WSV
 » Aktuelles
 » Liveticker
 » Livestream
 » Ergebnis-SMS
 » Wochenplan
 » Fotos
 » Videos
 » neunzehn54
 » Verein
 » Stadion
 » Fans

Erste
 » WSV News
 » Mannschaft
 » Tabelle
 » Spielplan
 » Letztes Spiel
 » Zuschauer
 » Liga News

Jugend
 » Jugend News
 » Team U19
 » Tabelle U19
 » Spielplan U19
 » Team U17
 » Weitere

Abteilungen
 » 2. Mannschaft
 » Altherren
 » Frauen
 » Futsal
 » Dart

Interaktiv
 » Tippspiel
 » Spiele
 » Manager
 » Downloads
 » Forum
 » Radio
 » Chat
 » Gästebuch
 » Umfragen
 » TV-Programm

rot-blau.com
 » Shop
 » Service
 » @wsvfan.de
 » Impressum
 » Datenschutz
 » Team
 » Links

Forum Mitgliederliste Statistik FAQ Registrieren Kalender Suchen
Willkommen, Gast! Sonntag, 28. November 2021, 00:22:14
Quicklogin:   Portal · Registrieren · Login · Passwort vergessen · Aktivierungslink erneut senden
Thema: "Vier Spieler ungeimpft – Küsters: „Ich appelliere da an die Vernunft der Spieler“" [ Seite 1 2 3 ]
Beiträge aktualisieren
Toggle   Kein neuer Beitrag wsv2009 , 25.10.2021, 21:35 Beitrag #31   
Beiträge: 138
Registrierung: 19.04.2021
 
 

Erik Einar hat folgendes geschrieben:
Ah ja, der Impfschutz ist nach 6 Monaten nicht mehr vorhanden aber er gibt Langzeitfolgen.

Weder das eine noch das andere habe ich so gesagt.

https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/127346/COVID-19-Impfungen-Schutz-nimmt-nach-6-Monaten-graduell-ab

Zu möglichen Langzeitfolgen: Man weiß es logischerweise (noch) nicht.


OfflinePriv. Msg. LöschenEditieren
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Erik Einar , 25.10.2021, 21:39 Beitrag #32   
Beiträge: 9222
Registrierung: 14.03.2009
Wohnort: Kyalami, SA
 
 
Sorry, ich war ein wenig zu aggro.
Ich respektiere deine Meinung.



OfflinePriv. Msg. LöschenEditieren
 
Toggle   Kein neuer Beitrag RotBlau4Ever , 25.10.2021, 21:39 Beitrag #33   
Beiträge: 490
Registrierung: 02.10.2018
 
 

wsv2009 hat folgendes geschrieben:
Zu möglichen Langzeitfolgen: Man weiß es logischerweise (noch) nicht.

Doch, weiß man.

Langzeit-Nebenwirkungen, die erst nach Jahren auftreten, sind bei Impfstoffen generell nicht bekannt.

Auch wenn du das nicht wahrhaben willst, es ist aber nunmal so.



OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditieren
 
Toggle   Kein neuer Beitrag wsv2009 , 25.10.2021, 21:47 Beitrag #34   
Beiträge: 138
Registrierung: 19.04.2021
 
 

RotBlau4Ever hat folgendes geschrieben:

60 bis 90 millionen wurden geimpft, 500 Fälle von Narkolepsie, wobei nicht ausgeschlossen werden kann, ob nicht der Virus selber bzw. die Grippe zu der Narkolepsie geführt hat.

Weiß nicht wo du das her hast, aber es wurden etwa 1.300 Fälle registriert bei über 60 Milliionen Impfungen.


Zitat:

So eindeutig wie du das hier locker frei postulierst, ist es nicht wsv2009.

Postuliert habe ich nichts. https://www.pei.de/DE/newsroom/veroffentlichungen-arzneimittel/sicherheitsinformationen-human/narkolepsie/narkolepsie-studien-europa.html




Dieser Beitrag wurde insgesamt 1 mal editiert. Das letzte mal 25.10.2021, 21:47 von wsv2009.


OfflinePriv. Msg. LöschenEditieren
 
Toggle   Kein neuer Beitrag RotBlau4Ever , 25.10.2021, 22:18 Beitrag #35   
Beiträge: 490
Registrierung: 02.10.2018
 
 


Okay, diese Zusammenfassung war mir nicht bekannt.

