WSV
 » Aktuelles
 » Liveticker
 » Livestream
 » Ergebnis-SMS
 » Wochenplan
 » Fotos
 » Videos
 » neunzehn54
 » Verein
 » Stadion
 » Fans

Erste
 » WSV News
 » Mannschaft
 » Tabelle
 » Spielplan
 » Letztes Spiel
 » Zuschauer
 » Liga News

Jugend
 » Jugend News
 » Team U19
 » Tabelle U19
 » Spielplan U19
 » Team U17
 » Weitere

Abteilungen
 » Altherren
 » Frauen
 » Futsal
 » Dart

Interaktiv
 » Tippspiel
 » Spiele
 » Manager
 » Downloads
 » Forum
 » Radio
 » Chat
 » Gästebuch
 » Umfragen
 » TV-Programm

rot-blau.com
 » Shop
 » Service
 » @wsvfan.de
 » Impressum
 » Datenschutz
 » Team
 » Links

Forum Mitgliederliste Statistik FAQ Registrieren Kalender Suchen
Willkommen, Gast! Montag, 01. März 2021, 17:36:02
Quicklogin:   Portal · Registrieren · Login · Passwort vergessen · Aktivierungslink erneut senden
Antworten
Thema: "Aktive Gegengerade Wuppertal: Offener Brief an Vorstand und Verwaltungsrat" [ Seite 1 2 3 ]
Beiträge aktualisieren
Toggle   Kein neuer Beitrag Tobi , 05.01.2021, 20:51 Beitrag #1   
Beiträge: 64527
Registrierung: 07.01.2004
Wohnort: Wuppertal
 
 
„Lieber Vorstand, lieber Verwaltungsrat,

zum neuen Jahr 2021 wollen wir euch alles Gute wünschen und unsere Perspektive auf die Situation in unserem WSV darstellen – denn jetzt müssen die Weichen für die Zukunft gestellt werden.

Die Insolvenz ist so gut wie durch, was uns von Altlasten befreit. Das ist für den Verein mal wieder eine Chance, sich neu aufzustellen und auszurichten. Hier müssen klare und umsichtige Entscheidungen her. Natürlich wünschen sich viele, mit Blick auf die Tabelle, Verstärkung, damit ein Abstieg in die 5. Liga vermieden wird. Verständnis haben wir auch für den Sportvorstand, der die stärkst mögliche Mannschaft zusammenstellen möchte. Allerdings gibt es auch mit neuen Spielern keine Garantie, das Ruder rumzureißen. Aus diesem Grund sollte man jetzt nicht mit allen Mitteln, die wahrscheinlich gar nicht vorhanden sind, auf dem Spielermarkt tätig werden. Das Schlimmste, was dem WSV passieren kann, ist nicht der Abstieg, sondern dass wieder Schulden auf dem Konto stehen. Schulden wären auch bei Verbleib in der 4. Liga eine Katastrophe - nicht zuletzt für die Außenwirkung.

Zudem sollte der Verein tunlichst aufpassen, nicht in andere Abhängigkeiten zu geraten. Es darf nicht vergessen werden: Herr Runge will nach eigener Aussage höchstens noch ein Jahr an der Seite des WSV stehen. 2021 muss also auch ein Übergang organisiert werden, bei dem das Finanzgefüge der Mannschaft auf Mittel des Vereins - ohne das Sponsoring von Herrn Runge - abgestimmt ist, sonst landen wir schnell wieder da, wo wir noch zu Beginn des Jahres standen.

Mit dem neu besetzten Verwaltungsrat steigt die Hoffnung, dass gerade darauf geachtet wird. Jetzt zeigt sich, ob die Verantwortlichen an der Perspektive eines bodenständigen Verein arbeiten: Baut eine Mannschaft, die bezahlbar ist!
Eine solche Perspektive ist realistisch und nachhaltig - der kurzfristige maximale sportliche Erfolg kann aktuell nicht das primäre Ziel sein. Wir glauben, dass die Fans das verstehen werden und weiterhin kommen werden (wenn sie es denn dürfen), wenn man offen und ehrlich mit ihnen kommuniziert. Wir als Fans lechzen nach Ehrlichkeit und sind es leid von Luftschlösser zu hören. Ihr als Verantwortliche habt die Möglichkeit, einen solchen bodenständigen Verein zu entwickeln.

