WSV
 » Aktuelles
 » Liveticker
 » Livestream
 » Ergebnis-SMS
 » Wochenplan
 » Fotos
 » Videos
 » neunzehn54
 » Verein
 » Stadion
 » Fans

Erste
 » WSV News
 » Mannschaft
 » Tabelle
 » Spielplan
 » Letztes Spiel
 » Zuschauer
 » Liga News

Jugend
 » Jugend News
 » Team U19
 » Tabelle U19
 » Spielplan U19
 » Team U17
 » Weitere

Abteilungen
 » Altherren
 » Frauen
 » Futsal
 » Dart

Interaktiv
 » Tippspiel
 » Spiele
 » Manager
 » Downloads
 » Forum
 » Radio
 » Chat
 » Gästebuch
 » Umfragen
 » TV-Programm

rot-blau.com
 » Shop
 » Service
 » @wsvfan.de
 » Impressum
 » Datenschutz
 » Team
 » Links

Forum Mitgliederliste Statistik FAQ Registrieren Kalender Suchen
Willkommen, Gast! Sonntag, 09. Mai 2021, 13:01:05
Quicklogin:   Portal · Registrieren · Login · Passwort vergessen · Aktivierungslink erneut senden
Position: Home » Portal
News
Gelesene News  [RS] Wuppertaler SV: Auf diesen RWE-Spieler ist Küsters heiß Wuppertaler SV » WSV Aktuell
[...] Denn der WSV plant mit einem Kader von 24 bis 25 Spielern. Einige auslaufende Spielerverträge sollen noch verlängert werden - wie zum Beispiel die von Stürmer Marco Königs und Mittelfeldspieler Kevin Rodrigues Pires. Doch einige externe Transfers stehen ebenfalls noch bevor. Wie RevierSport erfuhr, ist eines der Transferziele der Rot-Blauen Jonas Hildebrandt von Rot-Weiss Essen. alles lesen bei Reviersport.de
Von: Paul, Heute, 10:25
 
Gelesene News  Wuppertaler SV: Aufstockung des Vorstandes Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Nachdem die gesetzten Ziele erreicht wurden:
- Abschluss der Insolvenz in Eigenverwaltung und damit Schuldenfreiheit
- Wiedererlangung der Gemeinnützigkeit
- sportlicher Erhalt der Regionalliga West

Nun sind wir in der Phase, in der wir den Verein professioneller und strukturierter aufstellen müssen.
Hierbei ist die Aufstockung des Vorstandes um zwei weitere Personen, mit Dr. Jochen Leonhardt [Foto links: ganz rechts] und Peter Neururer [rechtes Foto], geplant.

Der Verwaltungsrat muss über die Wahl beider Kandidaten satzungsgemäß in der für Dienstag (11.05.2021) einberufenen außerordentlichen Versammlung beraten und eine Entscheidung treffen.

Damit wären vier Vorstände bestellt. Laut Satzung ist noch ein weiteres Mitglied im Vorstand möglich. Wir hoffen, dass wir aus der Wuppertaler Wirtschaft jemanden für diesen Posten finden.
Quelle: Pressemitteilung Wuppertaler Sportverein e.V.
Von: Tobi, Gestern, 16:37 69 Kommentar(e)
 
Gelesene News  Die Stimmen nach dem Heimspiel gegen RWE Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Torhüter Sebastian Patzler fand, dass Nuancen das Spiel entschieden haben: „Es war gut, was wir gemacht haben, aber Kleinigkeiten haben entschieden. Die Kleinigkeiten sind halt zu deren Gunsten ausgefallen, deswegen stehen wir heute leider mit einer bitteren Niederlage hier zu Hause da. Die zweite Hälfte war besser als die erste. Wir haben da mehr Druck auf den Ball bekommen und wussten auch mehr mit ihm anzufangen. Deswegen sah das besser aus und war auch besser. Ich glaube, wenn direkt nach der Halbzeit das 1:1 gefallen wäre, dann hätten wir noch mal ein ganz anderes, interessantes Spiel gesehen.“ Gänzlich unzufrieden war „Patze“ aber nicht mit der Leistung seines Teams: „Ich muss der Mannschaft ein großes Kompliment machen. Selbst nach dem 0:2, wo man dann sagt 'na gut, jetzt ist der Deckel drauf' erarbeiten wir uns eine Ecke, aus der wir auch mal ein Tor machen. Deshalb ein wirklich großes Lob an die Mannschaft.“