Ich las nur davon, dass sich in China auch Narkolepsiefälle nach einer Grippewelle häufen und man so nicht unbedingt ausschließen konnte, dass die Grippe nicht selber auch zu gehäuften Narkolepsiefällen führen kann.

Auch wenn die Nebenwirkungen im Falle von Pandemrix weiterhin mehr als selten sind, zwischen 2 und 6 zusätzliche Fälle pro 100.000 Impfungen, sollte man das nicht unerwähnt lassen.



OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditieren
 
Toggle   Kein neuer Beitrag MacErfritze , 26.10.2021, 00:03 Beitrag #36   
Beiträge: 2645
Registrierung: 29.10.2017
Wohnort: Afrika
 
 

wsv2009 hat folgendes geschrieben:

Erik Einar hat folgendes geschrieben:
Ah ja, der Impfschutz ist nach 6 Monaten nicht mehr vorhanden aber er gibt Langzeitfolgen.

Weder das eine noch das andere habe ich so gesagt.



wsv2009 hat folgendes geschrieben:
Nachdem was wir bisher wissen, vom Impfschutz bei der Corona-Impfung nach 6 Monaten ohnehin nicht mehr viel vorhanden.

Genau, hast du exakt so nicht gesagt. Wie gesagt, das hast du schon echt drauf mit den Formulierungen.



Dieser Beitrag wurde insgesamt 1 mal editiert. Das letzte mal 26.10.2021, 00:04 von MacErfritze.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditieren
 
Toggle   Kein neuer Beitrag marcelhelmi84 , 26.10.2021, 06:20 Beitrag #37   
Beiträge: 41
Registrierung: 18.09.2019
Wohnort: Wuppertal
 
 
Hier werden die demokratischen Tugenden verlassen indem wir die Entscheidung anderer nicht respektieren…. :wsv



Dieser Beitrag wurde insgesamt 1 mal editiert. Das letzte mal 26.10.2021, 06:24 von marcelhelmi84.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditieren
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Janzik , 26.10.2021, 07:43 Beitrag #38   
Beiträge: 3263
Registrierung: 05.01.2009
Wohnort: Wupperland
 
 

wsv2009 hat folgendes geschrieben:

macjena hat folgendes geschrieben:

Im Gegensatz zu den Pocken und anderen Dingen gibt es keine Impflicht. Sobald klassische Impfstoffe für Covid19 vorhanden würde ich diese einfordern.

Wenn du Medizin studiert hast, ist dir sicher bewusst, dass eine Impflicht gegen SARS-CoV2 epidemiologisch nicht zu begründen wäre (sagte sogar Karl Lauterbach), da es keine sterile Immunität gibt. Geimpfte können sich weiterhin anstecken und das Virus weitergeben. Der Vergleich mit Pocken ist zudem Unsinn, da die Erkrankung im Gegensatz zu Covid-19 nicht in der Mehrzahl der Fälle mild und selbstlimitierend ist.

Nachdem was wir bisher wissen, vom Impfschutz bei der Corona-Impfung nach 6 Monaten ohnehin nicht mehr viel vorhanden.


Zitat:

Der Druck, welcher hier auf Menschen ausgeübt wird, die aus welchen sinnvollen bis bescheuerten Gründen sich nicht impfen lassen wollen, ist moralisch und gesellschaftlich nicht zu rechtfertigen.

Eben. Und daran würde auch ein "klassischer" Impfstoff nichts ändern.

Der "Schweinegrippe"-Impfstoff Pandemrix war übrigens ein "klassischer" Impfstoff mit bekannter Langzeit-Nebenwirkung.


Nein. Carsten Watzl, Immunologe, schreibt auf Twitter zB zum angeführten Beispiel Narkolepsie :
Beispiel Narkolepsie nach Impfung gegen Schweinegrippe.
https://journals.plos.org/plosone/article?id=10.1371/journal.pone.0033536

Auch hier traten die Nebenwirkungen innerhalb weniger Wochen nach der Impfung auf!
Es hat aber länger gedauert, bis man das einem der Grippeimpfstoffe zugeordnet hatte.
7:26 nachm. · 24. Okt. 2021·Twitter Web App



Dieser Beitrag wurde insgesamt 1 mal editiert. Das letzte mal 26.10.2021, 07:44 von Janzik.