Wir vermissen zudem die Mitnahme der Fans. Informationen sind sehr rar gesät, wenn es um die Zukunft des Vereins geht. Herr Runge als Sponsor spricht von Liga 2 und dass die Insolvenz so gut wie durch sei. Von den Vereinsverantwortlichen gab es dazu keine Mitteilung, auch wenn wir uns über die Zusendung der Stadionzeitung gefreut haben. Doch auch in dieser Ausgabe der 1954 bleiben sehr viele Fragen offen und die Antworten sind für uns nur schwer nachvollziehbar:

- Wie kann Herr Zerrath sagen, dass er mitbekommen hat, dass der Verein wieder in der Stadt angenommen wird? Wurde da einmal mit den Fans gesprochen? Woran wird eine solche Aussage festgemacht?
- Das Hervorheben, eine Ausgliederung sei unausweichlich, um das wirtschaftliche Risiko für den Verein abzuwenden, bedeutet in unseren Augen einen Freibrief für Schulden. Dazu lesen wir, dass ein Investor oder eine Investorin Einfluss haben will.

- Es ist unseriös, den Fans zu verkaufen, dass die 3. Liga durch die Mehreinnahmen aus Fernsehgeldern finanziell zu stemmen sei. Wird sich da nicht mal bei Mannschaften erkundigt, die in dieser Liga spielen? Die Fernsehgelder werden doch durch die Mehrkosten, Reisen quer durch Deutschland, Sicherheitsauflagen etc. wieder aufgefressen.
- Die aktuelle Intransparenz schürt mal wieder Misstrauen und verursacht teilweise sogar Gleichgültigkeit gegenüber dem Verein. Hier entfremden sich langjährige und treue Fans immer weiter vom WSV und statt diesen Trend zu erkennen, feiern sich die Verantwortlichen für Ihr Handeln.

Ohne finanzielle Zuwendungen von außen würde es dem WSV schlecht gehen - hier wird zu Recht Respekt eingefordert. Ohne die Fans läge er aber schon längst unter der Erde - wo bleibt also der Respekt für die Fans?
Angekündigte Transparenzversprechen wurden nicht eingelöst! Wir fordern den Finanzvorstand die Budgetplanung für die Saison 2020/2021 zu veröffentlichen, bzw. zu informieren, wie die Mitglieder hier einen Einblick bekommen können.

Natürlich ist es schwierig, gerade in dieser Zeit gute Wege zu finden, um den Kontakt zu den Fans nicht zu verlieren, aber andere Vereine versuchen es wenigstens. Wir als Fans würden uns wünschen, dass sich das Image des Vereins in der Stadt wieder verbessert, doch das schaffen wir nicht alleine. Hier muss der Verein voran gehen, oder zumindest die Aktionen der Fans anerkennend würdigen und mitmachen und den Aktionen eine Plattform geben.
Das alles würden wir gerne auf einer Jahreshauptversammlung besprechen, doch wir bekommen keine Informationen ob eine JHV wenigstens in 2021 geplant ist. Dass zum ursprünglichen Termin letzten Jahres keine stattfand, kann ja jede und jeder nachvollziehen. Im Verlauf des Jahres haben andere Vereine aber gezeigt, dass es auch digitale Konzepte gibt, die umsetzbar wären. Hier könnte aufgrund der komplett fehlenden weiteren Informationen der Eindruck entstehen, dass die ausgefallene JHV den Vereinsverantwortlichen sehr gelegen kommt. Wir stellen uns die Frage, ob es schon Pläne gibt, wie und wann eine Mitgliederversammlung in 2021 durchgeführt werden kann.

Es bleibt nicht aus, dass wir mal wieder skeptisch in die Zukunft des WSV gucken. Doch es ist unser Verein und wir alle können und sollten ihn zusammen gestalten. In unserer Vorstellung ist das ein sympathischer bodenständiger in der Stadt verankerter Wuppertaler Sportverein. Der, egal wo er spielt, durch seine gute Atmosphäre, beste Stimmung und gelebte Tradition besticht. Wollt ihr das auch? Dann sind wir dabei! Ihr müsst uns nur einbeziehen.“

Die Aktive Gegengerade Wuppertal


OfflineEmailPriv. Msg. Thema löschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag rot-blau , 05.01.2021, 21:06 Beitrag #2   
Beiträge: 1920
Registrierung: 15.07.2007
 
 
DANKE an die Aktive Gegengerade!