Der eingewechselte Joelle Cavit Tomczak beschrieb den Spielverlauf wie folgt: „Ich finde, wir haben eigentlich gut begonnen. In der ersten Halbzeit haben wir leider ein, ich sag mal, unglückliches Tor bekommen. Nichtsdestotrotz waren wir in der zweiten Halbzeit auf einem Level mit Rot-Weiss Essen. Wir waren am Drücker, nah dran am 1:1 und selbst nach dem 0:2 waren wir noch nah dran. Wir machen das 1:2 und haben immer noch die Option bzw. die Möglichkeit auf das 2:2.“ Anschließend ging Joelles Blick schon voraus: „In der zweiten Halbzeit war es auf jeden Fall ein Spiel auf Augenhöhe. Das müssen wir mitnehmen für die nächste Woche und das Pokalspiel gegen Homberg.“

Mittelfeldspieler Lars Holtkamp zog nach dem Schlusspfiff folgendes Fazit: „Vor allem in der zweiten Halbzeit haben wir es besser gemacht und vorne hatten wir auch einige Möglichkeiten. Wenn wir das ein bisschen besser ausspielen... Mit mehr Glück machen wir das 1:1 und dann schwimmt Essen auch. Beim zweiten Tor wissen die selber nicht, wie sie da durchkommen. Der fliegt halt rein. Dann machen wir noch das 1:2 am Ende. Aber alles in allem wäre mindestens ein Punkt drin gewesen. Ein paar Aktionen waren unglücklich. Mit ein bisschen mehr Glück geht es Unentschieden aus.“ Wie sein Mitspieler Joelle Cavit Tomczak blickt auch unsere Nummer 16 bereits voraus: „In der zweiten Halbzeit haben wir gut gearbeitet. Das nehmen wir mit für das wichtige Pokalspiel am Mittwoch."

Torschütze Moritz Römling sah die stärkere Leistung in Halbzeit zwei in der Umstellung begründet: „Wir sind in der ersten Halbzeit nicht so gut in die Zweikämpfe reingekommen. Dann haben wir aber zur zweiten Halbzeit umgestellt und sind besser reingekommen. Wir hatten Torchancen und haben auch ein Tor gemacht, aber leider eines zu viel kassiert. Ich finde, wir haben alles reingeworfen und hatten halt vorne das Glück nicht. Wir hatten auch selbst ein, zwei Großchancen vorne in der zweiten Halbzeit.“ Auch die Unterstützung von den Rängen fehlte unserem Linksverteidiger: „Das Traurige ist dann dabei noch, dass wir das Derby ohne Fans machen mussten. Von der Mentalität her und auch wenn nicht alles geklappt hat, haben wir aber alles in das Derby reingeworfen."

Den kompletten Spielbericht von neunzehn54 gibt es unter wsv1954.de. Die Fotos von Rot-Blau.com hier.
Von: Tobi, Gestern, 16:37
 
Gelesene News  [WR] WSV verlässt das Derby erhobenen Hauptes Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Der Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV hat auch das Rückspiel gegen RW Essen verloren. Nach dem 1:6 an der Hafenstraße musste sich das Team von Trainer Björn Mehnert am Samstagnachmittag (8. Mai 2021) im Stadion am Zoo dem Aufstiegsaspiranten mit 1:2 (0:1) geschlagen geben. Auf der Tribüne saß Ex-Bundesliga-Coach Peter Neururer. ... Weiterlesen bei Wuppertaler-Rundschau.de
Von: Tobi, Gestern, 16:36
 
Gelesene News  [WZ] WSV unterliegt Essen nach guter zweiter Hälfte mit 1:2 Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Mit 2:1 (1:0) gewannen die Essener am Samstag im alten Westschlager im Stadion am Zoo und verkürzten nach dem fünften Sieg in Folge den Vorsprung auf Spitzenreiter Dortmund auf einen Punkt. Wobei sich die Dortmunder in Corona-Quarantäne befinden und das Spiel in Rödinghausen abgesagt worden war. ... Weiterlesen bei WZ.de
Von: Tobi, Gestern, 16:35
 
Gelesene News  LIVE: Wuppertaler SV – Rot-Weiss Essen (38. Spieltag Regionalliga West 20/21) Wuppertaler SV » Spielberichte


Wuppertaler Sportverein – Rot-Weiss Essen 1:2 (0:1)
(08.05.2021, 14:00 Uhr, Stadion am Zoo)

> zur Spielerbewertung <


> 148 Fotos vom Spiel (6 pro Seite) | (22) | (52) | alle auf einer Seite <

> zu den Video-Highlights <

Tore: Heber (20.), 0:2 Leeerenz (88.), 1:2 Römling (90.+1)

