WSV
 » Aktuelles
 » Liveticker
 » Livestream
 » Ergebnis-SMS
 » Wochenplan
 » Fotos
 » Videos
 » neunzehn54
 » Verein
 » Stadion
 » Fans

Erste
 » WSV News
 » Mannschaft
 » Tabelle
 » Spielplan
 » Letztes Spiel
 » Zuschauer
 » Liga News

Jugend
 » Jugend News
 » Team U19
 » Tabelle U19
 » Spielplan U19
 » Team U17
 » Weitere

Abteilungen
 » 2. Mannschaft
 » Altherren
 » Frauen
 » Futsal
 » Dart

Interaktiv
 » Tippspiel
 » Spiele
 » Manager
 » Downloads
 » Forum
 » Radio
 » Chat
 » Gästebuch
 » Umfragen
 » TV-Programm

rot-blau.com
 » Shop
 » Service
 » @wsvfan.de
 » Impressum
 » Datenschutz
 » Team
 » Links

Forum Mitgliederliste Statistik FAQ Registrieren Kalender Suchen
Willkommen, Gast! Freitag, 07. Oktober 2022, 01:33:50
Quicklogin:   Portal · Registrieren · Login · Passwort vergessen · Aktivierungslink erneut senden
Position: Home » Portal
News
Gelesene News  Testspiel gegen Borussia Dortmund Abteilungen » Frauen
Die Damen des Wuppertaler SV haben für kommendes Jahr bereits ein Testspiel vereinbart. Am 12. Februar geht es gegen Borussia Dortmund Frauen II, die nach aktuell sieben Spieltagen schon ein Torverhältnis von 71:1 in der Kreisliga als neu gegründetes Team haben. Anstoß an dem Sonntag ist um 16:00 Uhr auf dem Stadion am Zoo Nebenplatz.
Von: Tobi, Gestern, 23:25
 
Gelesene News  [WZ+] Wuppertaler SV will es gegen Schalke besser machen Wuppertaler SV » WSV Aktuell
[...] Stephan Küsters wird trotz seiner Roten Karte in Rödinghausen, als er vor Wut über das aus Abseitsstellung erzielte 1:1 gegen eine Werbebande getreten hatte, das Spiel wie üblich von der Trainerbank aus mitverfolgen. „Normalerweise gibt es vom Verband eine Geldstrafe, aber es hat sich noch niemand gemeldet“, so Küsters, der sich ungerecht behandelt sieht. ... alles mit WZ+ lesen
Von: Tobi, Gestern, 18:38
 
Gelesene News  LIVE: Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen FC Schalke 04 U23 Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen FC Schalke 04 U23
(06.10.2022, 12:30 Uhr, Stadion am Zoo)

Video:

Audio:


Pressekonferenz vor dem Heimspiel des Wuppertaler SV gegen FC Schalke U23 (Diskussionsthema vor dem Spiel).

Live im Forum
Von: Tobi, Gestern, 10:52 23 Kommentar(e)
 
Gelesene News  neunzehn54 Gegenspieler: FC Schalke 04 U23 Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Im März 2022 endete in Schalke die Ära von Trainer Torsten Fröhling. Der 56-Jährige hatte mit der U23 im Sommer 2019 den Aufstieg in die Regionalliga West gefeiert und das Team dort in den beiden Folgejahren mit Platz 9 und Platz 8 etabliert. In der vergangenen Spielzeit geriet man jedoch in akute Abstiegsgefahr, sodass für Fröhling nach dem 31. Spieltag Schluss war. In diesem Jahr möchten sich die Schalker mit Nachfolger Jakob Fimpel aus dem Abstiegskampf heraushalten.

Jakob Fimpel, bis dahin U15-Trainer in Gelsenkirchen, übernahm die U23 des FC Schalke 04 Ende März 2022 in höchster Abstiegsgefahr. Nach einer 0:4-Heimpleite gegen die U23 von Fortuna Düsseldorf stand das Team mit nur einem Zähler Vorsprung vor den Abstiegsrängen auf dem 15. Tabellenplatz. Fimpel lieferte in kürzester Zeit die notwendigen Ergebnisse, um den Klassenerhalt zu erreichen: In den verbleibenden acht Saisonspielen verließen die Königsblauen den Platz fünfmal als Sieger.

