WSV
 » Aktuelles
 » Liveticker
 » Ergebnis-SMS
 » Wochenplan
 » Fotos
 » Videos
 » neunzehn54
 » Verein
 » Stadion
 » Onlinekarten
 » Fans

Erste
 » WSV News
 » Mannschaft
 » Tabelle
 » Spielplan
 » Letztes Spiel
 » Zuschauer
 » Liga News

Jugend
 » Jugend News
 » Team U19
 » Tabelle U19
 » Spielplan U19
 » Team U17
 » Weitere

Abteilungen
 » Altherren
 » Frauen
 » Futsal
 » Beachsoccer
 » Handball
 » Dart

Interaktiv
 » Tippspiel
 » Spiele
 » Manager
 » Downloads
 » Forum
 » Radio
 » Chat
 » Gästebuch
 » Umfragen
 » TV-Programm

rot-blau.com
 » Shop
 » Service
 » @wsvfan.de
 » Impressum
 » Datenschutz
 » Team
 » Links

Forum Mitgliederliste Statistik FAQ Registrieren Kalender Suchen
Willkommen, Gast! Freitag, 14. August 2020, 07:41:46
Quicklogin:   Portal · Registrieren · Login · Passwort vergessen · Aktivierungslink erneut senden
Antworten
Thema: "Wuppertaler SV holt Jonas Erwig-Drüppel zurück" [ Seite 1 2 3 4 ]
Beiträge aktualisieren
Toggle   Kein neuer Beitrag M , 31.07.2020, 09:43 Beitrag #46   
Beiträge: 257
Registrierung: 16.11.2012
Wohnort: Barmen
 
 
Also: Der Sachwalter wird keine neuen Angestellten absegnen, deren Finanzierung nicht gesichert ist, so viel kann man wohl sagen.

Dass aber hier die Außendarstellung des Vereins zuletzt kritisiert wurde und jetzt ernsthaft gefordert wird, man möge nach außen kommunizieren, dass man einzig und alleine von FR abhängi sei, das halte ich für, mit Verlaub, selten dämlich.
Es ist doch schön, dass der WSV(!) Neuzugänge präsentieren kann, die letztlich, auch der aktuellen Situation geschuldet, finanziert sein sollten.
Freut euch doch einfach mal und akzeptiert, dass es KEINE(!) Alternativ-Vorschläge zum jetzigen Weg gab und gibt! Und was womöglich in 2-3 Jahren ist, darum kümmern wir uns dann!


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Willi Eßkuchen , 31.07.2020, 09:59 Beitrag #47   
Beiträge: 795
Registrierung: 21.06.2007
 
 

M hat folgendes geschrieben:
Also: Der Sachwalter wird keine neuen Angestellten absegnen, deren Finanzierung nicht gesichert ist, so viel kann man wohl sagen.

Dass aber hier die Außendarstellung des Vereins zuletzt kritisiert wurde und jetzt ernsthaft gefordert wird, man möge nach außen kommunizieren, dass man einzig und alleine von FR abhängi sei, das halte ich für, mit Verlaub, selten dämlich.
Es ist doch schön, dass der WSV(!) Neuzugänge präsentieren kann, die letztlich, auch der aktuellen Situation geschuldet, finanziert sein sollten.
Freut euch doch einfach mal und akzeptiert, dass es KEINE(!) Alternativ-Vorschläge zum jetzigen Weg gab und gibt! Und was womöglich in 2-3 Jahren ist, darum kümmern wir uns dann!


100 % d'accord,
Außerdem weiß doch niemand, welche Summe FR tatsächlich zur Verfügung stellt. Es ist doch durchaus denkbar, dass über die 500 K hinaus noch weitere Gelder fließen...



OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Wupper-Olli , 31.07.2020, 10:02 Beitrag #48   
Beiträge: 4778
Registrierung: 02.11.2007
Wohnort: Nächstebreck
 
 

M hat folgendes geschrieben:
Also: Der Sachwalter wird keine neuen Angestellten absegnen, deren Finanzierung nicht gesichert ist, so viel kann man wohl sagen.