Aufstellung Wuppertaler SV: 31 Sebastian Patzler - 7 Semir Saric, 27 Kevin Pytlik (ab 46. Holtkamp), 21 Noah Salau, 3 Moritz Römling - 6 Joey Paul Müller, 5 Tjorben Uphoff (C), 28 Lars Bender (ab 88. Tomczak) - 9 Beyhan Ametov (ab 81. Gencal), 30 Kevin Hagemann - 14 Mateo Aramburu (ab 76. Akritidis)
Bank: 40 Payam Safarpour-Melekabad - 4 Daniel Nesseler, 13 Joelle Cavit Tomczak, 16 Lars Holtkamp, 19 Furkan Tasdemir, 24 Isaak Simion Akritidis, 53 Burak Gencal
Trainer: Björn Mehnert

Aufstellung Rot-Weiss Essen: 1 Daniel Davari - 5 Marco Kehl-Gomez (C), 14 Daniel Heber, 3 Felix Herzenbruch, 7 Kevin Grund - 6 Dennis Grote, 30 Isaiah Young (ab 85. Dorow), 8 Cedrick Harenbrock (ab 71. Pronichev), 18 Amara Conde - 38 Öguzhan Kefkir (ab 78. Lewerenz), 11 Simon Engelmann (ab 86. Plechaty)
Bank: 22 Jakob-Karl Gerhard Golz - 10 Jan-Lucas Dorow, 16 Felix Weber, 17 Steven Lewerenz, 21 Sandro Plechaty, 23 Maximilian Pronichev, 29 Jan Neuwirt
Trainer: Christian Neidhart

Zuschauer: 0
Gelbe Karten: Holtkamp (53.), Hagemann (69.), Saric, (90.+3) - Grund (50.), Davari (90.+1)
Schiedsrichter: Florian Visse (SC Hörstel, Ibbenbüren) | Assistenten: Patrick Holz (25, BSV Roxel, Recklinghausen) und Jörn Schäfer (29, Sportfreunde Sümmern, Iserlohn)

Liveticker:
Rot-Blau.com Liveticker mit Livefotos
(Die neuesten Meldungen sind in unserem eigenen Ticker immer oben. Einfach die Seite mit einem Klick auf "Beiträge aktualisieren" erneuern, um die neueste Tickernachricht zu lesen)
Live-Diskussionen im Forum
FuPa auf Rot-Blau.com
Rot-Blau.com Facebook
Rot-Blau.com Twitter
38. Spieltag Konferenz

Livesteam:
Soccerwatch für 5 Euro

Liveradio:
Radio Hafenstraße

Ergebnis-SMS:
Kostenloser Rot-Blau.com SMS-Ergebnisdienst

Trainingsfotos vor dem Spiel | Hinspiel | Tabelle | Ligastatistik | Spielplan | Die letzten Spiele | Wochenplan | Tippspiel
Von: Tobi, Gestern, 12:16 85 Kommentar(e)
 
Gelesene News  Von anonymen Schreiben und Peter Neururer Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Nach dem Bericht der Westdeutschen Zeitung "Anonymes Schreiben sorgt für Wirbel", berichtet auch die Wuppertaler Rundschau von einem möglichen Vorstandsposten für Peter Neururer: „Laut Rundschau-Informationen gilt Ex-Bundesliga-Coach Peter Neururer, der Repräsentant des Trikotsponsors „Stölting“ ist, weiter als Kandidat für einen Vorstandsposten.“ Das vemeintliche anonyme Schreiben ist unterdessen im Forum aufgetaucht.
Von: Tobi, Gestern, 11:22
 
Gelesene News  Rot-Weiss Essen im Gegenspieler von neunzehn54 Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Bis in den Februar hinein lieferte sich Rot-Weiss Essen ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit der U23 des BVB an der Tabellenspitze: Wahnsinnig stabil - RWE war seit über einem Jahr ohne Niederlage - und mit mehr Erfahrung ausgestattet als die jungen Dortmunder, waren die meisten Beobachter davon überzeugt, dass RWE am Ende den Aufstieg schaffen würde. Nach dem Sieg im Achtelfinale des DFB-Pokals gegen Bayer Leverkusen schien in dieser Saison endlich einmal alles für RWE zu laufen.