Im Sommer 2022 folgte der bei U-Mannschaften fast schon obligatorische Umbruch. 16 Akteure verließen den Kader, 20 kamen neu hinzu. Mit Léo Scienza, der den Sprung zum Zweitligisten 1. FC Magdeburg schaffte, verlor man einen der wichtigsten Spieler. Der brasilianische Linksaußen hatte in 36 Einsätzen elf Tore erzielt und 12 vorbereitet. Demgegenüber blieb Mittelstürmer Niklas Castelle, der im Januar 2022 vom VfL Senden in die Knappenschmiede gewechselt war und in 17 Einsätzen fünf Tore und sechs Vorlagen beigesteuert hatte, dem Kader erhalten. In diesen aus der U19 aufgerückt ist nun auch ein Spieler mit großem Namen: Sidi Sané ist der Bruder von Leroy (Bayern München) und somit ebenfalls Sohn von Souleyman Sane (u.a. Wattenscheid 09). Der 19-jährige Rechtsaußen kam im DFB-Pokal gegen den Bremer SV (5:0) zu einem 17-minütigen Einsatz für die erste Mannschaft der Königsblauen.

Zu einem Wiedersehen kommt es im Stadion am Zoo mit zwei Spielern, die in der Vergangenheit bereits das rot-blaue Trikot getragen haben. Joey Müller war von Juli 2019 bis Juni 2021 von Arminia Bielefeld ausgeliehen und absolvierte in zwei Jahren 55 Regionalliga-Einsätze für Rot-Blau. Hierbei erzielte der 22-jährige Mittelfeldspieler zwei Tore und steuerte vier Vorlagen bei. Linksaußen Andreas Ivan stand von Januar bis Juli 2017 im Kader des WSV und kam in elf Regionalliga-Einsätzen auf drei Tore und eine Vorlage. Nach Stationen bei Waldhof Mannheim, New York RB, VfR Aalen, SG Sonnenhof Großaspach und Rot Weiss Ahlen landete der 27-Jährige nun bei den Königsblauen. Bei Ligakonkurrent Ahlen war Ivan in der vergangenen Saison mit zehn Toren und neun Vorlagen Top-Scorer gewesen.

Überzeugende Saisonvorbereitung und ausgeglichener Start
Gemessen an der überzeugenden Saisonvorbereitung, in der das Team in sechs Partien mit einem Torverhältnis von 30:1 ungeschlagen blieb, scheint der Kaderumbruch bei Schalkes U23 geglückt zu sein. U.a. gab es einen 1:0-Sieg gegen den Drittligisten SV Meppen, einen 2:0-Erfolg gegen Viertligist Hamburger SV U21 sowie ein sattes 7:1 gegen Oberligist Sportfreunde Lotte. In die aktuelle Spielzeit startete unser Gast ausgeglichen. Nach zehn Punkten aus sieben Spielen rangiert das Team von Trainer Jakob Fimpel im Mittelfeld. Drei Siegen gegen den SV Straelen (1:0), bei der U21 des 1. FC Köln (3:1) und bei Rot-Weiß Oberhausen (3:1) stehen drei Niederlagen gegen den SV Lippstadt (1:3), beim SV Rödinghausen (0:2) und gegen den 1. FC Kaan-Marienborn (1:2) gegenüber. Hinzu kommt ein torloses Unentschieden am 5. Spieltag bei Fortuna Köln.

Die Verantwortlichen in Gelsenkirchen hatten sich vor der Saison zum Ziel gesetzt, sich aus dem Abstiegskampf heraushalten zu wollen, damit sich die jungen Spieler im Hinblick auf einen möglichen Sprung in eine Lizenzmannschaft gut entwickeln können. Tabellarisch dürfte man somit mit der bisherigen Situation zufrieden sein. An die beiden Aufeinandertreffen mit Königsblau in der vergangenen Spielzeit hat der WSV gute Erinnerungen. Am 2. Oktober 2021 gab es im Stadion am Zoo einen deutlichen 3:0-Erfolg nach Toren von Semir Saric (2 x) und Phillip Aboagye. Im Rückspiel war es sogar noch ein Treffer mehr: Am 13. März 2022 sorgten Roman Prokoph, Niklas Heidemann, Semir Saric und Phillip Aboagye für ein 4:0.

Quelle: neunzehn54
Von: Tobi, Gestern, 10:44 1 Kommentar(e)
 
Gelesene News  [RS] Dogan vor Heimdebüt: "Mehr Leidenschaft und Aggressivität entwickeln“ Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Bei seinem Debüt auf der Trainerbank des Wuppertaler SV sah Hüzeyfe Dogan ein 1:2 beim SV Rödinghausen. Am Samstag (8. Oktober, 14 Uhr) gibt es am 11. Spieltag der Regionalliga West die Heimpremiere des neuen Trainers. Gegen die Reserve von Schalke 04 will Dogan den ersten Dreier mit dem neuen Klub holen. ... Weiterlesen bei RevierSport.de
Von: Tobi, Gestern, 10:03
 
