Lohndumping, Hightech und Krise



Diese Zahlen sprechen für sich: Deutschland ist das einzige Land, wo es keine Lohnsteigerung sondern Lohneinbußen gab.
Da hilft auch die Schönrederei der schwarz-gelben Koalition nicht mehr.
mark208, 25.01.2012, 22:45
Deutschland war schon immer ein Hochlohnland. Wie sagte Churchill, trau keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.
buettelbruns, 25.01.2012, 23:20
Oh, was sind wir ein armes Land...

Solange bei uns Hartz4 Empfänger Anspruch auf ne Glotze haben, stimme ich nicht in diesen Jammerchor der Linken ein. Dazu habe ich allen Ländern in denen ich war, zuviel Menschen gesehen, die mehr arbeiten und vielfach weniger haben und nicht jammern.
loyal-1954, 26.01.2012, 00:39

mark208 hat folgendes geschrieben:
Nö, die meisten Bestimmungen, die uns grad ärgern, sind von der großen Koalition gemacht. Mit den großen Banken hat es die FDP schon Mitgliederbedingt weniger., da sie sich mehr aus Mitteldstand und Freiberuflern rekrutiert.

Große Banker wissen auch um die geringere Macht der FDP und suchen viel stärker den Schulterschluss mit CDU und SPD, weil dort die wesentlichen Entscheidungen getroffen werden, wie ja die rot-grüne und jetzt schwarz-gelbe Koalition in den letzten Jahren gezeigt hat.

Aber wie gesagt, lass uns irgendwo ein Ende finden, ich muss ja auch noch nebenbei was arbeiten. 8-)


Echt? Dafür hast du Zeit?? By the way, die "Liberalen" werden nicht zerlegt, sie zerlegen sich selbst :-P
BZBE, 26.01.2012, 16:03

buettelbruns hat folgendes geschrieben:


Solange bei uns Hartz4 Empfänger Anspruch auf ne Glotze haben, stimme ich nicht in diesen Jammerchor der Linken ein.


jetzt darf das faule pack auch noch fernsehen? sachen gibts...

die welt ist schon einfach du vollhonk, oder?
Harry, 26.01.2012, 16:24

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Oh, was sind wir ein armes Land...

Solange bei uns Hartz4 Empfänger Anspruch auf ne Glotze haben, stimme ich nicht in diesen Jammerchor der Linken ein. Dazu habe ich allen Ländern in denen ich war, zuviel Menschen gesehen, die mehr arbeiten und vielfach weniger haben und nicht jammern.



Ne, nach deiner Meinung darf der HartzIV-Empfänger nur einen Volksempfänger haben und den ganzen Tag für den Reichsarbeitsdienst schuften.
wsv74, 26.01.2012, 16:43

Harry hat folgendes geschrieben:

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Oh, was sind wir ein armes Land...

Solange bei uns Hartz4 Empfänger Anspruch auf ne Glotze haben, stimme ich nicht in diesen Jammerchor der Linken ein. Dazu habe ich allen Ländern in denen ich war, zuviel Menschen gesehen, die mehr arbeiten und vielfach weniger haben und nicht jammern.



Ne, nach deiner Meinung darf der HartzIV-Empfänger nur einen Volksempfänger haben und den ganzen Tag für den Reichsarbeitsdienst schuften.

Sicherlich nicht!
Ich denke er meint damit, dass es auch Hartz-4-Empfängern im Vergleich zu anderen Ländern in Deutschland noch recht gut geht!

Ich persönlich würde allerdings einen Unterschied machen:
Diejenigen, die nicht arbeiten können (warum auch immer),
denen ggf. mehr genehmigen, denen, die keinen Bock auf Arbeit haben und lieber zu Hause liegen bleiben (da gibt es leider auch nicht wenige), denen gnadenlos Kürzungen um die Ohren knallen!

Leute, die arbeiten müssen natürlich, zumindest wenn sie einen Vollzeitjob haben, davon leben können. Ich sehe hier aber auch eine verfehlte Politik der Gewerkschaften. Diese - ja angeblich der SPD nahestehenden Leute - schaffen es ja nicht ihre Aufgaben (u.a. die Tarifverträge) vernünftig auszuhandeln! Und wenn man dann so sieht wie Verdi ihre Mitarbeiter behandelt... :confused:
Harry, 26.01.2012, 16:51

wsv74 hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Oh, was sind wir ein armes Land...

Solange bei uns Hartz4 Empfänger Anspruch auf ne Glotze haben, stimme ich nicht in diesen Jammerchor der Linken ein. Dazu habe ich allen Ländern in denen ich war, zuviel Menschen gesehen, die mehr arbeiten und vielfach weniger haben und nicht jammern.



Ne, nach deiner Meinung darf der HartzIV-Empfänger nur einen Volksempfänger haben und den ganzen Tag für den Reichsarbeitsdienst schuften.

Sicherlich nicht!
Ich denke er meint damit, dass es auch Hartz-4-Empfängern im Vergleich zu anderen Ländern in Deutschland noch recht gut geht!

Ich persönlich würde allerdings einen Unterschied machen:
Diejenigen, die nicht arbeiten können (warum auch immer),
denen ggf. mehr genehmigen, denen, die keinen Bock auf Arbeit haben und lieber zu Hause liegen bleiben (da gibt es leider auch nicht wenige), denen gnadenlos Kürzungen um die Ohren knallen!

Leute, die arbeiten müssen natürlich, zumindest wenn sie einen Vollzeitjob haben, davon leben können. Ich sehe hier aber auch eine verfehlte Politik der Gewerkschaften. Diese - ja angeblich der SPD nahestehenden Leute - schaffen es ja nicht ihre Aufgaben (u.a. die Tarifverträge) vernünftig auszuhandeln! Und wenn man dann so sieht wie Verdi ihre Mitarbeiter behandelt... :confused:


Da hilft nur ein flächendeckender Mindestlohn für alle Branchen, aber die sogenannte liberale Partei ist ja strikt dagegen. Die hätten doch noch gerne eine Kastengesellschaft, wie im alten Indien.
Schlot, 26.01.2012, 17:05
Kleiner Blick über den Tellerrand: Kommst du als EU-Bürger aus dem Ausland nach Deutschland und meldest ein Gewerbe an und weist regelmäßiges Einkommen vor, entfällt das befristete Aufenthaltsrecht.

Ziehst du das 1-2 Jahre durch, hast du am Ende Anspruch auf Hartz IV, sollte dein "Scheingeschäft" nicht mehr laufen. Da der Familienzuzug per EU und Co. geregelt wurde, kann also Person X Frau Y und Kinder ABCDEF (6 Stück) zudem noch Kindergeld beantragen.

Der Staat macht das übrigens mit. Wundert euch nicht über die vielen Autos aus BG/RU und co. ;-)
buettelbruns, 26.01.2012, 17:37
BZBE:
Ich komme ohne Beleidigungen aus. Dein Umkehrschluss verbietet jegliche weitere Diskussion.

Harry:
Nein, auch deine Unterstellung ist falsch.
Wenn du mal kurz nachdenken würdest, weisst Du, was
ich meine . Haben die anderen auch geschafft.
mark208, 26.01.2012, 18:25
Kastengesellschaft? Wer Armut für alle fordert, ist nun auch nicht der Held.
Goldfrosch, 26.01.2012, 18:27

Harry hat folgendes geschrieben:

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Oh, was sind wir ein armes Land...

Solange bei uns Hartz4 Empfänger Anspruch auf ne Glotze haben, stimme ich nicht in diesen Jammerchor der Linken ein. Dazu habe ich allen Ländern in denen ich war, zuviel Menschen gesehen, die mehr arbeiten und vielfach weniger haben und nicht jammern.



Ne, nach deiner Meinung darf der HartzIV-Empfänger nur einen Volksempfänger haben und den ganzen Tag für den Reichsarbeitsdienst schuften.

Du hast doch bestimmt auch ne Meinung zum erwerbsunabhängigen Grundeinkommen, oder??

Dixiclaw, 26.01.2012, 19:24

mark208 hat folgendes geschrieben:
Deutschland war schon immer ein Hochlohnland. Wie sagte Churchill, trau keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.


Lieber Mark, in deiner Aussage ist der Kernpunkt, (wenn auch gut) versteckt ;-)
Vergleicht man die realen Einkommen im Verhältnis zu den steigenden Lebenserhaltungskosten, so
lässt sich auf unterer und mittlerer Ebene eine reeler Rückgang der Löhne ohne Probleme nachzeichnen.
Einserseits durch die Ausweitung prekärer Beschäftigung (Minijobs etc.), andererseits durch den Ausbau
der Leiharbeit mit Stundenlöhnen von z.T. 6 Euro brutto.
Dem Niedriglohnsektor wurde durch Reformen, wie die Agenda 2010, sowie der ALG II-Gesetzgebung Tür und Tor geöffnet
und dieses wird von der Wirtschaft (ich rede hier nicht von kleinen Mittelständischen Unternehmen) ausgenutzt.
Die BRD ist eines der reichsten Länder der Erde und das reichste Land der EU.
Daher es ist eine Schande, dass in diesem Land Menschen, welche einer Vollzeitbeschäftigung nachgehen,
von ihrem Verdienst nicht leben können, ohne staatliche Mittel subventioniert zu werden bzw. der Sozialstaat immer weiter ausgedünnt wird.
Vielleicht sollte man noch einmal auf Artikel 20 GG, Abs. 1 hinweisen, da lässt sicht nachlesen, was der deutsche Staat ist...
ein demokratischer und sozialer Staat.
Schlot, 26.01.2012, 19:26
Die gefährliche Macht der Heimgeräte

Angefangen hatte es mit Webseiten - und wir freuten uns: Endlich brachte jemand ein wenig Ordnung in den Wust des WWW. Dann schauten sie auch unsere Bilder und Videos an und fuhren mit Kameras durch unsere Straßen. Da wurde es schon einigen mulmig. Jetzt will Google sogar unsere Waschmaschinen und Kühlschränke infiltrieren.



TheManniReichert, 26.01.2012, 19:39

wsv74 hat folgendes geschrieben:
die keinen Bock auf Arbeit haben und lieber zu Hause liegen bleiben (da gibt es leider auch nicht wenige)

Da hast Du sicherlich genau nachgezählt?

Zur Erinnerung:
Die überwiegende Mehrzahl der Arbeitsverhältnisse in Deutschland (selbstverständlich auch anderswo) lassen sich anhand zweier Motive hinreichend charakterisieren.
Zum einen wäre da die Tretmühle und darüber hinaus das Rattenrennen.
Es gibt Überschneidungen.
Vor allen Dingen unter den Rattenrennlern hat es einen nicht unerheblichen Anteil Schönsäufer.
(Slogans:
Ich bin dynamisch und leistungsstark.
Ich setze mich durch.
Wer es nicht packt, ist nicht ich und selber schuld.)
Die gibt es bei den Tretmüllern selbstverständlich auch.
(Motto:
Das Ertragen meiner Knechtschaft verschafft mir moralisches Kapital.)

Der Wunsch, lieber liegen zu bleiben als arbeiten zu gehen, erscheint mir unter den gegebenen Umständen allerdings vernünftig.
Und meistens gehen die meisten ja doch.
(Schön blöd!)

Aber Dir geht es ja wohl mehr um die, die nicht gehen, die einen zumindest gut begründbaren Wunsch in die Tat umsetzen, die arbeiten könnten, es aber nicht tun.

Zur Erinnerung:
Die heutige Gruppe der Hartzer bestand dereinst aus den zwei Gruppen der Sozialhilfe- und der Arbeitslosenhilfeempfänger.
Die Sozis waren die deutlich kleinere Gruppe. In dieser wurden aber damals die meisten "Schmarotzer" vermutet. Also die, die weder zu alt noch zu kaputt waren.
Das war innerhalb der Gruppe der Sozialhilfeempfänger aber eben auch der weitaus kleinere Teil.

Insgesamt würde ich annehmen, dass der Anteil derer, die gerne als "irgendwie doch ganz viele faule Schwaine" identifiziert werden, letzlich ziemlich gering ist.

Meine These lautet daher:
Wer sich Sorgen um das Bruttosozialprodukt (und möglicherweise um den gerechten Anteil daran) macht, hat wenig Grund mit Abscheu und Furcht nach "Unten" zu gucken.
Das ist nicht sachgemäß.
Dein Stück vom Kuchen wird ganz woanders verfressen.

Volkswirtschaftliche Grüße,
TheManniReichert

BZBE, 26.01.2012, 22:14
Das Grundgesetz ist links

Eine Kolumne von Jakob Augstein

Von wegen Verfassungsschutz! Es geht um das (vor)herrschende System. Darum werden auch nicht die irren Links-Fundis im Westen überwacht, sondern die Realos im Osten. Die sind für den real existierenden Kapitalismus viel gefährlicher.

(...)

weiter hier: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,811506,00.html

ob man seinem fazit zustimmt oder nicht, ich tue es nicht, in ansätzen richtig was er schreibt.
Dixiclaw, 26.01.2012, 22:27

BZBE hat folgendes geschrieben:
Das Grundgesetz ist links

Eine Kolumne von Jakob Augstein

Von wegen Verfassungsschutz! Es geht um das (vor)herrschende System. Darum werden auch nicht die irren Links-Fundis im Westen überwacht, sondern die Realos im Osten. Die sind für den real existierenden Kapitalismus viel gefährlicher.

(...)

weiter hier: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,811506,00.html

ob man seinem fazit zustimmt oder nicht, ich tue es nicht, in ansätzen richtig was er schreibt.


Vor allem seinem Fazit würde ich zustimmen.
Schlot, 26.01.2012, 22:44
Was ein Kacktext. Nix hat mit dem anderen was zu schaffen und der schreibt sich einfach das Gemüt frei. Der Spiegelbeitrag ist schlimmer als jede Bildschlagzeile. :confused:

Die Gründungsväter der Bundesrepublik hatten einen anderen Staat vor Augen, als wir ihn heute sehen.

Bitte wer? :lach
Selten so viel Halbwissen in einem Text gelesen... die Pointe fehlt auch. :confused:
Harry, 27.01.2012, 00:27

mark208 hat folgendes geschrieben:
Kastengesellschaft? Wer Armut für alle fordert, ist nun auch nicht der Held.


Alle Menschen in Deutschland sind gleich. Nur manche sind gleicher!

Ich fordere nicht Armut für alle, sondern für a l l e ein gerechtes Einkommen, welches ein menschenwürdiges Leben ermöglicht.
In der Bundesrepublik Deutschland ist genug Geld vorhanden. Das Problem ist, dass dieses Geld falsch verteilt ist.
Schlot, 27.01.2012, 00:32

Harry hat folgendes geschrieben:

mark208 hat folgendes geschrieben:
Kastengesellschaft? Wer Armut für alle fordert, ist nun auch nicht der Held.


Alle Menschen in Deutschland sind gleich. Nur manche sind gleicher!

Ich fordere nicht Armut für alle, sondern für a l l e ein gerechtes Einkommen, welches ein menschenwürdiges Leben ermöglicht.
In der Bundesrepublik Deutschland ist genug Geld vorhanden. Das Problem ist, dass dieses Geld falsch verteilt ist.


Wie setzt sich denn deiner Meinung nach ein "gerechtes Einkommen" zusammen?
schee, 27.01.2012, 00:40

Harry hat folgendes geschrieben:

mark208 hat folgendes geschrieben:
Kastengesellschaft? Wer Armut für alle fordert, ist nun auch nicht der Held.


Alle Menschen in Deutschland sind gleich. Nur manche sind gleicher!

Ich fordere nicht Armut für alle, sondern für a l l e ein gerechtes Einkommen, welches ein menschenwürdiges Leben ermöglicht.
In der Bundesrepublik Deutschland ist genug Geld vorhanden. Das Problem ist, dass dieses Geld falsch verteilt ist.


Jawollski! Enteignen und umverteilen! VEB WSV Borussia! Heil Rotfront!
Dixiclaw, 27.01.2012, 00:45
@Schee & Schlot

Albert Einstein hat es einst treffend auf den Punkt gebracht:

„Der Horizont der meisten Menschen ist ein Kreis mit dem Radius 0. Und das nennen sie ihren Standpunkt.“



schee, 27.01.2012, 01:36
ja, und auch:"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
Dixiclaw, 27.01.2012, 01:38

schee hat folgendes geschrieben:
ja, und auch:"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."


Nicht wahr ;)
schee, 27.01.2012, 01:42

Dixiclaw hat folgendes geschrieben:

schee hat folgendes geschrieben:
ja, und auch:"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."


Nicht wahr ;)


Jepp, und vor allem auslegungsfähig!
Dixiclaw, 27.01.2012, 02:25

schee hat folgendes geschrieben:

Dixiclaw hat folgendes geschrieben:

schee hat folgendes geschrieben:
ja, und auch:"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."


Nicht wahr ;)


Jepp, und vor allem auslegungsfähig!


ebenfalls wahr ;)
Harry, 27.01.2012, 10:42

schee hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

mark208 hat folgendes geschrieben:
Kastengesellschaft? Wer Armut für alle fordert, ist nun auch nicht der Held.


Alle Menschen in Deutschland sind gleich. Nur manche sind gleicher!

Ich fordere nicht Armut für alle, sondern für a l l e ein gerechtes Einkommen, welches ein menschenwürdiges Leben ermöglicht.
In der Bundesrepublik Deutschland ist genug Geld vorhanden. Das Problem ist, dass dieses Geld falsch verteilt ist.


Jawollski! Enteignen und umverteilen! VEB WSV Borussia! Heil Rotfront!



Du Kapitalist! :-O
Harry, 27.01.2012, 10:48

mark208 hat folgendes geschrieben:
Deutschland war schon immer ein Hochlohnland. Wie sagte Churchill, trau keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.


Die Betonung muß hier auf "war" liegen.
In dieser Beziehung haben uns die meisten anderen westeuropäischen Länder längst eingeholt bzw. überholt.
buettelbruns, 27.01.2012, 11:26
Stimmt.

Griechenland, Spanien, Italien, Irland, Frankreich, England.
Harry, 27.01.2012, 11:32

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Stimmt.

Griechenland, Spanien, Italien, Irland, Frankreich, England.



Du willst doch wohl nicht abstreiten, dass in England und Frankreich das Lohnniveau höher ist
als in Deutschland. In England und Frankreich, gibt es im Gegensatz zu Deutschland nämlich einen festgesetzten Mindestlohn.
Hier den Pleitestaat Griechenland als Beispiel zu nennen, ist lächerlich.
buettelbruns, 27.01.2012, 13:09
@Schniedelwutz Harrry:

Hast Du schonmal in wenigstens einem der o.g. Ländern gearbeitet? Ich schon, ich weiss sher genau, wo welcher Lebensstandard herrscht. Und der hängt nicht nur von einem existierendem Mindestlohn ab.

Freu Dich auf Rot/rot, ich werde es zum Glück in Deutschland nie erleben.

Gruß.
bb
schee, 27.01.2012, 13:11

Harry hat folgendes geschrieben:

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Stimmt.

Griechenland, Spanien, Italien, Irland, Frankreich, England.



Du willst doch wohl nicht abstreiten, dass in England und Frankreich das Lohnniveau höher ist
als in Deutschland. In England und Frankreich, gibt es im Gegensatz zu Deutschland nämlich einen festgesetzten Mindestlohn.
Hier den Pleitestaat Griechenland als Beispiel zu nennen, ist lächerlich.


erklärst Du auch dem kleinen Einzelhändler warum er sich in die HarzIV Loge einreihen darf, weil er seinen Laden schließen muss wenn ein gesetzlicher Mindestlohn eingeführt wird ?

Und wieder mal... Grau ist alle Theorie!

Ölberg 63, 27.01.2012, 13:14

schee hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Stimmt.

Griechenland, Spanien, Italien, Irland, Frankreich, England.



Du willst doch wohl nicht abstreiten, dass in England und Frankreich das Lohnniveau höher ist
als in Deutschland. In England und Frankreich, gibt es im Gegensatz zu Deutschland nämlich einen festgesetzten Mindestlohn.
Hier den Pleitestaat Griechenland als Beispiel zu nennen, ist lächerlich.


erklärst Du auch dem kleinen Einzelhändler warum er sich in die HarzIV Loge einreihen darf, weil er seinen Laden schließen muss wenn ein gesetzlicher Mindestlohn eingeführt wird ?

Und wieder mal... Grau ist alle Theorie!

Bei höherem Lohn könnte er aber dank gestiegener Kaufkraft höhere Preise nehmen.....aber das bleibt wohl dem Staat, den Banken und Versicherungen und den Energieerzeugern vorbehalten die sich an jeder Lohnanpassung um ein vielfaches bereichern !!!
buettelbruns, 27.01.2012, 13:19

Ölberg 63 hat folgendes geschrieben:

Bei höherem Lohn könnte er aber dank gestiegener Kaufkraft höhere Preise nehmen....



So sieht es aus, frag dann mal den Arbeiter nach realem Nettolohn und Kaufkraft.
schee, 27.01.2012, 13:22

Ölberg 63 hat folgendes geschrieben:

schee hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Stimmt.

Griechenland, Spanien, Italien, Irland, Frankreich, England.



Du willst doch wohl nicht abstreiten, dass in England und Frankreich das Lohnniveau höher ist
als in Deutschland. In England und Frankreich, gibt es im Gegensatz zu Deutschland nämlich einen festgesetzten Mindestlohn.
Hier den Pleitestaat Griechenland als Beispiel zu nennen, ist lächerlich.


erklärst Du auch dem kleinen Einzelhändler warum er sich in die HarzIV Loge einreihen darf, weil er seinen Laden schließen muss wenn ein gesetzlicher Mindestlohn eingeführt wird ?

Und wieder mal... Grau ist alle Theorie!

Bei höherem Lohn könnte er aber dank gestiegener Kaufkraft höhere Preise nehmen.....aber das bleibt wohl dem Staat, den Banken und Versicherungen und den Energieerzeugern vorbehalten die sich an jeder Lohnanpassung um ein vielfaches bereichern !!!


Nee, bei höherem Lohn kann er seinen Laden schließen, weil die Aushilfskraft nicht mehr mit den mauen Umsätzen zu bezahlen ist. Und die AUshilfskraft, die mit Ihrem Lohn und der 400€ Stelle zufrieden ist verliert auch Ihren Job!
BigSpender, 27.01.2012, 13:33

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
@Schniedelwutz Harrry:

Hast Du schonmal in wenigstens einem der o.g. Ländern gearbeitet? Ich schon, ich weiss sher genau, wo welcher Lebensstandard herrscht. Und der hängt nicht nur von einem existierendem Mindestlohn ab.

Freu Dich auf Rot/rot, ich werde es zum Glück in Deutschland nie erleben.

Gruß.
bb

Ich schon .... ;-)
BigSpender, 27.01.2012, 13:38

schee hat folgendes geschrieben:

Ölberg 63 hat folgendes geschrieben:

schee hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Stimmt.

Griechenland, Spanien, Italien, Irland, Frankreich, England.



Du willst doch wohl nicht abstreiten, dass in England und Frankreich das Lohnniveau höher ist
als in Deutschland. In England und Frankreich, gibt es im Gegensatz zu Deutschland nämlich einen festgesetzten Mindestlohn.
Hier den Pleitestaat Griechenland als Beispiel zu nennen, ist lächerlich.


erklärst Du auch dem kleinen Einzelhändler warum er sich in die HarzIV Loge einreihen darf, weil er seinen Laden schließen muss wenn ein gesetzlicher Mindestlohn eingeführt wird ?

Und wieder mal... Grau ist alle Theorie!

Bei höherem Lohn könnte er aber dank gestiegener Kaufkraft höhere Preise nehmen.....aber das bleibt wohl dem Staat, den Banken und Versicherungen und den Energieerzeugern vorbehalten die sich an jeder Lohnanpassung um ein vielfaches bereichern !!!


Nee, bei höherem Lohn kann er seinen Laden schließen, weil die Aushilfskraft nicht mehr mit den mauen Umsätzen zu bezahlen ist. Und die AUshilfskraft, die mit Ihrem Lohn und der 400€ Stelle zufrieden ist verliert auch Ihren Job!

Ein kleiner Einzelhändler braucht auch soviel Mitarbeiter^^ :-O

Ne 400 Eurokraft bei 6,5 Euro geht pi ma dau 60std arbeiten, WENN denn ein Mindestlohn eingeführt wird und Dieser bei 8 Euro läge, hätten wir ein Mehr von 90 Euro im Monat.
Hmmm, wenn mir als Selbständig das zum Verhängniss wird bzw ich das nicht bereit bin zu geben, für den sozialen Frieden in unserem Land, dann ..... ;-)
mark208, 27.01.2012, 13:48
Jetzt haut ihr euch nur noch die Halbwahrheiten um die Ohren. Eine vernünftige Diskussion braucht schon Zeit und vertiefende Ansätze als das was hier von sich gegeben wird. Finds ziemlich unerquicklich, es juckt einen zwar in den Fingern, aber irgendwo erledige ich dann doch lieber meine Arbeit anstatt mich hier auf eine endlos Diskussion einzulassen.
Dixiclaw, 27.01.2012, 13:50

schee hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Stimmt.

Griechenland, Spanien, Italien, Irland, Frankreich, England.



Du willst doch wohl nicht abstreiten, dass in England und Frankreich das Lohnniveau höher ist
als in Deutschland. In England und Frankreich, gibt es im Gegensatz zu Deutschland nämlich einen festgesetzten Mindestlohn.
Hier den Pleitestaat Griechenland als Beispiel zu nennen, ist lächerlich.


erklärst Du auch dem kleinen Einzelhändler warum er sich in die HarzIV Loge einreihen darf, weil er seinen Laden schließen muss wenn ein gesetzlicher Mindestlohn eingeführt wird ?

Und wieder mal... Grau ist alle Theorie!


@Schee

Es tut mir wahrlich leid, aber...von Politik und Ökonomie hast du keinen blassen Schimmer.
Nichts als hohle Phrasen und stumpfes nachplappern neoliberaler Argumentationsketten, dass würden selbst
Hundt und Henkel kaum besser hinbekommen.

@Harry

Das Lohnniveau in England ist zwar tatsächlich höher als bei uns, aber einerseits sind die Lebenserhaltungskosten höher und andererseits, bedingt durch die radikal-neoliberale Politik Thatchers, aber auch der Abstand von Arm und Reich.

mark208, 27.01.2012, 13:52
Ist es denn besser, wenn man einem Gysi oder Lafontaine nach dem Mund redet? Deswegen bin ich gegen politische Diskussionen in einen Fanforum, wir werden eh auf keinen Konsens kommen, was in der Politik ja in Ordnung ist, aber der Ton lässt dann ziemlich zu wünschen übrig.
schee, 27.01.2012, 14:08

BigSpender hat folgendes geschrieben:

schee hat folgendes geschrieben:

Ölberg 63 hat folgendes geschrieben:

schee hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Stimmt.

Griechenland, Spanien, Italien, Irland, Frankreich, England.



Du willst doch wohl nicht abstreiten, dass in England und Frankreich das Lohnniveau höher ist
als in Deutschland. In England und Frankreich, gibt es im Gegensatz zu Deutschland nämlich einen festgesetzten Mindestlohn.
Hier den Pleitestaat Griechenland als Beispiel zu nennen, ist lächerlich.


erklärst Du auch dem kleinen Einzelhändler warum er sich in die HarzIV Loge einreihen darf, weil er seinen Laden schließen muss wenn ein gesetzlicher Mindestlohn eingeführt wird ?

Und wieder mal... Grau ist alle Theorie!

Bei höherem Lohn könnte er aber dank gestiegener Kaufkraft höhere Preise nehmen.....aber das bleibt wohl dem Staat, den Banken und Versicherungen und den Energieerzeugern vorbehalten die sich an jeder Lohnanpassung um ein vielfaches bereichern !!!


Nee, bei höherem Lohn kann er seinen Laden schließen, weil die Aushilfskraft nicht mehr mit den mauen Umsätzen zu bezahlen ist. Und die AUshilfskraft, die mit Ihrem Lohn und der 400€ Stelle zufrieden ist verliert auch Ihren Job!

Ein kleiner Einzelhändler braucht auch soviel Mitarbeiter^^ :-O

Ne 400 Eurokraft bei 6,5 Euro geht pi ma dau 60std arbeiten, WENN denn ein Mindestlohn eingeführt wird und Dieser bei 8 Euro läge, hätten wir ein Mehr von 90 Euro im Monat.
Hmmm, wenn mir als Selbständig das zum Verhängniss wird bzw ich das nicht bereit bin zu geben, für den sozialen Frieden in unserem Land, dann ..... ;-)


Leider selbst davon betroffen!!!Mit Theorien um sich werfen ist eine sache, aber die Realität auf dem Markt sieht nunmal ganz anders aus. Wenn der Mindestlohn kommt können wir dichtmachen, so einfach ist die Laube!
schee, 27.01.2012, 14:18
Liebes Dixiehäuschen,

Ob und wovon ich einen blassen schimmer habe sollen andere beurteilen. Für ein Abitur und ein Studium hats noch gereicht.

Und ja, es soll Leute geben die dem Arbeitgeberflügel angehören, die nämlich nicht, wie Du und Deine RosaLuxenburgVerklärer allen glauben machen wollen, die großen Ausbeuter sind, sondern schlichtweg dieses Land hier am Kacken halten.

Insofern solltest DU hier mit persönlichen Einschätzungen der geistigen Horizonte anderer Forumsuser vorsichtig sein. Meinungen sind bekanntllich wie [***], jeder hat eins.

Jedem sein politisches Weltbild, so verqueer und weltfremd es in anderen Augen sein mag, aber mit persönlichen Angriffen die den Diskutanten als dumm hinstellen wäre ich einfach mal vorsichtig, denn bekanntlich sollte man nur mit großen Hunden pinkeln wenn man sein Bein auch hoch genug heben kann.

Und auch kollegen Einstein solltest Du aus dem Spiel lassen, denn auf dem Feld bekommst Du mich auch nicht an den Kanthaken.

Und um den o.g. Kollegen noch mal zu zitieren: Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom.

In diesem Sinne!

Schlot, 27.01.2012, 14:48
Da Harry nicht auf meine Frage reagiert und damit seinen Ausführungen schuldig bleibt, werde ich es in Kurzform mal als Unwissen darstellen.

@schee:Wow... Abi und Studium. Diese qualitative [menschenfreie Ebene] Sichtweise ist genau das Problem. Studium und Abitur sagen nichts über einen Menschen und seine Leistung oder Wissen aus. Leistung ist nicht gleich Leistung. Du hälst Dich durch staatliche Leistungsnachweise wohl für besser. Hoffentlich war es keine Geistes- oder Kulturwissenschaft. Kein weiter Schritt zu anderen Extremen mit ähnlichen "Leistungsnachweisen". Meine Meinung zum Hund und Pinkeln.



Mein lieber Harry.Wenn du von Systemen wie bedingungslosem Grundeinkommen redest, solltest du dich in unserer Volkswirtschaft ein wenig auskennen und Lohnunterschiede sowie Branchenkenntnisse besitzen. Dafür muss man auch nicht studiert oder Abi 1979 auf dem Polo haben. Dein Gleichschalten - wie es bei den Grünen/Linken usus ist - fördert nur eines: Verkommenheit. Man projeziert seine Wahrnehmung auf Parteien, die mit Schreihalsmentalität ein gewisses Gefühl von Verständnis und sozialer Geborgenheit schaffen. Jene Parteien, die Verbände und Karikative Einrichtungen seit Jahren aus dem staatlichen Betrieb ausschließen und dies weiter vorantreiben wollen. Dort sieht man eine ganz klare Interessenverteilung. Auf der einen Seite wird sozialer Unterbau stets propagiert - bei jahrzehntelang bestehenden Institutionen (da gegen die Ideologie) gehetzt. Diese Art von Vereinsgleichschaltung und Institutionenmord auf staatlicher Basis nährt sich übrigens dem UDSSR/NS System treffend an. In deinem Gepolter "alles alle jeder" fällt etwas wichtiges unter den Tisch. "Besondere" und "Einzelne" - wenn wir hier mit Grundgesetz und Menschenrechten herumschwadronieren und auch gerne die Hartz-IV-Missstände erwähnen, ist es auch ein Recht auf Individualität, was deinem ganzen Geblubber nur ein Kopfschütteln abringt.

Wenn ich es erleben werde, dass das "Besondere und Einzelne" zugunsten des "herrschenden Allgemeinen" nivelliert wird, haben wir uns in den letzten 200 Jahren nicht weiterentwickelt. Was bei dir zutrifft, ist die Wut gegen die Zivilisation. Du verkörperst die moderne Gesellschaft, die mit der Brechstange "Rechte für alle" sowie "Sozialleistungen per Zeigefinger" vorzieht.

Versuche einfach mal die positiven Mechanismen politischer und wirtschaftlicher Vorgänge abzuwägen und diese nicht im Alltagstrubel deiner "üüh öööh doof" gelebten Egoismen runterzubrechen. Du wirst merken, dass die Anführung von "WIR" "Gemeinsam schaffen wir das" oder "das betrifft uns alle" in den meisten Fällen Auswüchse von pfadabhängiger Realpolitik in einem wiederkehrenden System ist, und in diesem Fall auch negativ endet.
Harry, 27.01.2012, 14:54

mark208 hat folgendes geschrieben:
Ist es denn besser, wenn man einem Gysi oder Lafontaine nach dem Mund redet? Deswegen bin ich gegen politische Diskussionen in einen Fanforum, wir werden eh auf keinen Konsens kommen, was in der Politik ja in Ordnung ist, aber der Ton lässt dann ziemlich zu wünschen übrig.



Besser Lafontaine und Gysi nach dem Mund reden, als einem Westerwelle, Rösler, Brüderle und Konsorten, sowie Arbeitgeberpräsident Hundt und seine überholten Gutsherrenansichten in den Allerwertesten zu kriechen.
Harry, 27.01.2012, 15:03

Schlot hat folgendes geschrieben:
Da Harry nicht auf meine Frage reagiert und damit seinen Ausführungen schuldig bleibt, werde ich es in Kurzform mal als Unwissen darstellen.

@schee:Wow... Abi und Studium. Diese qualitative [menschenfreie Ebene] Sichtweise ist genau das Problem. Studium und Abitur sagen nichts über einen Menschen und seine Leistung oder Wissen aus. Leistung ist nicht gleich Leistung. Du hälst Dich durch staatliche Leistungsnachweise wohl für besser. Hoffentlich war es keine Geistes- oder Kulturwissenschaft. Kein weiter Schritt zu anderen Extremen mit ähnlichen "Leistungsnachweisen". Meine Meinung zum Hund und Pinkeln.



Mein lieber Harry.Wenn du von Systemen wie bedingungslosem Grundeinkommen redest, solltest du dich in unserer Volkswirtschaft ein wenig auskennen und Lohnunterschiede sowie Branchenkenntnisse besitzen. Dafür muss man auch nicht studiert oder Abi 1979 auf dem Polo haben. Dein Gleichschalten - wie es bei den Grünen/Linken usus ist - fördert nur eines: Verkommenheit. Man projeziert seine Wahrnehmung auf Parteien, die mit Schreihalsmentalität ein gewisses Gefühl von Verständnis und sozialer Geborgenheit schaffen. Jene Parteien, die Verbände und Karikative Einrichtungen seit Jahren aus dem staatlichen Betrieb ausschließen und dies weiter vorantreiben wollen. Dort sieht man eine ganz klare Interessenverteilung. Auf der einen Seite wird sozialer Unterbau stets propagiert - bei jahrzehntelang bestehenden Institutionen (da gegen die Ideologie) gehetzt. Diese Art von Vereinsgleichschaltung und Institutionenmord auf staatlicher Basis nährt sich übrigens dem UDSSR/NS System treffend an. In deinem Gepolter "alles alle jeder" fällt etwas wichtiges unter den Tisch. "Besondere" und "Einzelne" - wenn wir hier mit Grundgesetz und Menschenrechten herumschwadronieren und auch gerne die Hartz-IV-Missstände erwähnen, ist es auch ein Recht auf Individualität, was deinem ganzen Geblubber nur ein Kopfschütteln abringt.

Wenn ich es erleben werde, dass das "Besondere und Einzelne" zugunsten des "herrschenden Allgemeinen" nivelliert wird, haben wir uns in den letzten 200 Jahren nicht weiterentwickelt. Was bei dir zutrifft, ist die Wut gegen die Zivilisation. Du verkörperst die moderne Gesellschaft, die mit der Brechstange "Rechte für alle" sowie "Sozialleistungen per Zeigefinger" vorzieht.

Versuche einfach mal die positiven Mechanismen politischer und wirtschaftlicher Vorgänge abzuwägen und diese nicht im Alltagstrubel deiner "üüh öööh doof" gelebten Egoismen runterzubrechen. Du wirst merken, dass die Anführung von "WIR" "Gemeinsam schaffen wir das" oder "das betrifft uns alle" in den meisten Fällen Auswüchse von pfadabhängiger Realpolitik in einem wiederkehrenden System ist, und in diesem Fall auch negativ endet.


Ja, gemeinsam kämpfen um zu schaffen, dass der Reiche noch mehr Profit macht und der einfache Arbeiter nicht einmal seine Familie vernünftig versorgen kann, weil ihm nur einen Hungerlohn gezahlt wird.
Weißt du nicht, dass angemessene Bezahlung jeden Mitarbeiter motiviert, dagegen ein Lohn oder Gehalt, der durch das Sozialamt aufgestockt werden muß, jeden Mitarbeiter demotiviert?
Fazit: Eine angemessene, leistungsgerechte Bezahlung schafft zufriedene Mitarbeiter und von zufriedenen Mitarbeitern profitiert letztendlich auch der Unternehmer.
Dixiclaw, 27.01.2012, 15:31

schee hat folgendes geschrieben:
Liebes Dixiehäuschen,

Ob und wovon ich einen blassen schimmer habe sollen andere beurteilen. Für ein Abitur und ein Studium hats noch gereicht.

Und ja, es soll Leute geben die dem Arbeitgeberflügel angehören, die nämlich nicht, wie Du und Deine RosaLuxenburgVerklärer allen glauben machen wollen, die großen Ausbeuter sind, sondern schlichtweg dieses Land hier am Kacken halten.

Insofern solltest DU hier mit persönlichen Einschätzungen der geistigen Horizonte anderer Forumsuser vorsichtig sein. Meinungen sind bekanntllich wie [***], jeder hat eins.

Jedem sein politisches Weltbild, so verqueer und weltfremd es in anderen Augen sein mag, aber mit persönlichen Angriffen die den Diskutanten als dumm hinstellen wäre ich einfach mal vorsichtig, denn bekanntlich sollte man nur mit großen Hunden pinkeln wenn man sein Bein auch hoch genug heben kann.

Und auch kollegen Einstein solltest Du aus dem Spiel lassen, denn auf dem Feld bekommst Du mich auch nicht an den Kanthaken.

Und um den o.g. Kollegen noch mal zu zitieren: Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom.

In diesem Sinne!

Da ich dir schon per PN geantwortet habe, möchte ich nicht weiter auf den Inhalt deines Beitrags eingehen.
Nur so viel; ich habe deinen Verstand als solches nicht in Zweifel gezogen, wie sollte ich auch, da ich dich nicht persönlich
kenne, sondern deinen Standpunkt, welcher äußerst undifferenziert und populistisch zu sein scheint.
BigSpender, 27.01.2012, 15:56
Naja, ein MITTELständler, der seinem Mitarbeiter nichtmal soviel zahlen kann/will, dass Dieser damit seine Familie ernähren kann, ist kein guter Kaufmann ..... oder das Sytem passt nicht .... So einfach ist die Laube :-P

Harry, 27.01.2012, 16:48

schee hat folgendes geschrieben:
Liebes Dixiehäuschen,

Ob und wovon ich einen blassen schimmer habe sollen andere beurteilen. Für ein Abitur und ein Studium hats noch gereicht.

Und ja, es soll Leute geben die dem Arbeitgeberflügel angehören, die nämlich nicht, wie Du und Deine RosaLuxenburgVerklärer allen glauben machen wollen, die großen Ausbeuter sind, sondern schlichtweg dieses Land hier am Kacken halten.

Insofern solltest DU hier mit persönlichen Einschätzungen der geistigen Horizonte anderer Forumsuser vorsichtig sein. Meinungen sind bekanntllich wie [***], jeder hat eins.

Jedem sein politisches Weltbild, so verqueer und weltfremd es in anderen Augen sein mag, aber mit persönlichen Angriffen die den Diskutanten als dumm hinstellen wäre ich einfach mal vorsichtig, denn bekanntlich sollte man nur mit großen Hunden pinkeln wenn man sein Bein auch hoch genug heben kann.

Und auch kollegen Einstein solltest Du aus dem Spiel lassen, denn auf dem Feld bekommst Du mich auch nicht an den Kanthaken.

Und um den o.g. Kollegen noch mal zu zitieren: Es ist schwieriger, eine vorgefasste Meinung zu zertrümmern als ein Atom.

In diesem Sinne!


Übrigens, heißt es Rosa Luxemburg mit "m".
Bitte, schreibe hier nicht so arrogant, denn nicht nur du hast Bildung.
crasyboy83, 27.01.2012, 17:27
lieber harry du sagst ja immer das die einfachen leute hungerlohn bekommen das gleich berechtigung im lohn geben soll dann sollen auch mal deine geliebte partei die linken auch mal kürzer tretten aber das wirst du nie erleben das solche leute an ihr eigenes geld gehn
crasyboy83, 27.01.2012, 18:00
oder findest du diese löhne gerecht harry??????

Wie viel verdienen unsere Politiker?

Europaabgeordnete: monatlich 7.000 € ab 2009 (Quelle www.gavagai.de)

Bundestagsabgeordnete: monatlich 7.339 € + 3.782 € Reisekostenpauschale
ab 2009 7.668€ (Quelle www.bundestag.de)


weiter hier mit unterstufen an gehalt
Harry, 27.01.2012, 18:17

crasyboy83 hat folgendes geschrieben:
oder findest du diese löhne gerecht harry??????

Wie viel verdienen unsere Politiker?

Europaabgeordnete: monatlich 7.000 € ab 2009 (Quelle www.gavagai.de)

Bundestagsabgeordnete: monatlich 7.339 € + 3.782 € Reisekostenpauschale
ab 2009 7.668€ (Quelle www.bundestag.de)


weiter hier mit unterstufen an gehalt


Was willst du mit deinem Posting sagen, Crasyboy?
Meinst du nur die Bundestagsabgeordneten der Linken und Grünen bekommen soviel Geld?
diese Bezüge bekommen a l l e Mitglieder des Bundestages,
Der Unterschied ist, dass viele Abgeordnete, insbesondere der FDP und der CDU und teilweise auch der SPD auch noch einen lukrativen Nebenjob (z.B. Aufsichtsrat in Industrie, Banken und Handel) innehaben und gleich doppelt kassieren. Findest du das gut?
Mir ist übrigens kein Politiker der Linkspartei bekannt, der gleichzeitig in einem Aufsichtsrat eines Unternehmens sitzt.
buettelbruns, 27.01.2012, 18:21
Wer will denn auch so einem im Aufsichtsrat??
crasyboy83, 27.01.2012, 18:23

Harry hat folgendes geschrieben:

crasyboy83 hat folgendes geschrieben:
oder findest du diese löhne gerecht harry??????

Wie viel verdienen unsere Politiker?

Europaabgeordnete: monatlich 7.000 € ab 2009 (Quelle www.gavagai.de)

Bundestagsabgeordnete: monatlich 7.339 € + 3.782 € Reisekostenpauschale
ab 2009 7.668€ (Quelle www.bundestag.de)


weiter hier mit unterstufen an gehalt


Was willst du mit deinem Posting sagen, Crasyboy?
Meinst du nur die Bundestagsabgeordneten der Linken und Grünen bekommen soviel Geld?
diese Bezüge bekommen a l l e Mitglieder des Bundestages,
Der Unterschied ist, dass viele Abgeordnete, insbesondere der FDP und der CDU und teilweise auch der SPD auch noch einen lukrativen Nebenjob (z.B. Aufsichtsrat in Industrie, Banken und Handel) innehaben und gleich doppelt kassieren. Findest du das gut?
Mir ist übrigens kein Politiker der Linkspartei bekannt, der gleichzeitig in einem Aufsichtsrat eines Unternehmens sitzt.

ich weis das ,dass der lohn von allen ist nur wenn die linken ein einhaltslohn fordern sollen sie auch den gleichen lohn kriegen auch die politiker und das wird nie passiern ich finde die löhne der politiker nicht gut egal von wem
Meister, 27.01.2012, 18:32
Also ich wähle ebenfalls seit einigen Jahren links, da Gysi und Lafontaine mich sehr überzeugen. Sollte in einem Fußballforum aber nicht weiter vertieft werden, da es eh nicht über Stammtischparolen hinaus geht. ;-)
Dixiclaw, 27.01.2012, 18:33

crasyboy83 hat folgendes geschrieben:
lieber harry du sagst ja immer das die einfachen leute hungerlohn bekommen das gleich berechtigung im lohn geben soll dann sollen auch mal deine geliebte partei die linken auch mal kürzer tretten aber das wirst du nie erleben das solche leute an ihr eigenes geld gehn


Von höherer Lohngerechtigkeit spricht Harry, nicht von Gleichberechtigung.
Ein Politiker verdient im Verhältnis zur freien Marktwirtschaft oder Berufen wie, Rechtsanwalt oder Zahnarzt relativ wenig. Geht ein Politiker seinen Verpflichtungen nach, hat dieser auch eine 70 Stunden Woche, und es sind gerade die Abgeordneten der Linken, welche mit Anwesenheit in den Plenarsäalen glänzen und konstruktive Beiträge und Lösungsvorschläge einbringen...also als gewählte Volksvertreter agieren...ob man nun ihre Meinung teilt oder nicht...die Linke steht wenigstens noch für eine alternative Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik, dessen Vertretung sich einst die SPD auf die Fahne geschrieben hatte.
Eines der Leitbilder der SPD war dabei der Demokratische Sozialismus (Ja, der Begriff stammt von der SPD und nicht von den Linken siehe: http://www.bpb.de/popup/popup_lemmata.html?guid=KDBLJA), bevor sie sich auf dem Weg begeben haben, eine Light-Ausgabe der Union zu werden.

crasyboy83, 27.01.2012, 18:38
können aber mal kürzer tretten mit dem lohn meine meinung sollang das nicht ist nehme ich die politiker eh nicht für voll denn für lügen verbreiten so viel kassiern is unverschämt und das wars hier zum thema
Tobi, 27.01.2012, 19:47
Bitte führt Privatgespräche auch privat, danke. Weiter geht es bitte mit neuen Nachrichten...
ChaosMike77, 27.01.2012, 19:50
hier sind welche
http://sport.t-online.de/irre-schwarzmarktpreise-fuer-dfb-pokal-zwischen-kiel-und-den-bvb/id_53553042/index
Goldfrosch, 28.01.2012, 01:12

Tobi hat folgendes geschrieben:
Bitte führt Privatgespräche auch privat, danke. Weiter geht es bitte mit neuen Nachrichten...

Spielverderber....
Ich fand es hier gerade richtig heimelig 8-)
Schlot, 31.01.2012, 23:34
Polizei pflanzt Cannabis

Ein Testfeld soll helfen, die Produktivität ausgehobener Plantagen einschätzen zu können. Behörden unterliegen nicht dem gesetzlichen Anbauverbot.


Genaauuuu... aus der Asservatenkammer verschwindet mehr, als am hellichten Tag geklaut werden kann und dann noch Cannabis, was natürlich nicht weiterverkauft wird. 8-)

Mit den Forschungsergebnissen will die Polizei ihre Position vor Gericht verbessern. "Unsere Gutachter werden immer wieder gefragt: Was liegt für ein Ertrag vor?" Die Erkenntnisse aus der Plantage, so Röder, sollten helfen, diese Frage mit einer größeren Sicherheit als heute zu beantworten. :D :D :D
Schlot, 02.02.2012, 14:11
Nirosta kämpft um die Zukunft

Die Belegschaftsversammlungen standen am Mittwoch im Zeichen des Verkaufs. Thyssen-Krupp-Chef Heinrich Hiesinger stellte sich den Fragen der Beschäftigten.

Schlot, 06.02.2012, 21:50
Wie links war die NSDAP?

[...]Viele Deutsche identifizieren Rechts mit Böse und Links mit Gut. Ihrem geschichtlichen Durchblick hilft das nicht.

[...] Wer den „Befreiungskampf des palästinensischen Volkes“ gerecht und links findet, wird in der [***]-Welt Geistesverwandte treffen. Wer den deutschen Mieter- und Kündigungsschutz, das Kindergeld, die Krankenversicherung für Rentner oder den Naturschutz für fortschrittlich hält, sollte bedenken, dass die Gesetze 1937, 1934, 1937, 1941 und 1938 erlassen oder in ihrer Schutzfunktion erheblich gestärkt wurden. [..]

