WSV
 » Aktuelles
 » Liveticker
 » Livestream
 » Ergebnis-SMS
 » Wochenplan
 » Fotos
 » Videos
 » neunzehn54
 » Verein
 » Stadion
 » Fans

Erste
 » WSV News
 » Mannschaft
 » Tabelle
 » Spielplan
 » Letztes Spiel
 » Zuschauer
 » Liga News

Jugend
 » Jugend News
 » Team U19
 » Tabelle U19
 » Spielplan U19
 » Team U17
 » Weitere

Abteilungen
 » Altherren
 » Frauen
 » Futsal
 » Dart

Interaktiv
 » Tippspiel
 » Spiele
 » Manager
 » Downloads
 » Forum
 » Radio
 » Chat
 » Gästebuch
 » Umfragen
 » TV-Programm

rot-blau.com
 » Shop
 » Service
 » @wsvfan.de
 » Impressum
 » Datenschutz
 » Team
 » Links

Forum Mitgliederliste Statistik FAQ Registrieren Kalender Suchen
Willkommen, Gast! Freitag, 04. Dezember 2020, 06:00:04
Quicklogin:   Portal · Registrieren · Login · Passwort vergessen · Aktivierungslink erneut senden
Antworten
Thema: "[WZ] WSV verliert mit zehn Mann und Pech in Köln + Trainerstimme von Alexander Voigt" [ Seite 1 ]
Beiträge aktualisieren
Toggle   Kein neuer Beitrag Tobi , 14.11.2020, 17:48 Beitrag #1   
Beiträge: 62719
Registrierung: 07.01.2004
Wohnort: Wuppertal
 
 
[...] Köln kam allerdings mit neuem Schwung und zwei neuen Spielern aus der Kabine und erzielte unmittelbar nach der Pause die Führung, als der WSV den Ball nicht aus dem Strafraum bekam und Kasra Ghawillu aus zehn Metern zum 1:0 einschießen konnte. Das waren genau, die Aktionen, die Trainer Alexander Voigt angesprochen hatte: „Wir müssen die Zweikämpfe in den gefährlichen Zonen gewinnen.“ ... kompletten Spielbericht bei WZ.de lesen

> Die komplette Stimme nach dem Spiel von Alexander Voigt als Video gibt es im Liveblog der WZ: "Wir können jetzt sagen, dass wir das ordetnlich gemacht haben und ich glaube auch, dass die Mannschaft alles rausgeknallt hat was drin war und an ihre Grenze gegangen ist, gerade mit zehn Mann." Zu Daniel Grebe: "Er hat sich die ganze Nacht übergeben müssen. Er hat sich aber testen lassen, da ist alles sauber."


OfflineEmailPriv. Msg. Thema löschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Ölberg 63 , 14.11.2020, 18:20 Beitrag #2   
Beiträge: 5765
Registrierung: 14.10.2008
Wohnort: Hamburg
 
 
Das ist kein Pech, das ist das Unvermögen der Trainers !!!


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Paul , 14.11.2020, 18:26 Beitrag #3   
Beiträge: 8301
Registrierung: 08.08.2013
Wohnort: Sereetz
 
 
Hmmm...also wer hat jetzt ne komische Sichtweise...??


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Ölberg 63 , 14.11.2020, 18:40 Beitrag #4   
Beiträge: 5765
Registrierung: 14.10.2008
Wohnort: Hamburg
 
 
Wenn man mal schaut wann viele Gegentore gefallen sind ist das ein Fehler wie der Trainer das Team einstellt hat.
Und auch bei den Roten und Gelb Roten Karten in dieser Saison gebe ich anteilig dem Voigt die Mitschuld!!



OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Tava , 14.11.2020, 21:09 Beitrag #5   
Beiträge: 5866
Registrierung: 27.11.2010
Wohnort: rot-blaues Land
 
 
"Wir können jetzt sagen, dass wir das ordentlich gemacht haben und ich glaube auch, dass die Mannschaft alles rausgeknallt hat was drin war und an ihre Grenze gegangen ist, gerade mit zehn Mann."