Gelesene News  Das rot-blaue Wochenende – 7. bis 9. Oktober 2022 Wuppertaler SV » WSV Aktuell » Wochenpläne

Freitag, 07.10.2022
  • 19:00 Uhr, A-Junioren Testspiel: Wuppertaler SV U19 – SV Deutz 05 U19 (Sportplatz Nocken, Nocken, 42329 Wuppertal)

Samstag, 08.10.2022
  • 11:00 Uhr, C-Junioren Testspiel: Wuppertaler SV U15 – SG Essen-Schönebeck U15 (Sportplatz Nocken, Nocken, 42329 Wuppertal)
  • 13:00 Uhr, B-Junioren Testspiel: Bonner SV U16 – Wuppertaler SV U16 (Sportpark Nord, Kunstrasenplatz 1, An der Josefshöhe, 53117 Bonn)
  • 14:00 Uhr, Herren Regionalliga West: Wuppertaler SV – FC Schalke 04 U23 (Stadion am Zoo, Hubertusallee 4, 42117 Wuppertal)

Sonntag, 09.10.2022
  • 11:00 Uhr, C-Junioren Testspiel: FC Iserlohn U15 – Wuppertaler SV U15 (Willi-Vieler-Stadion, Schleddestraße 20, 58644 Iserlohn)
  • 13:00 Uhr, Frauen Bezirksliga: SSVg 06 Haan Frauen – Wuppertaler SV Frauen (Sportplatz Hochdahler Straße, Hochdahler Straße 129, 42781 Haan)
  • 15:00 Uhr, Herren Kreisliga B: SC Uellendahl – Wuppertaler SV II (Sportplatz Uellendahl Asche, Paul-Löbe-Straße 20, 42109 Wuppertal)
Wochen- und Trainingsplan | Liveticker aller WSV-Mannschaften | Tippspiel | Letztes Wochenende
Termin fehlt? Fotos von einem Spiel gemacht? leserbrief [at] rot-blau.com

Futsal:
Samstag, 08.10.2022, 16:00 Uhr, Futsal Regionalliga: Wuppertaler SV Futsal – FC Gütersloh Futsal (Sporthalle Wichlinghausen, Max-Planck-Straße 10, 42277 Wuppertal)
Von: Tobi, 05.10.2022, 23:13
 
Gelesene News  Spieltagsplakate 2022/23: Wuppertaler SV vs. FC Schalke U23 Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Hier die Plakate für das nächste Heimspiel gegen FC Schalke U23 im DIN A4-Format als PDF-Datei zum Ausdrucken, Verteilen und Plakatieren:


Die Diskussionsthemen vor den Spielen gibt es hier im Forum.
Von: Tobi, 05.10.2022, 22:57
 
Gelesene News  neunzehn54: Christian „Mobby“ Weiß - Bindeglied zwischen Fans, Verein und Sicherheitsbehörden Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Seit dieser Saison ist Christian „Mobby“ Weiß nach drei Jahren Pause wieder der Fanbeauftragte beim WSV. Neunzehn54 hat sich s mit ihm über seine Aufgabe unterhalten.

Hallo Mobby, du warst zwar schon lange im Verein aktiv, aber vielleicht kennen dich trotzdem noch nicht alle. Stell dich doch noch mal kurz vor.
Mein Name ist Christian Weiß, Spitzname Mobby. Ich bin der neue und alte Fanbeauftrage des WSV. Ich bin 48 Jahre alt und gehe seit meinem zwölften Lebensjahr ins Stadion am Zoo. Von 2003 bis 2019 war ich mit einem halben Jahr Pause schon mal recht lange Fanbeauftragter beim WSV.

Was sind denn die Aufgaben eines Fanbeauftragen?
Der Fanbeauftragte soll hauptsächlich ein Bindeglied zwischen Fans, Verein und Sicherheitsbehörden sein. Vor den Spielen sprechen die Sicherheitsbeauftragten und die Fanbeauftragten beider Vereine miteinander. Anschließend finden dann Sicherheitsgespräche mit der Polizei statt, auf denen beraten wird, was man macht. Ansonsten zählt auch die klassische Fanarbeit zu den Aufgaben eines Fanbeauftragten

Folgt die Polizei euren Vorschlägen in der Regel?
Das kommt immer darauf an, wie gut man sich mit den jeweiligen Polizeibehörden versteht. Da ich diese Aufgabe ja insgesamt schon 17 Jahre lang ausgeübt habe, kennen die mich natürlich. Das ist meistens sehr hilfreich - na gut, manchmal auch nicht (lacht).

Wie ist das Verhältnis zu den Sicherheitsbehörden in Bezug auf unsere Fanszene zurzeit?
Da ich die letzten drei Jahre nicht dabei war, kann ich das noch nicht abschließend sagen. Ich denke, es war schon mal schlechter, aber auch schon mal besser. Das ist immer so ein Auf und Ab.

