WSV
 » Aktuelles
 » Liveticker
 » Livestream
 » Ergebnis-SMS
 » Wochenplan
 » Fotos
 » Videos
 » neunzehn54
 » Verein
 » Stadion
 » Fans

Erste
 » WSV News
 » Mannschaft
 » Tabelle
 » Spielplan
 » Letztes Spiel
 » Zuschauer
 » Liga News

Jugend
 » Jugend News
 » Team U19
 » Tabelle U19
 » Spielplan U19
 » Team U17
 » Weitere

Abteilungen
 » 2. Mannschaft
 » Altherren
 » Frauen
 » Futsal
 » Dart

Interaktiv
 » Tippspiel
 » Spiele
 » Manager
 » Downloads
 » Forum
 » Radio
 » Chat
 » Gästebuch
 » Umfragen
 » TV-Programm

rot-blau.com
 » Shop
 » Service
 » @wsvfan.de
 » Impressum
 » Datenschutz
 » Team
 » Links

Forum Mitgliederliste Statistik FAQ Registrieren Kalender Suchen
Willkommen, Gast! Montag, 26. September 2022, 09:18:58
Quicklogin:   Portal · Registrieren · Login · Passwort vergessen · Aktivierungslink erneut senden
Antworten
Thema: "Sieg gegen Bremen II" [ Seite 1 2 3 5 6 ]
Beiträge aktualisieren
Toggle   Kein neuer Beitrag Tobi , 24.10.2008, 21:28 Beitrag #1   
Beiträge: 85195
Registrierung: 07.01.2004
Wohnort: Wuppertal
 
 

Mit 2:1 besiegt der Wuppertaler SV die Amateure aus Bremen. Durch die Tore von Stuckmann (39.) und Reichwein (49.) fahren die Rot-Blauen einen Heimspieldreier ein.

WDR-Bericht
-> Spielerbewertung WSV - Bremen II

Ebenso ist jetzt, leider etwas verspätet, die Spielerbewertung zum Auswärtsspiel in Aalen online: Aalen - WSV

| |
-> alle 32 Fotos (6 pro Seite) | alle auf einer Seite <-



Drei wichtige Punkte geholt
Reichwein sei dank, der Wuppertaler SV siegt mit 2:1 über Bremens Zweitvertretung. Damit verschafft sich Rot-Blau im Abstiegskampf wieder etwas Luft. Was der Erfolg wirklich wert ist, zeigt sich erst nach den Begegnungen am Sonntag.

Der WSV begann da, wo er gegen Jena daheim aufgehört hatte: schwach in den Zweikämpfen, schlecht bei kurzen Pässen. Es dauerte auch nicht lange, ehe Wuppertals Keeper Christian Maly hinter sich greifen musste. Nach einem unnötigen Ballverlust von Victor Hugo Lorenzón im defensiven Mittelfeld kam Andreas Granskov nach einem wundervollen Seitenwechsel an den Ball. Benjamin Barg verlor das entscheidende Duell, der Werder-Kapitän konnte sich die Ecke aussuchen und versenkte den Ball mit dem Außenrist ohne Chance für Maly im kurzen Eck (4.).

Die Gastgeber waren sichtlich geschockt. Wie zuvor wollte kaum eine Aktion gelingen, noch dilettantischer gestalteten sich jetzt die zahlreichen Ballverluste. Schon nach zehn Minuten schallten die ersten „John raus“-Rufe von der Nordtribüne. Diese musste ohne die Ultras Wuppertal auskommen. Die lautstarke Fangruppe zog auf die Tribüne und sorgte von dort aus über fast 90 Minuten für Stimmung.

Dreimal hatten die Weser-Städter die Chance zu erhöhen. Barg (9.), Michael Stuckmann (10.) und Tim Jerat (15.) konnten als letzter Mann gerade noch vereiteln. Herausgespielte Möglichkeiten für die Wuppertaler blieben Mangelware, die Hausherren lebten von Standardsituationen. Bei einem harten Schuss von Timo Perthel war Maly erst im Nachfassen zur Stelle (25.). Wäre ihm der Ball unter dem Bauch durchgeflutscht, hätte sich auch keiner der rot-blauen Anhänger mehr gewundert. Die Seuche klebte an den Bergischen.

Wie aus dem nichts fiel plötzlich der Ausgleich. Vor einem Freistoß für den WSV fiel im Gerangel der Gegenspieler von Marcel Reichwein. Da hat es schon für weniger die Rote Karte gegeben. Dem umsichtigen Schiedsrichter entging die Szene, die so mancher Zuschauer als Tätlichkeit wertete. Auf Flanke von Tim Jerat, der nicht so stark wie sonst auftrat, markierte wie schon in Braunschweig „Stucki“ per Kopf das 1:1 (40.). Dabei profitierte der WSV mehr von der Passivität der Bremer, als dass die Mannschaft den Treffer selbst erzwungen hätte. Schon vor der Pause hätten die Gäste wieder vorne liegen können, doch Granskov vergab (41.).