Beyhan "Beko" Ametov nach dem Spiel: „Ich denke schon, dass wir gut in das Spiel reingekommen sind. Schade mit der Gelb-Roten Karte, das hat uns schlecht in die Karten gespielt. Nicht destotrotz haben wir eine gute Leistung gezeigt, wie ich finde. Wir haben alles gegeben. Leider jetzt mit 1:0 unnötig verloren. Ich hatte eigentlich ein gutes Gefühl. Wir haben jetzt Mittwoch die Chance weiterzumachen.“



Uff. So sieht das also aus, wenn die Mannschaft alles gibt, bis an ihre Grenzen geht und rausknallt, was drin war? Mehr geht nicht? Meinen die das Ernst?! Dann gute Nacht. Anstatt von guter Leistung zu reden, wären selbstkritische Worte vielleicht angebrachter. Gut in das Spiel sind sie durchaus reingekommen. Das sehe ich auch so wie Ametov. Unsagbar blöd nur, wenn man sich das alles mit einem Platzverweis nach 20 Minuten wieder kaputt macht.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag whynot , 15.11.2020, 09:26 Beitrag #6   
Beiträge: 3056
Registrierung: 02.09.2009
Wohnort: Tönisheide
 
 
.... Fußball ist ein Ergebnissport. Unter dem Strich zählen nur Punkte. Die letzten 3 Spiele gingen verloren. Aus meiner Sicht gingen die Punkte zu Recht an die Gegner. Ein wenig mehr Selbstkritik wäre für alle angebracht. Sonst nehmen die Spieler die Niederlagen als gottgewollt hin.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag heinzmann88 , 15.11.2020, 09:39 Beitrag #7   
Beiträge: 811
Registrierung: 07.07.2005
Wohnort: Wuppertal
 
 

Tava hat folgendes geschrieben:
"Wir können jetzt sagen, dass wir das ordentlich gemacht haben und ich glaube auch, dass die Mannschaft alles rausgeknallt hat was drin war und an ihre Grenze gegangen ist, gerade mit zehn Mann."

Beyhan "Beko" Ametov nach dem Spiel: „Ich denke schon, dass wir gut in das Spiel reingekommen sind. Schade mit der Gelb-Roten Karte, das hat uns schlecht in die Karten gespielt. Nicht destotrotz haben wir eine gute Leistung gezeigt, wie ich finde. Wir haben alles gegeben. Leider jetzt mit 1:0 unnötig verloren. Ich hatte eigentlich ein gutes Gefühl. Wir haben jetzt Mittwoch die Chance weiterzumachen.“



Uff. So sieht das also aus, wenn die Mannschaft alles gibt, bis an ihre Grenzen geht und rausknallt, was drin war? Mehr geht nicht? Meinen die das Ernst?! Dann gute Nacht. Anstatt von guter Leistung zu reden, wären selbstkritische Worte vielleicht angebrachter. Gut in das Spiel sind sie durchaus reingekommen. Das sehe ich auch so wie Ametov. Unsagbar blöd nur, wenn man sich das alles mit einem Platzverweis nach 20 Minuten wieder kaputt macht.


In Puncto Leidenschaft würde ich den beiden das sogar noch nicht mal absprechen, gerade in der zweiten Halbzeit stimmte der Einsatz.
Aber das war es auch schon. Auf dem Zeugnis hätte früher gestanden: "Er war stets bemüht" und das reicht in den meisten Fällen nun mal nicht um versetzt zu werden.
Klar ist der Platzverweis so früh nicht förderlich, aber das war bereits der zweite Platzverweis früh in einem Spiel - ähnlich wie beim Passspiel muss man dann auch mal die Konzentration und die Handlungsschnelligkeit hinterfragen (hab ich ja bereits im Spieltags-Thread erläutert).
Immer nur von Pech und schlechten Schiri-Entscheidungen reden zeugt in dem Fall auch wieder von mangelnder Selbstreflexion.
Wenn doch alles äußere gegen mich läuft, dann muss ich doch zumindest selber alles dafür tun, dass meine Truppe alles richtig macht und somit das Glück erzwingen. Sollte das aber gestern schon alles gewesen sein was möglich war, dann wird es eine düstere und teure Saison.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Fritzsche , 15.11.2020, 10:38 Beitrag #8   
Beiträge: 40
Registrierung: 02.10.2018
Wohnort: Wuppertal
 