Wie kann man dich erreichen?
Das kommt immer darauf an, worum es geht. Wer Fragen hat oder gerne mal einen Geburtstagsgruß zur Halbzeitpause durchsagen lassen möchte, kann mich gerne unter 0170 / 3468761 anrufen. Nur bitte nicht zu kurzfristig, da ich diese Aufgabe nur nebenberuflich wahrnehme. Wenn es mal Schwierigkeiten an Spieltagen mit Ordnern oder der Polizei gab, kann man mir am besten eine E-Mail an fanbeauftragter@wuppertalersv.com schreiben. Dann schau ich mir das mal an.

Was kannst du im Bereich Fanarbeit tun?
Alleine kann man ja nicht das erreichen, was eigentlich notwendig wäre, sondern man ist immer auf andere Personen angewiesen. Ein Fanabend nur mit mir wäre vielleicht ganz lustig, aber wenig hilfreich, da viele Fragen nur vom Vorstand oder der sportlichen Leitung beantwortet werden können.

Danke für das Gespräch, Mobby!

Quelle: neunzehn54
Von: Tobi, 05.10.2022, 19:42 2 Kommentar(e)
 
Gelesene News  [RS] "Das müssen wir abstellen" - Rodrigues Pires vor Spiel gegen Ex-Klub Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Der Wuppertaler SV trifft am 11. Spieltag der Regionalliga West auf Schalke 04 II. Kevin Rodrigues Pires über den enttäuschenden Saisonstart des WSV und die Zeit bei S04. ... Weiterlesen bei RevierSport.de
Von: Tobi, 05.10.2022, 17:09
 
Gelesene News  Trainingsspiele auf kleine Tore auf der Oberbergischen Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Training Wuppertaler SV, 05.10.2022, 14:00 Uhr, Rasenplatz Oberbergische Straße:

> 43 Fotos vom Training (6 pro Seite) | alle auf einer Seite <

Wochenplan | Weitere Trainingsfotos: 04.10. | 30.09. | 29.09. | 28.09. | 26.09. | 27.09. | 23.09. | 22.09. | 21.09. | 20.09 (2) | 20.09. | 16.09. | 13.09. | 10.09. | 09.09. | 08.09. | 06.09. | 06.09. | 02.09. | 01.09. | 31.08. | 30.08 (2) | 30.08. | 30.08. | Training 25.08. | 23.08. | 18.08. | 16.08. | 12.08 | 09.08. (2) | 09.08. | 05.08. | 04.08. | 03.08. (2) | 03.08. | 30.07. | 29.07. | 27.07. | 26.07. (2) | 26.07. | 24.07. | 22.07. | 21.07. | 19.07. | 15.07. | 14.07. | 14.07. | 13.07. | 12.07. | 08.07. | 07.07. | 06.07. | Willingen 01.07. (2) | Willingen 01.07. | Willingen 30.06. (2) | Willingen 30.06. | Willingen 29.06. | Willingen 28.06. (2) | Willingen 28.06. | Willingen 27.06. | 24.06. |23.06. | 22.06. | 20.06. (2) | 20.06. | 20.06. | 19.06. | 18.06. (2) | 18.06. | 17.06.
Von: Tobi, 05.10.2022, 16:28 3 Kommentar(e)
 
Gelesene News  [WZ-Podcast] Wie professionell kann beziehungsweise muss der Amateur-Fußball sein? Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Über dieses Thema unterhalten sich Lothar Leuschen und Andreas Boller mit Peter Radojewski, Ex-Profi, früherer Trainer des Wuppertaler SV und aktuell Trainer des Bezirksligisten SSV Germania 1900, im WZ-Podcast „Wir haben den Fußball erfunden“. Nach vier Niederlagen zum Saisonstart hat das Team vom Freudenberg am Trainer Radojewski festgehalten und nun viermal in Serie gewonnen. Beim WSV war Radojewski selbst einmal als Feuerwehrmann in der 3. Liga eingesprungen. Wie er die Aufgabe des neuen WSV-Trainers Hüseyfe Dogan sieht und welche Wege generell aus einer Krise führen können, verrät er in der aktuellen Ausgabe des Fußball-Podcasts der WZ. ... WZ-Podcast anhören
Von: Tobi, 04.10.2022, 18:43 3 Kommentar(e)
 
Gelesene News  Training auf dem Freudenberg (04.10.2022) Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Training Wuppertaler SV, 04.10.2022, 14:00 Uhr, Rasenplatz Freudenberg:

> 30 Fotos vom Training (6 pro Seite) | alle auf einer Seite <

Wochenplan | Weitere Trainingsfotos: 30.09. | 29.09. | 28.09. | 26.09. | 27.09. | 23.09. | 22.09. | 21.09. | 20.09 (2) | 20.09. | 16.09. | 13.09. | 10.09. | 09.09. | 08.09. | 06.09. | 06.09. | 02.09. | 01.09. | 31.08. | 30.08 (2) | 30.08. | 30.08. | Training 25.08. | 23.08. | 18.08. | 16.08. | 12.08 | 09.08. (2) | 09.08. | 05.08. | 04.08. | 03.08. (2) | 03.08. | 30.07. | 29.07. | 27.07. | 26.07. (2) | 26.07. | 24.07. | 22.07. | 21.07. | 19.07. | 15.07. | 14.07. | 14.07. | 13.07. | 12.07. | 08.07. | 07.07. | 06.07. | Willingen 01.07. (2) | Willingen 01.07. | Willingen 30.06. (2) | Willingen 30.06. | Willingen 29.06. | Willingen 28.06. (2) | Willingen 28.06. | Willingen 27.06. | 24.06. |23.06. | 22.06. | 20.06. (2) | 20.06. | 20.06. | 19.06. | 18.06. (2) | 18.06. | 17.06.
Von: Tobi, 04.10.2022, 17:56
 
Gelesene News  Presseschau zum Auswärtsspiel beim SV Rödinghausen Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Anbei die Presseberichte zum Auswärtsspiel des Wuppertaler SV beim SV Rödinghausen (2:1) im Wiehenstadion:


> zur Spielerbewertung
> Fotos und mehr zum Spiel auf Rot-Blau.com
> Liveticker zum Nachlesen
> zur Tabelle
Von: Tobi, 04.10.2022, 16:50
 
Gelesene News  [WZ-Kommentar] Anspruch und Wirklichkeit Wuppertaler SV » WSV Aktuell
[...] Bleibt zu hoffen, dass hinter den Kulissen jetzt nicht die große Hektik ausbricht, auch wenn die ursprünglichen Saisonziele in weite Ferne gerückt sind. Derzeit kann das erste Ziel nur Konsolidierung lauten. Die Gefahr der Selbstüberschätzung gibt es beim BHC nicht. ... kompletten Kommentar von Günter Hiege bei WZ.de lesen
Von: Tobi, 04.10.2022, 06:31 25 Kommentar(e)
 
Gelesene News  neunzehn54: Eins zu Eins mit Lewin Alexander D‘Hone Wuppertaler SV » WSV Aktuell
m Sommer durfte der Wuppertaler SV einen Neuzugang begrüßen, bei dem es sich für den einen oder anderen Fan zu diesem Zeitpunkt um gar kein so unbekanntes Gesicht mehr gehandelt hat: Zum einen trainierte Lewin Alexander D‘Hone von der TSG Sprockhövel bereits in der Rückserie bei uns im Tal mit, zum anderen ist unsere Nummer 28 sehr aktiv auf „TikTok“ und „Instagram“.

Der 21-jährige Rechtsfuß Lewin Alexander D‘Hone wuchs in Witten auf und wohnt aktuell mit einem Kumpel in Bochum, von wo aus er sich sowohl auf seine Fußballlaufbahn, als auch auf seine Social Media-Tätigkeit konzentrieren kann. Bereits in jungen Jahren machte unser 1,81 Meter großer Sommerneuzugang seine ersten Erfahrungen am Ball, wie er uns im Gespräch verrät: „Meine Eltern haben nicht ‚auf Krampf‘ versucht, mich im Fußballverein anzumelden. Sie legten mir aber schon früh den Ball hin und haben gemerkt, dass es mir gefällt (lacht). Meine Eltern haben mich immer supportet und zum Training gefahren. Sie haben mir nie Druck gemacht, sondern immer gesagt: Mach dein Ding und hab Spaß.“ Doch nicht nur seine Eltern hatten offensichtlich den richtigen Riecher, auch „Lewi“ selbst ahnte früh von seinem Können: „Ich habe schon relativ früh gemerkt, dass ich talentiert bin. Als ich dann mit zwölf Jahren zur SG Wattenscheid gewechselt bin, hat mich mein Trainer bekräftigt. Leider hatte ich nie die Chance, in einem Nachwuchsleistungszentrum zu spielen.“