Man vergesse mir nicht das Wort "Sonderschule". 8-)
Troy Aikman, 06.02.2012, 22:01
"Schlot" - du verlinkst aber auch einen Mist... Man ist das ein Quatsch. :help
Harry, 06.02.2012, 22:57

Schlot hat folgendes geschrieben:
Wie links war die NSDAP?

[...]Viele Deutsche identifizieren Rechts mit Böse und Links mit Gut. Ihrem geschichtlichen Durchblick hilft das nicht.

[...] Wer den „Befreiungskampf des palästinensischen Volkes“ gerecht und links findet, wird in der [***]-Welt Geistesverwandte treffen. Wer den deutschen Mieter- und Kündigungsschutz, das Kindergeld, die Krankenversicherung für Rentner oder den Naturschutz für fortschrittlich hält, sollte bedenken, dass die Gesetze 1937, 1934, 1937, 1941 und 1938 erlassen oder in ihrer Schutzfunktion erheblich gestärkt wurden. [..]

Man vergesse mir nicht das Wort "Sonderschule". 8-)


Das ist absoluter Nonsense!
schee, 06.02.2012, 23:35

Schlot hat folgendes geschrieben:
Wie links war die NSDAP?

[...]Viele Deutsche identifizieren Rechts mit Böse und Links mit Gut. Ihrem geschichtlichen Durchblick hilft das nicht.

[...] Wer den „Befreiungskampf des palästinensischen Volkes“ gerecht und links findet, wird in der [***]-Welt Geistesverwandte treffen. Wer den deutschen Mieter- und Kündigungsschutz, das Kindergeld, die Krankenversicherung für Rentner oder den Naturschutz für fortschrittlich hält, sollte bedenken, dass die Gesetze 1937, 1934, 1937, 1941 und 1938 erlassen oder in ihrer Schutzfunktion erheblich gestärkt wurden. [..]

Man vergesse mir nicht das Wort "Sonderschule". 8-)


nicht zu vergessen das reichsjagd und fischereigesetz das 1:1 von 1934 übernommen wurde. Entworfen von einem gewissen Herrn [***].
mark208, 07.02.2012, 09:13
na ja, die Grundaussage ist mal unabhängig von der NSDAP interessant. Es stimmt ja in der Tat, dass in unserer Gesellschaft rechts fast schon ein Schimpfwort ist, sodass Friedrich Merz sich mal verwahrt hat, dass die CDU die Rechten sind.

Daher haben in Deutschland auch viele Probleme, ihre eigenen INteressen zu formulieren und dafür einzustehen, dann denkt ja nicht mehr an die Ärmsten der Ärmsten.
Schlot, 09.02.2012, 19:56
Elf Jahre Berufsverbot für spanischen Richter

In einem anderen Prozess wird dem seit 2010 suspendierten Ermittlungsrichter vorgeworfen, er habe trotz einer Amnestieregelung Ermittlungen zu Verbrechen während der Franco-Ära geführt. Damit soll er seine Machtbefugnisse überschritten haben. Der Prozess wurde von zwei rechtsextremen Organisationen angestrengt, die auf die Gültigkeit des Amnestiegesetzes von 1977 pochen. Demnach könnten Verbrechen während des Spanischen Bürgerkriegs (1936-1939) und der Diktatur Francisco Francos (1939-1975) nicht juristisch aufgearbeitet werden.

Da kreist der Condor wohl immer noch.
Goldfrosch, 17.02.2012, 14:25

Goldfrosch, 17.02.2012, 14:37


Schade, finde den Klassiker mit Roberto Blanco leider nicht :-(
Harry, 17.02.2012, 16:10
Das waren noch Zeiten, als die Beiden noch......


Harry, 17.02.2012, 16:21
Ein Traumpaar im Regen:


Tobi, 17.02.2012, 16:23
Bitte auch weiterhin beachten: Bilder von externen Webseiten NUR verlinken!
Schlot, 17.02.2012, 18:16


Tagesspiegel

N Film über Mein Kampf auf arabisch geht immer klar... das Thema Völkermord wird geleugnet... ein Hoch auf Erdogan und seine Filmstudios. 8-)
Tobi, 18.02.2012, 14:04
Parteispitzen suchen Wulff-Nachfolger Der Poker um Bellevue

598 Tage war Christian Wulff im Amt, so kurz wie kein Bundespräsident vor ihm. Jetzt beginnt das Geschacher um einen Nachfolger zwischen Koalition und Opposition.
http://www.stern.de/politik/deutschland/parteispitzen-suchen-wulff-nachfolger-der-poker-um-bellevue-1788396.html
BZBE, 20.02.2012, 18:00
Präsidentschaftskandidat: Joachim Gauck Gespalten statt versöhnt

10.06.2010, 17:16
Eine Außenansicht von Daniela Dahn

Er will bewahren, was ist: Warum man weder Anti-Aufklärer noch DDR-Nostalgiker sein muss, um den Präsidentschaftskandidaten Joachim Gauck abzulehnen.

(...)

http://www.sueddeutsche.de/politik/praesidentschaftskandidat-joachim-gauck-gespalten-statt-versoehnt-1.956510
Harry, 20.02.2012, 20:32

BZBE hat folgendes geschrieben:
Präsidentschaftskandidat: Joachim Gauck Gespalten statt versöhnt

10.06.2010, 17:16
Eine Außenansicht von Daniela Dahn

Er will bewahren, was ist: Warum man weder Anti-Aufklärer noch DDR-Nostalgiker sein muss, um den Präsidentschaftskandidaten Joachim Gauck abzulehnen.

(...)

http://www.sueddeutsche.de/politik/praesidentschaftskandidat-joachim-gauck-gespalten-statt-versoehnt-1.956510



Gauck hat für mich als Bundespräsident keinerlei Profil. Er wirkt ziemlich farblos.
freibier, 20.02.2012, 20:46

Harry hat folgendes geschrieben:

BZBE hat folgendes geschrieben:
Präsidentschaftskandidat: Joachim Gauck Gespalten statt versöhnt

10.06.2010, 17:16
Eine Außenansicht von Daniela Dahn

Er will bewahren, was ist: Warum man weder Anti-Aufklärer noch DDR-Nostalgiker sein muss, um den Präsidentschaftskandidaten Joachim Gauck abzulehnen.

(...)

http://www.sueddeutsche.de/politik/praesidentschaftskandidat-joachim-gauck-gespalten-statt-versoehnt-1.956510



Gauck hat für mich als Bundespräsident keinerlei Profil. Er wirkt ziemlich farblos.


Woher weißt Du das`Er ist ja noch nichtmal gewählt :-)

Goldfrosch, 20.02.2012, 20:51

Harry hat folgendes geschrieben:

BZBE hat folgendes geschrieben:
Präsidentschaftskandidat: Joachim Gauck Gespalten statt versöhnt

10.06.2010, 17:16
Eine Außenansicht von Daniela Dahn

Er will bewahren, was ist: Warum man weder Anti-Aufklärer noch DDR-Nostalgiker sein muss, um den Präsidentschaftskandidaten Joachim Gauck abzulehnen.

(...)

http://www.sueddeutsche.de/politik/praesidentschaftskandidat-joachim-gauck-gespalten-statt-versoehnt-1.956510



Gauck hat für mich als Bundespräsident keinerlei Profil. Er wirkt ziemlich farblos.

Es kann nicht jeder Präsident einen Schnauzbart haben.
Harry, 20.02.2012, 20:59

freibier hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

BZBE hat folgendes geschrieben:
Präsidentschaftskandidat: Joachim Gauck Gespalten statt versöhnt

10.06.2010, 17:16
Eine Außenansicht von Daniela Dahn

Er will bewahren, was ist: Warum man weder Anti-Aufklärer noch DDR-Nostalgiker sein muss, um den Präsidentschaftskandidaten Joachim Gauck abzulehnen.

(...)

http://www.sueddeutsche.de/politik/praesidentschaftskandidat-joachim-gauck-gespalten-statt-versoehnt-1.956510



Gauck hat für mich als Bundespräsident keinerlei Profil. Er wirkt ziemlich farblos.


Woher weißt Du das`Er ist ja noch nichtmal gewählt :-)


Schon bei der gestrigen Pressekonferenz wirkte er so.
Harry, 20.02.2012, 21:00

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

BZBE hat folgendes geschrieben:
Präsidentschaftskandidat: Joachim Gauck Gespalten statt versöhnt

10.06.2010, 17:16
Eine Außenansicht von Daniela Dahn

Er will bewahren, was ist: Warum man weder Anti-Aufklärer noch DDR-Nostalgiker sein muss, um den Präsidentschaftskandidaten Joachim Gauck abzulehnen.

(...)

http://www.sueddeutsche.de/politik/praesidentschaftskandidat-joachim-gauck-gespalten-statt-versoehnt-1.956510



Gauck hat für mich als Bundespräsident keinerlei Profil. Er wirkt ziemlich farblos.

Es kann nicht jeder Präsident einen Schnauzbart haben.


Meintest du Charly Chaplin? :-O
freibier, 20.02.2012, 21:04

Harry hat folgendes geschrieben:

freibier hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

BZBE hat folgendes geschrieben:
Präsidentschaftskandidat: Joachim Gauck Gespalten statt versöhnt

10.06.2010, 17:16
Eine Außenansicht von Daniela Dahn

Er will bewahren, was ist: Warum man weder Anti-Aufklärer noch DDR-Nostalgiker sein muss, um den Präsidentschaftskandidaten Joachim Gauck abzulehnen.

(...)

http://www.sueddeutsche.de/politik/praesidentschaftskandidat-joachim-gauck-gespalten-statt-versoehnt-1.956510



Gauck hat für mich als Bundespräsident keinerlei Profil. Er wirkt ziemlich farblos.


Woher weißt Du das`Er ist ja noch nichtmal gewählt :-)


Schon bei der gestrigen Pressekonferenz wirkte er so.


Dein Eindruck hat nicht zufällig damit zu tun, dass er als DDR Bürgerrechtler bei der von Dir favorisierten Partei nicht so gut ankommt 8-)

mark208, 20.02.2012, 22:47
Harry steht halt auf so Pöbelpräsidneten wie Runge, da kann ein honoriger Mann wie Gauck nun wirklcih nicht mithalten. :-O
AndiTourette, 21.02.2012, 09:14

Harry, 21.02.2012, 10:09

mark208 hat folgendes geschrieben:
Harry steht halt auf so Pöbelpräsidneten wie Runge, da kann ein honoriger Mann wie Gauck nun wirklcih nicht mithalten. :-O


Totaler Unsinn: Ich kenne keinen Bundespräsidentschaftskandidaten, der durch irgendwelche Pöbeleien aufgefallen wäre. Auch die Linken würden einen solchen Kandidaten niemals aufstellen.
Für mich waren immer noch Johannes Rau, Roman Herzog und auch Weizsäcker die besten Bundespräsidenten die Deutschland je hatte,
Ich hätte übrigens Joschka Fischer vorgeschlagen.
Schlot, 21.02.2012, 13:28
Spiegelausgabe 18.02

"Die roten Teufel"

Interview mit einem Ultra des Kairoer Clubs al-Ahly. S. 104-106.



Stadion Katastrophe
Politischer Kontext
buettelbruns, 21.02.2012, 13:51

Harry hat folgendes geschrieben:

Für mich waren immer noch Johannes Rau, Roman Herzog und auch Weizsäcker die besten Bundespräsidenten die Deutschland je hatte,
Ich hätte übrigens Joschka Fischer vorgeschlagen.


Leider gab es damals noch kein WikiLeak, Twitter und Facebook.
Der Mann hätte den grössten Shitstorm ausgelöst, den Deutschland gesehen hat.
Sein Ableben kam leider viel zu früh...
schee, 21.02.2012, 14:15

Harry hat folgendes geschrieben:

mark208 hat folgendes geschrieben:
Harry steht halt auf so Pöbelpräsidneten wie Runge, da kann ein honoriger Mann wie Gauck nun wirklcih nicht mithalten. :-O


Totaler Unsinn: Ich kenne keinen Bundespräsidentschaftskandidaten, der durch irgendwelche Pöbeleien aufgefallen wäre. Auch die Linken würden einen solchen Kandidaten niemals aufstellen.
Für mich waren immer noch Johannes Rau, Roman Herzog und auch Weizsäcker die besten Bundespräsidenten die Deutschland je hatte,
Ich hätte übrigens Joschka Fischer vorgeschlagen.


Gute Idee. Der alte geht wegen bagatellen, dafür bekommen wir einen Straßenschläger und RAF Sympathisanten. Riesig! Wie wäres mit Ströbele ? Ebenfalls völlig integer!

Dixiclaw, 21.02.2012, 15:09

Harry hat folgendes geschrieben:
Ich hätte übrigens Joschka Fischer vorgeschlagen.


:confused: ...ich bin der festen Überzeugung, hätte es das Wort noch nicht gegeben, so wäre Heuchelei für Joschka Fischer erfunden worden :-O

Tante Edith sagt:

Meine Favoriten wären gewesen: Georg Schramm http://www.youtube.com/watch?v=xzXqlncOvJM (die Verwechslung Luke Skywalker und Yoda sei im verziehen ;-) )

oder Margot Käßmann...beide wären eine echte Bereichung als BP gewesen.
buettelbruns, 21.02.2012, 15:44
Das einzige was mich an Gauck stört ist sein Background als Theologe.
Theologen im Regierungsapparat finde ich nicht so dolle.

Schlot, 21.02.2012, 16:15

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Das einzige was mich an Gauck stört ist sein Background als Theologe.
Theologen im Regierungsapparat finde ich nicht so dolle.



Richtig! Womöglich käme dann eine Partei noch auf die Idee ihre Entscheidungen moralisch und ethisch zu hinterfragen. :D

Da is der Wulff besser gewesen. Bestechlich, geldgeil und uneinsichtig. Ein richtiger Deutscher zum Anfassen.

Lieber noch ein paar Juristen in die Ämter... pro Ströbi 8-)
Harry, 21.02.2012, 16:19

Dixiclaw hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:
Ich hätte übrigens Joschka Fischer vorgeschlagen.


:confused: ...ich bin der festen Überzeugung, hätte es das Wort noch nicht gegeben, so wäre Heuchelei für Joschka Fischer erfunden wurde :-O

Tante Edith sagt:

Meine Favoriten wären gewesen: Georg Schramm http://www.youtube.com/watch?v=xzXqlncOvJM (die Verwechslung Luke Skywalker und Yoda sei im verziehen ;-) )

oder Margot Käßmann...beide wären eine echte Bereichung als BP gewesen.


Mit wieviel Promille??? :-O
Harry, 21.02.2012, 16:21

Schlot hat folgendes geschrieben:

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Das einzige was mich an Gauck stört ist sein Background als Theologe.
Theologen im Regierungsapparat finde ich nicht so dolle.



Richtig! Womöglich käme dann eine Partei noch auf die Idee ihre Entscheidungen moralisch und ethisch zu hinterfragen. :D

Da is der Wulff besser gewesen. Bestechlich, geldgeil und uneinsichtig. Ein richtiger Deutscher zum Anfassen. Lieber noch ein paar Juristen in die Ämter... pro Ströbi 8-)


So wie du?? :roll:
Schlot, 21.02.2012, 16:29

Harry hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Das einzige was mich an Gauck stört ist sein Background als Theologe.
Theologen im Regierungsapparat finde ich nicht so dolle.



Richtig! Womöglich käme dann eine Partei noch auf die Idee ihre Entscheidungen moralisch und ethisch zu hinterfragen. :D

Da is der Wulff besser gewesen. Bestechlich, geldgeil und uneinsichtig. Ein richtiger Deutscher zum Anfassen. Lieber noch ein paar Juristen in die Ämter... pro Ströbi 8-)


So wie du?? :roll:


Dann leg mal ein paar Fakten auf den Tisch, Mr. Sozialticket.
Muss dich bei einer Sache leider enttäuschen, ich bin kein Deutscher. :(
freibier, 21.02.2012, 18:20

Harry hat folgendes geschrieben:

Dixiclaw hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:
Ich hätte übrigens Joschka Fischer vorgeschlagen.


:confused: ...ich bin der festen Überzeugung, hätte es das Wort noch nicht gegeben, so wäre Heuchelei für Joschka Fischer erfunden wurde :-O

Tante Edith sagt:

Meine Favoriten wären gewesen: Georg Schramm http://www.youtube.com/watch?v=xzXqlncOvJM (die Verwechslung Luke Skywalker und Yoda sei im verziehen ;-) )

oder Margot Käßmann...beide wären eine echte Bereichung als BP gewesen.


Mit wieviel Promille??? :-O



Egal!
Die hatte jedenfalls den Mumm in den Knochen zu ihrer Tat zu stehen.
So ein Affentheater wie mit Wulff wäre mit ihr nicht passiert.
Initiative1954, 21.02.2012, 18:26
Es kann nur eien geben:


buettelbruns, 21.02.2012, 18:37
Schlot, habe ich irgendwo Wulff moralisch bewertet?

Theologen sind also immer moralisch einwandfrei? Sehr interessant...
Schlot, 21.02.2012, 20:48

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Schlot, habe ich irgendwo Wulff moralisch bewertet?

Theologen sind also immer moralisch einwandfrei? Sehr interessant...


buettelbruns, habe ich irgendwo Gauck moralisch bewertet?

Politiker sind also immer moralisch einwandfrei? Sehr interessant...
buettelbruns, 21.02.2012, 20:58
Bißchen Substanz tät Dir auch mal ganz gut.
Du liest Dich wie ein Bummelstudent.

Aber wenn man 5h später nicht mehr weiss, was man geschrieben hat, hilft das Scrollrad.
Schlot, 21.02.2012, 21:25

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Bißchen Substanz tät Dir auch mal ganz gut.
Du liest Dich wie ein Bummelstudent.

Aber wenn man 5h später nicht mehr weiss, was man geschrieben hat, hilft das Scrollrad.


Auf jeden Fall ging es um die IP von Hans. Ganz wichtige Sache bei pummeligen Studenten! *scroll*


buettelbruns, 21.02.2012, 21:56
Das Thema beschäftigt Dich ja mehr als mich. Du hast jetzt mehr Posts darüber als ich.
Interessant!
Schlot, 21.02.2012, 22:11
Angebliche Koran-Verbrennung: Afghanen stürmen US-Basis
loyal-1954, 21.02.2012, 22:12
Ich finde Theologen al la Käßmann (die zu ALLEM eine Meinung hatte, auch ohne Hintergrundwissen, hauptsache mal einen raus hauen, wie:...nichts ist gut in Afghanistan...kotz..) oder Huber auch schrecklich.
Bei Gauck ist das bei mir was anderes, er hat unter einer Diktatur gelitten,Vater nach Sibirien verschleppt, seine Kinder sind in den Westen samt Enkelkinder. Er kann was, er hat eine hervorragende Institution aufgebaut (Gauck-Behörde) und hat es sogar gewagt kleine Stasileute aus der Verwaltung zu übernehmen,damit man überhaupt in dem Wust von Unterlagen einen Durchblick bekam. Er kann also auch Brücken bauen, wie man so schön sagt. Außerdem können die ex SED' ler ihn zum Tod nicht ausstehen, allein das gefällt mir! Pro Gauck.
Schlot, 21.02.2012, 22:14

loyal-1954 hat folgendes geschrieben:
Ich finde Theologen al la Käßmann (die zu ALLEM eine Meinung hatte, auch ohne Hintergrundwissen, hauptsache mal einen raus hauen, wie:...nichts ist gut in Afghanistan...kotz..) oder Huber auch schrecklich.
Bei Gauck ist das bei mir was anderes, er hat unter einer Diktatur gelitten,Vater nach Sibirien verschleppt, seine Kinder sind in den Westen samt Enkelkinder. Er kann was, er hat eine hervorragende Institution aufgebaut (Gauck-Behörde) und hat es sogar gewagt kleine Stasileute aus der Verwaltung zu übernehmen,damit man überhaupt in dem Wust von Unterlagen einen Durchblick bekam. Er kann also auch Brücken bauen, wie man so schön sagt. Außerdem können die ex SED' ler ihn zum Tod nicht ausstehen, allein das gefällt mir! Pro Gauck.


Das Interview passt da gut rein.
loyal-1954, 21.02.2012, 22:23
Stimmt, danke für dem LINK!
Hochsitz91, 21.02.2012, 22:47

Schlot hat folgendes geschrieben:
Lieber noch ein paar Juristen in die Ämter... pro Ströbi 8-)


Wenn, dann aber bitte als Triumvirat mit Schily und Mahler.
Schlot, 21.02.2012, 23:03

Hochsitz91 hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:
Lieber noch ein paar Juristen in die Ämter... pro Ströbi 8-)


Wenn, dann aber bitte als Triumvirat mit Schily und Mahler.


hihi :-O
Dixiclaw, 21.02.2012, 23:12

loyal-1954 hat folgendes geschrieben:
Ich finde Theologen al la Käßmann (die zu ALLEM eine Meinung hatte, auch ohne Hintergrundwissen, hauptsache mal einen raus hauen, wie:...nichts ist gut in Afghanistan...kotz..) oder Huber auch schrecklich.
Bei Gauck ist das bei mir was anderes, er hat unter einer Diktatur gelitten,Vater nach Sibirien verschleppt, seine Kinder sind in den Westen samt Enkelkinder. Er kann was, er hat eine hervorragende Institution aufgebaut (Gauck-Behörde) und hat es sogar gewagt kleine Stasileute aus der Verwaltung zu übernehmen,damit man überhaupt in dem Wust von Unterlagen einen Durchblick bekam. Er kann also auch Brücken bauen, wie man so schön sagt. Außerdem können die ex SED' ler ihn zum Tod nicht ausstehen, allein das gefällt mir! Pro Gauck.


:klatsch es lebe der Stammtisch.
Schlot, 21.02.2012, 23:16

Dixiclaw hat folgendes geschrieben:

loyal-1954 hat folgendes geschrieben:
Ich finde Theologen al la Käßmann (die zu ALLEM eine Meinung hatte, auch ohne Hintergrundwissen, hauptsache mal einen raus hauen, wie:...nichts ist gut in Afghanistan...kotz..) oder Huber auch schrecklich.
Bei Gauck ist das bei mir was anderes, er hat unter einer Diktatur gelitten,Vater nach Sibirien verschleppt, seine Kinder sind in den Westen samt Enkelkinder. Er kann was, er hat eine hervorragende Institution aufgebaut (Gauck-Behörde) und hat es sogar gewagt kleine Stasileute aus der Verwaltung zu übernehmen,damit man überhaupt in dem Wust von Unterlagen einen Durchblick bekam. Er kann also auch Brücken bauen, wie man so schön sagt. Außerdem können die ex SED' ler ihn zum Tod nicht ausstehen, allein das gefällt mir! Pro Gauck.


:klatsch es lebe der Stammtisch.


Es lebe die Meinungsfreiheit. Wir haben ne ganz teure... über 60 Mio. hat die gekostet.
Dixiclaw, 21.02.2012, 23:28

Schlot hat folgendes geschrieben:

Dixiclaw hat folgendes geschrieben:

loyal-1954 hat folgendes geschrieben:
Ich finde Theologen al la Käßmann (die zu ALLEM eine Meinung hatte, auch ohne Hintergrundwissen, hauptsache mal einen raus hauen, wie:...nichts ist gut in Afghanistan...kotz..) oder Huber auch schrecklich.
Bei Gauck ist das bei mir was anderes, er hat unter einer Diktatur gelitten,Vater nach Sibirien verschleppt, seine Kinder sind in den Westen samt Enkelkinder. Er kann was, er hat eine hervorragende Institution aufgebaut (Gauck-Behörde) und hat es sogar gewagt kleine Stasileute aus der Verwaltung zu übernehmen,damit man überhaupt in dem Wust von Unterlagen einen Durchblick bekam. Er kann also auch Brücken bauen, wie man so schön sagt. Außerdem können die ex SED' ler ihn zum Tod nicht ausstehen, allein das gefällt mir! Pro Gauck.


:klatsch es lebe der Stammtisch.


Es lebe die Meinungsfreiheit. Wir haben ne ganz teure... über 60 Mio. hat die gekostet.


Natürlich...habe ich was anderes behauptet????
Schlot, 21.02.2012, 23:46

Dixiclaw hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:

Dixiclaw hat folgendes geschrieben:

loyal-1954 hat folgendes geschrieben:
Ich finde Theologen al la Käßmann (die zu ALLEM eine Meinung hatte, auch ohne Hintergrundwissen, hauptsache mal einen raus hauen, wie:...nichts ist gut in Afghanistan...kotz..) oder Huber auch schrecklich.
Bei Gauck ist das bei mir was anderes, er hat unter einer Diktatur gelitten,Vater nach Sibirien verschleppt, seine Kinder sind in den Westen samt Enkelkinder. Er kann was, er hat eine hervorragende Institution aufgebaut (Gauck-Behörde) und hat es sogar gewagt kleine Stasileute aus der Verwaltung zu übernehmen,damit man überhaupt in dem Wust von Unterlagen einen Durchblick bekam. Er kann also auch Brücken bauen, wie man so schön sagt. Außerdem können die ex SED' ler ihn zum Tod nicht ausstehen, allein das gefällt mir! Pro Gauck.


:klatsch es lebe der Stammtisch.


Es lebe die Meinungsfreiheit. Wir haben ne ganz teure... über 60 Mio. hat die gekostet.


Natürlich...habe ich was anderes behauptet????


Du fängst ja schon wie der backofenbruns an. Du musst doch selber wissen, was du schreibst. :D Du nutzt die Meinungsfreiheit ja. Keine Einwände. Sollte auch nicht so klingen. :knuddel
Dixiclaw, 21.02.2012, 23:58

Schlot hat folgendes geschrieben:

Dixiclaw hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:

Dixiclaw hat folgendes geschrieben:

loyal-1954 hat folgendes geschrieben:
Ich finde Theologen al la Käßmann (die zu ALLEM eine Meinung hatte, auch ohne Hintergrundwissen, hauptsache mal einen raus hauen, wie:...nichts ist gut in Afghanistan...kotz..) oder Huber auch schrecklich.
Bei Gauck ist das bei mir was anderes, er hat unter einer Diktatur gelitten,Vater nach Sibirien verschleppt, seine Kinder sind in den Westen samt Enkelkinder. Er kann was, er hat eine hervorragende Institution aufgebaut (Gauck-Behörde) und hat es sogar gewagt kleine Stasileute aus der Verwaltung zu übernehmen,damit man überhaupt in dem Wust von Unterlagen einen Durchblick bekam. Er kann also auch Brücken bauen, wie man so schön sagt. Außerdem können die ex SED' ler ihn zum Tod nicht ausstehen, allein das gefällt mir! Pro Gauck.


:klatsch es lebe der Stammtisch.


Es lebe die Meinungsfreiheit. Wir haben ne ganz teure... über 60 Mio. hat die gekostet.


Natürlich...habe ich was anderes behauptet????


Du fängst ja schon wie der backofenbruns an. Du musst doch selber wissen, was du schreibst. :D Du nutzt die Meinungsfreiheit ja. Keine Einwände. Sollte auch nicht so klingen. :knuddel


Man muss in unserer freiheitlichen-gesellschaft zum Glück nicht immer einer Meinung sein und kann (nun ja...mit Einschränkungen) seine Freie Meinung äußern. Das Einzige was mir nur immer und immer wieder sauer aufstößt ist,
wenn man in reine Polemik verfällt, anstatt vernünftige und fundierte Argumente vorzutragen.
Bestes Beispiel ist die Linkspartei...SED, Mauer, Kommunismus etc. etc., dass sind die üblichen Totschlagargumente.
Man muss diese Partei, sowie deren Inhalte nicht mögen bzw. anderer Meinung sein, aber man sollte sich zumindest intensiver mit dem Parteiprogramm auseinandersetzen und nicht in Bildniveau verfallen.

@Schlot, ist nicht auf die gemünzt, sondern eine allgemeine Ansicht von mir.
loyal-1954, 22.02.2012, 00:17
Also den Stammtisch verbitte ich mir. Ich nehme an, du weißt was die SED in der DDR betrieben hat- oder? Es war eine Diktatur, alles Andere zu behaupten ist eine Frechheit. Nein, ich lese keine BILD!

Dixiclaw, 22.02.2012, 00:37

loyal-1954 hat folgendes geschrieben:
Also den Stammtisch verbitte ich mir. Ich nehme an, du weißt was die SED in der DDR betrieben hat- oder? Es war eine Diktatur, alles Andere zu behaupten ist eine Frechheit. Nein, ich lese keine BILD!


Solange dein Argument Linkspartei = SED bleibt, solange belasse ich es auch beim Stammtisch...denn diese Aussage ist totaler Blödsinn. Es ist richtig, dass es einige ehemalige SED-Mitglieder in der Linkspartei gibt, gleiches gilt aber auch insbesondere für CDU und FDP (welche auch ein gutes Auffangbecken für ehemalige NSDAP-Funktionäre waren). Die DDR ist vor über zwanzig Jahren gefallen und die Sowjetunion wurde gespalten...seitdem wurden die Karten neu gemischt. Die Linkspartei bekennt sich seit ihrer Gründung zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung; alles nachzulesen.
Wie gesagt, wir müssen ja auch nicht einer Meinung sein, ich z.B. teile garantiert nicht alle Inhalte der Linkspartei...aber dann bringe bitte fundierte Argumente vor, anstatt zu polemisieren

P.S. Ob du es glaubst oder nicht, die wollen weder die Mauer, noch die DDR zurück...diese Wunschvorstellungen findest du eher im Süden der Bundesrepublik (nein nicht im Bezug auf den "sogenannten" Sozialismus)

P.S.S. Wann habe ich bestritten, dass die DDR eine Diktatur war???
Harry, 22.02.2012, 09:48

Dixiclaw hat folgendes geschrieben:

loyal-1954 hat folgendes geschrieben:
Also den Stammtisch verbitte ich mir. Ich nehme an, du weißt was die SED in der DDR betrieben hat- oder? Es war eine Diktatur, alles Andere zu behaupten ist eine Frechheit. Nein, ich lese keine BILD!


Solange dein Argument Linkspartei = SED bleibt, solange belasse ich es auch beim Stammtisch...denn diese Aussage ist totaler Blödsinn. Es ist richtig, dass es einige ehemalige SED-Mitglieder in der Linkspartei gibt, gleiches gilt aber auch insbesondere für CDU und FDP (welche auch ein gutes Auffangbecken für ehemalige NSDAP-Funktionäre waren). Die DDR ist vor über zwanzig Jahren gefallen und die Sowjetunion wurde gespalten...seitdem wurden die Karten neu gemischt. Die Linkspartei bekennt sich seit ihrer Gründung zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung; alles nachzulesen.
Wie gesagt, wir müssen ja auch nicht einer Meinung sein, ich z.B. teile garantiert nicht alle Inhalte der Linkspartei...aber dann bringe bitte fundierte Argumente vor, anstatt zu polemisieren

P.S. Ob du es glaubst oder nicht, die wollen weder die Mauer, noch die DDR zurück...diese Wunschvorstellungen findest du eher im Süden der Bundesrepublik (nein nicht im Bezug auf den "sogenannten" Sozialismus)

P.S.S. Wann habe ich bestritten, dass die DDR eine Diktatur war???



@Dixiclaw: :top 100%ige Zustimmung. Ich möchte nicht wissen, wieviele ehemalige [***] damals(insbesondere in den 60, 70 und 80er Jahren)Mitglied der CDU/CSU waren und womöglich dem Bundestag angehörten.
Sagt denn heutzutage noch einer, die CDU wäre eine Nazipartei??
Für mich ist die Linkspartei eine Partei des demokratischen Sozialismus, ist verfassungskonform und gehört mittlerweile zur deutschen Politiklandschaft genauso wie CDU/CSU, SPD, GRÜNE und FDP. Ob die Piratenpartei dazugehört vermag ich nicht zu beurteilen, da ich ihr Parteiprogramm nicht genau kenne.
Hobbyfussballer, 22.02.2012, 09:50

Harry hat folgendes geschrieben:



Für mich ist die Linkspartei eine Partei des demokratischen Sozialismus, ist verfassungskonform und gehört mittlerweile zur deutschen Politiklandschaft genauso wie CDU/CSU, SPD, GRÜNE und FDP. Ob die Piratenpartei dazugehört vermag ich nicht zu beurteilen, da ich ihr Parteiprogramm nicht genau kenne.



Du verwechselst da die Linkspartei mit der SPD. :roll: Und damit ist mir auch klar, warum die selbst hier im Westen so viele Stimmen holen.

Wie die sich nach aussen geben, und wie die wirklich ticken, ist ein himmelweiter Unterschied und hört man auch zwischen den Zeilen immer wieder raus.
Harry, 22.02.2012, 10:28

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:



Für mich ist die Linkspartei eine Partei des demokratischen Sozialismus, ist verfassungskonform und gehört mittlerweile zur deutschen Politiklandschaft genauso wie CDU/CSU, SPD, GRÜNE und FDP. Ob die Piratenpartei dazugehört vermag ich nicht zu beurteilen, da ich ihr Parteiprogramm nicht genau kenne.



Du verwechselst da die Linkspartei mit der SPD. :roll: Und damit ist mir auch klar, warum die selbst hier im Westen so viele Stimmen holen.

Wie die sich nach aussen geben, und wie die wirklich ticken, ist ein himmelweiter Unterschied und hört man auch zwischen den Zeilen immer wieder raus.


Man hört nur zwischen den Zeilen raus, was man raushören will.
Ich verwechsele die Linkspartei bestimmt nicht mit der SPD. Die SPD unter Gerhard Schröder, Müntefering, Clement und Co. hat mich mit ihrer unsozialen Politik damals bitter enttäuscht und unterscheidet sich kaum noch von der CDU und der neokapitalistischen FDP.
Die SPD muß erst wieder mein Vertrauen zurückgewinnen ehe ich sie wiederwähle.
Außerdem erkenne ich im Parteiprogramm der LINKEN keinerlei verfassungswidrigen Thesen.
wsv74, 22.02.2012, 10:39

Harry hat folgendes geschrieben:

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:



Für mich ist die Linkspartei eine Partei des demokratischen Sozialismus, ist verfassungskonform und gehört mittlerweile zur deutschen Politiklandschaft genauso wie CDU/CSU, SPD, GRÜNE und FDP. Ob die Piratenpartei dazugehört vermag ich nicht zu beurteilen, da ich ihr Parteiprogramm nicht genau kenne.



Du verwechselst da die Linkspartei mit der SPD. :roll: Und damit ist mir auch klar, warum die selbst hier im Westen so viele Stimmen holen.

Wie die sich nach aussen geben, und wie die wirklich ticken, ist ein himmelweiter Unterschied und hört man auch zwischen den Zeilen immer wieder raus.


Man hört nur zwischen den Zeilen raus, was man raushören will.
Ich verwechsele die Linkspartei bestimmt nicht mit der SPD. Die SPD unter Gerhard Schröder, Müntefering, Clement und Co. hat mich mit ihrer unsozialen Politik damals bitter enttäuscht und unterscheidet sich kaum noch von der CDU und der neokapitalistischen FDP.
Die SPD muß erst wieder mein Vertrauen zurückgewinnen ehe ich sie wiederwähle.
Außerdem erkenne ich im Parteiprogramm der LINKEN keinerlei verfassungswidrigen Thesen.

"Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten"
Ronsdorfer WSVer, 22.02.2012, 10:40

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:



Für mich ist die Linkspartei eine Partei des demokratischen Sozialismus, ist verfassungskonform und gehört mittlerweile zur deutschen Politiklandschaft genauso wie CDU/CSU, SPD, GRÜNE und FDP. Ob die Piratenpartei dazugehört vermag ich nicht zu beurteilen, da ich ihr Parteiprogramm nicht genau kenne.



Du verwechselst da die Linkspartei mit der SPD. :roll: Und damit ist mir auch klar, warum die selbst hier im Westen so viele Stimmen holen.

Wie die sich nach aussen geben, und wie die wirklich ticken, ist ein himmelweiter Unterschied und hört man auch zwischen den Zeilen immer wieder raus.


Sehr gut gesprochen. Leider gilt es unseren Medien oftmals als chic, links zu sein. Da wird dann bei den Linksradikalen
gerne mal ein Auge zugedrückt. Gottschalk schmückt sein Studio sogar mit dem mehrfachen "Revolutions" Mörder Che Guevara...
Harry, 22.02.2012, 10:44

Ronsdorfer WSVer hat folgendes geschrieben:

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:



Für mich ist die Linkspartei eine Partei des demokratischen Sozialismus, ist verfassungskonform und gehört mittlerweile zur deutschen Politiklandschaft genauso wie CDU/CSU, SPD, GRÜNE und FDP. Ob die Piratenpartei dazugehört vermag ich nicht zu beurteilen, da ich ihr Parteiprogramm nicht genau kenne.



Du verwechselst da die Linkspartei mit der SPD. :roll: Und damit ist mir auch klar, warum die selbst hier im Westen so viele Stimmen holen.

Wie die sich nach aussen geben, und wie die wirklich ticken, ist ein himmelweiter Unterschied und hört man auch zwischen den Zeilen immer wieder raus.


Sehr gut gesprochen. Leider gilt es unseren Medien oftmals als chic, links zu sein. Da wird dann bei den Linksradikalen
gerne mal ein Auge zugedrückt. Gottschalk schmückt sein Studio sogar mit dem mehrfachen "Revolutions" Mörder Che Guevara...


Seid ihr alle FDP oder gar CDU-Anhänger?
Dixiclaw, 22.02.2012, 10:53

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:



Für mich ist die Linkspartei eine Partei des demokratischen Sozialismus, ist verfassungskonform und gehört mittlerweile zur deutschen Politiklandschaft genauso wie CDU/CSU, SPD, GRÜNE und FDP. Ob die Piratenpartei dazugehört vermag ich nicht zu beurteilen, da ich ihr Parteiprogramm nicht genau kenne.



Du verwechselst da die Linkspartei mit der SPD. :roll: Und damit ist mir auch klar, warum die selbst hier im Westen so viele Stimmen holen.

Wie die sich nach aussen geben, und wie die wirklich ticken, ist ein himmelweiter Unterschied und hört man auch zwischen den Zeilen immer wieder raus.


Genau das ist der springende Punkt, die Linkspartei hat in weiten Teilen die Positionen eingenommen, welche einst von der SPD vertreten wurden. Es heißt nicht umsonst seit der weimarer Republik...wer hat uns verraten...
Da ich mich persönlich als Sozialdemokrat verstehe, ist die SPD für mich unwählbar...spätestens seit Schröder.
Ferner sollte man bedenken, dass zwar manche Abgeordnete der Linkspartei Aspekte vertreten, welchen nicht unbedingt den Meinigen entsprechen. Bestes Beispiel ist der Kommunismus (besser Marxismus), welcher aufgrund der menschlichen Natur m.E. nicht funktionieren kann, dennoch ist auch diese Theorie wichtig für den Diskurs.
Deutschland ist eines der wenigen Länder, in welchem dieser Begriff völlig losgelöst ist jeglicher Rationalität...denn es handelt sich beim Marxismus erst einmal um nichts anderes, als um eine politische Theorie, wie der Liberalismus etc.
wsv74, 22.02.2012, 10:56

Harry hat folgendes geschrieben:

Ronsdorfer WSVer hat folgendes geschrieben:

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:



Für mich ist die Linkspartei eine Partei des demokratischen Sozialismus, ist verfassungskonform und gehört mittlerweile zur deutschen Politiklandschaft genauso wie CDU/CSU, SPD, GRÜNE und FDP. Ob die Piratenpartei dazugehört vermag ich nicht zu beurteilen, da ich ihr Parteiprogramm nicht genau kenne.



Du verwechselst da die Linkspartei mit der SPD. :roll: Und damit ist mir auch klar, warum die selbst hier im Westen so viele Stimmen holen.

Wie die sich nach aussen geben, und wie die wirklich ticken, ist ein himmelweiter Unterschied und hört man auch zwischen den Zeilen immer wieder raus.


Sehr gut gesprochen. Leider gilt es unseren Medien oftmals als chic, links zu sein. Da wird dann bei den Linksradikalen
gerne mal ein Auge zugedrückt. Gottschalk schmückt sein Studio sogar mit dem mehrfachen "Revolutions" Mörder Che Guevara...


Seid ihr alle FDP oder gar CDU-Anhänger?

Muss man das sein um Realist zu sein?
Dixiclaw, 22.02.2012, 10:57

Harry hat folgendes geschrieben:

Ronsdorfer WSVer hat folgendes geschrieben:

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:



Für mich ist die Linkspartei eine Partei des demokratischen Sozialismus, ist verfassungskonform und gehört mittlerweile zur deutschen Politiklandschaft genauso wie CDU/CSU, SPD, GRÜNE und FDP. Ob die Piratenpartei dazugehört vermag ich nicht zu beurteilen, da ich ihr Parteiprogramm nicht genau kenne.



Du verwechselst da die Linkspartei mit der SPD. :roll: Und damit ist mir auch klar, warum die selbst hier im Westen so viele Stimmen holen.

Wie die sich nach aussen geben, und wie die wirklich ticken, ist ein himmelweiter Unterschied und hört man auch zwischen den Zeilen immer wieder raus.


Sehr gut gesprochen. Leider gilt es unseren Medien oftmals als chic, links zu sein. Da wird dann bei den Linksradikalen
gerne mal ein Auge zugedrückt. Gottschalk schmückt sein Studio sogar mit dem mehrfachen "Revolutions" Mörder Che Guevara...


Seid ihr alle FDP oder gar CDU-Anhänger?


Das ist doch jedem freigestellt....immerhin leben wir in einer (weitestgehend) demokratischen, pluralistischen Gesellschaft.
Ein sehr guter Freund von mir ist z.B. aktives Mitglied in der JU.
Auch, wenn unsere politischen Überzeugungen zu meist konträr sind...schätze ich ihn sehr als Menschen, aber eben auch als Diskussionspartner.
Dixiclaw, 22.02.2012, 11:01

Ronsdorfer WSVer hat folgendes geschrieben:

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:



Für mich ist die Linkspartei eine Partei des demokratischen Sozialismus, ist verfassungskonform und gehört mittlerweile zur deutschen Politiklandschaft genauso wie CDU/CSU, SPD, GRÜNE und FDP. Ob die Piratenpartei dazugehört vermag ich nicht zu beurteilen, da ich ihr Parteiprogramm nicht genau kenne.



Du verwechselst da die Linkspartei mit der SPD. :roll: Und damit ist mir auch klar, warum die selbst hier im Westen so viele Stimmen holen.

Wie die sich nach aussen geben, und wie die wirklich ticken, ist ein himmelweiter Unterschied und hört man auch zwischen den Zeilen immer wieder raus.


Sehr gut gesprochen. Leider gilt es unseren Medien oftmals als chic, links zu sein. Da wird dann bei den Linksradikalen
gerne mal ein Auge zugedrückt. Gottschalk schmückt sein Studio sogar mit dem mehrfachen "Revolutions" Mörder Che Guevara...


Dass es in den Medien als Chic gilt, links zu sein, kann ich nicht wirklich nachvollziehen.
Ebenfalls wird es mir auf ewig dieses links/rechts Schubladendenken befremdlich sein, da es immer Aspekte der eigenen politischen Attiüde geben wird, welche eher als links oder eher als rechts eingeordnet werden.

P.S. Die unreflektierte Verherrlichung Che Guevaras kann ich auch nicht nachvollziehen...gleiches gilt aber auch für Gandhi und Mutter Theresa. Es gibt immer zwei Seiten der Medallie...aus im Kern Gutem, muss nichts gutes entstehen bzw. es kann sich eine Eigendynamik entwickeln, welche das eigentliche Ziel aus den Augen verliert.
Harry, 22.02.2012, 12:01

wsv74 hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:



Für mich ist die Linkspartei eine Partei des demokratischen Sozialismus, ist verfassungskonform und gehört mittlerweile zur deutschen Politiklandschaft genauso wie CDU/CSU, SPD, GRÜNE und FDP. Ob die Piratenpartei dazugehört vermag ich nicht zu beurteilen, da ich ihr Parteiprogramm nicht genau kenne.



Du verwechselst da die Linkspartei mit der SPD. :roll: Und damit ist mir auch klar, warum die selbst hier im Westen so viele Stimmen holen.

Wie die sich nach aussen geben, und wie die wirklich ticken, ist ein himmelweiter Unterschied und hört man auch zwischen den Zeilen immer wieder raus.


Man hört nur zwischen den Zeilen raus, was man raushören will.
Ich verwechsele die Linkspartei bestimmt nicht mit der SPD. Die SPD unter Gerhard Schröder, Müntefering, Clement und Co. hat mich mit ihrer unsozialen Politik damals bitter enttäuscht und unterscheidet sich kaum noch von der CDU und der neokapitalistischen FDP.
Die SPD muß erst wieder mein Vertrauen zurückgewinnen ehe ich sie wiederwähle.
Außerdem erkenne ich im Parteiprogramm der LINKEN keinerlei verfassungswidrigen Thesen.

"Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten"


Wieder die alten Kamellen von 1961, anderes fällt dir wohl nicht ein, als Walter Ulbricht zu zitieren.
Was hat die heutige Linkspartei mit der damaligen SED in der Zeit des kalten Krieges zu tun??
Deine Aussagen sind Schubladen- und Klischedenken. Linke und sozialfreundliche Politik scheint für dich gleich SED zu sein.
Die LINKEN sind für mich die Partei, welche die gute Sozialpolitik die die SPD v o r Gerhard Schröder vertrat, heutzutage vertritt.
mark208, 22.02.2012, 12:31
Trotzdem hat die Linkspartei nun einmal die Wurzel SED, das ist ein selbst gewähltes Schicksal und Stammtisch ist es, davor die Augen zu verschließen. Umgekehrt ist nach 20 Jahren und Fusionen eben verstärkt auf die heute agierenden Personen und das Programm zu schauen.

Und da habt ihr ja selbst geschrieben, dass es ewig gestrig ist, die SPD hatte das mit Godesberger Programm erkannt.

Und ich traue halt Leuten nicht, die die DDR immer wieder rückwirkend verharmlosend betrachten und auf die tolle durch Repression und Unterversorgung entstandene Solidarität verweisen. Da kann man schon Angst haben, dass diese Leute so verblendet sind, dass man genau dorthin zurückkehrt.
Dixiclaw, 22.02.2012, 13:25

mark208 hat folgendes geschrieben:
Trotzdem hat die Linkspartei nun einmal die Wurzel SED, das ist ein selbst gewähltes Schicksal und Stammtisch ist es, davor die Augen zu verschließen. Umgekehrt ist nach 20 Jahren und Fusionen eben verstärkt auf die heute agierenden Personen und das Programm zu schauen.

Und da habt ihr ja selbst geschrieben, dass es ewig gestrig ist, die SPD hatte das mit Godesberger Programm erkannt.

Und ich traue halt Leuten nicht, die die DDR immer wieder rückwirkend verharmlosend betrachten und auf die tolle durch Repression und Unterversorgung entstandene Solidarität verweisen. Da kann man schon Angst haben, dass diese Leute so verblendet sind, dass man genau dorthin zurückkehrt.


Ich gebe dir recht, dass es Akteure in der Linkspartei gibt, welche die DDR eher unreflektiert betrachten, wenn auch die wenigsten. Bei einem Zusammenschluß von Menschen wird es immer auch verschiedene Standpunkte geben bzw. es werden sich verschiedene Lager bilden, was in der individuellen Natur des Menschen begründet liegt. So wie es einen (nennen wir ihn) kommunistischen Block in der Linkspartei gibt, so gibt es einen äußerst rechten Rand in der CDU.
Weder das Eine noch das Andere ist m.E. erstrebenswert.
Aber noch mal zur DDR...es ist natürlich leicht Alles schlecht zu reden und den Staat per se als Unrechtsstaat zu bezeichnen, da es einer tiefgreifenden Analyse bedarf, welche Aspekte einen Unrechtsstaat definieren. Über Schießbefehl, Mauer etc. muss man gar erst nicht diskutieren. Wenn man es sich so leicht macht, muss man auch die USA per se als Unrechtsstaat bezeichnen, was m.E. aber auch viel zu kurz greifen würde. Die Verhältnisse der DDR sind (nach meiner Ansicht) weitestgehend nicht wünschenswert, allerdings gab es auch Bereiche, welche im Kern durchaus sinnvoll und gut waren. Z.B. gehören m.E. Dinge des täglichen Lebens, wie die Versorgung mit Strom, Wasser und Gas, Verkehrsnetze etc. einzig in öffentliche Hand (kann man natürlich auch anders sehen)
Wie gesagt, ich bin froh und dankbar, dass (fast) jeder in diesem Land seine freie Meinung äußern kann und darf und es ist auch völlig legitim, durch Polemik oder Populismus bestimmte Überzeugungen überspitzt auf den Punkt zu bringen, aber dann sollte man auch dazu bereit sein, seine Meinung differenziert und begründet zu formulieren...denn ansonsten wird der Diskurs nicht über Stammtischniveau hinaus führbar sein.
mark208, 22.02.2012, 13:39
Du solltest dir schon über die Definiton von Unrechtsstaat Gedanken machen, natürlcih begeht auch ein Rechtsstaat Unrecht, das ist doch nicht das Thema. Menschliches oder systemisches Versagen wird es immer geben. Im römischen Recht wurde der Begriff geprägt, summa ius summa iniuria. Das höchste Recht ist das höchste Unrecht. Dieses vordergründige Rechtsverständnis hat eben mit Gerechtigkeit nichts zu tun.

