WSV
 » Aktuelles
 » Liveticker
 » Ergebnis-SMS
 » Wochenplan
 » Fotos
 » Videos
 » neunzehn54
 » Verein
 » Stadion
 » Onlinekarten
 » Fans

Erste
 » WSV News
 » Mannschaft
 » Tabelle
 » Spielplan
 » Letztes Spiel
 » Zuschauer
 » Liga News

Jugend
 » Jugend News
 » Team U19
 » Tabelle U19
 » Spielplan U19
 » Team U17
 » Weitere

Abteilungen
 » Altherren
 » Frauen
 » Futsal
 » Beachsoccer
 » Handball
 » Dart

Interaktiv
 » Tippspiel
 » Spiele
 » Manager
 » Downloads
 » Forum
 » Radio
 » Chat
 » Gästebuch
 » Umfragen
 » TV-Programm

rot-blau.com
 » Shop
 » Service
 » @wsvfan.de
 » Impressum
 » Datenschutz
 » Team
 » Links

Forum Mitgliederliste Statistik FAQ Registrieren Kalender Suchen
Willkommen, Gast! Donnerstag, 02. Juli 2020, 13:25:30
Quicklogin:   Portal · Registrieren · Login · Passwort vergessen · Aktivierungslink erneut senden
Thema: "Die größten WSV-Konkurrenten im Abstiegskampf" [ Seite 1 ]
Beiträge aktualisieren
Toggle   Kein neuer Beitrag Rot-Blau.com , 26.05.2020, 23:45 Beitrag #1   
Beiträge: 154
Registrierung: 04.12.2008
 
 
Mit 22 absolvierten Spielen steht der Wuppertaler SV in der Regionalliga West aktuell mäßig gut dar. Ein einziges Tor trennt den WSV aktuell vom potenziell ersten Abstiegsplatz in die Fünftklassigkeit. Diesen Platz nimmt momentan TuS Haltern am See ein. Dennoch sieht es beim Blick auf die Tabelle sehr gut aus. Wer sind die großen Konkurrenten im Abstiegskampf?

Saisonende nach Abstimmung wahrscheinlicher

Die wichtigste Information ist für den Wuppertaler SV aktuell, dass es auf jeden Fall keine Absteiger in die fünfte Liga geben soll. Mit dieser Position lebt es sich bereits deutlich entspannter, befand sich der WSV doch eigentlich mitten im Abstiegskampf. Ein Tor trennt die Mannschaft von Pascal Bieler aktuell von einem möglichen Abstiegsplatz, falls der West-Meister sein Relegations-Endspiel um den Drittligaaufstieg verlieren würde. Genau auf dieser Wackelposition befindet sich aktuell TuS Haltern am See. Der Aufsteiger schlug sich in der Saison 2019/20 beachtlich und rang Wuppertal in der Hinrunde ein 2:2-Unentschieden ab. Der WSV führte zur Pause mit 0:2, ehe die Gastgeber in der zweiten Halbzeit schnell zurückschlugen und das Spiel ausglichen. Immerhin holte Wuppertal im letzten ausgetragenen Spiel der Rückrunde wie bei kicker.de nachzulesen einen 2:0-Heimsieg. Die Tore von Daniel Grebe und Tjorben Uphoff reichten diesmal aus und ließen den WSV über den imaginären Strich zur Fünftklassigkeit klettern.

Die Bilanzen beider Teams sind derweil erschreckend ähnlich. Sechs Siege, fünf Unentschieden, 28 eigene Tore. Lediglich die um ein Tor bessere Abwehr (46:47 Gegentore) macht aktuell den Unterschied aus. Seit 2016 spielt Wuppertal wieder in der Regionalliga West, nachdem der Klub einige Jahre in der Oberliga Niederrhein verbringen musste. Infolge der Rückkehr wurde 2017/18 laut fupa.net sogar der dritte Platz erreicht, wodurch die Mannschaft zum „Best of the rest" wurde. Nur Aufsteiger KFC Uerdingen und Viktoria Köln, beide mit großen finanziellen Mitteln ausgestattet, landeten deutlich vor dem Rest der Liga. Danach ging es für den WSV allerdings wieder etwas nach unten.

Bonn noch mittendrin, Lippstadt mit Chancen

Während sich der WSV im bisherigen Saisonverlauf also vor allem auf einem Niveau mit TuS Haltern bewegt, sind andere Vereine ebenfalls noch im Rennen. Jahr für Jahr handelt es sich beim Abstiegskampf um eine der spannendsten Saisongeschichten, ganz egal ob in der Bundesliga oder im Amateurfußball. Das zeigt sich auch im Sportwettensektor, wie wettencasino.vip darstellt. Sowohl klassische Wetten auf den Sieger des Spiels als auch Live-Wetten auf die verschiedensten Ereignisse werden insgesamt immer beliebter und bringen noch mehr Spannung in das ohnehin aufregende Duell gegen den Abstieg.

Es beginnt mit dem Bonner SC, der zwar zwei Punkte mehr auf dem Konto hat, aber auch schon drei Spiele mehr als der WSV absolvierte. Entsprechend sind es vor allem die Ex-Hauptstädter, die in der Tabelle nach unten schauen und auf die Bestätigung des vorzeitigen Saisonendes vonseiten des Westdeutschen Fußballverbands hoffen. Schließlich bleibt noch der SV Lippstadt 08. Die Heimatstadt des großen Karl-Heinz Rummenigge steht aktuell auf dem ersten sicheren Abstiegsplatz und muss vier Punkte auf Haltern und Wuppertal aufholen. Zuletzt konnten die Lippstädter immerhin den direkten Konkurrenten aus Bonn schlagen und blieben so im Rennen.

Für den WSV sieht es also ziemlich gut hinsichtlich des Ligaverbleibs 2020 aus. Damit könnte die Mannschaft im nächsten Jahr wieder die obere Tabellenregion angreifen.


OfflinePriv. Msg. Thema löschenEditieren
Abonnieren Druckansicht

1    ( Anzeige: 1 - 1 , Gesamt: 1 )

User in diesem Thema: 0 Registrierte, 1 Gast, 0 Bots
Keine

Thema-Aktionen: Beiträge verschieben


Ähnliche Themen zu "Die größten WSV-Konkurrenten im Abstiegskampf"
  Antworten Aufrufe Themeneröffnung Letzter Beitrag

Thema [WZ] Preußen Münster wird WSV-Konkurrent 7 617 Gestern, 23:04
Von: Tobi
Vor 54 Minuten
Von: Ronsdorfer WSVer

Thema [WZ] WSV-Fanshop verlängert Vertrag 9 588 Gestern, 16:16
Von: Sunshine33
Heute, 10:53
Von: Paul

Thema [WZ] WSV muss nicht mehr nach Verl   [ Seiten: 1 2 ] 23 1202 30.06.2020, 19:50
Von: Tobi
Gestern, 22:23
Von: Tava

Thema WSV-Fanshop: Betrifft Mehrwersteuersenku ... 2 723 30.06.2020, 21:44
Von: Tobi
Gestern, 15:08
Von: M

Thema [WR] WSV: Erst das Gericht, dann Spieler ...   [ Seiten: 1 2 3 4 ] 45 2140 29.06.2020, 21:19
Von: Tobi
30.06.2020, 23:11
Von: Tava
 
0.154634 Sek. 8 DB-Zugriffe