WSV
 » Aktuelles
 » Liveticker
 » Ergebnis-SMS
 » Wochenplan
 » Fotos
 » Videos
 » neunzehn54
 » Verein
 » Stadion
 » Onlinekarten
 » Fans

Erste
 » WSV News
 » Mannschaft
 » Tabelle
 » Spielplan
 » Letztes Spiel
 » Zuschauer
 » Liga News

Jugend
 » Jugend News
 » Team U19
 » Tabelle U19
 » Spielplan U19
 » Team U17
 » Weitere

Abteilungen
 » Altherren
 » Frauen
 » Futsal
 » Beachsoccer
 » Handball
 » Dart

Interaktiv
 » Tippspiel
 » Spiele
 » Manager
 » Downloads
 » Forum
 » Radio
 » Chat
 » Gästebuch
 » Umfragen
 » TV-Programm

rot-blau.com
 » Shop
 » Service
 » @wsvfan.de
 » Impressum
 » Datenschutz
 » Team
 » Links

Forum Mitgliederliste Statistik FAQ Registrieren Kalender Suchen
Willkommen, Gast! Freitag, 14. August 2020, 06:26:23
Quicklogin:   Portal · Registrieren · Login · Passwort vergessen · Aktivierungslink erneut senden
Antworten
Thema: "[WR] Stephan Küsters: WSV wieder „ins richtige Licht rücken“" [ Seite 1 2 3 4 ]
Beiträge aktualisieren
Toggle   Kein neuer Beitrag JoJo-WSV , 28.07.2020, 20:54 Beitrag #1   
Beiträge: 3401
Registrierung: 28.10.2007
Wohnort: Vohwinkel
 
 
In den 1990er Jahren bereitete Stephan Küsters dem Wuppertaler SV viel Kopfzerbrechen – als Mittelfeldmotor im Trikot des damaligen Konkurrenten FC Remscheid (1996 bis 1998) in der damaligen Fußball-Regionalliga West/Südwest. „Ich wollte ihn immer verpflichten, aber es hat nie geklappt“, erinnert sich der damalige WSV-Vorsitzende Friedhelm Runge. Nun steht Küsters dann doch in Diensten der Rot-Blauen – nun als Sportlicher Leiter. ...Weiterlesen bei Wuppertaler-Rundschau.de


OfflineEmailPriv. Msg. Thema löschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag MacErfritze , 28.07.2020, 21:31 Beitrag #2   
Beiträge: 1896
Registrierung: 29.10.2017
Wohnort: Afrika
 
 

Zitat:
„Ich wollte ihn immer verpflichten, aber es hat nie geklappt“


Also doch wieder alter Kluengel aus dem vergilbten Adressbuch von frueher.


Zitat:
„Nun, der WSV war ja zuletzt nicht so positiv in den Schlagzeilen. Deshalb rede ich auch nicht gerne über den Insolvenzantrag, sondern möchte nach vorne schauen. Es geht darum, den Club wieder ins richtige Licht zu rücken.


Ich fuerchte, das ist das richtige Licht, mein Lieber. Jedenfalls der Normalzustand seit geraumer Zeit. Niemand redet gerne darueber, dass er pleite und ohne Perspektive ist, klar. Und darum schweigen wir das jetzt einfach tot und reden nicht mehr davon, und wenden uns stattdessen der glorreichen Zukunft zu. Oder vielmehr: der maessig glorreichen Vergangenheit.
Dieses Konzept hat sich bereits bei der Kirche erfolgreich bewaehrt, auch Konrad Adenauer konnte so eine reflektierte Aufarbeitung oder echte Veraenderungen fuer die Zukunft effizient abwehren.


Zitat:
Das geht natürlich nur, wenn es uns gelingt, die Fans und die Stadt mitzunehmen“,


Bei den Fans klappt das laut Erik hervorragend, die kritischen Stimmen hier im Forum wurden von mehreren Usern mehrfach als vernachlaessigbare Minderheit identifiziert (u.a. alter haudegen, wupperwizzard). Bei der Stadt sage ich jetzt mal diplomatisch "Ergebnis noch offen".