Doch nach dreieinhalb spielfreien Wochen im Februar verlor das Team von Trainer Christian Neidhart gleich mit 0:3 bei der Nachwuchsmannschaft von Fortuna Düsseldorf. Was zunächst nach einem Ausrutscher aussah, entpuppte sich im März als der Beginn einer veritablen Auswärtsschwäche: Es folgten Niederlagen beim Topspiel in Münster, aber auch beim Tabellenletzten in Ahlen, sowie Unentschieden in Oberhausen und Rödinghausen. Erst am 17. April gelang den Rot-Weissen im siebten Versuch beim 2:0 in Straelen der erste Auswärtssieg 2021. Im Aufstiegskampf mit den zuverlässig dreifach punktenden Dortmundern war dies eine Schwächephase, die den Essenern möglicherweise den Aufstieg gekostet haben könnte. Klar ist: Jedes weitere Spiel ohne Sieg dürfte das direkte Ende aller Aufstiegsträume an der Hafenstraße bedeuten. Es geht also heute um viel. Unsere Mannschaft, die am letzten Spieltag auch noch gegen Dortmund spielt, könnte das Aufstiegsrennen maßgeblich beeinflussen.

Hinter Engelmann folgt lange keiner
Die Essener gingen bei keiner der Niederlagen unter, hätten auch als Sieger vom Platz gehen können, nutzten aber ihre Chancen nicht. In einer Phase, in der Toptorjäger Simon Engelmann - bei Redaktionsschluss hatte er nach 34 Spielen inzwischen 26-mal getroffen - etwas abtauchte, war keiner da, der für ihn einsprang. Steven Lewerenz traf in elf Spielen zweimal, Marcel Platzek - früher immer pro Saison für zehn und mehr Tore gut - ist seit zweieinhalb Jahren außer Form: Seit Sommer 2018 traf er in 65 Spielen nur elfmal. Der talentierte Außenstürmer Isaiah Young, am 30. März feierte er seinen 23. Geburtstag, musste wegen seiner Abschlussschwäche aus dem eigenen Umfeld einiges einstecken, wird aber wegen seines unermüdlichen Einsatzes geschätzt (zwei Tore in 28 Spielen). Zweitbester Torschütze hinter Engelmann ist mit acht Treffern Mittelfeldspieler Cedric Harenbrock, gefolgt von Oldie Dennis Grote, der bisher siebenmal traf. Der 34-jährige spielt eine gute Saison und wurde im Januar mit einem weiteren Einjahresvertrag belohnt. Hinzu kamen Probleme auf der Rechtsverteidiger-Position: Sandro Plechaty, der vor der Saison von Schalkes U23 gekommen war und sich unerwartet schnell zum Leistungsträger entwickelt hatte, zog sich vor dem Spiel in Düsseldorf einen Knorpelschaden zu. Der ehemalige U20-Nationalspieler David Sauerland fehlt nach einem Kreuzbandriss im Februar 2020 schon seit über einem Jahr. Jonas Behounek, vor der Saison mit viel Vorschusslorbeeren von Sportdirektor Jörn Nowak vom Drittliga-Absteiger SG Sonnenhof Großaspach verpflichtet, konnte sich nie durchsetzen und wurde auch gegen Düsseldorf schon nach einer Stunde ausgewechselt. In den letzten Spielen rückte daher Kapitän Marco Kehl-Gomez nach hinten rechts, wird aber seitdem im Mittelfeld vermisst. Zuletzt wieder häufiger zum Einsatz kam der ehemalige WSV-Spieler Felix Herzenbruch, der wegen seiner defensiven Qualitäten zunächst meist nur im Pokal eingesetzt worden war. Nach dem Ahlen-Spiel vertrat der Linksverteidiger den an Corona erkrankten Alexander Hahn in der Innenverteidigung. Er machte seine Sache gut: Seitdem ist RWE wieder ungeschlagen.

Die Saison der Essener, die trotz allem eine beeindruckende Serie spielen, erinnert aus Wuppertaler Sicht an zwei Spielzeiten vor 20 Jahren, als sich der WSV im Aufstiegsrennen in der Oberliga Nordrhein erst den Amateuren von Bayer Leverkusen und dann ein Jahr später denen des 1. FC Köln geschlagen geben musste. Auch damals reichten 71 und 70 Punkte nicht zum Aufstieg, da die zweiten Mannschaften Woche für Woche Siege einfuhren.