Nach mehreren Jugendstationen sammelte der gebürtige Wittener seine ersten Erfahrungen im Seniorenfußball bei der TSG Sprockhövel und weckte durch gute Leistungen Interesse aus der Regionalliga. Der zielstrebige Offensivspieler erinnert sich: „In der Oberliga war es damals schon mein Ziel, eine Liga höher in die Regionalliga zu kommen. Ich hatte noch ein Probetraining bei einem anderen Regionalligisten. Aber als ich in der vergangenen Saison beim WSV mittrainieren durfte, war mir zu einhundert Prozent klar, dass ich das machen möchte - wenn ich es von der Leistung her schaffe und hier unterkomme. Das war mein erstes Etappenziel. Die Mannschaft ist von der Leistung her top, so etwas merkt man sofort beim Training. Das war ein anderes Niveau.“ Lewin kommt in diesem Zusammenhang darauf zu sprechen, was er sich für die Zukunft vorgenommen hat: „Mein nächstes Ziel ist es, in den Profibereich einzutreten. Da gibt es dann auch keine Limits, aber man muss natürlich realistisch bleiben. Meine Denkweise ist: Wenn du alles gibst und mehr machst als die anderen, warum sollte es dann nicht funktionieren, dass du ganz oben spielst? Das ist auf jeden Fall mein Ziel und daran werde ich jeden Tag weiter hart arbeiten.“

Mit seinem Start beim Wuppertaler SV ist Lewin einverstanden, wie er erzählt: „Für mich war bereits alles dabei: Ich war einmal nicht im Kader, habe von Anfang an gespielt und wurde eingewechselt. Ich habe sowohl im Pokal als auch in der Liga getroffen. Insgesamt bin ich mit meiner Leistung sehr zufrieden. Es ist natürlich immer Luft nach oben, aber dafür, dass ich erst kurz hier bin, kann man damit zufrieden sein, denke ich. Wir sind als Mannschaft jetzt auf einem guten Weg. Ich persönlich merke die Steigerung auch im Training, weil wir mehr zusammenwachsen und griffiger werden. Am Anfang war es vielleicht ein Problem, dass einfach noch ein paar Absprachefehler vorhanden waren. Aus diesem Grund war natürlich auch eine gewisse Enttäuschung da, weil es unser Ziel ist, aufzusteigen. Es ist aber immer noch alles offen, wenn wir jetzt eine Siegesserie starten.“

Seine Ziele beim Wuppertaler SV hat sich der 21-Jährige ebenfalls bereits gesetzt: „Beim WSV muss ich von Schritt zu Schritt denken. Erstmal muss ich der Mannschaft helfen und mich hier in Wuppertal weiterentwickeln. Ich muss Spielzeit sammeln und mich weiter gut integrieren.“ Wenn man „Lewi“ über seine ersten Wochen im neuen Verein und im neuen Team befragt, kann dieser trotz des durchwachsenen Starts nur Gutes berichten: „Die Mannschaft hat mich super aufgenommen, aber nicht nur mich, sondern auch jeden anderen Spieler. Es fiel mir noch nie so einfach, mich in einem neuen Team einzuleben. Aber ein bis zwei Wochen habe ich schon gebraucht, alleine weil es von der Leistungsstärke her etwas anderes in der Regionalliga ist. Wir verstehen uns untereinander echt gut.“ Zum Liganiveau zieht unsere Nummer 28 folgendes Fazit: „Insgesamt ist das gesamte Niveau deutlich höher. Es sind nicht nur gute Regionalligaspieler, sondern wir haben ja auch viele Profis und gestandene Spieler in unserem Team. Da kann man sich als junger Spieler extrem viel abgucken und von ihnen viel lernen.“

Aber nicht nur auf dem Feld hinterlässt Lewin Alexander D‘Hone einen bleibenden Eindruck, sondern auch auf Social Media, wo unser Sommerneuzugang viel Zeit verbringt und sich inzwischen einen Namen gemacht hat. „Lewi“ berichtet: „TikTok mache ich inzwischen insgesamt seit zwei Jahren. Angefangen hat es während der Pandemie-Zeit, als die Fußballsaison abgebrochen wurde und ich viel Zeit hatte. Ich habe dann einfach mal ein paar Videos hochgeladen. Irgendwann ist ein Video bei mir viral gegangen und hat somit viele Aufrufe bekommen. Für mich war es ein cooles Gefühl, weil ich dadurch gesehen habe, dass ich damit Leute erreichen kann und es bei ihnen gut ankommt. Im Anschluss habe ich immer mehr Videos pro Tag hochgeladen, an manchen Tagen bis zu fünf. Wenn man aktiv ist, steigt automatisch die Anzahl der Follower, weil die Leute sehen, dass da etwas kommt. Es steigerte sich immer mehr und irgendwann kam für mich der Punkt, an dem ich mir dachte, dass es sich lohnt, aktiv dranzubleiben und mehr zu machen.“ Über seine Fans im Internet sagt Lewin folgendes: „Bei mir ist es etwas anders: Ich mache nämlich viel englischen Content und daher habe ich viele internationale Follower und nicht nur aus Deutschland. Mir folgen auch viele Menschen aus Amerika und aus anderen europäischen Ländern. Wenn mich dann aber Fans in Deutschland sehen und wiedererkennen - zum Beispiel, wenn ich mit Freunden unterwegs bin - dann ehrt mich das schon, weil ich sehe, dass ihnen gefällt, was ich mache. Es hat denjenigen offensichtlich inspiriert, das ist ein cooles Gefühl.“

