WSV
 » Aktuelles
 » Liveticker
 » Ergebnis-SMS
 » Wochenplan
 » Fotos
 » Videos
 » neunzehn54
 » Verein
 » Stadion
 » Onlinekarten
 » Fans

Erste
 » WSV News
 » Mannschaft
 » Tabelle
 » Spielplan
 » Letztes Spiel
 » Zuschauer
 » Liga News

Jugend
 » Jugend News
 » Team U19
 » Tabelle U19
 » Spielplan U19
 » Team U17
 » Weitere

Abteilungen
 » Altherren
 » Frauen
 » Futsal
 » Beachsoccer
 » Handball
 » Dart

Interaktiv
 » Tippspiel
 » Spiele
 » Manager
 » Downloads
 » Forum
 » Radio
 » Chat
 » Gästebuch
 » Umfragen
 » TV-Programm

rot-blau.com
 » Shop
 » Service
 » @wsvfan.de
 » Impressum
 » Datenschutz
 » Team
 » Links

Forum Mitgliederliste Statistik FAQ Registrieren Kalender Suchen
Willkommen, Gast! Freitag, 05. Juni 2020, 04:00:17
Quicklogin:   Portal · Registrieren · Login · Passwort vergessen · Aktivierungslink erneut senden
Antworten
Thema: "Mirko Vogt: Sein größter Erfolg war mit dem Wuppertaler SV" [ Seite 1 ]
Beiträge aktualisieren
Toggle   Kein neuer Beitrag Tobi , 15.05.2020, 12:39 Beitrag #1   
Beiträge: 57201
Registrierung: 07.01.2004
Wohnort: Wuppertal
 
 
Ihren sportlich größten Erfolg haben Sie mit dem Wuppertaler SV gefeiert.

Mirko Vogt: Zweifellos. Das war in meinem zweiten Seniorenjahr 1993. Der Aufstieg in die 2. Liga bleibt unvergessen. Wie das verlorene Pokalfinale mit RWE. Dieser Hype, die vielen Empfänge und Feiern – das war großartig. Aber ich habe dann auch die vier Jahre als Spieler in Paderborn mit Günther Rybarczyk als Trainer und den Spielern Günther Kutowski, Dieter Hecking und Roger Schmidt sehr genossen. Mit dem SC Verl habe ich danach Borussia Mönchengladbach im DFB-Pokal rausgeworfen, mit dem SV Lippstadt bin ich als Co-Trainer innerhalb von zwei Jahren von der Verbandsliga bis in die Regionalliga marschiert. Das war auch der Start von Daniel Farke als Chefcoach, der mittlerweile eine tolle Trainerkarriere bei Norwich City in England gemacht hat. Überall wo ich war, sind Freundschaften entstanden. So wie es gelaufen ist, bereue ich nichts.

Quelle: Auszug aus dem Interview mit Mirko Vogt "Ich bereue nichts" (westfalen-blatt.de)

> Mirko Vogt im WSV-Archiv


OfflineEmailPriv. Msg. Thema löschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag alter haudegen , 15.05.2020, 14:39 Beitrag #2   
Beiträge: 2410
Registrierung: 27.08.2014
Wohnort: Somewhere over the rainbow
 
 
Das waren noch Zeiten. Mirko Vogt, Sun-Hong Wan, Kurt Balewski, Frantisek Straka, Christian Broos, Knut Hartwig......
Ich wünschte die Zeit einmal zurück zu drehen.


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag DeadPoet , 15.05.2020, 16:14 Beitrag #3   
Beiträge: 1193
Registrierung: 29.09.2006
Wohnort: Mülheim an der Ruhr
 
 
Die ZEit hab ich zum Glück als Kind live verfolgen können, da gabs so tolle Spiele. :)
Wenn man bedenkt, dass Nationalspieler Sun-Hong Wan noch ein richtiger Star zumindest national wurde, war das wirklich extrem ärgerlich. Naja aber immerhin ein paar Spiele was von ihm gehabt.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Ölberg 63 , 15.05.2020, 17:27 Beitrag #4   
Beiträge: 5605
Registrierung: 14.10.2008
Wohnort: Hamburg
 
 
Ich kann mich beim Gedanken an Sun-Hong Hwang nur an ein Foul eines St.Pauli (?) Spielers erinnern was für mich aber mehr Körperverletzung war !! Für den WSV waren die wenigen Einsätze des Süd Koreaners ein positives Erlebnis !!!