Quelle: neunzehn54 Ausgabe 10
Von: Tobi, Gestern, 11:13
 
Gelesene News  „Essen wird hoch motiviert sein“ Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Würde sich Björn Mehnert für das diplomatische Corps bewerben, er würde wohl zumindest die erste Testphase meistern. Nun ist es nicht so, dass der Cheftrainer des WSV als Meister der Unverbindlichkeit gilt. Im Gegenteil. Meist sind die Aussagen des 44-Jährigen klar und ohne die inzwischen im Fußballgeschäft allgegenwärtigen Allgemeinplätze. Auf die Frage allerdings, wem er den Aufstieg in die 3. Liga denn mehr gönnt, der U23 von Borussia Dortmund oder eher RWE, zieht sich Mehnert glänzend aus der Affäre. „Ich habe bei beiden Clubs Argumente dafür und dagegen“, sagt er lächelnd. ... Weiterlesen bei Wuppertaler-Rundschau.de

Weiterer Vorbericht mit WZ+: RWE hat den Aufstieg fest im Visier
Von: Tobi, Gestern, 11:06
 
Gelesene News  [RWE] Die zwei Gesichter des Wuppertaler SV Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Rang 18 in der Hinrundentabelle, ein Spitzenplatz in der aktuellen Rückrundenbilanz: Der Wuppertaler SV zeigte im Verlauf dieser Regionalliga-Saison zwei verschiedene Gesichter. Im Stadion am Zoo steigt am Samstag, 8. Mai, 14 Uhr, das Traditionsduell zwischen dem WSV und RWE. Seit dem Jahr 1955 gab es dieses Aufeinandertreffen nicht weniger als 60-mal in verschiedenen Ligen und Wettbewerben. ... Weiterlesen bei Rot-Weiss-Essen.de

> zum Diskussionsthema vor dem Derby
> Hinspiel
Von: Tobi, Gestern, 00:33
 
Gelesene News  [WZ+] Peter Neururer Kandidat für WSV-Vorstand Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Ein anonymes Schreiben sorgt für Wirbel beim Fußball-Regionalligisten Wuppertaler SV. Kulttrainer Peter Neururer äußert sich gegenüber unserer Redaktion.

[...] Noch vor der Partie gegen Rot-Weiss Essen an diesem Samstag würde der Verwaltungsrat zusammenkommen und Peter Neururer und Dr. Jochen Leonhardt als zusätzliche Vorstandsmitglieder wählen, hieß es darin. [...] Kulttrainer Peter Neururer, aktuell für die Kontakte in den Sport bei WSV-Trikotsponsor Stölting Group zuständig, hatte vor Wochen im Gespräch mit der WZ ein Vorstandsamt beim WSV für sich noch ausgeschlossen. Das tut er inzwischen allerdings nicht mehr. „Es gab seitdem weitere Gespräche mit Herrn Runge“, sagte er unserer Zeitung am Freitag auf Nachfrage und nannte es „gute Gespräche“. Er wolle dem nicht vorgreifen, aber da könne sich „kurz-, mittel- oder langfristig“ etwas ergeben. ... alles mit WZ+ lesen
Von: Tobi, 07.05.2021, 21:34 78 Kommentar(e)
 
Gelesene News  Neue neunzehn54 Ausgabe 10 Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Die zehnte Ausgabe des WSV-Stadionmagazins „neunzehn54“ erscheint für die Heimspiele gegen Rot-Weiss Essen (Samstag, 8. Mai 2021, 14:00 Uhr) und den Bonner SC (Samstag, 22. Mai 2021, 14:00 Uhr). Den Leser erwartet folgender interessanter Inhalt:

Unser sportlicher Leiter, Stephan Küsters, blickt in seinem Vorwort auf den bisherigen Rückrundenverlauf zurück und gibt einen Einblick, wie die Mannschaft die kommenden Begegnungen - darunter das Niederrheinpokal-Viertelfinale gegen den VfB Homberg - angehen möchte.

Im „Löwenbanden“-Interview spricht Trainer Björn Mehnert zum Anlass seiner Vertragsverlängerung vor knapp zwei Wochen über die Gründe, warum der WSV zu einer der besten Rückrundemannschaften mutiert ist und mit welchen Vorstellungen man im sportlichen Bereich in die neue Saison gehen wird.

Im „Eins zu Eins“ - Gespräch lernt man Tjorben Uphoff vielleicht noch ein wenig besser kennen, als dies nach über 100 Einsätzen für den WSV ohnehin schon der Fall ist. U.a. verrät unser Kapitän, was er über die Zeit in Nachwuchsleistungszentren von Bundesligisten denkt und was er sich für die Zukunft des WSV wünscht. Zudem gibt er Einblicke in seine kreative Seite.

Von unserer Nr. 8, Daniel Grebe, findet sich ein Steckbrief im Heft.

Auf den „Gegenspieler“-Seiten werden die Gäste von Rot-Weiss Essen und dem Bonner SC vorgestellt. Was sind Stärken und Schwächen? In welcher Situation befinden sie sich?

Unter der Überschrift „Löwenstall“ wird die aktuelle Situation unserer U19 dargestellt. Jugendleiter Dirk Schneider und Trainer David Zajas erläutern, was der Lockdown für die Mannschaft bedeutet und wie es im Sommer weitergehen soll. Zudem findet sich ein Mannschaftsposter der U10-Junioren im Heft.

