WSV
 » Aktuelles
 » Liveticker
 » Livestream
 » Ergebnis-SMS
 » Wochenplan
 » Fotos
 » Videos
 » neunzehn54
 » Verein
 » Stadion
 » Fans

Erste
 » WSV News
 » Mannschaft
 » Tabelle
 » Spielplan
 » Letztes Spiel
 » Zuschauer
 » Liga News

Jugend
 » Jugend News
 » Team U19
 » Tabelle U19
 » Spielplan U19
 » Team U17
 » Weitere

Abteilungen
 » 2. Mannschaft
 » Altherren
 » Frauen
 » Futsal
 » Dart

Interaktiv
 » Tippspiel
 » Spiele
 » Manager
 » Downloads
 » Forum
 » Radio
 » Chat
 » Gästebuch
 » Umfragen
 » TV-Programm

rot-blau.com
 » Shop
 » Service
 » @wsvfan.de
 » Impressum
 » Datenschutz
 » Team
 » Links

Forum Mitgliederliste Statistik FAQ Registrieren Kalender Suchen
Willkommen, Gast! Montag, 26. September 2022, 01:25:43
Quicklogin:   Portal · Registrieren · Login · Passwort vergessen · Aktivierungslink erneut senden
Antworten
Thema: "Die Themen und Antworten vom heutigen Fanabend im VIP-Raum" [ Seite 1 2 ]
Beiträge aktualisieren
Toggle   Kein neuer Beitrag Tobi , 22.09.2022, 23:07 Beitrag #1   
Beiträge: 85195
Registrierung: 07.01.2004
Wohnort: Wuppertal
 
 

Nach dem letzten Fantreffen im Juli fand heute im VIP-Raum des Stadion am Zoo der nächste Abend statt. Vom Verwaltungsrat gab es kostenlose Getränke für die anwesenden Fans. Zunächst wurden die vorab per E-Mail eingereichten Fragen abgearbeitet.

Die erste Frage handelte von den Zielsetzung der Saison und ob hier einmal Klartext geredet werden könnte. Sportdirektor Stephan Küsters äußerte zunächst einmal, dass man „die positiven Sachen hervorheben“ sollte. Das Ziel sei es bis zur Winterpause „den Rückstand zu verkürzen. Dann schauen wir mal wo wir stehen.“ Vorstand Thomas Richter wurde konkreter: „Natürlich wollen wir aufsteigen.“

Danach ging es um den Einfluss von Friedhelm Runge auf den Verwaltungsrat. Aus dem Verwaltungsrat erklärte Sprecher Ralf Dasberg, dass man in einem Austausch stehe. „Es gibt auch mal kurzfristige Krisensitzungen bei EMKA.“ Auf den regelmäßigen VWR-Sitzungen mit Protokollen ist in der Regel der Vorstand mit dabei. „Da werden für den Verein, auch wenn es nicht immer so ankommt, wichtige Dinge besprochen.“ Ansonsten habe „Friedhelm Runge sich die letzten zwei Jahre relativ rausgehalten“. Allerdings gehe Runge die Sponsorensuche nicht schnell genug. „Daniel Grebe macht viele kleinere Geschichten, was auch gut ist. Lieber 100 bis 200 kleine Sponsoren als ein bis drei große“, so Dasbergs Meinung dazu. „Wir sind ansonsten mit Friedhelm Runge in regem Austausch. Wer den Friedhelm Runge kennt, weiß, dass das manchmal nicht immer einfach ist.“ Dasberg weiter: „Runge hat seine Entscheidungsträger im Vorstand und im sportlichen Bereich.“

Weiteres Thema des Abends war die GmbH. „Wir haben einen Juristen, einen Fachanwalt, einen Professor, mit eingeschaltet, der sich im Sportrecht auskennt. Die Ausgliederung ist an sich nicht die Sache, das Problem liegt wie immer im Detail“, erläuterte Norbert Müller aus dem VWR. Die Spielerverträge der Regionalliga Mannschaft enthalten bereits einen Passus für die GmbH. Bis Mitte Oktober soll die WSV-Spielbetriebs GmbH stehen. „Wir dachten es ginge schneller“, so Müller. Als Beispiel nannte er den Mietvertrag für das Stadion. Thomas Richter: „Es sind viele Detailfragen zu klären. Wir alle, ich sage alle, auch Friedhelm Runge, wissen, dass die Ausgliederung unumgänglich ist für die Erste Mannschaft. Da sind wir uns glaube ich alle einig.“ Leistungsorientierter Fußball beim Wuppertaler SV sei nur mit der GmbH möglich, erklärte Richter.