:wsv


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag WSVFANKAI91 , 05.01.2021, 21:40 Beitrag #3   
Beiträge: 6154
Registrierung: 31.01.2008
 
 
Sehr guter Brief


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag FrauMüllersGatte , 06.01.2021, 00:51 Beitrag #4   
Beiträge: 3191
Registrierung: 11.12.2008
Wohnort: Velbert de Janeiro
 
 
Gute Gedanken, gut zusammengefasst und freundschaftlich-kritisch formuliert. Ob man mit einer Antwort - was eigentlich eine Selbstverständlichkeit wäre - rechnen darf?


Offline LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag MacErfritze , 06.01.2021, 02:10 Beitrag #5   
Beiträge: 2169
Registrierung: 29.10.2017
Wohnort: Afrika
 
 
Sehr schoenes Statement, danke fuer die klaren, gut gewaehlten und sehr richtigen Worte. Aber ich befuerchte, das ist vergebene Liebesmueh. Der Zug ist abgefahren. Einen fannahen, finanziell stabilen und serioes gefuehrten WSV wird es nicht mehr geben.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag whynot , 06.01.2021, 07:42 Beitrag #6   
Beiträge: 3147
Registrierung: 02.09.2009
Wohnort: Tönisheide
 
 
Dann werde ich mal ein paar kritische Zeilen zu diesem offenen Brief raushauen.

In einer schwierigen Phase in unserer Gesellschaft und dem sozialem Leben, in einer existenzgefährdenden Lage für alle Vereine und Spieler durch die Corona-Pandemie fehlt mir in einer solchen Stellungnahme Aufbruchstimmung und Zuversicht.

Es hört sich doch eher so an:,, Spinnt mal nicht rum, gebt kein Geld aus, wir, die Fans, gehen auch mit in die Kreisliga.´´
Diese Stelliungnahme würtde mich als Sponsor eher abschrecken.

Diese eher kritische Stellungnahme hätte ich nach der Veranstaltung im Barmer Bahnhof für gut empfunden. Als Bölstler, Küppers und Co. Das neue sportliche Konzept und den Stadionausbau vorgestellt hatten.

Mir gehen auch zu viele Vorwürfe unterschwellig gegen einen alten Mann, ohne den Namen direkt zu nennen. Warum?

Mann sollte eins nie vergessen. Ein Fußballverein wird immer am Sportlichen gemessen. Deshalb sollte man immer den sportlichen Erfolg im Fordergrund halten. Und auch nicht, dass die 2.0 in Gänze doch gescheitert ist. Welche Grüne es dafür gab, da sollte sich jeder einmal selbst hinterfragen,. Im Übrigen finde ich Selbstreflexion immer wichtig.



OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag alter haudegen , 06.01.2021, 08:02 Beitrag #7   
Beiträge: 3026
Registrierung: 27.08.2014
Wohnort: Somewhere over the rainbow
 
 
Ich kann den Inhalt dieses offenen Briefes nur bedingt zustimmen. Neue, zahlungskräftige Sponsoren werden, wie Whynot schon geschrieben hatte, wohl eher abgeschreckt.
Wenn man sich zufrieden gibt auch in einer bedeutungslosen unteren Liga zu spielen wird das besrtimmt kaum einen Fan, oder Sponsor vom Ofen hervorlocken.
Da kann man ja gleich den Weg von Union Solingen oder dem FC Remscheid gehen.
Somit ist diese Aussage dieses offenen Briefes für den WSV ziemlich destruktiv.
Ich bin auch der Meinung, dass der WSV auch lang- und mittelfristig selbst in der 4. Liga keine gute Zukunft hat.
Man sollte möglichst in näherer Zukunft den Aufstieg in Liga 3 anpeilen um neue Sponsoren zu gewinnen, denn in der 3.Liga ist man im Gegensatz zur Regionalliga bundesweit
in den Medien präsent.