Zitat:
Alle Transaktionen stehen unter Aufsicht des vom Amtsgericht bestellten Sachverwalters Dr. Dirk Andres, der sich bei seinen Personalgenehmigungen (und damit auch der von Küsters) auf die schriftlich fixierten Finanzzusagen von Runge stützt.


Ach?! Haben wir was verpasst?! Gibt es da etwas, was man uns mitteilen will....? :shock: :confused:



Dieser Beitrag wurde insgesamt 1 mal editiert. Das letzte mal 28.07.2020, 21:36 von MacErfritze.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Wupper-Olli , 28.07.2020, 21:38 Beitrag #3   
Beiträge: 4778
Registrierung: 02.11.2007
Wohnort: Nächstebreck
 
 

Zitat:
Alle Transaktionen stehen unter Aufsicht des vom Amtsgericht bestellten Sachverwalters Dr. Dirk Andres, der sich bei seinen Personalgenehmigungen (und damit auch der von Küsters) auf die schriftlich fixierten Finanzzusagen von Runge stützt.

Hat Runge wirklich schriftlich Geld zugesichert? Wenn ja, wieviel? Interressiert bestimmt ne Menge Leute
Oder stehen in der schriftlichen Zusage die Bedingungen die Runge vor ein paar Wochen per Presse kund getan hat und das wird verschwiegen?
Wird Zeit das mal Licht ins Dunkel kommt.



OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Klaus Heissler , 28.07.2020, 22:32 Beitrag #4   
Beiträge: 300
Registrierung: 20.01.2020
Wohnort: Afrika
 
 
Wenn man jahrzehntelang erfolglos gegen die Wand rennt, ist es sehr wichtig, aus diesen Erfahrungen maximal nix zu lernen und bei nächster Gelegenheit den Putz weiter zu penetrieren.

Glück auf!


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag alter haudegen , 29.07.2020, 00:21 Beitrag #5   
Beiträge: 2679
Registrierung: 27.08.2014
Wohnort: Somewhere over the rainbow
 
 

Klaus Heissler hat folgendes geschrieben:
Wenn man jahrzehntelang erfolglos gegen die Wand rennt, ist es sehr wichtig, aus diesen Erfahrungen maximal nix zu lernen und bei nächster Gelegenheit den Putz weiter zu penetrieren.

Glück auf!


Toller Post von dir. Gratuliere. :-O :-P :ironie


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Christel Meyer , 29.07.2020, 08:31 Beitrag #6   
Beiträge: 195
Registrierung: 13.12.2008
 
 

Klaus Heissler hat folgendes geschrieben:
Wenn man jahrzehntelang erfolglos gegen die Wand rennt, ist es sehr wichtig, aus diesen Erfahrungen maximal nix zu lernen und bei nächster Gelegenheit den Putz weiter zu penetrieren.

Glück auf!


Wenn man das aber lange und heftig genug macht und die Wand schließlich irgendwann nachgibt, hat man doch auf eine gewisse Art auch einen Durchbruch geschafft. Auf jeden Fall würde der alte Haudegen den im Überschwang feiern.


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Willi Eßkuchen , 29.07.2020, 09:30 Beitrag #7   
Beiträge: 795
Registrierung: 21.06.2007
 
 
Der Insolvenzverwalter akzeptiert keine Finanzzusagen, die an noch nicht erfüllte Bedingungen geknüpft sind.
Er ist de jure verpflichtet, nur vorhandenes / unbelastetes Kapital freizugeben. Insofern kann FR an dieser Stelle keine Bedingungen gestellt haben.