OfflinePriv. Msg. LöschenEditieren
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Ronsdorfer WSVer , 26.10.2021, 08:57 Beitrag #39   
Beiträge: 4839
Registrierung: 22.06.2007
Wohnort: Wuppertal
 
 
Montag, 25. Oktober 2021
Aus Angst vor Langzeitfolgen: Kimmich will künftig auf Kopfbälle verzichten

München (dpo) - Sicher ist sicher: Nachdem es immer mehr Hinweise gibt, dass häufige Kopfbälle im Profifußball das Risiko für eine Demenzerkrankung steigern, hat Bayern-Star Joshua Kimmich angekündigt, künftig keine Bälle mehr mit dem Kopf anzunehmen, bis Langzeitfolgen ausgeschlossen werden können.

"Ich habe in den letzten Tagen von zahlreichen Wissenschaftlern erklärt bekommen, dass Langzeitfolgen bei der Corona-Impfung praktisch ausgeschlossen sind. Leider musste ich aber parallel feststellen, dass das bei Kopfbällen ganz und gar nicht der Fall ist", erklärte Kimmich auf einer Pressekonferenz. "Im Gegensatz zur Corona-Impfung gibt es hier sogar mehrere Studien, die eindeutige Zusammenhänge zu chronisch-traumatischer Enzephalopathie und damit einhergehende Langzeitfolgen wie Alzheimer, Demenz und Depressionen aufzeigen."

Deshalb wolle er Bälle künftig nicht mehr mit dem Kopf, sondern per Brust annehmen oder versuchen, sie direkt per Fallrückzieher zu verwerten. "Ich bitte meinen Verein, diese Entscheidung zu respektieren", so Kimmich. Er selbst wolle abwarten, bis entweder neue wissenschaftliche Befunde die Unschädlichkeit von Kopfbällen bestätigen oder der Profi-Fußball zur Nutzung von Softbällen übergeht.

Verdächtig: Seitdem Kimmichs Entscheidung öffentlich bekannt wurde, ist Bayern Münchens nächster Gegner im Pokal, Borussia Mönchengladbach, dazu übergegangen, nur noch hohe Bälle zu trainieren.




OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditieren
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Betrachter1958 , 26.10.2021, 09:01 Beitrag #40   
Beiträge: 7819
Registrierung: 30.11.2015
Wohnort: Wuppertal
 
 
Also mein BMI ist normal.


OnlineEmailPriv. Msg. LöschenEditieren
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Dixiclaw , 26.10.2021, 12:32 Beitrag #41   
Beiträge: 734
Registrierung: 18.05.2008
Wohnort: Wuppertal-Ronsdorf
 
 
anhand der hier geführten Diskussionen lässt sich m.E. die Gesamtproblematik gut erkennen.

Kimmich hat, wenn ich mich recht entsinne, von Langzeitstudien gesprochen.

Die derzeit, in der EU, zugelassen Vakazine haben jedoch nur eine bedingte Zulassung und Langzeitstudien (insbesondere hinsichtlich Nebenwirkungen) gibt es daher schlicht noch nicht. Daher kann es durchaus erhebliche Nebenwirkungegn geben, welche gegenwärtig nicht mit den "Impfstoffen" in Verbindung gebracht werden (können).

Ferner handelt es sich, genau genommen, bei den Vakazinen auch nicht um Impfstoffe - Zumindest per Definition.

https://www.impfen-info.de/wissenswertes/aktive-und-passive-immunisierung.html

Ich persönlich gehe davon aus, dass die "Impfstoffe" weitgehend sicher sind, kann aber auch eine gewisse Skepsis durchaus nachvollziehen (z.B. meine Frau, welche definitiv keine Impfskeptikerin ist) und jeder Mensch sollte für sich persönlich abwägen, ob er sich "impfen" lässt oder nicht.

Aber was mich mittlerweile nur noch ankotzt, ist die allgemeine "Debattenführung".


OfflinePriv. Msg. LöschenEditieren
 
Toggle   Kein neuer Beitrag roswitaros , 26.10.2021, 13:53 Beitrag #42   
Beiträge: 844
Registrierung: 07.01.2019
 
 
Reporter: Herr Kimmich, warum lassen Sie sich nicht Impfen?
Kimmich: Das geht Sie einen S.c.h.e.i.ß.d.r.e.c.k an.
Das wäre die richtige Antwort gewesen und die Diskussion wäre vom Tisch.