Dass aber hier die Außendarstellung des Vereins zuletzt kritisiert wurde und jetzt ernsthaft gefordert wird, man möge nach außen kommunizieren, dass man einzig und alleine von FR abhängi sei, das halte ich für, mit Verlaub, selten dämlich.
Es ist doch schön, dass der WSV(!) Neuzugänge präsentieren kann, die letztlich, auch der aktuellen Situation geschuldet, finanziert sein sollten.
Freut euch doch einfach mal und akzeptiert, dass es KEINE(!) Alternativ-Vorschläge zum jetzigen Weg gab und gibt! Und was womöglich in 2-3 Jahren ist, darum kümmern wir uns dann!


Man hat sich aber vor gar nicht allzu langer Zeit nicht davor gescheut öffentlich zu sagen das FR die Gehälter übernommen und den Verein "gerettet" hat. Warum dann jetzt nicht?
Man kann bei der momentanen Informationspolitik des Vereins den Eindruck gewinnen, das man nur das erfährt was von FR abgesegnet wurde!
Wie ich darauf komme? Das ganze Procedere hatten wir schon einmal. Und so wahnsinnig viel unterscheidet es sich nicht von der Vergangenheit unter FR!


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Doc Wupperrock , 31.07.2020, 10:24 Beitrag #49   
Beiträge: 367
Registrierung: 01.02.2009
Wohnort: Wuppertal
 
 

Willi Eßkuchen hat folgendes geschrieben:

M hat folgendes geschrieben:
Also: Der Sachwalter wird keine neuen Angestellten absegnen, deren Finanzierung nicht gesichert ist, so viel kann man wohl sagen.

Dass aber hier die Außendarstellung des Vereins zuletzt kritisiert wurde und jetzt ernsthaft gefordert wird, man möge nach außen kommunizieren, dass man einzig und alleine von FR abhängi sei, das halte ich für, mit Verlaub, selten dämlich.
Es ist doch schön, dass der WSV(!) Neuzugänge präsentieren kann, die letztlich, auch der aktuellen Situation geschuldet, finanziert sein sollten.
Freut euch doch einfach mal und akzeptiert, dass es KEINE(!) Alternativ-Vorschläge zum jetzigen Weg gab und gibt! Und was womöglich in 2-3 Jahren ist, darum kümmern wir uns dann!


100 % d'accord,
Außerdem weiß doch niemand, welche Summe FR tatsächlich zur Verfügung stellt. Es ist doch durchaus denkbar, dass über die 500 K hinaus noch weitere Gelder fließen...


Es ist auch durchaus denkbar, dass die Insolvenz in Eigenverantwortung nicht genehmigt wird und der allseits beliebte Schnauzbart keinen müden Cent gibt.
Herr Z. ist zuversichtlich und glaubt ganz feste dran ( Radio wuppertal 14.07 ) ,,,,soso
Auf welche greifbaren Fakten basiert diese Annahme......unbefleckte Empfängnis, übers Wasser gehen.....,
wir sind hier nicht in der Kirche sondern vor Gericht.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Janzik , 31.07.2020, 10:35 Beitrag #50   
Beiträge: 2925
Registrierung: 05.01.2009
Wohnort: Wupperland
 
 
Edit




Dieser Beitrag wurde insgesamt 1 mal editiert. Das letzte mal 31.07.2020, 10:38 von Janzik.


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag ®Thomas , 31.07.2020, 10:52 Beitrag #51   
Beiträge: 1956
Registrierung: 11.03.2011
 
 
Das Spieler extern z.B. über ein Angestelltenverhältnis in einer Firma finanziert werden, war doch gang und gebe in den letzten Jahren und auch schon vor der Ini 2.0 so.
Warum sollte hier ein Insolvenzverwalter oder ähnliches Bedenken haben? Die Spieler sind dann Angestellte einer Firma und werden für das Training und die Spiele freigestellt.

Sehe darin absolut nichts verwerfliches. Natürlich sehe ich das Risiko wenn diese "externen" und "auf eigenen Wunsch" nicht genannten Gönner plötzlich nicht mehr möchten.


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag RotBlau4Ever , 31.07.2020, 10:55 Beitrag #52   
Beiträge: 323
Registrierung: 02.10.2018
 
 

M hat folgendes geschrieben:
Also: Der Sachwalter wird keine neuen Angestellten absegnen, deren Finanzierung nicht gesichert ist, so viel kann man wohl sagen.