Freunde der Zahlen und Fakten kommen mit den üblichen Statistikseiten auf ihre Kosten. Zudem kann der Leser die letzten Regionalliga-Spiele gegen die U23 von Borussia M‘gladbach (0:1), gegen die U21 des 1. FC Köln (2:0), gegen den FC Wegberg-Beeck (4:0), bei den Sportfreunden Lotte (0:1) und bei der U23 von Fortuna Düsseldorf (2:4) anhand von Rückblicken Revue passieren lassen.

> kostenlos online lesen

Gedruckte Version bestellen
Das WSV-Stadionmagazin „neunzehn54“ wird bekanntlich derzeit grundsätzlich nur online, dafür aber gratis veröffentlicht.

Sammler und Liebhaber einer gedruckten Zeitung haben jedoch wie gehabt die Möglichkeit, ihr Exemplar zum Selbstkostenpreis käuflich zu erwerben. Da nur eine sehr geringe Auflage gedruckt wird, handelt es sich um eine echte Sammlerrarität. Durch erneute Unterstützung eines privaten Gönners kann der Selbstkostenpreis entsprechend verringert werden.

Der Selbstkostenpreis für ein Exemplar beträgt 1,50 €.

Die Kosten für einen Versand betragen bis 3 Exemplare 1,65 € und ab 4 Exemplaren 2,80 €.

Interessenten richten ihre Bestellung bitte an stadionmagazin/at/wuppertalersv/com

Nur solange der Vorrat reicht!
Von: Tobi, 07.05.2021, 21:03
 
Gelesene News  [DG] RW Ahlen will Recht und Wiederholungsspiel gegen Wuppertaler SV Wuppertaler SV » WSV Aktuell
„Man darf nichts unversucht lassen“, sagt RW Ahlens Geschäftsführer Gero Stroemer und ahnt natürlich, dass die Optionen nicht gut stehen. Aber im Abstiegskampf der Regionalliga pocht RW Ahlen auf sein Recht und auf ein Wiederholungsspiel gegen den Wuppertaler SV.

Deshalb hat der Verein nun Einspruch eingelegt, nachdem man schon im April in der ersten Instanz vor dem Sportgericht des Westdeutschen Fußballverbandes in Duisburg abgewiesen worden war. ... Weiterlesen bei DieGlocke.de

> alles zum Spiel (mit Video) am 05.09.2020 gegen RW Ahlen

Wer Satire mag, findet hier ein Video von Erik zum "WSV in der Sportschau".
Von: Tobi, 07.05.2021, 11:10 13 Kommentar(e)
 
Gelesene News  neunzehn54 stellt die U16 des Wuppertaler SV vor Abteilungen » Jugend
[/urlFür Ausgabe 9 des WSV-Stadionmagazins sprach die neunzehn54-Redaktion mit Trainer Björn Gassmann über die aktuelle Situation der U16, wie mit Corona umgegangen wird und was für ihn ein erfolgreiches Team ausmacht.

Der aktuelle Kader der U16 des Wuppertaler Sportvereins besteht zurzeit aus 20 Feldspielern und zwei Torhütern. 21 Spieler sind im Jahr 2005 geboren, einer im Jahr 2006. Die U16 spielt als jüngerer Jahrgang in der Bergischen Leistungsklasse und misst sich dort mit den besten U17-Mannschaften der Kreise Wuppertal-Niederberg, Solingen und Remscheid. Das Trainerteam besteht aktuell aus Björn Gassmann und Kevin Cords, die Torhüter werden durch Philip Walz betreut. „Normalerweise trainieren wir dreimal die Woche und sind dabei sowohl am Nocken als auch am Stadion zu finden. Zusätzlich haben unsere Jungs auch noch eine vierte Ausdauereinheit, um die Grundlage dafür zu schaffen, in der kommenden Saison in der Jugend-Bundesliga bestehen zu können“, erzählt Björn Gassmann. Die Firma Vorwerk unterstützt die U16 als Sponsor. „An dieser Stelle möchten wir uns herzlich für die Ausstattung mit einem neuen Satz Trikots in diesem Jahr bedanken“, so der Trainer.

