WSV
 » Aktuelles
 » Liveticker
 » Livestream
 » Ergebnis-SMS
 » Wochenplan
 » Fotos
 » Videos
 » neunzehn54
 » Verein
 » Stadion
 » Fans

Erste
 » Onlinekarten
 » WSV News
 » Mannschaft
 » Tabelle
 » Spielplan
 » Letztes Spiel
 » Zuschauer
 » Liga News

Jugend
 » Jugend News
 » Team U19
 » Tabelle U19
 » Spielplan U19
 » Team U17
 » Weitere

Abteilungen
 » 2. Mannschaft
 » Altherren
 » Frauen
 » Futsal

Interaktiv
 » E-Sport
 » Tippspiel
 » Spiele
 » Manager
 » Downloads
 » Forum
 » Radio
 » Chat
 » TV-Programm

rot-blau.com
 » Shop
 » Service
 » @wsvfan.de
 » Impressum
 » Datenschutz
 » Team
 » Links
Forum Mitgliederliste Statistik FAQ Registrieren Kalender Suchen
Willkommen, Gast! Donnerstag, 18. Juli 2024, 16:38:36
Quicklogin:   Portal · Registrieren · Login · Passwort vergessen · Aktivierungslink erneut senden
Antworten
Thema: "Björn Mehnert neuer Cheftrainer beim 1. FC Bocholt" [ Seite 1 ]
Beiträge aktualisieren
Toggle   Kein neuer Beitrag Tobi , 05.06.2024, 18:05 Beitrag #1   
Björn Mehnert wird neuer Cheftrainer beim Fußball-Regionalligisten 1. FC Bocholt. Der 47-jährige Fußball-Lehrer unterzeichnete am Mittwochnachmittag einen zunächst bis 30. Juni 2026 gültigen Arbeitsvertrag am Bocholter Hünting, wo er die Nachfolge von Dietmar Hirsch antritt. Sein Co-Trainer bleibt der 38-jährige Ex-Profi Marcel Reichwein, der auch schon Teil des Trainerteams der vergangenen Saison war.

Björn Mehnert ist gebürtiger Dortmunder, der einen Großteil seiner aktiven Fußballer-Laufbahn beim BVB 09 absolviert hat. Bei den Schwarz-Gelben brachte er es auch auf fünf Profi-Einsätze. Der 1. FC Bocholt ist für Björn Mehnert die fünfte Station als Cheftrainer nach Westfalia Rhynern, dem SC Wiedenbrück, Rot Weiss Ahlen und dem Wuppertaler SV, wo er von 2020 bis 2022 in 83 Pflichtspielen an der Seitenlinie stand. Seit 2023 ist Mehnert Inhaber der UEFA-Pro-Lizenz (Fußball-Lehrer).

Ludger Triphaus, Präsident des 1. FC Bocholt: „Wir freuen uns, einen so profilierten und charakterstarken Menschen als Trainer gewonnen zu haben. Ich bin mir sicher, dass Björn Mehnert mit unserer jungen, hungrigen Mannschaft den nächsten Entwicklungsschritt machen und die Spieler begeistern wird. Die Fans können sich auf eine großartige Saison freuen, in der wir hoffentlich sehr attraktiven Fußball sehen werden.“

Christopher Schorch, Geschäftsführer Sport und Organisation beim 1. FC Bocholt: „Ich hatte sehr gute Gespräche mit Björn, mit dem ich schon als aktiver Spieler zusammengearbeitet habe. Seine Spielidee deckt sich perfekt mit der, die wir künftig am Hünting sehen wollen. Auch die Werte, die er auf und neben dem Platz verkörpert, passen super zum 1. FC Bocholt. Björn ist fachlich und menschlich für uns ein Riesengewinn. Ich bin deshalb sehr glücklich, dass wir ihn langfristig an unseren Verein binden konnten und er gemeinsam mit Marcel Reichwein unser Team weiterentwickeln wird.“

Björn Mehnert: „Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe als Cheftrainer beim 1. FC Bocholt. Der Verein hat eine lange und erfolgreiche Tradition. Gerade die aktuelle sportliche Entwicklung des Clubs und der Ausbau des Stadions mit Unterstützung der Stadt zeigen den Stellenwert des Vereins in der Region und darüber hinaus. Diese äußerst positive Entwicklung weiter mit voranzutreiben, deckt sich perfekt mit meinen eigenen Zielen. Ich danke allen Beteiligten für das entgegengebrachte Vertrauen. Ich blicke bereits jetzt gespannt dem Trainingsstart entgegen, um die Spieler persönlich kennenzulernen. Ab jetzt gilt es, mit harter gemeinsamer Arbeit den eingeschlagenen, sehr positiven Weg weiterzugehen.“

