WSV
 » Aktuelles
 » Liveticker
 » Livestream
 » Ergebnis-SMS
 » Wochenplan
 » Fotos
 » Videos
 » neunzehn54
 » Verein
 » Stadion
 » Fans

Erste
 » Onlinekarten
 » WSV News
 » Mannschaft
 » Tabelle
 » Spielplan
 » Letztes Spiel
 » Zuschauer
 » Liga News

Jugend
 » Jugend News
 » Team U19
 » Tabelle U19
 » Spielplan U19
 » Team U17
 » Weitere

Abteilungen
 » 2. Mannschaft
 » Altherren
 » Frauen
 » Futsal

Interaktiv
 » E-Sport
 » Tippspiel
 » Spiele
 » Manager
 » Downloads
 » Forum
 » Radio
 » Chat
 » TV-Programm

rot-blau.com
 » Shop
 » Service
 » @wsvfan.de
 » Impressum
 » Datenschutz
 » Team
 » Links


Forum Mitgliederliste Statistik FAQ Registrieren Kalender Suchen
Willkommen, Gast! Mittwoch, 29. Mai 2024, 09:43:23
Quicklogin:   Portal · Registrieren · Login · Passwort vergessen · Aktivierungslink erneut senden
Antworten
Thema: "WUPPERTAL grüßt vom Stadiondach in die Welt" [ Seite 1 ]
Beiträge aktualisieren
Toggle   Kein neuer Beitrag Tobi , 18.04.2024, 16:26 Beitrag #1   
Es sind genau 702 Solarmodule, die auf dem Dach der Haupttribüne des Stadions am Zoo den Schriftzug „WUPPERTAL“ bilden. Am Donnerstag, 18. April, wurde termingerecht das letzte der Paneele montiert.

Während der Fußball-Europameisterschaft sollen sie den Namen des Trainingslagers der slowenischen Nationalmannschaft in die die Welt tragen. Eine slowenische TV-Sportsendung hat bereits signalisiert, Aufnahmen aus der Luft machen zu wollen.

255.000 Kilowattstunden
In erster Linie soll die Photovoltaikanlage natürlich erneuerbare Energie liefern, etwa 255.000 Kilowattstunden pro Jahr. Aber dazu müssen zunächst noch die Verkabelungsarbeiten abgeschlossen werden: Insgesamt gilt es rund 4,7 Kilometer Kabel zu verlegen. Ob die Anlage, wie erhofft, schon vor der Übergabe des Stadions Mitte Mai an die UEFA in Betrieb gehen kann, ist noch nicht sicher, allerdings auch nicht erforderlich.

Lieferschwierigkeiten für die Klemmen, mit denen die Solarmodule an der Unterkonstruktion befestigt sind, Regen und Gewitter hatten die Arbeiten, die Mitte März begonnen hatten, zunächst ausgebremst. Doch die durch die ungewöhnliche Bauaufgabe motivierten Monteure holten die Zeit wieder auf. „Der Kranführer hat gesagt: ,Da kommt man automatisch ins Fiebern‘“, erzählt Christoph Winter vom Gebäudemanagement der Stadt Wuppertal (GMW), der zusammen mit Yasser Eddagni von den Wuppertaler Stadtwerken (WSW) das Projekt leitet.

Kniffliges Puzzle
Mit einer Simulationssoftware hatten die Wuppertaler Stadtwerke (WSW) nach der Idee aus dem GMW den Schriftzug entworfen. „Ein kniffliges Puzzle, mussten doch zum Beispiel die Dachaufhängungen und auch Wartungsgänge in die Modulfelder integriert werden“, erinnert sich Andy Völschow, bei den WSW Leiter Kunden- & Quartierslösungen.

Die PV-Anlage auf dem Stadiondach ist Bestandteil eines neuen Belieferungsmodells, das gerade zwischen GMW und WSW verhandelt wird: Das GMW stellt Dachflächen städtischer Gebäude zur Verfügung, die WSW errichten und betreiben darauf PV-Anlagen auf eigene Rechnung und stellen die Versorgung mit vor Ort erzeugtem regenerativen Strom über einen langen Zeitraum zu festen Konditionen sicher. Überschüssiger Strom kann für die Versorgung anderer städtischer Gebäude genutzt werden.