Angesprochen auf ein mögliches Saisonziel antwortet Björn Gassmann wie folgt: „Ursprünglich hatten wir uns vorgenommen, uns gegen die überwiegend ein Jahr älteren Teams in unserer Liga durchzusetzen und die Qualifikationsrunde für die Niederrheinliga zu erreichen. Leider kam der Lockdown Anfang November unmittelbar vor unserem ersten Saisonspiel. Auf dem Weg dorthin hat unsere Mannschaft einige Highlights erlebt, mit Siegen gegen Mittelrhein- und Westfalenligisten oder mit einem Spiel gegen die U16 von Borussia Mönchengladbach, die unser Team am Rande einer Niederlage hatte. Insgesamt waren wir auf einem sehr guten Weg, bevor wir durch Corona gebremst wurden.“

Die fußballerische und charakterliche Ausbildung steht an oberster Stelle

Die Corona-Krise verhinderte nicht nur, dass das erste Saisonspiel stattfinden konnte, sondern beeinflusste auch das Training der U16 massiv. „Unsere Jungs absolvieren sehr fleißig einen Trainingsplan, bei dem wir Trainer uns die Ergebnisse zuschicken lassen. Zusätzlich haben wir den Spielern Challenges an die Hand gegeben, bei denen sie sich innerhalb einer Gruppe organisieren und uns ihre besten Ergebnisse senden mussten. So konnten wir auch innerhalb der Zeit des individuellen Trainings den Teamgeist hochhalten und der Spaß kam nicht zu kurz. Die Sieger wurden im Rahmen von Zoom-Meetings gebührend gefeiert“, berichtet der Trainer. Im März war es dann erlaubt, Individualtraining auf dem Platz anzubieten. „Die Spieler konnten sich jetzt wieder an den Ball gewöhnen, der für viele aufgrund von vier Monaten Lockdown fast zu einem Fremdkörper geworden war. Zum Glück hat sich bei allen sehr schnell gezeigt, dass man Talent nicht verlernt und das Ballgefühl zügig wieder zurückkehrt“, führt Björn Gassmann aus.

„Für Kevin und mich steht sowohl die fußballerische als auch die charakterliche Ausbildung unserer Spieler an oberster Stelle. Wir lieben es, mit Persönlichkeiten zu arbeiten, die ihre Meinung sagen, auch wenn das manchmal unbequem sein kann. Jeder Spieler soll seinen Charakter frei entfalten und wir stellen lediglich Leitplanken auf, zwischen denen die Jungs ihren eigenen Weg finden sollen. Auf dieser Basis belohnen wir die Spieler, die eine hohe Selbstständigkeit und einen hohen Lernwillen an den Tag legen. Das merken unsere Jungs und erkennen, dass es sich lohnt und Spaß macht, sich in jedem Training und jedem Spiel ein Stück weit zu verbessern. Uns ist egal, aus welchen sozialen Verhältnissen ein Spieler kommt oder mit wem er verwandt ist. Wir bilden zusammen eine bunte Mannschaft, und daraus entsteht bei uns ein Teamgeist, der besonders ist. Wir sehen unsere Spieler wie eine Art Familie an und entwickeln unsere Mannschaft so, dass der allergrößte Teil seinen Weg beim WSV weitergehen kann. Wir halten nichts davon, jedes Jahr einen Großteil der Mannschaft auszutauschen, da der Fokus auf der Entwicklung unserer Wuppertaler Jungs liegen soll, die die Zukunft für eine erfolgreiche erste Mannschaft von morgen bilden können. Aus einer erfolgreichen Jugendarbeit gehen möglichst viele Spieler hervor, die über mehrere Jahre von uns ausgebildet wurden und mit Stolz den Bergischen Löwen auf dem Trikot des WSV tragen“, antwortet der Trainer auf die Frage, was für ihn ein erfolgreiches Team ausmacht.

Wir wünschen der U16 alles Gute für die Zukunft und dass bald wieder ein normaler Trainings- und Spielbetrieb möglich sein wird.

Quelle: neunzehn54
Von: Tobi, 07.05.2021, 10:52
 
Gelesene News  Ob Pires spielen kann, entscheidet sich heute Wuppertaler SV » WSV Aktuell
„Es wird knapp“, so Trainer Björn Mehnert gegenüber der Wuppertaler Rundschau zu einem möglichen Einsatz von Kevin Rodrigues Pires beim morgigen Heimspiel im Stadion am Zoo gegen Rot-Weiss Essen (Anstoß 14 Uhr). Es fallen zudem aus: Marco Königs, Tolga Cokkosan und Jonas Erwig-Drüppel. Daniel Grebe hat muskuläre Probleme. Kapitän Tjorben Uphoff trainiert wieder mit. Müller kommt nach seiner fünften Gelbe Karte zurück.
Von: Tobi, 07.05.2021, 10:49 3 Kommentar(e)
 