Quelle: 1. FC Bocholt


OfflineEmailPriv. Msg. Thema löschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Tobi , 05.06.2024, 18:05 Beitrag #2   
Videovorstellung:




OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Tobi , 05.06.2024, 18:34 Beitrag #3   
Derweil hat Ex-WSV-Torwarttrainer Kay Hödtke jetzt die Bocholter verlassen:

Torwarttrainer Kay Hödtke wird den 1. FC Bocholt verlassen. Der 47-Jährige, der zuvor schon Torwarttrainer beim Wuppertaler SV und Blau-Weiß Lohne war, wird sich aus privaten Gründen einem neuen Verein anschließen.

Christopher Schorch: „Mit Kay verlieren wir einen feinen Menschen, der mit unseren Torhütern hervorragende Arbeit geleistet hat. Beide Seiten mussten aber schweren Herzens feststellen, dass die Entfernung zu seinem Wohnort und das, was wir als 1. FC Bocholt vorhaben, nicht in Einklang zu bringen waren. Ich wünsche Kay daher für seine weitere sportliche Zukunft, aber auch privat alles Gute.“

Kay Hödtke: „Ich habe mich am Hünting pudelwohl gefühlt. Es war eine grandiose Saison in Bocholt, die viel Spaß gemacht hat und in der ich viele tolle Menschen kennenlernen durfte. Leider mussten Christopher und ich in den Gesprächen aber feststellen, dass eine Zusammenarbeit in der kommenden Spielzeit nicht realisierbar ist. Dennoch wünsche ich dem 1. FC Bocholt nur das Beste und dem Verein und seinen Fans maximalen Erfolg.“


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Ronsdorfer WSVer , 05.06.2024, 19:30 Beitrag #4   
Das tut mir leid für Mehne. Bocholt gönnt man keinem.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag WSV_Methusalem , 05.06.2024, 21:30 Beitrag #5   
@Ronsdorfer

Wie bist du denn drauf....... :dp :no :nein


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Wupper-Olli , 06.06.2024, 07:11 Beitrag #6   

Ronsdorfer WSVer hat folgendes geschrieben:
Das tut mir leid für Mehne. Bocholt gönnt man keinem.

Naja, man wird ihn nicht gezwungen haben.....


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Ronsdorfer WSVer , 06.06.2024, 09:06 Beitrag #7   

WSV_Methusalem hat folgendes geschrieben:
@Ronsdorfer

Wie bist du denn drauf....... :dp :no :nein


Schon mal da gewesen?


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag alter wuppertaler , 06.06.2024, 09:23 Beitrag #8   
werde die gastfreundschaft dort vermissen---hab nach meinem letzten besuch dort beschlossen dort nie mehr hinzufahren :wsv


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Ronsdorfer WSVer , 06.06.2024, 10:03 Beitrag #9   

alter wuppertaler hat folgendes geschrieben:
werde die gastfreundschaft dort vermissen---hab nach meinem letzten besuch dort beschlossen dort nie mehr hinzufahren :wsv


Das meine ich.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag WSV_Methusalem , 06.06.2024, 10:30 Beitrag #10   
@Ronsdorfer

Hatte deinen Beitrag falsch verstanden.
Entschuldigung :-)

Oh ja, auch zu Oberligazeiten


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Tobi , 07.06.2024, 13:05 Beitrag #11   

Tobi hat folgendes geschrieben:
Torwarttrainer Kay Hödtke wird den 1. FC Bocholt verlassen. Der 47-Jährige, der zuvor schon Torwarttrainer beim Wuppertaler SV und Blau-Weiß Lohne war, wird sich aus privaten Gründen einem neuen Verein anschließen.

Der andere Verein ist der VfB Oldenburg aus der Regionalliga Nord:

"Noch knapp zwei Wochen dauert für die Fußballer des VfB Oldenburg die Sommerpause, ehe Cheftrainer Fuat Kilic seine Mannschaft zum ersten Training der Sommervorbereitung im Stavermann-Sportpark begrüßen wird. Ginge es nach Kay Hödtke, könnte es bereits morgen losgehen. „Ich habe richtig große Lust auf die Arbeit“, sagt der neue Torwarttrainer des VfB Oldenburg.