 
Was mich besonders Nervt sind die ausgelassenen Chancen bei Standarts. Hier kommt einfach zu wenig. Bei Eckbällen oder bei Freistößen, selbst wenn man eine gute Position herausgespielt hat wird sie kläglich vergeben.

Diese Chancen muss man nutzen, wenn man im Rückstand gerät.
Hier ist der Trainer gefragt um Abhilfe zu schaffen.

Saric ist für mich keiner der gute Eckbällen tritt. Bei Peres kommt einfach zu wenig für jemanden der mal 3 Liga gespielt hat. :schild



OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag dirty1 , 15.11.2020, 11:36 Beitrag #9   
Beiträge: 3083
Registrierung: 23.10.2008
Wohnort: Bonn
 
 

Tava hat folgendes geschrieben:
"Wir können jetzt sagen, dass wir das ordentlich gemacht haben und ich glaube auch, dass die Mannschaft alles rausgeknallt hat was drin war und an ihre Grenze gegangen ist, gerade mit zehn Mann."

Beyhan "Beko" Ametov nach dem Spiel: „Ich denke schon, dass wir gut in das Spiel reingekommen sind. Schade mit der Gelb-Roten Karte, das hat uns schlecht in die Karten gespielt. Nicht destotrotz haben wir eine gute Leistung gezeigt, wie ich finde. Wir haben alles gegeben. Leider jetzt mit 1:0 unnötig verloren. Ich hatte eigentlich ein gutes Gefühl. Wir haben jetzt Mittwoch die Chance weiterzumachen.“



Uff. So sieht das also aus, wenn die Mannschaft alles gibt, bis an ihre Grenzen geht und rausknallt, was drin war? Mehr geht nicht? Meinen die das Ernst?! Dann gute Nacht. Anstatt von guter Leistung zu reden, wären selbstkritische Worte vielleicht angebrachter. Gut in das Spiel sind sie durchaus reingekommen. Das sehe ich auch so wie Ametov. Unsagbar blöd nur, wenn man sich das alles mit einem Platzverweis nach 20 Minuten wieder kaputt macht.


Wenn ich die Aussagen von Küsters usw. höre, dann verstehe ich die Welt nicht mehr. Wenn ic h allein die vielen Fehlpässe über 2 Meter sehe, dann kann ich unmöglich von einer ordentlichen Leistung sprechen. Ich bleibe dabei, die Blitzbirne gehört weg, er bringt die Mannschaft in keiner Weise weiter. Ich wäre für Terranova, aber der wird wohl in Oberhausen nicht wegzulotsen sein, unfaßbar diese ganzen Aussagen. Wenn das alles ist, was die Mannschaft rausknallen kann, dann gute Nacht, die Hafenstraße freut sich sicher schon auf das Spiel. :rot :nein



Dieser Beitrag wurde insgesamt 1 mal editiert. Das letzte mal 15.11.2020, 11:38 von dirty1.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag alter haudegen , 15.11.2020, 15:47 Beitrag #10   
Beiträge: 2834
Registrierung: 27.08.2014
Wohnort: Somewhere over the rainbow
 
 
Das Spielermaterial der aktuellen Mannschaft hat weitaus mehr Qualität, als nur um den Klassenerhalt zu spielen.
Ein guter Platz im Mittelfeld der Tabelle wäre mit diesen Spielern auf alle Fälle möglich.
Fazit: Es liegt wohl am Trainer, dass die Saison bisher so unbefriedigend verläuft.