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag BigSpender , 15.05.2020, 20:06 Beitrag #5   
Beiträge: 8118
Registrierung: 12.07.2009
Wohnort: Wodantal
 
 

Ölberg 63 hat folgendes geschrieben:
Ich kann mich beim Gedanken an Sun-Hong Hwang nur an ein Foul eines St.Pauli (?) Spielers erinnern was für mich aber mehr Körperverletzung war !! Für den WSV waren die wenigen Einsätze des Süd Koreaners ein positives Erlebnis !!!

Markus Aerdken war es mein ich.
Unvergessen Wolfram Klein gegen 1860.
Oder das Phantomtor gegen Unterhaching mein ich war das


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Ronsdorfer WSVer , 15.05.2020, 20:15 Beitrag #6   
Beiträge: 3772
Registrierung: 22.06.2007
Wohnort: Wuppertal
 
 
Ein Phantomtor kenne ich nur gegen den BVB II


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag BigSpender , 15.05.2020, 20:21 Beitrag #7   
Beiträge: 8118
Registrierung: 12.07.2009
Wohnort: Wodantal
 
 
Der Ball ist durchs Aussennetz ins Tor gegangen mein ich. Endstand 0:0


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Neubergischer , 15.05.2020, 20:22 Beitrag #8   
Beiträge: 537
Registrierung: 24.12.2019
Wohnort: Langenhagen
 
 
War der Michael Tönnies in diesem Jahr noch gut oder eine Saison später?


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Ronsdorfer WSVer , 15.05.2020, 20:23 Beitrag #9   
Beiträge: 3772
Registrierung: 22.06.2007
Wohnort: Wuppertal
 
 

BigSpender hat folgendes geschrieben:
Der Ball ist durchs Aussennetz ins Tor gegangen mein ich. Endstand 0:0


Das war gegen den BVB.



OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag BigSpender , 15.05.2020, 20:27 Beitrag #10   
Beiträge: 8118
Registrierung: 12.07.2009
Wohnort: Wodantal
 
 
Glaub in der ersten Saison machte er die Buden. Also ebenso die Saison.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag BigSpender , 15.05.2020, 20:28 Beitrag #11   
Beiträge: 8118
Registrierung: 12.07.2009
Wohnort: Wodantal
 
 

Ronsdorfer WSVer hat folgendes geschrieben:

BigSpender hat folgendes geschrieben:
Der Ball ist durchs Aussennetz ins Tor gegangen mein ich. Endstand 0:0


Das war gegen den BVB.

nee, da saß ich auf alten zersplittert Holzbänken :D


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag MacErfritze , 18.05.2020, 04:12 Beitrag #12   
Beiträge: 1612
Registrierung: 29.10.2017
 
 
Es gab aber spaeter auf jeden Fall auch nochmal ein Phantomtor gegen BVB II, wo der Ball von der Netzaufhaengung abprallte und im Aussennetz haengen blieb. Dirk de Wit war das meines Wissens, muesste also ca 1998 gewesen sein.





OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Tobi , 19.05.2020, 23:32 Beitrag #13   
Beiträge: 57201
Registrierung: 07.01.2004
Wohnort: Wuppertal
 
 
Nach der Trennung von Stefan Effenberg ist ab der kommenden Saison Mirko Vogt neuer Chefscout beim KFC Uerdingen ...


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
Abonnieren Druckansicht Antworten

1    ( Anzeige: 1 - 13 , Gesamt: 13 )

User in diesem Thema: 0 Registrierte, 1 Gast, 0 Bots
Keine

Thema-Aktionen: Beiträge verschieben


Ähnliche Themen zu "Mirko Vogt: Sein größter Erfolg war mit dem Wuppertaler SV"
  Antworten Aufrufe Themeneröffnung Letzter Beitrag

Thema WSV-Fanshop wieder normal geöffnet 0 42 Heute, 01:06
Von: Tobi
Heute, 01:06
Von: Tobi

Thema Alina Pollvogt bleibt beim Wuppertaler S ... 5 231 Gestern, 13:51
Von: Tobi
Heute, 00:28
Von: Erik Einar

Thema [RS] WSV-Trainer Bieler vor Wechsel zu U ...   [ Seiten: 1 2 3 ] 33 1575 03.06.2020, 12:05
Von: Tobi
Gestern, 23:52
Von: MacErfritze

Thema Steuernachzahlungen für Ex-WSVer? 4 570 03.06.2020, 10:46
Von: Tobi
Gestern, 21:10
Von: MacErfritze

Thema [WR] Welcher Trainer unterschreibt beim ...   [ Seiten: 1 2 ] 22 1140 03.06.2020, 10:08
Von: Tobi
Gestern, 10:16
Von: Klaus Heissler
 
0.458383 Sek. 8 DB-Zugriffe