Dieser Beitrag wurde insgesamt 1 mal editiert. Das letzte mal 29.07.2020, 09:33 von Willi Eßkuchen.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Kita , 29.07.2020, 12:53 Beitrag #8   
Beiträge: 108
Registrierung: 16.06.2019
 
 
Was mich wirklich wundert ist die Tatsache, dass über Runge und sein Arrangement immer noch diskutiert wird. Soweit ich mich erinnern kann, hieß es 2013 wir geben den Fans den Verein zurück. Anschließend haben sich zahlreiche, gewählte Personen um die Belange des wsv gekümmert. Leider ohne nachhaltige Erfolge. Dann wurde 2019 ein neuer Verwaltungsrat gewählt, der den Vorstand bestätigte. Im Laufe des Jahres 2019 stieß man aufgrund der inzwischen aufgelaufenen Verschuldung aber an Grenzen, die den Fortbestand des Vereins sehr gefährdeten. Runge wurde mehrmals von anfänglichen Widersachern um Hilfe gebeten. Friedhelm Runge half und sicherte das Überleben. Mit der Beantragung der Insolvenz beginnt eine neue Zeit beim wsv. Man könnte auch sagen, der Verein hat sich selber wieder an Runge zurückgegeben. Ob man dies nun gut oder schlecht findet ist zweitrangig, die demokratisch gewählten Vereinsvertreter haben den Weg zurück in die Zukunft so entschieden.


Offline LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag alter haudegen , 29.07.2020, 13:52 Beitrag #9   
Beiträge: 2679
Registrierung: 27.08.2014
Wohnort: Somewhere over the rainbow
 
 

Kita hat folgendes geschrieben:
Was mich wirklich wundert ist die Tatsache, dass über Runge und sein Arrangement immer noch diskutiert wird. Soweit ich mich erinnern kann, hieß es 2013 wir geben den Fans den Verein zurück. Anschließend haben sich zahlreiche, gewählte Personen um die Belange des wsv gekümmert. Leider ohne nachhaltige Erfolge. Dann wurde 2019 ein neuer Verwaltungsrat gewählt, der den Vorstand bestätigte. Im Laufe des Jahres 2019 stieß man aufgrund der inzwischen aufgelaufenen Verschuldung aber an Grenzen, die den Fortbestand des Vereins sehr gefährdeten. Runge wurde mehrmals von anfänglichen Widersachern um Hilfe gebeten. Friedhelm Runge half und sicherte das Überleben. Mit der Beantragung der Insolvenz beginnt eine neue Zeit beim wsv. Man könnte auch sagen, der Verein hat sich selber wieder an Runge zurückgegeben. Ob man dies nun gut oder schlecht findet ist zweitrangig, die demokratisch gewählten Vereinsvertreter haben den Weg zurück in die Zukunft so entschieden.


Genau so ist es, wollen aber einige User hier nicht wahrhaben, dass der Verein selbst Runge um Hilfe gebeten hat.


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Klaus Heissler , 29.07.2020, 14:01 Beitrag #10   
Beiträge: 300
Registrierung: 20.01.2020
Wohnort: Afrika
 
 

Kita hat folgendes geschrieben:
Was mich wirklich wundert ist die Tatsache, dass über Runge und sein Arrangement immer noch diskutiert wird. Soweit ich mich erinnern kann, hieß es 2013 wir geben den Fans den Verein zurück. Anschließend haben sich zahlreiche, gewählte Personen um die Belange des wsv gekümmert. Leider ohne nachhaltige Erfolge. Dann wurde 2019 ein neuer Verwaltungsrat gewählt, der den Vorstand bestätigte. Im Laufe des Jahres 2019 stieß man aufgrund der inzwischen aufgelaufenen Verschuldung aber an Grenzen, die den Fortbestand des Vereins sehr gefährdeten. Runge wurde mehrmals von anfänglichen Widersachern um Hilfe gebeten. Friedhelm Runge half und sicherte das Überleben. Mit der Beantragung der Insolvenz beginnt eine neue Zeit beim wsv. Man könnte auch sagen, der Verein hat sich selber wieder an Runge zurückgegeben. Ob man dies nun gut oder schlecht findet ist zweitrangig, die demokratisch gewählten Vereinsvertreter haben den Weg zurück in die Zukunft so entschieden.