Der Rechtsstaat zeichnet sich nicht durch den Erfolg im Einzelfall aus sondern durch die Gewährung eines gerechten Verfahrens mit entsprechenden Instanzen. In der Bundesrepublik durch eine unabhängige Gewalt, der Judikative und dann als Hüter der Verfassung noch das BVerG.

In den USA eben die Rechtsprechung und als letztes den Supreme Court.

Freie Wahlen sind eben freie Wahlen, was die Wähler draus machen ist ein anderer Tee. Aber in der DDR gab es keine freie Wahlen und keine unabhängige Rechtsprechung.

Das man das überhaupt erwähnen muss, zeigt ja die Verbohrtheit der Partei der Linken.

Und nur weil man populistisch den Leuten nach dem Mund redet, weil man ja nicht regiert und jeden Unfug behaupten, ist man eben nciht sozialer eingestellt. Leute wie Gysi z.B. dessen Witz und Ironie und auch Analysen ich durchaus schätze, haben es jedenfalls in verantwortungsvoller Position nicht lange ausgehalten
Dixiclaw, 22.02.2012, 13:45

mark208 hat folgendes geschrieben:
Du solltest dir schon über die Definiton von Unrechtsstaat Gedanken machen


Es ist halt häufig eine Frage der Definition...was ich als Recht erachte, kann beim Nachbarn unrecht sein.
Greifen wir noch einmal die USA als Beispiel auf; Die USA haben die UN-Menschenrechtscharta ratifiziert, legtimieren unter bestimmten Aspekten dennoch Folter, verschleppen Menschen, welche ohne Anklage nach Guantanamo Bay verfrachtet
werden, schicken Killerkommandos in fremde Länder, Vollstrecken die Todesstrafe (m.E. staatlich legitimierter Mord) oder
starten unter der Vermittlung falscher Tatsachen einen Angriffskrieg (Irak). Dennoch würde ich die USA niemals pauschal als Unrechtsstaat bezeichnen, auch wenn diese Punkte m.E. Kennzeichen eines Unrechtsstaates sind.


buettelbruns, 22.02.2012, 14:01
Mutter Theresa hat weniger Menschen für ihre Sache getötet als Che Guevara.
Das wollte ich mal so festhalten.


wsv74 hat folgendes geschrieben:

"Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten"


Doch. Chlodwig Poth. Und das ist gut so.
Dixiclaw, 22.02.2012, 14:04

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Mutter Theresa hat weniger Menschen für ihre Sache getötet als Che Guevara.
Das wollte ich mal so festhalten


Das ist nicht dein Ernst, oder???
Es geht lediglich darum, Menschen nicht unreflektiert zu verherrlichen.

mark208, 22.02.2012, 14:11
Ich hatte das schon verstanden, Dixiclaw, sehe aber nicht die Relevanz, ich kann doch nur die Maßstäbe ansetzen, die ich für meinen Staat und Gesellschaft verbindlich halte, gibt es da noch was anderes? Hier wird schon die freiheitlich demokratisch Grundordnung zur Deckung der DDR demontiert und keiner muckt dagegen auf.

Und ich habe noch nicht mal thematisiert, welchen moralisch verwerflichen Überwachungsápparat sich die DDR geschaffen hat, wo Ehepartner ihre Ehepartner, kinder ihre Elten usw. bespitzeln haben.

Welche anderen Maßstäbe soll ich den anlegen, damit die DDR nicht als Unrechtsstaat bezeichnet werden darf.

Da braucht es keine tiefgreifende Analyse, dass sollte gesellschaftlicher Konsens sein. Leider verhindert das die Linke, die es ja auch immer geschickt verstanden hat, in den Diskussionen nicht den Staat auf die Anklagebank zu setzen sondern dessen Bürger.

Edit: Ich gebe dir Recht, dass man ncith jede Verherrlichung unreflektiert mitmachen sollte, aber man sollte auch nicht den advocatus diaboli spielen. Menschen haben Fehler, gibt es denn wirklich so gravieredes, dass man jetzt Gandhi oder Mutter Theresa nicth mehr als im positiven Sinne herausragende Menschen sehen kann?

Dixiclaw, 22.02.2012, 14:32

mark208 hat folgendes geschrieben:
ich kann doch nur die Maßstäbe ansetzen, die ich für meinen Staat und Gesellschaft verbindlich halte, gibt es da noch was anderes? Hier wird schon die freiheitlich demokratisch Grundordnung zur Deckung der DDR demontiert und keiner muckt dagegen auf.



mark208 hat folgendes geschrieben:
Welche anderen Maßstäbe soll ich den anlegen, damit die DDR nicht als Unrechtsstaat bezeichnet werden darf.

Da braucht es keine tiefgreifende Analyse, dass sollte gesellschaftlicher Konsens sein. Leider verhindert das die Linke, die es ja auch immer geschickt verstanden hat, in den Diskussionen nicht den Staat auf die Anklagebank zu setzen sondern dessen Bürger.


Ich glaube du missverstehst mich...ich betrachte von meinem Standpunkt aus, die DDR ebenfalls in weiten Teilen als Unrechtsstaat,
allerdings nicht pauschal, da sich dieser Begriff nicht eindeutig definieren lässt.
Es geht einzig um Differenzierung...ein ehemaliger Bürger der DDR (ohne Verstrickungen zur SED o.ä.), kann z.B. die Lebensumstände in der DDR als angenehmer empfunden haben, als in der BRD.
Für mich eher befremdlich, aber eine durchaus vorhandene Ansicht.
mark208, 22.02.2012, 14:38
Das soll doch auch jeder halten wie er lustig ist, wer es geschafft hat, in diesem Unrechtsstaat für sich und seine Familie eine Nische zu schaffen in der er glücklich geworden ist, das freut mich ja für ihn. Die amerkanische Verfassung definiert das Streben nach Glück als Menschenrecht, aber garantiert eben kein Glück.

Diese Vermischung kritisiere ich grade, das eine hat mit dem anderen überhaupt nichts zu tun. Damit nehme ich die Menschen auf letztlich in die Haftung für das Unrecht des Staates. Im Übrigen darf ich, der ja in der bundesrepublik geboren bin nicht moralisch überheblich gegen den Einzelnen auftreten, ich konnte studieren, weil meine Verfassung mir die Berufsausbildungsfreiheit garantiert und ich notfalls auch Gerichte anrufen kann, wenn ich diese nicht erhalte. Wie kann ich mich da als Richter über Menschen aufspielen, die in der DDR lebten und die fürs Studium wohlfeiles Verhalten an den Tag leben mußten wie z.B. Parteieintritt.
Goldfrosch, 22.02.2012, 14:45

mark208 hat folgendes geschrieben:

...

Und nur weil man populistisch den Leuten nach dem Mund redet, weil man ja nicht regiert und jeden Unfug behaupten, ist man eben nciht sozialer eingestellt. Leute wie Gysi z.B. dessen Witz und Ironie und auch Analysen ich durchaus schätze, haben es jedenfalls in verantwortungsvoller Position nicht lange ausgehalten


*unterschreib*

Nichts "entzaubert" so stark, wie Regierungsverantwortung.
wsv74, 22.02.2012, 14:51

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:

mark208 hat folgendes geschrieben:

...

Und nur weil man populistisch den Leuten nach dem Mund redet, weil man ja nicht regiert und jeden Unfug behaupten, ist man eben nciht sozialer eingestellt. Leute wie Gysi z.B. dessen Witz und Ironie und auch Analysen ich durchaus schätze, haben es jedenfalls in verantwortungsvoller Position nicht lange ausgehalten


*unterschreib*

Nichts "entzaubert" so stark, wie Regierungsverantwortung.

Genauso ist es! Erst dann kommen auch diese Leute in der Realität an!
Dixiclaw, 22.02.2012, 14:55

mark208 hat folgendes geschrieben:
Das soll doch auch jeder halten wie er lustig ist, wer es geschafft hat, in diesem Unrechtsstaat für sich und seine Familie eine Nische zu schaffen


Es ist für dich (wie auch für mich) weitestgehend ein Unrechtsstaat, aber dazu gibt es halt auch konträre Meinungen.
Dennoch würde ich es nun dabei belassen, da wir uns nur im Kreise drehen würden und so ein Forum leider nicht die
geeignete Plattform für eine derartige Diskussion bildet.
Dann lieber in geselliger Runde bei einem Bierchen, wo man seinem Gegenüber auch ins Gesicht sehen kann und
missverständliche Aussage, besser umformulieren oder relativieren kann.
Bestes Beispiel Mutter Theresa und Gandhi, welche ich im Allgemeinen hohen Respekt für ihre Leistungen zolle
(wenn auch nicht alles Gold war...), anders als Guevara (die Grenzen zwischen Freiheitskampf, Terorismus und Mord sind leider häufig fließend)

Dixiclaw, 22.02.2012, 14:57

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:

mark208 hat folgendes geschrieben:

...

Und nur weil man populistisch den Leuten nach dem Mund redet, weil man ja nicht regiert und jeden Unfug behaupten, ist man eben nciht sozialer eingestellt. Leute wie Gysi z.B. dessen Witz und Ironie und auch Analysen ich durchaus schätze, haben es jedenfalls in verantwortungsvoller Position nicht lange ausgehalten


*unterschreib*

Nichts "entzaubert" so stark, wie Regierungsverantwortung.


Dann wäre es doch wünschenswert, sie in Regierungsverantwortung zu bringen ;-) :-O
mark208, 22.02.2012, 15:10

Zitat:
und so ein Forum leider nicht die
geeignete Plattform für eine derartige Diskussion bildet.
Dann lieber in geselliger Runde bei einem Bierchen, wo man seinem Gegenüber auch ins Gesicht sehen kann


Da hast du vollkommen Recht, wo in Wuppertal gibt es denn Fiege? 8-)
Dixiclaw, 22.02.2012, 15:13

mark208 hat folgendes geschrieben:

Zitat:
und so ein Forum leider nicht die
geeignete Plattform für eine derartige Diskussion bildet.
Dann lieber in geselliger Runde bei einem Bierchen, wo man seinem Gegenüber auch ins Gesicht sehen kann


Da hast du vollkommen Recht, wo in Wuppertal gibt es denn Fiege? 8-)


Kenne ich überhaupt nicht, aber ist Pils...habe also nichts verpasst ;-) 8-)
mark208, 22.02.2012, 15:15
Och gibet auch andere Sorten, das Angebot ist reichhaltig

Fiege Biersorten
Dixiclaw, 22.02.2012, 15:22

mark208 hat folgendes geschrieben:
Och gibet auch andere Sorten, das Angebot ist reichhaltig

Fiege Biersorten


Mmh...schon interessanter =)
buettelbruns, 22.02.2012, 15:36
Ab in die Hopfendolde.

mark208, 22.02.2012, 15:41
Da gibbet aber kein Fiege :-P
buettelbruns, 22.02.2012, 15:55
Ne? Dann hab ich falsche Erinnnerungen.
mark208, 22.02.2012, 15:58
Meinst du die Kneipe am HBF in Bochum, da gibbet AFAIK Brinkhoffs. Oder du warst im Hopfengarten Weitmar-Bärendorf oder Hopfenklause Richtung Bochum Ehrenfeld :)
buettelbruns, 22.02.2012, 16:54
Ne, Hopfendolde am Bahnhof. Wie gesagt, dachte da gäb es Fiege.
Ist aber schon lange her....
Schlot, 22.02.2012, 16:54

mark208 hat folgendes geschrieben:
Meinst du die Kneipe am HBF in Bochum, da gibbet AFAIK Brinkhoffs. Oder du warst im Hopfengarten Weitmar-Bärendorf oder Hopfenklause Richtung Bochum Ehrenfeld :)


Noch kann man die Abrissarbeiten an der alten Brinkhoffs-Brauerei in Lütgendortmund sehen... modernste Brauereianlage Europas gewesen. :angry
loyal-1954, 22.02.2012, 21:44

mark208 hat folgendes geschrieben:
Trotzdem hat die Linkspartei nun einmal die Wurzel SED, das ist ein selbst gewähltes Schicksal und Stammtisch ist es, davor die Augen zu verschließen. Umgekehrt ist nach 20 Jahren und Fusionen eben verstärkt auf die heute agierenden Personen und das Programm zu schauen.

Und da habt ihr ja selbst geschrieben, dass es ewig gestrig ist, die SPD hatte das mit Godesberger Programm erkannt.

Und ich traue halt Leuten nicht, die die DDR immer wieder rückwirkend verharmlosend betrachten und auf die tolle durch Repression und Unterversorgung entstandene Solidarität verweisen. Da kann man schon Angst haben, dass diese Leute so verblendet sind, dass man genau dorthin zurückkehrt.


1954 % Zustimmung, bravo!
Hobbyfussballer, 23.02.2012, 00:13

Harry hat folgendes geschrieben:


Wieder die alten Kamellen von 1961, anderes fällt dir wohl nicht ein, als Walter Ulbricht zu zitieren.
Was hat die heutige Linkspartei mit der damaligen SED in der Zeit des kalten Krieges zu tun??
Deine Aussagen sind Schubladen- und Klischedenken. Linke und sozialfreundliche Politik scheint für dich gleich SED zu sein.
Die LINKEN sind für mich die Partei, welche die gute Sozialpolitik die die SPD v o r Gerhard Schröder vertrat, heutzutage vertritt.


Vielleicht deshalb, weil die PDS aus der SED hervorgegangen ist? Und die PDS ist bekanntlich Teil der Linkspartei geworden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Partei_des_Demokratischen_Sozialismus


Die Wagenknecht ist nicht umsonst an der Parteispitze gelandet. Google die Dame mal und staune. Schon wegen ihr könnte ich mich nicht mit dieser Partei identifizieren. Und nein, ich bin nicht CDU- oder FDP-Anhänger.

Ein linksradikaler Wolf im Schafspelz ist die Linke. Wer Fidel in hohen Tönen lobt, der würde hier ein ähnliches Regime führen, wenn die Möglichkeit bestünde. Die machen mir genauso Sorgen wie die Rechten. Doch es stimmt, in der Presse ist links sein "in" zur Zeit. Es ist Vorsicht geboten. Ich lasse mich nicht von denen einlullen.



Goldfrosch, 23.02.2012, 00:23

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:


Wieder die alten Kamellen von 1961, anderes fällt dir wohl nicht ein, als Walter Ulbricht zu zitieren.
Was hat die heutige Linkspartei mit der damaligen SED in der Zeit des kalten Krieges zu tun??
Deine Aussagen sind Schubladen- und Klischedenken. Linke und sozialfreundliche Politik scheint für dich gleich SED zu sein.
Die LINKEN sind für mich die Partei, welche die gute Sozialpolitik die die SPD v o r Gerhard Schröder vertrat, heutzutage vertritt.


Die Wagenknecht ist nicht umsonst an der Parteispitze gelandet. Google die Dame mal und staune. Schon wegen ihr könnte ich mich nicht mit dieser Partei identifizieren. Und nein, ich bin nicht CDU- oder FDP-Anhänger.

Ein linksradikaler Wolf im Schafspelz ist die Linke. Wer Fidel in hohen Tönen lobt, der würde hier ein ähnliches Regime führen, wenn die Möglichkeit bestünde. Die machen mir genauso Sorgen wie die Rechten. Doch es stimmt, in der Presse ist links sein "in" zur Zeit. Es ist Vorsicht geboten.



Mit derartigen Details darfst du den Harrys dieser Welt nicht kommen.
Wer erwerbsunabhangiges Grundeinkommen predigt, der wird halt von einer bestimmten Klientel gewählt.

Es ist halt für jeden Geschmack etwas dabei, und das ist auch gu so.....


crasyboy83, 23.02.2012, 00:40

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:


Wieder die alten Kamellen von 1961, anderes fällt dir wohl nicht ein, als Walter Ulbricht zu zitieren.
Was hat die heutige Linkspartei mit der damaligen SED in der Zeit des kalten Krieges zu tun??
Deine Aussagen sind Schubladen- und Klischedenken. Linke und sozialfreundliche Politik scheint für dich gleich SED zu sein.
Die LINKEN sind für mich die Partei, welche die gute Sozialpolitik die die SPD v o r Gerhard Schröder vertrat, heutzutage vertritt.


Vielleicht deshalb, weil die PDS aus der SED hervorgegangen ist? Und die PDS ist bekanntlich Teil der Linkspartei geworden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Partei_des_Demokratischen_Sozialismus


Die Wagenknecht ist nicht umsonst an der Parteispitze gelandet. Google die Dame mal und staune. Schon wegen ihr könnte ich mich nicht mit dieser Partei identifizieren. Und nein, ich bin nicht CDU- oder FDP-Anhänger.

Ein linksradikaler Wolf im Schafspelz ist die Linke. Wer Fidel in hohen Tönen lobt, der würde hier ein ähnliches Regime führen, wenn die Möglichkeit bestünde. Die machen mir genauso Sorgen wie die Rechten. Doch es stimmt, in der Presse ist links sein "in" zur Zeit. Es ist Vorsicht geboten. Ich lasse mich nicht von denen einlullen.


:top
stimme ich dir zu
schee, 23.02.2012, 01:15

crasyboy83 hat folgendes geschrieben:

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:


Wieder die alten Kamellen von 1961, anderes fällt dir wohl nicht ein, als Walter Ulbricht zu zitieren.
Was hat die heutige Linkspartei mit der damaligen SED in der Zeit des kalten Krieges zu tun??
Deine Aussagen sind Schubladen- und Klischedenken. Linke und sozialfreundliche Politik scheint für dich gleich SED zu sein.
Die LINKEN sind für mich die Partei, welche die gute Sozialpolitik die die SPD v o r Gerhard Schröder vertrat, heutzutage vertritt.


Vielleicht deshalb, weil die PDS aus der SED hervorgegangen ist? Und die PDS ist bekanntlich Teil der Linkspartei geworden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Partei_des_Demokratischen_Sozialismus


Die Wagenknecht ist nicht umsonst an der Parteispitze gelandet. Google die Dame mal und staune. Schon wegen ihr könnte ich mich nicht mit dieser Partei identifizieren. Und nein, ich bin nicht CDU- oder FDP-Anhänger.

Ein linksradikaler Wolf im Schafspelz ist die Linke. Wer Fidel in hohen Tönen lobt, der würde hier ein ähnliches Regime führen, wenn die Möglichkeit bestünde. Die machen mir genauso Sorgen wie die Rechten. Doch es stimmt, in der Presse ist links sein "in" zur Zeit. Es ist Vorsicht geboten. Ich lasse mich nicht von denen einlullen.


:top
stimme ich dir zu


Dito! 100% Zustimmung!

Schlot, 23.02.2012, 01:22
Die Linken in der Bundespolitik sind doch gar nicht das Problem. Die SED-Lullis werden ohnehin überwacht. Viel interessanter sind da kommunale Pelzträger.

Das lehnt DieLinke aus Wuppertal ja ab.
:lach
Harry, 23.02.2012, 09:52

Schlot hat folgendes geschrieben:
Die Linken in der Bundespolitik sind doch gar nicht das Problem. Die SED-Lullis werden ohnehin überwacht. Viel interessanter sind da kommunale Pelzträger.

Das lehnt DieLinke aus Wuppertal ja ab.
:lach


Hoffentlich lachst du dich nicht tot.
Die Sanierung des Haushalts wird doch ausschließlich auf Kosten des Normalbürgers (Arbeitnehmer, Rentner, Arbeitslose, Kinder) ausgetragen,
Im sozialen Bereich und an der Kultur wird doch gespart und gleichzeitig die Abgaben für den Bürger drastisch erhöht.
So werden immer mehr Wuppertaler der Stadt den Rücken kehren und in andere Städte ziehen.
Das Sterben Wuppertals ist so nicht aufzuhalten.
mark208, 23.02.2012, 10:18
Besonders substanzhaltig ist dein Beitrag aber auch nicht.
wsv74, 23.02.2012, 10:37

Harry hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:
Die Linken in der Bundespolitik sind doch gar nicht das Problem. Die SED-Lullis werden ohnehin überwacht. Viel interessanter sind da kommunale Pelzträger.

Das lehnt DieLinke aus Wuppertal ja ab.
:lach


Hoffentlich lachst du dich nicht tot.
Die Sanierung des Haushalts wird doch ausschließlich auf Kosten des Normalbürgers (Arbeitnehmer, Rentner, Arbeitslose, Kinder) ausgetragen,
Im sozialen Bereich und an der Kultur wird doch gespart und gleichzeitig die Abgaben für den Bürger drastisch erhöht.
So werden immer mehr Wuppertaler der Stadt den Rücken kehren und in andere Städte ziehen.
Das Sterben Wuppertals ist so nicht aufzuhalten.


Stimmt - deswegen soll ja auch die Gewerbesteuer erhöht werden! :confused:
buettelbruns, 23.02.2012, 10:41
Die Sanierung des Haushalts wird doch ausschließlich auf Kosten des Mittelstandes (Arbeitgeber, Rentner, Unternehmer, Kinderlose) ausgetragen,
Im Unternehmensförderungsbereich und an der Standortattraktivität wird doch gespart und gleichzeitig die Abgaben für den Haus- und Grundbesitzer drastisch erhöht.
So werden immer mehr Firmen der Stadt den Rücken kehren und in andere Städte ziehen.
Das Sterben Wuppertals ist so nicht aufzuhalten.

P.S.: Warum sagt man wohl "jemanden linken"? ;-)
Harry, 23.02.2012, 11:08

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Die Sanierung des Haushalts wird doch ausschließlich auf Kosten des Mittelstadndes (Arbeitgeber, Rentner, Unternehmer, Kinderlose) ausgetragen,
Im Unternehmensförderungsbereich und an der Standortattraktivität wird doch gespart und gleichzeitig die Abgaben für den Haus- und Grundbesitzer drastisch erhöht.
So werden immer mehr Firmen der Stadt den Rücken kehren und in andere Städte ziehen.
Das Sterben Wuppertals ist so nicht aufzuhalten.

P.S.: Warum sagt man wohl "jemanden linken"? ;-)


Mutiert dieses Forum zum Sprachrohr der mittelständischen Unternehmer? :confused:
mark208, 23.02.2012, 11:25
Ich hatte von einer politischen Diskussion hier immer abgeraten. Wenn du kein Echo vertragen kannst, fang sowas gar nicht erst an. Und vor allem nicht mit deinem krassen schwarz-weiss Denken und populistischen inhaltsleeren Sprüchen.
Schlot, 23.02.2012, 11:45

Harry hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:
Die Linken in der Bundespolitik sind doch gar nicht das Problem. Die SED-Lullis werden ohnehin überwacht. Viel interessanter sind da kommunale Pelzträger.

Das lehnt DieLinke aus Wuppertal ja ab.
:lach


Hoffentlich lachst du dich nicht tot.
Die Sanierung des Haushalts wird doch ausschließlich auf Kosten des Normalbürgers (Arbeitnehmer, Rentner, Arbeitslose, Kinder) ausgetragen,
Im sozialen Bereich und an der Kultur wird doch gespart und gleichzeitig die Abgaben für den Bürger drastisch erhöht.
So werden immer mehr Wuppertaler der Stadt den Rücken kehren und in andere Städte ziehen.
Das Sterben Wuppertals ist so nicht aufzuhalten.



Die Stadt Wuppertal bekommt nur das Geld, wenn sie spart. Du nennst auch nicht wirklich eine Alternative. Wie soll man dieses ständige Schuldenspiel bitte den Kindern und Jugendlichen zumuten? Das geht nicht. Die steuerzahlende Bevölkerung ist ebenfalls nicht auszuquetschen, aber es gibt keine andere Alternative (sonst hättest du sie wohl auch genannt). Somit würde man das Problem nur nach hinten verschieben und das ist nicht zielführend.
Bis 2016 kriegen wir Landeshilfen und müssen bis 2021 ohne diese Hilfen einen ausgeglichenen Haushalt vorweisen. Denn 161 Mio. Miese sind nun mal mehr als 84 Mio. Miese im Jahr. Anders kommt man indes dem Spardiktat-Düsseldorf nicht raus.


Harry, 23.02.2012, 12:01

Schlot hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:
Die Linken in der Bundespolitik sind doch gar nicht das Problem. Die SED-Lullis werden ohnehin überwacht. Viel interessanter sind da kommunale Pelzträger.

Das lehnt DieLinke aus Wuppertal ja ab.
:lach


Hoffentlich lachst du dich nicht tot.
Die Sanierung des Haushalts wird doch ausschließlich auf Kosten des Normalbürgers (Arbeitnehmer, Rentner, Arbeitslose, Kinder) ausgetragen,
Im sozialen Bereich und an der Kultur wird doch gespart und gleichzeitig die Abgaben für den Bürger drastisch erhöht.
So werden immer mehr Wuppertaler der Stadt den Rücken kehren und in andere Städte ziehen.
Das Sterben Wuppertals ist so nicht aufzuhalten.



Die Stadt Wuppertal bekommt nur das Geld, wenn sie spart. Du nennst auch nicht wirklich eine Alternative. Wie soll man dieses ständige Schuldenspiel bitte den Kindern und Jugendlichen zumuten? Das geht nicht. Die steuerzahlende Bevölkerung ist ebenfalls nicht auszuquetschen, aber es gibt keine andere Alternative (sonst hättest du sie wohl auch genannt). Somit würde man das Problem nur nach hinten verschieben und das ist nicht zielführend.
Bis 2016 kriegen wir Landeshilfen und müssen bis 2021 ohne diese Hilfen einen ausgeglichenen Haushalt vorweisen. Denn 161 Mio. Miese sind nun mal mehr als 84 Mio. Miese im Jahr. Anders kommt man indes dem Spardiktat-Düsseldorf nicht raus.



Weißt du was das ganze finanzielle Problem der Welt ist? Es sind genug finanzielle Mittel vorhanden, aber leider sind diese falsch verteilt. Wären sämtliche Finanzmittel dieser Welt gerecht verteilt, bräuchte kein Weltbürger in Armut leben.
Einerseits verdient ein Herr Josef Ackermann 9,6 Millionen Euro jährlich, andererseits müssen viele Familienernährer in Deutschland ihr Einkommen durch Hartz IV aufstocken lassen, ganz zu schweigen wieviel Menschen durch Hunger in den armen Ländern der Welt täglich verrecken.

Ach, und wie tut mir die arme Familie Schlecker leid, die keinerlei finanziellen Mittel mehr hat und auch die arme ehemalige Quelle-Chefin Grete Schickedanz, die bestimmt jetzt ihr Essen bei der Tafel abholen muss.
Ich könnte heulen... :-(
mark208, 23.02.2012, 12:07
ja dir tun nur Menschen leid, bei denen du dich für dein Mitleid brüsten kannst, was für ein gerechter und guter Mensch du bist. Leider wird solchen Kleingeistern durch ihr Verstecken hinter ihren angeblichen ach so großen Edelmut viel zu viel Aufmerksamkeit geschenkt.
buettelbruns, 23.02.2012, 12:07
Harry, dass die von Dir genannten Personen, die Du jetzt verunglimpfst aber Tausenden Menschen Arbeit gegeben haben und jetzt mit ihrem gesamten Vermögen haften, verschweigst Du auch mal gerne, oder?
Wenn ich so Leute reden höre, sollten alle Unternehmer und Arbeitgeber mal streiken.

Zum Brechen, dieses Arbeiter-Gut-Unternehmer-Böse denken.

Ohne Arbeitgeber keine Arbeitnehmer. Ohne gute Rahmenbedingungen wandern die Unternehmer eben ab oder suchen sich Arbeitnehmer in Richtung Osten.
Harry, 23.02.2012, 12:14

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Harry, dass die von Dir genannten Personen, die Du jetzt verunglimpfst aber Tausenden Menschen Arbeit gegeben haben und jetzt mit ihrem gesamten Vermögen haften, verschweigst Du auch mal gerne, oder?
Wenn ich so Leute reden höre, sollten alle Unternehmer und Arbeitgeber mal streiken.

Zum Brechen, dieses Arbeiter-Gut-Unternehmer-Böse denken.

Ohne Arbeitgeber keine Arbeitnehmer. Ohne gute Rahmenbedingungen wandern die Unternehmer eben ab oder suchen sich Arbeitnehmer in Richtung Osten.


Ach der Herr Ackermann ist ja ein so guter Mensch, er hat tausenden Arbeit gegeben. Ohne diese Arbeiter und Angestellten hätte diese Unternehmer gar kein Kapital anhäufen können.
buettelbruns, 23.02.2012, 12:58
Du pickst Dir einen faulen Apfel raus und nimmst ihn als Rechtfertigung alle anderen pauschal zu verurteilen.
Das ist armselig. Und hat nicht mal mehr Stammtischniveau.
Am Stammtisch kann man wenigstens kontrovers diskutieren.
Harry, 23.02.2012, 13:27

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Du pickst Dir einen faulen Apfel raus und nimmst ihn als Rechtfertigung alle anderen pauschal zu verurteilen.
Das ist armselig. Und hat nicht mal mehr Stammtischniveau.
Am Stammtisch kann man wenigstens kontrovers diskutieren.


Es gibt leider nicht nur e i n e n faulen Apfel, sondern leider wesentlich mehr.
Hier einige Beispiele: Schlecker, Zum Winkel, Middelhof, Rene Obermann, Theo Albrecht, Grete Schickedanz, Lidl Susanne Klatten ......etc.
Ohne die fleißigen Arbeiter und Angestellten der jeweiligen Unternehmen hätten sie nicht den finanziellen Status den sie besitzen. Größtenteils resultieren die dicken Gewinne dieses Personenkreises doch nur wegen ihrer Ausbeuterpraktiken bei den Arbeitnehmern.
Deshalb möchte die Klientelpartei FDP auch keinen Mindestlohn.
wsv74, 23.02.2012, 13:30

Harry hat folgendes geschrieben:

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Du pickst Dir einen faulen Apfel raus und nimmst ihn als Rechtfertigung alle anderen pauschal zu verurteilen.
Das ist armselig. Und hat nicht mal mehr Stammtischniveau.
Am Stammtisch kann man wenigstens kontrovers diskutieren.


Es gibt leider nicht nur e i n e n faulen Apfel, sondern leider wesentlich mehr.
Hier einige Beispiele: Schlecker, Zum Winkel, Middelhof, Rene Obermann, Theo Albrecht, Grete Schickedanz, Lidl Susanne Klatten ......etc.
Ohne die fleißigen Arbeiter und Angestellten der jeweiligen Unternehmen hätten sie nicht den finanziellen Status den sie besitzen. Größtenteils resultieren die dicken Gewinne dieses Personenkreises doch nur wegen ihrer Ausbeuterpraktiken bei den Arbeitnehmern.
Deshalb möchte die Klientelpartei FDP auch keinen Mindestlohn.

Und ohne die Leute, die bei diesen Unternehmen einkaufen, hätten die auch nicht so ein Vermögen...
buettelbruns, 23.02.2012, 13:39
Das ist modernes Trolling mit veralteten und überholten Ansichten.

mark208, 23.02.2012, 13:40
Der Mindestlohn ist verfassungsrechtlich eine zweischneidige Sache. Er greift in die Tarifautonomie ein, was eigentlich eine heilige Kuh in Deutschland ist. Bis vor wenigen Jahren war das alles kein Problem. Erst als die Deutsche Post Hilfe gegen Konkurrenz brauchte, wurde das erstmalig thematisiert. Die Post hat diverse Angestellte outgesourced und die Selbständigkeit getrieben, aber bei den Zustellern eben nicht und hat sich dann als anständig zahlender Arbeitgeber feiern lassen.

Und ein allgemeiner Mindestlohn ist und bleibt kappes, das ist auch wieder nur ein populistische Forderung, sowas muss branchentypisch geklärt werden.

Aber für einen Linkenwähler ist ja Denken bourgeoiser Unsinn, dafür gibt es ja die Funktionäre, die wissen schon was sie tun. :-O
buettelbruns, 23.02.2012, 13:43
Hat kein Zweck.
So Leute wie Harry muss es aber auch geben in einer Demokratie,
Harry, 23.02.2012, 13:52

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Das ist modernes Trolling mit veralteten und überholten Ansichten.


Hältst du etwa die Ansichten der Neokapitalisten für modern?
Ich dachte die Lohnsklaverei wäre abgeschafft?
buettelbruns, 23.02.2012, 13:54
Mach dich doch selbstständig, dann entkommst Du der Sklaverei und kannst es besser machen als all die anderen Bösen Unterdrücker!
Goldfrosch, 23.02.2012, 13:55

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Hat kein Zweck.
So Leute wie Harry muss es aber auch geben in einer Demokratie,


Irgendwie habe ich gerade richtig Lust bekommen meine Cayenne-Flotte zu bewegen...


....wer kommt mit, Flaschensammler jagen???
buettelbruns, 23.02.2012, 13:57

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Hat kein Zweck.
So Leute wie Harry muss es aber auch geben in einer Demokratie,


Irgendwie habe ich gerade richtig Lust bekommen meine Cayenne-Flotte zu bewegen...


....wer kommt mit, Flaschensammler jagen???


Kann gerade nicht.

Mein Inder poliert den SL gerade noch.
crasyboy83, 23.02.2012, 13:58
harry werd politiker und gut ist dann kannst du alles besser machen lang lebe harry :D :D
Goldfrosch, 23.02.2012, 13:58

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Mach dich doch selbstständig, dann entkommst Du der Sklaverei und kannst es besser machen als all die anderen Bösen Unterdrücker!


Neenee, das hieße ja arbeiten.

Erwerbsunabhängiges Grundeinkommen olé 8-)
(welches am Stammtisch nicht mit Mindestlohn verwechselt werden sollte :roll: )
Goldfrosch, 23.02.2012, 14:00

buettelbruns hat folgendes geschrieben:

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Hat kein Zweck.
So Leute wie Harry muss es aber auch geben in einer Demokratie,


Irgendwie habe ich gerade richtig Lust bekommen meine Cayenne-Flotte zu bewegen...


....wer kommt mit, Flaschensammler jagen???


Kann gerade nicht.

Mein Inder poliert den SL gerade noch.

Treib den faulen Sack halt ein bisschen an.
Harry, 23.02.2012, 14:02

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Mach dich doch selbstständig, dann entkommst Du der Sklaverei und kannst es besser machen als all die anderen Bösen Unterdrücker!


Ich bin jetzt Rentner, habe über 40 Jahre gearbeitet und in die Rentenkasse eingezahlt. Ich kann nur sagen, dass ich froh bin in der heutigen Arbeitswelt nicht mehr Arbeitnehmer sein zu müssen.
Werde mich bestimmt mit meinem Alter von 60 Jahren nicht mehr selbständig machen.
:-O
mark208, 23.02.2012, 14:18
ich denke du benutzt den Begriff Arbeitnehmer falsch, es gibt nun wirklich da gravierende Unterschiede. Die gab es aber früher auch, ein Opel-Mitarbeiter hat schon immer mehr verdient als andere hier im Bochum. Und Angestellte sind auch Arbeitnehmer, da gibt es doch schon tolle Jobs.

Aber für ne schwarz-weiß-Welt natürlich nichts, so ne differenzierte Betrachtung. :-O
wsv74, 23.02.2012, 14:25

Harry hat folgendes geschrieben:

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Mach dich doch selbstständig, dann entkommst Du der Sklaverei und kannst es besser machen als all die anderen Bösen Unterdrücker!


Ich bin jetzt Rentner, habe über 40 Jahre gearbeitet und in die Rentenkasse eingezahlt. Ich kann nur sagen, dass ich froh bin in der heutigen Arbeitswelt nicht mehr Arbeitnehmer sein zu müssen.
Werde mich bestimmt mit meinem Alter von 60 Jahren nicht mehr selbständig machen.
:-O

Komisch - ich fühle mich in der heutigen Arbeitswelt eigentlich ganz gut! Und das OBWOHL ich Arbeitnehmer bin und ich täglich 27 Peitschenhiebe bekomme!

Es ist doch so, dass der allergrößte Teil der Arbeitgeber auch das Wohl ihrer Angestellten sehen. Die wissen doch auch, dass ohne ein gewisses Grundeinkommen weniger Leistung kommen wird.
Nur ist es auch eine Frage, ob man fürs Pizza wegbringen (nur als Beispiel) unbedingt 9 oder 10 Euro die Stunde bekommen muss/kann. Harry wäre dann doch der erste, der den kapitalistischen und völlig überteuerten Imbissbudenbesitzer zum Teufel jagen würde, weil der sich erdreistet die Pizza dann einen Euro teurer zu machen, weil er ja höhere Kosten hat! Das geht doch nicht!

Wer mit seinem Gehalt nicht zufrieden ist, dem empfehle ich sich selbständig zu machen! Aber - vorher mal Klein- und Kleinstunternehmer fragen was die so für einen Stundenlohn haben, viele würden sich da über den Mindestlohn freuen!
Und da ist auch nix mit 37,5 Stunden-Woche! ;-)
buettelbruns, 23.02.2012, 14:26

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:

buettelbruns hat folgendes geschrieben:

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Hat kein Zweck.
So Leute wie Harry muss es aber auch geben in einer Demokratie,


Irgendwie habe ich gerade richtig Lust bekommen meine Cayenne-Flotte zu bewegen...


....wer kommt mit, Flaschensammler jagen???


Kann gerade nicht.

Mein Inder poliert den SL gerade noch.

Treib den faulen Sack halt ein bisschen an.


Mach ich, Informatik studieren, aber nicht polieren können.
Wenn ich mit den Dienstmädchen fertig bin, kann der was erleben.
buettelbruns, 23.02.2012, 14:27
WSV74,
Du bist Arbeitnehmer und glücklich??

Du bist Bielefeld.
Zooalarm, 23.02.2012, 14:51

mark208 hat folgendes geschrieben:
ich denke du benutzt den Begriff Arbeitnehmer falsch, es gibt nun wirklich da gravierende Unterschiede. Die gab es aber früher auch, ein Opel-Mitarbeiter hat schon immer mehr verdient als andere hier im Bochum. Und Angestellte sind auch Arbeitnehmer, da gibt es doch schon tolle Jobs.

Aber für ne schwarz-weiß-Welt natürlich nichts, so ne differenzierte Betrachtung. :-O



Mal ganz grundsätzlich gedacht:

Wenn ich lebe und das auch noch etwas länger möchte und keinen Besitz (Kapital) habe, bleibt als Möglichkeit eigentlich nur noch das einzige ws ich besitze - meine Arbeitskraft - einzutauschen gegen Geld um mir halt Leben leisten zu können. Von dieser Grundsätzlichkeit ausgehend empfinde ich jede Art der Lohnarbeit als Zwang (mal besser mal schlechter bezahlt und unter mal schlechteren - mal besseren Bedingungen)

Wollte nur mal drauf hinweisen weil es mir so vorkommt als aktzeptiere man dieses Verhältnis (Arbeitnehmer-Arbeitgeber) als naturgegeben....aber es ist doch eher im Besitz begründet oder?
Dixiclaw, 23.02.2012, 15:04

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Zum Brechen, dieses Arbeiter-Gut-Unternehmer-Böse denken.
Ohne Arbeitgeber keine Arbeitnehmer. Ohne gute Rahmenbedingungen wandern die Unternehmer eben ab oder suchen sich Arbeitnehmer in Richtung Osten.


Du hast recht, so pauschal kann man nicht argumentieren, aber die Macht der Arbeitgeberverbände ist auch nicht zu unterschätzen
und es wir schon ein starker Lobbyismus auf dem Rücken der Arbeitgeber betrieben.
Man darf nicht den Fehler begehen in schlichtes schwarz/weiß Denken zu verfallen.
Klinke mich jetzt aber wieder aus, dieses Forum bietet immer noch nicht den richtigen Rahmen für solche Diskussionen.

wsv74, 23.02.2012, 15:04

buettelbruns hat folgendes geschrieben:

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:

buettelbruns hat folgendes geschrieben:

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Hat kein Zweck.
So Leute wie Harry muss es aber auch geben in einer Demokratie,


Irgendwie habe ich gerade richtig Lust bekommen meine Cayenne-Flotte zu bewegen...


....wer kommt mit, Flaschensammler jagen???


Kann gerade nicht.

Mein Inder poliert den SL gerade noch.

Treib den faulen Sack halt ein bisschen an.


Mach ich, Informatik studieren, aber nicht pieren können.
Wenn ich mit den Dienstmädchen fertig bin, kann der was erleben.

Lass ihn doch einfach durch deine Bodyguards verprügeln - so wie sonst auch immer! Mach dir doch nicht die Hände schmutzig!
wsv74, 23.02.2012, 15:05

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
WSV74,
Du bist Arbeitnehmer und glücklich??

Du bist Bielefeld.

Dann ist Bielefeld aber groß! - und breit!
mark208, 23.02.2012, 15:05
@Zooalarm

Das ist nicht grundsätzlich sondern völlig abgedreht Wenn einer ein Handwerk betreibt und Angestellte hat, dann lebt er nicht von seinem Besitz sondern auch von seiner Arbeitskraft. Und warum? Weil wir nicht im Schlaraffenland leben, wo uns die gebratenen Tauben in den Mund fliegen.

Grundsätzlich muss der Mensch arbeiten um Nahrung zu erhalten, das ist seit der Existenz des Menschen so.
Goldfrosch, 23.02.2012, 15:22

wsv74 hat folgendes geschrieben:

buettelbruns hat folgendes geschrieben:

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:

buettelbruns hat folgendes geschrieben:

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Hat kein Zweck.
So Leute wie Harry muss es aber auch geben in einer Demokratie,


Irgendwie habe ich gerade richtig Lust bekommen meine Cayenne-Flotte zu bewegen...


....wer kommt mit, Flaschensammler jagen???


Kann gerade nicht.

Mein Inder poliert den SL gerade noch.

Treib den faulen Sack halt ein bisschen an.


Mach ich, Informatik studieren, aber nicht pieren können.
Wenn ich mit den Dienstmädchen fertig bin, kann der was erleben.

Lass ihn doch einfach durch deine Bodyguards verprügeln - so wie sonst auch immer! Mach dir doch nicht die Hände schmutzig!


Mir ist schon wieder langweilig, ich denke, ich werde meine Privatarmee gleich mal irgendwo einmarschieren lassen.
Vorschläge ?!?
wsv74, 23.02.2012, 15:26

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:

Mir ist schon wieder langweilig, ich denke, ich werde meine Privatarmee gleich mal irgendwo einmarschieren lassen.
Vorschläge ?!?

Am besten in irgend so ein Arbeitnehmer-Bezirk eines Konkurrenten!
crasyboy83, 23.02.2012, 15:27
so ein gebäude neben dem zoo mit großer rasen fläche :D
Goldfrosch, 23.02.2012, 15:28

wsv74 hat folgendes geschrieben:

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:

Mir ist schon wieder langweilig, ich denke, ich werde meine Privatarmee gleich mal irgendwo einmarschieren lassen.
Vorschläge ?!?

Am besten in irgend so ein Arbeitnehmer-Bezirk eines Konkurrenten!


Nee, nicht gegen Arbeitnehmer, die sind ja von Natur aus benachteiligt und müssen arbeiten :-/
Harry, 23.02.2012, 15:31

wsv74 hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Mach dich doch selbstständig, dann entkommst Du der Sklaverei und kannst es besser machen als all die anderen Bösen Unterdrücker!


Ich bin jetzt Rentner, habe über 40 Jahre gearbeitet und in die Rentenkasse eingezahlt. Ich kann nur sagen, dass ich froh bin in der heutigen Arbeitswelt nicht mehr Arbeitnehmer sein zu müssen.
Werde mich bestimmt mit meinem Alter von 60 Jahren nicht mehr selbständig machen.
:-O

Komisch - ich fühle mich in der heutigen Arbeitswelt eigentlich ganz gut! Und das OBWOHL ich Arbeitnehmer bin und ich täglich 27 Peitschenhiebe bekomme!

Es ist doch so, dass der allergrößte Teil der Arbeitgeber auch das Wohl ihrer Angestellten sehen. Die wissen doch auch, dass ohne ein gewisses Grundeinkommen weniger Leistung kommen wird.
Nur ist es auch eine Frage, ob man fürs Pizza wegbringen (nur als Beispiel) unbedingt 9 oder 10 Euro die Stunde bekommen muss/kann. Harry wäre dann doch der erste, der den kapitalistischen und völlig überteuerten Imbissbudenbesitzer zum Teufel jagen würde, weil der sich erdreistet die Pizza dann einen Euro teurer zu machen, weil er ja höhere Kosten hat! Das geht doch nicht!

Wer mit seinem Gehalt nicht zufrieden ist, dem empfehle ich sich selbständig zu machen! Aber - vorher mal Klein- und Kleinstunternehmer fragen was die so für einen Stundenlohn haben, viele würden sich da über den Mindestlohn freuen!
Und da ist auch nix mit 37,5 Stunden-Woche! ;-)


Viele Arbeitnehmer sind aber mit der heutigen Arbeitswelt unzufrieden.
Warum sind denn aktuell soviele Arbeitnehmer psychisch krank oder werden medikamentenabhängig?
Weil der Druck auf die Arbeitnehmer stetig zunimmt, mit immer weniger Personal immer mehr Umsatz und Gewinn erzielt werden soll. In der heutigen Arbeitswelt zählt doch meist nur der Profit, das Menschliche wird immer mehr zweitrangig. Hinzu kommt, dass immer mehr befristete Arbeitsverhältnisse die Festverträge ablösen, die Zeitarbeit (Sklaventreiberei) rapide zunimmt und die Löhne stagnieren. Schöne Arbeitswelt!
Es mag ja noch einige Ausnahmen geben, wo der Arbeitgeber noch Humanität an den Tag legt, aber das ist wohl eher die Ausnahme.

buettelbruns, 23.02.2012, 15:40
Mal was ganz Provokantes:

Solange keiner aufbegehrt, wird sich auch nichts ändern.
Ergo kann es uns deutschen Arbeitnehmern ja nicht so schlecht gehen, nicht wahr?
Harry, 23.02.2012, 15:44

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Mal was ganz Provokantes:

Solange keiner aufbegehrt, wird sich auch nichts ändern.
Ergo kann es uns deutschen Arbeitnehmern ja nicht so schlecht gehen, nicht wahr?


Ne, der deutsche Michel ist zu lasch und zu brav, um auf die Straße zu gehen.
Die Franzosen, beispielsweise sind da ein bißchen aktiver.
Der Deutsche meckert zwar, sagt dann aber:"Da kann man halt nichts machen, wenn das so ist."
mark208, 23.02.2012, 15:55
Deswegen geht es den Deutschen ja seit Jahrzehnten meist besser als anderen.

Du zeichnest ein Zerrbild unsere Gesellschaft, die sicherlich nicht frei von Problemen ist, damit Leute, denen freie Menschen ein Dorn im Auge ist, an die Macht kommen. Wo in Europa geht es den Menschen auch insgesamt gesehen besser als bei uns?

Was du als Ausnahme bezeichnest, ist die Regel. Was du als Regel hinstellst, ist die Ausnahme. Anderse funktioniert doch die Hetze der Linken gar nicht.

Übrigens gelten die Gewerkschaften als die saumäßigsten Arbeitgeber, wenn nämlich die linken helden mal selbst ein Geschäft betreiben, kennen die keine Verwandten.
Harry, 23.02.2012, 16:02
Ich glaube, diese politischen Diskussionen hier im Forum bringen nichts. Jeder hat seinen eigenen Standpunkt und das ist gut und demokratisch.

Solche Diskussionen wären in persönlicher Runde, vielleicht bei einem Glas Bier oder guten Wein, wesentlich sinnvoller.

Deshalb schreibe ich im Forum zu diesem Thema auch jetzt nichts mehr.
buettelbruns, 23.02.2012, 16:13
Die würden in anderer Atmosphäre auch nichts bringen....
Zooalarm, 23.02.2012, 16:16

mark208 hat folgendes geschrieben:
@Zooalarm

Das ist nicht grundsätzlich sondern völlig abgedreht Wenn einer ein Handwerk betreibt und Angestellte hat, dann lebt er nicht von seinem Besitz sondern auch von seiner Arbeitskraft. Und warum? Weil wir nicht im Schlaraffenland leben, wo uns die gebratenen Tauben in den Mund fliegen.