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag rot-blau , 06.01.2021, 08:48 Beitrag #8   
Beiträge: 1920
Registrierung: 15.07.2007
 
 
Schön, dass es auch in 2021 noch die Hauptsache-der-Ball-rollt-Fraktion gibt. :D

Wer hier übrigens unterschwellige Vorwürfe erkennt, den verstehe ich nur bedingt. Herr Runge und der Vorstand wird mehrfach ganz klar genannt.



Dieser Beitrag wurde insgesamt 1 mal editiert. Das letzte mal 06.01.2021, 08:49 von rot-blau.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag whynot , 06.01.2021, 10:12 Beitrag #9   
Beiträge: 3147
Registrierung: 02.09.2009
Wohnort: Tönisheide
 
 
Die Fraktion ,, Hauptsache der Ball rollt´´sind ja wohl die, die keine Ambitionen aufzeigen und keine Visionen haben. Und doch nicht die, die wie Achim Weber.... ,, ich möchte den WSV wieder in der Sportschau sehen´´propagieren. Der WSV hatte doch seine Chance ohne Herrn Runge. Danach haben sich mehrer Personen versucht. ( Stücker, Eichner, u.a.). Da habe ich kaum kritischen Äusserungen gelesen.

Gerade die Erfahrungen der letzten 4-5 Jahre geben mir zu denken. Da kam der WSV eben nicht auf Schiene und man schlitterte von einer Insolvenz in die nächste. Da hatten andere die Verantwortung und diese Leute wurden dann doch von den Mitgliedern gewählt und wurden nicht von irgendjemanden ,, installiert´´.

Gegen Kritik ist nichts einzuwenden. Nur sollte diese konstruktiv sein und aufzeigen, wie man sich zukünftig aufstellen will und welche Visionen damit verbunden sind.





OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag alter haudegen , 06.01.2021, 10:54 Beitrag #10   
Beiträge: 3026
Registrierung: 27.08.2014
Wohnort: Somewhere over the rainbow
 
 

rot-blau hat folgendes geschrieben:
Schön, dass es auch in 2021 noch die Hauptsache-der-Ball-rollt-Fraktion gibt. :D

Wer hier übrigens unterschwellige Vorwürfe erkennt, den verstehe ich nur bedingt. Herr Runge und der Vorstand wird mehrfach ganz klar genannt.


Ich weis, Vereinsliebe kennt keine Liga auch wenn es die Bezirksliga ist. :-P :-O


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Paul , 06.01.2021, 10:55 Beitrag #11   
Beiträge: 8423
Registrierung: 08.08.2013
Wohnort: Sereetz
 
 

MacErfritze hat folgendes geschrieben:
Sehr schoenes Statement, danke fuer die klaren, gut gewaehlten und sehr richtigen Worte. Aber ich befuerchte, das ist vergebene Liebesmueh. Der Zug ist abgefahren. Einen fannahen, finanziell stabilen und serioes gefuehrten WSV wird es nicht mehr geben.

Ich würde mich jetzt nicht als "Berufspessimisten" sehen aber da hast wohl recht mit.



OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag RotBlau4Ever , 06.01.2021, 11:07 Beitrag #12   
Beiträge: 366
Registrierung: 02.10.2018
 
 

MacErfritze hat folgendes geschrieben:
Einen fannahen, finanziell stabilen und serioes gefuehrten WSV wird es nicht mehr geben.

Solange Runge im Dunstkreis des WSV seine Fäden zieht und ziehen kann, nein.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Fritzsche , 06.01.2021, 11:20 Beitrag #13   
Beiträge: 87
Registrierung: 02.10.2018
Wohnort: Wuppertal
 
 
Super Fans,

das ich der Schritt an den Vorstand & Co. Ich bin gespannt was sie antworten werden.
Es sind Punkte angesprochen worden, die auch für mich sinnvoll sind.
Der Vorstand sollte zusehen, das er endlich die Fans mitnimmt.
Das war in der Vergangenheit einfach zu wenig, da waren andere Vereine besser aufgestellt.