Dein Beitrag bestätigt einen, in meinen Augen, kuriosen Eindruck:
Dass der ehrenwerte Herr Runge den Verein als sein Eigentum betrachtet.
Und noch kurioser:
Dass das einige hier normal finden.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Janzik , 29.07.2020, 14:34 Beitrag #11   
Beiträge: 2925
Registrierung: 05.01.2009
Wohnort: Wupperland
 
 
[…] Was da wäre? „Nun, der WSV war ja zuletzt nicht so positiv in den Schlagzeilen. Deshalb rede ich auch nicht gerne über den Insolvenzantrag, sondern möchte nach vorne schauen. Es geht darum, den Club wieder ins richtige Licht zu rücken. Das geht natürlich nur, wenn es uns gelingt, die Fans und die Stadt mitzunehmen“, weiß der Dinslakener […]

Ja, das stimmt. Außer in der Zeit zwischen ca. 2013 und 2017 war es davor und danach mit Ausnahme sportlicher Erfolge in 1. und 2. Liga in der Regel "nicht so positiv".
Man merkt, das Herr Küsters noch nicht den Einblick in die Wuppertaler Eigenheiten. Fans und Stadt mitnehmen ist ein Standardspruch, mit dem man nicht weit kommt.
Es fehlen eigentlich nur noch Floskeln wie " ...der WSV, ein schlafender Riese ". Aber mit Tradition schießt man keine Tore und spielt auch nicht automatisch als Großstadt in höheren Ligen. Das muss man sich schon erarbeiten als Gesamtverein mit Mannschaft und Verwaltung und Sponsorenpartnern.
Und da sind Mannschaften auch kleinerer Städte wie z.B. Rödinghausen, Verl, Meppen, Sandhausen und viele andere besser als wir.
Ich fände, eine gewisse Bescheidenheit auf allen Ebenen täte uns gut und ein daraus entwickelter, solider Aufbau.




OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Erik Einar , 29.07.2020, 16:15 Beitrag #12   
Beiträge: 7753
Registrierung: 15.03.2009
Wohnort: Wuppertal
 
 

Klaus Heissler hat folgendes geschrieben:

Kita hat folgendes geschrieben:
.....

Dein Beitrag bestätigt einen, in meinen Augen, kuriosen Eindruck:
Dass der ehrenwerte Herr Runge den Verein als sein Eigentum betrachtet.
Und noch kurioser:
Dass das einige hier normal finden.


Ich hab vor ca. 20 Jahren im Haus neben Runge Klavierunterricht gegeben, wusste nicht, dass er da wohnt.

Die Kleine sagte irgendwann zu mir: 'Nebenan wohnt einer, mit dem sind meine Eltern befreundet. Dem gehört ein Fußballverein'.





OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Kita , 29.07.2020, 16:38 Beitrag #13   
Beiträge: 108
Registrierung: 16.06.2019
 
 

Erik Einar hat folgendes geschrieben:

Klaus Heissler hat folgendes geschrieben:

Kita hat folgendes geschrieben:
.....

Dein Beitrag bestätigt einen, in meinen Augen, kuriosen Eindruck:
Dass der ehrenwerte Herr Runge den Verein als sein Eigentum betrachtet.
Und noch kurioser:
Dass das einige hier normal finden.


Ich hab vor ca. 20 Jahren im Haus neben Runge Klavierunterricht gegeben, wusste nicht, dass er da wohnt.

Die Kleine sagte irgendwann zu mir: 'Nebenan wohnt einer, mit dem sind meine Eltern befreundet. Dem gehört ein Fußballverein'.



So sind sie, die kleinen Klavierspieler. Ähnlich wie Klaus Heissler glauben sie, dass Friedhelm Runge der WSV gehört. Stimmt aber nicht. Der Verein gehört den Mitgliedern und diese agieren über die Gremien und diese wiederum haben Runges Ideen in Vorstand, Insolvenzverfahren, Kaderplanung und Finanzierung nur 1:1 umgesetzt.