Grundsätzlich muss der Mensch arbeiten um Nahrung zu erhalten, das ist seit der Existenz des Menschen so.


ja genau und deswegen muss es auch heute noch so sein in einer Welt die sich leicht verändert hat seit damals oder? Auf der Stufe, auf der wir hier in Westeuropa stehen braucht mitnichten jeder Mensch zu arbeiten......es gibt noch nichtmal genug Arbeit für alle. Siehe ALGII Bezieher. Trotzdem wird so getan als wäre das was den Menschen ausmacht die Arbeit wäre.
Aber anyway.....zurück zum Fussball......oder Runge
Schlot, 23.02.2012, 17:08
Ich tendiere da eher zu Harry als zu eurem liberalen Denken. Frühindustrialisierung wir kommen.
freibier, 23.02.2012, 18:00
:topic
Nachrichten heißt der Fred...glaube ich
Schlot, 24.02.2012, 17:48
VW sprengt alle Gewinndimensionen

Der VW-Konzern hat im vergangenen Jahr seinen Gewinn auf 15,8 Milliarden Euro mehr als verdoppelt. 2010 hatte der Überschuss 7,2 Milliarden Euro betragen.

VW = Qualität im Keller und Preis in der Maisonette.

BASF peilt neue Rekorde an

Die Ludwigshafener steigerten im abgelaufenen Jahr den Gewinn um über ein Drittel auf knapp 6,19 Milliarden Euro. [...] Das um Sondereinflüsse bereinigte Betriebsergebnis (Ebit) verbesserte sich um vier Prozent auf einen neuen Spitzenwert von 8,4 Milliarden Euro. Der Umsatz erhöhte sich um 15 Prozent auf 73,5 Milliarden Euro.


Pharma Westen entlässt Hunderte Mitarbeiter

Es würden 31 Vollzeitkräften entlassen, darunter auch 16 Mitarbeiter mit befristeten Verträgen. Zudem würden die Stellen von 496 geringfügig beschäftigten Mitarbeitern abgebaut. „Es ist traurig, dass wir uns von loyalen Beschäftigten trennen müssen“, sagt Frank Nauert, Geschäftsführer bei Pharma Westen Orifarm und Mitglied des Vorstands der Orifarm Gruppe.
[...]
Der Hauptgrund für die Produktionsverlagerung sei die Veränderung der gesetzlichen Rahmenbedingungen im Arzneimittelmarkt. Vor allem der am 1. August 2010 vom Gesetzgeber von 6 auf 16 Prozent angehobene Herstellerrabatt würde dem Unternehmen Probleme bereiten. „Dieser politisch gewollte Zwangsrabatt lässt unsere Deckungsbeiträge dauerhaft sehr empfindlich schmelzen“


496 + 31 vs 10% = Menschen ade & Marge ole

Procter & Gamble baut 5700 Arbeitsplätze ab

Einige Konkurrenten von P&G sind nach Ansicht von Experten flexibler als der Konsumgüterriese, der im Geschäftsjahr 2011 rund 83 Milliarden Dollar umsetzte. Viele Konkurrenten hätten die Restrukturierung bereits hinter sich, Stellen gestrichen und Kosten gesenkt, erklärte Analyst Escalante. P&G ist in den vergangenen Jahren stark gewachsen und hat besonders in Wachstumsmärkten wie Indien oder Brasilien expandiert. Zuletzt gab es jedoch einige Rückschläge: Unter anderem konnte der Konzern nicht genug von seinem Reinigungsmittel Tide für eine Marketing-Offensive in den Geschäften produzieren und musste Preiserhöhungen für Produkte wie das Spülmaschinen-Mittel Cascade zurücknehmen, weil Rivalen nicht folgten.

-------------------------

Konzernumbau - Bayer streicht Stellen in Leverkusen
Bayer-Gewinnzahlen

Die Schritte sind Teil des von Konzernchef Marijn Dekkers vorangetriebenen Konzernumbaus, bei dem in Deutschland insgesamt rund 1.700 Stellen sozialverträglich abgebaut werden sollen.

Bayer erwartet sinkende Margen

Der Manager forderte eine steuerliche Absetzbarkeit von Forschungs- und Entwicklungsausgaben. „Sinnvoll wäre eine Steuergutschrift“, sagte Dekkers. Bayer könne mit einer solchen Regelung, wie sie es in drei Viertel aller OECD-Länder gebe, 20 bis 30 Millionen Euro jährlich sparen.

Nachrichten ;-)
freibier, 24.02.2012, 17:53
Brav :-P
Schlot, 24.02.2012, 17:59

freibier hat folgendes geschrieben:
Brav :-P


:ops:
Vohwinkeler, 24.02.2012, 20:43
Unternehmer streicht Betriebsrats-Kandidaten den Lohn

Ob der Firmeninhaber Herr Jakobs wohl auch einen Fußballverein besitzt?


Harry, 24.02.2012, 22:08

Vohwinkeler hat folgendes geschrieben:
Unternehmer streicht Betriebsrats-Kandidaten den Lohn

Ob der Firmeninhaber Herr Jakobs wohl auch einen Fußballverein besitzt?



Wieder ein Fall eines neokapitalistischen Unternehmers. Malochen bis zum Umfallen für'n Hungerlohn, Schnauze halten und kuschen.
Gott sei Dank, dass es noch Unternehmer gibt, die noch ein Verantwortungsgefühl gegenüber ihren Mitarbeitern haben.
Leider werden die guten Arbeitgeber immer weniger, weil sich der Egoismus und die Profitsucht bei ihnen wie eine Seuche ausbreitet.
schee, 25.02.2012, 00:50

Harry hat folgendes geschrieben:

Vohwinkeler hat folgendes geschrieben:
Unternehmer streicht Betriebsrats-Kandidaten den Lohn

Ob der Firmeninhaber Herr Jakobs wohl auch einen Fußballverein besitzt?



Wieder ein Fall eines neokapitalistischen Unternehmers. Malochen bis zum Umfallen für'n Hungerlohn, Schnauze halten und kuschen.
Gott sei Dank, dass es noch Unternehmer gibt, die noch ein Verantwortungsgefühl gegenüber ihren Mitarbeitern haben.
Leider werden die guten Arbeitgeber immer weniger, weil sich der Egoismus und die Profitsucht bei ihnen wie eine Seuche ausbreitet.


Harry, kannst Du Deine linken Phrasen nicht am Wohnzimmer, Esszimmer oder Stammtisch dreschen statt hier ? Langsam wirds ermüdend!
Dixiclaw, 25.02.2012, 01:08

Harry hat folgendes geschrieben:
Gott sei Dank, dass es noch Unternehmer gibt, die noch ein Verantwortungsgefühl gegenüber ihren Mitarbeitern haben. Leider werden die guten Arbeitgeber immer weniger, weil sich der Egoismus und die Profitsucht bei ihnen wie eine Seuche ausbreitet.


Wo ist das eine linke Phrase???
Harry hat noch nicht einmal pauschalisiert, sondern durchaus festgehalten, dass es immer noch gute Arbeitgeber gibt.
Der mittelständische Betrieb ist im Allgemeinen auch noch nicht vom puren Streben nach Gewinnmaximierung durch Ausbeutung (Löhne die so gering sind, dass die Arbeitnehmer aufstocken müssen. Outsourcing der Mitarbeiter in Personaldienstleistungsgesellschaften, Werksverträge um Tarifverträge zu umgehen etc.) verseucht im Gegensatz zu vielen Großkonzernen, aber auch öffentliche Einrichtungen in privater Trägerschaft (z.B. Krankenhäuser) Leider sind viele dieser Betriebe (aufgrund mangelnder Konkurenzfähigkeit) schon längst Geschichte und es wäre gut für dieses Land, wenn es irgendwann wieder eine gegenläufige Entwicklung geben würde.
Einzig es bleibt Wunschdenken.

P.S. als Beispiel möchte ich auf diesen Artikel hinweisen: http://www.nachdenkseiten.de/?p=12305#h06

Meine Frau ist Krankenschwester im Helios-Konzern (Hattingen) und es lässt sich eins zu eins übertragen, so sind z.B. im letzten Jahr sämtlichen Aushilfen gekündigt worden.
Einziger Grund...Gewinnmaximierung...auf Kosten der Angestellten und Patienten.
schee, 25.02.2012, 01:49
Gibts kein Forum vom Spiegel oder der TaZ das Ihr zumüllen könnt ? Wirklich, ich lass ja jedem seine Meinung, jeder soll nach seiner Fasson glücklich werden, aber hier nervts echt bis zum Anschlag! :-(
Zooalarm, 25.02.2012, 10:10

schee hat folgendes geschrieben:
Gibts kein Forum vom Spiegel oder der TaZ das Ihr zumüllen könnt ? Wirklich, ich lass ja jedem seine Meinung, jeder soll nach seiner Fasson glücklich werden, aber hier nervts echt bis zum Anschlag! :-(


Das kann einem auch so gehen mit dem dauernden Runge und Borussiazeug .... :tongue
schee, 25.02.2012, 11:21

Zooalarm hat folgendes geschrieben:

schee hat folgendes geschrieben:
Gibts kein Forum vom Spiegel oder der TaZ das Ihr zumüllen könnt ? Wirklich, ich lass ja jedem seine Meinung, jeder soll nach seiner Fasson glücklich werden, aber hier nervts echt bis zum Anschlag! :-(


Das kann einem auch so gehen mit dem dauernden Runge und Borussiazeug .... :tongue


Naja, das hat wenigstens noch mit dem WSVBorussia zu tun, da das hier ja ein WSVB Forum ist.
Wupper-Olli, 25.02.2012, 11:34
@Schee: Der Thread hat den Namen "Nachrichten"! Da könnte man schonmal auf die Idee kommen, das es in diesem Thread mal nicht um Fußball geht!
Wenn dich das alles nicht interessiert, lies in diesem Thread einfach nicht mehr mit und schon geht dir keiner mehr auf'n Sack!


Harry, 25.02.2012, 11:35

schee hat folgendes geschrieben:

Zooalarm hat folgendes geschrieben:

schee hat folgendes geschrieben:
Gibts kein Forum vom Spiegel oder der TaZ das Ihr zumüllen könnt ? Wirklich, ich lass ja jedem seine Meinung, jeder soll nach seiner Fasson glücklich werden, aber hier nervts echt bis zum Anschlag! :-(


Das kann einem auch so gehen mit dem dauernden Runge und Borussiazeug .... :tongue


Naja, das hat wenigstens noch mit dem WSVBorussia zu tun, da das hier ja ein WSVB Forum ist.


In diesem Thread gehts mal ausnahmsweise nicht um den WSV, sondern um allgemeine Nachrichten, du Besserwisser!
Harry, 25.02.2012, 11:38

schee hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

Vohwinkeler hat folgendes geschrieben:
Unternehmer streicht Betriebsrats-Kandidaten den Lohn

Ob der Firmeninhaber Herr Jakobs wohl auch einen Fußballverein besitzt?



Wieder ein Fall eines neokapitalistischen Unternehmers. Malochen bis zum Umfallen für'n Hungerlohn, Schnauze halten und kuschen.
Gott sei Dank, dass es noch Unternehmer gibt, die noch ein Verantwortungsgefühl gegenüber ihren Mitarbeitern haben.
Leider werden die guten Arbeitgeber immer weniger, weil sich der Egoismus und die Profitsucht bei ihnen wie eine Seuche ausbreitet.


Harry, kannst Du Deine linken Phrasen nicht am Wohnzimmer, Esszimmer oder Stammtisch dreschen statt hier ? Langsam wirds ermüdend!


@schee. Wahrscheinlich findest du solche Arbeitgeber, die Betriebsräte verbieten wollen auch noch gut.
Gehörst auch du, zu dieser Gruppe, die sich auf Kosten Anderer bereichern?
Schlot, 25.02.2012, 12:26
Dazu gibt es auch etwas passendes.

Firmen sparen an Personal statt an Dividenden

Die Dividenden schießen in die Höhe - doch für ihre Mitarbeiter haben Dax-Unternehmen laut jüngster Berechnungen offenbar nicht so viel übrig. Manche schaffen es sogar, ihren Personalaufwand zu senken.

22 der 30 Dax-Konzerne erhöhten ihre Dividenden stärker als den Aufwand für ihr Personal, oft sogar sehr viel mehr.


Mehr mit den Menschen sprechen weniger iphone Apps runterladen. ;)

-------
Rücktritt des Ex-Ministers 2008
Weitere Sperenzkes 2011 Werner Müller

Erster Chef von "Evonik" aus pers. Gründen abgetreten nun soll er die RAG-Stiftung führen, die SPD küsst sich intern und extern auf Wahlpartys mit dem Typen und ei der daus! Die Krafft ist auch in der RAG-Stiftung drin. ;-)

Was in Bezug zu Artikel 1 dann zum tragen kommt: Erlöse aus dem Börsengang (DIVIDENDEN) sollen die Kosten des Bergbaus tragen. Artikel oben zeigt aber, wie es letztendlich läuft. Gewinne gehen an die Anleger und der Rest in die Kostendeckung. Gewinnbeteiligungen für die "Menschen" (Arbeiter) bleiben somit aus. Anleger, denen der schnelle Euro mehr wert ist als Essen im Kühlschrank seines Nächsten sind natürlich dann durch "Schlaraffenland" und sonstige Argumente fein raus. Der Kapitalismus aus der Mitte öffnet und öffnete schon immer diese Tore.

Die SPD unterstützt das indessen großzügig und macht seit Monaten Werbung dafür. Die Gewerkschaft schweigt. Sozialdemokratie...? 8-)

"Der Krieg um die Kohle"

Das wertvollste Asset der Stiftung [Also der RAG] ist ein 75-prozentiger Anteil an dem Mischkonzern Evonik. Der Wert dieses Anteils wird auf neun Milliarden Euro geschätzt. In erster Linie ist die Stiftung also Treuhänder eines Vermögens, das letztlich dem Steuerzahler gehört.

Die Gewinne [also auch der Steuerzahler?] werden dann aber als AG an Anleger abgegeben. Das Geld wird aus dem Volkswirtschaftszyklus abgeführt und fehlt... ööööhm nich verstanden? Es wird dem Bürger ständig ein Spardiktat auferlegt und dort, wo er als Steuerzahler beteiligt ist, wird eine AG geformt und die Gewinne an Kapitalisten abgeführt... was ein Land. :roll:

Wirtschaftskreislauf nach volkswirtschaftlichem Modell

NACHRICHTEN 8-)
Goldfrosch, 25.02.2012, 13:12

Harry hat folgendes geschrieben:

schee hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

Vohwinkeler hat folgendes geschrieben:
Unternehmer streicht Betriebsrats-Kandidaten den Lohn

Ob der Firmeninhaber Herr Jakobs wohl auch einen Fußballverein besitzt?



Wieder ein Fall eines neokapitalistischen Unternehmers. Malochen bis zum Umfallen für'n Hungerlohn, Schnauze halten und kuschen.
Gott sei Dank, dass es noch Unternehmer gibt, die noch ein Verantwortungsgefühl gegenüber ihren Mitarbeitern haben.
Leider werden die guten Arbeitgeber immer weniger, weil sich der Egoismus und die Profitsucht bei ihnen wie eine Seuche ausbreitet.


Harry, kannst Du Deine linken Phrasen nicht am Wohnzimmer, Esszimmer oder Stammtisch dreschen statt hier ? Langsam wirds ermüdend!


@schee. Wahrscheinlich findest du solche Arbeitgeber, die Betriebsräte verbieten wollen auch noch gut.
Gehörst auch du, zu dieser Gruppe, die sich auf Kosten Anderer bereichern?

Lieber Harry,
durch deine Argumentation gibst du selbst hehre Ziele der Lächerlichkeit preis.

schee, 25.02.2012, 20:48

Harry hat folgendes geschrieben:

schee hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

Vohwinkeler hat folgendes geschrieben:
Unternehmer streicht Betriebsrats-Kandidaten den Lohn

Ob der Firmeninhaber Herr Jakobs wohl auch einen Fußballverein besitzt?



Wieder ein Fall eines neokapitalistischen Unternehmers. Malochen bis zum Umfallen für'n Hungerlohn, Schnauze halten und kuschen.
Gott sei Dank, dass es noch Unternehmer gibt, die noch ein Verantwortungsgefühl gegenüber ihren Mitarbeitern haben.
Leider werden die guten Arbeitgeber immer weniger, weil sich der Egoismus und die Profitsucht bei ihnen wie eine Seuche ausbreitet.


Harry, kannst Du Deine linken Phrasen nicht am Wohnzimmer, Esszimmer oder Stammtisch dreschen statt hier ? Langsam wirds ermüdend!


@schee. Wahrscheinlich findest du solche Arbeitgeber, die Betriebsräte verbieten wollen auch noch gut.
Gehörst auch du, zu dieser Gruppe, die sich auf Kosten Anderer bereichern?


Ach Harry, eigentlich ist mir für eine Erwiderung auf Deinen Dünnsinn der Abend zu kostbar, aber ich sag nochmal was und dann klink ich mich hier aus.

Du solltest mal aufhören in jedem Arbeitgeber gleich einen tyrannischen unterdrücker zu sehen der das Proletariat ausbeutet. Auch wenn Rosa Luxenburgs Spießgesellen Dir das glauben machen wollen, dem ist nicht so. Im Gegenteil, die meisten Arbeitgeber tun etwas sehr wichtiges, sie geben nämlich, wie der Name bereits verraten könnte, Arbeit, damit sich der Arbeitnehmer Wohnung, Essen und Kleidung leisten kann. Das Arbeitgeber gut verdienen ist zu wünschen, denn nur so können sie pünktlich Monat für Monat zigtausende am kacken halten!

Und, lieber Freund der Wagenknechtschen Rhetorik, ja, ich kann jeden Arbeitgeber, der mit seinem kompletten Geld, Haus, Anlagevermögen und weiß der Kuckuck womit noch in der Haftung für seine Firma steht, verstehen, der Gewerkschaften so gerne mag wie der Teufel das Weihwasser. Denn es geht hier nicht nur um Streikrecht sondern auch um Liefertermine die einzuhalten sind und Konventionalstrafen. Die zahlt der Herr Sommer nämlich nicht.

In der Firma in der mein Vater 25 Jahre lang Arbeiter war (Mittelstand mit 70 gewerblichen & kfm. Leuten) gab es eine goldene Regel die der Chef, der auch Vollhafter war, aufgestellt hatte. Wer streikt, fliegt! Und da dieser Chef eben die besagten (übertariflichen) Löhne monatlich pünktlich überwies sowie die BAV voll für seine Leute unterstützte, hielt sich auch jeder tunlichst daran, denn wes Brot ich ess des Lied ich sing!

Ich rede hier bewußt von Vollhaftern und Einzelunternehmern (Trigema, Würth und bis in die 60er Krupp zum Beispiel) die immense Verantwortung tragen und wie der gesamte Mittelstand unser Land, mit unseren extrem guten Sozialleistungen am kacken halten.

Also laber nicht so einen Dünnsinn von Leuten die sich auf Kosten anderer bereichern. Da kehr mal lieber vor der Gewerkschaftsfuntionärtür. Ich habe früher bei der Volksfürsorge (Gewerkschaftsversicherung, für die die es nicht wissen) gearbeitet und könnte da ganz gut aus dem nähkästchen plaudern!

Was in den Chefetagen der DAX Konzerne passiert, wo es ausschließlich um den Aktienkurs und sonst nichts geht, finde ich persönlich zum Kotzen, denn dieses Verhalten ist im wörtlichen Sinne Asozial.

Aber nochmal, ja, ich kann jeden Mittelständischen Unternehmer bis zum kleinen selbständigen Vollhafter verstehen und unterstützen, der keine Gewerkschaft in seinem Betrieb haben will. Für mich als Chef wäre eine Gewerkschaftsmitgliedschaft, in einem Vorstellungsgespräch abgefragt, ein Ausschlußkriterium.

Wenn das für Dich neoliberal und kapitalistisch ist dann zieh ich mir den Schuh gerne an und kann wunderbar damit leben.

Für mich sind Leute wie ein Herr Sommer das klassiche Beispiel eines Wasserpredigenden aber Weintrinkenden Menschen die nichts können außer das "dagegen" Schild zu schwenken. Aber das ist ja ohne Verantwortung im Personalbereich und ohne Unternehmerische Konsequenzen zu beachten seeeehr einfach. Genauso wie im Bundestag in der Opposition zu sitzen.

Um den Kreis zu schließen (mal mit ner Prise Humor) vielleicht bin ich deswegen so ein großer WSV fan weil ich hier auch Oppsitionellerdagegenseiner sein kann ohne Alternativen umsetzen zu müssen!

in diesem Sinne:
crasyboy83, 25.02.2012, 21:04
harry warum regst du dich dadrüber auf du bist doch rentner wie du doch immer so schön sagst ich habe meine 40 jahre gearbeitet mal ganz erlich hör bitte mit der politik hier auf das heist nachrichten hier und nicht die linke partei
Schlot, 25.02.2012, 21:24

crasyboy83 hat folgendes geschrieben:
harry warum regst du dich dadrüber auf du bist doch rentner wie du doch immer so schön sagst ich habe meine 40 jahre gearbeitet mal ganz erlich hör bitte mit der politik hier auf das heist nachrichten hier und nicht die linke partei


Soll er ein Egoist sein? Warum soll man sich bitte nur für seinen Stand/Klasse interessieren?! Gerade das Weiterdenken unterscheidet den Menschen vom Kapitalisten/blinden Konsumenten.

Viele vergessen dieses Denken über die Jahre, wer nach 40 Jahren Maloche noch Gedanken (wie auch immer) an andere verwendet, hat mehr gelernt als so mancher BWL-[***].



crasyboy83, 25.02.2012, 21:26

Schlot hat folgendes geschrieben:

crasyboy83 hat folgendes geschrieben:
harry warum regst du dich dadrüber auf du bist doch rentner wie du doch immer so schön sagst ich habe meine 40 jahre gearbeitet mal ganz erlich hör bitte mit der politik hier auf das heist nachrichten hier und nicht die linke partei


Soll er ein Egoist sein? Warum soll man sich bitte nur für seinen Stand/Klasse interessieren?! Gerade das Weiterdenken unterscheidet den Menschen vom Kapitalisten/blinden Konsumenten.

Viele vergessen dieses Denken über die Jahre, wer nach 40 Jahren Maloche noch Gedanken (wie auch immer) an andere verwendet, hat mehr gelernt als so mancher BWL-[***].



es geht mir einfach dadrum er soll die scheiß politik hier raus lassen
Harry, 25.02.2012, 21:52

crasyboy83 hat folgendes geschrieben:
harry warum regst du dich dadrüber auf du bist doch rentner wie du doch immer so schön sagst ich habe meine 40 jahre gearbeitet mal ganz erlich hör bitte mit der politik hier auf das heist nachrichten hier und nicht die linke partei


Ich bin kein Egoist, deshalb interessieren mich auch die Belange der Menschen die noch im Arbeitsleben stehen.

crasyboy83, 25.02.2012, 21:56

Harry hat folgendes geschrieben:

crasyboy83 hat folgendes geschrieben:
harry warum regst du dich dadrüber auf du bist doch rentner wie du doch immer so schön sagst ich habe meine 40 jahre gearbeitet mal ganz erlich hör bitte mit der politik hier auf das heist nachrichten hier und nicht die linke partei


Ich bin kein Egoist, deshalb interessieren mich auch die Belange der Menschen die noch im Arbeitsleben stehen.

hab ich ja nix gegen nur was nervt ist immer und imer wieder die parolen von der linken partei kann man nicht einfach mal das machen was mann aufbar seiten davor gesagt hat,dass man politik lieber mit ein glas wein oder bier persönlich diskutiert



Harry hat folgendes geschrieben:
Ich glaube, diese politischen Diskussionen hier im Forum bringen nichts. Jeder hat seinen eigenen Standpunkt und das ist gut und demokratisch.

Solche Diskussionen wären in persönlicher Runde, vielleicht bei einem Glas Bier oder guten Wein, wesentlich sinnvoller.

Deshalb schreibe ich im Forum zu diesem Thema auch jetzt nichts mehr.

Dixiclaw, 27.02.2012, 20:27
Wieder einmal eine großartige Rede von Gregor Gysi zum Thema: Griechenland

http://www.bundestag.de/Mediathek/index.jsp?isLinkCallPlenar=1&action=search&contentArea=details&ids=1578319&instance=m187&categorie=Plenarsitzung&destination=search&mask=search
Schlot, 27.02.2012, 21:30



Sehr geiler Kommentar. Vor allem die Schuldzuweisung an die Siegermächte des Ersten Weltkrieges, die den Aufstieg Hitlers mit dem Wilson-Plan mitunter verschuldet haben. In den USA schon lange in der Konsensdiskussion und in Frankreich kritisiert, sind unsere Elite Politiker scheinbar auf dem neusten Stand der Weggucker-Technik. :roll:

Der Beck ist der typische Leit-Deutsche. Der passt zu den Grünen. Haut den Krieg 1871 raus ohne etwas zur Historie zu sagen und macht dann auf entsetzt. Den angeblich fehlenden historischen Zusammenhang beim Gysi kritisieren und selbst nichts dazu beitragen... besser als jeder Brotaufstrich. :D
Dixiclaw, 27.02.2012, 23:05

Schlot hat folgendes geschrieben:



Sehr geiler Kommentar. Vor allem die Schuldzuweisung an die Siegermächte des Ersten Weltkrieges, die den Aufstieg Hitlers mit dem Wilson-Plan mitunter verschuldet haben. In den USA schon lange in der Konsensdiskussion und in Frankreich kritisiert, sind unsere Elite Politiker scheinbar auf dem neusten Stand der Weggucker-Technik. :roll:

Der Beck ist der typische Leit-Deutsche. Der passt zu den Grünen. Haut den Krieg 1871 raus ohne etwas zur Historie zu sagen und macht dann auf entsetzt. Den angeblich fehlenden historischen Zusammenhang beim Gysi kritisieren und selbst nichts dazu beitragen... besser als jeder Brotaufstrich. :D


Bei seiner Rede zum politischen Aschermittwoch geht er nochmal auf diese Thematik ein, ab Minute 14:00

http://www.youtube.com/watch?v=oEz6l_q0i6w

@Schlot

Du weißt gar nicht, was sich so auf dem Flur des FBA - Geschichte der Bergische Universität so tummelt :D
Schlot, 28.02.2012, 00:45

Dixiclaw hat folgendes geschrieben:

Bei seiner Rede zum politischen Aschermittwoch geht er nochmal auf diese Thematik ein, ab Minute 14:00

http://www.youtube.com/watch?v=oEz6l_q0i6w

@Schlot

Du weißt gar nicht, was sich so auf dem Flur des FBA - Geschichte der Bergische Universität so tummelt :D


Divide et impera... :pfeiff

FBA = Fachbereich für Antike?
Dixiclaw, 28.02.2012, 01:04

Schlot hat folgendes geschrieben:

Dixiclaw hat folgendes geschrieben:

Bei seiner Rede zum politischen Aschermittwoch geht er nochmal auf diese Thematik ein, ab Minute 14:00

http://www.youtube.com/watch?v=oEz6l_q0i6w

@Schlot

Du weißt gar nicht, was sich so auf dem Flur des FBA - Geschichte der Bergische Universität so tummelt :D


Divide et impera... :pfeiff

FBA = Fachbereich für Antike?


Fachbereich A - Geschichte ;)
Schlot, 28.02.2012, 20:32
Urteil des Verfassungsrats: Völkermord-Gesetz in Frankreich gekippt

Das französische Gesetz, das die Leugnung des Völkermords an den Armeniern unter Strafe stellt, ist verfassungswidrig. Der Verfassungsrat entschied in Paris, dass das Gesetz gegen das Gebot der Meinungsfreiheit verstoße. Damit kann das umstrittene Gesetz nicht in Kraft treten.

[...]

Recep Tayyip Erdogan sagte, das Gesetz sei "diskriminierend und rassistisch" und ein Ausdruck von "Türkenfeindlichkeit" und einer "mittelalterlichen Mentalität".


Bevor mir einer gegen die Franzosen stänkert. Holocaustleugnen heißt Meinungsfreiheit zu leben. Wie bitte? Ja, richtig gehört!

Unsere Juristen hauen wieder mal richtig auf die Freisslerkacke.

Justiz in Deutschland - Wann Holocaustleugnung legal ist

Ein Neonazi leugnet den Holocaust und wird in drei Instanzen wegen Volksverhetzung verurteilt. Das Bundesverfassungsgericht hebt diese Verurteilung wieder auf. Der Mann dürfe sich auf das Grundrecht der Meinungsfreiheit berufen, erklären die Richter. Eine Entscheidung, die verwundert und befremdet.
Schlot, 07.03.2012, 12:13
Daimler will Jobs in Bussparte reduzieren

Ich roll weg... was für ein Gelaber und Gelüge.... vor allem, wenn man als Arbeiter dafür malocht hat:

Die Bussparte von Daimler hatte sich während der Krise als sehr stabil erwiesen, jüngst aber geschwächelt.

Es wird einem nicht gedankt. Daimler hat einen Riesengewinn eingefahren, aber egal! Die Zahlen müssen stimmen. Aktionäre müssen doch ihre Ausschüttung haben. 8-)


Harry, 07.03.2012, 12:37

Schlot hat folgendes geschrieben:
Daimler will Jobs in Bussparte reduzieren

Ich roll weg... was für ein Gelaber und Gelüge.... vor allem, wenn man als Arbeiter dafür malocht hat:

Die Bussparte von Daimler hatte sich während der Krise als sehr stabil erwiesen, jüngst aber geschwächelt.

Es wird einem nicht gedankt. Daimler hat einen Riesengewinn eingefahren, aber egal! Die Zahlen müssen stimmen. Aktionäre müssen doch ihre Ausschüttung haben. 8-)



Das ist doch typisch für die heutige Raffgiermentalität der Neokapitalisten.
Die bekommen doch den Hals nicht voll genug. Andererseits muss sich so mancher Familienvater eine Zweitjob suchen um seine Familie zu ernähren, weil er für einen Dumpinglohn arbeiten muß.
Aber eines befriedigt mich: Auch diese Ackermanns, zum Winkels und Konsorten können ihr Geld nicht mit in den Sarg nehmen. :-O
Goldfrosch, 07.03.2012, 12:58

mark208, 07.03.2012, 13:11
Ich glaube nicht, dass user wie Harry oder Schlot die unternehmerische Entscheidung, wie mit der Bussparte von Daimler zu verfahren ist, auch nur im Ansatz beurteilen können. Nur so langsam nervt die hohle Phrasendrescherei.
buettelbruns, 07.03.2012, 13:14
Doch, können sie.
Denn Daimler beutet die Arbeiter aus. Vielleicht.
Harry, 07.03.2012, 13:16

mark208 hat folgendes geschrieben:
Ich glaube nicht, dass user wie Harry oder Schlot die unternehmerische Entscheidung, wie mit der Bussparte von Daimler zu verfahren ist, auch nur im Ansatz beurteilen können. Nur so langsam nervt die hohle Phrasendrescherei.


Gewinne sind Gewinne und auch die Mitarbeiter sollten daran beteiligt werden.
Du kannst das bestimmt auch nicht beurteilen. Du kommst mir vor wie der Arbeitgeberpräsident persönlich. :-O
Goldfrosch, 07.03.2012, 13:36
Manchmal habe ich Angst, dass hier jemand "Fremdes" mitliesst..... :-/

Was sollen denn die Leute denken....
mark208, 07.03.2012, 13:37
edit
Schlot, 07.03.2012, 13:39

mark208 hat folgendes geschrieben:
Ich glaube nicht, dass user wie Harry oder Schlot die unternehmerische Entscheidung, wie mit der Bussparte von Daimler zu verfahren ist, auch nur im Ansatz beurteilen können. Nur so langsam nervt die hohle Phrasendrescherei.


"Hohl" wie du sagst, ist meiner Meinung nach die Ignoranz gegenüber Menschen, die für alles den Arsch hinhalten müssen. Freu dich, dass du dort nicht arbeitest, aber hab wenigstens Emotionen mit einem Gerechtigkeitsempfinden für Benachteiligte dafür.

Die LKW-Sparte während der Finanz-/Automobilkrise stabil und durch die hohe Zahl der Überstunden (daher keine Zeitarbeit) gut durch die Krise gekommen. Nach der Krise und jetzt explodierenden Gewinnen des Konzerns, schwächelt der LKW-Bereich und es wird direkt ein Stellenabbau beschlossen. Das MEHR was den Mitarbeitern in der Krise abgefordert wurde (keine Lohnsteigerung), wird nicht berücksichtigt. Der Geschäftsbericht sieht anderes vor. Schade auch. Auf der einen Seite wird auf die Leute gezählt und auf der anderen die Entscheidungen dann von oben ohne Rücksicht durchgesetzt.

Genau diese Sparten sind abhängig von Verlusten und Gewinnen der anderen. Das wird ihnen jetzt zum Nachteil ausgelegt. Die unternehmerische Entscheidung liegt auf der Hand, höhere Personalkosten durch einzelne Geschäftsbereiche runterfahren und die saisonale Abhängigkeit von den Unternehmenszielen, die durch den Egoismus anderer GB beeinflusst wird. Dafür muss man kein Kapitalist sein um das zu erkennen.

Traurig, dass die Autosparte durch kürzere (künstlich) Produktionszyklen und größeren Abseitsmarkt nach der Krise nun selber die besten Karten haben möchte.


buettelbruns, 07.03.2012, 13:42
Die sollen sich den Arsch aufreissen.
Dann würde der Angestellte sich auch unentbehrlich machen.

Ist beim WSV nicht anders.
Schlot, 07.03.2012, 14:24
Studie: Viele Zeitarbeiter unzufrieden mit Demokratie


Harry, 07.03.2012, 17:03

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:
Manchmal habe ich Angst, dass hier jemand "Fremdes" mitliesst..... :-/

Was sollen denn die Leute denken....


Ist mir doch Sch....egal ob du dich fremdschämst. Ich vertrete auch weiterhin meine Meinung. :-O
Schlot, 07.03.2012, 21:04
Verrostete Atommüll-Fässer im AKW Buettelbruns

"Atomfässer sind keine Einmachgläser" :klatsch
Goldfrosch, 07.03.2012, 21:07

Harry hat folgendes geschrieben:

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:
Manchmal habe ich Angst, dass hier jemand "Fremdes" mitliesst..... :-/

Was sollen denn die Leute denken....


Ist mir doch Sch....egal ob du dich fremdschämst. Ich vertrete auch weiterhin meine Meinung. :-O

Schon drollig, dass gerade du dich angesprochen fühlst :D
Harry, 08.03.2012, 11:30
Bald ist es soweit. Dschingderassa Bum, Dschingderassa Bum. Der Zapfenstreich für Wulf beginnt und anschließend folgt die jährliche Sofortrente von 299.000 €.
Um diese Rente zu erlangen, muß ein Normalarbeitnehmer mindestens 3 Leben arbeiten.
Wer bekommt schon ein solches "Rundum Sorglos Paket" nach nur 20 monatiger Tätigkeit???
:-P :-O
Schlot, 08.03.2012, 12:00

Harry hat folgendes geschrieben:
Bald ist es soweit. Dschingderassa Bum, Dschingderassa Bum. Der Zapfenstreich für Wulf beginnt und anschließend folgt die jährliche Sofortrente von 299.000 €.
Um diese Rente zu erlangen, muß ein Normalarbeitnehmer mindestens 3 Leben arbeiten.
Wer bekommt schon ein solches "Rundum Sorglos Paket" nach nur 20 monatiger Tätigkeit???
:-P :-O


Ich glaube nicht, dass du da als Bürger beurteilen kannst. :borussia_schal
Harry, 08.03.2012, 12:10

Schlot hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:
Bald ist es soweit. Dschingderassa Bum, Dschingderassa Bum. Der Zapfenstreich für Wulf beginnt und anschließend folgt die jährliche Sofortrente von 299.000 €.
Um diese Rente zu erlangen, muß ein Normalarbeitnehmer mindestens 3 Leben arbeiten.
Wer bekommt schon ein solches "Rundum Sorglos Paket" nach nur 20 monatiger Tätigkeit???
:-P :-O


Ich glaube nicht, dass du da als Bürger beurteilen kannst. :borussia_schal


Du hast den Ironiebutton vergessen. :-O
buettelbruns, 08.03.2012, 12:24
So ist das in der Demokratie.
Die Herren wurden demokratisch gewählt, die Gesetze im Parlament gemacht und jetzt angewendet. Das finde ich erstmal gut.

Was man von Wulff persönlich hält, ob er besser verzichten sollte und was auch immer, bleibt jedem selbst überlassen.
Schlot, 08.03.2012, 12:31

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
So ist das in der Demokratie.
Die Herren wurden demokratisch gewählt, die Gesetze im Parlament gemacht und jetzt angewendet. Das finde ich erstmal gut.

Was man von Wulff persönlich hält, ob er besser verzichten sollte und was auch immer, bleibt jedem selbst überlassen.


Dem stimme ich zu.
Harry, 08.03.2012, 12:32

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
So ist das in der Demokratie.
Die Herren wurden demokratisch gewählt, die Gesetze im Parlament gemacht und jetzt angewendet. Das finde ich erstmal gut.

Was man von Wulff persönlich hält, ob er besser verzichten sollte und was auch immer, bleibt jedem selbst überlassen.


gewählt um danach auf Kosten des Steuerzahlers abzusahnen.
buettelbruns, 08.03.2012, 12:35
Wenn Du denkst, er wurde icht demokratisch gewählt, kannst Du ja Beschwerde einlegen.

Harry, 08.03.2012, 12:46

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Wenn Du denkst, er wurde icht demokratisch gewählt, kannst Du ja Beschwerde einlegen.


Deshalb bin ich dafür, dass der Bundespräsident direkt vom Volk gewählt wird.
mark208, 08.03.2012, 12:48
Klar, der der am wenigsten zu sagen hat, soll direkt gewählt werden. Komische Vorstellung von Rechten und Kompetenzen.
Schlot, 08.03.2012, 12:50

Harry hat folgendes geschrieben:

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Wenn Du denkst, er wurde icht demokratisch gewählt, kannst Du ja Beschwerde einlegen.


Deshalb bin ich dafür, dass der Bundespräsident direkt vom Volk gewählt wird.


Was bringt das?
Harry, 08.03.2012, 12:57

Schlot hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Wenn Du denkst, er wurde icht demokratisch gewählt, kannst Du ja Beschwerde einlegen.


Deshalb bin ich dafür, dass der Bundespräsident direkt vom Volk gewählt wird.


Was bringt das?


Dann entscheiden nicht nur eine Hand voll Leute, wer unser Staatsoberhaupt wird.
buettelbruns, 08.03.2012, 13:01
Dann wird der grösste Populist und beste Selbstvermarkter gewählt werden.

Gysi hätte dann gute Chancen...
Harry, 08.03.2012, 13:05

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Dann wird der grösste Populist und beste Selbstvermarkter gewählt werden.

Gysi hätte dann gute Chancen...


Gysi als Bundespräsident wäre gut.
Schlot, 08.03.2012, 13:06

Harry hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:

Harry hat folgendes geschrieben:

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Wenn Du denkst, er wurde icht demokratisch gewählt, kannst Du ja Beschwerde einlegen.


Deshalb bin ich dafür, dass der Bundespräsident direkt vom Volk gewählt wird.


Was bringt das?


Dann entscheiden nicht nur eine Hand voll Leute, wer unser Staatsoberhaupt wird.


Die Konstellation der "Hand voll Leute" ist doch ohnehin unter unserem Einfluss. Wir sprechen in gewisser Weise diesen von "uns" gewählten Personen dann im zweiten Schritt ihre Kompetenz dazu ab. Fehler hat Wulff gemacht, nicht die Koalition oder der Handheber aus der zweiten Reihe.

Du kannst dann eher persönlich nem Bundestagsabgeordneten deiner Liste/Direktmandat auf die Füße treten. Aber wie gesagt, Wulffilein hat Scheiße gebaut und dafür darf nicht alles leiden. Nächstes Mal Augen auf bei der Präsidentenwahl (als wsv-fan weiß man das um so besser)
buettelbruns, 08.03.2012, 13:09

Harry hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:
Daimler will Jobs in Bussparte reduzieren

Ich roll weg... was für ein Gelaber und Gelüge.... vor allem, wenn man als Arbeiter dafür malocht hat:

Die Bussparte von Daimler hatte sich während der Krise als sehr stabil erwiesen, jüngst aber geschwächelt.

Es wird einem nicht gedankt. Daimler hat einen Riesengewinn eingefahren, aber egal! Die Zahlen müssen stimmen. Aktionäre müssen doch ihre Ausschüttung haben. 8-)



Das ist doch typisch für die heutige Raffgiermentalität der Neokapitalisten.
Die bekommen doch den Hals nicht voll genug. Andererseits muss sich so mancher Familienvater eine Zweitjob suchen um seine Familie zu ernähren, weil er für einen Dumpinglohn arbeiten muß.
Aber eines befriedigt mich: Auch diese Ackermanns, zum Winkels und Konsorten können ihr Geld nicht mit in den Sarg nehmen. :-O


Übrigens Ihr Hetzer:

Daimler schüttet eine satte Prämie an seine Mitarbeiter von je 4100€ aus, in diesem Jahr. Nur, um hier auch mal ein paar Fakten zu bringen.
buettelbruns, 08.03.2012, 13:11

Harry hat folgendes geschrieben:

buettelbruns hat folgendes geschrieben:
Dann wird der grösste Populist und beste Selbstvermarkter gewählt werden.

Gysi hätte dann gute Chancen...


Gysi als Bundespräsident wäre gut.


Für ihn wäre das der perfekte Job. Der Giftzwerg kann dann rumätzen ohne liefern zu müssen (muss er sich also gar nicht umstellen).
Das Amt ist eh hoffnungslos beschädigt. Insofern hast Du Recht.
Schlot, 08.03.2012, 13:15

buettelbruns hat folgendes geschrieben:

Übrigens Ihr Hetzer:

Daimler schüttet eine satte Prämie an seine Mitarbeiter von je 4100€ aus, in diesem Jahr. Nur, um hier auch mal ein paar Fakten zu bringen.


Krass. Die produzieren sogar Autos. :roll:
Meld dich mal bei der Antilopengang.
mark208, 08.03.2012, 13:28
Nochmals, der Bundespräsident ist in unserer Verfassung ein rein repräsentatives Organ. Er hat ein eingerschränktes Prüfungsrecht von Gesetzen auf Verfassungsmäßigkeit und formelles Zustandekommen. Sonst nichts.

Würde er direkt gewählt, wüden die linken Populisten sich über die Geldverschwendung ein derart unwichtiges Amt direkt zu wählen aufregen.

Hauptsache dagegen, aber selber ausgesorgt haben.
Schlot, 19.03.2012, 18:46


Demo in Bochum gegen den Mann mit Bart.
Schlot, 25.03.2012, 11:54
General Motors - Höchster Gewinn seit mehr als 100 Jahren

Laut einem Zeitungsbericht wird der Mutterkonzern von Opel für das vergangene Jahr einen Gewinn von rund acht Milliarden US-Dollar ausweisen


GM plant Werkschließungen in Europa

750 Millionen Verlust im vergangenen Jahr


Absatzranking - GM kehrt an die Weltspitze zurück

Die Opel-Mutter General Motors hat im vergangenen Jahr mehr Autos verkauft als jeder andere Konzern.
Schlot, 27.03.2012, 13:43
RWE im Spiegel! [Nr. 13, 26.03.2011, S. 30 f.]

Fußballarena Essen mit Bild im Artikel eingebaut... hachja, die Marke. :)

Weit gefehlt, es geht um die Kassen der Ruhrgebietsstädte. Hier ein kleiner Auszug mit Schmunzel-Status.

"Schick sieht es ja aus, das Modell der neuen Essener Fußballarena. 20 000 Zuschauer wird das Stadion fassen, alle Plätze sind überdacht, 1100 sogenannte Business-Seats, 14 Logen - ein Sporttempel des 21. Jahrhunderts. Dumm nur, dass die besten Fuballer der Stadt derzeit den Status von Amateurkickern haben. Rot-Weiss Essen spielt in der vierten Liga, die Gegner heißen Sportfreunde Lotte, Fortuna Köln, SV Elversberg.

Die Stadt, deren Räte und deren Bürger hat dieser Umstand indes nicht davon abgehalten, sich einen Stadionneubau zu gönnen. Die Kosten liegen derzeit, ein paar Monate vor der geplanten Einweihung, bei 42,9 Millionen Euro.
Es ist dieselbe Stadt, deren Oberbürgermeister Reinhard Paß (SPD) vorige Woche medienwirksam die Aufkündigung des Solidarpakts forderte. Dieselbe Stadt, die mit 3,2 Milliarden Euro verschuldet ist. Dieselbe Stadt, die in den nächsten beiden Jahren bis zu 50 Kinderspielplätze schließen will."



Harry, 27.03.2012, 15:12

Schlot hat folgendes geschrieben:
RWE im Spiegel! [Nr. 13, 26.03.2011, S. 30 f.]

Fußballarena Essen mit Bild im Artikel eingebaut... hachja, die Marke. :)

Weit gefehlt, es geht um die Kassen der Ruhrgebietsstädte. Hier ein kleiner Auszug mit Schmunzel-Status.

"Schick sieht es ja aus, das Modell der neuen Essener Fußballarena. 20 000 Zuschauer wird das Stadion fassen, alle Plätze sind überdacht, 1100 sogenannte Business-Seats, 14 Logen - ein Sporttempel des 21. Jahrhunderts. Dumm nur, dass die besten Fuballer der Stadt derzeit den Status von Amateurkickern haben. Rot-Weiss Essen spielt in der vierten Liga, die Gegner heißen Sportfreunde Lotte, Fortuna Köln, SV Elversberg.

Die Stadt, deren Räte und deren Bürger hat dieser Umstand indes nicht davon abgehalten, sich einen Stadionneubau zu gönnen. Die Kosten liegen derzeit, ein paar Monate vor der geplanten Einweihung, bei 42,9 Millionen Euro.
Es ist dieselbe Stadt, deren Oberbürgermeister Reinhard Paß (SPD) vorige Woche medienwirksam die Aufkündigung des Solidarpakts forderte. Dieselbe Stadt, die mit 3,2 Milliarden Euro verschuldet ist. Dieselbe Stadt, die in den nächsten beiden Jahren bis zu 50 Kinderspielplätze schließen will."




Da meckert aber im RWE-Forum keiner rum, wie das in Wuppertal wäre wenn die hochverschuldete Stadt einen Stadionneubau finanzieren würde. Zwei Städte, zwei verschiedene Welten. :-O :-P
mark208, 27.03.2012, 15:41
Natürlich wird da gemeckert, lass dir doch von Runge keinen erzählen. In Bochum z.B: steht grad die gesamte Sportförderung der Stadtwerke und Sparkasse zur Debatte, sodass der VfL grad die Fanclubs angesprochen hat, sich dagegen zu wehren.

Das ist Rungesche Propaganda, er findet nur Kleinsponsoren und versucht jetzt, weil niemand ihn unterstützt auf dieser Schiene die öffentliche Hand zu melken. Das ist zu offensichtlich.
Schlot, 27.03.2012, 17:27

mark208 hat folgendes geschrieben:
Natürlich wird da gemeckert, lass dir doch von Runge keinen erzählen. In Bochum z.B: steht grad die gesamte Sportförderung der Stadtwerke und Sparkasse zur Debatte, sodass der VfL grad die Fanclubs angesprochen hat, sich dagegen zu wehren.

Das ist Rungesche Propaganda, er findet nur Kleinsponsoren und versucht jetzt, weil niemand ihn unterstützt auf dieser Schiene die öffentliche Hand zu melken. Das ist zu offensichtlich.


In Bochum gibt es ja auch Siebenplaneten! 8-)
Schlot, 28.03.2012, 12:15
Dortmund

100 Mio. wird der Ausbau des Dortmunder Bahnhofs zusätzlich kosten.

[WZ]
Harry, 28.03.2012, 12:18

Schlot hat folgendes geschrieben:
Dortmund

100 Mio. wird der Ausbau des Dortmunder Bahnhofs zusätzlich kosten.

[WZ]


Wofür? Der derzeitige Dortmunder Hbf reicht m.E. völlig aus, wenn ich dagegen unsere Pißhütte Wuppertal Hbf sehe.
Schlot, 28.03.2012, 18:44
Türkisches Männershampoo wirbt mit Adolf Hitler

Der Spot löst in der Türkei vergleichsweise wenig Aufregung aus. Hitler steht dort als Symbol für Männlichkeit.

Kein Wunder, dass die Grünen die Türkei mit ins Boot holen wollen...

Die Bilderreihe zeigt vor allem in Thailand ein reges Interesse an der Geschichte.


Sinus-Studie zur Lebenssituation Jugendlicher: Zwischen Druck und Ausgrenzung

Unsichere Berufsaussichten und Leistungsdruck prägen den Alltag von deutschen Jugendlichen. Das ist das Ergebnis der Sinus-Studie, die im Auftrag der Bundeszentrale für politsiche Bildung und weiteren Institutionen durchgeführt wurde. Viele Jugendliche hätten demnach das Gefühl, nur dann angesehen zu werden, wenn sie schulisch erfolgreich seien. Sozial Benachteiligte würden ausgegrenzt.