Stadtwerke-Chef: "Zukunftsweisendes Modell"
WSW-Vorstandsvorsitzender Markus Hilkenbach: „Wir halten dieses Kooperationsmodell auf Grundlage von On-Site-PPA für zukunftsweisend und sehen darin einen wichtigen Startschuss für den weiteren gemeinsamen Ausbau der Photovoltaik. Für die WSW sind solche Projekte bedeutsam für die Transformation der elektrischen Energieversorgung. Durch eine vollständige Ausnutzung von gewerblich oder industriell genutzten Gebäuden könnte die Stromversorgung im Stadtgebiet insgesamt nachhaltiger werden.“

Die Vorteile für das GMW erläutert Betriebsleiterin Mirja Montag: „Neben der Nachhaltigkeit spielen für uns Preisstabilität und Planungssicherheit eine elementare Rolle. Und wenn eine Anlage erneuerbare Energie produziert, Wuppertal damit einen weiteren Schritt in Richtung Klimaneutralität bringt und gleichzeitig als Werbeträger für die Stadt dient, zahlt sie sich doppelt aus. Einen herzlichen Dank an alle, die das möglich gemacht haben.“

Schwarze Module nur aus der Luft zu sehen
Der technische Fortschritt hat dem Projekt übrigens in die Karten gespielt: Als vor einigen Jahren im GMW schon einmal über Photovoltaik auf dem Stadiondach nachgedacht wurde, wäre die Errichtung einer PV-Anlage aus statischen Gründen deutlich schwieriger gewesen. Das Dach hätte über 40 Kilogramm pro Quadratmeter tragen müssen – heute nur noch elf. Die neue PV-Anlage wird voraussichtlich eine Nennleistung von mehr als 300 Kilowatt unter Standard-Testbedingungen (kWp) erreichen – so viel wie möglich ist, ohne die bestehende Trafo-Station des Stadions kostenaufwendig austauschen zu müssen. Neben der Statik und der elektrotechnischen Einbindung galt es auch den Denkmalschutz zu beachten: Um die Genehmigung zu erhalten, durften nur vollschwarze Module verwendet werden, die parallel zur Dachoberfläche angebracht werden mussten und – außer aus der Luft – nicht zu sehen sind.

Quelle Text und Fotos: Stadt Wuppertal


OfflineEmailPriv. Msg. Thema löschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Betrachter1958 , 18.04.2024, 18:37 Beitrag #2   
Sehr schön...und bei einem Flutlichtspiel :wsv haben wir dann ein Perpetuum Mobile der Energieerzeugung.
:-O


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Erik Einar , 18.04.2024, 19:29 Beitrag #3   
Klar, bei strahlendem Sonnenschein.



OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Tobi , 18.04.2024, 19:34 Beitrag #4   
In Wuppertal scheint doch immer die Sonne!


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Toyota_hj61 , 18.04.2024, 19:35 Beitrag #5   

Betrachter1958 hat folgendes geschrieben:
Sehr schön...und bei einem Flutlichtspiel :wsv haben wir dann ein Perpetuum Mobile der Energieerzeugung.
:-O


So schön das Ganze auch ist, ein Perpetuum Mobile bei Flutlichtspielen haben wir nicht. Ein Stromspeicher ist nämlich nicht vorhanden ;-)


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Betrachter1958 , 18.04.2024, 20:42 Beitrag #6   

Erik Einar hat folgendes geschrieben:
Klar, bei strahlendem Sonnenschein.

Wieso Sonnenschein Erik...das Flutlicht;
kennst du doch beim Solartaschenrechner, Betrieb bei künstlichem Licht :-P


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag MacErfritze , 18.04.2024, 21:24 Beitrag #7   

Betrachter1958 hat folgendes geschrieben:

Erik Einar hat folgendes geschrieben:
Klar, bei strahlendem Sonnenschein.