Mit wie wenig Sachverstand doch so mancher User hier im Forum unterwegs ist und dennoch unverblümt irgendwelche Dinge behauptet die nicht stimmen.

Der Sachwalter prüft lediglich ob der Verein in der Lage ist eine Insolvenz in Eigenverwaltung durchzuführen, er prüft selbstverständlich keine neuen Veträge gegen, denn dann wäre es keine Insolvenz in Eigenverwaltung, doch genau das will Runge doch.

Also, in Zukunft bitte erst sich mit den Dingen auseinandersetzen bevor man einfach was behauptet.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag alter haudegen , 31.07.2020, 10:59 Beitrag #53   
Beiträge: 2679
Registrierung: 27.08.2014
Wohnort: Somewhere over the rainbow
 
 

Doc Wupperrock hat folgendes geschrieben:

Willi Eßkuchen hat folgendes geschrieben:

M hat folgendes geschrieben:
Also: Der Sachwalter wird keine neuen Angestellten absegnen, deren Finanzierung nicht gesichert ist, so viel kann man wohl sagen.

Dass aber hier die Außendarstellung des Vereins zuletzt kritisiert wurde und jetzt ernsthaft gefordert wird, man möge nach außen kommunizieren, dass man einzig und alleine von FR abhängi sei, das halte ich für, mit Verlaub, selten dämlich.
Es ist doch schön, dass der WSV(!) Neuzugänge präsentieren kann, die letztlich, auch der aktuellen Situation geschuldet, finanziert sein sollten.
Freut euch doch einfach mal und akzeptiert, dass es KEINE(!) Alternativ-Vorschläge zum jetzigen Weg gab und gibt! Und was womöglich in 2-3 Jahren ist, darum kümmern wir uns dann!


100 % d'accord,
Außerdem weiß doch niemand, welche Summe FR tatsächlich zur Verfügung stellt. Es ist doch durchaus denkbar, dass über die 500 K hinaus noch weitere Gelder fließen...


Es ist auch durchaus denkbar, dass die Insolvenz in Eigenverantwortung nicht genehmigt wird und der allseits beliebte Schnauzbart keinen müden Cent gibt.
Herr Z. ist zuversichtlich und glaubt ganz feste dran ( Radio wuppertal 14.07 ) ,,,,soso
Auf welche greifbaren Fakten basiert diese Annahme......unbefleckte Empfängnis, übers Wasser gehen.....,
wir sind hier nicht in der Kirche sondern vor Gericht.



Wieder nur Spekulation aus deiner Glaskugel. Warte doch erst einmal ab, dann sehen wir weiter. Hätte, hätte Fahrradkette!


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Wupper-Olli , 31.07.2020, 11:12 Beitrag #54   
Beiträge: 4778
Registrierung: 02.11.2007
Wohnort: Nächstebreck
 
 

alter haudegen hat folgendes geschrieben:

Doc Wupperrock hat folgendes geschrieben:

Willi Eßkuchen hat folgendes geschrieben:

M hat folgendes geschrieben:
Also: Der Sachwalter wird keine neuen Angestellten absegnen, deren Finanzierung nicht gesichert ist, so viel kann man wohl sagen.

Dass aber hier die Außendarstellung des Vereins zuletzt kritisiert wurde und jetzt ernsthaft gefordert wird, man möge nach außen kommunizieren, dass man einzig und alleine von FR abhängi sei, das halte ich für, mit Verlaub, selten dämlich.
Es ist doch schön, dass der WSV(!) Neuzugänge präsentieren kann, die letztlich, auch der aktuellen Situation geschuldet, finanziert sein sollten.
Freut euch doch einfach mal und akzeptiert, dass es KEINE(!) Alternativ-Vorschläge zum jetzigen Weg gab und gibt! Und was womöglich in 2-3 Jahren ist, darum kümmern wir uns dann!


100 % d'accord,
Außerdem weiß doch niemand, welche Summe FR tatsächlich zur Verfügung stellt. Es ist doch durchaus denkbar, dass über die 500 K hinaus noch weitere Gelder fließen...


Es ist auch durchaus denkbar, dass die Insolvenz in Eigenverantwortung nicht genehmigt wird und der allseits beliebte Schnauzbart keinen müden Cent gibt.
Herr Z. ist zuversichtlich und glaubt ganz feste dran ( Radio wuppertal 14.07 ) ,,,,soso
Auf welche greifbaren Fakten basiert diese Annahme......unbefleckte Empfängnis, übers Wasser gehen.....,
wir sind hier nicht in der Kirche sondern vor Gericht.