[...]Dazu kommt: Junge Menschen aus höheren gesellschaftlichen Schichten würden sozial Benachteiligte oft ausgrenzen und ihnen vorwerfen, sich nicht genügend zu engagieren und den Wohlstand im Land zu gefährden.[...]


Klassismus ist ein Verbrechen.
Schlot, 28.03.2012, 22:09
Elektrogeräte - Verschleiß gleich mit eingebaut

Viele Elektrogeräte waren früher fast „unkaputtbar“. Heutzutage geben moderne Waschmaschinen, Fernseher, Laptops oder Spielekonsolen schon nach wenigen Jahren den Geist auf. Das liegt nicht in erster Linie an den Nutzern, sondern häufig daran, dass schon bei der Herstellung Verschleißteile eingebaut werden.



Goldfrosch, 28.03.2012, 22:21

Schlot hat folgendes geschrieben:
Elektrogeräte - Verschleiß gleich mit eingebaut

Viele Elektrogeräte waren früher fast „unkaputtbar“. Heutzutage geben moderne Waschmaschinen, Fernseher, Laptops oder Spielekonsolen schon nach wenigen Jahren den Geist auf. Das liegt nicht in erster Linie an den Nutzern, sondern häufig daran, dass schon bei der Herstellung Verschleißteile eingebaut werden.



Diese "Methode" feierte unlängst ihren 100. Geburtstag.
So ähnlich wie Fritte.
Schlot, 28.03.2012, 22:40

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:
Elektrogeräte - Verschleiß gleich mit eingebaut

Viele Elektrogeräte waren früher fast „unkaputtbar“. Heutzutage geben moderne Waschmaschinen, Fernseher, Laptops oder Spielekonsolen schon nach wenigen Jahren den Geist auf. Das liegt nicht in erster Linie an den Nutzern, sondern häufig daran, dass schon bei der Herstellung Verschleißteile eingebaut werden.



Diese "Methode" feierte unlängst ihren 100. Geburtstag.
So ähnlich wie Fritte.


Fritte ist vergänglich. Geplante Obsoleszenz unser System jetzt und in 100 Jahren, bis hier alles "inne Wicken" geht.

Arte
Video: Kaufen für die Müllhalde
Kik Story ARD


BZBE, 29.03.2012, 18:11
"Anti-Homosexuellen-Gesetz im russischen Parlament

In Russland nimmt der Druck auf Schwule und Lesben weiter zu: Abgeordnete der Duma brachten nun einen Gesetzentwurf ins Parlament ein, wonach das öffentliche Sprechen über Homosexualität landesweit unter Strafe gestellt werden soll. In St. Petersburg gilt das Verbot schon demnächst."

(...)

http://www.tagesschau.de/ausland/homosexuellerussland102.html

russlands demokratie wird immer lupenreiner...
Schlot, 10.04.2012, 09:29
SPD: Kein Wahlkampf mit Grass!

[x] Gedicht

Tobi, 10.04.2012, 19:22
Was ist eigentlich falsch gelaufen bei StudiVZ?

StudiVZ war einst das erfolgreichste soziale Netzwerk Deutschlands. Nun datiert eine Internetseite sein Aus auf den 12. April. Doch der Chef des Betreibers Holtzbrinck Digital hat Hoffnung.

Zum Interview: http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article106164973/Was-ist-eigentlich-falsch-gelaufen-bei-StudiVZ.html

http://wannstirbtstudivz.com/ :roll:
Schlot, 11.04.2012, 00:07

Tobi hat folgendes geschrieben:
Was ist eigentlich falsch gelaufen bei StudiVZ?

StudiVZ war einst das erfolgreichste soziale Netzwerk Deutschlands. Nun datiert eine Internetseite sein Aus auf den 12. April. Doch der Chef des Betreibers Holtzbrinck Digital hat Hoffnung.

Zum Interview: http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article106164973/Was-ist-eigentlich-falsch-gelaufen-bei-StudiVZ.html

http://wannstirbtstudivz.com/ :roll:


Wenn Stasibook auch irgendwann stirbt, weil die User merken, dass sie alle nur Systemschergen sind... dann hat man was aus der Geschichte gelernt. (ist aber nur selten der fall)

http://gehirnfrostdurchkonsumgeilheit.org/
Schlot, 11.04.2012, 14:07
"Ausstieg kostet Atomkonzerne 44 Milliarden Euro"

Die Kosten für den Atomausstieg in Deutschland liegen einer Greenpeace-Studie zufolge bei rund 44 Milliarden Euro. Diese Kosten müssen von den Atomkonzernen getragen werden. Die vier Branchenriesen E.ON, RWE, Vattenfall und EnBW haben dafür in den vergangenen Jahren Rücklagen in Höhe von etwa 30 Milliarden Euro gebildet.


In einem G8-Mitgliedsstaat kann man halt nur radikal agieren. Da setzt sich eine Kontinuität fort, die es sonst nur bei der Borussia aus Wuppertal gibt. Ob es ein Angriffskrieg der SPD/Grünen ist oder der Dummewähler-Stimmen-Atomausstieg von CDU/FDP.


[...]"Die Bundesregierung muss die Steuerzahler vor einem finanziellen Desaster schützen und die Kostenübernahme der Konzerne gesetzlich regeln", sagte Thomas Breuer, der Leiter des Klima- und Energiebereichs von Greenpeace bei der Vorstellung der Studie in Berlin.[...]

Selbst für das Fahren mit einer Rolltreppe gibt es eine gesetzliche Regelung, hier gibt es keine. Viel mehr amüsiert die damalige Schreierei gegen die Kohle (vor allem Walsum 2009) und ihre Kosten, den darauffolgenden massenhaften Import von Kohle aus Asien und Australien, wobei erstere zig Tausende Tote in ihren kaputten Zechen JÄHRLICH zu beklagen haben. Zigtausende Arbeitslose waren die Folge, weil radikal vorgegangen wurde. Das haben damals unsere Quotenökos unter SPD/Grüne in den Parlamenten durchgesetzt. Nach den Folgekosten für den Bergbau, kommen noch Milliarden für die Endlagerung dazu... Radikalschlag über Radikalschlag. Hauptsache man haut sich eine weltweit führende Technologie aus dem Portfolio. Wie es im Bergbau aktuell auch der Fall ist. :roll:

PS: Die Kosten liegen höher, schon jetzt wird die Nuklearforschung mit ihren Erkenntnissen auf deutschem Boden immer weniger zu Entwicklung/Umsatz beitragen können.
Schlot, 20.04.2012, 15:42
Gericht: YouTube muss Songs offline stellen

Das Video-Portal YouTube muss einige von der Musik-Verwertungsgesellschaft GEMA genannte Musikvideos aus seinem Angebot entfernen. Das hat das Hamburger Landgericht am Freitag in erster Instanz entschieden.
Harry, 20.04.2012, 16:30

Schlot hat folgendes geschrieben:
Gericht: YouTube muss Songs offline stellen

Das Video-Portal YouTube muss einige von der Musik-Verwertungsgesellschaft GEMA genannte Musikvideos aus seinem Angebot entfernen. Das hat das Hamburger Landgericht am Freitag in erster Instanz entschieden.


Kann nur sagen: FUCK THE GEMA. Die GEMA ist eines der größten Inkasso- und Abzockerunternehmen Deutschlands. Wegen der GEMA mußten schon viele Straßenfeste ohne Musik stattfinden, weil die Veranstalter nicht die finanziellen Mittel hatten die GEMA-Gebühren zu bezahlen. Selbst auf Weihnachtsmärkte hatte das Auswirkungen.
Schlot, 20.04.2012, 16:32

Harry hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:
Gericht: YouTube muss Songs offline stellen

Das Video-Portal YouTube muss einige von der Musik-Verwertungsgesellschaft GEMA genannte Musikvideos aus seinem Angebot entfernen. Das hat das Hamburger Landgericht am Freitag in erster Instanz entschieden.


Kann nur sagen: FUCK THE GEMA. Die GEMA ist eines der größten Inkasso- und Abzockerunternehmen Deutschlands. Wegen der GEMA mußten schon viele Straßenfeste ohne Musik stattfinden, weil die Veranstalter nicht die finanziellen Mittel hatten die GEMA-Gebühren zu bezahlen. Selbst auf Weihnachtsmärkte hatte das Auswirkungen.


Ja.. die Rechtsabteilung der Musikindustrie ist schon sehr menschenfeindlich eingestellt. Die Mitnahmementalität spiegelt jedoch den geistigen Verfall wider und befindet sich in einem Wechselspiel.

Wenigstens gibts aum Ölbergfest Musik. =)

Schlot, 28.04.2012, 23:12
Wie aus "furchtbaren Juristen" Demokraten wurden


Tobi, 03.05.2012, 00:01
Internationaler Tag der Pressefreiheit !!!
Schlot, 04.05.2012, 21:09
EU-Ausländer haben Anspruch auf deutsche Sozialhilfe

Selbst gleich nach der Ankunft in Deutschland können EU-Ausländer deutsche Sozialleistungen beantragen. Das geht aus einer Anfrage der Linken hervor. Die Antwort überrascht die Partei offenbar selbst.


Dixiclaw, 04.05.2012, 22:58
Ich bin nie ein großer Hip-Hop Freund gewesen...Ausnahme die Beastie Boys:

Adam Yauch ist gestorben

http://tagesschau.de/kultur/beastieboys100.html

R.I.P.
Goldfrosch, 06.05.2012, 20:10
Vive la France
schee, 06.05.2012, 20:12

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:
Vive la France


Es ist falsch franzose zu sein!
discostu, 06.05.2012, 20:13

schee hat folgendes geschrieben:

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:
Vive la France


Es ist falsch franzose zu sein!

"Sieh mich an Marge, ich bin nur ein Tag von dir getrennt und bin schon dreckig wie ein Franzose" (Sir Homer Simpson)
Goldfrosch, 06.05.2012, 20:33

schee hat folgendes geschrieben:

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:
Vive la France


Es ist falsch franzose zu sein!

Ja Al :D
Austin Haddock, 06.05.2012, 20:43
A+, Sarko! War eine schlimme Zeit mit Dir.
Vohwinkeler, 06.05.2012, 21:27

schee hat folgendes geschrieben:

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:
Vive la France


Es ist falsch franzose zu sein!

Regel Nr. 2

schee, 06.05.2012, 21:42

discostu hat folgendes geschrieben:

schee hat folgendes geschrieben:

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:
Vive la France


Es ist falsch franzose zu sein!

"Sieh mich an Marge, ich bin nur ein Tag von dir getrennt und bin schon dreckig wie ein Franzose" (Sir Homer Simpson)


Was ist los mit Dir Bart ? Du zitterst wie ein französischer Soldat ! (Homer S.)
Schlot, 06.05.2012, 21:55
Simpsons = Le Pen
schee, 06.05.2012, 22:05

Schlot hat folgendes geschrieben:
Simpsons = Le Pen


aber sonst sind noch alle synapsen bei dir richtig angelötet ?
Schlot, 06.05.2012, 22:07

schee hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:
Simpsons = Le Pen


aber sonst sind noch alle synapsen bei dir richtig angelötet ?


und genau das passiert dann... :D
Schlot, 07.05.2012, 08:09
29 Polizisten verletzt, 2 schwer - Salafisten stechen in NRW auf Polizisten ein


Ronsdorfer WSVer, 07.05.2012, 09:45



Die wollen doch nur spielen.
Holländer, 07.05.2012, 18:56

Ronsdorfer WSVer hat folgendes geschrieben:



Die wollen doch nur spielen.

hab gerade das video im fernseher gesehen wie er einem polizisten ins bein sticht, bleibt die frage warum sie ihn nicht rechtzeitig mit einem finalen schuss da dran gehindert haben.
Schlot, 08.05.2012, 09:48
Ausländer kommen schneller als Frauen in die Schweizer Chefetage

Der Schweiz werden die Deutschen zu viel

Gibt sogar schon Demos gegen die sog. "Billig-Deutschen". Wenn der Mensch nur noch Material ist...
crasyboy83, 08.05.2012, 10:24
Kommissar aus Duisburg wegen Salafismus suspendiert
Harry, 08.05.2012, 11:15

crasyboy83 hat folgendes geschrieben:



Solche Beamte, die die Scharia hier einführen wollen gehören unverzüglich suspendiert.
Steinigung, Hand abhacken und Frauen mit Burka gehören ins Mittelalter.
buettelbruns, 08.05.2012, 12:45
Gleich und Gleich gesellt sich eben gern.
ladalars, 10.05.2012, 19:50
Ganz schlechtes Timing:

Hat Kraft auch gewulfft?

Schlot, 10.05.2012, 21:03

ladalars hat folgendes geschrieben:
Ganz schlechtes Timing:

Hat Kraft auch gewulfft?


Das ist alles nicht neu. Lustig, dass das jetzt wieder hochgekocht wird.

Interessanter ist aber, dass die sich in irgendwelche Küchen stellt und auf sozial macht und der ganze Mist in die Hundertausende geht... da kann man das Geld lieber stiften.

Letztlich bleibt, der Wähler wurde belogen und die Neuverschuldung und das Geldrausschmeißen wurde entgegen des Koalitionsvertrages und den ganzen Versprechen in die Höhe getrieben.


Tobi, 11.05.2012, 23:48
Schauspieler Günther Kaufmann (64) ist tot
Er lebte ein Leben wie in einem Film – doch früh läuft jetzt der Abspann: Schauspieler Günther Kaufmann ist völlig überraschend im Alter von 64 Jahren gestorben. Auf einer Straße in Berlin brach er am Donnerstag zusammen. Dabei hatte er noch bei seinen öffentlichen Auftritten in der jüngsten Vergangenheit vor Kraft nur so gestrotzt. Seine donnernde Stimme und sein lautes Lachen konnten Räume füllen.
http://www.welt.de/vermischtes/prominente/article106294483/Schauspieler-Guenther-Kaufmann-64-ist-tot.html
Initiative1954, 12.05.2012, 00:05

Tobi hat folgendes geschrieben:
Schauspieler Günther Kaufmann (64) ist tot
Er lebte ein Leben wie in einem Film – doch früh läuft jetzt der Abspann: Schauspieler Günther Kaufmann ist völlig überraschend im Alter von 64 Jahren gestorben. Auf einer Straße in Berlin brach er am Donnerstag zusammen. Dabei hatte er noch bei seinen öffentlichen Auftritten in der jüngsten Vergangenheit vor Kraft nur so gestrotzt. Seine donnernde Stimme und sein lautes Lachen konnten Räume füllen.
http://www.welt.de/vermischtes/prominente/article106294483/Schauspieler-Guenther-Kaufmann-64-ist-tot.html

:shock: :heul
®Thomas, 12.05.2012, 08:29

Tobi hat folgendes geschrieben:
Schauspieler Günther Kaufmann (64) ist tot
Er lebte ein Leben wie in einem Film – doch früh läuft jetzt der Abspann: Schauspieler Günther Kaufmann ist völlig überraschend im Alter von 64 Jahren gestorben. Auf einer Straße in Berlin brach er am Donnerstag zusammen. Dabei hatte er noch bei seinen öffentlichen Auftritten in der jüngsten Vergangenheit vor Kraft nur so gestrotzt. Seine donnernde Stimme und sein lautes Lachen konnten Räume füllen.
http://www.welt.de/vermischtes/prominente/article106294483/Schauspieler-Guenther-Kaufmann-64-ist-tot.html


Meinen tiefen Respekt, was er für seine Frau auf sich genommen hat.
Holländer, 12.05.2012, 13:59

®Thomas hat folgendes geschrieben:

Tobi hat folgendes geschrieben:
Schauspieler Günther Kaufmann (64) ist tot
Er lebte ein Leben wie in einem Film – doch früh läuft jetzt der Abspann: Schauspieler Günther Kaufmann ist völlig überraschend im Alter von 64 Jahren gestorben. Auf einer Straße in Berlin brach er am Donnerstag zusammen. Dabei hatte er noch bei seinen öffentlichen Auftritten in der jüngsten Vergangenheit vor Kraft nur so gestrotzt. Seine donnernde Stimme und sein lautes Lachen konnten Räume füllen.
http://www.welt.de/vermischtes/prominente/article106294483/Schauspieler-Guenther-Kaufmann-64-ist-tot.html


Meinen tiefen Respekt, was er für seine Frau auf sich genommen hat.

:top
crasyboy83, 12.05.2012, 14:02
Viele gute menschen trifft es viel zu früh :-(
Schlot, 14.05.2012, 09:38
Preußen lebt – die Borussia aus Dortmund beweist es

Disziplin, Zucht, Vaterland? Was trieb vor 100 Jahren zahllose Sportvereine wie die Borussen aus Dortmund oder Mönchengladbach, sich mit dem neulateinischen Namen für Preußen zu schmücken?

Da fehlen zwar ein paar wichtige Aspekte, aber es ist dennoch interessant zu lesen.
Goldfrosch, 14.05.2012, 10:15

Schlot hat folgendes geschrieben:
Preußen lebt – die Borussia aus Dortmund beweist es

Disziplin, Zucht, Vaterland? Was trieb vor 100 Jahren zahllose Sportvereine wie die Borussen aus Dortmund oder Mönchengladbach, sich mit dem neulateinischen Namen für Preußen zu schmücken?

Da fehlen zwar ein paar wichtige Aspekte, aber es ist dennoch interessant zu lesen.


Hast "härter führen" vergessen :-O
Goldfrosch, 15.05.2012, 10:31

Schlot, 16.05.2012, 12:00
Polizeiliche Kriminalstatistik 2011 - Sexueller Missbrauch von Kindern nimmt zu

Besonders deutlich zugenommen haben auch Einbruchdiebstähle.
Hobbyfussballer, 17.05.2012, 12:54
Wetter.com verteilte zwei Tage lang fleissig Viren und Trojaner. Siehe hier:

http://www.chip.de/news/Trojaner-auf-Wetter.com-So-schuetzen-Sie-sich_55883268.html

Fazit: Wer heutzutage ohne Virenschutz im Internet unterwegs ist, dem ist nicht mehr zu helfen.
Schlot, 17.05.2012, 15:09
Astra wird nicht mehr in Deutschland gebaut

Rhein ist Millionen Jahre älter als gedacht

Karlspreis für Wolfgang Schäuble: Der CDU-Politiker wurde für seine Verdienste um Europa ausgezeichnet. Eurogruppen-Chef Jean-Claude Juncker lobte ihn als "europäischen Patrioten".
Schlot, 18.05.2012, 11:46
Der Tag, an dem die RAF Axel Springer angriff

Beim Anschlag des Kommandos 2. Juni auf das Verlagshaus Axel Springer vor 40 Jahren wurden 36 Menschen verletzt. Nur weil drei der fünf Rohrbomben nicht explodierten, gab es keine Toten.
Schlot, 21.05.2012, 13:16
Betriebsversammlung mit enttäuschendem Ergebnis: Kein klares Bekenntnis zu Opel Bochum

So, Hannelore... nun zeig mal was du kannst.
BigSpender, 21.05.2012, 13:24

Schlot hat folgendes geschrieben:

Ich denke mehr als "Hilfen" für GM, und dadurch ne kleene Standortverlängerung wird das nüscht mehr.

Man merkt es doch, auspressen was geht, in Osteuropäischen Saftpressen und dann ..... tot .... bzw Corsa und Astra werden als 34. VW Marke einverleibt^^
Schlot, 22.05.2012, 10:39

BigSpender hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:

Ich denke mehr als "Hilfen" für GM, und dadurch ne kleene Standortverlängerung wird das nüscht mehr.

Man merkt es doch, auspressen was geht, in Osteuropäischen Saftpressen und dann ..... tot .... bzw Corsa und Astra werden als 34. VW Marke einverleibt^^


Vielleicht findet sich ein Zusammenschluss von Zulieferern, die dann dort ihre Projekte verwirklichen können und ihre Kapazitäten steigern. Da dies ein Riesenareal ist, wäre ein Zusammenschluss mehrerer Mitbewerber nötig. Vor allem Projekte von Zulieferern sind frei von der Dreckskarrenproduktion von VW und Co. So viel künstliche Abnutzung ist schon Betrug. Vielleicht entsteht so eine neue Marke/Zulieferteile

Kein Geld für GM. Keiner hat die Staatshilfen zur Finanzkrise zurückgezahlt und GM macht auf römische Außenpolitik. Alle gegeneinander Ausspielen und die Leute ausquetschen. Was haben die Leute damals ihre Prämien gegen höherwertige Autos eingetauscht... :roll: Kauf um dein Leben

sushi083, 22.05.2012, 16:58
Vorwerk: „Erfolgreiches Geschäftsjahr“


Die Vorwerk-Gruppe mit Stammsitz in Wuppertal hat nach eigenen Angaben 2011 den Umsatz um 4,2 Prozent auf 2,367 Milliarden Euro gesteigert. Man blicke auf ein „erfolgreiches Geschäftsjahr“ zurück, sagten die persönlich haftenden Gesellschafter Walter Muyres und Reiner Strecker am Dienstag (22. Mai 2012) auf der Bilanzpressekonferenz. Das Geschäftsvolumen inklusive des Neugeschäfts der Finanzdienstleistungen stieg demnach von 2,4 auf 2,7 Milliarden Euro. Die positive Entwicklung setzte sich auch 2012 fort.....

weiterlesen hier


ob da nicht Jährlich ne Million für den Friedhelm Wsv drin ist :-O
Harry, 22.05.2012, 17:30

sushi083 hat folgendes geschrieben:
Vorwerk: „Erfolgreiches Geschäftsjahr“


Die Vorwerk-Gruppe mit Stammsitz in Wuppertal hat nach eigenen Angaben 2011 den Umsatz um 4,2 Prozent auf 2,367 Milliarden Euro gesteigert. Man blicke auf ein „erfolgreiches Geschäftsjahr“ zurück, sagten die persönlich haftenden Gesellschafter Walter Muyres und Reiner Strecker am Dienstag (22. Mai 2012) auf der Bilanzpressekonferenz. Das Geschäftsvolumen inklusive des Neugeschäfts der Finanzdienstleistungen stieg demnach von 2,4 auf 2,7 Milliarden Euro. Die positive Entwicklung setzte sich auch 2012 fort.....

weiterlesen hier


ob da nicht Jährlich ne Million für den Friedhelm Wsv drin ist :-O


...Und dann alle Tribünen im Stadion überdachen und das SAZ in Vorwerk-Arena umbenennen. :-O
ladalars, 22.05.2012, 19:16
Mittlerweile würde ich den Stadionnamen tatsächlich opfern, wenn dafür der GröPaZ abtritt.

Goldfrosch, 22.05.2012, 20:38

Harry hat folgendes geschrieben:

sushi083 hat folgendes geschrieben:
Vorwerk: „Erfolgreiches Geschäftsjahr“


Die Vorwerk-Gruppe mit Stammsitz in Wuppertal hat nach eigenen Angaben 2011 den Umsatz um 4,2 Prozent auf 2,367 Milliarden Euro gesteigert. Man blicke auf ein „erfolgreiches Geschäftsjahr“ zurück, sagten die persönlich haftenden Gesellschafter Walter Muyres und Reiner Strecker am Dienstag (22. Mai 2012) auf der Bilanzpressekonferenz. Das Geschäftsvolumen inklusive des Neugeschäfts der Finanzdienstleistungen stieg demnach von 2,4 auf 2,7 Milliarden Euro. Die positive Entwicklung setzte sich auch 2012 fort.....

weiterlesen hier


ob da nicht Jährlich ne Million für den Friedhelm Wsv drin ist :-O


...Und dann alle Tribünen im Stadion überdachen und das SAZ in Vorwerk-Arena umbenennen. :-O

So ein Laden hat besseres zu tun als sich mit diesem erzpeinlichen "Verein" zu blamieren.
Schlot, 31.05.2012, 10:43
Wallraff für RTL unterwegs

Bericht im ÖR zu einem früheren Zeitpunkt.
RTL Magazin zu dem Thema auf Iphone-Niveau.

Egal. Ich bestell bei Amazon und geiz ist geil.
Schlot, 04.06.2012, 18:50
"Polnische Todeslager" - Wie Obamas KZ-Versprecher ganz Polen verletzt

Weil US-Präsident Barack Obama versehentlich von "polnischen Todeslagern" sprach, befindet sich ganz Polen in einem Zustand der Empörung. Das Land will nicht die Schlacht um die Erinnerung verlieren.


"Versehentlich" 8-)
Schlot, 07.06.2012, 11:46
Schufa will Facebook-Daten sammeln

Wie Millionen Verbraucher mithilfe von Daten aus dem Internet durchleuchtet werden, um damit ihre Kreditwürdigkeit besser beurteilen zu können.


Was hat die Schufa mit Facebook vor? Auszüge aus den Dokumenten
Schlot, 12.06.2012, 11:04
Tag gegen Kinderarbeit
215 Millionen Kinder müssen für unsere Konsumgeilheit leiden
Ausstellung 2009 (PDF)

Ausbeutung bei Apple-Produktion bestätigt (Taz-Artikel 2012)
Wie iphone-Käufer in Deutschland den Tod Anderer verschulden (Video)

Schlot, 19.06.2012, 14:46
Haftbefehl gegen mutmaßlichen Terroristen aus Wuppertal
Schlot, 22.06.2012, 19:45
Ein Tabu löst sich auf: Die Vertreibung der Deutschen wird durch den amerikanischen Historiker R. M. Douglas neu beleuchtet.

Immer noch wirkt sie verstörend: die Vertreibung von zwölf bis fünfzehn Millionen Deutschen aus Ostdeutschland und Osteuropa mit dem Kriegsende 1945.


Schlot, 02.07.2012, 20:34
Facebook E-Mail-Desaster: Adressbücher geändert

Nachdem Facebook vergangene Woche ungefragt die E-Mail-Adressen seiner Nutzer mit "@Facebook.com"-Adressen ausgetauscht hatte, kommt es jetzt noch schlimmer: Das soziale Netzwerk hat die Adressbücher seiner Nutzer umgeschrieben. Heimlich, still und leise gehen E-Mails verloren. Ein Desaster.



crasyboy83, 04.07.2012, 16:19
Polizei findet Kinderleiche auf Amrum

Nach Zwangsräumung Fünf Tote bei Geiseldrama in Karlsruhe


Drei Jahre und neune Monate Haft für Breno
ladalars, 10.07.2012, 20:24
Helmut Roewer wusste, wie man "härter föhrt".
Von dem könnten sich selbst gewisse Präsidenten noch etwas abschauen. 8-)

crasyboy83, 13.07.2012, 23:50
In einem Zirkus in Hamburg entdeckten Polizisten ein Waffenlager. :shock:
Schlot, 19.07.2012, 22:30
Aus für Kohlekraftwerk Brunsbüttel (buettelbruns)

Tut mir leid für dich alter Junge.
crasyboy83, 20.07.2012, 14:56
Dachdecker decken falsches Haus ab

In Hessen haben Arbeiter versehentlich das falsche Haus abgedeckt. Der Bautrupp hatte sich auf die Ansage "Ziel erreicht" des Navis verlassen und machte sich ans Werk. :D
Schlot, 27.08.2012, 17:59
Unilever ändert Verkaufsstrategie - Kleine Portionen für den armen Süden

Dass die Tagesschau diesen Beschiss so "abdruckt" ist echt bitter. Gerade weil die "slaue" EU ja die Verpackungsvorgaben aufgelöst hat. Da fällt einem die versteckte Preissteigerung auch nicht auf. ;)
Schlot, 30.08.2012, 13:09
Gegen Montis-Sparkurs: Bewaffneter Aufstand von Minenarbeitern

Glück auf! Möge dieses Vorgehen Nachahmer in Deutschland finden.
Hobbyfussballer, 30.08.2012, 15:11

Schlot hat folgendes geschrieben:
Gegen Montis-Sparkurs: Bewaffneter Aufstand von Minenarbeitern

Glück auf! Möge dieses Vorgehen Nachahmer in Deutschland finden.



Genau, wie wir schon als Kinder gelernt haben: Gewalt ist eine Lösung. :boing

Wenngleich ich mit dir übereinstimme, dass der Staat seinen Mitarbeitern eine Alternative bieten muss.
Schlot, 30.08.2012, 16:20

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:
Gegen Montis-Sparkurs: Bewaffneter Aufstand von Minenarbeitern

Glück auf! Möge dieses Vorgehen Nachahmer in Deutschland finden.



Genau, wie wir schon als Kinder gelernt haben: Gewalt ist eine Lösung. :boing

Wenngleich ich mit dir übereinstimme, dass der Staat seinen Mitarbeitern eine Alternative bieten muss.


Bewaffneter Aufstand bedeutet in dem Zusammenhang, dass die Malocher den Sprengstoff beschlagnahmt haben. Kein Vergleich zu "bewaffneter Aufstand" in Südafrika. Damit werden die keinen Blödsinn anstellen, es geht ihnen ja um ihre Arbeitsplätze. Nicht umsonst hat sich dort ein Arbeiter schon unter Tage die Arme aufgeschnitten und musste dann ins Krankenhaus.

Die Leute wollen ihre Arbeit behalten und keine Alternative, da viele nichts anderes gelernt haben und meiner Meinung nach dieses Geschwätz von Eingliederung oder sozialverträglichen Lösungen wie es hier in Deutschland der Fall ist, den Beruf von der Berufung trennt. Die derzeitige Situation in Italien verspricht auch kein Arbeitsparadies für Bergleute.

Bergwerk West hat immer noch keinen sozialverträglichen Rahmenplan. Ende Dezember 2012 ist da Schicht im Schacht. [Knapp 3000 Arbeiter]

PS: Man kann immer irgendwelche Versprechungen seitens der Regierung machen. Man erinnere sich an Hösch!!! (eine der größten Schweinereien der neueren Geschichte) auch Proteste gegen die Schließung von Zechen und die Versprechungen die man den Menschen in Dorsten, Hamm und Duisburg machte... alle nicht eingetroffen. Woher nehmen wenn nicht stehlen?

Wir können viel von der Protest"kultur" anderer Länder lernen. Da ist der Deutsche leider immer noch zu Ego und Feudal drauf.
Dixiclaw, 30.08.2012, 16:24

Schlot hat folgendes geschrieben:

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:
Gegen Montis-Sparkurs: Bewaffneter Aufstand von Minenarbeitern

Glück auf! Möge dieses Vorgehen Nachahmer in Deutschland finden.



Genau, wie wir schon als Kinder gelernt haben: Gewalt ist eine Lösung. :boing

Wenngleich ich mit dir übereinstimme, dass der Staat seinen Mitarbeitern eine Alternative bieten muss.


Bewaffneter Aufstand bedeutet in dem Zusammenhang, dass die Malocher den Sprengstoff beschlagnahmt haben. Kein Vergleich zu "bewaffneter Aufstand" in Südafrika. Damit werden die keinen Blödsinn anstellen, es geht ihnen ja um ihre Arbeitsplätze. Nicht umsonst hat sich dort ein Arbeiter schon unter Tage die Arme aufgeschnitten und musste dann ins Krankenhaus.

Die Leute wollen ihre Arbeit behalten und keine Alternative, da viele nichts anderes gelernt haben und meiner Meinung nach dieses Geschwätz von Eingliederung oder sozialverträglichen Lösungen wie es hier in Deutschland der Fall ist, den Beruf von der Berufung trennt. Die derzeitige Situation in Italien verspricht auch kein Arbeitsparadies für Bergleute.

Bergwerk West hat immer noch keinen sozialverträglichen Rahmenplan. Ende Dezember 2012 ist da Schicht im Schacht. [Knapp 3000 Arbeiter]

PS: Man kann immer irgendwelche Versprechungen seitens der Regierung machen. Man erinnere sich an Hösch!!! (eine der größten Schweinereien der neueren Geschichte) auch Proteste gegen die Schließung von Zechen und die Versprechungen die man den Menschen in Dorsten, Hamm und Duisburg machte... alle nicht eingetroffen. Woher nehmen wenn nicht stehlen?

Wir können viel von der Protest"kultur" anderer Länder lernen. Da ist der Deutsche leider immer noch zu Ego und Feudal drauf.


Schöner Kommentar :top
mark208, 30.08.2012, 17:18
Eher naiver Kommentar, warum sollte man was von Ländern lernen, deren Probleme doch grade auf der Uneinsicht und des Egoismus der Schreier und Krakeler beruhen.

Als ob es uns besser gehen würde, wenn wir heute noch die Berg- und Stahlwerke von 1970 betreiben würden.

Ich glaube eher, dass wir deswegen nichts dieser Protestkultur abgewinnen können, weil hier letzten Endes immer noch die Leute einsichtig genug sind, dass damit keine Probleme gelöst werden.

Und ein ehrlicher Strukturwandel ist mir lieber als Philipp Holzmann, wo Millionen vergeudet wurden, nur damit Koch und Schröder sich vor Weihnachten als Retter feiern durften.
Schlot, 30.08.2012, 17:47

mark208 hat folgendes geschrieben:
Eher naiver Kommentar, warum sollte man was von Ländern lernen, deren Probleme doch grade auf der Uneinsicht und des Egoismus der Schreier und Krakeler beruhen.

Als ob es uns besser gehen würde, wenn wir heute noch die Berg- und Stahlwerke von 1970 betreiben würden.

Ich glaube eher, dass wir deswegen nichts dieser Protestkultur abgewinnen können, weil hier letzten Endes immer noch die Leute einsichtig genug sind, dass damit keine Probleme gelöst werden.

Und ein ehrlicher Strukturwandel ist mir lieber als Philipp Holzmann, wo Millionen vergeudet wurden, nur damit Koch und Schröder sich vor Weihnachten als Retter feiern durften.


Für Bochum: Lieber die Leute bei Opel vor die Hunde gehen lassen. Die auf vieles verzichtet haben in den letzten Jahren um ständig in Angst und Schrecken gehalten zu werden. Leider befindet sich das Opel Werk NUR auf einem alten Zechengelände und die Solidarität dort geht leider nicht durch die gesamte Werkshalle. Zur Zeit keine volle Arbeitswoche. Alle anderen Autobauer aus Deutschland haben dickes Plus gemacht. WARUM? Weil Bochum (und jetzt komm ma mit deinem liberalen Wirtschaftsgedanken an) nicht im asiatischen Raum Autos verkaufen darf. Freie Marktwirtschaft sieht anders aus. Wenn ich hier eine Planwirtschaft begrenzt auf europäischen Boden durchsetzen möchte, hat DIES wiederum überhaupt nichts in NRW zu suchen.

Ich erinnere auch gerne an Nokia. Höchste Erträge von den europ. Standorten eingefahren und vor allem eine aktuelle Sache und nix aus den 70ern. Dort sind zig Unternehmen in Bochum und Umgebung kaputt gegangen, weil die Zulieferer ohne Nokia kaum noch wettbewerbsfähig waren. Wohlgemerkt: Mit unserem Geld. Ist das krank? Ja, ist es. (Subventionen ole) aber nein, Protest wäre ja komplett verkehrt, weil der Staat ja so schlau ist und alle Unternehmer voll nett und hdgdl sind... sag das mal Helios :)

Für Fatzke gibts ja ein Millionenloch namens Philharmonie in Hambursch, wo schön die Steuergelder versaut werden. Dann habe ich noch den (Achtung die Politik) Nürburgring am Start, eine halbe Milliarde für ein SPD-Prestigeprojekt von Kurtimaus. Misstrauensvotum gerade gescheitert, war irgendwie klar.
Den schicken Flughafen in Berlin gibts ja auch noch und bei der Inkompetenz der Energiewende soll der Verbraucher nun auch nach Kabinettsbeschluss schön draufzahlen. Weil wie unsere Hannelore schon gesagt hat, die Industrie nicht so arg böse fies belastet werden darf. ;-)

Bitte sprich nicht von einem ehrlichen Strukturwandel. Die Leute sind von Anfang bis Ende beschissen worden! Strukturwandel ja, ehrlich nein.

Es geht auch nicht um die Berg- Stahlwerke aus den 70ern. Es geht um die Zechen in Dorsten, Hamm und Duisburg. Dorsten/Duisburg um 2001, Hamm letztes Jahr und dieses Jahr ist Zeche West in Kamp-Lintfort ohne Sozialplan am Start. Darum geht es. Duisburg wurde auch nicht wg. Wettbewerbsfähigkeit geschlossen, sondern wg. des umstrittenen Abbaus von Kohle UNTER dem Rhein. (offizielle Version)

Dort wird auch im Moment ein schickes NRW Archiv hingebaut, was aber leeeiider durch Geheimnisverrat von Politik und Stadtbediensten vor dem Kauf von einem netten Unternehmen (weil die sind ja alle gut) gekauft wurde und BUMS... 3x so teuer war. Und die Stadt hat natürlich für seine reichen und gar nicht in einer hochverschuldeten Stadt lebenden Bürger gesagt: HEY! wir zahlen 3x mehr als veranschlagt.... ;) [das hässliche Gebäude in der Hafengegend nahe des Legoladens]

In Bezug auf die Stahlbranche aktuell bzw. seit 2 Jahren: Wenn ThyssenKrupp meint, man kann eckigen Stahl herstellen nur weil man einer der größten Stahlkonzerne ist und der Markt aber runden Stahl möchte, IST DAS KEIN WUNDER. Dort haben wieder Manager und Co. artigen Scheiß gebaut und wer musste leiden? Mit Verortung: Vor allem Krefeld.

Aber Managementfehler genau wie Fehler in Amt und Behörde sind unwichtig. Dort sitzt man im Trockenen und der Arbeiter muss dann mit halbgaren Aussagen belogen und weitertransportiert werden in seiner Angst morgen schon keine Arbeit mehr zu haben.

Ich hätte auch statt Italien Frankreich nehmen können, bei denen man einfach mal die Autobahnen sperrt. Ich schüttel gerade den Kopf über deine Aussage, dass die Protestkultur anderer Länder nur auf Grund von Einsicht (also etwas positivem) als negativ erscheinen soll. Aber das zeigt zumindest die heutige Gesellschaft: Alle kuschen und die Fresse halten.

Verantwortung ist keine Worthülse.
Schlot, 03.09.2012, 21:46
Besetzung nach Zusagen der Regierung beendet: Bergleute geben Mine auf Sardinien frei

Demonstration in Rom

Sauber! :klatsch
Schlot, 04.09.2012, 01:33
BER-Eröffnung wird auf Oktober 2013 verschoben

Der Airport verursacht insgesamt geschätzte Mehrkosten von bis zu 1,177 Milliarden Euro.
Schlot, 14.09.2012, 13:09
Peter Scholl-Latour über das Pulverfass Nahost

Deutsche Botschaft im Sudan brennt. [x]

Goldfrosch, 14.09.2012, 16:07

Schlot hat folgendes geschrieben:
Peter Scholl-Latour über das Pulverfass Nahost

Deutsche Botschaft im Sudan brennt. [x]

Hansguentermachmirdenuwe.
Schlot, 24.09.2012, 17:41
Bilder von der Sprengung auf der Kokerei Hansa

FDP bringt Moratorium für Erdgas-Förderung ins Spiel
Schlot, 28.09.2012, 15:03
Völkerrecht: Deutschland, Feindstaat der Vereinten Nationen

Die Bundesregierung strebt einen ständigen Sitz im Weltsicherheitsrat an. Dabei gelten Deutschland und seine ehemaligen Verbündeten des Zweiten Weltkriegs laut UN-Charta immer noch als Feindstaaten.
Tobi, 01.10.2012, 19:02
Dirk Bach ist tot.
Er starb im Alter von 51 Jahren in Berlin.
Wupper-Olli, 01.10.2012, 19:36

Tobi hat folgendes geschrieben:
Dirk Bach ist tot.
Er starb im Alter von 51 Jahren in Berlin.


Der letzte Vorhang für einen großen Entertainer ist gefallen!
RIP
Goldfrosch, 01.10.2012, 20:10

Wupper-Olli hat folgendes geschrieben:

Tobi hat folgendes geschrieben:
Dirk Bach ist tot.
Er starb im Alter von 51 Jahren in Berlin.


Der letzte Vorhang für einen großen Entertainer ist gefallen!
RIP

Na ja....
Wupper-Olli, 01.10.2012, 20:16

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:

Wupper-Olli hat folgendes geschrieben:

Tobi hat folgendes geschrieben:
Dirk Bach ist tot.
Er starb im Alter von 51 Jahren in Berlin.


Der letzte Vorhang für einen großen Entertainer ist gefallen!
RIP

Na ja....


Für mich schon! Aber das ist ja bekanntlich Geschmackssache!
Schlot, 03.10.2012, 10:46
Hurra Hurra Deutschland ist wieder da. :fahne_d

Zum Tag der Deutschen Einheit: Rios Christus-Statue erstrahlt heute schwarz, rot, golden
Goldfrosch, 03.10.2012, 16:40

Schlot hat folgendes geschrieben:

Die Beziehungen nach Südamerika sind traditionell gut.
MettyK, 09.10.2012, 08:13
Großübungen der Polizei


Zitat:
weiterlesen auf Wuppertaler Rundschau
Bei zwei Großübungen wird die Polizei in Wuppertal am Mittwoch (10. Oktober 2012) unterschiedliche Einsätze proben. [...] In Sonnborn werden am selben Tag ab 9 Uhr etwa 200 Beamtinnen und Beamte der Bereitschaftspolizei an einer Übung zur Bewältigung eines Fußballeinsatzes teil. Im Fokus stehen u.a. die sichere Fanbegleitung vom Bahnhof Sonnborn aus bis in das Stadion, das konsequente Einschreiten gegen Randalierer sowie die Beweissicherung im Strafverfahren. Bei Störungen werden Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Nachsicht gebeten.


Ob man für die zweite Übung noch Statisten sucht? :-P
JohnDoe, 09.10.2012, 09:14

MettyK hat folgendes geschrieben:
Großübungen der Polizei


Zitat:
weiterlesen auf Wuppertaler Rundschau
Bei zwei Großübungen wird die Polizei in Wuppertal am Mittwoch (10. Oktober 2012) unterschiedliche Einsätze proben. [...] In Sonnborn werden am selben Tag ab 9 Uhr etwa 200 Beamtinnen und Beamte der Bereitschaftspolizei an einer Übung zur Bewältigung eines Fußballeinsatzes teil. Im Fokus stehen u.a. die sichere Fanbegleitung vom Bahnhof Sonnborn aus bis in das Stadion, das konsequente Einschreiten gegen Randalierer sowie die Beweissicherung im Strafverfahren. Bei Störungen werden Anwohner und Verkehrsteilnehmer um Nachsicht gebeten.


Ob man für die zweite Übung noch Statisten sucht? :-P



Die haben bewiesenermaßen genug Hohligans in den eigen Reihen
Schlot, 15.10.2012, 12:35
Bei Ausschreitungen hätten "Vertreter des lokalen Bürgertums, die exponierte Stellungen in den Vereinen hatten, maßgebliche Rollen" gespielt, sagt Historiker Oswald: "Das wäre ungefähr so, als würde heute im VIP-Bereich eines Stadions Randale ausbrechen. Die lokale Identität überwog im Zweifelsfall alles andere."

...Weiterlesen auf einestages: Fangewalt im Fußball der zwanziger Jahre
Goldfrosch, 22.10.2012, 15:37
http://www.zeit.de/sport/2012-10/lance-armstrong-uci-urteil
Schlot, 24.10.2012, 10:02
Ladenöffnungszeiten werden geändert: : Samstags ist früher Schluss

Samstags ist um 22 Uhr Schluss, sonntags darf nicht mehr so häufig geöffnet werden - die Ladenöffnungszeiten in NRW sollen wieder eingeschränkt werden.


Was sagt die FDP? [...]im Ergebnis führt das zu mehr Regulierung und weniger unternehmerischer Eigenverantwortung."[..]

Haha... ihr Affen. :D
mark208, 24.10.2012, 15:37
Hatte jetzt nicht das Gefühl, dass das so ein Problem war, dass die Weltbeglücker und Besserwisser in glücksfragen tätig werden mußten.

Freiheit? scheiss drauf, ich weiß was gut für dich ist.
Schlot, 24.10.2012, 17:59

mark208 hat folgendes geschrieben:
Hatte jetzt nicht das Gefühl, dass das so ein Problem war, dass die Weltbeglücker und Besserwisser in glücksfragen tätig werden mußten.

Freiheit? scheiss drauf, ich weiß was gut für dich ist.


Wenn man früher zu seiner Familie oder seinem Kind kann ist das natürlich für die Unternehmer schlimm. Die müssen ja nicht bis 22,23 oder 24 Uhr in den Märkten rumhuschen.

Wo jetzt Freiheit sein soll, dem Unternehmer von A bis Z an die Kette gelegt zu sein, bleibt mir schleierhaft.

Goldfrosch, 25.10.2012, 10:06

Schlot hat folgendes geschrieben:

mark208 hat folgendes geschrieben:
Hatte jetzt nicht das Gefühl, dass das so ein Problem war, dass die Weltbeglücker und Besserwisser in glücksfragen tätig werden mußten.

Freiheit? scheiss drauf, ich weiß was gut für dich ist.


Wenn man früher zu seiner Familie oder seinem Kind kann ist das natürlich für die Unternehmer schlimm. Die müssen ja nicht bis 22,23 oder 24 Uhr in den Märkten rumhuschen.

Wo jetzt Freiheit sein soll, dem Unternehmer von A bis Z an die Kette gelegt zu sein, bleibt mir schleierhaft.

Mehr Markt :-O

:kotz
mark208, 25.10.2012, 11:15
In Bochum hat ein einziger Supermarkt Samstags bis 24 Uhr geöffnet. Und auch in anderen STädten sind mir kaum Märkte bekannt, die die Möglickeiten der alten Regelung ausschöpfen.

Dann sollten die Tanken, die Mini-Supermärkte betreiben, auch um 22 Uhr schließen, dort arbeiten doch auch Menschen oder sind das für dich Leute, die man vernachlässigen kann?

Edit: Könnten natürlich auch 2 sein, wollte halt nur sagen, dass es eine verschwindend geringe Anzahl ist.
wsv74, 25.10.2012, 11:57

mark208 hat folgendes geschrieben:
In Bochum hat ein einziger Supermarkt Samstags bis 24 Uhr geöffnet. Und auch in anderen STädten sind mir kaum Märkte bekannt, die die Möglickeiten der alten Regelung ausschöpfen.

Dann sollten die Tanken, die Mini-Supermärkte betreiben, auch um 22 Uhr schließen, dort arbeiten doch auch Menschen oder sind das für dich Leute, die man vernachlässigen kann?

Edit: Könnten natürlich auch 2 sein, wollte halt nur sagen, dass es eine verschwindend geringe Anzahl ist.

Man sollte auch nicht vergessen, dass es Leute gibt, die gerne auch um diese Uhrzeit arbeiten!
Goldfrosch, 25.10.2012, 12:15

mark208 hat folgendes geschrieben:
In Bochum hat ein einziger Supermarkt Samstags bis 24 Uhr geöffnet. Und auch in anderen STädten sind mir kaum Märkte bekannt, die die Möglickeiten der alten Regelung ausschöpfen.

Dann sollten die Tanken, die Mini-Supermärkte betreiben, auch um 22 Uhr schließen, dort arbeiten doch auch Menschen oder sind das für dich Leute, die man vernachlässigen kann?

Edit: Könnten natürlich auch 2 sein, wollte halt nur sagen, dass es eine verschwindend geringe Anzahl ist.


Sehe ich genau so, es sollten grundsätzlich alle Läden rund um die Uhr geöffnet haben.
Dann haben wir auch keine Probleme mit Ungerechtigkeiten.....

....auch und vor Allem um die Leute glücklich zu machen, die Nachts gerne arbeiten.

Mehr Markt
mark208, 25.10.2012, 14:31
Du warst schon mal besser.
Goldfrosch, 25.10.2012, 15:06

mark208 hat folgendes geschrieben:
Du warst schon mal besser.

...und wohl auch ähnlicherer Meinung ;-)
Schlot, 25.10.2012, 19:58
Dem Problem ist nicht mit der "Optimierung" von Lidl und Co. geholfen. Dafür ist die Politik zuständig, dies nun sinnvoll und menschenfreundlich zu gestalten. Da sich die Einkäufe dann auf andere Uhrzeiten verteilt, ist doch klar. Es gründet sich ja keine neue Sparte. (außer die Politik pennt :D )

Mich stört an der Stelle, dass die FPD wieder nur die armen Unternehmer im Kopf hat, die einen Schlecker mit solchen Uhrzeiten vergisst, bleibt dann gerne auf der Strecke. Wenn ich diese Ergüsse von "Verantwortung" gepaart mit "Unternehmen" lese, lach ich mich schlapp. (an Dreistigkeit ist der Begriff "EIGENverantwortung wirklich nicht zu überbieten, schröpft doch der Unternehmer den Mehrwert des Angestellten ab; freilich ohne angemessene Angleichung seines Lohnes an die abartigen Öffnungszeiten)
Leute im Schichtdienst haben die Möglichkeit dementsprechend einkaufen gehen zu können und damit die Entfremdung von Kind und Familie zu verhindern (oder auch Partnerin und Partner).
Des Weiteren ist ein verantwortungsvollerer Umgang mit Verbrauchsgütern bei der staatlich finanzierten Überproduktion das beste Mittel diese krankhafte Finanzierung endlich zu beenden. 82 kg p.P. Lebensmittel wegschmeißen ist krank! Das steht aber nicht auf der Agenda Liberalismus für "alle". Die FDP hat doch alle Möglichkeiten sich da noch auszutoben. Wenn da mal einer mit dem Kopf und nicht mit dem Portemonnaie rangehen würde und einmal den Ansatz an den Lehren des Liberalismus' suchen würde, stünde FipsyDP auch besser da. Lindner hats vorgemacht... atypischer Bezug zur Heimat für einen FPDler (im Vergleich zur Bundespolitik. Soziale Vorschläge der FDP sind ja erwünscht, seit die Linken in NRW nur noch gucken und nicht mitquatschen können.

