WSV
 » Aktuelles
 » Liveticker
 » Livestream
 » Ergebnis-SMS
 » Wochenplan
 » Fotos
 » Videos
 » neunzehn54
 » Verein
 » Stadion
 » Fans

Erste
 » WSV News
 » Mannschaft
 » Tabelle
 » Spielplan
 » Letztes Spiel
 » Zuschauer
 » Liga News

Jugend
 » Jugend News
 » Team U19
 » Tabelle U19
 » Spielplan U19
 » Team U17
 » Weitere

Abteilungen
 » Altherren
 » Frauen
 » Futsal
 » Dart

Interaktiv
 » Tippspiel
 » Spiele
 » Manager
 » Downloads
 » Forum
 » Radio
 » Chat
 » Gästebuch
 » Umfragen
 » TV-Programm

rot-blau.com
 » Shop
 » Service
 » @wsvfan.de
 » Impressum
 » Datenschutz
 » Team
 » Links

Forum Mitgliederliste Statistik FAQ Registrieren Kalender Suchen
Willkommen, Gast! Montag, 25. Januar 2021, 17:42:31
Quicklogin:   Portal · Registrieren · Login · Passwort vergessen · Aktivierungslink erneut senden
Position: Home » Portal
News
Gelesene News  Presseschau zum Heimsieg gegen SV Lippstadt Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Anbei die Presseberichte zum Heimsieg gegen SV Lippstadt:


> an der Spielerbewertung teilnehmen
> Fotos, Videos und mehr zum Spiel auf Rot-Blau.com
> Liveticker zum Nachlesen (mit Stimmen)
Von: Tobi, Heute, 13:56
 
Gelesene News  [WZ] WSV und das Wohl des Vereins – Die richtigen Stellschrauben(Kommentar von Günter Hiege) Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Na also, es geht doch! Obwohl in diesem Jahr in der Fußball-Regionalliga von einer Winterpause kaum die Rede sein konnte, ist die Mannschaft des Wuppertaler SV mit Wiederbeginn wie verwandelt. Bei der Beurteilung von Zugängen muss man zwar vorsichtig sein - auch Marco Königs, Kevin Pires oder Jonas Erwig-Drüppel begannen im Sommer vielversprechend, mussten dann aber mit dem Team einige Talsohlen durchschreiten ...alles lesen bei WZ.de
Von: Sunshine33, Heute, 08:32 5 Kommentar(e)
 
Gelesene News  [WZ] Bender clever, Uphoff mit neuer Rolle Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Neuzugang Lars Bender belohnt sich für eine starke Leistung mit einem Tor. Tjorben Uphoff trägt nun im Mittelfeld zur neuen Stabilität beim WSV bei. ...Weiterlesen bei WZ.de
Von: Sunshine33, Heute, 08:28
 
Gelesene News  [WR] WSV: Fragezeichen hinter Aachen und Aramburu Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Gerne würde der Fußball-Regionalligist Wuppertaler SV am Mittwoch (27. Januar 2021) um 19:30 18:00 Uhr zum Nachholspiel gegen Alemannia Aachen antreten. Doch die Partie ist stark gefährdet. Derweil könnte es einen weiteren Neuzugang geben. ... Weiterlesen bei Wuppertaler-Rundschau.de
Von: Tobi, Gestern, 16:51 7 Kommentar(e)
 
Gelesene News  [WR] Kommentar zur Lage beim Fußball-Regionalligisten Wuppertaler SV Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Sie erinnern sich vielleicht, dass ich an dieser Stelle gerne von meinem Vater erzählt habe, der oft fragte: „Was ist denn da schon wieder beim WSV los?“ Das macht er nun nicht mehr. Doch, es geht ihm gottlob gut. Allerdings zuckt er bei diesem Thema meist nur noch mit den Schultern, ein mildes Lächeln inklusive.

So geht es wohl den meisten Wuppertalerinnen und Wuppertalern. Sie kennen das Spiel, eine Mischung aus „Und täglich grüßt das Murmeltier“ und „Dinner for one“, inzwischen längst. Immer wenn man glaubt, es gehe wieder etwas aufwärts (wie seinerzeit nach der gelungenen Crowdfunding-Aktion und dem direkt darauf folgenden Crash), scheppert es gewaltig. ... Kommentar von Jörn Koldehoff bei Wuppertaler-Rundschau.de weiterlesen
Von: Tobi, Gestern, 11:48 29 Kommentar(e)
 