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Tava , 15.11.2020, 21:04 Beitrag #11   
Beiträge: 5866
Registrierung: 27.11.2010
Wohnort: rot-blaues Land
 
 

alter haudegen hat folgendes geschrieben:
Das Spielermaterial der aktuellen Mannschaft hat weitaus mehr Qualität, als nur um den Klassenerhalt zu spielen.
Ein guter Platz im Mittelfeld der Tabelle wäre mit diesen Spielern auf alle Fälle möglich.
Fazit: Es liegt wohl am Trainer, dass die Saison bisher so unbefriedigend verläuft.


Ich bin mir auch nicht sicher, ob Voigt tatsächlich der richtige Mann ist. Aktuell würde ich dies sogar verneinen. Er ist ihm bislang noch nicht gelungen, der Mannschaft eine nachvollziehbare Spielanlage zu verpassen. Genauso wie es der Defensive immer noch in vielen Momenten an Ordnung und Struktur mangelt. Und, und, und da lässt sich noch weiteres finden.

Es hört sich jetzt vielleicht blöd an, aber Voigt steht "nur" am Seitenrand, auf dem Platz seine Spieler. Es ist mir viel zu einfach da nur zu sagen:"Jo, liegt alles am Trainer. Und nur am Trainer." Potential hin oder her, natürlich muss aus der Truppe mehr rauszuholen sein als das, was da aktuell kommt. Wobei hier auch dazu gesagt werden muss, dass sich die Abwehr im Vergleich zur Vorsaison wenig bis gar nicht verändert hat. Um das Optimum an Potential aus den Jungs auszuschöpfen ist dann wieder der Trainer gefragt, klar. Dieser kann aber nichts dafür wenn:


- sich die Mannschaft nach nur 20 Minuten mit einer gelb-roten Karte für einen Angreifer (!) selbst schwächt und so das ganze bisherige Vorhaben auf dem Scheiterhaufen verbrennt.

- es einzelnen Spielern an Handlungsschnelligkeit und Konzentration zu mangeln scheint.

- sich im eigenen Spiel mit Ball Fehlpässe en masse ergeben.


Die Spieler tragen auf jeden Fall eine Mitschuld, sind mitverantwortlich für die derzeitige Lage. Und das fällt mir hier bei aller berechtigten und notwendigen Kritik an Alexander Voigt bei vielen zu sehr unter den Tisch. Damit macht man es sich insgesamt zu einfach.



Dieser Beitrag wurde insgesamt 4 mal editiert. Das letzte mal 15.11.2020, 21:21 von Tava.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
Abonnieren Druckansicht Antworten

1    ( Anzeige: 1 - 11 , Gesamt: 11 )

User in diesem Thema: 0 Registrierte, 1 Gast, 0 Bots
Keine

Thema-Aktionen: Beiträge verschieben


Ähnliche Themen zu "[WZ] WSV verliert mit zehn Mann und Pech in Köln + Trainerstimme von Alexander Voigt"
  Antworten Aufrufe Themeneröffnung Letzter Beitrag

Thema WSV stellt Alexander Voigt frei   [ Seiten: 1 2 3 4 ] 58 1848 Gestern, 11:07
Von: Sunshine33
Heute, 00:16
Von: Boggi

Thema [WR] WSV-Trainergespräche laufen 0 127 Gestern, 23:24
Von: Tobi
Gestern, 23:24
Von: Tobi

Thema [WZ+] Wuppertaler SV sucht einen neuen T ... 4 370 Gestern, 19:11
Von: Tobi
Gestern, 22:47
Von: Neubergischer

Thema [WZ+] Wuppertaler SV steht weiter zum Tr ...   [ Seiten: 1 2 ] 16 1002 29.11.2020, 16:02
Von: Tobi
Gestern, 21:10
Von: Tava

Thema [RS] Wuppertaler SV: Voigt muss gehen - ... 1 388 Gestern, 10:47
Von: Sunshine33
Gestern, 10:59
Von: Ölberg 63
 
0.355516 Sek. 8 DB-Zugriffe