Offline LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag alter haudegen , 29.07.2020, 16:44 Beitrag #14   
Beiträge: 2679
Registrierung: 27.08.2014
Wohnort: Somewhere over the rainbow
 
 

Kita hat folgendes geschrieben:

Erik Einar hat folgendes geschrieben:

Klaus Heissler hat folgendes geschrieben:

Kita hat folgendes geschrieben:
.....

Dein Beitrag bestätigt einen, in meinen Augen, kuriosen Eindruck:
Dass der ehrenwerte Herr Runge den Verein als sein Eigentum betrachtet.
Und noch kurioser:
Dass das einige hier normal finden.


Ich hab vor ca. 20 Jahren im Haus neben Runge Klavierunterricht gegeben, wusste nicht, dass er da wohnt.

Die Kleine sagte irgendwann zu mir: 'Nebenan wohnt einer, mit dem sind meine Eltern befreundet. Dem gehört ein Fußballverein'.



So sind sie, die kleinen Klavierspieler. Ähnlich wie Klaus Heissler glauben sie, dass Friedhelm Runge der WSV gehört. Stimmt aber nicht. Der Verein gehört den Mitgliedern und diese agieren über die Gremien und diese wiederum haben Runges Ideen in Vorstand, Insolvenzverfahren, Kaderplanung und Finanzierung nur 1:1 umgesetzt.


Genau, so ist das in einer demokratisch geführten Abstimmung und nicht anders, Herr Heissler!


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Klaus Heissler , 29.07.2020, 18:28 Beitrag #15   
Beiträge: 300
Registrierung: 20.01.2020
Wohnort: Afrika
 
 

Erik Einar hat folgendes geschrieben:

Klaus Heissler hat folgendes geschrieben:

Kita hat folgendes geschrieben:
.....

Dein Beitrag bestätigt einen, in meinen Augen, kuriosen Eindruck:
Dass der ehrenwerte Herr Runge den Verein als sein Eigentum betrachtet.
Und noch kurioser:
Dass das einige hier normal finden.


Ich hab vor ca. 20 Jahren im Haus neben Runge Klavierunterricht gegeben, wusste nicht, dass er da wohnt.

Die Kleine sagte irgendwann zu mir: 'Nebenan wohnt einer, mit dem sind meine Eltern befreundet. Dem gehört ein Fußballverein'.



:D


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
Abonnieren Druckansicht Antworten

1 2 3 4    ( Anzeige: 1 - 15 , Gesamt: 56 )

User in diesem Thema: 0 Registrierte, 1 Gast, 0 Bots
Keine

Thema-Aktionen: Beiträge verschieben


Ähnliche Themen zu "[WR] Stephan Küsters: WSV wieder „ins richtige Licht rücken“"
  Antworten Aufrufe Themeneröffnung Letzter Beitrag

Thema WSV-Trainer Alexander Voigt zu den Titel ... 3 360 Gestern, 17:47
Von: Tobi
Gestern, 23:42
Von: Tava

Thema Offizielle Stellungnahme des WSV: Vorers ... 8 526 Gestern, 17:42
Von: Tobi
Gestern, 23:09
Von: Erik Einar

Thema [WR] Entscheidung in der Kapitänsfrage s ... 0 125 Gestern, 22:24
Von: Tobi
Gestern, 22:24
Von: Tobi

Thema [WR] WSV unterbricht Dauerkarten-Vorverk ... 0 269 12.08.2020, 22:04
Von: Tobi
12.08.2020, 22:04
Von: Tobi

Thema Stephan Küsters zu den Trainingstemperat ... 0 217 12.08.2020, 13:25
Von: Tobi
12.08.2020, 13:25
Von: Tobi
 
2.517672 Sek. 8 DB-Zugriffe