Gelesene News  [RS] WSV-Trainer Mehnert: „Neuzugänge fügen sich super ein“ Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Große Hilfen sind laut Trainer Björn Mehnert auch die übrigen Neuzugänge. „Gencal trifft zweimal, Bender macht die Seite richtig gut zu, Schorch und Patzler halten hinten den Laden dicht“, schwärmte der 44-Jährige. „Es war ein bisschen enttäuschend, dass wir das Gegentor kassieren“, fügte Mehnert mit einem Augenzwinkern an. Im gleichen Atemzug lobte er, wie sich die neuen Spieler in das Teamgefüge einbringen. ... alles lesen bei RevierSport.de
Von: Tobi, Gestern, 11:47 1 Kommentar(e)
 
Gelesene News  WSV-Stimmen von neunzehn54 Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Trainer Björn Mehnert zog nach dem zweiten Sieg im zweiten Spiel nach der Winterpause ein positives Fazit: „Ich denke, aufgrund der Chancen war es ein verdienter Sieg. Es wäre schon bitter gewesen, wenn wir das Ding heute nicht gewonnen hätten. Wir haben auf einem schwierigen Platz viel investiert. Wie die Jungs heute angelaufen sind, gerade in der vordersten Reihe, da muss ich schon sagen: Hut ab! Wir haben Lippstadt zu Fehlern gezwungen, denn wir wussten, dass sie Fußball spielen wollen. Wir hatten eine Riesenchance durch Marco Königs, machen kurz danach das 1:0 und hätten eigentlich nach der ersten Halbzeit schon mit 2:0 führen müssen. Aber man weiß, dass Lippstadt Qualität hat und mit Beginn der zweiten Halbzeit waren sie besser im Spiel, wir haben aber keine wirklichen Chancen zugelassen. Dann fällt ein kurioses Ping-Pong-Tor zum 1:1, das wir einfach besser klären müssen. Anschließend ging das Spiel zunächst ein bisschen hin und her, aber dann haben wir mehr investiert und haben aus diesem Grund, sowie aufgrund der Chancen, am Ende verdient gewonnen.“ Auf die Frage, ob sich die beiden Trainer - die als beste Freunde ein besonderes Verhältnis pflegen - heute mit irgend etwas überraschen konnten, erläuterte „Mehne“: „Ich weiß nicht, ob ich ihn (Anm.: Lippstadt-Trainer Felix Bechtold) mit der Aufstellung auf ein, zwei Positionen überraschen konnte. Ich wusste natürlich, dass er eine gute Mannschaft hat, mit der er Fußball spielen will - und das hat er auch gemacht. Man sieht beim SV Lippstadt einen klaren Plan und so wie sie Fußball spielen, werden sie die Klasse auch halten. Es würde mich schon wundern, wenn es nicht so wäre. Wir werden heute Abend ein virtuelles Gin-Tasting zusammen machen, das schon lange vorher geplant war, und dabei werde ich ihn ein bisschen trösten.“

Der Torschütze zum 1:0, Lars Bender, freute sich nach dem Schlusspfiff über den Start mit zwei Siegen in das Jahr 2021: „Wir haben uns alle gewünscht, dass es so läuft, von daher können wir sehr zufrieden sein.“ Bei seinem Führungstreffer in der 27. Minute hielt er sich einmal nicht an die Absprache, wie unsere Nummer 28 verriet: „Eigentlich war abgesprochen, dass ich auf den ersten Pfosten gehe. Da mich aber keiner gedeckt hat, habe ich am zweiten Pfosten gelauert. „Schorchi“ verlängert dann genau dorthin, wo ich stehe und ich kann den Ball lang ins Tor schießen. Das war gut für uns und so ein wenig der Dosenöffner für unser Spiel.“ Ebenso wie Trainer Björn Mehnert sah unser neuer Rechtsverteidiger die vergebenen Torchancen nach der Führung: „Das müssen wir uns ein wenig ankreiden lassen, dass wir nicht schon vorher den „Sack zugemacht“ haben. Chancen dafür hatten wir. In der zweiten Halbzeit waren wir zunächst nicht mehr so präsent wie vorher und haben Lippstadt etwas ins Spiel kommen lassen. Dann haben wir uns aber noch einmal „hochgeschraubt“ und am Ende auch verdient gewonnen.“

Auch der Torschütze zum 2:1, Burak Gencal, sah am Ende einen verdienten Sieg des WSV: „Es war wieder ein schwieriges Spiel. Ein Kampfspiel, in dem wir gut dagegen gehalten haben. Wir gehen verdient in Führung. Danach lassen wir einige Chancen liegen, die wir machen müssen. Das trifft auch auf mich zu: Ich hatte beim Stand von 1:0 eine Situation, in der ich das Tor eigentlich machen muss, als ich alleine auf das Tor zulaufe. Wir kassieren stattdessen ein unnötiges Gegentor, sind aber drangeblieben und haben gekämpft. Dann sind wir kurz vor Schluss zurückgekommen, haben das 2:1 und 3:1 gemacht und haben verdient gewonnen.“ Burak Gencal erzielte bereits am letzten Samstag in Ahlen in der 87. Minute den entscheidenden Treffer zum 1:0. Sein heutiges Tor zum 2:1, erneut in der 87. Minute, sah unsere Nummer 53 wie folgt: „Es kam ein langer Ball von Sebastian Patzler. Marco Königs geht gut hoch und ich spekuliere auf den zweiten Ball. Ich kann aufdrehen und schieße ihn rein.“

Den kompletten Spielbericht der Redaktion neunzehn54 gibt es unter wsv1954.de.