OfflinePriv. Msg. LöschenEditieren
 
Toggle   Kein neuer Beitrag High_Road , 26.10.2021, 14:00 Beitrag #43   
Beiträge: 10
Registrierung: 01.12.2014
 
 
Was wsv2009 hier macht ist bewusste Hetze mit Desinformationen. Oder falls man es ihm oder ihr freundlich auslegen möchte: Bewusstes Weglassen relevanter Informationen aus taktischen Gründen. Dazu wurde in einem anderen Thread ausführlich unter anderem von mir Stellung genommen. Da gab es dann keine Reaktion mehr. Das Schweinegrippen-Beispiel zeigt lediglich, dass Impfungen direkte Nebenwirkungen haben können (weiterhin sehr selten), die langfristig ein Problem für Personen, die unter ihnen leiden, bleiben. Aber es sind keine Langzeitfolgen, die lange nach der Impfung aufgetreten sind. Hier nochmal zum nachlesen.

Ganz kurz im Vergleich mit den zugelassenen aktuellen Impfstoffen gegen Covid-19: Die aktuelle Datenbasis ist so gewaltig, dass selbst sehr sehr seltene Nebenwirkungen wie zum Besipiel Sinusvenenthrombosen oder Myokarditis bereits entdeckt wurden. Mittlerweile ist die Zeit der Impfungen schon so langer her und es sind so viele geimpft, dass unentdeckte Nebenwirkungen statistisch gar nicht mehr möglich sind. Ein ganz kleines Fragezeichen steht noch hinter Nebenwirkungen, die zwar schon aufgetreten sind aber bisher nicht mit der Impfung in Verbindung gebracht wurden. Dieses ist aber aufgrund der umfassenden Datenlage wirklich mininmal.

Auch dazu: Die RNA-Forschung ist eben nicht neu, sondern blickt auf eine fast zwanzigjährige Geschichte mit klinischen Studien zurück. Bereits vor der Pandemie hat die WHO (m)RNA-Impfstoffe 2017 als Wirkstoffklasse zugelassen (neben diversen Fachartikeln und Studien findet man diese Informationen auch einfach im zugehörigen Wikipedia-Artikel). Dementsprechend ist der Wirkstoff keineswegs experimentell sondern eben nur der erste Impfstoff, der seitdem innerhalb dieser Wirkstoffklasse entwickelt wurde (an weiteren wird und wurde schon intensiv geforscht).

Ein konstruktiver Austausch gehört in einer demokratischen Gesellschaft dazu. Auch die Entscheidungsfreiheit ist wichtig und muss gewahrt bleiben. Kein Recht gibt es jedoch, dass einem oder einer nicht widersprochen wird, wenn die Deutungshoheit verlangt wird oder man auch einfach Quatsch erzählt.



Dieser Beitrag wurde insgesamt 1 mal editiert. Das letzte mal 26.10.2021, 14:11 von High_Road.


OfflinePriv. Msg. LöschenEditieren
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Tobi , 26.10.2021, 16:27 Beitrag #44   
Beiträge: 72065
Registrierung: 07.01.2004
Wohnort: Wuppertal
 
 
https://www.quarks.de/podcast/science-cops-der-fall-reitschuster-de/

Das Thema ist zu.


OnlineEmailPriv. Msg. LöschenEditieren
Druckansicht

1 2 3    ( Anzeige: 31 - 44 , Gesamt: 44 )

User in diesem Thema: 0 Registrierte, 1 Gast, 0 Bots
Keine

Thema-Aktionen: Beiträge verschieben


Ähnliche Themen zu "Vier Spieler ungeimpft – Küsters: „Ich appelliere da an die Vernunft der Spieler“"
  Antworten Aufrufe Themeneröffnung Letzter Beitrag

Thema [MSPW] VfB Homberg: Mittelfeldspieler Ah ... 0 90 16.09.2021, 22:00
Von: Tobi
16.09.2021, 22:00
Von: Tobi

Thema Trainingseinheit am Montag mit Gastspiel ... 5 748 13.09.2021, 19:41
Von: Tobi
14.09.2021, 15:14
Von: Betrachter1958

Thema neunzehn54 Gegenspieler Fortuna Köln 0 255 10.09.2021, 21:17
Von: Tobi
10.09.2021, 21:17
Von: Tobi

Thema Trainingseinheit auf dem Gelben Sprung m ... 4 975 07.09.2021, 15:35
Von: Tobi
07.09.2021, 18:55
Von: marcelhelmi84

Thema [RS] Rot Weiss Ahlen: Ehemaliger Drittli ... 0 180 01.09.2021, 20:48
Von: Tobi
01.09.2021, 20:48
Von: Tobi
 
0.216068 Sek. 7 DB-Zugriffe