WSV
 » Aktuelles
 » Liveticker
 » Ergebnis-SMS
 » Wochenplan
 » Fotos
 » Videos
 » neunzehn54
 » Verein
 » Stadion
 » Onlinekarten
 » Fans

Erste
 » WSV News
 » Mannschaft
 » Tabelle
 » Spielplan
 » Letztes Spiel
 » Zuschauer
 » Liga News

Jugend
 » Jugend News
 » Team U19
 » Tabelle U19
 » Spielplan U19
 » Team U17
 » Weitere

Abteilungen
 » Altherren
 » Frauen
 » Futsal
 » Beachsoccer
 » Handball
 » Dart

Interaktiv
 » Tippspiel
 » Spiele
 » Manager
 » Downloads
 » Forum
 » Radio
 » Chat
 » Gästebuch
 » Umfragen
 » TV-Programm

rot-blau.com
 » Shop
 » Service
 » @wsvfan.de
 » Impressum
 » Datenschutz
 » Team
 » Links

Forum Mitgliederliste Statistik FAQ Registrieren Kalender Suchen
Willkommen, Gast! Samstag, 04. April 2020, 00:13:27
Quicklogin:   Portal · Registrieren · Login · Passwort vergessen · Aktivierungslink erneut senden
Antworten
Thema: "[WZ] Wuppertaler SV: Vorstandschef Eichner geht Ende Februar – JHV wird verschoben" [ Seite 1 2 3 4 5 6 ]
Beiträge aktualisieren
Toggle   Kein neuer Beitrag Neubergischer , 21.02.2020, 16:45 Beitrag #46   
Beiträge: 273
Registrierung: 24.12.2019
Wohnort: Langenhagen
 
 
Ed Öl berg 63 alles klar . Potential nachweislich erbracht


OnlineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Bergischerjung79 , 21.02.2020, 17:29 Beitrag #47   
Beiträge: 2669
Registrierung: 26.10.2008
Wohnort: Wuppertal
 
 
Ich überlege, wirklich meine Mitgliedschaft zu kündigen :-/. Ich habe auf den Zirkus keine Lust mehr. Egal wer jetzt da das Ruder übernimmt, es wird sich nicht viel ändern denke ich. :confused:


OfflineEmail LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Nelly , 21.02.2020, 21:37 Beitrag #48   
Beiträge: 3197
Registrierung: 15.12.2007
 
 

Ollen Matt hat folgendes geschrieben:

Don Carlos hat folgendes geschrieben:
Mal was anderes: kann man seine Mitgliedschaft eigentlich per Mail beenden? Weiß das jemand?


Eine berechtigte Frage. In der Satzung steht ja nur , die Kündigung hat schriftlich zu erfolgen.
Eine Mail muss erst geschrieben werden.

Soweit ich weiß ist es Stand der Gesetzgebung, dass eine Kündigung per Mail aus formellen Gründen nicht wirksam ist.

Der Verein kann akzeptieren, muss aber nicht.
Im Netz wird auf 623 BGB verwiesen .
Da steht wohl drin , dass elektronische Form ausgeschlossen ist.


Laut Gesetzestext bezieht sich diese Regelung ausdrücklich auf die Kündigung von Arbeitsverhältnissen.

Bist Du sicher, @Ollen Matt, daß das auch für die Kündigung von Vereinsmitgliedschaften gilt?


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Baja , 21.02.2020, 22:05 Beitrag #49   
Beiträge: 874
Registrierung: 08.08.2017
Wohnort: Wattenscheid
 
 
Auch wenn ich gegen eine Rückkehr Runges ins operative Geschäft bin: Wie viele seiner Millionen hat er eigentlich je zurückgefordert, geschweige denn zurückerhalten? Fehlendes Herz kann man ihm wohl nicht bescheinigen. Eher fehlende Kompetenz und ein gewisses Maß an Beratungsresistenz.

Was mich an der ganzen Diskussion hier stört: Es wird sofort wieder in schwarz und weiss unterteilt. Wer mit einem finanziellen Engagement Runges leben kann, wird sofort zum Runge-Jünger abgestempelt. Wer umgekehrt seine Bedenken äußert zum Vereinszerstörer bestimmt. So macht eine Diskussion überhaupt keinen Sinn. Man muss die Situation nüchtern betrachten und jegliches Wunschdenken erstmal beiseite schieben. Ein Friedhelm Runge wäre doch überhaupt kein Thema mehr, wenn es überhaupt noch realistische Alternativen gäbe. Also muss man im Sinne des Vereins einen vernünftigen Konsens erarbeiten, mit dem jeder irgendwo leben könnte. Oder man kapituliert vorm eigenen Stolz und lässt den Verein direkt sterben.




Dieser Beitrag wurde insgesamt 4 mal editiert. Das letzte mal 21.02.2020, 22:10 von Baja.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag alter haudegen , 21.02.2020, 22:14 Beitrag #50   
Beiträge: 2269
Registrierung: 27.08.2014
Wohnort: Somewhere over the rainbow
 
 

Baja hat folgendes geschrieben:
Auch wenn ich gegen eine Rückkehr Runges ins operative Geschäft bin: Wie viele seiner Millionen hat er eigentlich je zurückgefordert, geschweige denn zurückerhalten? Fehlendes Herz kann man ihm wohl nicht bescheinigen. Eher fehlende Kompetenz und ein gewisses Maß an Beratungsresistenz.

Was mich an der ganzen Diskussion hier stört: Es wird sofort wieder in schwarz und weiss unterteilt. Wer mit einem finanziellen Engagement Runges leben kann, wird sofort zum Runge-Jünger abgestempelt. Wer umgekehrt seine Bedenken äußert zum Vereinszerstörer bestimmt. So macht eine Diskussion überhaupt keinen Sinn. Man muss die Situation nüchtern betrachten und jegliches Wunschdenken erstmal beiseite schieben. Ein Friedhelm Runge wäre doch überhaupt kein Thema mehr, wenn es überhaupt noch realistische Alternativen gäbe. Also muss man im Sinne des Vereins einen vernünftigen Konsens erarbeiten, mit dem jeder irgendwo leben könnte. Oder man kapituliert vorm eigenen Stolz und lässt den Verein direkt sterben.


Du hast Recht, die Belange des Fortbestands des Vereins sollten volle Priorität genießen!


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Eugenio , 21.02.2020, 23:33 Beitrag #51   
Beiträge: 745
Registrierung: 07.11.2018
 
 

Ölberg 63 hat folgendes geschrieben:

Und da gibt es nunmal zwischen Fans und Sponsor verschiedene Meinungen...(Kind 96) (Hopp Sinsheim) (Russe und kfc) aber komischerweise sind im Falle des Erfolges die Stadien voll, ganz gleich woher die Kohle kommt !!

Oder 1860 mit dem Araber: https://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.loewe-hinter-stehhalle-verpruegelt-lagerdenken-beim-tsv-1860-es-wird-feindseliger.aa3383cf-6d37-4998-9a5e-8869a05c9e99.html

Aber Runge ist immerhin ein in der Region verwurzelter Unternehmer. Mit Leuten wie Ponomarev oder Isamaik, die sich irgendwo einen Verein als Spielzeug suchen, kann man ihn wohl kaum vergleichen.



Dieser Beitrag wurde insgesamt 1 mal editiert. Das letzte mal 21.02.2020, 23:33 von Eugenio.


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Eugenio , 21.02.2020, 23:39 Beitrag #52   
Beiträge: 745
Registrierung: 07.11.2018
 
 

scholleur hat folgendes geschrieben:
FR hat hinlänglich über Jahrzehnte bewiesen, dass er über keinerlei sportlichen Sachverstand verfügt.

Gut, dass Eichner darüber verfügt. :-O


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Tava , 21.02.2020, 23:55 Beitrag #53   
Beiträge: 5111
Registrierung: 27.11.2010
Wohnort: rot-blaues Land
 
 

Eugenio hat folgendes geschrieben:

scholleur hat folgendes geschrieben:
FR hat hinlänglich über Jahrzehnte bewiesen, dass er über keinerlei sportlichen Sachverstand verfügt.

Gut, dass Eichner darüber verfügt. :-O


@scholleur hat Eichner überhaupt nicht erwähnt, und auch nicht gesagt, dass er über sportlichen Sachverstand verfüge.



Dieser Beitrag wurde insgesamt 1 mal editiert. Das letzte mal 21.02.2020, 23:57 von Tava.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Eugenio , 22.02.2020, 00:06 Beitrag #54   
Beiträge: 745
Registrierung: 07.11.2018
 
 

Tava hat folgendes geschrieben:

Eugenio hat folgendes geschrieben:

scholleur hat folgendes geschrieben:
FR hat hinlänglich über Jahrzehnte bewiesen, dass er über keinerlei sportlichen Sachverstand verfügt.

Gut, dass Eichner darüber verfügt. :-O


@scholleur hat Eichner überhaupt nicht erwähnt, und auch nicht gesagt, dass er über sportlichen Sachverstand verfüge.

Und nun?


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag wupperschwimmer , 22.02.2020, 08:46 Beitrag #55   
Beiträge: 406
Registrierung: 19.08.2010
Wohnort: Wuppertal
 
 
Eichner ist ein charakterloser Feigling. Das war schon die ganze Zeit klar. Gegen alle Menschen die gerade nicht im Raum waren immer übelst abgemoppert, manchmal nicht ganz korrekte Geschichten über andere Menschen erzählt, Alles und Jeden im Verein gegeneinander und gegen ihn Aufgebracht und am Ende viele aus dem Verein vertrieben, die kritische nachdenkliche Positionen eingenommen haben. Er war auch nicht bereit mit diesen Menschen konstruktiv zusammen zu arbeiten.

Jetzt gibt Herr Eichner hier die lächerliche und fadenscheinige Begründung der VWR wäre Schuld. Herr Eichner hat alles dafür getan, um den VWR nach seinen Vorstellungen zu besetzten. Geheimveranstaltungen, Gesprächsverweigerung, Verbreitung nicht ganz richtiger Tatsachen, Manipulation der Öffentlichkeit... Ja, sogar die Runge-Schergen waren ihm nicht zu schade, um mit diesen zusammenzuarbeiten. Das habe ich so alles selber persönlich mitbekommen, das meiste ist ja auch schon länger hier dokumentiert. Jetzt noch obendrein der unmöglich Abgang zur Unzeit.

Herrn Eichner sollte man keine Träne nachweinen. Die Saison ist offensichtlich nicht bis zum Ende geplant und gesichert, sondern nur mit einer Art Schneeballsystem aufrechterhalten. Über den wahren Stand der Dinge gibt es keinen wirklichen öffentlichen Informationsstand.
Wie viel Hunderttausend € muss der WSV denn jetzt Strafe bezahlen wegen der ganzen Sozialversicherungsbetrügereien?
Gibt es auch eine Strafzahlung an das Finanzamt?
Wie Hoch ist denn die Nachzahlung an Steuern, Krankenversicherungsbeiträge, Berufsgenossenschaftsbeiträge, etc, etc ...?
Dazu kommen natürlich noch die 1,5 Mio € mit den entsprechenden Zahlungsverpflichtungen.

Jetzt nach all den Schandtaten den die Stücker-Bölstler-Lenz-Harms-Bande begangen hat und dem weiteren Selbstzerstörungsprozess unter Eichner kommen tatsächlich einige mit Runge-WSVB 2.0 als letzten Hoffnungsschimmer. Inakzeptabel und selbst für einen schon fast völlig entwürdigten WSV überhaupt keine Option. Ich glaube auch nicht, dass es zu einem freiwilligen „Schuldenschnitt“ kommt. Letztendlich bleibt nur eine neuerliche Insolvenz mit einem 3-5 jährigen Neuaufbau in der Oberliga. Also der Wattenscheid-Weg.

Niemandem gefällt das. Diesmal wird es auch ganz anders sein als der Neuanfang nach über 2 Jahrzehnten Runge. Viel emotionsloser und deutlich kleiner. Es wird auch viel zäher sein und noch länger dauern, bis man wirklich wieder auf eigenen Beinen steht. Aber in 5 Jahren ist man dann vielleicht wieder da! Mit ganz viel Glück haben die übrig gebliebenen Mitglieder des WSV bis dahin auch endlich dazu gelernt und schauen den Verantwortlichen in Zukunft auch mal auf die Finger, krempeln selber mal die Ärmel hoch und schalten ab und zu sogar selber den Kopf ein. Dann könnte das irgendwann mal wieder was werden!


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag roswitaros , 22.02.2020, 09:37 Beitrag #56   
Beiträge: 243
Registrierung: 07.01.2019
 
 

wupperschwimmer hat folgendes geschrieben:
Eichner ist ein charakterloser Feigling. Das war schon die ganze Zeit klar. Gegen alle Menschen die gerade nicht im Raum waren immer übelst abgemoppert, manchmal nicht ganz korrekte Geschichten über andere Menschen erzählt, Alles und Jeden im Verein gegeneinander und gegen ihn Aufgebracht und am Ende viele aus dem Verein vertrieben, die kritische nachdenkliche Positionen eingenommen haben. Er war auch nicht bereit mit diesen Menschen konstruktiv zusammen zu arbeiten.

Jetzt gibt Herr Eichner hier die lächerliche und fadenscheinige Begründung der VWR wäre Schuld. Herr Eichner hat alles dafür getan, um den VWR nach seinen Vorstellungen zu besetzten. Geheimveranstaltungen, Gesprächsverweigerung, Verbreitung nicht ganz richtiger Tatsachen, Manipulation der Öffentlichkeit... Ja, sogar die Runge-Schergen waren ihm nicht zu schade, um mit diesen zusammenzuarbeiten. Das habe ich so alles selber persönlich mitbekommen, das meiste ist ja auch schon länger hier dokumentiert. Jetzt noch obendrein der unmöglich Abgang zur Unzeit.

Herrn Eichner sollte man keine Träne nachweinen. Die Saison ist offensichtlich nicht bis zum Ende geplant und gesichert, sondern nur mit einer Art Schneeballsystem aufrechterhalten. Über den wahren Stand der Dinge gibt es keinen wirklichen öffentlichen Informationsstand.
Wie viel Hunderttausend € muss der WSV denn jetzt Strafe bezahlen wegen der ganzen Sozialversicherungsbetrügereien?
Gibt es auch eine Strafzahlung an das Finanzamt?
Wie Hoch ist denn die Nachzahlung an Steuern, Krankenversicherungsbeiträge, Berufsgenossenschaftsbeiträge, etc, etc ...?
Dazu kommen natürlich noch die 1,5 Mio € mit den entsprechenden Zahlungsverpflichtungen.

Jetzt nach all den Schandtaten den die Stücker-Bölstler-Lenz-Harms-Bande begangen hat und dem weiteren Selbstzerstörungsprozess unter Eichner kommen tatsächlich einige mit Runge-WSVB 2.0 als letzten Hoffnungsschimmer. Inakzeptabel und selbst für einen schon fast völlig entwürdigten WSV überhaupt keine Option. Ich glaube auch nicht, dass es zu einem freiwilligen „Schuldenschnitt“ kommt. Letztendlich bleibt nur eine neuerliche Insolvenz mit einem 3-5 jährigen Neuaufbau in der Oberliga. Also der Wattenscheid-Weg.

Niemandem gefällt das. Diesmal wird es auch ganz anders sein als der Neuanfang nach über 2 Jahrzehnten Runge. Viel emotionsloser und deutlich kleiner. Es wird auch viel zäher sein und noch länger dauern, bis man wirklich wieder auf eigenen Beinen steht. Aber in 5 Jahren ist man dann vielleicht wieder da! Mit ganz viel Glück haben die übrig gebliebenen Mitglieder des WSV bis dahin auch endlich dazu gelernt und schauen den Verantwortlichen in Zukunft auch mal auf die Finger, krempeln selber mal die Ärmel hoch und schalten ab und zu sogar selber den Kopf ein. Dann könnte das irgendwann mal wieder was werden!

Vielen Dank!



OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag ®Thomas , 22.02.2020, 09:50 Beitrag #57   
Beiträge: 1882
Registrierung: 11.03.2011
 
 
:dafür
wupperschwimmer hat folgendes geschrieben:
Eichner ist ein charakterloser Feigling. Das war schon die ganze Zeit klar. Gegen alle Menschen die gerade nicht im Raum waren immer übelst abgemoppert, manchmal nicht ganz korrekte Geschichten über andere Menschen erzählt, Alles und Jeden im Verein gegeneinander und gegen ihn Aufgebracht und am Ende viele aus dem Verein vertrieben, die kritische nachdenkliche Positionen eingenommen haben. Er war auch nicht bereit mit diesen Menschen konstruktiv zusammen zu arbeiten.

Jetzt gibt Herr Eichner hier die lächerliche und fadenscheinige Begründung der VWR wäre Schuld. Herr Eichner hat alles dafür getan, um den VWR nach seinen Vorstellungen zu besetzten. Geheimveranstaltungen, Gesprächsverweigerung, Verbreitung nicht ganz richtiger Tatsachen, Manipulation der Öffentlichkeit... Ja, sogar die Runge-Schergen waren ihm nicht zu schade, um mit diesen zusammenzuarbeiten. Das habe ich so alles selber persönlich mitbekommen, das meiste ist ja auch schon länger hier dokumentiert. Jetzt noch obendrein der unmöglich Abgang zur Unzeit.

Herrn Eichner sollte man keine Träne nachweinen. Die Saison ist offensichtlich nicht bis zum Ende geplant und gesichert, sondern nur mit einer Art Schneeballsystem aufrechterhalten. Über den wahren Stand der Dinge gibt es keinen wirklichen öffentlichen Informationsstand.
Wie viel Hunderttausend € muss der WSV denn jetzt Strafe bezahlen wegen der ganzen Sozialversicherungsbetrügereien?
Gibt es auch eine Strafzahlung an das Finanzamt?
Wie Hoch ist denn die Nachzahlung an Steuern, Krankenversicherungsbeiträge, Berufsgenossenschaftsbeiträge, etc, etc ...?
Dazu kommen natürlich noch die 1,5 Mio € mit den entsprechenden Zahlungsverpflichtungen.

Jetzt nach all den Schandtaten den die Stücker-Bölstler-Lenz-Harms-Bande begangen hat und dem weiteren Selbstzerstörungsprozess unter Eichner kommen tatsächlich einige mit Runge-WSVB 2.0 als letzten Hoffnungsschimmer. Inakzeptabel und selbst für einen schon fast völlig entwürdigten WSV überhaupt keine Option. Ich glaube auch nicht, dass es zu einem freiwilligen „Schuldenschnitt“ kommt. Letztendlich bleibt nur eine neuerliche Insolvenz mit einem 3-5 jährigen Neuaufbau in der Oberliga. Also der Wattenscheid-Weg.

Niemandem gefällt das. Diesmal wird es auch ganz anders sein als der Neuanfang nach über 2 Jahrzehnten Runge. Viel emotionsloser und deutlich kleiner. Es wird auch viel zäher sein und noch länger dauern, bis man wirklich wieder auf eigenen Beinen steht. Aber in 5 Jahren ist man dann vielleicht wieder da! Mit ganz viel Glück haben die übrig gebliebenen Mitglieder des WSV bis dahin auch endlich dazu gelernt und schauen den Verantwortlichen in Zukunft auch mal auf die Finger, krempeln selber mal die Ärmel hoch und schalten ab und zu sogar selber den Kopf ein. Dann könnte das irgendwann mal wieder was werden!




OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Bergischerjung79 , 22.02.2020, 10:37 Beitrag #58   
Beiträge: 2669
Registrierung: 26.10.2008
Wohnort: Wuppertal
 
 
Als 2013 die Ini 2.0 ins leben gerufen wurde, haben viele hier geschrien und sich gefreut da es ein Neuanfang gibt und das es Leute gibt die sich der Sache annehmen. Das ist jetzt 7 Jahre her was hat der Verein in dieser Zeit gerissen? 3 Jahre Oberliga, davon waren es 2 Jahre zu viel. Die ersten beiden Regionalliga Jahren waren ganz in Ordnung, aber dann fing es an wieder Bergab zu gehen. Mann wollte zu schnell zu viel und das Ende ist bekannt. Kein Geld, einen Haufen Schulden und die Fans verärgert, getäuscht und ausgenommen.
Es wurden langjährige Sponsoren, Weggefährten quasi aus dem Verein gemoppt. Ich habe immer gedacht das wird schon alles wieder, aber da habe ich mich wohl getäuscht. Es war wie immer, Ego hier Ego da, kein zusammenkommen oder auf einander zugehen, nein jeder wollte irgendwie sein eigenes Ding machen, anstatt es zusammen zu versuchen. Ich habe bei weiten keine Ahnung was da so ab geht beim WSV, aber wenn ich die Letzen 2 Jahre so betrachte, scheint es so als wäre jede Hobby Truppe besser aufgestellt als der WSV. Warum kann man sich nicht an einen Tisch setzen sein Eigenes Ego mal Hinten anstellen und einfach zum Wohle des Vereins handeln. Aber das ist bei den Leuten wohl nicht machbar, weil der eine dem anderen nicht mal den Dreck unter dem Fingernagel gönnt. Ich hoffe auf der JHV wird man schlauer, aber ich denke da geht es auch wieder nur um wischi und waschi jeder schiebt die Schuld auf einen anderen. :confused:
Rot Blaue Grüße :wsv




Dieser Beitrag wurde insgesamt 1 mal editiert. Das letzte mal 22.02.2020, 10:39 von Bergischerjung79.


OfflineEmail LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag alter haudegen , 22.02.2020, 11:38 Beitrag #59   
Beiträge: 2269
Registrierung: 27.08.2014
Wohnort: Somewhere over the rainbow
 
 
Die meisten der Ini 2.0 haben sich doch frühzeitig verpisst, als man Verantwortung übernehmen sollte.
Von da an ging es- bis auf den Wiederaufstieg in die Regionalliga- weiter bergab, hauptsächlich hervorgerufen durch das Gespann Stücker-Bölstler-
Lenz, die durch ihre risikoreiche Finanzpolitik den Verein vollends finanziell an die Wand fuhren.
Auch in dieser Situation hatten Runge und auch Andere dem WSV finanziell geholfen, sonst wären schon damals die Lichter ausgegangen.




OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag roswitaros , 22.02.2020, 12:41 Beitrag #60   
Beiträge: 243
Registrierung: 07.01.2019
 
 

alter haudegen hat folgendes geschrieben:
Die meisten der Ini 2.0 haben sich doch frühzeitig verpisst, als man Verantwortung übernehmen sollte.
Von da an ging es- bis auf den Wiederaufstieg in die Regionalliga- weiter bergab, hauptsächlich hervorgerufen durch das Gespann Stücker-Bölstler-
Lenz, die durch ihre risikoreiche Finanzpolitik den Verein vollends finanziell an die Wand fuhren.
Auch in dieser Situation hatten Runge und auch Andere dem WSV finanziell geholfen, sonst wären schon damals die Lichter ausgegangen.


Die meisten der INI 2.0 wurden verpisst als sie mehr Verantwortung übernehmen wollten.
Da hatte ein Herr Eichner aber etwas gegen. Er hat übelst gegen diese Leute gearbeitet und weil viele im VWR schiss vor ihm hatten oder immer noch haben, sank die Unterstützung der Personen die schon zum damaligen Zeitpunkt gesagt haben, dass das Schiff Fahrt in die falsche Richtung aufnimmt. Mit diesen Personen, die auch neue Sponsoren mitgebracht haben, verschwanden auch ein Großteil dieser Sponsoren wieder. Ende vom Lied, der harte Kern der INI ist schon vor 5 Jahren gescheitert, zum Abschied wurde genau das prophezeit was jetzt aktuell ist. Zeigt doch, dass die Personen nicht so dumm gewesen sein können. Vielleicht bekommt man ja ein paar Leute zusammen und dann machen wir es bei Runge wie Roda mit dem Mexikaner.



OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
Abonnieren Druckansicht Antworten

1 2 3 4 5 6    ( Anzeige: 46 - 60 , Gesamt: 82 )

User in diesem Thema: 0 Registrierte, 1 Gast, 0 Bots
Keine

Thema-Aktionen: Beiträge verschieben


Ähnliche Themen zu "[WZ] Wuppertaler SV: Vorstandschef Eichner geht Ende Februar – JHV wird verschoben"
  Antworten Aufrufe Themeneröffnung Letzter Beitrag

Thema Knapp 100.000 € für WSV 0 639 29.03.2020, 18:55
Von: Tobi
29.03.2020, 18:55
Von: Tobi

Thema „Ich sehe die Gefahr, dass den Wuppertal ...   [ Seiten: 1 2 ] 20 1436 27.03.2020, 00:01
Von: Tobi
29.03.2020, 15:33
Von: Schnappi666

Thema Verrückter 31. Spieltag der Regionalliga ... 3 733 28.03.2020, 17:45
Von: Tobi
28.03.2020, 22:51
Von: Erik Einar

Thema [RP] Wuppertaler SV packt in der Corona- ... 1 266 28.03.2020, 12:17
Von: Tobi
28.03.2020, 14:40
Von: Ollen Matt

Thema Die neuesten Impressionen vom Individual ... 0 171 28.03.2020, 12:49
Von: Tobi
28.03.2020, 12:49
Von: Tobi
 
0.222881 Sek. 8 DB-Zugriffe