> Alle Fotos vom Spiel von Rot-Blau.com hier
Von: Tobi, 23.01.2021, 21:16
 
Gelesene News  [RS] Mehnert: Brauchen uns vor Aachen nicht verstecken Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Die nächsten Zähler sollen nach Möglichkeit schon am kommenden Mittwoch her. Dann gastiert Alemannia Aachen im Stadion am Zoo. „Mit Blick auf den Kader ist Aachen eine top Regionalliga-Mannschaft. Da ist eine enorme Qualität vorhanden. Wir brauchen uns nicht verstecken“, so der Wuppertaler Übungsleiter. ... alles bei RevierSport.de lesen

> alle Fotos vom Spiel von Rot-Blau.com
Von: Tobi, 23.01.2021, 19:48 3 Kommentar(e)
 
Gelesene News  [WR] WSV-Trainer Mehnert: "Die Truppe hat Moral gezeigt" Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Björn Mehnert (WSV-Trainer): „Das war eine kampfbetonte Partie auf einem tiefen Platz. Wir wollten gegen diese gute Mannschaft früh anlaufen. Das ist uns in der ersten Halbzeit auch gut gelungen. Wir hatten zwei, drei Riesenchancen, spielen einmal eine 3:2-Situationnicht gut aus. Das 1:0 war verdient, aber wir haben es verpasst, das 2:0 nachzulegen. Dadurch wird es schwierig. Lippstadt wurde ab er 50. Minute stärker. Burak Gencal scheitert an Balkenhoff, und dann fällt im Grunde mit der echten zweiten Chance das 1:1. Aber ... Weiterlesen (+ die Stimme von Küsters) bei Wuppertaler-Rundschau.de

> Fotos vom Spiel bei Rot-Blau.com
Von: Tobi, 23.01.2021, 19:48
 
Gelesene News  [WZ] Wuppertaler SV legt zweiten Sieg nach - Gencal wieder Matchwinner Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Eine Woche nach dem Erfolg in Ahlen besiegt der Wuppertaler SV auch den SV Lippstadt. Das verschafft Luft im Abstiegskampf. Und wieder gab es einen Matchwinner. ... Weiterlesen bei WZ.de

> alles zum Heimsieg bei Rot-Blau.com
Von: Tobi, 23.01.2021, 19:47
 
Gelesene News  LIVE: Wuppertaler SV – SV Lippstadt (23. Spieltag Regionalliga West 20/21) Wuppertaler SV » Spielberichte


Wuppertaler Sportverein – Spielverein Lippstadt 08
(23.01.2021, 14:00 Uhr, Rasenplatz Uellendahl))

> zur Spielerbewertung <


> 177 Fotos vom Spiel (6 pro Seite) | (22) | (52) | alle auf einer Seite <
Fotos von Gunnar

Tore: 1:0 Bender (27.), 1:1 Kaiser (75.), 2:1 Gencal (87.), 3:1 Pires (Elfmeter, 90.+1)

Aufstellung Wuppertaler SV: 31 Sebastian Patzler - 3 Moritz Römling, 5 Tjrben Uphoff, 6 Joey Paul Müller (ab 75. Erwig-Drüppel), 7 Semir Saric, 10 Kevin Rodrigues Pires, 15 Sebastian Schorch, 21 Noah Salau, 28 Lars Bender, 48 Marco Königs, 53 Burak Gencal (ab 90.+1 Tomczak)
Bank: 1 Nikals Lübcke - 4 Daniel Nesseler, 11 Jonas erwig-Drüppel, 13 Joelle Cavit Tomczak, 17 Niklas Fensky
Trainer: Björn Mehnert

Aufstellung SV Lippstadt: 1 Christopher Balkenhoff - 5 Janik Steringer, 6 Kai-Bastian Evers (ab 69. Henneke), 7 Kevin Hoffmeier, 10 Lucas Arenz (ab 73. Dogan), 11 Anton Heinz, 15 Simon Schubert, 23 Finn Heiserholt (ab 87. Mika), 24 Fiorent Berisha (ab 69. Karmimani), 28 Gerrit Kaiser, 31 Jan Lukas Lierh
Bank: 12 Luis Ackermann - 8 Valentin Henneke, 9 Marvin Mika, 17 Dardan Karimani, 2 Johannes Zottl, 26 Mustafa Dogan, 30 Andre Schneider
Trainer: Felix Bechtold