„Wir haben eine Vision für den e.V.“ Die Mitgliedsbeiträge bleiben weiterhin im Verein und sollen in die Abteilungen des e.V. fließen. „Bisher ist dies nicht immer so“, so Müller. Ralf Dasberg merkte noch an, dass eine Podiumsdiskussion zusammen mit der IHK geplant ist. „Die können natürlich nicht sagen, dass wir das nur mit dem WSV machen, da müssen wir dann noch den BHC mit ins Boot holen.“ Er betonte zudem nochmal: „Wir sind für jede Hilfe dankbar.“

Zum Thema Trikotsponsor sagte Stephan Küsters: „Das müsste eigentlich die Marketingabteilung beantworten.“ Und fügte weiter hinzu: „Wir sind in Gesprächen.“

Wie kann es sein, dass der Verwaltungsrat nicht informiert wird? War die nächste eingereichte Frage, da Peter Neururer eine solche Äußerung tätigte. Küsters und Richter sagten beide dazu: „Das muss Peter beantworten.“ Norbert Müller zum Rücktritt von Neururer: „Er hat mich persönlich und menschlich damit enttäuscht.“ Thomas Richter bedauerte zudem noch seinen Rücktritt aus dem Vorstand sehr.

Zu Björn Mehnert: „Die Sitzung ging am Donnerstag bis 2 Uhr nachts. Wir haben es alle unterschätzt, wenn ein Trainer gleichzeitig den Fußballlehrer macht. Eine ständige Anwesenheit ist unumgänglich“, so Richter. Friedhelm Runge soll mit der Entscheidung nichts zu tun gehabt haben.

Dass die Leistung nicht gut sei von den Spielern, dazu sagte Stephan Küsters: „Soll ich die Mannschaft vom ersten Tag an zerlegen? Das ist das große Problem in Wuppertal. Es wird immer alles schlecht geredet. Wir haben anderthalb Jahre eine schöne Zeit gehabt und den Verein positiv wieder hingerückt. Jetzt haben wir mal acht Wochen eine schlechte Phase. Wir wissen es ist 5 nach 12. Die Mannschaft hat komischerweise am Samstag ein anderes Gesicht gezeigt, wir haben 5:1 gewonnen, aber immer noch nicht das gleiche Gesicht wie letztes Jahr. Wir haben Spieler verloren, die tun weh. Wir haben Spieler geholt, die noch nicht so funktionieren.“

Thomas Richter: „Rot-Weiss Essen hat in 13 Jahren zwölfmal so gesessen wie wir hier, aber da waren immer noch 6.000 im Stadion. Die Ausgliederung in die GmbH ist unumgänglich. Denn alles andere mit 1.000 Zuschauern geht nicht.“ Richter sagte zudem noch, dass „bei allen Vorschlägen, die gemacht werden, müsst ihr euch auch den Konsequenzen bewusst sein.“ Und betonte nochmal: „Friedhelm Runge ist derjenige, dem wir alles zu verdanken haben, sonst wäre das Ding hier zu.“

Thema Fans und Ultras mehr einbeziehen: „Die Ultras reden nicht mit mir“, so Heimo Schitter aus dem Verwaltungsrat, der heute zudem als Moderator fungierte. Zudem dürfe, um den Vorplatz zu beleben, nichts außer der Fanshop dort stehen.

Zum Ende hin merkte WSV-Mitglied Lutz Strack an, dass er immer noch nichts zum Finanzbericht gehört habe. „Noch nicht mals eine Antwort gab es.“ Was sei mit dem Etatplan? „Mein Kenntnisstand ist der, dass auf der JHV der vom letzten Jahr veröffentlicht wird“, fügte Norbert Müller dazu an.

Zum Schluss sagte Müller zudem noch: „Unsere Verantwortung ist, dass der Vereine keine Verbindlichkeiten und Schulden hat.“


OfflineEmailPriv. Msg. Thema löschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag BigSpender , 23.09.2022, 10:53 Beitrag #2   
Beiträge: 8238
Registrierung: 12.07.2009
Wohnort: Wuppertal V.
 
 
Dann geht doch mal zum Uhlig und macht ein Praktikum, um zu schauen, wo der Unterschied zwischen denen und dem wsv liegt.

Was sind eigentlich "seine Entscheidungsträger"?
Kann man das dann auch Strohmänner nennen?