Nur der WSV :wsv :wsv :wsv :wsv :wsv


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Doc Wupperrock , 06.01.2021, 11:29 Beitrag #14   
Beiträge: 421
Registrierung: 01.02.2009
Wohnort: Wuppertal
 
 

whynot hat folgendes geschrieben:
Die Fraktion ,, Hauptsache der Ball rollt´´sind ja wohl die, die keine Ambitionen aufzeigen und keine Visionen haben. Und doch nicht die, die wie Achim Weber.... ,, ich möchte den WSV wieder in der Sportschau sehen´´propagieren. Der WSV hatte doch seine Chance ohne Herrn Runge. Danach haben sich mehrer Personen versucht. ( Stücker, Eichner, u.a.). Da habe ich kaum kritischen Äusserungen gelesen.

Gerade die Erfahrungen der letzten 4-5 Jahre geben mir zu denken. Da kam der WSV eben nicht auf Schiene und man schlitterte von einer Insolvenz in die nächste. Da hatten andere die Verantwortung und diese Leute wurden dann doch von den Mitgliedern gewählt und wurden nicht von irgendjemanden ,, installiert´´.

Gegen Kritik ist nichts einzuwenden. Nur sollte diese konstruktiv sein und aufzeigen, wie man sich zukünftig aufstellen will und welche Visionen damit verbunden sind.




"Zudem sollte der Verein tunlichst aufpassen, nicht in andere Abhängigkeiten zu geraten. Es darf nicht vergessen werden: Herr Runge will nach eigener Aussage höchstens noch ein Jahr an der Seite des WSV stehen. 2021 muss also auch ein Übergang organisiert werden, bei dem das Finanzgefüge der Mannschaft auf Mittel des Vereins - ohne das Sponsoring von Herrn Runge - abgestimmt ist, sonst landen wir schnell wieder da, wo wir noch zu Beginn des Jahres standen.

Mit dem neu besetzten Verwaltungsrat steigt die Hoffnung, dass gerade darauf geachtet wird. Jetzt zeigt sich, ob die Verantwortlichen an der Perspektive eines bodenständigen Verein arbeiten: Baut eine Mannschaft, die bezahlbar ist!
Eine solche Perspektive ist realistisch und nachhaltig - der kurzfristige maximale sportliche Erfolg kann aktuell nicht das primäre Ziel sein. Wir glauben, dass die Fans das verstehen werden und weiterhin kommen werden (wenn sie es denn dürfen), wenn man offen und ehrlich mit ihnen kommuniziert. Wir als Fans lechzen nach Ehrlichkeit und sind es leid von Luftschlösser zu hören. Ihr als Verantwortliche habt die Möglichkeit, einen solchen bodenständigen Verein zu entwickeln".

Ist doch klar formuliert wie man sich für die Zukunft aufstellen möchte.
Wir als Souverän (Mitglieder), müssen keine Konzepte vorlegen können aber die Richtung bestimmen.
Von Visionen halte ich nix, entweder man macht was mit Plan oder man lässt es.

Ein nicht ganz dummer Mensch hat mal gesagt:
"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen".

Wenn wir bei Visionen bleiben wollen, stelle ich mir die Frage, welche Visionen ( von Seiten des Vereins) vorhanden sind.
Welche Konzepte liegen vor, die die gestellten Fragen beantworten?
Nix, nada!

Der offene Brief vermittelt mehr Perspektive als wie alles was bisher vom Verein kam.



OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag alter haudegen , 06.01.2021, 11:46 Beitrag #15   
Beiträge: 3026
Registrierung: 27.08.2014
Wohnort: Somewhere over the rainbow
 
 

Doc Wupperrock hat folgendes geschrieben:

whynot hat folgendes geschrieben:
Die Fraktion ,, Hauptsache der Ball rollt´´sind ja wohl die, die keine Ambitionen aufzeigen und keine Visionen haben. Und doch nicht die, die wie Achim Weber.... ,, ich möchte den WSV wieder in der Sportschau sehen´´propagieren. Der WSV hatte doch seine Chance ohne Herrn Runge. Danach haben sich mehrer Personen versucht. ( Stücker, Eichner, u.a.). Da habe ich kaum kritischen Äusserungen gelesen.