Zuschauer: 0
Rote Karte: Schubert (Notbremse, 90.)
Gelbe Karten: Müller (36.), Gencal (38.) - Evers (36.), Liehr (72.), Hoffmeier (81.)
Schiedsrichter: Martin Ulankiewicz (DJK Arminia Lirich, Oberhausen) | Assistenten: Fasihullah Habibi (TuRa 88 Duisburg, Duisburg) und Andre Berger (TuRa Pohlhausen, Remscheid)

Liveticker:
Rot-Blau.com Liveticker mit Livefotos
(Die neuesten Meldungen sind in unserem eigenen Ticker immer oben. Einfach die Seite mit einem Klick auf "Beiträge aktualisieren" erneuern, um die neueste Tickernachricht zu lesen)
Live-Diskussionen im Forum
FuPa auf Rot-Blau.com
Rot-Blau.com Facebook
Rot-Blau.com Twitter
23. Spieltag Konferenz

Liveradio:

Stream
Liveübertragung per Telefon: 0202 4787-1954

Ergebnis-SMS:
Kostenloser Rot-Blau.com SMS-Ergebnisdienst

Abschlusstraining | Tabelle | Ligastatistik | Spielplan | Die letzten Spiele | Wochenplan | Tippspiel
Von: Tobi, 23.01.2021, 11:33 53 Kommentar(e)
 
Gelesene News  Stadionzeitung neunzehn54 Ausgabe 6 ist da Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Am heutigen Tag erscheint die neue „neunzehn54“ für die Heimspiele gegen den SV Lippstadt (Samstag, 23.Januar 2021, 14:00 Uhr) und Fortuna Köln (Samstag, 6. Februar 2021, 14:00 Uhr). Dabei hat es die sechste Ausgabe des WSV-Stadionmagazins in sich!

Den Leser erwartet auf nicht weniger als 40 prall gefüllten Seiten folgender interessanter Inhalt:

Mittelfeldspieler Daniel Grebe, auf der Geschäftsstelle verantwortlich für den Bereich Marketing und Vertrieb, wendet sich mit einem Vorwort an alle WSV-Fans, Mitglieder und Partner.

Im ausführlichen, 4-seitigen „Löwenbanden“-Interview erklärt Trainer Björn Mehnert, welche Steine im Winter umgedreht wurden, welche Tugenden in der Rückrunde entscheidend sein werden, warum für die Mannschaft nur noch Pokalspiele anstehen und warum der WSV für ihn eine Herzensangelegenheit ist.

In der Rubrik „Aus dem Verein“ nimmt der sportliche Leiter Stephan Küsters Stellung zu den Beweggründen für den erfolgten Kaderumbruch und erläutert, worin der fließende Übergang zwischen Harmonie und Wohlfühloase besteht und wie nun das Ziel Klassenerhalt geschafft werden soll.

Unsere Gäste vom SV Lippstadt und Fortuna Köln werden als „Gegenspieler“ vorgestellt, inklusive eines Interviews mit Kölns Trainer Alexander Ende.

Im „Eins zu Eins“ - Gespräch lernt man Kevin Pytlik besser kennen, der bereits in der U14 das rot-blaue Trikot getragen hat. U.a. erzählt unser Verteidiger von neu dazugewonnener Flexibilität, leidenschaftlichen Diskussionen über den weltbesten Fußballer und einem Tor, das ihm bis heute Rätsel aufgibt.

Von den Winter-Neuzugängen gibt es Kurzportraits sowie von dem gebürtigen Wuppertaler Ilyas Zhou einen Steckbrief.

Unter der Überschrift „Löwenstall“ wird diesmal die U12 präsentiert. Trainer Yannick Amrhein spricht über seine Trainingsphilosophie, das Cybertraining in Zeiten der Pandemie und die ehrgeizigen Ziele seiner Jungs.

Von den U16-Junioren findet sich ein Mannschaftsposter im Heft.

In einem großen, 3 ½-seitigen Hintergrundbericht wird beleuchtet, was die aktuellen Reformpläne im Bereich der Nachwuchsleistungszentren für den WSV bedeuten und was der Umbau der alten Turnhalle damit zu tun hat. Als Gesprächspartner zu diesem Thema fungieren Jugendleiter Dirk Schneider und Fortuna Köln-Trainer Alexander Ende.