Lewin spannt den Bogen zum Sport: „Beim Fußball ist es genauso: Wenn die Fans uns zujubeln, zum Beispiel nach einem Tor, ist dies das beste Gefühl, das man haben kann.“ Auf die Frage, ob man die Fans im Stadion und auf TikTok denn vergleichen könne, benennt unser Sommerneuzugang einen entscheidenden Aspekt: „Wenn du im Internet etwas hochlädst, bist du ja nicht greifbar.“ Und er holt noch etwas weiter aus: „Wenn ich in der Stadt oder auf Events bin, dann fragen mich Leute ab und zu, ob sie ein Bild mit mir machen können - dann ist es wieder greifbar und ich freue mich sehr.“ Auch als Spieler des Wuppertaler SV hat Lewin eine gewisse Aufmerksamkeit, die er in dieser Form von vorherigen Stationen nicht kannte und über die er sich sehr freut: „Ich bin ein Spieler, der jeden Fan wertschätzt, der zu unseren Spielen kommt. Im Endeffekt nimmt er sich Zeit, um unsere Spiele zu sehen. Deswegen ist es schon etwas Besonderes, vor den Fans hier zu spielen, die uns das gesamte Spiel über unterstützen und singen. Ich kannte es vorher ja nicht und es ist ein sehr, sehr cooles Gefühl für uns.“ Angesprochen darauf, weshalb unsere Nummer 28 inzwischen über 1,9 Millionen Follower auf TikTok hat, fällt die Antwort kurz aus: „Du musst schon deine wahre Seite zeigen und Spaß an der Sache haben. Es ist neben dem Fußball eine gute Sache und es macht mir sehr viel Spaß.“

Wir bedanken uns bei Lewin Alexander D‘Hone für die Zeit, die er sich für die neunzehn54-Redaktion genommen hat, und wünschen ihm für die Zukunft nur das Beste sowie dass all seine Wünsche in Erfüllung gehen. Darüber hinaus freuen wir uns auf eine tolle, möglichst verletzungsfreie Zeit im Stadion am Zoo!

Quelle: neunzehn54
Von: Tobi, 03.10.2022, 22:09 7 Kommentar(e)
 
Gelesene News  [WZ+] Neuer Trainer, alte Probleme beim Wuppertaler SV Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Beim 1:2 beim Tabellenzweiten Rödinghausen reichte es für den WSV trotz früher Führung nicht zu Punkten. Rote Karte für Küsters nach umstrittenem Ausgleichstreffer. ... Weiterlesen mit WZ+
Von: Tobi, 03.10.2022, 11:29
 
Gelesene News  Wuppertaler SV trauert um Tobias Gebert Wuppertaler SV » WSV Aktuell
„Der Wuppertaler SV trauert um Tobias Gebert. Der ehemalige WSV-Sportfunktionär wurde durch einen tragischen Verkehrsunfall aus dem Leben gerissen. Er hinterlässt eine Frau und einen Sohn.

Im Sommer 2012 war Tobias Gebert als Sportmanager zum Wuppertaler SV gekommen, hatte sich zudem ehrenamtlich im Vorstand unseres Vereins engagiert und bis zuletzt Kontakt zum WSV gehalten. Nun ist der gebürtige Leimener in der Nähe seines Heimatortes bei Heidelberg tödlich verunglückt. In dieser schweren Stunde sind unsere Gedanken bei den Hinterbliebenen von Tobias Gebert.“

> Tödlicher Unfall bei Heidelberg
Von: Tobi, 03.10.2022, 11:28 6 Kommentar(e)
 