Gerade die Erfahrungen der letzten 4-5 Jahre geben mir zu denken. Da kam der WSV eben nicht auf Schiene und man schlitterte von einer Insolvenz in die nächste. Da hatten andere die Verantwortung und diese Leute wurden dann doch von den Mitgliedern gewählt und wurden nicht von irgendjemanden ,, installiert´´.

Gegen Kritik ist nichts einzuwenden. Nur sollte diese konstruktiv sein und aufzeigen, wie man sich zukünftig aufstellen will und welche Visionen damit verbunden sind.




"Zudem sollte der Verein tunlichst aufpassen, nicht in andere Abhängigkeiten zu geraten. Es darf nicht vergessen werden: Herr Runge will nach eigener Aussage höchstens noch ein Jahr an der Seite des WSV stehen. 2021 muss also auch ein Übergang organisiert werden, bei dem das Finanzgefüge der Mannschaft auf Mittel des Vereins - ohne das Sponsoring von Herrn Runge - abgestimmt ist, sonst landen wir schnell wieder da, wo wir noch zu Beginn des Jahres standen.

Mit dem neu besetzten Verwaltungsrat steigt die Hoffnung, dass gerade darauf geachtet wird. Jetzt zeigt sich, ob die Verantwortlichen an der Perspektive eines bodenständigen Verein arbeiten: Baut eine Mannschaft, die bezahlbar ist!
Eine solche Perspektive ist realistisch und nachhaltig - der kurzfristige maximale sportliche Erfolg kann aktuell nicht das primäre Ziel sein. Wir glauben, dass die Fans das verstehen werden und weiterhin kommen werden (wenn sie es denn dürfen), wenn man offen und ehrlich mit ihnen kommuniziert. Wir als Fans lechzen nach Ehrlichkeit und sind es leid von Luftschlösser zu hören. Ihr als Verantwortliche habt die Möglichkeit, einen solchen bodenständigen Verein zu entwickeln".

Ist doch klar formuliert wie man sich für die Zukunft aufstellen möchte.
Wir als Souverän (Mitglieder), müssen keine Konzepte vorlegen können aber die Richtung bestimmen.
Von Visionen halte ich nix, entweder man macht was mit Plan oder man lässt es.

Ein nicht ganz dummer Mensch hat mal gesagt:
"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen".


Wenn wir bei Visionen bleiben wollen, stelle ich mir die Frage, welche Visionen ( von Seiten des Vereins) vorhanden sind.
Welche Konzepte liegen vor, die die gestellten Fragen beantworten?
Nix, nada!

Der offene Brief vermittelt mehr Perspektive als wie alles was bisher vom Verein kam.


Wer keine Visionen mehr hat, der ist tot!



OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
Abonnieren Druckansicht Antworten

1 2 3    ( Anzeige: 1 - 15 , Gesamt: 35 )

User in diesem Thema: 0 Registrierte, 1 Gast, 0 Bots
Keine

Thema-Aktionen: Beiträge verschieben


Ähnliche Themen zu "Aktive Gegengerade Wuppertal: Offener Brief an Vorstand und Verwaltungsrat"
  Antworten Aufrufe Themeneröffnung Letzter Beitrag

Thema „Geniales Kacktor vom Wuppertaler SV“ be ... 8 806 Gestern, 22:21
Von: Tobi
Heute, 16:25
Von: wpower

Thema Wichtig: Wuppertal – Neuigkeiten   [ Seiten: 1 2 3 4 ... 208 ] 3107 288814 02.12.2009, 13:04
Von: Tobi
Heute, 11:41
Von: Tobi

Thema Aktive Gegengerade bedankt sich bei den ... 1 493 22.02.2021, 22:29
Von: Tobi
Gestern, 16:02
Von: Fritzsche

Thema LIVE: Rot-Weiß Oberhausen – Wuppertaler ...   [ Seiten: 1 2 3 4 ... 8 ] 108 1860 27.02.2021, 12:01
Von: Tobi
Gestern, 15:11
Von: Christel Meyer

Thema Wuppertaler SV Trainingsplan – 1. bis 7. ... 0 148 Gestern, 11:56
Von: Tobi
Gestern, 11:56
Von: Tobi
 
0.32282 Sek. 8 DB-Zugriffe