Freunde der Zahlen und Fakten kommen mit den üblichen Statistikseiten auf ihre Kosten.

Zudem kann der Leser die Saisonspiele gegen Rot-Weiss Essen, SC Wiedenbrück, SV Straelen, Bonner SC, SV Bergisch-Gladbach, Borussia Dortmund U23 und Rot Weiss Ahlen anhand von Rückblicken nochmals Revue passieren lassen.

> kostenlose Onlineversion

Gedruckte Version bestellen!

Das WSV-Stadionmagazin „neunzehn54“ wird bekanntlich derzeit grundsätzlich nur online, dafür aber gratis veröffentlicht. Sammler und Liebhaber einer gedruckten Zeitung haben jedoch wie gehabt die Möglichkeit, ihr Exemplar zum Selbstkostenpreis käuflich zu erwerben. Da nur eine sehr geringe Auflage gedruckt wird, handelt es sich um eine echte Sammlerrarität. Durch erneute Unterstützung eines privaten Gönners kann der Selbstkostenpreis entsprechend verringert werden.

Der Selbstkostenpreis für ein Exemplar beträgt 2,00 €. Die Kosten für einen Versand betragen bis 3 Exemplare 1,65 € und ab 4 Exemplaren 2,80 €. Interessenten richten ihre Bestellung bitte an stadionmagazin@wuppertalersv.com

Nur solange der Vorrat reicht!
Von: Tobi, 23.01.2021, 11:19
 
Gelesene News  [RS] Marzullo kehrt nach Ahlen zurück Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Nach RevierSport-Informationen führt der berufliche Weg den gebürtigen Italiener zurück an die Werse. Rot Weiss Ahlen hat sich die Dienste des Angreifers, der in Wuppertal in der Hinrunde in 19 Einsätzen fünfmal ins Schwarze traf, gesichert. Die Bestätigung des Transfers steht noch aus. Am Samstag, bei Alemannia Aachen, ist der Ahlener Zugang noch nicht spielberechtigt. ... alles bei RevierSport.de lesen
Von: Tobi, 22.01.2021, 21:52
 
Gelesene News  [WZ] Schnelles Wiedersehen für den WSV mit Viktor Maier Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Es gibt Geschichten, die eben nur der Fußball schreibt. 72 Minuten lang schaute sich Viktor Maier am vergangenen Samstag das Spiel seines SV Lippstadt 08 gegen den VfB Homberg von der Ersatzbank aus an, dann wechselte ihn Trainer Felix Bechtold für Kevin Hoffmeier ein und 50 Sekunden später klingelte es auch schon im Kasten der Gäste aus Duisburg. ... Weiterlesen bei WZ.de
Von: Tobi, 22.01.2021, 20:48
 
Gelesene News  Abschlusstraining vor SV Lippstadt | Fotos Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Von: Tobi, 22.01.2021, 19:35
 
Gelesene News  Fundstück: Wuppertaler SV stößt erstes Hallenfußballturnier an Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs hat eine Historie ausgegraben. Der Wuppertaler SV veranstaltete das erste Hallenfußballturnier in NRW mit und hatte beim ersten vom DFB genehmigen Hallenspiel Anstoß. Am Ende gewann der Wuppertaler SV das Turnier bei vier Mannschaften (Borussia Mönchengladbach und Rot-Weiß Oberhausen waren noch mit dabei) gegen Borussia Dortmund im Finale mit 1:0 vor 1000 Zuschauern.

Ein Video dazu gibt es hier:

Von: Tobi, 22.01.2021, 19:11 18 Kommentar(e)
 
Gelesene News  Gianluca Marzullo und Wuppertaler SV lösen Vertrag auf Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Kurz und bündig teilt der Wuppertaler Sportverein heute mit: „Der 30-Jährige Stürmer und der WSV haben ihren gemeinsamen Vertrag mit sofortiger Wirkung aufgelöst. Der WSV bedankt sich für die Leistungen in unseren Farben und wünscht Gianluca viel Erfolg auf seinem privaten und beruflichen Weg.“
Von: Tobi, 22.01.2021, 16:48 8 Kommentar(e)
 
Gelesene News  neunzehn54 Gegenspieler: SV Lippstadt Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Unser Stadionmagazin neunzehn54 stellt den morgigen Gast vor: „Am morgigen Samstag, den 23. Januar 2021 empfängt der WSV am 23. Spieltag der Regionalliga West den SV Lippstadt 08. Anstoß auf dem Sportplatz Uellendahl ist um 14:00 Uhr. In Ausgabe 6 des WSV-Stadionmagazins "neunzehn54" - die in Kürze erhältlich ist - wird der Gast wie folgt vorgestellt:

Der SV Lippstadt stand bei Abbruch der letzten Saison auf einem Abstiegsplatz. Dementsprechend ist auch in dieser Spielzeit der Klassenerhalt das Ziel. Trotz 16 siegloser Spiele in Folge steht der SV Lippstadt über dem Strich und geht optimistisch in die Rückrunde.