Nach dem Seitenwechsel stand auf einmal ein anderer Wuppertaler SV auf dem Feld. Mit Elan und Aggressivität ging das Team zur Sache, die Halbzeitpredigt von Coach Christoph John schien Früchte zu tragen. Der agile Salih Altin setzte sich auf der rechten Seite mit Glück und Geschick durch und flankte scharf in die Mitte. Dort legte Reichwein den Frust der vergangenen Wochen in seinen „tödlichen Hammer“, der unter Werders Torwart Nico-Stephano Pellatz zum mittlerweile verdienten 2:1 einschlug (49.). Dieses lang ersehnte Tor verlieh dem Wuppertaler Goalgetter scheinbar Flügel. Zweimal hatte er die Möglichkeit zum 3:1. Einmal fehlten nur Zentimeter (52.), einmal stand der Pfosten im Weg (59.).

Kurz nach dem Ausgleich war der überragende Granskov einen Schritt zu langsam (53.). Nach 67 Minuten kam Tobias Damm für den wirkungslosen Dirk Heinzmann. Der Damm „brach“ und nahm Erdkunde-Unterricht. Bei seinen ersten drei Ballkontakten lag er am Ende immer auf dem Bauch.

Fortan übernahmen die Gäste das Kommando, der WSV setzte nur noch auf Konter. Werder bestimmte zwar das Geschehen, doch echte Chancen sprangen nicht heraus. So wanderte der Zeiger unaufhörlich weiter, auch der Bremer Torhüter konnte die Wende bei seinen Ausflügen in die Wuppertaler Hälfte in der Nachspielzeit nicht mehr herbeiführen.

Fazit: Einen Mitja Schäfer phasenweise auf der linken Außenverteidigerposition zu verschwenden, hat nicht einmal ein ehemaliger Akteur aus Bottrop-Süd verdient. Schäfer hat schon oft bewiesen, dass er einiges zu einem sinnvollen Spielaufbau beitragen kann. Und das hat der WSV trotz des Siegs auch weiterhin bitter nötig.
Autor: ladalars

.:: Statistiken .::
- Aufstellungen -
Wupperataler SV:
Maly
Erfen - Barg - Stuckmann - Schäfer
Jerat - Lorenzon
Reichwein (ab 89. Markolf) - Lejan
Altin (ab 72. Willers)
Heinzmann (ab 67. Damm)
Bank: Samulewicz - Weikl, Markolf, Damm, Celikovic, Willers, Najdi
-> Spielerbewertung

SV Werder Bremen II:
Pellatz
Holsing - D. Schmidt - Stallbaum - Andersen
Ronneburg (ab 73. Diekmeier) - Oehrl - Feldhahn
Perthel (ab 46. Artmann) - Heider
Granskov-Hansen (ab 60. Testroet)
Bank: Gerdes - Diekmeier,Testroet, Artmann, Dreyer, Schiller

- Spielinfos -
Tore:
0:1 Granskov-Hansen (4.)
1:1 Stuckmann (40.)
2:1 Reichwein (49.)
Zuschauer: 2.578
Karten (Gelb): Markolf (2), Jerat (2) - Andersen (4), Granskov-Hansen, Heider, Feldhahn (5/1)
Schiedsrichter: Daniel Siebert (Berlin) Assistenten: Rene Rohde (Rostock) und Sebastian Schmickartz (Berlin)

.:: Stimmen zum Spiel ::.
Quelle: Hako Sport
Christoph John: " Vielen Dank. Ich kann das nur bestätigen. Für uns war es ganz, ganz wichtig. Die Ergebnisse waren nicht so, wir haben lange kein Tor geschossen. Da kommt man langsam in die Situation, den Glauben zu verlieren. Ich habe Bremen am Sonntag gesehen. Die Mannschaft hat Qualität. Wir haben lange, lange überlegt, wie wir das hinkriegen. Wir haben uns entschlossen, das System zu ändern. Nach einer Minute stand es 0:1, aber sie hat Moral gezeigt. Im Moment geht es über den Kampf. Bremen ist laufstark. Anfangs hatten wir große Probleme. Die Standards haben uns zurückgebracht. Stuckmann hat die Mannschaft auf Kurs gebracht. Altin hat nicht nur mit seiner Flanke alles gerechtfertigt. Reichwein hat alle Wut der letzten Wochen in den Schuss gelegt. Wir freuen uns jetzt erst einmal und fahren als klarer Außenseiter nach Paderborn. Vielleicht rotieren wir, verlieren können wir nichts."