Gelesene News  [WAZ+] WSV gegen Essen: „RWE ist provokant, hat aber auch Charme“ Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Die Regionalliga ist mit RWE besser. Wuppertal hat im Derby gegen Rot-Weiss etwas gutzumachen – und kann den Aufstiegskampf mitentscheiden. ... alles lesen mit WAZ+

> zum Diskussionsthema vor dem Derby
Von: Tobi, 07.05.2021, 10:45
 
Gelesene News  [RN] Philipp Hanke wechselt zum Wuppertaler SV: „Bin zuletzt 130 Kilometer pro Weg gefahren“ Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Philipp Hanke verlässt den TSV Steinbach und schließt sich im Sommer dem Wuppertaler SV an. Im Interview spricht der 28-Jährige über die Hintergründe und seine Erfahrungen aus dem DFB-Pokal. ... Weiterlesen mit RN+
Von: Tobi, 07.05.2021, 10:44
 
Gelesene News  [WAZ+] WSV-Manager Küsters verspricht Schalke 04 Super-Neuzugang Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Mit dem spielstarken und einsatzfreudigen Joey Müller scheint die Reserve des FC Schalke 04 einen guten Fang gemacht zu haben. ... Weiterlesen mit WAZ+
Von: Tobi, 07.05.2021, 10:41
 
Gelesene News  Abstimmungsgespräch zwischen „Wir WSV“ und dem WSV-Vorstand ist vertagt Wuppertaler SV » WSV Aktuell

Das eigentlich für diesen Mittwoch geplante Abstimmungsgespräch zwischen dem neuen Förderverein „Wir WSV“ und dem WSV-Vorstand ist auf kommende Woche vertagt worden. Wie berichtet sollte über einen Kooperationsvertrag gesprochen werden, um die Kompetenzbereiche klar abzustecken. Einen genauen Termin gibt es noch nicht.
Auszug aus dem WZ-Bericht "WSV setzt im Derby auf Emotion"
Von: Tobi, 06.05.2021, 20:39 6 Kommentar(e)
 
Gelesene News  [WZ+] Wuppertaler SV setzt im Westschlager auf Emotion Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Ein Derby Wuppertaler SV gegen Rot-Weiss Essen - ohne Zuschauer, schwer vorstellbar, weil der Westschlager in den vergangenen Jahren stets große Emotionen geweckt hat. Und doch wird es an diesem Samstag zum zweiten Mal so sein, denn wie im November in Essen werden auch am Samstag im Stadion am Zoo (Anpfiff 14 Uhr) pandemiebedingt keine Zuschauer zugegen sein können. Beim WSV rechnet man immerhin mit größeren Zugriffszahlen im kostenpflichtigen Livestream - von eigenen und von Essener Fans. WSV-Trainer Björn Mehnert sagt: „Für die Spieler ist es wichtig, dass sie die Fans hinter sich wissen, auch wenn die nicht im Stadion sein können.“ ... Weiterlesen mit WZ+
Von: Tobi, 06.05.2021, 20:37

 
Links
Foren
News-Feed abonnieren [RSS 2.0]
News-Feed abonnieren [Atom]
Das Team

67 User Online
4 Registrierte, 61 Gäste, 2 Bots
Googlebot (18x), Aximeindorf, williwusel, Bing (11x), macjena, Erik Einar

Aktuelles
Letzte Aktivität: Vor 15 Sekunden von Aximeindorf
Neuestes Mitglied: wsvinside
Aktuelle Termine:
Keine
Heutige Geburtstage:
SG- WSV(32), SG_WSV(32), tecstorenet(38), Vapeedive(107)

Aktuelle Themen
Thema LIVE: Wuppertaler SV – Rot-Weiss Essen ( ...
Letzter Beitrag: Erik Einar, Vor 3 Minuten
Thema Wuppertaler SV: Aufstockung des Vorstand ...
Letzter Beitrag: Janzik, Vor 58 Minuten
Thema [RS] Wuppertaler SV: Auf diesen RWE-Spie ...
Letzter Beitrag: Paul, Heute, 10:25
Thema Verwaltungsrat-Wahl 2021 – Die Kandidate ...
Letzter Beitrag: wsv2009, Gestern, 23:33
Thema WSV-Fanshop-Aktions-Set: Schneidbrettche ...
Letzter Beitrag: Bergischerjung79, Gestern, 19:30
Thema [WZ+] Peter Neururer Kandidat für WSV-Vo ...
Letzter Beitrag: alter haudegen, Gestern, 17:34
Thema Die Stimmen nach dem Heimspiel gegen RWE
Letzter Beitrag: Tobi, Gestern, 16:37

Suchen
Suchbegriff:
 
0.025722 Sek. 7 DB-Zugriffe