Wie der WSV mit dem Sieg gegen Rot Weiss Ahlen (1:0), so war auch der SV Lippstadt vor dem Hinspiel mit einem dreifachen Punktgewinn beim VfB Homberg (2:0) erfolgreich in die Saison gestartet. Während unsere Mannschaft nach dem 2:2-Unentschieden am 2. Spieltag in der Liebelt-Arena danach einen Monat auf den nächsten Sieg warten musste, dauerte diese Leidenszeit in Lippstadt sogar noch länger an. Gegen die Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel verloren die Schwarz-Roten im Herbst deutlich, nur gegen Fortuna Köln gab es beim 2:2-Unentschieden einen Achtungserfolg. Gegen die übrigen Teams der Liga reichte es - bei insgesamt schon zehn Unentschieden in 20 Spielen - einfach nie zu einem Sieg. Den negativen Höhepunkt erlebte die Elf von Trainer Felix Bechtold dann Ende November im Parkstadion auf Schalke: Nach einer eigenen 2:0-Pausenführung erzielte die U23 der Knappen innerhalb von sieben Minuten vier Tore - und am Ende fuhren die Lippstädter sogar mit einem 2:6 im Gepäck wieder nach Hause. Doch die Erlösung folgte eine Woche später: Mit einem 1:0 gegen Rödinghausen gelang am 5. Dezember endlich der zweite Saisonsieg. Beflügelt vom Erfolg folgte eine Woche später sogar der nächste dreifache Punktgewinn in Bergisch-Gladbach (3:0). Der Vereinsrekord - noch nie hat der SV Lippstadt in der Regionalliga drei Spiele am Stück gewonnen - wurde im letzten Spiel vor Weihnachten beim 1:1 gegen den SV Straelen knapp verpasst, weil Straelen die Führung der Hausherren noch ausgleichen konnte. Trotzdem zog Trainer Felix Bechtold eine positive Zwischenbilanz: „Wir stehen über dem Strich. Das zählt und das hätten uns zu Saisonbeginn nicht viele zugetraut.“ Platz 15 mit 19 Punkten aus 20 Spielen - so lautete zur Winterpause die Bilanz des Regionalligaaufsteigers des Jahres 2018.

Trotz der schwierigen Hinrunde konnte Gerrit Kaiser mit starken neun Toren in 20 Spielen auf sich aufmerksam machen. Dem Stürmer waren zuvor in 39 Regionalligaspielen für Lippstadt nur sechs Treffer gelungen. Im Interview mit „amafuma.de“ bezeichnete der 27-jährige sich im Winter als „Mentalitätsspieler, der weiß, wo das Tor steht.“ Neben ihm wird in der Rückrunde ein Akteur auflaufen, der in Lippstadt ebenfalls schon immer wusste, wo das Tor steht: Viktor Maier kehrte im Winter vom WSV zu seinem Heimatverein zurück und wurde dort mit offenen Armen begeistert empfangen. Mit 114 Treffern in 163 Pflichtspielen ist er der erfolgreichste Torjäger in der Geschichte des Vereins, der am 4. Juni 1997 durch die Fusion der Fußballabteilung von Teutonia Lippstadt mit Borussia Lippstadt gegründet wurde.

Für die Defensive wurde kurz vor Weihnachten der vereinslose Fabian Senninger verpflichtet. Der heute 24-jährige war zuletzt bei Hannover 96 unter Vertrag, von wo aus er nach 28 Saisonspielen in der Regionalliga Nord 2017 an den SV Meppen verliehen worden war. Im Emsland war der Außenverteidiger, der ein Jahr seiner Ausbildung in England auf der Nike Academy in Burton absolvierte, nach 24 Einsätzen in der dritten Liga auf dem besten Weg, sich im Profifußball zu etablieren, doch 2018 und 2019 warfen ihn zwei Kreuzbandrisse jäh aus der Bahn. Nach fast zwei Jahren Verletzungs- und der anschließenden Coronapause möchte er in Lippstadt wieder auf sein altes Niveau zurückkommen.