Präsident Friedhelm Runge: "Es war das erwartet schwere Spiel. Bremen hat schnelle, kampfstarke Leute. Das 1:0 hat uns nicht aus der Bahn geworfen. Wir hatten unter der Woche einen netten Abend und und geschworen, nicht aufzugeben, wenn es nicht läuft. Wir haben nicht den Mut verloren und bewiesen, dass wir Spiele drehen können."

WSV-Manager Carsten Pröpper: "Die Mannschaft hat Moral bewiesen. Es war eine aufregende Woche, das 0:1 hat es nicht leichter gemacht. Aber die Mannschaft ist aufgestanden. Nach dem 2:1 haben wir nicht mehr richtig gespielt, deshalb wurde es am Ende ein Zittersieg."

Thomas Wolter (Bremen): "Das Spiel fing traumhaft an für uns. Wir hatten uns einiges vorgenommen. Mit der ersten Torchance kam das 1:0. Dann passierte genau das, was jungen Mannschaften passiert: Wir hatten viel zu viele unnötige Ballverluste und Standards. Dadurch entsteht das 1:1 durch Stuckmann. Davon haben wir uns bis zum 2:1 nicht erholt. Wir brauchten eine Phase von zehn Minuten, um uns zu erholen. Danach hatten wir 30 Minuten 80 Prozent Ballbesitz, aber keine echte Torchance. Die Mannschaft hat gekämpft, aber sie ist noch nicht so weit. Ich wünsche Christoph John alles Gute. Wir haben ja ein gutes Verhältnis. Alles Gute für den WSV."

Mein linker, linker Platz ist frei...
Normalerweise sitzt Präsident Friedhelm Runge bei den Heimspielen 90 Minuten lang auf seinem Platz. In Ruhe will er das Spiel verfolgen. Doch diesmal war es anders: Es ging zu wie auf dem Kölner Hauptbahnhof. Mal saß Mike Rietpietsch neben ihm, dann Ex-Trainer Uwe Fuchs, zwischendurch der Verwaltungsratsvorsitzende Bernd Bigge und später wieder Rietpietsch. Was war da los? "Das war doch nichts Besonderes. Mit Mike Rietpietsch hatte ich schon unter der Woche vereinbart, dass wir die Partie gemeinsam gucken. Und Uwe Fuchs war auf dem Weg nach Leverkusen. Es ist doch schön, wenn ehemalige Trainer gerne vorbeischauen. Wir haben uns ja nicht im Streit getrennt", so Runge. Na denn...

Stimmen zum Fan-Auftritt
Präsident Friedhelm Runge: "Mit den Fans war ich sehr zufrieden. Sie haben 95 Minuten angefeuert. Fußball ist eine emotionale Angelegenheit. Jeder hat das Recht, sich zu äußern. Am Ende sollte man sich aber in die Augen schauen können und nicht alles überbewerten."
Manager Carsten Pröpper: "Das war eine sensationelle Leistung der Fans. Das hat der Mannschaft wirklich gut getan."
Trainer Christoph John: "Die Fans haben uns von der ersten bis zur letzten Minute unterstützt. Das war ein absolut positives Signal. Vielen Dank! Es ist wie in einer guten Ehe: Da knallt es auch mal. Ich bleibe bei meinem Angebot, die Fanclubs gerne zu besuchen - um meine Sicht darzustellen, aber auch, um mir die Sorgen und Wünsche der Fans anzuhören."


OfflineEmailPriv. Msg. Thema löschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Aufstieg2008 , 24.10.2008, 21:33 Beitrag #2   
Beiträge: 678
Registrierung: 19.07.2007
Wohnort: Wuppertal
 
 
Erste halbzeit pfui, zweite halbzeit hui.
Der ausgleich kam etwas überraschend und glücklich,

Und in der letzten minute hätte das 3:1 fallen müssen!!!
Habt ihr auch gedacht der Bremer Torwart war der Schiri?
Die Spieler anscheinend schon ...


Ansonsten: 3 ganz ganz wichtige Punkte :fahne


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Wupdika , 24.10.2008, 21:35 Beitrag #3   
Email: n/a
 
John wir danken dir!


Offline LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag PTF , 24.10.2008, 21:36 Beitrag #4   
Email: n/a
 
ich muss sagen...ich hab nur das 1:1 gesehen,war alles voll mit fahnen vor meiner nase!


Offline LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag TiFO , 24.10.2008, 21:42 Beitrag #5   
Beiträge: 910
Registrierung: 05.12.2006
 
 
Nicht überbewerten!
Ich ändere meine Meinung nicht so schnell!

Das was ich heute gesehen habe, war nämlich nicht sonderlich besser als das letzte Heimspiel!