Man muss ne GmbH gründen, weil es an Zuschauern fehlt. Aso, Pferd von Hhinten aufzäumen? Würde man die Menschen mitnehmen... aber lassen wir die Träumereien ...
Krisensitzungen bei einem Sponsor?Ach nee ....siehe Stroh.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Betrachter1958 , 23.09.2022, 11:26 Beitrag #3   
Beiträge: 8988
Registrierung: 30.11.2015
Wohnort: Wuppertal
 
 
Ich gehe ins Stadion, ich werde Zuschauer, ich gehe auf die Versammlung, ich werde Mitglied...ich stimme ab.
Macht euch frei und unterstützt die Mannschaft. Harmoniebedürfnis, es macht das Leben leichter.
Ohne Knüppel zwischen den Beinen könnten wir eigentlich schon lange 2te-Liga spielen ?!

Die Gemütsverfassung wird immer besser und wirkt als Katalysator in allen Bereichen.
Vergrössert die Zeitschleife bzw. durchbrecht sie ;-)



OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag schee , 23.09.2022, 11:30 Beitrag #4   
Beiträge: 1976
Registrierung: 17.03.2011
Wohnort: B-Fan
 
 

Betrachter1958 hat folgendes geschrieben:
Ich gehe ins Stadion, ich werde Zuschauer, ich gehe auf die Versammlung, ich werde Mitglied...ich stimme ab.
Macht euch frei und unterstützt die Mannschaft. Harmoniebedürfnis, es macht das Leben leichter.
Ohne Knüppel zwischen den Beinen könnten wir eigentlich schon lange 2te-Liga spielen ?!

Die Gemütsverfassung wird immer besser und wirkt als Katalysator in allen Bereichen.
Vergrössert die Zeitschleife bzw. durchbrecht sie ;-)



Alter, was auch immer Du Dir einwirfst, nimm weniger!


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Klaus Heissler , 23.09.2022, 11:37 Beitrag #5   
Beiträge: 836
Registrierung: 20.01.2020
Wohnort: Afrika
 
 

Betrachter1958 hat folgendes geschrieben:
Ich gehe ins Stadion, ich werde Zuschauer, ich gehe auf die Versammlung, ich werde Mitglied...ich stimme ab.
Macht euch frei und unterstützt die Mannschaft. Harmoniebedürfnis, es macht das Leben leichter.
Ohne Knüppel zwischen den Beinen könnten wir eigentlich schon lange 2te-Liga spielen ?!

Die Gemütsverfassung wird immer besser und wirkt als Katalysator in allen Bereichen.
Vergrössert die Zeitschleife bzw. durchbrecht sie ;-)

Da sind wir doch ganz harmonisch einer Meinung.
Ich kenne sogar den Namen dieses Knüppels.

Und das ist genau das was mich umtreibt, ständig darf ich hier die wilde Hypothese lesen, dass ohne FR bestenfalls Kreisliga H gespielt werden könnte.
Das ist in meinen Augen Unsinn. Wer weiß denn ob wir ohne ihn und seine wirren Aktionen der 90er, 0er und so weiter nicht längst fester Bestandteil einer deutlich höheren Liga wären?
Wenn er einfach früh genug eingesehen hätte, dass er dem Verein auf sehr vielen Ebenen schadet?

Ich weiß, alles Spekulation.
Lasst und den Knüppel also aussitzen und harmonisch auf die Zukunft hoffen.



OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Ronsdorfer WSVer , 23.09.2022, 11:41 Beitrag #6   
Beiträge: 5801
Registrierung: 22.06.2007
Wohnort: Wuppertal
 
 
Das ist das Traurige. Wenn das ganze Geld sinnvoll und mit fähigen Leuten im WSV investiert worden wäre, wären wir heute ganz woanders.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag RotBlau4Ever , 23.09.2022, 11:58 Beitrag #7   
Beiträge: 582
Registrierung: 02.10.2018
 
 

Klaus Heissler hat folgendes geschrieben:
Lasst und den Knüppel also aussitzen und harmonisch auf die Zukunft hoffen.

Mehr bleibt uns leider aktuell nicht übrig, aussitzen und hoffen, dass ER den WSV nicht mit ins Grab nimmt.



OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag BZBE , 23.09.2022, 12:03 Beitrag #8   
Beiträge: 3440
Registrierung: 06.05.2009
 
 
meiner meinung nach ist runge symptom, nicht ursache für den niedergang des vereins. der wsv zieht leute an die entweder nur kurzfristig denken (im sportlichen bereich sind das leider auch die anreize im modernen fußball), oder inkompetent und/ oder intrigant dem verein langfristig immer weiter schaden. oder ihr bestes tun, aber gegen die zuvor genannten probleme nicht ankommen. in dieser gemengelage kann ein system runge wunderbar gedeihen. ich rechne den fans hoch an, dass sowas wie die ini 2.0 beim wsv möglich war. nach dem scheitern haben wir alle wahrscheinlich einfach resigniert und lassen den runge mal machen.

dass die 2.0 nachhaltig nicht funktioniert hat, dürfte widerum mit den oben genannten problemen zu tun haben... eine der größten entäuschungen für mich, dass aus so viel positiver energie, so eine negative entwicklung folgte.

man muss sich das nochmal vergegenwärtigen: die fans die drei jahre oberliga weitestgehend klaglos mitgemacht haben, und sogar kulissen wie 7000 gegen velbert ermöglicht haben, haben NULL geduld in dieser saison. es kommt gefühlt nur die hälfte bis 1/3 der zuschauer, die in der oberliga immer dabei waren.


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Janzik , 23.09.2022, 12:15 Beitrag #9   
Beiträge: 3637
Registrierung: 05.01.2009
Wohnort: Wupperland
 
 

BZBE hat folgendes geschrieben:
meiner meinung nach ist runge symptom, nicht ursache für den niedergang des vereins. der wsv zieht leute an die entweder nur kurzfristig denken (im sportlichen bereich sind das leider auch die anreize im modernen fußball), oder inkompetent und/ oder intrigant dem verein langfristig immer weiter schaden. oder ihr bestes tun, aber gegen die zuvor genannten probleme nicht ankommen. in dieser gemengelage kann ein system runge wunderbar gedeihen. ich rechne den fans hoch an, dass sowas wie die ini 2.0 beim wsv möglich war. nach dem scheitern haben wir alle wahrscheinlich einfach resigniert und lassen den runge mal machen.

dass die 2.0 nachhaltig nicht funktioniert hat, dürfte widerum mit den oben genannten problemen zu tun haben... eine der größten entäuschungen für mich, dass aus so viel positiver energie, so eine negative entwicklung folgte.

man muss sich das nochmal vergegenwärtigen: die fans die drei jahre oberliga weitestgehend klaglos mitgemacht haben, und sogar kulissen wie 7000 gegen velbert ermöglicht haben, haben NULL geduld in dieser saison. es kommt gefühlt nur die hälfte bis 1/3 der zuschauer, die in der oberliga immer dabei waren.


So sehe ich es auch. Und wie Shizoe die Tage ebenfalls schrieb - in der Oberliga und wie ich erinnere Jahr 1 der Regio mit Ini 2.0 waren die Zuschauer unabhängig von den Spielergebnissen da. Ich denke da an das Stichwort Identifikation.


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Johnabruzzi , 23.09.2022, 12:18 Beitrag #10   
Beiträge: 8226
Registrierung: 25.07.2009
Wohnort: Wuppertal
 
 
Da war das ganze Gefühl auch anders.. man stand zusammen, EDFDN hatte einen schönen Stand auf dem Vorplatz, die Spieler haben sich jedes Spiel komplett rein gehauen und gekämpft, da hatte man einfach Bock auf Stadion. Sogar die Auswärtsfahrten zu den Dorfvereinen haben Spaß gemacht.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Ronsdorfer WSVer , 23.09.2022, 12:21 Beitrag #11   
Beiträge: 5801
Registrierung: 22.06.2007
Wohnort: Wuppertal
 
 

Janzik hat folgendes geschrieben:

BZBE hat folgendes geschrieben:
meiner meinung nach ist runge symptom, nicht ursache für den niedergang des vereins. der wsv zieht leute an die entweder nur kurzfristig denken (im sportlichen bereich sind das leider auch die anreize im modernen fußball), oder inkompetent und/ oder intrigant dem verein langfristig immer weiter schaden. oder ihr bestes tun, aber gegen die zuvor genannten probleme nicht ankommen. in dieser gemengelage kann ein system runge wunderbar gedeihen. ich rechne den fans hoch an, dass sowas wie die ini 2.0 beim wsv möglich war. nach dem scheitern haben wir alle wahrscheinlich einfach resigniert und lassen den runge mal machen.

dass die 2.0 nachhaltig nicht funktioniert hat, dürfte widerum mit den oben genannten problemen zu tun haben... eine der größten entäuschungen für mich, dass aus so viel positiver energie, so eine negative entwicklung folgte.

man muss sich das nochmal vergegenwärtigen: die fans die drei jahre oberliga weitestgehend klaglos mitgemacht haben, und sogar kulissen wie 7000 gegen velbert ermöglicht haben, haben NULL geduld in dieser saison. es kommt gefühlt nur die hälfte bis 1/3 der zuschauer, die in der oberliga immer dabei waren.


So sehe ich es auch. Und wie Shizoe die Tage ebenfalls schrieb - in der Oberliga und wie ich erinnere Jahr 1 der Regio mit Ini 2.0 waren die Zuschauer unabhängig von den Spielergebnissen da. Ich denke da an das Stichwort Identifikation.


Naja. Ganz so war es nun auch nicht. Wenn es um nichts mehr ging, kamen auch nur noch wenige Zuschauer. Vielleicht auf einem höheren Niveau. Es waren auch viele Aktionen dabei, die für ein volleres Stadion gesorgt haben. Firmenkarten usw. Der Wuppertaler ist auch immer ganz groß, wenn er was für lau bekommt. Aber die Identifikation mit dem Verein war schon eine andere.



OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Wupper-Olli , 23.09.2022, 16:52 Beitrag #12   
Beiträge: 6118
Registrierung: 02.11.2007
Wohnort: Nächstebreck
 
 
Immerhin gibt man jetzt umunwunden zu, das er seine Marionetten im Verein sitzen hat.
Für mich ein weiterer Schritt in Richtung Profitum.



OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag roswitaros , 23.09.2022, 19:03 Beitrag #13   
Beiträge: 1155
Registrierung: 07.01.2019
Wohnort: weit weg
 
 
Für den Untergang der Ini ist in meinen Augen Eichner der Hauptverantwortliche. Dann kommen die denen es nicht um den Verein ging sondern um sich selber und ihren erhofften Profit für sich oder ihre Firma / Arbeitgeber.


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag RotBlau4Ever , 23.09.2022, 19:08 Beitrag #14   
Beiträge: 582
Registrierung: 02.10.2018
 
 
Nein, der Untergang war das Duo Bölstler/Stücker und rate mal wer sich vehement gegen eine Weiterverpflichtung von Bölstler ausgesprochen hat nachdem dieser auf der JHV von Aachen rumgeturnt ist?

Richtig, Eichner.

Wenn sich Eichner damals durchgesetzt hätte, dann wäre es niemals zu dem Duo Bölstler/Stücker gekommen.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag roswitaros , 23.09.2022, 19:20 Beitrag #15   
Beiträge: 1155
Registrierung: 07.01.2019
Wohnort: weit weg
 
 
Zu dem Zeitpunkt hatten einige auf die man gehofft hatte aber das Schiff schon verlassen. Der Untergang fing schon knapp 2 Jahre vorher an.


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
Abonnieren Druckansicht Antworten

1 2    ( Anzeige: 1 - 15 , Gesamt: 21 )

User in diesem Thema: 0 Registrierte, 1 Gast, 1 Bot
Bing

Thema-Aktionen: Beiträge verschieben


Ähnliche Themen zu "Die Themen und Antworten vom heutigen Fanabend im VIP-Raum"
  Antworten Aufrufe Themeneröffnung Letzter Beitrag

Thema Fanabend im VIP-Raum   [ Seiten: 1 2 ] 15 1196 17.09.2022, 17:01
Von: Tobi
19.09.2022, 20:06
Von: alter wuppertaler

Thema [WZ-Podcast] WSV-Vorstand Thomas Richter ... 1 3834 24.05.2022, 09:51
Von: Tobi
24.05.2022, 10:24
Von: Betrachter1958

Thema [WZ+] Für schläfrigen Wuppertaler SV pla ... 0 2692 23.05.2022, 09:47
Von: Tobi
23.05.2022, 09:47
Von: Tobi

Thema Aufstiegsträume am Zoo mit Theresa Schne ... 2 1644 19.05.2022, 22:55
Von: Tobi
20.05.2022, 09:14
Von: Betrachter1958

Thema VIP-Catering an ukrainischen Flüchtlinge ... 2 1365 12.04.2022, 17:55
Von: Tobi
12.04.2022, 20:16
Von: Betrachter1958
 
0.258225 Sek. 7 DB-Zugriffe