Björn Mehnert und Lippstadt-Coach Felix Bechtold pflegen als beste Freunde ein besonderes Verhältnis und werden sich im Aufeinandertreffen ihrer beiden Mannschaften kaum überraschen können, wie uns unser Trainer im Löwenbanden-Interview in dieser neunzehn54-Ausgabe verraten hat. Somit kann von einer spannenden Konstellation im Aufeinandertreffen zweier Tabellennachbarn ausgegangen werden.“

Quelle: neunzehn54

Den ausführlichen Vorbericht im Forum auf Rot-Blau.com gibt es hier.
Von: Tobi, 22.01.2021, 12:35
 
Gelesene News  Wuppertaler SV Trainingsplan – 25. bis 31. Januar 2021 Wuppertaler SV » WSV Aktuell » Wochenpläne

  • Montag, 25.01.2021, 16:15 Uhr: Rasenplatz Gelber Sprung (unter Ausschluss der Öffentlichkeit)
  • Dienstag, 26.01.2021, 16:00 Uhr: Rasenplatz Freudenberg (unter Ausschluss der Öffentlichkeit)
  • Mittwoch, 27.01.2021, 18:00 Uhr: 14. Spieltag Regionalliga West Alemannia Aachen im Stadion am Zoo (ohne Zuschauer)
  • Donnerstag, 28.01.2021, 14:00 Uhr: Regeneration im Stadion am Zoo (unter Ausschluss der Öffentlichkeit)
  • Freitag, 29.01.2021, 14:00 Uhr: Rasenplatz Oberbergische Straße (unter Ausschluss der Öffentlichkeit)
  • Samstag, 30.01.2021, 14:00 Uhr: 24. Spieltag Regionalliga West bei Fortuna Düsseldorf U23 im Paul-Janes-Stadion (ohne Zuschauer)
  • Sonntag, 31.01.2021, 10:00 Uhr: Regeneration im Stadion am Zoo (unter Ausschluss der Öffentlichkeit)

Kurzfristige Änderungen seitens des Wuppertaler SV und witterungsbedingt vorbehalten.
Von: Tobi, 22.01.2021, 12:20
 
Gelesene News  Vorbericht: "Heimspiel" vs Lippstadt Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Spieltag 22: SV Lippstadt 08
Den Rückrundenauftakt vergolden – das ist das Motto der neu formierten Truppe des WSV. Nach dem 1:0 Auswärtssieg beim Abstiegskonkurrenten Rot-Weiss Ahlen (Tor durch Neuzugang Burak Gencal) und dem damit verbundenen Sprung auf einen Nicht-Abstiegsplatz, steht das nächste 6-Punkte-Spiel vor der Tür: Das Heimspiel gegen Mitkonkurrent SV Lippstadt.
Und um den Rasen für die Nachholpartie gegen Alemannia Aachen zu schonen hat man das Spiel kurzerhand auf den Uellendahl verlegt.

Saisonverlauf:
Nach 21 Spielen steht für Lippstadt Rang 14 zu Buche. Berücksichtigt man, dass der SVL letzte Saison eigentlich abgestiegen wäre und nur von der Nicht-Abstiegsregelung und der Ligaaufstockung profitiert hat, ist das die Tabellenregion in der man die Lippstädter erwartet hat.
In 21 Spielen stehen nun 4 Siege, 10 Unentschieden und 7 Niederlagen zu Buche bei einer Tordifferenz von 23:34.
Auch die Statistik unterstreicht in diesem Fall sehr gut die Tabellenplatzierung, sowohl die Anzahl der geschossenen Tore, als auch die der kassierten Tore ist im Vergleich unteres Regionalliga-Drittel.
Kommen wir zur Auswärtsbilanz des SVL:
In 8 Spielen konnten die Lippstädter 11 Punkte holen und stehen auf Rang 9, bei einer Tordifferenz von 10:9.
Zwar konnte man nur 2 Spiele gewinnen (2:0 in Homberg und 3:0 bei Bergisch Gladbach), hat aber im Gegenzug auch nur ein Spiel verloren (2:6 bei Schalke II). Zieht man das Schalke-Spiel nun noch aus der Statistik raus, dann hat Lippstadt in 7 Auswärtsspiel ganze 3 (!) Gegentore kassiert und blieb sogar 5x ganz zu Null.
Trainer Felix Bechthold, mit 29 Jahren übrigens 2.jüngster Trainer der Regionalliga West (nur Helge Hohl in Bergisch-Gladbach ist mit 28 Jahren jünger), sorgt also auswärts für eine stabile Defensive, die lieber ein 0:0 mitnimmt als unnötiges Risiko einzugehen. Die Statistik gibt ihm Recht!
Zusätzlich kommt der SVL mit dem Selbstvertrauen eines 3:1 Heimsiegs gegen den VfB Homberg nach Wuppertal. Hervorzuheben gilt hier, dass der SVL 40 Minuten in Unterzahl spielte und noch 2 Tore erzielte – eins davon übrigens von Rückkehrer und Ex-WSVer Viktor Maier.
Generell holte Lippstadt in den letzten 4 Spielen 3 Siege und 1 Unentschieden und hat sich in der Tabelle nach oben gekämpft.
Wie sieht die Bilanz des WSV zu Hause aus?
8 Spiele, 3 Siege, 2 Unentschieden, 3 Niederlagen und 11 Punkte bei 7:8 Toren
Immerhin 4x konnte man zu Hause bereits zu Null spielen
Platz 14 in der Heimtabelle