Fußball spielte im Leben des 47-Jährigen schon immer eine herausragende Rolle. Als Aktiver kickte er lange für den VfL Osnabrück. „Ich hatte den nötigen Ehrgeiz, aber am Ende, so ehrlich muss man sein, hat es nicht ganz gereicht, um den Sprung nach oben zu schaffen“, sagt der Familienvater, der schon als Jugendlicher auch als Trainer gearbeitet hat. „Es war immer mein Traum, im Fußball zu arbeiten. Ich habe als 14-Jähriger als Trainer angefangen und als 18-Jähriger schon eine A-Jugend trainiert. Fußball ist einfach meine große Leidenschaft“, sagt Kay Hödtke.

Eine Leidenschaft, die der Familienvater auch entsprechend leidenschaftlich verfolgt. Mit den ehemaligen Fußballprofis Mike Riepitsch und Björn Joppe gründete er eine Fußballschule. Darüber hinaus engagiert sich der Neu-Oldenburger als Trainer für die Spielergewerkschaft VdV, war Trainer der Betriebssportmannschaft von Siemens und arbeitet seit Jahren auch erfolgreich als Torwarttrainer.

Beim Wuppertaler SV stand Hödtke ebenso unter Vertrag, wie bei Blau Weiß Lohne und in der vergangenen Saison beim 1. FC Bochholt. In seiner Wuppertaler Zeit unterstützte er zudem den TuS Bersenbrück. „Das ist bei uns zuhause um die Ecke und war eher ein Freundschaftsdienst.“ Allerdings einer, der in einer unterhaltsamen Anekdote endete, denn Kay Hödtke stand an einem Tag gleich zweimal im Pokalfinale. „Der Wuppertaler SV hat gegen den KFC Uerdingen gespielt und der TuS Bersenbrück gegen Atlas Delmenhorst. Leider haben meine beiden Vereine knapp verloren und darüber ärgere mich noch heute ein wenig“, erzählt er.

„Es hat mir überall viel Spaß gemacht, aber natürlich war die vergangene Saison in Bochholt schon eine besondere, weil wir mit einer tollen Truppe Vizemeister geworden sind“, sagt Kay Hödtke unter dessen Anleitung FC-Torhüter Lucas Fox sich sogar in den Fokus der Luxemburgischen Nationalmannschaft gespielt hat. Er wolle „seine“ Torhüter besser machen, sagt der 47-Jährige und verrät auch gleich wie das gelingen soll: „Durch harte Arbeit.“

Die neue Aufgabe beim VfB Oldenburg geht Kay Hödtke entsprechend motiviert an. „Als Osnabrücker habe ich den Weg des VfB immer verfolgt. Ein Traditionsverein mit einer großartigen Fanbase und viel Potenzial. Auch mit der Perspektive des Stadionneubaus ist hier sehr viel in Bewegung geraten und ich freue mich, dass in jetzt ein Teil dieser Entwicklung sein darf.“

„Kay bringt viel Erfahrung als Torwarttrainer mit, er kennt die Liga aus seiner Zeit in Lohne und wir sind überzeugt, dass er gut zu unserem Trainerteam passt, und freuen uns, dass wir ihn für den VfB gewinnen konnten“, sagt Sebastian Schachten, der sportliche Leiter des VfB Oldenburg. "



OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
Abonnieren Druckansicht Antworten

1    ( Anzeige: 1 - 11 , Gesamt: 11 )

User in diesem Thema: 0 Registrierte, 1 Gast, 0 Bots
Keine

Thema-Aktionen: Beiträge verschieben


Ähnliche Themen zu "Björn Mehnert neuer Cheftrainer beim 1. FC Bocholt"
  Antworten Aufrufe Themeneröffnung Letzter Beitrag

Thema [RS] Regionalliga West: WSV verliert geg ... 0 40 Gestern, 23:51
Von: Tobi
Gestern, 23:51
Von: Tobi

Thema „Wuppertaler SV eSports sucht talentiert ...   [ Seiten: 1 2 3 ] 31 3008 10.04.2024, 12:22
Von: Tobi
14.07.2024, 20:26
Von: Tobi

Thema [RP] KFC Uerdingen: So geht der Verein m ... 2 165 12.07.2024, 17:17
Von: Tobi
12.07.2024, 21:38
Von: Erik Einar

Thema Ex-WSV Spieler Ufumwen Osawe wechselt zu ... 5 260 01.07.2024, 14:37
Von: Tobi
05.07.2024, 21:34
Von: Erik Einar

Thema [WZ] Niklas Dams ist neuer Kapitän beim ... 3 1050 01.07.2024, 22:50
Von: Tobi
02.07.2024, 19:11
Von: Ölberg 63
 
0.277266 Sek. 8 DB-Zugriffe