Wieder nur Spekulation aus deiner Glaskugel. Warte doch erst einmal ab, dann sehen wir weiter. Hätte, hätte Fahrradkette!

Genau so eine Spekulation wie die Aussage das die Insolvenz in Eigenverantwortung durchgeht!


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Doc Wupperrock , 31.07.2020, 11:39 Beitrag #55   
Beiträge: 367
Registrierung: 01.02.2009
Wohnort: Wuppertal
 
 
Haudegen, Haudegen, Haudegen......

so wie ich das sehe, bist du derjenige, der nicht vorhandene Fakten kolportiert.
In meinem Post kann ich nichts finden, was auf Glaskugel lesen hinweist.

Nochmal, nach Runges Aussage, gibt er nur Geld wenn eine Insolvenz in Eigenverantwortung durchkommt.
Ist diese bestätigt? Nein!
Die Aussage von Herrn Z. beruht auf einem guten Gefühl.

Ach so, ich besitze gar keine Glaskugel, ich benutze meinen gesunden, kritischen Verstand und halte mich an greifbaren Fakten.
Wäre nett, wenn du das akzeptieren würdest.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag M , 31.07.2020, 14:43 Beitrag #56   
Beiträge: 257
Registrierung: 16.11.2012
Wohnort: Barmen
 
 

RotBlau4Ever hat folgendes geschrieben:

M hat folgendes geschrieben:
Also: Der Sachwalter wird keine neuen Angestellten absegnen, deren Finanzierung nicht gesichert ist, so viel kann man wohl sagen.

Mit wie wenig Sachverstand doch so mancher User hier im Forum unterwegs ist und dennoch unverblümt irgendwelche Dinge behauptet die nicht stimmen.

Da ich behauptet habe, untermauere ich sehr gerne meine Ansicht hierzu wie folgt:


Zitat:
§274 InsO Abs.2 S.1
Der Sachwalter hat die wirtschaftliche Lage des Schuldners zu prüfen und die Geschäftsführung sowie die Ausgaben für die Lebensführung zu überwachen.

§ 275 InsO
(1) 1Verbindlichkeiten, die nicht zum gewöhnlichen Geschäftsbetrieb gehören, soll der Schuldner nur mit Zustimmung des Sachwalters eingehen. 2Auch Verbindlichkeiten, die zum gewöhnlichen Geschäftsbetrieb gehören, soll er nicht eingehen, wenn der Sachwalter widerspricht.

(2) Der Sachwalter kann vom Schuldner verlangen, daß alle eingehenden Gelder nur vom Sachwalter entgegengenommen und Zahlungen nur vom Sachwalter geleistet werden.

Der Sachwalter dient eben auch oder insbesondere dem Schutz der Gläubiger, daher halte ich an meiner Aussage fest! Eine nicht gesicherte Finanzierung der Neuzugänge führt zu einer Verschlechterung der wirtschaftlichen Situation, meinst du nicht?


RotBlau4Ever hat folgendes geschrieben:

Der Sachwalter prüft lediglich ob der Verein in der Lage ist eine Insolvenz in Eigenverwaltung durchzuführen, er prüft selbstverständlich keine neuen Veträge gegen, denn dann wäre es keine Insolvenz in Eigenverwaltung, doch genau das will Runge doch.

Das ist NICHT die Aufgabe des Sachwalters, sondern des Insolvenzgerichts! Und da wir noch einen Sachwalter im Eröffnungsverfahren haben, spricht dieser Umstand eher FÜR eine Insolvenz in Eigenverantwortung!


RotBlau4Ever hat folgendes geschrieben:

Also, in Zukunft bitte erst sich mit den Dingen auseinandersetzen bevor man einfach was behauptet.




OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag RotBlau4Ever , 31.07.2020, 15:44 Beitrag #57   
Beiträge: 323
Registrierung: 02.10.2018
 
 

M hat folgendes geschrieben:
...

So, nochmal das Ganze für anscheinend nicht ganz so schnelle.