Mini-Supermärkte sind meines Erachtens ähnlich sinnfrei. Wenn ich einen Spar in einer Tanke sehe, (lecker Benzol für lau) schüttel ich da sogar mehr über das Konsumverhalten der Kartoffeln den Kopf. Die FDP kann ja eine Erweiterung des angestrebten Beschlusses diskutieren. Es gibt verschwinden wenig Dinge, die in der Rot-Grünen-Combo auf Anhieb funktioniert haben.

PS: Ich geb dir mal ein Beispiel. In der Nähe von Universitäten siedeln sich oder sind schon seit Jahren Einkaufsmöglichkeiten an/geboten. Diese Lädchen erweitern, ob des Konsumverhaltens der Studenten u.a., ihre Öffnungszeiten einfach mal auf 24 Uhr. Klingt zwar COOL, ist aber scheiße. Da könnten die Märkte im Umfeld höchstens ihre unternehmerische Freiheit und Verantwortung nutzen um sich in Absprache gegen ein 24 Std. Geschäft auszusprechen. Spaßeshalber treiben sich dort nicht wenig Ökos rum. Die einem dann von einem verantwortungsvolleren Umgang erzählen... natürlich nicht ohne ihren Uni-To-Go-Kaffeeplastikbecher in der Hand zu halten. ;)

Gräme dich aber nicht, wenigstens haben Rot und Grün 2002 den Bock geschossen den Prostitutionsmarkt so zu erschließen, dass er nach seiner Liberalisierung (komischer Zufall), Wegfall der Gesundheitsuntersuchungen und Einführung des 1-Personen-Gewerbes, der Menschenhandel drastisch zugenommen hat. Bei einer Partei wie den Grünen wundert mich das hingegen wenig... (zum Glück endlich ein guter Beitrag dazu, hier der Link: [x]


Schlot, 08.11.2012, 21:53
Köln war der wahre Motor von Preußens Aufstieg
Die französischen Revolutionäre machten Köln zur modernsten Stadt Preußens. Und zur radikalsten. Für den Historiker Jürgen Herres war das Rheinland der ideale Nährboden für den Kapitalismus.

Man spricht auch vom Gelben Köln oder Colonia Moneta. 8-)


Schlot, 13.11.2012, 16:12
US-Forscher: Menschen werden immer dümmer

zs: Intellekte Fähigkeiten waren überlebenswichtig. Durch das Zusammenleben in Gemeinschaften sei die Intelligenz des Einzelnen unwichtiger geworden.

Bekämen wir heutzutage Besuch von einem Bürger aus dem antiken Griechenland, so wäre der Zeitreisende uns intellektuell weit überlegen: Er wäre einfallsreicher und hätte ein besseres Gedächtnis.


Tobi, 15.11.2012, 21:05
An Nachricht für alle Spiele-Interessierten:
Deutscher Entwicklerpreis 2012: Alle Nominierten
Schlot, 17.11.2012, 15:15
DDR-Zwangsarbeit - Ikeas späte Reue

DDR-Zwangsarbeit - Ikea gesteht Fehler ein

Jetzt kommen erst Zeitungsberichte, obgleich spät Abends im Fernsehen schon dazu was vor geraumer Zeit kam. So sind sie, die Unternehmer, die hochgelobten und gutbezahlten Menschenfeinde im Anzug mit ihren berechnenden Blicken.


schee, 17.11.2012, 15:19

Schlot hat folgendes geschrieben:
So sind sie, die Unternehmer, die hochgelobten und gutbezahlten Menschenfeinde im Anzug mit ihren berechnenden Blicken.



Jawollo. Diktatur des Proletariats allez!

Schlot, 17.11.2012, 15:31

schee hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:
So sind sie, die Unternehmer, die hochgelobten und gutbezahlten Menschenfeinde im Anzug mit ihren berechnenden Blicken.



Jawollo. Diktatur des Proletariats allez!


Das hat 1. nichts mit den Zeitungsartikeln zutun und 2. passt das nicht in die heutige Zeit, da das "Proletariat" an der politischen Willensbildung beteiligt ist sowie durch Gewerkschaften vertreten und durch das Arbeitsschutzgesetz (Arbeitssicherheit) geschützt wird.
schee, 17.11.2012, 18:23

Schlot hat folgendes geschrieben:

schee hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:
So sind sie, die Unternehmer, die hochgelobten und gutbezahlten Menschenfeinde im Anzug mit ihren berechnenden Blicken.



Jawollo. Diktatur des Proletariats allez!


Das hat 1. nichts mit den Zeitungsartikeln zutun und 2. passt das nicht in die heutige Zeit, da das "Proletariat" an der politischen Willensbildung beteiligt ist sowie durch Gewerkschaften vertreten und durch das Arbeitsschutzgesetz (Arbeitssicherheit) geschützt wird.


Und keine Anzüge trägt.
Schlot, 17.11.2012, 19:26
DDR-Zwangsarbeit - Ikeas späte Reue

DDR-Zwangsarbeit - Ikea gesteht Fehler ein


Schlot, 21.11.2012, 01:10
Wie die US-Kette Starbucks in Europa auf legale Art und Weise enorme Gewinne einstreicht – und dennoch vom Fiskus verschont wird.

Seit 10 Jahren keine Ertragssteuern gezahlt.
Machen Unternehmen wie Amazon oder Apple übrigens auch.
Schlot, 28.11.2012, 19:37
Ur-Düsseldorfer: „Die Stadt will nur Leute mit Geld hier haben“


Schlot, 03.12.2012, 16:43
Gehälter in Europa: Deutschlands Bosse gehören zu Spitzenverdienern

Auf durchschnittlich 4,3 Millionen Euro summiert sich die Vergütung eines deutschen Top-Managers.[...] Nur die britischen Kollegen verdienen mehr.


Danke für 1€-Jobs und Minijobs und sonstige "Jobs".

Was da wohl die unterbezahlten Vollzeitkräfte (400€) zu sagen. Man bedenke nur, dass die Mindestverdienstgrenze bei Hartz II von 325€ auf 400€ angehoben wurde aber dabei die max. Wochenstundenzahl von 15 Std. aufgelöst wurde... (sozialversicherungspflichtige Arbeit ade!)

Warum wir wohl einen Niedriglohnsektor haben, aus dem man nicht mehr herauskommt? ;)
Aber hauptsache den "Bossen" gehts gut. Im EU-Vergleich Platz 2... Bombe.

Da kriegt ne Friseurin 3,05€ die Stunde und muss sich durch Preiserhöhungen (dank EU weniger in der Verpackung) "dieser Bosse" irgendwie über Wasser halten und der Staat knüppelt auf der anderen Seite mit Arbeitsmarktregelungen auf die Leute drauf... Deutschland. :roll:

Goldfrosch, 03.12.2012, 16:49
Mehr Markt 8-)
Schlot, 03.12.2012, 18:41
Foxconn hats vorgemacht: Tote und Schwerverletzte für Apple-Produkte auf dem deutschen Markt.
Egal, dafür gibts ja keine App. 8-)

Großbritanniens Kampf gegen kreative Buchhaltung

Große Unternehmen wie Google, Starbucks oder Amazon machen Millionengewinne in Großbritannien. Die Steuerbehörden sehen davon jedoch meist wenig. Das alles ist unter anderem deshalb möglich, weil es international keine abgestimmte Gesetzgebung gibt.

Starbucks zum Beispiel machte in Großbritannien einen Umsatz von über 480 Millionen Euro, zahlte aber keinerlei Körperschaftssteuer. Amazon setzte über drei Milliarden um und zahlte keinerlei Gewinnsteuern.

Tobi, 03.12.2012, 19:49
Und alle so Yeaaah...

... William und Kate erwarten ihr erstes Kind
Schlot, 10.12.2012, 14:00
Opel Bochum wird ab 2016 keine Autos mehr bauen

Arme Leut. :-(
JohnDoe, 10.12.2012, 16:55

Schlot hat folgendes geschrieben:



Können dann ja alle, wenn sie ihren ALG-Antrag durchhaben zum WSV kommen, und 2.Liga Fußball gucken.

Ja war'n schais geschmackloser Spruch.Wollte mich auch mal benehmen wie Herr R. aus W.
Schlot, 12.12.2012, 18:19
EuGH - Urteil: FIFA droht Schlappe - Fans dürfen hoffen

Fußball-Spitzenspiele dürften auch künftig im frei empfangbaren Fernsehen zu sehen sein [...]

Beide Verbände wollten Bezahlsendern die Exklusivrechte an Fernsehübertragungen der Großevents übertragen und damit ihre Einnahmen steigern. [...]

Gibt die EU-Kommission grünes Licht, dürfen die Übertragungsrechte nicht exklusiv an Pay-TV-Sender gehen.



SKY-Nutzer haben Blut an ihren Händen. Egal... ist ja nicht ihr eigenes.
Schlot, 18.12.2012, 16:25
Letzte Schicht am Niederrhein - Bergwerk in Kamp-Lintfort stellt Betrieb ein

Es sei geplant, dass 3100 Bergleute in den Jahren 2012 bis 2018 ihre Arbeitsplätze wechseln müssen. 2800 Mitarbeitern steht das noch bevor. Die RAG stelle sich auf „ein schwieriges Jahr 2013“ ein, sagt Tönjes.

Viehhandel. Mehr nicht.

Die Ministerpräsidentin zeigt sich optimistisch. „Wir in NRW sind mit dem Strukturwandel vertraut“, sagt sie. „Wir haben gelernt, damit umzugehen, die Chancen, die sich hieraus ergeben, zu ergreifen und mit Tatkraft und Mut neue Wege zu gehen.“

Guck mal in deine Heimatstadt, Du Pflaume. :)
Tobi, 19.12.2012, 17:12
SPD-Politiker Peter Struck nach Herzinfarkt gestorben
Goldfrosch, 19.12.2012, 18:01


Der Verteidigungsminister des Hindukuschs.

War trotzdem ein cooler Vogel :-(
Schlot, 20.12.2012, 18:29
Einen besonders negativen Trend zeigt der Bericht für Berlin und das Ruhrgebiet auf. In Berlin sprang die Armutsgefährdungsquote von 2010 auf 2011 um 1,9 Prozentpunkte auf 21,1 Prozent, im Ruhrgebiet um 1,5 Prozentpunkte auf 18,9 Prozent. Besonders dramatisch ist laut Bericht die Entwicklung in Dortmund, wo die Quote inzwischen bei 24,2 Prozent liegt, gefolgt von Duisburg (23,5).[x]

dazu

Die Ministerpräsidentin zeigt sich optimistisch. „Wir in NRW sind mit dem Strukturwandel vertraut“, sagt sie. „Wir haben gelernt, damit umzugehen, die Chancen, die sich hieraus ergeben, zu ergreifen und mit Tatkraft und Mut neue Wege zu gehen.“
[x]


angefügt hierzu

Die Städte im Ruhrgebiet müssen weiter deutlich sparen. Nach einem neuen Finanzbericht für das Ruhrgebiet stehen leicht gestiegene Steuereinnahmen überproportionalen Sozialausgaben gegenüber. Trotz drückender Kosten konnten die Ruhrgebietsstädte ihr Gesamtdefizit um etwa ein Drittel verringern.
[x]


und morgen erklärt uns die Diplom-Ökonomin Hannelore die Welt... Opel weg, Nokia weg, Zechen weg = überproportionale Sozialausgaben. Was muss die ne Asche von gew. Unternehmen bekommen um sich dann auch noch für niedrige Strompreise für Unternehmen auszusprechen, obwohl neue Studien bewiesen haben, dass nicht mal 5% die Stromkosten für einen Wechsel vorsähen.... Deutschland. =)
Schlot, 22.12.2012, 00:40





Tobi, 27.12.2012, 23:17
Facebook ist down :roll: 8-)
Talsperre, 28.12.2012, 01:01

Tobi hat folgendes geschrieben:


:-P

Schlot, 28.12.2012, 16:41
Zentralrat warnt vor Antisemitismus junger Muslime

Bezug auf Parteipräferenz: SPD und Linke liegen im primären Antisemitismus vorne (13,7% / 15,7%). Beim sekundären Antisemitismus nimmt die SPD mit 28,5% Platz 1 ein. [CDU/CSU 11,8, FDP 7,1, Grüne 5,4, Piraten 5,7, Nichtwähler 7,9, Unentschieden 7,1] Gefolgt von der FDP mit 25,9% und den Linken mit 21,2%, [CDU/CSU 24,1, Grüne 14,3, Piraten 19,6, Nichtwähler 21,3!!!!, Unentschiedene 22. [S. 81]

Besonders interessant ist, dass Konfessionslose einen ähnlich hohen Prozentsatz an primären Antisemitismus haben wie Muslime (16,6% und 16,7%) [S. 79]

q: O. Decker, u.a.: Rechtsextreme Einstellungen in D-Land, 2012.



Schlot, 16.01.2013, 10:48
Neue Suchfunktion "Graph Search" vorgestellt - Facebook macht Freunde zur Datenbank

Das weltgrößte Online-Netzwerk Facebook macht es einfacher, die vielen Informationen seiner mehr als einer Milliarde Nutzer zu durchstöbern. Gründer Mark Zuckerberg stellte im kalifornischen Menlo Park die neue Suchfunktion "Graph Search" vor.
Schlot, 22.01.2013, 18:51
Opel-Werk in Bochum unter Druck: "Das ist eine Kriegserklärung"

Das Ende für das Bochumer Opel-Werk 2016 ist schon bitter genug. Doch nun droht das Opel-Management sogar schon für 2014 mit dem kompletten Aus.


Ohne Worte.
JohnDoe, 22.01.2013, 18:54

Schlot hat folgendes geschrieben:
Opel-Werk in Bochum unter Druck: "Das ist eine Kriegserklärung"

Das Ende für das Bochumer Opel-Werk 2016 ist schon bitter genug. Doch nun droht das Opel-Management sogar schon für 2014 mit dem kompletten Aus.


Ohne Worte.



Außer, die Mitarbeiter verzichten bis 2016 auf Tariferhöhungen,arbeiten ein wenig länger und verzichten auf einen Teil ihres Lohns.

VERBRECHER

Initiative1954, 22.01.2013, 19:51

JohnDoe hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:
Opel-Werk in Bochum unter Druck: "Das ist eine Kriegserklärung"

Das Ende für das Bochumer Opel-Werk 2016 ist schon bitter genug. Doch nun droht das Opel-Management sogar schon für 2014 mit dem kompletten Aus.


Ohne Worte.



Außer, die Mitarbeiter verzichten bis 2016 auf Tariferhöhungen,arbeiten ein wenig länger und verzichten auf einen Teil ihres Lohns.

VERBRECHER



Wieso? :ironie Die Bundesregierung wird es schon richten - dann werden halt ein paar tausend Zeitarbeiter eingestellt, dann braucht keiner auf Gehalt zu verzichten und länger arbeiten tun die freiwillig

Ironie Ende

Scheiß Bonzen!
Schlot, 24.01.2013, 21:58
[...]über die soziale Ungleichheit in Deutschland

In den letzten Jahren hat sich das Privatvermögen der oberen drei Prozent in Deutschland von 4,5 auf 9,5 Billionen Euro vermehrt. Wenn die Politik nicht Kapitaleinkünfte härter besteuert und die Vermögenssteuer wieder einführt, könnte ein "heikler Gefahrenpunkt" erreicht werden, sagt der Historiker Hans-Ulrich Wehler.



Goldfrosch, 25.01.2013, 12:19

Schlot hat folgendes geschrieben:
[...]über die soziale Ungleichheit in Deutschland

In den letzten Jahren hat sich das Privatvermögen der oberen drei Prozent in Deutschland von 4,5 auf 9,5 Billionen Euro vermehrt. Wenn die Politik nicht Kapitaleinkünfte härter besteuert und die Vermögenssteuer wieder einführt, könnte ein "heikler Gefahrenpunkt" erreicht werden, sagt der Historiker Hans-Ulrich Wehler.



Unsinn, die Leute brauchen weder Arbeit, noch Sicherheit, noch Perspektive.
Die Leute brauchen mehr RTL2 u.ä. .
Schlot, 30.01.2013, 14:57
Pressefreiheit in Deutschland: Platz 17

An der Situation in Deutschland kritisierte Reporter ohne Grenzen besonders die abnehmende Vielfalt der deutschen Presse. Aus Geldmangel arbeiteten immer weniger Zeitungen mit eigener Vollredaktion, stattdessen lieferten Reporterpools und Mantelredaktionen die identischen Inhalte an mehrere Redaktionen, hieß es in der Begründung.


Goldfrosch, 30.01.2013, 15:20
17ter??

Cool, das ist ja wie "oben mitspielen" :D
Austin Haddock, 30.01.2013, 15:28
Da hat Eritrea ja Schwein gehabt, daß die WSV Borussia kein Staat ist.
Goldfrosch, 30.01.2013, 15:43

Michel le Messie hat folgendes geschrieben:
Da hat Eritrea ja Schwein gehabt, daß die WSV Borussia kein Staat ist.

:lach
ich liebe dieses Forum
Wolkenschieber, 30.01.2013, 15:50

Michel le Messie hat folgendes geschrieben:
Da hat Eritrea ja Schwein gehabt, daß die WSV Borussia kein Staat ist.


Ein Despot macht noch lange keinen Staat... 8-)
Ichwarsnich, 30.01.2013, 17:34
Wolfgang Jerat in *öln zurück getreten:

Schock für Viktoria Köln: Der Regionalligist muss sich nach einem neuen Trainer umschauen – Coach Wolfgang Jerat hat sein Amt krankheitsbedingt niedergelegt! Zuvor hatte er die Verantwortlichen um die Auflösung seines Vertrages gebeten.

Quelle: Express

Erik Einar, 30.01.2013, 17:40

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:
17ter??

Cool, das ist ja wie "oben mitspielen" :D


Wenn man von gut 200 Ländern ausgeht, hast Du natürlich Recht!

Goldfrosch, 30.01.2013, 20:04

Erik Einar hat folgendes geschrieben:

Goldfrosch hat folgendes geschrieben:
17ter??

Cool, das ist ja wie "oben mitspielen" :D


Wenn man von gut 200 Ländern ausgeht, hast Du natürlich Recht!

Der Anspruch sollte aber ein Anderer sein ;-)
Johnabruzzi, 31.01.2013, 12:05
Formel 1 zurück am Nürburgring

Die Formel 1 wird im Sommer auf dem Nürburgring rollen: Die Betriebsgesellschaft der insolventen Nürburgring GmbH, NBG, einigte sich mit Formel-1-Boss Bernie Ecclestone (81).
Das bestätigen Regierungskreise am Mittwochabend in Mainz. Das Rennen ist für den 7. Juli 2013 geplant.
BigSpender, 31.01.2013, 12:10

Johnabruzzi hat folgendes geschrieben:
Formel 1 zurück am Nürburgring

Die Formel 1 wird im Sommer auf dem Nürburgring rollen: Die Betriebsgesellschaft der insolventen Nürburgring GmbH, NBG, einigte sich mit Formel-1-Boss Bernie Ecclestone (81).
Das bestätigen Regierungskreise am Mittwochabend in Mainz. Das Rennen ist für den 7. Juli 2013 geplant.

der Ring,

dass erinnert mich an das Duell, Ritalinpirat gegen Pfalz-Beck, bei Maischberger...oder Illner.

Sehr fein, wie der Pirat, dem Beck immer wieder einen reindrückte und Pfalzi immer tomatiger wurde.

Wer Recht hatte, wussten wir ja schon damals.....

Aber fein, das dort ein Rennen stattfindet.
Tobi, 03.02.2013, 02:11
Facebook-Pöbelei: OB Elbers suspendiert Feuerwehrleute

Beamte sollen durch Äußerungen im Internet ihre Dienstpflichten verletzt haben. Jetzt droht die Kündigung.
BigSpender, 07.02.2013, 16:40
http://www.wz-newsline.de/home/panorama/neunjaehrige-mexikanerin-bringt-kind-zur-welt-1.1228989


und weil es so schön ist:

http://www.wz-newsline.de/newsticker?articleId=1.1229096&date=2013-02-07



Schlot, 15.02.2013, 13:00
GM: Bremsklotz Opel

Wie erwartet haben sich Opel und die Schwestermarke Vauxhall für die Mutter General Motors als entscheidender Bremsklotz erwiesen - und das gesamte Konzernergebnis belastet.


Schlot, 20.02.2013, 02:18
Deutsche Banken gegen Studenten: Iraner plötzlich unerwünscht

Ein Jahr lang hob der Iraner Soheil, 23, Geld ab wie jeder andere, dann sperrte die Commerzbank plötzlich das Konto. Viele Kommilitonen aus seiner Heimat machen ähnliche Erfahrungen. Was haben deutsche Banken bloß gegen iranische Studenten?


Tobi, 20.02.2013, 02:30
Amazon aktuell:

Video: Ausgeliefert! Leiharbeiter bei Amazon (ARD Mediathek)

Fragen & Antworten: Wie funktioniert Amazon?

Arbeitsagentur besorgt über Verhältnisse bei Amazon

Amazon trennt sich von umstrittenem Sicherheitsdienst

Amazon beendet Zusammenarbeit mit weiterem Dienstleister
Schlot, 28.02.2013, 14:35
Opel-Sanierungsplan steht: Autos aus Bochum bis 2016

Gnadenfrist für den Opel-Standort Bochum: Bis mindestens 2016 laufen in dem Werk noch Autos vom Band, sagte Gesamtbetriebsratschef Wolfgang Schäfer-Klug der dpa am Donnerstag.


Bochum ist so durch. Leck mich am Kanister.
Das Bild im Artikel ist auch höchst amüsant. Wer den Opel-Parkplatz kennt... 8-)
Tobi, 07.03.2013, 00:11
Der Menschenversteher - Dieter Pfaff starb an Krebs
WSVFANKAI91, 07.03.2013, 13:20
Wrestling Legende Paul Bearer verstorben (ehemaliger Manager des Undertakers)
crasyboy83, 08.03.2013, 13:15
Neuer BER-Chef Kann Mehdorn das Ruder herumreißen?

Der frühere Bahn- und Air-Berlin-Chef Hartmut Mehdorn übernimmt die Führung des Berliner Pannenflughafens BER. Die Reaktionen auf die überraschende Entscheidung fallen gemischt aus.


:D :D also wird der flughafen nie mehr fertig bei dem geldgeilen mehdorn
Nelly, 08.03.2013, 13:55
Weitere Links zum Thema:

[ZEIT] Hartmut Mehdorn wird neuer BER-Chef

[tagesschau.de] Hartmut Mehdorn im Porträt: Der kleine Dicke für brutale Jobs

[FAZ] Mehdorn wird neuer BER-Geschäftsführer
BigSpender, 08.03.2013, 16:00
Ich denke, die Entscheidung ist nicht schlecht.
Tobi, 13.03.2013, 20:07
Weißer Rauch!
Goldfrosch, 13.03.2013, 20:08
Friedhelm ist jetzt auch Papst.

Wurde auch langsam mal Zeit.
Austin Haddock, 13.03.2013, 20:29

Tobi hat folgendes geschrieben:
Weißer Rauch!

Schöne Grüße in die Niederlande, Tobi! :P

Habemus Helmfried
crasyboy83, 13.03.2013, 20:51

Tobi hat folgendes geschrieben:
Weißer Rauch!

immer diese pyrotechnik ne ne ne :-P
Tobi, 13.03.2013, 21:17
Jorge Mario Kardinal Bergoglio (76) ist Pabst.
Franziskus I.
crasyboy83, 13.03.2013, 21:19
ARGENTINIER
Holländer, 13.03.2013, 21:25
ich dachte schon er wäre tot wie der die ganze zeit da stand.
Erik Einar, 13.03.2013, 21:32
Ich freu mich.
Bin zwar evangelisch, aber der Typ geht in Ordnung.

Zigarre, 13.03.2013, 23:48

Erik Einar hat folgendes geschrieben:
Ich freu mich.
Bin zwar evangelisch, aber der Typ geht in Ordnung.

Du solltest Deine Religion ändern, dann klappt es auch mit dem Einzug ins Paradies - auch wenn die Lichter mit oder ohne Runge ausgehen :schirm
Schlot, 20.03.2013, 14:56
Mängel an Direktschaltgetrieben - VW ruft über 384.000 Fahrzeuge in China zurück

Danach soll Volkswagen in einigen Modellen minderwertige Getriebe eingesetzt haben, die zu plötzlicher Beschleunigung und Unfällen geführt hätten.
[...]
Mit den chinesischen Medienberichten wuchs jedoch der Druck auf VW. Der Konzern selbst teilte allerdings mit, die Rückrufaktion erfolge "freiwillig" und nicht auf Druck der Behörden.


Hier gibts das Problem schon viel länger... seit Jahren!
VW bestätigt Motorschäden durch Produktionsfehler

Dank Auto-Bild wurde das Steuerketten-Problem von VW mit Kulanz angegangen


VerbrecherWerke
Schlot, 22.03.2013, 09:10
Bochumer Opel-Belegschaft lehnt Sanierungsplan ab

Respekt. :cry:

Hobbyfussballer, 22.03.2013, 09:46

Schlot hat folgendes geschrieben:



Dann haben sie ja ab jetzt 1 Jahr Zeit anstatt 3 Jahren, sich einen neuen Job zu suchen bzw. sich umschulen zu lassen.
Schlot, 22.03.2013, 09:56

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:



Dann haben sie ja ab jetzt 1 Jahr Zeit anstatt 3 Jahren, sich einen neuen Job zu suchen bzw. sich umschulen zu lassen.


Wer erzeugt den Mehrwert? Der Arbeiter.
Wer bringt den Arbeiter um den Mehrwert? Der Unternehmer.

Jahrelanges Belügen und Betrügen haben nur zu dem geführt, was dringend notwendig war. Arbeiter sagen nein zum asozialen angelsächsischen Kaufmannsgebaren. "Das macht man nicht" gilt nicht mehr "Hauptsache der Anleger kassiert" regiert.


Hobbyfussballer, 22.03.2013, 10:04

Schlot hat folgendes geschrieben:

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:



Dann haben sie ja ab jetzt 1 Jahr Zeit anstatt 3 Jahren, sich einen neuen Job zu suchen bzw. sich umschulen zu lassen.


Wer erzeugt den Mehrwert? Der Arbeiter.
Wer bringt den Arbeiter um den Mehrwert? Der Unternehmer.

Jahrelanges Belügen und Betrügen haben nur zu dem geführt, was dringend notwendig war. Arbeiter sagen nein zum asozialen angelsächsischen Kaufmannsgebaren. "Das macht man nicht" gilt nicht mehr "Hauptsache der Anleger kassiert" regiert.




Dieser Idealismus hilft dir aber nicht, deine Familie durchzufüttern.

Als ehemaliger Autobauer liegen die Jobs auch nicht gerade auf der Straße.
Schlot, 22.03.2013, 10:19
Idealismus hat mit den Tatsachen nichts zutun. Unternehmerische Verantwortung gilt nicht nur gegenüber asozialen Spekulanten (Anlegern).

Kein Arbeiter = Keine Produktion [Realismus, kein Idealismus]

Die Fresse halten und nichts sagen kann man vielleicht in der Politik oder als Zahlendreher... bis dann auch da die Lichter ausgehen.

GM hat wiederholt gegen Vereinbarungen verstoßen und die Belegschaft über Jahre angelogen.

Die Belegschaft hat mehr gearbeitet, auf Lohn verzichtet, weniger Urlaub, mehr Schichten gelegt...

Wenn Du jmd. bei Opel kennst, solltest Du Dir mal die Mitarbeiterzeitung zu Gemüte führen... :kotz

PS: Die Jubiläumsfeier von Opel in Bochum wurde übrigens abgesagt. 50 Jahre verraten. Weil man Angst vor den Demonstranten hatte. ;)


Hobbyfussballer, 22.03.2013, 11:33
Telekom: Drosselung von DSL-Anschlüssen geplant?

http://winfuture.de/news,75251.html


Edith sagt: Stellungnahme der Telekom, die Überlegungen in diese Richtung bestätigt:

http://blogs.telekom.com/2013/03/22/neue-spielregeln-fuer-dsl/
Schlot, 27.03.2013, 12:58
Investor lässt "East Side Gallery" weiter abreißen

Das passiert, wenn man einen Wowereit (SPD) dort Spielchen spielen lässt und der Grüne Bezirksbürgermeister und Grüne Baustadtrat das absegnen.

SPD und Grüne Hand in Hand bei der Vernichtung eines Mahnmals. Bei den Grünen wundert mich das nicht... aber die SED.. ähm SPD?

Dann war die Bezeichnung "Antifaschistischer Schutzwall" doch nicht so falsch...
Hobbyfussballer, 27.03.2013, 13:15

Schlot hat folgendes geschrieben:
Investor lässt "East Side Gallery" weiter abreißen

Das passiert, wenn man einen Wowereit (SPD) dort Spielchen spielen lässt und der Grüne Bezirksbürgermeister und Grüne Baustadtrat das absegnen.

SPD und Grüne Hand in Hand bei der Vernichtung eines Mahnmals. Bei den Grünen wundert mich das nicht... aber die SED.. ähm SPD?

Dann war die Bezeichnung "Antifaschistischer Schutzwall" doch nicht so falsch...



Hauptsache, der Rubel ähhhhhh Euro rollt.
Schlot, 29.03.2013, 22:06
Auszeichnung "Held der Arbeit" in Russland - Putin entstaubt alten Sowjet-Orden


Schlot, 03.04.2013, 20:29
Greenpeace gegen den "Tod aus dem Schlot"

:cry:
Schlot, 05.04.2013, 16:28
Steinbrück für getrennten Sportunterricht

"Wenn die Schulen es einrichten können, sollten sie da Rücksicht auf die religiösen Gefühle nehmen und getrennten Sportunterricht anbieten"



Hobbyfussballer, 05.04.2013, 16:33

Schlot hat folgendes geschrieben:
Steinbrück für getrennten Sportunterricht

"Wenn die Schulen es einrichten können, sollten sie da Rücksicht auf die religiösen Gefühle nehmen und getrennten Sportunterricht anbieten"




Er sieht seine Felle wohl schon davon schwimmen.


Beim Schwimmunterricht könnte ich das ja noch ansatzweise verstehen....
Ronsdorfer WSVer, 05.04.2013, 17:03

Schlot hat folgendes geschrieben:
Steinbrück für getrennten Sportunterricht

"Wenn die Schulen es einrichten können, sollten sie da Rücksicht auf die religiösen Gefühle nehmen und getrennten Sportunterricht anbieten"




Da hat er Recht. Ich würde mich da auch durch den Anblick eines Kopftuches religiös diskriminiert fühlen. ;-) (Achtung, politisch nicht korrekt)

Schlot, 05.04.2013, 17:29
Einen Peer Steinar kümmert es nicht, ob etwas religiöses geschützt werden soll, es geht nur um die Wählergunst.

In Berlin hat man den Religionsunterricht abgeschafft, in Hamburg einen Staatsvertrag mit Muslimen über Ditib und Co. (nicht repräsentativ für alle) geschlossen und in Deutschland soll nun getrennter Schwimmunterricht statt finden? :D

Die Grünen geraten da in eine Zwickmühle. :(
Auf der einen Seite wollen sie alles religiöse aggressiv verbieten, außer es ist muslimisch und auf der anderen Seite ist ein leicht ökofaschistoides Kindergrapschen auf Anthrobasis nicht zu verurteilen

und die Krönung: gez schicken die Parteien alle ihre "migrantischen" "Migrationsexperten" aufs Feld... rückständiger kann dieses Land wohl nicht sein. Oder eher "konformer". :-O
crasyboy83, 05.04.2013, 17:34
Geiseldrama in Kölner Kita
Ein bewaffneter Mann hat in einer Kölner Kindertagesstätte eine Geisel genommen. Seit Stunden verhandeln Polizei und Täter - bislang ergebnislos. Die Kinder konnten in Sicherheit gebracht werden.
Schlot, 08.04.2013, 14:13
Opels langer Weg - ruhrnachrichten.de

Viele Dienstwagen der Bochumer Stadtspitze sind Opel-Modelle


und erst vor einiger Zeit hat NRW (Rotlila/Grünbraun) VW-Bullenkarren bestellt... aber wenn selbst der VfL seine Heimat verrät...

amüsant, dass die SPD dann wieder von Frau Merkel fordert...

obwohl Peer die Schließung gelobt hat, sie aber Ende 2012 noch verteidigte...


Infos zu Werk Bochum (Opel)
Zulassungszahlen aus dem Ruhrgebiet:
Opel: 16,6%
VW: 16,3%
Ford: 9,7%
BMW: 8,3%

Opel-Zulassungen in ausgewählten Revier-Städten:
Bochum: 17,7% (1. Platz)
Dortmund: 15,1% (2. Platz)
Gelsenkirchen: 19,53% (1. Platz)
Herne: 19,4% (1. Platz)
(Auszüge)

Schlot, 10.04.2013, 13:01
UNICEF-Studie zu Kindern in Industrieländern: Erfolgreich, aber unglücklich

"Die einseitige Konzentration auf Leistung und formalen Erfolg führt dazu, dass sich viele Kinder und Jugendliche ausgeschlossen fühlen. Unsere an Ressourcen reiche Gesellschaft versagt offensichtlich dabei, allen Mädchen und Jungen Hoffnung und Perspektiven auf gerechte Teilhabe zu geben."

[...]"Wir müssen Kindern besser zuhören"

[...]"Die Studie zeigt, dass die Politik sich nicht allein auf vermeintlich objektive Daten verlassen sollte", so der Vorsitzende von UNICEF Deutschland Dr. Jürgen Heraeus."




Schlot, 11.04.2013, 06:03
Sky unterstützt Rassisten.


Hobbyfussballer, 11.04.2013, 08:38

Schlot hat folgendes geschrieben:


Rechtspopulisten gibt es nunmal überall.

Freie Meinungsäußerung ist nunmal ein zweischneidiges Schwert, daher muss man damit leben.


Das spielt aber alles der Angie in die Karten bezüglich der Wahl im Herbst. Sieht man an den aktuellen Umfragewerten.
Schlot, 11.04.2013, 08:40

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:


Rechtspopulisten gibt es nunmal überall.


ist mir neu, dass die npd in deutschland ihren blödsinn mit in sendungen einbringen kann.

aber ich habe auch kein sky. daran wirds vermutlich liegen.
Hobbyfussballer, 11.04.2013, 08:43

Schlot hat folgendes geschrieben:

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:


Rechtspopulisten gibt es nunmal überall.


ist mir neu, dass die npd in deutschland ihren blödsinn mit in sendungen einbringen kann.

aber ich habe auch kein sky. daran wirds vermutlich liegen.



In Deutschland ist das Publikum halt, ob der Vergangenheit, sensibilisiert. Da würde ein Sender durch die Zuschauer abgestraft.

In Griechenland bringt die missliche Lage ja gerade den Nährboden, den die Rechtspopulisten brauchen. Da sind ihre Tiraden gerne gehört.
Holländer, 11.04.2013, 09:04

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:


Rechtspopulisten gibt es nunmal überall.


ist mir neu, dass die npd in deutschland ihren blödsinn mit in sendungen einbringen kann.

aber ich habe auch kein sky. daran wirds vermutlich liegen.



In Deutschland ist das Publikum halt, ob der Vergangenheit, sensibilisiert. Da würde ein Sender durch die Zuschauer abgestraft.

In Griechenland bringt die missliche Lage ja gerade den Nährboden, den die Rechtspopulisten brauchen. Da sind ihre Tiraden gerne gehört.

frage mich was einige länder überhaupt in der EU zu suchen haben. kannte man die missstände in griechenland nicht früher oder was hat so ein staat wie zypern in der EU zu suchen wo doch alle politiker und bänker wussten das dort die russen ihr schwarzgeld waschen und wir dürfen jetzt zahlen.
wenn ich schon sehe wie hohl die spanier ihre imobilien politik durchdacht haben zur gleichen zeit wie sich der viel billigere osten öffnete, da fass ich mir am kopp, der doofe deutsche zahlt wieder mit und die spanier die das ganze verursacht haben streichen sich das geld ein und lachen über uns.
Erik Einar, 11.04.2013, 09:46
@ Schlot
Als bekennender Sky-Benutzer kann ich Dir versichern, dass noch keine Rechtsradikalen zu Wort gekommen sind. Noch nicht einmal mit einem 'Negativ-Bericht', was in meinen Augen sowieso nicht funktioniert.

Und der Typ aus Griechenland: ich bin ganz seiner Meinung. Deutschland ist in der EU nicht länger zu ertragen, wir müssen da sofort raus!

Schlot, 11.04.2013, 09:55

Erik Einar hat folgendes geschrieben:
@ Schlot
Als bekennender Sky-Benutzer kann ich Dir versichern, dass noch keine Rechtsradikalen zu Wort gekommen sind. Noch nicht einmal mit einem 'Negativ-Bericht', was in meinen Augen sowieso nicht funktioniert.

Und der Typ aus Griechenland: ich bin ganz seiner Meinung. Deutschland ist in der EU nicht länger zu ertragen, wir müssen da sofort raus!


Der Tagesschau-Link erwähnt es, der Privatsender Sky.

Das Rotz-Lama in der CL-Sendung war auch wieder einmal die Krönung der Murdochs. Nicht zu vergessen die Klagen von SKY, die EM und WM im öffentlichen Fernsehen verbieten zu lassen. (man solle ja auf SKY gucken und zahlen)

Nene, dieses Senderkonzept ist menschenverachtend. Ausführungen gerne mal am Stadion dazu. ;-)

[bei dem hohen Schuldenberg hoffe ich auf ein baldiges Ende und dann läuft auch alles wieder schick im ÖR]
Erik Einar, 11.04.2013, 10:17
Das muss ich jetzt nicht erwähnen, tue es aber:
wenn Sky versucht, EM- und WM-Übertragungen exklusiv zu bekommen, dann ist das ganz übel. Ich glaube aber nicht, dass das funktionieren wird.

Taler, 11.04.2013, 10:28

Erik Einar hat folgendes geschrieben:
Das muss ich jetzt nicht erwähnen, tue es aber:
wenn Sky versucht, EM- und WM-Übertragungen exklusiv zu bekommen, dann ist das ganz übel. Ich glaube aber nicht, dass das funktionieren wird.


Steht ja auch zunächst noch nicht an:

WM 2018 bei ARD und ZDf

Wobei ich bei der News über den ARD/ZDF-Erwerb der CL-Rechte allerdings nicht gedacht hätte, dass man doch noch recht oft in die Röhre geschaut hat.

Schlot, 11.04.2013, 10:58
Tagesschau: EuGH

Dies hat der Europäische Gerichtshof (EuGH) in Luxemburg entschieden. Er widersprach damit dem Sender Sky Österreich, der Bilder von Spielen der UEFA Europa League zwischen 2009 und 2012 nicht dem Österreichischen Fernsehen ORF zur Verfügung stellen wollte.
22.01.2013

Indes die Monopolstellung beim Angebot: Kneipenbesitzer sind gezwungen jede Preiserhöhung mitzumachen, da der Umsatz sonst dramatisch einzubrechen droht.

Fehlende Alternative zu Sky macht Fußball-Fans abhängig


Schlot, 12.04.2013, 10:26
Nachrichtenagentur dapd stellt Betrieb ein

1984...
Tobi, 13.04.2013, 11:09

Schlot hat folgendes geschrieben:

...und Printmedien sterben ebenso immer weiter aus :(
maverick, 15.04.2013, 22:31
http://www.ard.de/cmwebapp/util/redir.jsp?gm=f7b1120b&url=http%3A%2F%2Fwww.tagesschau.de%2Fausland%2Fboston-marathon104.html
Es gab 2 Explosion beim Boston-Marathon.Es gab mehrere Verletzte und wohl auch Tote.Ein Terroranschlag ist wohl nicht auszuschließen. :confused: :-(
crasyboy83, 15.04.2013, 23:46

maverick hat folgendes geschrieben:
http://www.ard.de/cmwebapp/util/redir.jsp?gm=f7b1120b&url=http%3A%2F%2Fwww.tagesschau.de%2Fausland%2Fboston-marathon104.html
Es gab 2 Explosion beim Boston-Marathon.Es gab mehrere Verletzte und wohl auch Tote.Ein Terroranschlag ist wohl nicht auszuschließen. :confused: :-(

In der JFK-Bibliothek der Metropole im Nordosten der USA gab es nach Polizeiangaben eine dritte Explosion. In der Hauptstadt Washington sowie in New York herrschte erhöhte Alarmbereitschaft.
http://www.wz-newsline.de/home/panorama/tote-nach-bombenanschlaegen-beim-boston-marathon-mehrere-explosionen-1.1293459

Schlot, 16.04.2013, 19:37
Reform des Emissionshandels abgelehnt: Schmutzige Allianz der fossilen Gesinnungsgenossen

Da vergisst der Liebe Journalist aber das Geschrei um den damaligen Kohlepfennig und das heutige Gejubel um die Umlage von rund 6 cent.

;)
BigSpender, 17.04.2013, 10:24

Schlot hat folgendes geschrieben:
Reform des Emissionshandels abgelehnt: Schmutzige Allianz der fossilen Gesinnungsgenossen

Da vergisst der Liebe Journalist aber das Geschrei um den damaligen Kohlepfennig und das heutige Gejubel um die Umlage von rund 6 cent.

;)

Ich hätte bei den Tagesthemen, Gestern, dem Rösler schon ins Gesicht springen können^^
Erik Einar, 17.04.2013, 12:27
Jetzt bist Du mein Freund!

Schlot, 18.04.2013, 17:36
60 Deutsche Leopard-2-Panzer für Katar

Die Al Kaida und Al Nursa Finanzierer kriegen nun neben der Schwimm-, Handball-, und Fußball-WM auch noch Super-Panzer... man was sind das doch alles für **********!!!! :sauer


Hauptsache der Ball rollt und man kann bei Amazon bestellen. :roll:
schee, 18.04.2013, 17:41

Schlot hat folgendes geschrieben:
60 Deutsche Leopard-2-Panzer für Katar

Die Al Kaida und Al Nursa Finanzierer kriegen nun neben der Schwimm-, Handball-, und Fußball-WM auch noch Super-Panzer... man was sind das doch alles für **********!!!! :sauer


Hauptsache der Ball rollt und man kann bei Amazon bestellen. :roll:


Panzer auch ? Das wäre cool. Könnte man ne Doku drüber machen die ich mict auf einem meiner SkyKanäle anschaue.

Schlot, 18.04.2013, 17:46

schee hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:
60 Deutsche Leopard-2-Panzer für Katar

Die Al Kaida und Al Nursa Finanzierer kriegen nun neben der Schwimm-, Handball-, und Fußball-WM auch noch Super-Panzer... man was sind das doch alles für **********!!!! :sauer


Hauptsache der Ball rollt und man kann bei Amazon bestellen. :roll:


Panzer auch ? Das wäre cool. Könnte man ne Doku drüber machen die ich mict auf einem meiner SkyKanäle anschaue.


Als Kapitalist interessiert Dich das auch alles nicht. Schalt deine Hirse ein, statt alles zu fressen.
Goldfrosch 2.0, 18.04.2013, 17:47
pieppieppiep
schee, 18.04.2013, 17:50

Schlot hat folgendes geschrieben:

schee hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:
60 Deutsche Leopard-2-Panzer für Katar

Die Al Kaida und Al Nursa Finanzierer kriegen nun neben der Schwimm-, Handball-, und Fußball-WM auch noch Super-Panzer... man was sind das doch alles für **********!!!! :sauer


Hauptsache der Ball rollt und man kann bei Amazon bestellen. :roll:


Panzer auch ? Das wäre cool. Könnte man ne Doku drüber machen die ich mir auf einem meiner SkyKanäle anschaue.


Als Kapitalist interessiert Dich das auch alles nicht. Schalt deine Hirse ein, statt alles zu fressen.


:-P :-P :-P

Reicht doch wenn außer Tim Bendzko noch einer die Welt rettet. Und was ich fresse solltest Du schon mir überlassen, Mr. Lagerwahlkampf! :-O
Schlot, 18.04.2013, 19:38
Wer alle Zechen schließt, hat am Ende auch keine Kohle mehr: VfL Bochum - Sportliche und wirtschaftliche Sorgen

Castroper Straße, wat ham se dir nur alles angetan... :-(
Spremberger-Bratwurst, 18.04.2013, 19:59

Schlot hat folgendes geschrieben:


Es wird für Bochum noch schlimmer kommen, im nächsten Jahr sollen keine Opel mehr vom Band kommen.............
Hobbyfussballer, 18.04.2013, 20:41

Spremberger-Bratwurst hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:


Es wird für Bochum noch schlimmer kommen, im nächsten Jahr sollen keine Opel mehr vom Band kommen.............



Im nächsten Jahr wohl schon noch, aber bis spätestens Anfang 2015 nicht mehr.

Angeblich will Opel ja nach "Anschlusslösungen" für die Betroffenen suchen.
Spremberger-Bratwurst, 18.04.2013, 20:44

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:

Spremberger-Bratwurst hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:


Es wird für Bochum noch schlimmer kommen, im nächsten Jahr sollen keine Opel mehr vom Band kommen.............



Im nächsten Jahr wohl schon noch, aber bis spätestens Anfang 2015 nicht mehr.



Danke für die Richtigstellung. Kommt davon wenn man im Dunkeln tippt........lach
Hobbyfussballer, 23.04.2013, 21:53
Für die, die es noch nicht mitbekommen haben: Das Ende der Internet-Flatrate und Netzneutralität ist nahe.


https://netzpolitik.org/2013/drosselkom-kommentare-zur-abschaffung-von-flatrates-und-netzneutralitat/


Danke, liebe Telekom! Und schön die Mitbewerber davon überzeugen, mitzuziehen.
crasyboy83, 23.04.2013, 21:58

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:
Für die, die es noch nicht mitbekommen haben: Das Ende der Internet-Flatrate ist nahe.


https://netzpolitik.org/2013/drosselkom-kommentare-zur-abschaffung-von-flatrates-und-netzneutralitat/


Danke, liebe Telekom! Und schön die Mitbewerber davon überzeugen, mitzuziehen.

zählt das nur für t online oder auch andre an biehter wie zb vodafone
Hobbyfussballer, 23.04.2013, 21:59

crasyboy83 hat folgendes geschrieben:

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:
Für die, die es noch nicht mitbekommen haben: Das Ende der Internet-Flatrate ist nahe.


https://netzpolitik.org/2013/drosselkom-kommentare-zur-abschaffung-von-flatrates-und-netzneutralitat/


Danke, liebe Telekom! Und schön die Mitbewerber davon überzeugen, mitzuziehen.

zählt das nur für t online oder auch andre an biehter wie zb vodafone


Vodafone nach eigenem Bekunden NOCH nicht.

Kabel Deutschland will NICHT drosseln.


Netzneutralität ist dann auch bald nur noch ein inhaltsleeres Wort wie das Wort "Flatrate".
crasyboy83, 23.04.2013, 22:00

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:

crasyboy83 hat folgendes geschrieben:

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:
Für die, die es noch nicht mitbekommen haben: Das Ende der Internet-Flatrate ist nahe.


https://netzpolitik.org/2013/drosselkom-kommentare-zur-abschaffung-von-flatrates-und-netzneutralitat/


Danke, liebe Telekom! Und schön die Mitbewerber davon überzeugen, mitzuziehen.

zählt das nur für t online oder auch andre an biehter wie zb vodafone


Vodafone nach eigenem Bekunden NOCH nicht.

Kabel Deutschland will NICHT drosseln.


Netzneutralität ist dann auch bald nur noch ein inhaltsleeres Wort wie das Wort "Flatrate".

wie drosseln ???
Schlot, 23.04.2013, 22:04
is wie mit den internet "flats" beim handy.

hast nen gewisses pensum (500 MB) un wenn das verbraucht ist, wirds gedrosselt und du sörfst langsamer.
englischer begriff = negativ und undurchsichtig.

Angelsächsisches Geschäftsgebaren ist das Halloween des deutschen Kaufmanns.
Hochsitz91, 23.04.2013, 22:05

crasyboy83 hat folgendes geschrieben:
wie drosseln ???