Gelesene News  Daniel Grebe läuft jetzt für den SSV Sudberg auf Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Mit der Nummer 8 lief Daniel Grebe wieder auf dem Fußballfeld auf. Der jetzige Leiter Vertrieb und Marketing vom Wuppertal SV beendete vor fast genau einem Jahr seine aktive Fußballkarriere bei den Rot-Blauen. Am Sonntag um 15 Uhr spielte Grebe beim SSV Sudberg für 60 Minuten in der Kreisliga A gegen den TSV Ronsdorf II mit, ehe ihn WSV-Athletiktrainer und Cheftrainer beim SSV Sven Steup gegen Kasimir Kaufmann auswechselte. Als Ersatztorhüter auf der Bank saß mit der Nummer 1 bei den Sudbergern Christian Maly. Sudberg gewann am Ende mit 3:1. Übrigens: Ercan Aydogmus kickt mit mittlerweile 43 Jahren ebenfalls noch in der Kreisliga A für TuS Asterlagen (Kreis Moers) und erzielte bisher in 8 Spielen 8 Tore. Und Ex-Stürmer Mahir Saglik hat mit 39 Jahren (zuletzt SC Verl) vor der Saison seine aktive Karriere beendet. Er wohnt weiterhin in Paderborn und könne sich irgendwann einmal einen Trainerposten vorstellen. Ex-Trainer Pascal Bieler hatte vor Kurzem den BVB verlassen und hat einen neuen Verein gefunden. Mehr dazu und mehr zu mehr WSV-Ehemaligen gibt es im Thema Was macht eigentlich....
Von: Tobi, 03.10.2022, 00:21 2 Kommentar(e)
 
Gelesene News  WSV gratuliert Arnd Zeigler Wuppertaler SV » WSV Aktuell
„Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs wird heute zum 500. Mal ausgestrahlt. Wir gratulieren Arnd Zeigler und seinem Team ganz herzlich zu diesem Jubiläum!“, teilt der Wuppertaler SV heute über die Sozialen Medien mit und hat ein Video mit Vorstand Thomas Richter sowie Helga und Günter Pröpper gedreht:

Von: Tobi, 02.10.2022, 20:24 13 Kommentar(e)
 
Gelesene News  BVB-U23 weicht ins Stadion am Zoo aus Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Pressemitteilung Wuppertaler SV: „Die U23 von Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund trägt drei ihrer letzten vier Drittliga-Heimspiele im laufenden Jahr in Wuppertal aus.

Die Gegner im Stadion am Zoo heißen dann MSV Duisburg (So., 16. Oktober), den SC Verl (Sa., 29. Oktober) und Viktoria Köln (Di., 8. November). Die beiden Partien gegen Duisburg und Verl finden zeitgleich mit den Auswärtsspielen unserer Regionalliga-Mannschaft gegen den 1. FC Kaan-Marienborn sowie den 1. FC Düren statt.

Der Drittligist aus Dortmund muss nach Wuppertal ausweichen, da es Verzögerungen bei der Modernisierung des Stadion Rote Erde gibt. Der BVB war aus diesem Grunde an den WSV herangetreten. Nachdem geklärt werden konnte, dass es keine Überschneidungen mit den Regionalliga-Spielen geben würde und der Rasen im Zoo-Stadion zwischen den Partien ausreichend Zeit zur Regeneration haben würde, konnte unter Einbeziehung des Sport- und Bäderamtes der Stadt Wuppertal und der Sicherheitsbehörden Einigung erzielt werden, nachdem auch der DFB sein Einverständnis erklärt hatte. Wir freuen uns auf spannende Spiele und wünschen dem BVB eine gute Zeit in Wuppertal.“
Von: Tobi, 02.10.2022, 19:15 7 Kommentar(e)

 
Links
Foren
News-Feed abonnieren [RSS 2.0]
News-Feed abonnieren [Atom]
Das Team

17 User Online
0 Registrierte, 13 Gäste, 4 Bots
Bing (71x), SemrushBot, Googlebot, trendictionbot (4x)

Aktuelles
Letzte Aktivität: Vor 16 Minuten von Tobi
Neuestes Mitglied: felderelb1954
Aktuelle Termine:
Heutige Geburtstage:

Aktuelle Themen
Thema Testspiel gegen Borussia Dortmund
Letzter Beitrag: Tobi, Gestern, 23:25
Thema LIVE: Pressekonferenz vor dem Heimspiel ...
Letzter Beitrag: Wupper-Olli, Gestern, 23:04
Termin Wuppertaler SV - FC Schalke 04 U23
Letzter Beitrag: Toyota_hj61, Gestern, 21:30
Thema [WZ+] Wuppertaler SV will es gegen Schal ...
Letzter Beitrag: Tobi, Gestern, 18:38
Thema Wichtig: Wuppertal – Veranstaltungstermine
Letzter Beitrag: Tobi, Gestern, 18:34
Thema BVB-U23 weicht ins Stadion am Zoo aus
Letzter Beitrag: Rot Blauer Essener, Gestern, 17:35
Thema neunzehn54 Gegenspieler: FC Schalke 04 U ...
Letzter Beitrag: Rot Blauer Essener, Gestern, 17:32

Suchen
Suchbegriff:
 
0.070975 Sek. 9 DB-Zugriffe