Das Insolvenzgericht bestimmt den Sachwalter, dieser wird somit zum Teil des Insolvenzgerichtes, und der Sachwalter kontrolliert und überwacht nun fortan ob der Schuldner in der Lage ist die Insolvenz in Eigenverwaltung bis zum ende durchzuführen.

Der Schuldner verwaltet und verfügt aber weiterhin über die Insolvenzmasse, und nicht der Sachwalter.

Es wird also nicht jeder Vertrag oder jede Ausgabe gegengecheckt, der Schuldner ist selber der Insolvenzverwalter.

Natürlich kann aber der Sachwalter zwischenberichte anfordern, nur wenn diese durch Runge Geld gedeckelt sind, kann im Verein dennoch gewerkelt werden wie man lustig ist.

Oder wie hätte es sonst zur Verpflichtung von Küsters kommen können? Wir haben mit Richter einen Verantwortlichen im Bereich Sport, wieso ist Küsters also Überlebenswichtig für den Verein?

Daran sieht man wie wenig letztendlich doch der Sachwalter zu sagen hat, denn dieser Vertragsabschluß war für das Überleben des WSV nicht wichtig.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Willi Eßkuchen , 31.07.2020, 16:37 Beitrag #58   
Beiträge: 795
Registrierung: 21.06.2007
 
 

RotBlau4Ever hat folgendes geschrieben:

M hat folgendes geschrieben:
...

So, nochmal das Ganze für anscheinend nicht ganz so schnelle.

Das Insolvenzgericht bestimmt den Sachwalter, dieser wird somit zum Teil des Insolvenzgerichtes, und der Sachwalter kontrolliert und überwacht nun fortan ob der Schuldner in der Lage ist die Insolvenz in Eigenverwaltung bis zum ende durchzuführen.

Der Schuldner verwaltet und verfügt aber weiterhin über die Insolvenzmasse, und nicht der Sachwalter.

Es wird also nicht jeder Vertrag oder jede Ausgabe gegengecheckt, der Schuldner ist selber der Insolvenzverwalter.

Natürlich kann aber der Sachwalter zwischenberichte anfordern, nur wenn diese durch Runge Geld gedeckelt sind, kann im Verein dennoch gewerkelt werden wie man lustig ist.

Oder wie hätte es sonst zur Verpflichtung von Küsters kommen können? Wir haben mit Richter einen Verantwortlichen im Bereich Sport, wieso ist Küsters also Überlebenswichtig für den Verein?

Daran sieht man wie wenig letztendlich doch der Sachwalter zu sagen hat, denn dieser Vertragsabschluß war für das Überleben des WSV nicht wichtig.


...der aber nach eigener Erklärung bereits sehr bald nicht mehr im erforderlichen zeitlichen Umfang zur Verfügung steht.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
Abonnieren Druckansicht Antworten

1 2 3 4    ( Anzeige: 46 - 58 , Gesamt: 58 )

User in diesem Thema: 0 Registrierte, 1 Gast, 0 Bots
Keine

Thema-Aktionen: Beiträge verschieben


Ähnliche Themen zu "Wuppertaler SV holt Jonas Erwig-Drüppel zurück"
  Antworten Aufrufe Themeneröffnung Letzter Beitrag

Thema LIVE: Wuppertaler SV Frauen – TSV Urdenb ...   [ Seiten: 1 2 ] 17 558 09.08.2020, 16:06
Von: Tobi
10.08.2020, 12:37
Von: Erik Einar

Thema [WR] #herztal2020 – Ein Tag mit dem Wupp ... 1 159 09.08.2020, 14:12
Von: Tobi
10.08.2020, 12:00
Von: Tobi

Thema LIVE: Wuppertaler SV – VfB Hilden (Tests ...   [ Seiten: 1 2 ] 15 1491 09.08.2020, 09:27
Von: Tobi
10.08.2020, 10:48
Von: ichBINverliebtINmeineSTADT

Thema [RP] VfB 03 Hilden besiegt den Wuppertal ... 0 171 09.08.2020, 23:06
Von: Tobi
09.08.2020, 23:06
Von: Tobi

Thema [WR] WSV-Trainer Voigt: "Es war wie erwa ... 2 777 09.08.2020, 14:16
Von: Tobi
09.08.2020, 19:41
Von: Tava
 
0.435769 Sek. 8 DB-Zugriffe