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Nils de Vries , 24.10.2008, 21:49 Beitrag #6   
Beiträge: 293
Registrierung: 14.06.2007
Wohnort: Wuppertal
 
 
Sieg ist Sieg!
3 Punkte sind 3 Punkte... gegen den Abstieg...




OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Ölberg 63 , 24.10.2008, 21:50 Beitrag #7   
Beiträge: 6575
Registrierung: 14.10.2008
Wohnort: Westerstede
 
 

Wupdika hat folgendes geschrieben:
John wir danken dir!


Ist bei Deinem Namen eher son Karnevalsgeck!!!



OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag kwwuppi , 24.10.2008, 21:51 Beitrag #8   
Beiträge: 1544
Registrierung: 14.07.2008
Wohnort: Wuppertal
 
 
wieder ein scheiß spiel aber 3 punkte


der Trainer ist schuld Runge ist schuld der Rasen ist schlecht das Licht ist schlecht das Dach ist schuld und und und was soll der scheiss


die Truppe spielt den scheiss ich hoffe nur das es besser wird der glaube stirbt zu letzt.








OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Omit , 24.10.2008, 21:56 Beitrag #9   
Beiträge: 302
Registrierung: 25.07.2008
Wohnort: Wuppertal-Cronenberg
 
 
hab anscheinend nen anderes spiel gesehen als ihr alle hier...


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Manno , 24.10.2008, 22:12 Beitrag #10   
Beiträge: 1797
Registrierung: 29.03.2007
Wohnort: Wuppertal
 
 
Was ein scheiss spiel.Hat Jerat das 1:1 nicht gemacht? stuckmann war doch gar nicht mehr dran.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Simpsons , 24.10.2008, 22:14 Beitrag #11   
Beiträge: 2464
Registrierung: 27.04.2007
Wohnort: wuppertal
 
 
Also vom Böttinger weg haben wir alles gut gesehn ;-) :wsv


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Wuppertal1954 , 24.10.2008, 22:19 Beitrag #12   
Beiträge: 249
Registrierung: 09.10.2008
Wohnort: WuppertaL
 
 
Spiel war zwar scheiße aber egal .. 3 Punkte für den Klassenerhalt !
Stimmung fand ich im Block gut .. Weiter so UW !


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Sveniboy , 24.10.2008, 22:23 Beitrag #13   
Beiträge: 192
Registrierung: 03.12.2007
Wohnort: Wuppertal-Elberfeld
 
 
Wer hat eigentlich die 2 Bengalos nach dem Spiel am Böttingerweg gezündet???


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Wuppertal1954 , 24.10.2008, 22:25 Beitrag #14   
Beiträge: 249
Registrierung: 09.10.2008
Wohnort: WuppertaL
 
 

Sveniboy hat folgendes geschrieben:
Wer hat eigentlich die 2 Bengalos nach dem Spiel am Böttingerweg gezündet???

Ehm ja .. ich schreib die gleich alle Daten hier rein, damit die Bullen auch sofort wissen, wers war ne -.- :-P
Erst denken please ^^


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag MiWi , 24.10.2008, 22:26 Beitrag #15   
Beiträge: 246
Registrierung: 24.03.2008
Wohnort: W-Elberfeld
 
 
Stimmung war gut, Spiel war bescheiden. Mund abwischen.... :)

Bilder sind online.....


http://www.pflegestufe4.net


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
Abonnieren Druckansicht Antworten

1 2 3 5 6    ( Anzeige: 1 - 15 , Gesamt: 83 )

User in diesem Thema: 0 Registrierte, 1 Gast, 0 Bots
Keine

Thema-Aktionen: Beiträge verschieben


Ähnliche Themen zu "Sieg gegen Bremen II"
  Antworten Aufrufe Themeneröffnung Letzter Beitrag

Thema Wuppertaler SV Damen: Erster gegen Zweit ...   [ Seiten: 1 2 ] 20 2128 21.09.2022, 20:21
Von: Tobi
Gestern, 23:11
Von: Erik Einar

Thema LIVE: BV Azadi 1885 Wuppertal – Wupperta ... 5 588 Gestern, 11:55
Von: Tobi
Gestern, 19:21
Von: Tobi

Thema [RS] Abbruch gegen Köln II: Keine Punkte ... 1 161 13.09.2022, 11:33
Von: Tobi
Gestern, 16:56
Von: Tobi

Thema Training am Uellendahl mit A-Jugendliche ... 1 1675 20.09.2022, 19:43
Von: Tobi
20.09.2022, 19:54
Von: Tobi

Thema Presseschau zum Heimsieg gegen SV Lippst ... 0 1245 19.09.2022, 17:41
Von: Tobi
19.09.2022, 17:41
Von: Tobi
 
0.208579 Sek. 7 DB-Zugriffe