:dp So!
http://www.unsere-amseln.de/Grafik/Amsel-maennlich.jpg
;-)
Hobbyfussballer, 23.04.2013, 22:06
Wie heute beim Surfen mit dem Handy:


Ein gewisses Datenvolumen schnell, dann bei reduzierter Geschwindigkeit.


Aktuell ist bei der Telekom wohl geplant, ab 2016 ab 75 GB Datenvolumen zu drosseln. NOCH ist das viel.

Die Frage ist nur, wie lange es dauert, bis das Volumen immer weiter runtergeht. Man tastet sich da wohl erstmal langsam ran, damit es geschluckt wird. 8-)
MettyK, 24.04.2013, 01:05

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:
Für die, die es noch nicht mitbekommen haben: Das Ende der Internet-Flatrate und Netzneutralität ist nahe.


https://netzpolitik.org/2013/drosselkom-kommentare-zur-abschaffung-von-flatrates-und-netzneutralitat/


Danke, liebe Telekom! Und schön die Mitbewerber davon überzeugen, mitzuziehen.


75GB is für nen 4 Personen Haushalt mit Youtube und Online Radio-Junkies mehr als ausreichend. Nur Hardcore-Streamer und Filesharer werden hier abgestraft. 2016 is im übrigen auch noch lang hin.

Was hat man denn für Alternativen? Der Datenverkehr wächst täglich, die 4mm2 Kupferleitungen stoßen langsam aber sicher an ihren Kapazitätsgrenzen und die Telekom ist der einzige (flächendeckende) Anbieter, der ins Glasfaser-Netz investiert und dies regulierungsbedingt sofort wieder für ne lächerliche Durchschaltgebühr an den Wettbewerb freigeben soll, sodass sich Investitionen in 15 Jahren wieder armotisieren würden?? Auch nicht fair

Der Wettbewerb macht es (noch) nicht genau wie die Telekom. Habe aber mehrfach schon Erfahrung gemacht, dass Powersurfer /Powertelefonierer von ihrem Anbieter nach Ablauf der Mindestlaufzeit einseitig von ihren Anbieter gekündigt wurden. Nach dem Motto: Du rechnest Dich nicht für uns, bitte schau, dass Du andere leersaugst

Johnabruzzi, 24.04.2013, 01:30

MettyK hat folgendes geschrieben:

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:
Für die, die es noch nicht mitbekommen haben: Das Ende der Internet-Flatrate und Netzneutralität ist nahe.


https://netzpolitik.org/2013/drosselkom-kommentare-zur-abschaffung-von-flatrates-und-netzneutralitat/


Danke, liebe Telekom! Und schön die Mitbewerber davon überzeugen, mitzuziehen.


75GB is für nen 4 Personen Haushalt mit Youtube und Online Radio-Junkies mehr als ausreichend. Nur Hardcore-Streamer und Filesharer werden hier abgestraft. 2016 is im übrigen auch noch lang hin.



Ja ne, ist klar.. Da geht schneller das Licht aus als du gucken kannst haha :-O :wsv
Hansi Spengler, 24.04.2013, 08:32
Sch....Telekom und auch andere Anbieter die sowas planen boykottieren!
Verdammte Abzocker und Profitgeier müssen gestoppt werden!
Tarpoon, 24.04.2013, 12:48

MettyK hat folgendes geschrieben:
75GB is für nen 4 Personen Haushalt mit Youtube und Online Radio-Junkies mehr als ausreichend. Nur Hardcore-Streamer und Filesharer werden hier abgestraft. 2016 is im übrigen auch noch lang hin.


75GB sind grad mal 3 Blu-rays und bis 2016 wird sich das HD Streaming noch weiter verbreiten.
Das heißt, dass man dann ab 2016 keine normale (normal für 2016) Streamingnutzung mehr mit Telekomanschlüssen mehr machen kann.

Die Lösung hierfür wird sein, dass es bestimmte Streaminganbieter gibt (die entweder der Telekom gehören, oder nenn ordentlichen Betrag abdrücken), bei denen der Datenverbrauch nicht mitgezählt wird.

Der Nutzer wird somit in seiner Vertragsfreiheit eingeschränkt und der freie Markt der Streaminganbieter nachhaltig gestört.


Zitat:
Was hat man denn für Alternativen? Der Datenverkehr wächst täglich, die 4mm2 Kupferleitungen stoßen langsam aber sicher an ihren Kapazitätsgrenzen und die Telekom ist der einzige (flächendeckende) Anbieter, der ins Glasfaser-Netz investiert und dies regulierungsbedingt sofort wieder für ne lächerliche Durchschaltgebühr an den Wettbewerb freigeben soll, sodass sich Investitionen in 15 Jahren wieder armotisieren würden?? Auch nicht fair


Das Netz, dass die Telekom zum Gelddrucken verwendet, wurde mit Steuermitteln aufgebaut (damals unter der Post)
Der Glasfaserausbau wird auch ordentlich subventioniert.

Die Telekom lässt sich hier gleich dreifach entlohnen:
1. vom Staat dafür, dass sie die Netze betreibt und ausbaut
2. vom Kunden der Internet haben möchte
und demnächst
3. vom Dienstanbieter, der seine Dienste an den Telekomkunden bringen möchte


Es wird höchste Zeit, dass wir die Netzneutralität gesetzlich festzurren, der Markt schafft es scheinbar nicht dafür zu sorgen.
Schlot, 24.04.2013, 12:58
hihi... die arme telekom. die leitungen gehören UNS.
vielleicht hätte man einfach ma die ganzen sachen nicht auf den scheiß markt geschmissen und es staatlich gelassen.

die anbieter lassen sich auch entlohnen. wird ein "neuer" anschluss freigeschaltet ,was manchmal schon heißt "neuer anschluss" für n neuen vertrag beim selben anbieter... krallen die sich 50€ und der "freischalter" von der telekom am telefon muss nur ein häkchen ändern...

kostet die nix. anbieter wollen da bis zu 50€ anschlussgebühr ;)

mehr markt = mehr asozial
schee, 24.04.2013, 14:59
genau, alles verstaatlichen, hat ja bis ´89 auch ganz gut geklappt...
MettyK, 24.04.2013, 18:34

Tarpoon hat folgendes geschrieben:


Die Lösung hierfür wird sein, dass es bestimmte Streaminganbieter gibt (die entweder der Telekom gehören, oder nenn ordentlichen Betrag abdrücken), bei denen der Datenverbrauch nicht mitgezählt wird.

Das ist ja auch das Thema, warum sich Dienstleister, wie die telekom zu diesem Schritt genötigt sehen. Facebook, Youtube, iCloud und google nutzen mein schmarotzen die vorhandene und zukünftige Infrastrukturen, ohne nur einen Cent dafür egal in welchem fremden Land auch immer für den Durchsatz ihres Contents zu Zahlen. Der Doofe ist dann nur der Endkunde
Hobbyfussballer, 24.04.2013, 18:41

MettyK hat folgendes geschrieben:

Tarpoon hat folgendes geschrieben:


Die Lösung hierfür wird sein, dass es bestimmte Streaminganbieter gibt (die entweder der Telekom gehören, oder nenn ordentlichen Betrag abdrücken), bei denen der Datenverbrauch nicht mitgezählt wird.

Das ist ja auch das Thema, warum sich Dienstleister, wie die telekom zu diesem Schritt genötigt sehen. Facebook, Youtube, iCloud und google nutzen mein schmarotzen die vorhandene und zukünftige Infrastrukturen, ohne nur einen Cent dafür egal in welchem fremden Land auch immer für den Durchsatz ihres Contents zu Zahlen. Der Doofe ist dann nur der Endkunde



Mhh, ohne diese Contents gäbe es die Internetsparte der Telekom in der Form gar nicht. :roll:
Schlot, 24.04.2013, 20:49

schee hat folgendes geschrieben:
genau, alles verstaatlichen, hat ja bis ´89 auch ganz gut geklappt...


GG Artikel 87f
MettyK, 25.04.2013, 08:37

Tarpoon hat folgendes geschrieben:


Das Netz, dass die Telekom zum Gelddrucken verwendet, wurde mit Steuermitteln aufgebaut (damals unter der Post)
Der Glasfaserausbau wird auch ordentlich subventioniert.

Die Telekom lässt sich hier gleich dreifach entlohnen:
1. vom Staat dafür, dass sie die Netze betreibt und ausbaut
2. vom Kunden der Internet haben möchte
und demnächst
3. vom Dienstanbieter, der seine Dienste an den Telekomkunden bringen möchte

Es wird höchste Zeit, dass wir die Netzneutralität gesetzlich festzurren, der Markt schafft es scheinbar nicht dafür zu sorgen.


Ich will das Thema nicht unnötig wieder aufwärmen, bloß noch etwas aufklären
Das alte Netz ist da und wurde von der Bundespost gezahlt, da hast Du ja recht, aber wer unterhält es heute? Was meinst Du, wie ein Byte von A nach B kommt? Es ist so einfach: via Strom! Und der ist bekanntlich nicht umsonst zu haben.
Wenn man nun ein paar Zettabytes -klugscheißmodus ein: ich arbeite in der Branche klugscheißmodus aus} übertragen darf, glühen auch die leitungen und Vermittlungssysteme

Der Glasfaserausbau wird subventioniert? Gemeinden werden z.Zt nur angeschlossen, wenn a) die Telekom durch Vorverträge mit willigen Endkunden für eine gewisse Zeit diese sicher hat und b) die Gemeinde durch Eigenleistung die Tiefbaumaßnahme durchführt. Wenn zusätzliche Gelder fließen sollten - wie Du in den Raum wirfst - dann wäre es damit zu vergleichen, dass der Staat auch noch große Anteile an die Telekom Aktie hält und selber eine Interesse an der zukünftiger strategischer Entwicklung und heutiger Dividende hat

Zu Punkt 3 kann ich nur meinen Kopf schütteln: Wo bitte zahlen Napster, Maxdome, Xbox, Playstation, Skype, iTunes, Apple TV, Youtube und GooogleCloud nur einen cent an die Anbieter geschweige in Form von Steuern dem deutschen Finanzamt? Die sitzen mit Ihren Servern alle im Ausland. Gerne Island, Philippinen und Indonesien
Wenn es mehr Kooperationen gäbe und somit endlich Gelder von die Content-Bereitsstellern für den Durchsatz derer Inhalte gäbe, wäre alles tutti. Dann hat man auch das Geld, um den Ausbau von Glasfasernetzen zu beschleunigen. So gibt es aktuell nur das, was von den immer weiter sinkenden Grundgebühren für Komplettpakete am Ende übrig bleibt


mark208, 25.04.2013, 09:56
Lustig finde ich vor allem, wenn hier einige über die Privatisierung lästern, aber offensichtlich keine Ahnung haben, wie früher dei Bundespost gearbeitet hatte.
BigSpender, 25.04.2013, 10:00

Schlot hat folgendes geschrieben:
krallen die sich 50€ und der "freischalter" von der telekom am telefon muss nur ein häkchen ändern...

kostet die nix. anbieter wollen da bis zu 50€ anschlussgebühr ;)


Kostet die nix ist relativ, aber nen Fuffi bestimmt nicht ..
Schlot, 25.04.2013, 10:10

mark208 hat folgendes geschrieben:
Lustig finde ich vor allem, wenn hier einige über die Privatisierung lästern, aber offensichtlich keine Ahnung haben, wie früher dei Bundespost gearbeitet hatte.


Genau so gut wie Politiker? Ach, deswegen hat man Post und Politik privatisiert. Effizienz erreicht man auch ohne Entmenschlichung.



BigSpender, 25.04.2013, 10:11

Schlot hat folgendes geschrieben:

mark208 hat folgendes geschrieben:
Lustig finde ich vor allem, wenn hier einige über die Privatisierung lästern, aber offensichtlich keine Ahnung haben, wie früher dei Bundespost gearbeitet hatte.

Effizienz erreicht man auch ohne Entmenschlichung.



Auf Kosten der Gewinnspanne^^
Tarpoon, 25.04.2013, 23:46

schee hat folgendes geschrieben:
genau, alles verstaatlichen, hat ja bis ´89 auch ganz gut geklappt...


Imho auch keine Lösung.
Wichtig ist es imho, dass man den Anbieter des Netzzugangs und den der darauf aufsetzenden Dienste frei wählen kann. Da wo eine Verquickung stattfindet, also wie jetzt bei der Telekom, die ja selber ankündigt, dass ihre Internetdienste natürlich weiterhin ohne Drossel laufen werden, muss man regulatorisch eingreifen.


MettyK hat folgendes geschrieben:
Der Glasfaserausbau wird subventioniert?


Ja, z.B. durch die EU: http://www.onlinekosten.de/news/artikel/50481/0/Breitbandausbau-in-Bayern-EU-genehmigt-milliardenschwere-Foerderung


Zitat:
Wenn zusätzliche Gelder fließen sollten - wie Du in den Raum wirfst - dann wäre es damit zu vergleichen, dass der Staat auch noch große Anteile an die Telekom Aktie hält und selber eine Interesse an der zukünftiger strategischer Entwicklung und heutiger Dividende hat


Ich glaub ich verstehe nicht, was du meinst.


Zitat:
Zu Punkt 3 kann ich nur meinen Kopf schütteln: Wo bitte zahlen Napster, Maxdome, Xbox, Playstation, Skype, iTunes, Apple TV, Youtube und GooogleCloud nur einen cent an die Anbieter geschweige in Form von Steuern dem deutschen Finanzamt? Die sitzen mit Ihren Servern alle im Ausland. Gerne Island, Philippinen und Indonesien


Sorry, aber das ist Blödsinn.
Youtube hat sein Rechenzentrum afaik in Berlin sitzen. Große Streaminganbieter wie Akamai haben sich weltweit niedergelassen (bei denen ist ja gerade der Witz, dass die überall sitzen und so die Lasten möglichst gleich verteilen können)


Übrigens so schlecht kann es zumindest der Telekom nicht gehen. Laut http://www.telekom.com/medien/konzern/164846 planen die für 2013 mit einem EBITDA (Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von 18,4 Millarden, trotz 6 Milliarden Investitionen in den Breitbandausbau hierzulande und 4 Milliarden für die USA)


Davon mal abgesehen: ein Anschluss mit 16 MBit/s kostet bei der Telekom aktuell ca 30€ Monatlich. Dafür gibt es 75GB Volumen. Das sind 40 Cent pro GB.
Wenn ich mir eine DVD Spindel hole zahle ich etwa 8-9 Cent / GB. Für eine 1TB externe Festplatte zahlt man in etwa 70€, macht 7 Cent / GB.

Ich kenne jetzt die Preise der Post nicht so gut, aber es dürfte danach ziemlich schnell günstiger werden, sich Sachen gebrannt per Post zuzuschicken, statt sie über die Drosselkom Leitung laufen zu lassen ;)


Ich bin übrigens Unity Media Kunde und wohne in einem Gebiet, dass vom Telekom-Glasfaserausbau bedroht ist.
Bedroht deswegen, weil die dafür die Kabelanschlüsse kappen wollen, um die vorhandenen Leitungen im Haus zu nutzen. In dem Moment wo das passiert suche ich mir ne andere Wohnung und von den gesparten Mehrkosten gibts mindestens nenn Balkon oder ne extra Besenkammer ;)
Schlot, 26.04.2013, 00:03
FDP muss in Möllemann-Affäre Millionen Euro zahlen

Der 2003 gestorbene ehemalige NRW-FDP-Chef Möllemann hatte seinem Landesverband zwischen 1996 und 2002 Sach- und Barspenden über insgesamt rund 2,2 Millionen Euro zukommen lassen, deren Herkunft aber verschleiert.

Ein Museum für George W. Bush


Schlot, 26.04.2013, 10:43
Opel streicht alle Bochumer Jobs

Es werde auch keine erneute Abstimmung über den Sanierungsplan geben. Das teilte das Unternehmen am Donnerstag (25.04.2013) mit.

Hobbyfussballer, 28.04.2013, 16:52
Aufrufen der Telekom-Homepage mit Drosselung der Bandbreite auf 384kBit/s

http://vimeo.com/64641982

(zugegeben sehr komplexe Seite)
Schlot, 30.04.2013, 20:17
Ab Mai kommen neue Fünf-Euro-Scheine. Mieter dürfen bei energetischen Sanierungen drei Monate lang keine Miete mehr mindern. Die Krebsfrüherkennung wird verbessert. Und Lottospieler müssen tiefer in die Tasche greifen.


Milch und Milchprodukte werden teurer [...] Hintergrund für die Preiserhöhungen ist laut "Lebensmittelzeitung" der lange Winter
365 Tage Winter - man was sind wir arm dran!


Vom 1. Mai an gelten verbindliche Mindestlöhne im Maler- und Lackiererhandwerk
Lindner 0:1 Menschen


mark208, 30.04.2013, 21:48
Falsch, die FDP ist grade für von den Tarifparteien vereinbarte Mindestlöhne, aber gegen durch das Parlament bestimmte. Aber egal, hauptsache das Weltbild stimmt. 8-)
Schlot, 30.04.2013, 22:09
und schön verschweigen, dass es nur für gewisse Branchen und nicht alle gemacht werden soll... so viel zur Teilhabegerechtigkeit der FDP. :-O


Hobbyfussballer, 30.04.2013, 22:12
Die FDP gibt es noch? Sachen gibt es.
mark208, 30.04.2013, 22:19
Ähm shcon mal was von Tarifautonomie gehört, den Rest verkneif ich mir. Ich finde es nur schade, dass man in einem Fußballforum politische Phrasen von sich gibt.
Schlot, 30.04.2013, 22:42

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:
Die FDP gibt es noch? Sachen gibt es.


Noch. :-O
Schlot, 01.05.2013, 12:21
Nichtraucherschutzgesetz tritt in Kraft:

Seit heute gilt in NRW das neue Nichtraucherschutzgesetz. Zigaretten, Shishas und auch E-Zigaretten sind dann in allen Bars und Kneipen verboten.

Ein Hoch auf die Grünen. :D
discostu, 01.05.2013, 12:23

Schlot hat folgendes geschrieben:
Zigaretten, Shishas und auch E-Zigaretten sind dann in allen Bars und Kneipen verboten


Und Schlote? :nix
Dixiclaw, 01.05.2013, 15:17

mark208 hat folgendes geschrieben:
Ähm shcon mal was von Tarifautonomie gehört, den Rest verkneif ich mir. Ich finde es nur schade, dass man in einem Fußballforum politische Phrasen von sich gibt.


Tarifautonomie ist ohne Frage ein richtig und wichtiges Instrument, wenn es denn funktioniert.
Betrachtet man allerdings die Lohnentwicklung in der BRD, sowie die Schwäche der Gewrkschaften, so wird man feststellen, dass diese in vielen Branchen ad absurdum geführt wurde.

Tarpoon, 03.05.2013, 22:15
Dank CDU, FDP, SPD und Grünen hat Deutschland heute einen großen Schritt Richtung Überwachungsstaat gemacht:
http://www.gulli.com/news/21436-bundesrat-winkt-neuregelung-der-bestandsdatenauskunft-durch-2013-05-03
https://netzpolitik.org/2013/bestandsdatenauskunft-bundesrat-beschliest-gesetz-zur-einfachen-identifizierung-von-personen-im-internet/

Mal schauen, vielleicht kommt ja morgen der Steinbrück und erklärt (wie kürzlich beim Leistungsschutzrecht), dass das Gesetz der Union natürlich schlecht sei und wenn wir alle brav SPD wählen, wird es nach der Wahl ganz sicher ein neues, besseres geben. (ist echt so, siehe: https://netzpolitik.org/2013/keine-mehrheit-im-bundesrat-gegen-das-leistungsschutzrecht/ )
Holländer, 03.05.2013, 23:12
der polizeistaat ist in großen teilen schon da, fehlt nur noch der eingepflanzte chip nach der geburt.
crasyboy83, 08.05.2013, 14:40
Telekom-HammerFlatrate wird bis zu 20 Euro teurer!
Tarpoon, 12.05.2013, 13:44
Der Bundesparteitag der Piratenpartei in Neumarkt hat gestern 2 Anträge zum Thema Repressionen & Fanrechte angenommen.


Zitat:
Antrag 1: Piraten für Fanrechte

Die Piratenpartei Deutschland setzt sich für die Wahrung der Rechte von Fans und für einen sachlichen Dialog auf Augenhöhe zwischen allen Interessensgruppen beim Fußball und anderen Sportarten ein.

Der derzeitige Druck der Innenminister des Bundes und der Länder sowie der Polizeibehörden auf die Verbände, repressive Maßnahmen gegen große Teile der Fanszenen neu zu schaffen oder bestehende zu verschärfen, muss gestoppt werden. Die Verfolgung und Sanktionierung von Straftaten muss im gesetzlichen Rahmen von der Polizei durchgeführt werden, statt sie in das Vereinsrecht zu verlagern, wo Mittel und Verfahren rechtsstaatlichen Ansprüchen nicht genügen.

Gegen Kollektivstrafen

Die Praxis, Vereine oder Fangruppierungen für die Vergehen einzelner Anhänger in Sippenhaft zu nehmen und Pläne, dieses Vorgehen gesetzlich zu legitimieren, lehnen wir entschieden ab.

Ebenso sehen wir Piraten keine Rechtsgrundlage für die Versuche einiger Vereine hohe Strafzahlungen an Dritte weiter zu leiten, die die Verbände und Vereine miteinander vereinbart haben.

Ein friedliches und respektvolles Miteinander ist nur ohne solche Drohkulissen möglich, die für die überwiegend jugendlichen Betroffenen langfristig stark negative Folgen haben.

Gewalttäter Sport

Die Datei "Gewalttäter Sport" ist eine von der Zentralen Informationsstelle Sporteinsätze geführte Datei, in der Informationen zu Personen gesammelt werden, deren Personalien im Rahmen von Sportveranstaltungen – meistens beim Fußball – erfasst wurden.

Die Art, wie diese Datei derzeit geführt wird, ist aus Sicht der Piratenpartei datenschutzrechtlich bedenklich und stellt einen Verstoß gegen grundlegende juristische Standards dar.

Die Piratenpartei fordert daher die Abschaffung der Datei Gewalttäter Sport, mindestens aber die Einhaltung rechtsstaatlicher Prinzipien, wie der Unschuldsvermutung.

Hierzu gehört, dass Eintragungen in die Datei "Gewalttäter Sport" erst bei rechtskräftiger Verurteilung oder mindestens dringendem Tatverdacht, eine Gewalttat begangen zu haben, erfolgen dürfen. Derzeit liegt dies allein im Ermessen der Beamten, die den Vorgang bearbeiten. Bei Unschuld oder Einstellung des Verfahrens wegen Geringfügigkeit muss der Eintrag unverzüglich gelöscht werden.[1]

Um den Betroffenen das Beschreiten des Rechtsweg zu ermöglichen, müssen diese direkt nach der Eintragung schriftlich, unter Angabe aller gespeicherten Daten, informiert werden.

Keine Einschränkungen der Freiheit der Person

Die Piratenpartei spricht sich gegen die Praxis vieler Polizeibehörden, Fans ohne richterliche Anordnung mit sogenannten "Bereichsbetretungsverboten"[2] oder Ausreiseverboten zu belegen, sowie Bestrebungen dies bundesweit zu ermöglichen, aus. Diese Einschränkung der Grundrechte der Betroffenen ist für uns nicht hinnehmbar.

Stadionverbote

Derzeit werden, insbesondere vom Deutschen Fußball-Bund (DFB), bundesweite Stadionverbote häufig auf Verdacht ausgesprochen, ohne dass die Betroffenen sich zur Sache äußern könnten. Dies hat nicht selten große soziale Folgen, gerade für jene Betroffene, die im Stadion einen ihrer Lebensmittelpunkte haben.[3][4][5]

Die Piraten stehen für ein Recht auf Teilhabe am kulturellen Leben ein und fordern daher die Vergabe von bundesweiten Stadionverboten einzelfallgerecht und unter Einhaltung rechtsstaatlicher Mindeststandards inkl. fairer, verpflichtender Anhörung des Betroffenen und seiner Vertreter zu regeln. Zusätzlich sind bei den Anhörungen auch immer die jeweils zuständigen Fanbeauftragten und Vertreter der Fanszene hinzuzuziehen.

Sinn dieses Vorgehens ist es festzustellen, ob von dem Fan akute Gefahr ausgeht, oder ob man ihn nicht mit Hilfe geeigneter Maßnahmen auf den richtigen Weg zurückführen kann. Liegen die Ursachen des Fehlverhaltens des Fans außerhalb des Stadions, verlagert man mit einem Stadionverbot das Problem nur und verstärkt es unter Umständen sogar.

Hooligans und organisierte Gewalttäter werden durch Stadionverbote nicht von der Begehung von Straftaten außerhalb der Stadien abgehalten. Hier muss zur Gewaltprävention die Arbeit der Fanprojekte und Fanbeauftragten unterstützt werden, um zu verhindern, dass Jugendliche in die Hooliganszenen abdriften.

Einlasskontrollen

Bei den Einlasskontrollen zu den Stadien ist unbedingt darauf zu achten, dass die Würde der Stadionbesucher gewahrt bleibt. Vollkörperkontrollen sehen wir als menschenunwürdige Maßnahme, die in keinem Verhältnis zu den zu verhindernden Ordnungswidrigkeiten steht, und lehnen diese entschieden ab.




Zitat:
Antrag 2: Position der Piratenpartei zu Pyrotechnik

Die Piratenpartei setzt sich dafür ein, den kontrollierten Einsatz von Pyrotechnik durch Fans, dort wo es die lokalen Gegebenheiten zulassen, zu ermöglichen.

Pyrotechnik ist für viele Fans fester Bestandteil der Fankultur und ein wichtiges Mittel ihren Emotionen Ausdruck zu verleihen. Die bisherigen Versuche den Einsatz von Pyrotechnik zu unterbinden sind gescheitert und haben nur zu einer immer stärker werdenden Überwachung und Gängelung der Fans geführt.

Derzeit wird Pyrotechnik heimlich ins Stadion geschafft und dort verdeckt, im Schutz der Masse, gezündet. Das hierdurch entstehende Verletzungsrisiko ließe sich bei kontrollierter Nutzung innerhalb extra dafür vorgesehener Zonen erheblich reduzieren.

Dort wo der Einsatz von Pyrotechnik durch Fans möglich ist, (z.B. in Norwegen oder Österreich) hat man sehr positive Erfahrungen damit gemacht[1] und auch in Deutschland gibt es, z.B. beim Eishockey[3][4], bereits positive Erfahrungen damit.

Wir fordern daher, dass der DFB den 2011 begonnenen Dialog zur Legalisierung von Pyrotechnik wieder aufnimmt, (weitere Infos unter [4]) und die Politik parallel die rechtlichen Voraussetzungen dafür schafft, dies zu ermöglichen.


Für die, die es interessiert: die Anträge wurden das letzte halbe Jahr innerhalb der PG-Fanrechte der Partei in Zusammenarbeit von Fans (u.A. WSV, RWO, Schalke, Dortmund, Hertha, Union, Hansa Rostock, Altona, Frankfurt), Fanbetreuer, Polizisten (mind. NRW und Berlin), Anwälte, Landtagsabgeordnete (Berlin und NRW) uvm... erarbeitet.

Parallel dazu gab es mehrere Anfragen an die Landesregierung NRW


Die schön aufzeigen, wie ahnungslos die jeweiligen Landesregierungen im Nebel stochern und wenig aussagekräftig die Zahlen sind, die von den Innenministern in die Presse geblasen werden.

Ebenfalls interessant: die Aufzeichnung der Expertenanhörung im Landtag zum Antrag der FDP Fraktion "Gegen Randalierer im Zusammenhang mit Fußballspielen konsequent vorgehen" (pdf) (der so tolle Dinge wie "Sprengstoffspürhunde an Stadioneingängen" fordert) http://www.landtag.nrw.de/portal/WWW/Webmaster/GB_I/I.1/video/on_demand_stream.jsp?id=8171
Hobbyfussballer, 12.05.2013, 13:57
Gehe mit dem geschriebenen konform, dass bei nachgewiesenen Gewalttaten in Zusammenhang mit Sportveranstaltungen Bereichsbetretungsverbote und Gewalttäter-Sport Einstufungen absolut gerechtfertigt sind.


Und wenn Pyrotechnik legalisiert werden sollte, wird es immer noch Kontrollen geben müssen, denn:

Auch in Österreich und Norwegen darf eben nicht jeder zündeln der will, sondern nur ausgewählte Personen in abgetrennten Bereichen. Unkontrolliertes Abbrennen für Jedermann wird es aufgrund der nicht weg zu diskutierenden Verletzungsgefahr niemals geben, sodass auch bei einer Legalisierung weiterhin fleißig eingeschmuggelt werden wird.

Tarpoon, 12.05.2013, 22:20

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:
Auch in Österreich und Norwegen darf eben nicht jeder zündeln der will, sondern nur ausgewählte Personen in abgetrennten Bereichen. Unkontrolliertes Abbrennen für Jedermann wird es aufgrund der nicht weg zu diskutierenden Verletzungsgefahr niemals geben, sodass auch bei einer Legalisierung weiterhin fleißig eingeschmuggelt werden wird.


Im Idealfall sorgen die Leute selber dafür, dass keiner all zu großen Scheiße baut.

Aber das wird sich zeigen und dürfte ganz entschieden davon abhängen, wie die Fanszenen vor Ort jeweils ticken. Letztlich geht das nur, wenn sich die Handelnden (Fans, Vereine, Ordnungsdienste, Polizei) gegenseitig vertrauen.

Dieses Vertrauen muss auch erst mal aufgebaut werden, was erst dann möglich sein dürfte, wenn die ganze Debatte etwas sachlicher geführt und die Panikmache zurückgefahren wurde.
Tarpoon, 15.05.2013, 10:30
Pikante Details zu der Abstimmung zur Bestandsdatenauskunft


Zitat:
Nordrhein-Westfalen warnte vor Terroristen und Kinderpornografie: Um die umstrittene Bestandsdatenauskunft durch den Bundesrat zu bekommen, hat das Innenministerium des Landes offenbar mit aufgebauschten Schreckensszenarien nachgeholfen.


Abstimmung im Bundesrat: SPD beschwor Horrorszenarien für Bestandsdatenauskunft
crasyboy83, 15.05.2013, 22:30
Atlas des VerbrechensDAS sind Deutschlands kriminellste Städte!

ist zwar bild aber eine liste bei wuppertal auf platz 23
Hobbyfussballer, 16.05.2013, 08:54

Tarpoon hat folgendes geschrieben:
Pikante Details zu der Abstimmung zur Bestandsdatenauskunft


Zitat:
Nordrhein-Westfalen warnte vor Terroristen und Kinderpornografie: Um die umstrittene Bestandsdatenauskunft durch den Bundesrat zu bekommen, hat das Innenministerium des Landes offenbar mit aufgebauschten Schreckensszenarien nachgeholfen.


Abstimmung im Bundesrat: SPD beschwor Horrorszenarien für Bestandsdatenauskunft


Hoffen wir mal, dass das Gesetz in der jetzigen Form schnell wieder vom Bundesverfassungsgericht kassiert wird.
Schlot, 16.05.2013, 12:56
Derrick und die SS - Tapperts Divison war am Holocaust beteiligt

Erst fünf Jahre nach seinem Tod ist nun die SS-Mitgliedschaft von Horst Tappert bekannt geworden. Seine Einheit, die „Totenkopf“-Division, beging zahlreiche Kriegsverbrechen und war auch an Selektierungsaktionen beteiligt.


Hauptsache es wird für so eine Nachricht ein Filmbild mit Knarre verwandt... Journalisten. :boing


Schlot, 16.05.2013, 13:17
Gedenkstätte Bautzen - Wo Nazis, Sowjets und Stasi Gefangene quälten

Wie nahtlos braune und rote Justiz ineinander griffen, zeigt schon der Ort und sein Werkzeug. Bis 1956 wurden zum Beispiel Todesstrafen in der DDR im Gebäude des ehemaligen Königlich-sächsischen Landgerichts in Dresden vollstreckt. Mit einer Guillotine, die schon im Dritten Reich im Einsatz gewesen war und für ihren neuerlichen Gebrauch wiederhergestellt wurde.

Goldfrosch 2.0, 16.05.2013, 13:28

Schlot hat folgendes geschrieben:
Derrick und die SS - Tapperts Divison war am Holocaust beteiligt

Erst fünf Jahre nach seinem Tod ist nun die SS-Mitgliedschaft von Horst Tappert bekannt geworden. Seine Einheit, die „Totenkopf“-Division, beging zahlreiche Kriegsverbrechen und war auch an Selektierungsaktionen beteiligt.


Hauptsache es wird für so eine Nachricht ein Filmbild mit Knarre verwandt... Journalisten. :boing


Mit Butterblümchen hat er in der Serie ja auch eher selten geworfen ;-)
Holländer, 16.05.2013, 15:54
der alte arrenberger
Schlot, 16.05.2013, 16:42

Holländer hat folgendes geschrieben:
der alte arrenberger


für dich drehe ich doch glatt mal am käserad der zeit.

Wo ist nur das Orange der Oranjes geblieben?


Holländer, 16.05.2013, 18:12

Schlot hat folgendes geschrieben:

Holländer hat folgendes geschrieben:
der alte arrenberger


für dich drehe ich doch glatt mal am käserad der zeit.

Wo ist nur das Orange der Oranjes geblieben?


was hat das jetzt mit tappert zu tun?
Schlot, 16.05.2013, 20:48

Holländer hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:

Holländer hat folgendes geschrieben:
der alte arrenberger


für dich drehe ich doch glatt mal am käserad der zeit.

Wo ist nur das Orange der Oranjes geblieben?


was hat das jetzt mit tappert zu tun?


Maaskantje Mäusken, der Link war auf deinen Namen gemünzt. Nix mit Tappert. :-P
Hobbyfussballer, 16.05.2013, 22:43
Für Fratzenbuch-Poweruser vielleicht interessant:

http://www.tagesschau.de/inland/framing104.html
Tarpoon, 17.05.2013, 22:54
Protipp: Kotzeimer bereit halten:


Zitat:
Daten-Sammelwut: Polizei forscht Fußball-Fans aus

Der Aufwand, den die Polizei betreibt, um Fußballfans zu überwachen, nimmt mittlerweile Ausmaße wie in einem Überwachungsstaat an. Zu jedem Spiel der 1., 2. und 3. Liga werden die Anfahrtswege der Auswärtsfans ausgeforscht und diese Daten gesammelt. Zehntausende Fans der Kategorie A stehen somit jede Woche im Fokus, wie ein internes Dokument belegt.


http://www.publikative.org/2013/05/17/sicherheits-leak-die-vorab-berichte-der-zis-zu-den-letzten-spieltagen-der-1-2-und-3-liga/?utm_medium=twitter&utm_source=twitterfeed
Schlot, 17.05.2013, 23:02
Kotz....
Holländer, 18.05.2013, 06:10

Schlot hat folgendes geschrieben:

Holländer hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:

Holländer hat folgendes geschrieben:
der alte arrenberger


für dich drehe ich doch glatt mal am käserad der zeit.

Wo ist nur das Orange der Oranjes geblieben?


was hat das jetzt mit tappert zu tun?


Maaskantje Mäusken, der Link war auf deinen Namen gemünzt. Nix mit Tappert. :-P

der tappert war ein hooligan
Schlot, 19.05.2013, 23:33
Menschenverachtende Hasssprüche von FDP Mitglieder gegen Hartz IV Betroffene

Das toppt sogar Müntes Essensverbot.
mark208, 20.05.2013, 07:56
Wow da sollen doch 2 in worten zwei FDP Mitglieder aufällig geworden sein. Der eine vergreift scih im im Ton einer liked das. Und schon hat man ne Schlagzeile?

Versucht die Redaktion von Gegen-Hartz zu beweisen, dass die Vorwürfe gegen sie als Redaktion gerechtifertigt sind?
Hobbyfussballer, 20.05.2013, 09:54

Schlot hat folgendes geschrieben:



Das Wort faschistisch wird heute in so vielen Zusammenhängen verwendet, dass es nicht mehr feierlich ist.

Darüber hinaus sind das zwar Partei-Mitglieder, aber keine großen Fische, sondern eher kleine.

Völlig sinnlos aufgebauscht.


Schlot, 23.05.2013, 19:09
Vergessen wir da mal nicht die wichtige Gründung des ADAV (Allgemeine Deutsche Arbeiterverein) am 23. Mai 1863. Elberfeld und Barmen spielten dort eine tragende Rolle. Rückständigkeit vor 150 Jahren? Aktueller denn je!

[...]Im Mittelpunkt standen zehn gewählte Delegierte. Sie kamen aus Hamburg, Köln, Düsseldorf, Frankfurt am Main, Mainz, Elberfeld, Harburg bei Hamburg, Barmen, Solingen und Leipzig. Nach etlichen Diskussionen stimmten sie über das von Lassalle entworfene Statut ab und wählten ihn zum Präsidenten des Allgemeinen Deutschen Arbeitervereins (ADAV).[...]


[...] Den meisten Zuspruch hatte Lassalles Agitation in der von der Kleinindustrie geprägten Provinz gefunden, zum Beispiel im sogenannten Lassalleschen Gebirge, dem Bergischen Land. Hier feierte ihn die Menge – wie auf dem Stiftungsfest des ADAV am 22. Mai 1864 in Ronsdorf, einem kleinen Ort, der heute zu Wuppertal gehört. Lassalle fühlte sich bei dieser Feier wie der Künder einer Religion. Die Menschen, die ihm hier zujubelten, waren eher durch die evangelische Kirche als durch die demokratischen Vereine sozialisiert worden. Diskussionen um Statuten waren ihnen fremd.[...]
[aus der Zeit 08.05.13]


[...]
Deiner Dränger Schar erblaßt,
Wenn du, müde deiner Last,
In die Ecke stellst den Pflug.
Wenn du rufst: Es ist genug!
[...]



Tarpoon, 24.05.2013, 14:35
Auszug Pressemitteilung von der Innenministerkonferenz.
Kommentar verkneife ich mir.

Gewalt im Zusammenhang mit Fußballspielen

„Die anhaltende Gewalt im Zusammenhang mit Fußballspielen ist nicht hinnehmbar. Straftäter dürfen Fußballspiele nicht als Plattform für gewalttätige Auseinandersetzungen missbrauchen", sagte der IMK-Vorsitzende Boris Pistorius. Insoweit begrüßen die Innenressortchefs die eingeleiteten Maßnahmen durch DFB und DFL:


  • die Verstärkung des Dialogs mit der Fanszene
  • die Entwicklung eines Zertifizierungs-Konzepts für das Sicherheitsmanagement der Vereine
  • die Verbesserung der Einlasssituation und Einlasskontrollen sowie
  • die Installation von dem aktuellen Stand entsprechender Videotechnik.


„Wir sehen in der Stärkung der friedlichen Fankultur in Deutschland und dem Dialog mit den Fans wesentliche Beiträge zur Gewaltprävention", so Pistorius weiter. „Daran haben die Fanprojekte in Deutschland einen maßgeblichen Anteil; ihre Arbeit gilt es zu stärken und zu fördern."

Aus diesem Grund begrüßen die Innenminister und -senatoren die konkreten Planungen des DFB und der DFL. Ab der kommenden Saison ist eine Erhöhung des finanziellen Engagements der Fußballverbände um 7,2 Millionen Euro zugesagt. Gemeinsam mit den Mitteln der Länder und der Kommunen wird insgesamt die finanzielle Grundausstattung der Fanprojekte verbessert und deren Arbeit gestärkt.

„DFB und DFL haben sich bereit erklärt, weitere ausgewählte Projekte im Bereich Prävention und Sicherheit mit einer noch zu vereinbarenden jährlichen Summe im unteren siebenstelligen Bereich zu unterstützen", teilte Pistorius mit: „Das begrüßen wir sehr und bitten die Verbände nun für die Verwendung der noch freien Mittel gemeinsam mit dem Nationalen Ausschuss Sport und Sicherheit einen konkreten Vorschlag zu erarbeiten."
Tarpoon, 04.06.2013, 01:42
Livebilder aus der Türkei: http://www.ustream.tv/channel/halktvcanli

Heute Nacht bislang wohl mindestens ein Todesopfer. Laut Twitter (Achtung, werden teilweise üble Bilder von Verletzten veröffentlicht) ein 22 jähriger Demonstrant, durch Schläge auf den Kopf getötet wurde.
MichiBeich, 06.06.2013, 12:44

Tarpoon hat folgendes geschrieben:
Livebilder aus der Türkei: http://www.ustream.tv/channel/halktvcanli

Heute Nacht bislang wohl mindestens ein Todesopfer. Laut Twitter (Achtung, werden teilweise üble Bilder von Verletzten veröffentlicht) ein 22 jähriger Demonstrant, durch Schläge auf den Kopf getötet wurde.


Leider wird es wohl kaum bei einem Toten bleiben, wenn das so weitergeht. Derjenige wurde durch Schläge auf den Kopf getötet? Ich meine gelesen zu haben, dass er durch einen Schuss starb. Das wäre dann ja wahrscheinlich noch schlimmer. Die Forderungen, die man auf dem Twitterlink sehen kann, sind für mich allerdings verständlich.
Tarpoon, 07.06.2013, 10:34

MichiBeich hat folgendes geschrieben:
Leider wird es wohl kaum bei einem Toten bleiben, wenn das so weitergeht. Derjenige wurde durch Schläge auf den Kopf getötet? Ich meine gelesen zu haben, dass er durch einen Schuss starb. Das wäre dann ja wahrscheinlich noch schlimmer. Die Forderungen, die man auf dem Twitterlink sehen kann, sind für mich allerdings verständlich.


Es zeigt sich in solchen Fällen halt immer wieder, wie wichtig ein unzensiertes Internet mittlerweile ist.
Die Türkischen Mainstream Medien berichten nämlich nicht über die Proteste.

Bestes Beispiel: CNN Turkey bringt ne Pinguinreportage während CNN International livebilder der Proteste zeigt.
http://technosociology.org/wp-content/uploads/2013/06/penguenler2.jpg
(Bild auch im Anhang)

Wer des Englischen mächtig ist, kann sich dazu auch folgenden Blogpost durchlesen: http://technosociology.org/?p=1297
Da hat ein türkischer Quizshowmoderator seine Show genutzt, um die Proteste zu thematisieren, indem er die Fragen entsprechend angepasst hat.
Talsperre, 07.06.2013, 10:52

Tarpoon hat folgendes geschrieben:

MichiBeich hat folgendes geschrieben:
Leider wird es wohl kaum bei einem Toten bleiben, wenn das so weitergeht. Derjenige wurde durch Schläge auf den Kopf getötet? Ich meine gelesen zu haben, dass er durch einen Schuss starb. Das wäre dann ja wahrscheinlich noch schlimmer. Die Forderungen, die man auf dem Twitterlink sehen kann, sind für mich allerdings verständlich.


Es zeigt sich in solchen Fällen halt immer wieder, wie wichtig ein unzensiertes Internet mittlerweile ist.
Die Türkischen Mainstream Medien berichten nämlich nicht über die Proteste.

Bestes Beispiel: CNN Turkey bringt ne Pinguinreportage während CNN International livebilder der Proteste zeigt.
http://technosociology.org/wp-content/uploads/2013/06/penguenler2.jpg
(Bild auch im Anhang)

Wer des Englischen mächtig ist, kann sich dazu auch folgenden Blogpost durchlesen: http://technosociology.org/?p=1297
Da hat ein türkischer Quizshowmoderator seine Show genutzt, um die Proteste zu thematisieren, indem er die Fragen entsprechend angepasst hat.


Wenn Erdogan's Regierung weiter so auf die Demonstranten losgeht, klappt's bestimmt auch ganz bald mit dem angestrebten EU-Beitritt!

MichiBeich, 07.06.2013, 11:18

Talsperre hat folgendes geschrieben:

Tarpoon hat folgendes geschrieben:

MichiBeich hat folgendes geschrieben:
Leider wird es wohl kaum bei einem Toten bleiben, wenn das so weitergeht. Derjenige wurde durch Schläge auf den Kopf getötet? Ich meine gelesen zu haben, dass er durch einen Schuss starb. Das wäre dann ja wahrscheinlich noch schlimmer. Die Forderungen, die man auf dem Twitterlink sehen kann, sind für mich allerdings verständlich.


Es zeigt sich in solchen Fällen halt immer wieder, wie wichtig ein unzensiertes Internet mittlerweile ist.
Die Türkischen Mainstream Medien berichten nämlich nicht über die Proteste.

Bestes Beispiel: CNN Turkey bringt ne Pinguinreportage während CNN International livebilder der Proteste zeigt.
http://technosociology.org/wp-content/uploads/2013/06/penguenler2.jpg
(Bild auch im Anhang)

Wer des Englischen mächtig ist, kann sich dazu auch folgenden Blogpost durchlesen: http://technosociology.org/?p=1297
Da hat ein türkischer Quizshowmoderator seine Show genutzt, um die Proteste zu thematisieren, indem er die Fragen entsprechend angepasst hat.


Wenn Erdogan's Regierung weiter so auf die Demonstranten losgeht, klappt's bestimmt auch ganz bald mit dem angestrebten EU-Beitritt!


Lustig, dass du das so ironisch sagst. Leider wird das aber in der Tat der Fall sein. Selbst wenn die Bevölkerung gar nicht in die EU möchte und trotz der momentanen Proteste. Die Entwicklung, vor allem wirtschaftlich, wird zwangsläufig dazu führen, dass die Türkei in die EU kommt. Wäre ein starkes neues Mitglied.

BigSpender, 07.06.2013, 11:20

Talsperre hat folgendes geschrieben:

Tarpoon hat folgendes geschrieben:

MichiBeich hat folgendes geschrieben:
Leider wird es wohl kaum bei einem Toten bleiben, wenn das so weitergeht. Derjenige wurde durch Schläge auf den Kopf getötet? Ich meine gelesen zu haben, dass er durch einen Schuss starb. Das wäre dann ja wahrscheinlich noch schlimmer. Die Forderungen, die man auf dem Twitterlink sehen kann, sind für mich allerdings verständlich.


Es zeigt sich in solchen Fällen halt immer wieder, wie wichtig ein unzensiertes Internet mittlerweile ist.
Die Türkischen Mainstream Medien berichten nämlich nicht über die Proteste.

Bestes Beispiel: CNN Turkey bringt ne Pinguinreportage während CNN International livebilder der Proteste zeigt.
http://technosociology.org/wp-content/uploads/2013/06/penguenler2.jpg
(Bild auch im Anhang)

Wer des Englischen mächtig ist, kann sich dazu auch folgenden Blogpost durchlesen: http://technosociology.org/?p=1297
Da hat ein türkischer Quizshowmoderator seine Show genutzt, um die Proteste zu thematisieren, indem er die Fragen entsprechend angepasst hat.


Wenn Erdogan's Regierung weiter so auf die Demonstranten losgeht, klappt's bestimmt auch ganz bald mit dem angestrebten EU-Beitritt!

Jup, 8-)
Tarpoon, 07.06.2013, 11:45

BigSpender hat folgendes geschrieben:

Talsperre hat folgendes geschrieben:
Wenn Erdogan's Regierung weiter so auf die Demonstranten losgeht, klappt's bestimmt auch ganz bald mit dem angestrebten EU-Beitritt!
Jup, 8-)


Wenn man sich den Polizeieinsatz zur Blockupy Demo letztes Wochenende ansieht (oder regelmäßig zum Fußball fährt), dürfte er mit dem Kurs sicher viele Sympathiepunkte bei dem ein oder anderen Regierenden in Deutschland sammeln :roll:


Zitat:
Sanitäter erheben schwere Vorwürfe gegen die Polizisten der Frankfurter Blockupy-Demo
Sie sollen nicht nur für unverhältnismäßige Verletzungen auch bei Kindern und Alten gesorgt haben, sondern auch noch den Sanitätern Platzverweise erteilt und sie bei ihrer Arbeit behindert haben. Diese massiven Vorwürfe erheben Sanitäter in Frankfurt gegen die Polizei.

Weiterlesen


Zitat:
OSZE besorgt wegen Blockupy-Einsatz
Jetzt auch noch die OSZE: Die Kritik am Polizeieinsatz bei der Blockupy-Demonstration in Frankfurt zieht internationale Kreise. Die OSZE-Beauftragte für Pressefreiheit zeigte sich besorgt.

Weiterlesen

Ok. Zumindest werden hier keine Krankenhäuser (samt medizinischen Personal) mit Tränengas ausgeräuchert.
Talsperre, 07.06.2013, 12:17

MichiBeich hat folgendes geschrieben:

Talsperre hat folgendes geschrieben:

Tarpoon hat folgendes geschrieben:

MichiBeich hat folgendes geschrieben:
Leider wird es wohl kaum bei einem Toten bleiben, wenn das so weitergeht. Derjenige wurde durch Schläge auf den Kopf getötet? Ich meine gelesen zu haben, dass er durch einen Schuss starb. Das wäre dann ja wahrscheinlich noch schlimmer. Die Forderungen, die man auf dem Twitterlink sehen kann, sind für mich allerdings verständlich.