Auffällig:
Wie bereits erwähnt ist die Auswärtsstärke des SVL bemerkenswert für einen Abstiegskandidaten.
Trainer Felix Bechtold der im Sommer letzten Jahres übernommen hat scheint der Mannschaft das Sicherheits-Gen einzuimpfen, was sie auswärts konsequent umsetzt.
Zusätzlich hat man mit Gerrit Kaiser (bereits 10 Saisontore) einen starken Stürmer, mit Anton Heinz einen guten Vorlagengeber (6 Vorlagen) und eine durchaus torgefährliche Defensive.
Man besticht mit 14 (!) verschiedenen Torschützen und ist somit schwer auszurechnen.

Bekannte Gesichter:
Viktor Maier, Patrick Polk, Lucas Arenz – die Namen dürften WSV Fans noch bekannt vorkommen. Zuletzt wechselte Maier in der Winterpause nach Lippstadt und meldete sich direkt mit einem Tor zurück.

Ausfälle:
Mit Johannes Zottl und dem Deutsch-Brasilianer De Souza Oelsner fallen zwei Stürmer verletzt noch länger aus.

Fazit:
Der WSV konnte ein wenig Selbstvertrauen mit der neu zusammengestellten Truppe bei einem schwierigen Spiel in Ahlen sammeln. Lippstadt hingegen kommt mit einer starken Auswärtsbilanz und zuletzt insgesamt 4 Spielen ohne Niederlage nach Wuppertal, sowie einem Sieg gegen Abstiegskonkurrent Homberg, bei dem man 40 Minuten in Unterzahl spielte.
Wie in den bisherigen Auswärtsspielen wird Lippstadt darum bemüht sein kein Gegentor zu bekommen. Sollten sich im Laufe des Spiels dann Räume bieten um zu Chancen zu kommen, wird man versuchen dies zu nutzen, ohne unnötiges Risiko einzugehen.
Für den WSV bedeutet das voraussichtlich ein langes Geduldsspiel, dass durch Standards entschieden werden kann. Eine Lücke im Abwehrverbund zu suchen wird wahrscheinlich wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen sein – hier wird sich dann zeigen, ob die Neuen die Qualität und Flexibilität im Offensivspiel erhöhen können.
Ein Sieg wird ist für beide Seiten wichtig, auf Basis des bisherigen Saisonverlaufs geht die Tendenz aber zu einem Unentschieden, da beide Teams unnötiges Risiko und eine Niederlage vermeiden wollen.
Von: heinzmann88, 22.01.2021, 10:48 3 Kommentar(e)

 
Links
Foren
News-Feed abonnieren [RSS 2.0]
News-Feed abonnieren [Atom]
Das Team

61 User Online
2 Registrierte, 56 Gäste, 3 Bots
Bing (20x), Christel Meyer, Googlebot, trendictionbot, Motte1954

Aktuelles
Letzte Aktivität: Vor 1 Minute von Christel Meyer
Neuestes Mitglied: Michaelreoxy
Aktuelle Termine:
Wuppertaler SV ... (27.01.2021)
Heutige Geburtstage:
Fabian_777(29), Fatih(28)

Aktuelle Themen
Termin Wuppertaler SV - Alemannia Aachen
Letzter Beitrag: alter haudegen, Vor 33 Minuten
Thema [WR] Kommentar zur Lage beim Fußball-Reg ...
Letzter Beitrag: Klaus Heissler, Heute, 15:55
Thema [WZ] WSV und das Wohl des Vereins – Die ...
Letzter Beitrag: FrauMüllersGatte, Heute, 15:27
Thema Fundstück: Wuppertaler SV stößt erstes H ...
Letzter Beitrag: Erik Einar, Heute, 15:09
Thema LIVE: Wuppertaler SV – SV Lippstadt (23. ...
Letzter Beitrag: Betrachter1958, Heute, 15:01
Thema Presseschau zum Heimsieg gegen SV Lippst ...
Letzter Beitrag: Tobi, Heute, 13:56
Thema [WR] WSV: Fragezeichen hinter Aachen und ...
Letzter Beitrag: WSVFANKAI91, Heute, 12:35

Suchen
Suchbegriff:
 
0.050794 Sek. 7 DB-Zugriffe