Wieso Sonnenschein Erik...das Flutlicht;
kennst du doch beim Solartaschenrechner, Betrieb bei künstlichem Licht :-P

Fuer ein "Perpetuum Mobile" reicht das aber nicht; Photovoltaikzellen funktionieren zwar tatsaechlich auch mit Kunstlicht, das stimmt, aber halt wesentlich schlechter mit erheblich geringerem Ertrag. Die kuenstliche Lichtquelle verbraucht mehr Energie, als die Solarzelle mit dem kuenstlichen Licht produzieren kann. Auch die Schreibtischlampe verbraucht mehr Strom als der Solartaschenrechner darunter. Das Solardach wuerde unter Flutlicht eine geringe Menge Strom erzeugen, aber niemals genug, dass sich davon das Flutlicht selber am Laufen haelt. Wenn noch ein Rest Tageslicht vorhanden ist, etwa bei Spielen in der Daemmerung, sieht es vielleicht anders aus, weiss ich aber nicht genau.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Betrachter1958 , 18.04.2024, 21:55 Beitrag #8   
Jungs...alles gut :D ;-)


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag wpower , 18.04.2024, 21:57 Beitrag #9   

MacErfritze hat folgendes geschrieben:

Betrachter1958 hat folgendes geschrieben:

Erik Einar hat folgendes geschrieben:
Klar, bei strahlendem Sonnenschein.

Wieso Sonnenschein Erik...das Flutlicht;
kennst du doch beim Solartaschenrechner, Betrieb bei künstlichem Licht :-P

Fuer ein "Perpetuum Mobile" reicht das aber nicht; Photovoltaikzellen funktionieren zwar tatsaechlich auch mit Kunstlicht, das stimmt, aber halt wesentlich schlechter mit erheblich geringerem Ertrag. Die kuenstliche Lichtquelle verbraucht mehr Energie, als die Solarzelle mit dem kuenstlichen Licht produzieren kann. Auch die Schreibtischlampe verbraucht mehr Strom als der Solartaschenrechner darunter. Das Solardach wuerde unter Flutlicht eine geringe Menge Strom erzeugen, aber niemals genug, dass sich davon das Flutlicht selber am Laufen haelt. Wenn noch ein Rest Tageslicht vorhanden ist, etwa bei Spielen in der Daemmerung, sieht es vielleicht anders aus, weiss ich aber nicht genau.


....wenn die Sonne scheint.....das passiert in Germoney in unserer Region nicht so oft.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag MacErfritze , 18.04.2024, 22:33 Beitrag #10   

wpower hat folgendes geschrieben:
....wenn die Sonne scheint.....das passiert in Germoney in unserer Region nicht so oft.

Die Sonne muss nicht scheinen. Tageslicht reicht aus, auch bei Wuppertaler Wetter. Auch bei Bewoelkung und grauem Himmel sind Photovoltaikanlagen immer noch sehr effektiv. Auch in Deutschland. Shell, RWE, Springer und Neoliberale werden dir freilich was anderes erzaehlen. Aber was red' ich ueberhaupt.... auch das ist eigentlich alles schon x-mal erklaert worden.... wahrscheinlich kriegt diese ganze Aktion in den naechsten Wochen soviel Kritik und Widerspruch, dass der Schriftzug in 2-3 Monaten wieder abgerissen und stattdessen ein Kohlekraftwerk und ein Gasterminal auf der Gegengerade gebaut wird.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
Abonnieren Druckansicht Antworten

1    ( Anzeige: 1 - 10 , Gesamt: 10 )

User in diesem Thema: 0 Registrierte, 1 Gast, 0 Bots
Keine

Thema-Aktionen: Beiträge verschieben


Ähnliche Themen zu "WUPPERTAL grüßt vom Stadiondach in die Welt"
  Antworten Aufrufe Themeneröffnung Letzter Beitrag

Thema Gebr. Schmidt Federnspezialfabrik GmbH w ... 6 638 Gestern, 18:41
Von: Tobi
Heute, 08:24
Von: Ronsdorfer WSVer

Thema Auslosung: Wuppertaler SV U16 in der Qua ... 0 380 Gestern, 18:48
Von: Tobi
Gestern, 18:48
Von: Tobi

Thema LIVE: Fortuna Düsseldorf U16 – Wuppertal ... 10 601 26.05.2024, 02:30
Von: Tobi
Gestern, 12:38
Von: Gustl

Thema Pedro Cejas verstärkt den Wuppertaler SV   [ Seiten: 1 2 ] 19 2528 27.05.2024, 09:49
Von: Tobi
Gestern, 10:23
Von: rot-blau

Thema Migel-Max Schmeling verlässt den Wuppert ...   [ Seiten: 1 2 ] 20 1874 26.05.2024, 19:52
Von: Tobi
27.05.2024, 23:56
Von: MacErfritze
 
0.21921 Sek. 8 DB-Zugriffe