Es zeigt sich in solchen Fällen halt immer wieder, wie wichtig ein unzensiertes Internet mittlerweile ist.
Die Türkischen Mainstream Medien berichten nämlich nicht über die Proteste.

Bestes Beispiel: CNN Turkey bringt ne Pinguinreportage während CNN International livebilder der Proteste zeigt.
http://technosociology.org/wp-content/uploads/2013/06/penguenler2.jpg
(Bild auch im Anhang)

Wer des Englischen mächtig ist, kann sich dazu auch folgenden Blogpost durchlesen: http://technosociology.org/?p=1297
Da hat ein türkischer Quizshowmoderator seine Show genutzt, um die Proteste zu thematisieren, indem er die Fragen entsprechend angepasst hat.


Wenn Erdogan's Regierung weiter so auf die Demonstranten losgeht, klappt's bestimmt auch ganz bald mit dem angestrebten EU-Beitritt!


Lustig, dass du das so ironisch sagst. Leider wird das aber in der Tat der Fall sein. Selbst wenn die Bevölkerung gar nicht in die EU möchte und trotz der momentanen Proteste. Die Entwicklung, vor allem wirtschaftlich, wird zwangsläufig dazu führen, dass die Türkei in die EU kommt. Wäre ein starkes neues Mitglied.


Irgendwann sind auch alle geographisch zu Europa gehörenden Länder in der EU. Was mich stört, dass Erdogan sagt, die Demonstrationen sind kein demokratisches Mittel bzw. dass er es nicht als solches anerkennt.


Holländer, 07.06.2013, 12:21
ok, aber dann auch nur der kleine europäische zipfel, um den rest darf sich gerne die asiatische gemeinschaft kümmern.
Tarpoon, 10.06.2013, 11:20
Der englische Guardian räumt ja momentan ordentlich mit dem Vorurteil auf, die USA seien was Überwachung ihrer Bürger angeht nur einen Deut besser als China oder Russland und Obama zeigt eindrucksvoll, dass auch das kleinere Übel immer noch Übel sein kann.

Jetzt hat sich der Informant des Guardian geoutet:

Zitat:
Im Namen der Internet-Freiheit

Über Nacht ist er zu einem der größten Informanten der US-Geschichte geworden: Edward Snowden deckte das gigantische Spähprogramm des NSA auf. Sein Motiv: Die Internet-Freiheit retten. Nun ist seine eigene Freiheit in Gefahr.

http://www.tagesschau.de/ausland/prism-nsa104.html

Interessant ist auch die Karte, die der Guardian hier veröffentlicht hat. Sie zeigt welche Länder wie stark von der NSA überwacht wurden. 3 mal dürft ihr raten welches EU Land sich bei der Überwachung seiner Bürger grenzenlos solidarisch gezeigt hat und auf einem Level mit Saudi-Arabien und dem Irak liegt.
Tarpoon, 10.06.2013, 14:51
Pirate Bay: Pornoindustrie beim Hochladen eigener Filme erwischt
Hobbyfussballer, 10.06.2013, 19:58



Fehlerhafter Link.
Tobi, 10.06.2013, 20:01

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:

Fehlerhafter Link.

:D Ich hab den Böse-Wörter-Filter mal entschärft 8-)
Hobbyfussballer, 10.06.2013, 20:17

Tobi hat folgendes geschrieben:

Hobbyfussballer hat folgendes geschrieben:

Fehlerhafter Link.

:D Ich hab den Böse-Wörter-Filter mal entschärft 8-)



Haha wie geil. :D
Tarpoon, 13.06.2013, 11:00

Zitat:
Trotz erheblicher Zweifel: Mollath bleibt in Psychatrie

Der Fall Gustl Mollath schlägt hohe Wellen. Inzwischen laufen vor mehreren Gerichten Anträge auf seine Entlassung aus der Psychiatrie. Einen davon hat das Landgericht Bayreuth nun abgelehnt - Mollath sei weiter gemeingefährlich. So muss er noch mindestens ein Jahr in der Psychatrie bleiben.


Weiterlesen

Wer den Fall Mollath nicht kennt, hier ne Kurzfassung:
- Mollath findet heraus, dass seine Frau (Bankerin) im großen Stil hilft Schwarzgeld in die Schweiz zu schaffen
- Mollaths Frau lässt sich von (befreundeter) Frauenärztin bescheinigen vor 6 Monaten von Mollath geschlagen & gewürgt worden zu sein und zeigt ihn wegen Körperverletzung an
- Mollath zeigt seine Frau bei der bayrischen Steuerfahndung an (und liefert Berge an Belegen mit)
- Richter (der ein Jugendfreund von dem Liebhaber von Mollaths Frau ist) ruft bei der Steuerfahndung an und sagt Mollath sei verrückt, sie bräuchten nicht ermitteln
- der selbe Richter erklärt Mollath anschließend für Verrückt (Grundlage sind gutachten von Psychiatern die Mollath nie untersucht haben) und sperrt ihn in die Psychiatrie

Jahre später: alle Schwarzgeld Vorwürfe von Mollath stellen sich als wahr heraus


Die ARD hat hierzu eine 45 Minütige Doku erstellt:



Ein Highlight daraus, ist das Interview mit der bayrischen Justizministerin

BigSpender, 13.06.2013, 11:10
Das dies solange klappt, unfassbar.

Dieses Weib, man sieht es in ihrem Gesicht .... :confused:
Holländer, 13.06.2013, 12:22
die größten verbrecher in deutschland tragen uniform und robe.
Goldfrosch 2.0, 13.06.2013, 12:30
....und Schnauzbart.
mark208, 13.06.2013, 12:31
Puh, da habe ich ja nochmal Glück gahabt, der Schnäuzer ist schon seit über 20 Jahren ab :)
Holländer, 13.06.2013, 12:35

Goldfrosch 2.0 hat folgendes geschrieben:
....und Schnauzbart.

den kleinen pfiffi nennst du schnauzbart?
ladalars, 14.06.2013, 19:42
Wuff!!
Haben die nicht mehr alle Latten am Zaun oder wollen sie Wolfgang Jerat den Weg in die Bundespolitik ebnen? :shock:

crasyboy83, 15.06.2013, 23:12

Tarpoon hat folgendes geschrieben:
Livebilder aus der Türkei: http://www.ustream.tv/channel/halktvcanli

Heute Nacht bislang wohl mindestens ein Todesopfer. Laut Twitter (Achtung, werden teilweise üble Bilder von Verletzten veröffentlicht) ein 22 jähriger Demonstrant, durch Schläge auf den Kopf getötet wurde.

:shock: :shock:
Tarpoon, 21.06.2013, 02:29
Rot-Grün lehnt Umsetzung eigener Forderung nach Kennzeichnungspflicht für Polizeibeamte ab:
http://www1.wdr.de/themen/politik/blockupy126.html

Passt aber ins Bild. In NRW stimmt die Vollkorn-CDU (die Grünen) auch gegen Anti-Fracking-Anträge sobald sie nicht von ihnen kommen. :/
Erik Einar, 21.06.2013, 09:00
Ein Grund mehr, Pirat zu bleiben.

Talsperre, 26.06.2013, 09:15

Tarpoon, 28.06.2013, 11:48
Einfach großartig:

Zitat:
Ecuador bietet USA Finanzhilfe für Menschenrechtsausbildung
Ecuadorianische Regierung kündigt Zollabkommen nach Drohungen aus Washington im Asylstreit um Whistleblower Edward Snowden

http://www.heise.de/tp/blogs/8/154527

Einfach zum brechen:

Zitat:
Fall Mollath: Kein Thema für den Menschenrechtsausschuss des Bundestages
CDU/CSU und FDP streichen Causa Mollath als Tagesordnungspunkt von der Liste – schwere Kritik an Staatsministerin Haderthauer

http://www.heise.de/tp/blogs/8/154525
güzel, 28.06.2013, 11:56

Tarpoon hat folgendes geschrieben:
Einfach großartig:

Zitat:
Ecuador bietet USA Finanzhilfe für Menschenrechtsausbildung
Ecuadorianische Regierung kündigt Zollabkommen nach Drohungen aus Washington im Asylstreit um Whistleblower Edward Snowden

http://www.heise.de/tp/blogs/8/154527


so geht retourkutsche heute!
mark208, 28.06.2013, 11:57
Unabhängigkeit der Justiz kann eben auch mal was unangenehmes sein, wenn sich wie hier die Justiz verrannt und offensichtlich auch zum Kumpanen einer Seite gemacht hat.

Aber was interessiert das diesen Bundestagsauschuss, das möchte mir jetzt nicht so einleuchten.
Tarpoon, 01.07.2013, 10:57

Zitat:
Geheimdokumente: NSA horcht EU-Vertretungen mit Wanzen aus
Der US-Geheimdienst NSA späht offenbar gezielt die Europäische Union aus. Nach SPIEGEL-Informationen installierten die Amerikaner Wanzen in der EU-Vertretung in Washington und infiltrierten das Computernetzwerk. Auch in New York und Brüssel gab es Angriffe.

Weiterlesen (auf spiegel.de)
Hätte nicht gedacht, dass in den EU-Räumen Terroranschläge geplant werden, die dadurch sicher verhindert wurden. Gut gemacht NSA!

Zitat:
Datenstaubsauger NSA: Deutsche Justiz wird aktiv
Der Datenhunger der NSA beschäftigt jetzt auch die Bundesanwaltschaft. Der US-Geheimdienst soll 500 Millionen Kommunikationsverbindungen in Deutschland systematisch überwachen, berichtet der "Spiegel". Empörung löst auch das mutmaßliche Ausspähen von EU-Einrichtungen aus.

Weiterlesen (auf heute.de)


@mark208: der Ausschuss kann durchaus z.B. Gesetzesinitiativen anstoßen. Außerdem ist das ne Frage der (insb. außenpolitischen) Glaubwürdigkeit (die durch den CSU-Sumpf stark in Mitleidenschaft gezogen wird) solche Vorfälle im eigenen Land ordentlich aufzuarbeiten, wenn sich zu der Menschenrechtslage in anderen Ländern äußern möchte.

Aber dafür ist die nächste Wahl zu nahe, als dass Schwarz/Gelb sich diese Blöße geben wollte.
Tarpoon, 02.07.2013, 14:25
Urteil: Raubkopien primitiver Pornos nicht strafbar
http://www.chip.de/news/Urteil-Raubkopien-primitiver-Pornos-nicht-strafbar_62826633.html
Tobi, 02.07.2013, 15:26
Onlineshops: Dreister Betrug

Betrüger bieten im Internet besonders günstige Tablets und Smartphones an. Die Kunden bezahlen erst bei Lieferung per Nachnahme, aber beim Auspacken ist der Schrecken groß: Das gelieferte Paket enthält nur wertlosen Schrott.
Hobbyfussballer, 02.07.2013, 15:47

Tobi hat folgendes geschrieben:
Onlineshops: Dreister Betrug

Betrüger bieten im Internet besonders günstige Tablets und Smartphones an. Die Kunden bezahlen erst bei Lieferung per Nachnahme, aber beim Auspacken ist der Schrecken groß: Das gelieferte Paket enthält nur wertlosen Schrott.



Jap, das ist schon länger bekannt. Vorzugsweise werden dort Packungen Zucker oder Mehl reingepackt, damit sich das Paket beim Annehmen wertig anfühlt. Ne Verkleidung als falscher Paketbote ist auch schnell organisiert.

Da es bei allem und überall Betrüger gibt, kann man noch nicht einmal mehr per Nachnahme einkaufen, ohne vor der Geldübergabe das Paket checken zu müssen.
Tarpoon, 03.07.2013, 13:05
Unser Bundesgauckler ist ein ganz schlauer Fuchs und hat erkannt (Link geht auf Netzpolitik.org), dass die Komplettüberwachung durch die Amis ja gar nicht so schlimm ist, weil die nämlich keine Aktenordner anlegen.

Erklärt dem mal jemand was eine Festplatte ist?

-edit-
Auf Twitter hat jemand für den Herrn Bundespräsidentengauckler die Datensammlung der NSA von Festplatten in Papier umgerechnet:
Normseite = 1,5kB - das NSA-RZ in Utah Yottabytes = 333 Trilliarden Blätter > 1,5Trillion Tonnen = 5x schwerer als Mond!
Goldfrosch 2.0, 03.07.2013, 13:38

Tarpoon hat folgendes geschrieben:
Unser Bundesgauckler ist ein ganz schlauer Fuchs und hat erkannt (Link geht auf Netzpolitik.org), dass die Komplettüberwachung durch die Amis ja gar nicht so schlimm ist, weil die nämlich keine Aktenordner anlegen.

Erklärt dem mal jemand was eine Festplatte ist?

-edit-
Auf Twitter hat jemand für den Herrn Bundespräsidentengauckler die Datensammlung der NSA von Festplatten in Papier umgerechnet:
Normseite = 1,5kB - das NSA-RZ in Utah Yottabytes = 333 Trilliarden Blätter > 1,5Trillion Tonnen = 5x schwerer als Mond!

:roll:

Schaic FC
SnakeP., 04.07.2013, 19:25
Was zur Zeit in "unserer freien Welt" abgeht ist schon beschämend.

Man kann zumindest symbolisch etwas tun (dauert nicht länger als 5 Minuten, ob es hilft und wirkt sei mal dahingestellt).

Alles weitere unter


https://www.campact.de/Whistleblowerschutz-Aktion


Gruss
Tarpoon, 05.07.2013, 18:49
Direkt helfen tun solche Petitionen nur selten, aber sie generieren Aufmerksamkeit für das Thema. Und da gerade Wahlkampf ist, ist das schon viel Wert.
Es gibt auch noch: http://www.change.org/prism und http://www.stopwatching.de/ die ich unterstützenswert finde.


---
Weitere Nachrichten:

Rentner soll ausziehen, weil er raucht
http://www.derwesten.de/staedte/duesseldorf/rentner-soll-ausziehen-weil-er-raucht-id8147641.html
crasyboy83, 11.07.2013, 00:07
Polizeigewalt Bremer Beamte prügeln Familienvater krankenhausreif

:shock: :shock: :shock:


Tim Meister, einer der 'Gleis 9'-Geschäftsführer, berichtete von einer Durchsuchung der Polizei am 4. Juli. Polizisten hätten Videokameras und Aufnahmegeräte abgebaut und mitgenommen. Begründet hätten sie dies mit unerlaubten Tonaufnahmen. Die habe es aber nicht gegeben und bei der Geräuschkulisse einer Diskothek auch gar nicht geben können, sagte Meister.


die schlimmsten verbrecher tragen ...................
Johnabruzzi, 11.07.2013, 00:09
Jaja so siehts doch aus und nach der Aktion noch die Aufnahmen mitnehmen um alles zu verbergen ;)
Holländer, 11.07.2013, 01:22

Johnabruzzi hat folgendes geschrieben:
Jaja so siehts doch aus und nach der Aktion noch die Aufnahmen mitnehmen um alles zu verbergen ;)

sorry aber das ist der selber schuld, was rennt der auch dauernd gegen den buhllen ihre schuhe oder knüppel, das ist ganz klar widerstand gegen die staatsmacht.
Tarpoon, 18.07.2013, 20:49
Frankfurter Polizei nimmt Kameramann mit Waffengewalt die Kamera ab:


Birneweich, 31.07.2013, 19:40

Tarpoon hat folgendes geschrieben:


Urteil von heute morgen:

http://www.rp-online.de/region-duesseldorf/duesseldorf/nachrichten/raucher-muss-wohnung-raeumen-1.3573255

:confused:
Bratwurst, 31.07.2013, 19:57

Birneweich hat folgendes geschrieben:



Ist aber noch nicht rechtskräftig - sprich es wird womöglich vor der höchsten Instanz landen. Ausserdem ist es eine Einzelfall-Entscheidung:
"Das Amtsgericht machte in dem Einzelfall-Urteil einige grundsätzliche Bemerkungen zum Rauchen in den eigenen vier Wänden. Ein Mieter dürfe zwar in seiner Wohnung rauchen - dies sei vom vertragsgemäßen Gebrauch einer Mietwohnung gedeckt"
ladalars, 31.07.2013, 20:00
Hab heute gehört, dass er selten bis gar nicht gelüftet hat. Da würde ich mir als Eigentümer auch einen neuen Mieter suchen. Aber der Typ lebt ja schon ewig dort.

Birneweich, 31.07.2013, 20:06
Richtig. Er wohnt seit 34 Jahren dort. Nun stört plötzlich der Rauch??? Selbst wenn dem so sein sollte (was ich auch bezweifel):
Wie wär´s mit einer dichtschließenden Tür? Boden-Türdichtung und fettich...

Nee...Klage...Gericht...Instanzen-Gedöhns...Populismus...Boulevard...WÜRG!
Erik Einar, 31.07.2013, 20:34
Wenns damit getan wäre, hättest du Recht.
Ob Gestank gleich gesundheitsgefährend ist, wage ich zu bezweifeln.

Man sollte sich aber schon so benehmen, dass die Hausgemeinschaft nicht über Gebühr belästigt wird.

Nelly, 31.07.2013, 20:44
Der Rauch stört, weil er seit dem Tod seiner Frau die Rollos nicht mehr hochziehen und

zum Lüften statt der Fenster die Wohnungstüre aufreißen soll...

Quelle: FAZ
Birneweich, 31.07.2013, 21:04
Mal ehrlich: Wer glaubt denn sowas? Da muss er ja schon richtig einen an der Kirsche haben! Soweit ich mitbekommen habe, hat er dies auch von Anfang an bestritten. Im FAZ - Artikel steht dies ja auch sinngemäß (Verfahrensfehler seiner Anwältin --> deswegen gilt diese Behauptung als unstrittig...).

Und auch hier: Dichtschließende Türen machen natürlich auch nur für alle im Haus Sinn! Kostet immer noch weniger, als der Affentanz....hält auch fiese Knofigerüche und/ oder zum Teil gar etwas Geräuschkulisse fern!



Tarpoon, 06.09.2013, 11:12
SSL ist wohl gefallen. Damit ist jegliche Online-Kommunikation, inkl. Onlinebanking & Co, als unsicher zu betrachten :/


Zitat:
Neue Snowden-Enthüllungen: NSA knackt systematisch Verschlüsselung im Internet

Sicher ist nicht mehr sicher: Die US-amerikanischen und britischen Geheimdienste arbeiten mit Hochdruck an der Dechiffrierung von Daten, auf deren Verschlüsselung sich Millionen Internetnutzer verlassen. Das zeigen neue Geheimdokumente.


http://www.spiegel.de/politik/ausland/nsa-und-britischer-geheimdienst-knacken-systematisch-verschluesselung-a-920710.html
Tobi, 28.09.2013, 02:23
Barilla-Chef gegen Homosexuelle: "Dann sollen sie eben andere Nudeln essen"

Statement: via Facebook

„Liebe Community,

nachfolgend das offizielle Statement von Guido Barilla zu den Geschehnissen seit gestern:

"Bei allen Menschen, die ich mit meinen Worten verletzt habe, einschließlich der vielen Tausend Angestellten und Partner, die für und mit Barilla überall auf der Welt zusammenarbeiten, möchte ich mich für meine unsensiblen Äußerungen in aller Form entschuldigen. Mir ist bewusst, dass ich Menschen damit verletzt habe, und sie stellen nicht meine wirklichen Ansichten dar.

Zum Zwecke der Aufklärung würde ich gerne darauf hinweisen, dass

- ich jedem Menschen mit dem allergrößten Respekt begegne, ohne dabei irgendeine Unterscheidung vorzunehmen.
- ich Homosexuellen mit dem größten Respekt begegne und das Recht eines Jeden auf freie Meinungsäußerung respektiere.
- ich alle liebevollen Formen der Ehe und Familie zutiefst respektiere.

Wir bei Barilla betrachten es als unsere Mission, unseren Kunden und Partnern wie unseren Nachbarn - mit Liebe und Respekt - zu begegnen und die bestmöglichen Produkte zu liefern. Wir nehmen diese Verantwortung ernst und betrachten sie als das Herzstück unserer Existenz als Familienunternehmen. Obgleich ich meine vor kurzem gemachten Bemerkungen nicht rückgängig machen kann, so kann ich doch um Verzeihung bitten. Ich möchte mich bei allen Freunden, Familien, Mitarbeitern und Partnern, die ich verletzt oder beleidigt habe, aus tiefstem Herzen entschuldigen."

Guido Barilla“
Schlot, 29.09.2013, 15:12
Arbeitsplatzabbau bei Technikkonzern -
Siemens streicht 15.000 Stellen


Das Unternehmen habe im vergangenen Geschäftsjahr das zweitbeste Betriebsergebnis seiner Geschichte erzielt. Der Gewinn nach Steuern aus dem fortgeführten Geschäft sank aber um 30 Prozent auf 5,184 Milliarden Euro.[...]

weitere Infos

:kotz
Dixiclaw, 29.09.2013, 15:39

Schlot hat folgendes geschrieben:
Arbeitsplatzabbau bei Technikkonzern -
Siemens streicht 15.000 Stellen


Das Unternehmen habe im vergangenen Geschäftsjahr das zweitbeste Betriebsergebnis seiner Geschichte erzielt. Der Gewinn nach Steuern aus dem fortgeführten Geschäft sank aber um 30 Prozent auf 5,184 Milliarden Euro.[...]

weitere Infos

:kotz


Wenn man bedenkt:

„Für augenblicklichen Gewinn verkaufe ich die Zukunft nicht.“

Werner von Siemens

oder

„Mir würde das verdiente Geld wie glühendes Eisen in der Hand brennen, wenn ich den treuen Gehülfen nicht den erwarteten Antheil gäbe.

Werner von Siemens in einem Brief an seinen Bruder im Jahre 1868

Bratwurst, 29.09.2013, 15:58

Schlot hat folgendes geschrieben:
Arbeitsplatzabbau bei Technikkonzern -
Siemens streicht 15.000 Stellen


Das Unternehmen habe im vergangenen Geschäftsjahr das zweitbeste Betriebsergebnis seiner Geschichte erzielt. Der Gewinn nach Steuern aus dem fortgeführten Geschäft sank aber um 30 Prozent auf 5,184 Milliarden Euro.[...]

weitere Infos

:kotz



Und unsere tolle Ursula :kotz :kotz :kotz vonderReiher prahlt nächste Woche wieder mit dem Sinken der Arbeitslosenzahlen. Macht ja auch Sinn: Minus + Minus = Plus
BigSpender, 29.09.2013, 16:05
Auf den Hinweis, dass auch Homosexuelle Barilla-Pasta essen, sagte der Firmenchef nur: "Wenn ihnen unsere Pasta gefällt und unsere Botschaft, ok. Wenn nicht, sollen sie eben andere Nudeln essen."

Oh ja, das ist ja sowas von Homofeindlich :confused:
ladalars, 30.09.2013, 10:28
Barilla gefällt nicht jedem:


Schlot, 01.10.2013, 23:15
Keine Zechen - keine Kohle - keine Autos - nur nen VfL

Bochumer Stahlwerk soll geschlossen werden.
Schlot, 03.10.2013, 20:29
Frankreich schützt seine Buchläden
Erik Einar, 03.10.2013, 23:16
Die spinnen, die Gallier!

Vive la France!

Tobi, 07.10.2013, 15:14
Amazon weicht nach Polen aus

Der Online-Versandhändler errichtet in Polen drei riesige Verteilerzentren – nach eigenem Bekunden ohne Zusammenhang mit den Streik-Problemen in Deutschland. Gearbeitet wird aber in erster Linie für Amazon.de.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-dienstleister/neue-logistikzentren-amazon-weicht-nach-polen-aus/8895436.html
SuperfanPascal, 07.10.2013, 16:22
Na ja wieder einer der früher oder später ganz aus Deutschland verschwindet,
da muss man es machen wie bei Nokia, nichts mehr kaufen ............. :confused:
Schlot, 07.10.2013, 16:44

Tobi hat folgendes geschrieben:
Amazon weicht nach Polen aus

Der Online-Versandhändler errichtet in Polen drei riesige Verteilerzentren – nach eigenem Bekunden ohne Zusammenhang mit den Streik-Problemen in Deutschland. Gearbeitet wird aber in erster Linie für Amazon.de.

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-dienstleister/neue-logistikzentren-amazon-weicht-nach-polen-aus/8895436.html


[***]³!


Holländer, 07.10.2013, 18:09

SuperfanPascal hat folgendes geschrieben:
Na ja wieder einer der früher oder später ganz aus Deutschland verschwindet,
da muss man es machen wie bei Nokia, nichts mehr kaufen ............. :confused:

jetzt werden die sachen schon geklaut bevor sie verpackt sind.
Schlot, 10.10.2013, 13:52
Bundesweiter Blitz-Marathon - Auf der Jagd nach Rasern


Schlot, 15.10.2013, 14:31
Google will Werbung mit Ihrem Gesicht machen

Ab dem 11. November darf Google Ihren Namen zu Werbezwecken einsetzen - wenn Sie das richtige Häkchen gesetzt haben.

Achtung: In der Redaktion war das Häkchen bei zwei Google-Accounts gesetzt, obwohl die betroffenen Kollegen es nicht selbst gesetzt hatten. Ein Blick in die Einstellung lohnt sich also auf jeden Fall.
Talsperre, 15.10.2013, 14:46

Schlot hat folgendes geschrieben:
Google will Werbung mit Ihrem Gesicht machen

Ab dem 11. November darf Google Ihren Namen zu Werbezwecken einsetzen - wenn Sie das richtige Häkchen gesetzt haben.

Achtung: In der Redaktion war das Häkchen bei zwei Google-Accounts gesetzt, obwohl die betroffenen Kollegen es nicht selbst gesetzt hatten. Ein Blick in die Einstellung lohnt sich also auf jeden Fall.


Wer so dösig ist und auch noch ein Profilbild bei google hochlädt, muss sich nicht wundern...

Schlot, 15.10.2013, 14:56

Talsperre hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:
Google will Werbung mit Ihrem Gesicht machen

Ab dem 11. November darf Google Ihren Namen zu Werbezwecken einsetzen - wenn Sie das richtige Häkchen gesetzt haben.

Achtung: In der Redaktion war das Häkchen bei zwei Google-Accounts gesetzt, obwohl die betroffenen Kollegen es nicht selbst gesetzt hatten. Ein Blick in die Einstellung lohnt sich also auf jeden Fall.


Wer so dösig ist und auch noch ein Profilbild bei google hochlädt, muss sich nicht wundern...


bei stasibuch noch eher n bild zu finden als bei google. dort gibt man die bildrechte durch hochladen ab. weiterverwendung durch verkauf über facebook realität. also alle smartphonisten... prüft eure konten.

wo ist nur ne gute datenschutzpartei wenn man sie braucht? ich würde sie liken, teilen und ihnen bei h00renzon ein goodie bestellen. :-(
EzeE, 15.10.2013, 14:57
Haribo Chef Hans Riegel ist tod

http://www.bild.de/geld/wirtschaft/haribo/haribo-chef-hans-riegel-gestorben-32982256.bild.html
Johnabruzzi, 15.10.2013, 15:32
..ist tot.
Talsperre, 15.10.2013, 16:07

Schlot hat folgendes geschrieben:

Talsperre hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:
Google will Werbung mit Ihrem Gesicht machen

Ab dem 11. November darf Google Ihren Namen zu Werbezwecken einsetzen - wenn Sie das richtige Häkchen gesetzt haben.

Achtung: In der Redaktion war das Häkchen bei zwei Google-Accounts gesetzt, obwohl die betroffenen Kollegen es nicht selbst gesetzt hatten. Ein Blick in die Einstellung lohnt sich also auf jeden Fall.


Wer so dösig ist und auch noch ein Profilbild bei google hochlädt, muss sich nicht wundern...


bei stasibuch noch eher n bild zu finden als bei google. dort gibt man die bildrechte durch hochladen ab. weiterverwendung durch verkauf über facebook realität. also alle smartphonisten... prüft eure konten.

wo ist nur ne gute datenschutzpartei wenn man sie braucht? ich würde sie liken, teilen und ihnen bei h00renzon ein goodie bestellen. :-(


Bei Facebook sein ganzes Leben (und häufig noch das der eigenen (Klein-)kinder) in Bildern zu dokumentieren finde ich genauso dösig.




Schlot, 17.10.2013, 11:07
Neue Datenschutz-Einstellungen - Facebook hebt Teenie-Schutz auf


Schlot, 17.10.2013, 11:40
200 Jahre Völkerschlacht

Leipzig feiert die europäische Einigung
Schlot, 19.10.2013, 11:50
Opel rückt auf

Aus Rüsselsheim heraus wird von kommendem Jahr an das konzernweite Russland-Geschäft verantwortet. Bislang wurde es von Shanghai aus gesteuert.

Talsperre, 21.10.2013, 13:34

BigSpender, 21.10.2013, 13:43


Was ein dummes Zeug.
Schlot, 21.10.2013, 23:36
Internationale Investoren finanzieren zwei Meiler - Großbritannien baut wieder AKW


Taler, 22.10.2013, 09:39



Prima... der letzte "Zwischenfall" ist ja auch schon fast wieder vergessen und verjährt. Befürchte, dass wir bem nächsten Mal (das wird es geben) wesentlich näher dran sein werden.

Goldfrosch 2.0, 22.10.2013, 09:55


:roll:
Die vom britischen Staat garantierten Abnahmepreise sind einfach genial.


Austin Haddock, 22.10.2013, 10:05
Das Problem ist wahrscheinlich, daß die eigenen Nuklearexbärten komplett damit beschäftigt sind, Plutonium aus Sellafield in die irische See zu leiten, das eigene Atomwaffenarsenal in Berkshire zu hegen und zu pflegen und damit U-Boote zu bestücken...


Taler hat folgendes geschrieben:
Prima... der letzte "Zwischenfall" ist ja auch schon fast wieder vergessen und verjährt. Befürchte, dass wir bem nächsten Mal (das wird es geben) wesentlich näher dran sein werden.

Gut möglich. Jedenfalls baut die halbe Welt - auch Europa - wie bekloppt neue Reaktoren in den kommenden Jahrzehnten. Selbstverständlich nur völlig sichere Ausführungen in völlig erdbeben- und naturkatastrophen-geschützten Gegenden wie z.B. der Türkei und Indien. Viva la economía!
BigSpender, 22.10.2013, 10:47

Taler hat folgendes geschrieben:



Prima... der letzte "Zwischenfall" ist ja auch schon fast wieder vergessen und verjährt. Befürchte, dass wir bem nächsten Mal (das wird es geben) wesentlich näher dran sein werden.

http://www.greenpeace-aachen.de/archiv/energie/bilder/energie-akws.gif

;-)
Taler, 22.10.2013, 10:48

Austin Haddock hat folgendes geschrieben:
Das Problem ist wahrscheinlich, daß die eigenen Nuklearexbärten komplett damit beschäftigt sind, Plutonium aus Sellafield in die irische See zu leiten, das eigene Atomwaffenarsenal in Berkshire zu hegen und zu pflegen und damit U-Boote zu bestücken...


Taler hat folgendes geschrieben:
Prima... der letzte "Zwischenfall" ist ja auch schon fast wieder vergessen und verjährt. Befürchte, dass wir bem nächsten Mal (das wird es geben) wesentlich näher dran sein werden.

Gut möglich. Jedenfalls baut die halbe Welt - auch Europa - wie bekloppt neue Reaktoren in den kommenden Jahrzehnten. Selbstverständlich nur völlig sichere Ausführungen in völlig erdbeben- und naturkatastrophen-geschützten Gegenden wie z.B. der Türkei und Indien. Viva la economía!


Ganz genau. Was viele völlig vergessen, ist dass das Ganze auch ohne Störfälle oder Unglücke schon ein riesiges, bisher ungelöstes Problem darstellt... nämlich die Entsorgungs-/Einlagerungsthematik.

Schlot, 24.10.2013, 19:00
Schmutzige Schokolade

Wo es doch grad kälter wird und die Schüssel inne Bude mal öfter mit einem Blutriegel gefüllt wird.
Schlot, 24.10.2013, 19:28
24. Oktober 2013 11:18
50. Jahrestag des Grubenunglücks von Lengede


Kurz vor Feierabend bricht die Hölle los: Millionen Liter Schlammwasser strömen am 24. Oktober 1963 in die Eisenerzgrube bei Lengede, in der sich 129 Bergleute aufhalten. Es beginnt eine der spektakulärsten Rettungsaktionen der deutschen Geschichte. Sie endet mit dem Unglaublichen.

Schlot, 26.10.2013, 14:19
- Polizeieinsatz gegen Büros von BER-Architekt Gerkan

Am Freitag gab es einen Polizeieinsatz gegen Büros des BER-Architekten Meinhard von Gerkan in Berlin und Hamburg. Ziel war ein ganz bestimmtes Dokument.



crasyboy83, 06.11.2013, 14:54
Überwachung: Innenminister Friedrich greift nach Maut-Daten


über die nsa affäre aufregen aber selber forderung für überwachung stellen
Holländer, 06.11.2013, 15:08

crasyboy83 hat folgendes geschrieben:
Überwachung: Innenminister Friedrich greift nach Maut-Daten


über die nsa affäre aufregen aber selber forderung für überwachung stellen

immer schön dem bürger angst machen um das vorantreiben des polizeistaates zu rechtfertigen.
Schlot, 06.11.2013, 15:47
PS: apple/Android machen das seit langem.

Facebook.

Navi an. Bewegungsdaten gespeichert.

Kartenzahlung + Angabe der PLZ...

EC-Karte....

Neuere Autos machen das auch... (Daten kriegen wir nich, noch nich...)

Connectivity (dummsprech) wie beim Asi (horch/NSU) A3 sorgt für totale Überwachung

Die Liste is länger...

Kapitalismus OK - Staat nich? :-/ :-P

Direkt mal die cloud über mein streetview liken.


Holländer, 06.11.2013, 17:55
@schlot, mach den leuten keine angst, es soll immer noch menschen geben die ihr handy ausschalten und meinen sie wären sicher.
AndiTourette, 06.11.2013, 19:37

Schlot hat folgendes geschrieben:
PS: apple/Android machen das seit langem.

Facebook.

Navi an. Bewegungsdaten gespeichert.

Kartenzahlung + Angabe der PLZ...

EC-Karte....

Neuere Autos machen das auch... (Daten kriegen wir nich, noch nich...)

Connectivity (dummsprech) wie beim Asi (horch/NSU) A3 sorgt für totale Überwachung

Die Liste is länger...

Kapitalismus OK - Staat nich? :-/ :-P

Direkt mal die cloud über mein streetview liken.



Mein Aluhütchen schützt mich!

TheManniReichert, 06.11.2013, 20:15

Schlot hat folgendes geschrieben:


Kapitalismus OK - Staat nich? :-/ :-P


Einen kleinen Unterschied sollte man dabei allerdings benennen:
Ich könnte auf die Nutzung eines Mobilfons, Google, Facebook, etc. verzichten. Auch wenn es schwerfällt.
Es ist ungleich schwerer sich dazu zu entscheiden, nicht in einem Staat zu leben.

Insgesamt ist es heuer wieder einmal erstaunlich zu beobachten, wie viele Menschen das eigentlich bestimmende Thema der Netz-, Daten- und Rechtssicherheit lieber nicht bedenken wollen. Da haben Pofallas und Friedrichse es leicht Themen für beendet zu erklären.

"Wirtschaftsspionage" das sollte doch viele Unternehmer und "Entscheider" auf den Plan rufen.
Die Veranstaltung "Im Visier der Spione" im Rahmen des "Wuppertal Aktiv Entscheidertreffen" (eine Reihe, wie für @Schlot gemacht) wurde just wegen mangelnden Interesse abgesagt.

Der Ankündigungstext:
Zitat:
Für Firmenmitglieder und Wuppertaler Unternehmen: Reinhard Vesper vom Referat Spionageabwehr des NRW-Innenministeriums berichtet von seiner Tätigkeit und zeigt anhand ernüchternder Praxisbeispiele, wie leicht in vielen Fällen wertvolle Daten ausspioniert werden können.


Laaangweilig!
Schlot, 06.11.2013, 20:36
Soll ja Parteien geben, die sind eigentlich Unternehmen.

Das "könnte" ist mit Aufwand/Ausgrenzung/ sozialem Druck/etc zu sehen.

Unternehmen tun ja viel dafür dass sie weiter funktionalisieren, sozusagen eine Fiskaldomestizierung vornehmen.

Die Leute dabei dumm zu halten bzw. Sie zur Ignoranz (Konsumenten) zu formen ein Baustein im Haus der Schweinerei...


Tava, 10.11.2013, 23:04
http://www.kicker.de/news/olympia/startseite/594834/artikel_erneute-olympia-bewerbung-vom-tisch.html
Schlot, 13.11.2013, 15:07
Malta verkauft Staatsbürgerschaften - Angebot für "hochwertige" Menschen
Ichwarsnich, 13.11.2013, 15:19
Mal wieder ein erschreckendes Interview mit Rainer Wendt aus der SZ.

Zitat Anfang:

SZ-Magazin: Herr Wendt, ist Pfefferspray ein angemessenes Werkzeug im täglichen Polizeieinsatz?

Rainer Wendt: Wir erleben im täglichen Dienst immer wieder: Ein hochgradiger Erregungszustand plus Alkohol macht die Wirkung des Sprays zunichte. Da schüttelt sich einer kurz und macht weiter. Alkoholisierte merken einfach nichts mehr. Die reagieren ja auch auf Schläge mit dem Mehrzweckstock kaum.

Weiterlesen: http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/41075/2/1

Johnabruzzi, 13.11.2013, 15:34
Quelle? Ist ja unfassbar...
Lavendel, 13.11.2013, 16:36

Ichwarsnich hat folgendes geschrieben:
Mal wieder ein erschreckendes Interview mit Rainer Wendt aus der SZ.

Zitat Anfang:

SZ-Magazin: Herr Wendt, ist Pfefferspray ein angemessenes Werkzeug im täglichen Polizeieinsatz?

Rainer Wendt: Wir erleben im täglichen Dienst immer wieder: Ein hochgradiger Erregungszustand plus Alkohol macht die Wirkung des Sprays zunichte. Da schüttelt sich einer kurz und macht weiter. Alkoholisierte merken einfach nichts mehr. Die reagieren ja auch auf Schläge mit dem Mehrzweckstock kaum.

Weiterlesen: http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/41075/2/1

Ich kann nur hoffen, daß das gesamte Interview eine Satire oder eine Fälschung ist. Bei den dort getätigten Aussagen reicht heftiges Kopfschütteln (also den Kopf von "Herrn" Wendt) nicht mehr aus.
Bratwurst, 13.11.2013, 17:16
Wenn Alkoholisierte nichts mehr merken, dann hat dieser Wendt eine Alkoholvergiftung

Warum werden solche :arschi auf die Menschheit losgelassen - und warum haben die größten Versager die besten Posten: Wendt, Merkel, vonderReihern, Schwesterwelle...
Tava, 13.11.2013, 18:45
Unfassbar, was der da wieder für einen Müll verzapft.


Austin Haddock, 13.11.2013, 19:03
Und wer weiterliest, wird noch fassungsloser bei folgender Aussage:

Wendt hat folgendes geschrieben:
[...] uns fehlt eher so etwas wie der Taser – da versetzt man dem Störer Stromstöße, es kommt zu einer schmerzhaften Muskelkontraktion, der Täter fällt sofort um. Sehr effizient.

Entweder hat der Herr zuviele Law-and-Order-US-Propagandadokus auf N24 gesehen, oder sein Realitätsverlust hat Friedhelmsche Ausmaße angenommen. Nicht nur senken diese Taser noch weiter die Hemmschwelle zum Schusswaffengebrauch (ähnlich in Handhabung und Haptik), sondern auch:


Holländer, 13.11.2013, 19:04

Tava hat folgendes geschrieben:
Unfassbar, was der da wieder für einen Müll verzapft.


zeigt mal wieder deutlich das nicht nur die erde innen hohl ist
Nelly, 13.11.2013, 19:33
Wenn dieser Artikel keine Satire enthält, sondern ernstgemeinte Beiträge,

dann ist dieser Wendt in meinen Augen die absolut falsche Person am falschen Platz

und gehört schnellstmöglich abgelöst.

Einfach unmöglich, diese Aussagen!
Bratwurst, 13.11.2013, 20:16

Holländer hat folgendes geschrieben:

Tava hat folgendes geschrieben:
Unfassbar, was der da wieder für einen Müll verzapft.


zeigt mal wieder deutlich das nicht nur die erde innen hohl ist


Also wirklich Holländer. Die Erde ist doch nicht hohl. Die Erde ist intelligent - seit Jahrmillionen

Dieser Hohlbirne soll beim Scheissen der Blitz treffen
Schlot, 16.11.2013, 19:33
Stasi-Mitarbeit von East-Side-Galery-Investor

Hinkel ist laut Stasi-Unterlagenbehörde enttarnt, er habe "politisch zuverlässig" mitgearbeitet, heißt es in den Unterlagen. Seine Berichte sollen sogar Menschen hinter Gitter gebracht haben.


Traurig, dass damals wie heute der "Staat" treue Linie fährt. Aber für ein paar Euro...
Goldfrosch 2.0, 16.11.2013, 20:25

Ichwarsnich hat folgendes geschrieben:
Mal wieder ein erschreckendes Interview mit Rainer Wendt aus der SZ.

Zitat Anfang:

SZ-Magazin: Herr Wendt, ist Pfefferspray ein angemessenes Werkzeug im täglichen Polizeieinsatz?

Rainer Wendt: Wir erleben im täglichen Dienst immer wieder: Ein hochgradiger Erregungszustand plus Alkohol macht die Wirkung des Sprays zunichte. Da schüttelt sich einer kurz und macht weiter. Alkoholisierte merken einfach nichts mehr. Die reagieren ja auch auf Schläge mit dem Mehrzweckstock kaum.

Weiterlesen: http://sz-magazin.sueddeutsche.de/texte/anzeigen/41075/2/1

Gerade erst gelesen.
Da will wohl einer der breiten Öffentlichkeit den finalen Rettungsschuß schmackhaft machen.
Ergo; erst schießen, dann fragen.
Schlot, 18.11.2013, 13:37
Islamist im Bürgerkrieg -Nationalspieler in Syrien von Bombe getötet


"Gegenüber der „Bild“-Zeitung vom Montag bestätigte der Bruder von K., Mustafa, jetzt den Tod des Ex-Kickers aus Wuppertal."
Holländer, 18.11.2013, 13:55

Schlot hat folgendes geschrieben:
Islamist im Bürgerkrieg -Nationalspieler in Syrien von Bombe getötet


"Gegenüber der „Bild“-Zeitung vom Montag bestätigte der Bruder von K., Mustafa, jetzt den Tod des Ex-Kickers aus Wuppertal."

ist zwar tragisch aber ganz ehrlich? viel trauriger finde ich es das mütter anderer nationen ihre kinder in den krieg schicken müssen weil das volk dort nicht in der lage ist zusammen zu leben.
Goldfrosch 2.0, 18.11.2013, 14:37

Holländer hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:
Islamist im Bürgerkrieg -Nationalspieler in Syrien von Bombe getötet


"Gegenüber der „Bild“-Zeitung vom Montag bestätigte der Bruder von K., Mustafa, jetzt den Tod des Ex-Kickers aus Wuppertal."

ist zwar tragisch aber ganz ehrlich? viel trauriger finde ich es das mütter anderer nationen ihre kinder in den krieg schicken müssen weil das volk dort nicht in der lage ist zusammen zu leben.

Sehe in diesem Krieg weniger ein Problem des Volkes.
Sehe darin einen klassischen Stellvertreterkrieg.

Die Mütter müssen gar nichts ;-)
Holländer, 18.11.2013, 14:46

Goldfrosch 2.0 hat folgendes geschrieben:

Holländer hat folgendes geschrieben:

Schlot hat folgendes geschrieben:
Islamist im Bürgerkrieg -Nationalspieler in Syrien von Bombe getötet


"Gegenüber der „Bild“-Zeitung vom Montag bestätigte der Bruder von K., Mustafa, jetzt den Tod des Ex-Kickers aus Wuppertal."

ist zwar tragisch aber ganz ehrlich? viel trauriger finde ich es das mütter anderer nationen ihre kinder in den krieg schicken müssen weil das volk dort nicht in der lage ist zusammen zu leben.

Sehe in diesem Krieg weniger ein Problem des Volkes.
Sehe darin einen klassischen Stellvertreterkrieg.

Die Mütter müssen gar nichts ;-)

stimmt, die fragt nämlich keiner
Schlot, 18.11.2013, 15:19
Da kann man sich auch fragen was wir damals im Spanischen Bürgerkrieg verloren hatten... ein Für und Wider findet man da häufiger als man meinen möchte.

No pasarán.
Schlot, 19.11.2013, 15:43
Bochum, eine Stadt... verraten von Politik und Wirtschaft - bebilderte Geschichte der Opel-Werke

Ehrliche Arbeit ist schon lange nicht mehr interessant. Erhalt wird belächelt und in amoralischen Zahlenspielen weggerechnet. Dass der Mensch die Zahl ist, wird später erst bekannt. Bergbau... Nokia... Opel... auch in der Nachbarstadt Essen verbrannte man erst Milliarden in Brasilien um zu erkennen, dass man im Ruhrgebiet jahrzehnte zigtausende von Arbeitsplätzen hätte schaffen können. Personelle Folgen für die Täter? Abfindungen in Millionenhöhe. Malocher? "Nur" gekündigt. So sieht Verantwortung heute aus.

Luftaufnahmen Opel-Werke

Dass die Stadt Bochum auf Identität und Geschichte scheißt ist bekannt. Nun geht es in Wattenscheid weiter Demo Zeche Holland

2010 hat man sich noch schön aus dem Fenster gelehnt als es darum ging Zeche Robert Müser als "DAS PROJEKT" zu betieln. Dort gewinnt man Wärme aus Grubenwasser und nutzt diese zum Heizen.



Tobi, 20.11.2013, 12:58
Er war der wichtigste Kabarettist Deutschlands, das Gesicht des "Scheibenwischer". Jetzt ist Dieter Hildebrandt im Alter von 86 Jahren an einem Krebsleiden gestorben.

-> http://www.spiegel.de/kultur/tv/kabarettist-dieter-hildebrandt-ist-tot-a-934627.html
Talsperre, 20.11.2013, 13:11

Tobi hat folgendes geschrieben:
Er war der wichtigste Kabarettist Deutschlands, das Gesicht des "Scheibenwischer". Jetzt ist Dieter Hildebrandt im Alter von 86 Jahren an einem Krebsleiden gestorben.

-> http://www.spiegel.de/kultur/tv/kabarettist-dieter-hildebrandt-ist-tot-a-934627.html


Er war ein Großer seiner Gilde.
R. I. P.

Goldfrosch 2.0, 20.11.2013, 13:26
Ein genialer Kopf :-(
Schlot, 25.11.2013, 11:11
http://m.welt.de/article.do?id=wirtschaft/article122196425/Amazon-gaengelt-Mitarbeiter-wie-vor-110-Jahren
ladalars, 29.11.2013, 00:40

Erik Einar, 29.11.2013, 00:56
Muss ich mir nicht anschauen, weil ich weiss, welche Bestien in China da am Werk sind.
Jeder von uns hat es in der Hand, die Nachfrage nach solch sinnlosen Produkten auf Null zu setzen.

Hut ab jedenfalls vor H & M.

Schlot, 05.12.2013, 13:44
GM stellt Marke in Europa ein - Chevrolet macht Platz für Opel


®Thomas, 05.12.2013, 16:57
Wuppertal on tour?
Johnabruzzi, 06.12.2013, 00:12
Nelson Mandela ist tot!
Bratwurst, 06.12.2013, 11:52

Johnabruzzi hat folgendes geschrieben:



R.I.P. :(

Goldfrosch 2.0, 06.12.2013, 13:07

Johnabruzzi hat folgendes geschrieben:

Traurig, aber nicht überraschend. :-(

Muss man für diese Nachricht unbedingt "Springer" zitieren?? ... Nö!
®Thomas, 06.12.2013, 22:49
R.I.P. Madiba
Holländer, 07.12.2013, 13:46
Kölner Dom gedreht
Schlot, 09.12.2013, 22:27
Abschied von einer Hippie-Ikone
Schlot, 10.12.2013, 14:27
560 Autoren starten Aufruf gegen Überwachung

"560 Schriftsteller aus 83 Ländern protestieren mit einem öffentlichen Aufruf gegen die Massenüberwachung durch Regierungen und Unternehmen."

Brief in der FAZ:Die Demokratie verteidigen im digitalen Zeitalter

Deine Stimme für Demokratie. (Petition)


Zeichen erkennen... nicht wieder weggucken.
Goldfrosch 2.0, 10.12.2013, 14:43

Schlot hat folgendes geschrieben: