WSV
 » Aktuelles
 » Liveticker
 » Ergebnis-SMS
 » Wochenplan
 » Fotos
 » Videos
 » neunzehn54
 » Verein
 » Stadion
 » Onlinekarten
 » Fans

Erste
 » WSV News
 » Mannschaft
 » Tabelle
 » Spielplan
 » Letztes Spiel
 » Zuschauer
 » Liga News

Jugend
 » Jugend News
 » Team U19
 » Tabelle U19
 » Spielplan U19
 » Team U17
 » Weitere

Abteilungen
 » Altherren
 » Frauen
 » Futsal
 » Beachsoccer
 » Handball
 » Dart

Interaktiv
 » Tippspiel
 » Spiele
 » Manager
 » Downloads
 » Forum
 » Radio
 » Chat
 » Gästebuch
 » Umfragen
 » TV-Programm

rot-blau.com
 » Shop
 » Service
 » @wsvfan.de
 » Impressum
 » Datenschutz
 » Team
 » Links

Forum Mitgliederliste Statistik FAQ Registrieren Kalender Suchen
Willkommen, Gast! Freitag, 21. Februar 2020, 22:37:41
Quicklogin:   Portal · Registrieren · Login · Passwort vergessen · Aktivierungslink erneut senden
Antworten
Thema: "Nach VWR-Rücktritt: Persönliches Statement von Sven Lesser" [ Seite 1 2 3 5 6 ]
Beiträge aktualisieren
Toggle   Kein neuer Beitrag Tobi , 26.01.2020, 16:34 Beitrag #1   
Beiträge: 55303
Registrierung: 07.01.2004
Wohnort: Wuppertal
 
 
Nach seinem Rücktritt aus dem Verwaltungsrat des Wuppertaler Sportverein e.V. nimmt Sven Lesser jetzt ausführlich Stellung:

„Liebe WSV-Fans und Mitglieder,

zunächst will ich mich bei euch für das Vertrauen bedanken, das ihr bei der Wahl zum Verwaltungsrat auf der letzten Jahreshauptversammlung in mich gesetzt habt.

Mit einigen Tagen Abstand sehe ich es daher auch als meine Pflicht, als von euch gewählter Vertreter, an, kurz zu meinem Rücktritt persönlich Stellung zu beziehen und euch darüber zu informieren, warum es zu diesem Schritt gekommen ist.

Im finanziellen Bereich ist die Situation momentan unverändert – der Vorstand und die Mitarbeiter, ehrenamtlich und hauptamtlich, kämpfen jeden Tag mit vollem Herzblut für das Überleben des Vereins. Diesen Menschen gilt ein ganz großer Dank!

Dieser Einsatz ist elementarer Bestandteil, vor allem im strukturellen Bereich, um den Verein mittel- und langfristig zu entwickeln und auf eine gesunde Basis zu stellen. Daher war von vorne herein klar, dass der Fokus darauf liegen sollte, geschlossen zu agieren und gemeinsam mit dem Vorstand Möglichkeiten und Wege zu dieser Gesundung zu erarbeiten.

Schnell stellte sich aber heraus, dass eine Zusammenarbeit im eigentlichen Sinne nicht möglich gewesen ist und Teile des Verwaltungsrats sich wider jede Vernunft einer Mitarbeit oder gar Zusammenarbeit verweigerten.

Natürlich sind Kritik und Skepsis, vor allem bei unserer Vergangenheit, in einem gewissen Maße angebracht, auch Reibungspunkte sind häufig nötig, um eine Entwicklung voranzutreiben. Hierbei wurde aber jegliche Grenze überschritten.

Ich bitte um euer Verständnis, dass ich auf konkrete Punkte nicht detailliert eingehen kann und werde. Sie waren aber in Teilen so gravierend, dass Sitzungen dieses Gremiums für mich und andere Mitglieder irgendwann eine Last darstellten und der Gedanke daran zu Bauchschmerzen führte – das kann aber nicht der Sinn des Verwaltungsrats sein. Ich bin vor einem knappen Jahr im Rahmen des Fanbündnis angetreten und habe mich auf der Jahreshauptversammlung zur Wahl gestellt, um den Verein wieder ein Stück familiärer zu machen, um ihn weiterzuentwickeln und zu verhindern, dass der WSV weiterhin als Sammelbecken für Selbstdarsteller gilt, die ihre eigenen Bedürfnisse über den Verein stellen – diese Ziele wurden aber sehr schnell zerstört und in dieser Form ist es auch nicht mehr mein WSV!

Großes Interesse innerhalb Teilen des Verwaltungsrats war die Zuteilung von persönlichen Parkkarten, den kostenlosen Zugang zum VIP-Bereich, ohne jedoch etwas für den Verein tun zu müssen. Ebenso wurden interne Informationen (u.a. belegbar durch einen Artikel der Wuppertaler Rundschau) an die Öffentlichkeit gebracht. Dies sorgte dafür, dass sich innerhalb des Gremiums schnell zwei Fraktionen bildeten. Auf der einen Seite diejenigen, die mit persönlichem Engagement und möglicherweise finanzieller Unterstützung dem Verein helfen wollten und auf der anderen Seite diejenigen, die nur durch Störfeuer und Vorteilsnahme persönliche Eitelkeiten über das Wohl des Gesamtvereins stellten. Letztere gingen die Personen, die sich daran beteiligen wollten, den Verein in eine positive Zukunft zu führen, massiv an und versuchten diese aus dem Gremium zu drängen.

Gespräche mit dem Vorstand wurden ohne Grund abgesagt, die Vermittlungsversuche des Ehrenrates verpufften. Es ging sogar so weit, dass man den Ehrenrat nach einmaligem Besuch zu keiner weiteren Sitzung einlud, um kritische Meinungen verstummen zu lassen. Dem Vorstand begegnete man darüber hinaus in jeder Debatte mit einem Grundmisstrauen, zweifelte jegliche Entscheidung an und wollte zum Teil in das Tagesgeschäft eingreifen. Dies gipfelte darin, dass Teile des Verwaltungsrats auf Kosten des Vereins eine teure Rechtsberatung in Anspruch nahmen, trotz kostenneutraler Alternativvorschläge (z.B. durch den Landessportbund), die das selbe Ergebnis erzielt hätten. Die Aufgabe des Verwaltungsrats ist allerdings nur die Beaufsichtigung und die Kontrolle des Vorstands, nicht aber der aktive Eingriff ins Tagesgeschäft. Zusätzlich ist es scheinbar bewusst gar nicht erst geplant, den aktuellen Verwaltungsrat auf seine ursprüngliche Anzahl an Mitgliedern aufzustocken – dies geht bereits aus einem zuletzt veröffentlichten WZ-Artikel hervor.

Es ist erforderlich in Zukunft zusammen zu arbeiten und mit einer Stimme zu sprechen – sowohl intern als auch extern – nur so kann der WSV sich weiterentwickeln und auf eine positive Zukunft hoffen.

Wir sehen uns im Stadion - nur der WSV!
Euer Sven Lesser“


OfflineEmailPriv. Msg. Thema löschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Wupperhoff , 26.01.2020, 16:50 Beitrag #2   
Beiträge: 4210
Registrierung: 10.10.2008
Wohnort: Wuppertal - Langerfeld
 
 
Danke für deine offenen Worte Sven!


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag ®Thomas , 26.01.2020, 17:00 Beitrag #3   
Beiträge: 1855
Registrierung: 11.03.2011
 
 
und was gibt es Neues?

Die Tröge bleiben dieselben - nur die Schweine wechseln.


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Wupperhoff , 26.01.2020, 17:13 Beitrag #4   
Beiträge: 4210
Registrierung: 10.10.2008
Wohnort: Wuppertal - Langerfeld
 
 
Fussball ist schon lange nicht mehr so wie wir damit gross geworden sind Thomas!!!
Aber TR ist der richtige schritt nur ein Jahr für unseren WSV zu spät.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Stratege , 26.01.2020, 17:28 Beitrag #5   
Beiträge: 185
Registrierung: 25.07.2011
Wohnort: Wuppertal
 
 
Einmal beim WSV den gesamten Aufsichtsrat austauschen. Ganz einfach. Aber wer gedacht hätte, es kehrt nach der Hutwelker-Posse Ruhe ein, kennt den WSV nicht. Ein Haufen Selbstdarsteller ohne jegliche Kompetenz. Kann man daraus nicht eine Netflix-Serie machen?


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Special-F , 26.01.2020, 17:28 Beitrag #6   
Beiträge: 2974
Registrierung: 16.11.2007
 
 
Ist doch immer wieder schön zu lesen, dass alle Personen die man gewählt hat, nur das Beste für den WSV wollen und persönliche Eitelkeiten und Interessen hinten angestellt werden.

Jedes Jahr der selbe Mist der berichtet wird - jedes verdammte Jahr.




OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Boggi , 26.01.2020, 17:44 Beitrag #7   
Beiträge: 476
Registrierung: 30.12.2011
Wohnort: Wuppertal
 
 
Hätte vielleicht besser in die Winterpause gepasst. Ich denke, dass im Abstiegskampf nun Ruhe gebraucht wird.

Ist traurig, was man da wieder lesen muss. Ich frage mich aber, ob es dann nicht doch Sinn machen würde, wenn man Namen und Fakten benennt, damit dann auch die richtigen Leute ausgetauscht werden können? So fischt man als Vereinsmitglied im trüben.

Die Konsequenz kann ja nicht sein, dass die guten wegen der schlechten zurücktreten, dann wird das wohl nichts. Für den Außenstehenden wird leider nicht klar, wer der "gute" und wer der "böse" ist.

Mensch, reißt Euch doch mal zusammen!!!


Offline LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Eugenio , 26.01.2020, 18:57 Beitrag #8   
Beiträge: 729
Registrierung: 06.11.2018
 
 

Tobi hat folgendes geschrieben:

Großes Interesse innerhalb Teilen des Verwaltungsrats war die Zuteilung von persönlichen Parkkarten, den kostenlosen Zugang zum VIP-Bereich, ohne jedoch etwas für den Verein tun zu müssen.

Schön, dass das mal jemandem auffällt. Habe ich hier schon mehrfach angemerkt und wurde dafür gescholten.


Zitat:

Ebenso wurden interne Informationen (u.a. belegbar durch einen Artikel der Wuppertaler Rundschau) an die Öffentlichkeit gebracht.

"Interne Informationen" heißt demnach, dass diese Informationen der Wahrheit entsprachen. Woher kommt dann AE's Aussage von wegen "11:0 Stimmen"?


Zitat:

Dem Vorstand begegnete man darüber hinaus in jeder Debatte mit einem Grundmisstrauen, zweifelte jegliche Entscheidung an und wollte zum Teil in das Tagesgeschäft eingreifen.

Nun bist du selber aber nicht unbedingt dafür bekannt, ein professionelles Verhältnis zum Vorstand gepflegt zu haben. Von daher kommt es etwas überraschend, dass du da so auf die Kagge haust.


Zitat:

Die Aufgabe des Verwaltungsrats ist allerdings nur die Beaufsichtigung und die Kontrolle des Vorstands, nicht aber der aktive Eingriff ins Tagesgeschäft.

Öffentlich wahrnehmbar hat vor allem ein VWR-Mitglied wie ein Vorstand agiert.


Zitat:

Zusätzlich ist es scheinbar bewusst gar nicht erst geplant, den aktuellen Verwaltungsrat auf seine ursprüngliche Anzahl an Mitgliedern aufzustocken – dies geht bereits aus einem zuletzt veröffentlichten WZ-Artikel hervor.

Schon recht. Die vakanten Positionen VWR sollten eigentlich zeitnah durch Nachwahl wieder besetzt werden - was schon nach dem frühen Rücktritt von Kuwalik nicht geschehen ist. Aber dass der Vorstand auf die in der Satzung vorgesehene Anzahl an Mitgliedern aufzustocken ist, kommt dir nicht in den Sinn? Warum misst du da mit zweierlei Maß?


Zitat:

Wir sehen uns im Stadion

Wahrscheinlich bist du selber auch zu gerne im VIP-Raum.



Dieser Beitrag wurde insgesamt 1 mal editiert. Das letzte mal 26.01.2020, 18:58 von Eugenio.


OnlinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag ®Thomas , 26.01.2020, 18:57 Beitrag #9   
Beiträge: 1855
Registrierung: 11.03.2011
 
 

Stratege hat folgendes geschrieben:
Einmal beim WSV den gesamten Aufsichtsrat austauschen. Ganz einfach. Aber wer gedacht hätte, es kehrt nach der Hutwelker-Posse Ruhe ein, kennt den WSV nicht. Ein Haufen Selbstdarsteller ohne jegliche Kompetenz. Kann man daraus nicht eine Netflix-Serie machen?


Wie oft willst du die noch austauschen? Kaum sind manche Leute gewählt ändert sich ihr Charakter oder besser gesagt der tatsächliche Charakter zeigt sich. Das geilste ist doch das diese speziellen Leute es als große Aufwertung ihrer Person sehen im Verwaltungsrat des WSV zu sein, dies bei jedem Kauf von Eiern im Supermarkt der Kassiererin erzählen und ganz "wichtige" Insiderinformationen weitergeben. Eine Verpflichtung an das Wohle des Vereins zu denken bzw. das durch die Wahl erhaltene Vertrauen zu bestätigen, geht diesen Schmarotzern völlig ab.

Wenn der Verein und !!! die Mitglieder es nach 2.0 ernst gemeint hätten, würde die Hälfte aus Vertretern der Fan Szene bestehen, die es aber inzwischen gar nicht mehr gibt. Hoffe nur man erteilt jetzt nicht dem Vorstand noch die Absolution, nur weil ein Sven Lesser jetzt das Lied des Vorstandes singt. Der Vorstand ist auch nur ein Teil der Intrigen, Lügen und Vertrauensbrüche im Verein und im Verwaltungsrat und das seit Jahren.


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Block Q , 26.01.2020, 18:57 Beitrag #10   
Beiträge: 329
Registrierung: 02.01.2018
Wohnort: Wuppertal
 
 
Beim allem Verständnis für eine persönliche Einschätzung...

...kann man diese Störfeuer nicht einfach mal unterlassen ???

Hatte das Gefühl, das jetzt mal endlich die erforderliche Ruhe einkehrt...
...auch die Leistung der Mannschaft am Samstag hat mir gefallen

(trotz 7.- Eur Parkgebühr...)

Die Weichen für einen Nichtabsteig wurden mit den neuen Protagonisten
gestellt. (TR und PB).

Und nun wieder eine Selbstdarstellung ohne präzise zu werden...braucht keiner !


Na los....Trolle, kommt aus Euren Löchern... :-O ..habt Ihr doch nur drauf gewartet !!!

nur der :wsv



Dieser Beitrag wurde insgesamt 1 mal editiert. Das letzte mal 26.01.2020, 19:01 von Block Q.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Block Q , 26.01.2020, 19:11 Beitrag #11   
Beiträge: 329
Registrierung: 02.01.2018
Wohnort: Wuppertal
 
 

Block Q hat folgendes geschrieben:


Na los....Trolle, kommt aus Euren Löchern... :-O ..habt Ihr doch nur drauf gewartet !!!

nur der :wsv


ups...schon passiert.... :roll: ...geht schneller als man schreiben kann...



OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Wupper-Olli , 26.01.2020, 19:38 Beitrag #12   
Beiträge: 4436
Registrierung: 02.11.2007
Wohnort: Nächstebreck
 
 

Block Q hat folgendes geschrieben:
Beim allem Verständnis für eine persönliche Einschätzung...

...kann man diese Störfeuer nicht einfach mal unterlassen ???

Hatte das Gefühl, das jetzt mal endlich die erforderliche Ruhe einkehrt...
...auch die Leistung der Mannschaft am Samstag hat mir gefallen

(trotz 7.- Eur Parkgebühr...)

Die Weichen für einen Nichtabsteig wurden mit den neuen Protagonisten
gestellt. (TR und PB).

Und nun wieder eine Selbstdarstellung ohne präzise zu werden...braucht keiner !


Na los....Trolle, kommt aus Euren Löchern... :-O ..habt Ihr doch nur drauf gewartet !!!

nur der :wsv

5 Minuten Fußweg vom Stadion entfernt,Parkplatz D2, 0 ,- Euro



OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Wupper-Olli , 26.01.2020, 19:39 Beitrag #13   
Beiträge: 4436
Registrierung: 02.11.2007
Wohnort: Nächstebreck
 
 
Vielleicht muss es ja noch einmal so richtig krachen damit endlich Ruhe einkehren kann!?


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag jerobi , 26.01.2020, 19:51 Beitrag #14   
Beiträge: 134
Registrierung: 05.07.2018
Wohnort: ronsdorf
 
 

Block Q hat folgendes geschrieben:

Block Q hat folgendes geschrieben:


Na los....Trolle, kommt aus Euren Löchern... :-O ..habt Ihr doch nur drauf gewartet !!!

nur der :wsv


ups...schon passiert.... :roll: ...geht schneller als man schreiben kann...




Findest du das schnell???

Hätte viel früher mit seinen Komentaren gerechnet.

2,5 Std. nach Treaderöffnung den ersten Komentar schreiben ist schon traurig Eug......

War dir die letzten Tage hier zu ruhig?



OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Austin Haddock , 26.01.2020, 20:00 Beitrag #15   
Beiträge: 3166
Registrierung: 03.11.2007
Wohnort: Down the rabbit hole
 
 
Allein schon der Terminus "Verwaltungsrat" sagt für mich einiges aus. Ich möchte niemandem etwas Böses unterstellen geschweigedenn jemanden anschuldigen, zumal ich in die Vorgänge dort keinen Einblick habe. Doch dieser Rat scheint keine größeren Kompetenzen zu haben. Ein "Aufsichtsrat" schaut dem Vorstand auf die Finger und greift dann ein, wenn es nötig sein sollte, wie es im Falle Bölstler / Stücker der Fall gewesen wäre, die mit nicht vorhandenem Geld um sich warfen. "Verwaltungsrat"...das klingt für mich nach Eierkraulen und ohne jegliche Wirkung SPD-mäßig sein Pöstchen genießen. Die Aussagen von Sven Lesser bestätigen diese Vermutung. Wie gesagt, das geht nicht gegen irgendjemanden persönlich. Aber schon diese Bezeichnung hat eine nicht gerade förderliche Außenwirkung für den Verein...



Dieser Beitrag wurde insgesamt 2 mal editiert. Das letzte mal 26.01.2020, 20:13 von Austin Haddock.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
Abonnieren Druckansicht Antworten

1 2 3 5 6    ( Anzeige: 1 - 15 , Gesamt: 87 )

User in diesem Thema: 0 Registrierte, 1 Gast, 0 Bots
Keine

Thema-Aktionen: Beiträge verschieben


Ähnliche Themen zu "Nach VWR-Rücktritt: Persönliches Statement von Sven Lesser"
  Antworten Aufrufe Themeneröffnung Letzter Beitrag

Thema [WR] Statement von WSV-Vorstand Alexande ...   [ Seiten: 1 2 ] 15 2201 16.01.2020, 21:48
Von: Tobi
17.01.2020, 16:01
Von: Betrachter1958

Thema Neue Aufgaben für Ex-Vorstand Maria Nitz ... 2 1489 30.10.2019, 12:24
Von: Tobi
18.11.2019, 13:46
Von: Tobi

Thema Offizielles Statement von Karsten Hutwel ...   [ Seiten: 1 2 ] 18 1581 02.10.2019, 15:04
Von: Johnabruzzi
02.10.2019, 23:11
Von: M

Thema VWR war nicht in die Beurlaubung von Tra ... 0 594 02.10.2019, 17:46
Von: Tobi
02.10.2019, 17:46
Von: Tobi

Thema [WR] Zimmermann-Statement und Ganime-Ver ... 0 471 13.07.2019, 00:44
Von: Tobi
13.07.2019, 00:44
Von: Tobi
 
0.760164 Sek. 7 DB-Zugriffe