WSV
 » Aktuelles
 » Liveticker
 » Ergebnis-SMS
 » Wochenplan
 » Fotos
 » Videos
 » neunzehn54
 » Verein
 » Stadion
 » Onlinekarten
 » Fans

Erste
 » WSV News
 » Mannschaft
 » Tabelle
 » Spielplan
 » Letztes Spiel
 » Zuschauer
 » Liga News

Jugend
 » Jugend News
 » Team U19
 » Tabelle U19
 » Spielplan U19
 » Team U17
 » Weitere

Abteilungen
 » Altherren
 » Frauen
 » Futsal
 » Beachsoccer
 » Handball
 » Dart

Interaktiv
 » Tippspiel
 » Spiele
 » Manager
 » Downloads
 » Forum
 » Radio
 » Chat
 » Gästebuch
 » Umfragen
 » TV-Programm

rot-blau.com
 » Shop
 » Service
 » @wsvfan.de
 » Impressum
 » Datenschutz
 » Team
 » Links

Forum Mitgliederliste Statistik FAQ Registrieren Kalender Suchen
Willkommen, Gast! Montag, 25. Mai 2020, 21:56:40
Quicklogin:   Portal · Registrieren · Login · Passwort vergessen · Aktivierungslink erneut senden
Antworten
Thema: "Friedhelm Runge: „Es macht wenig Sinn zurückzublicken“ – Richter soll bleiben, aber nicht im Vorstand" [ Seite 1 2 3 4 5 6 8 ... 11 ]
Beiträge aktualisieren
Toggle   Kein neuer Beitrag Tava , 11.05.2020, 21:20 Beitrag #46   
Beiträge: 5275
Registrierung: 27.11.2010
Wohnort: rot-blaues Land
 
 
:topic

Anekdoten, Geschichten und Erzählungen aus der Vergangenheit bitte ab sofort hier in diesen eigens dafür erdachten Thread. Hier soll es um Runge und seine Aussagen gehen. Danke.

Einmal hier entlang bitte: https://www.rot-blau.com/forum/index.php?action=posts&fid=6&tid=33038


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag MacErfritze , 11.05.2020, 21:27 Beitrag #47   
Beiträge: 1570
Registrierung: 29.10.2017
 
 

Zwergwolf54 hat folgendes geschrieben:
Vielleicht könnte noch jemand über seinen meist jugendlichen Alkirausch beim Heimspiel von vor 40 Jahren berichten.
Dann hätte der DFB bestimmt ein Einsehen und wir steigen zwangsläufig wieder auf.


Interessante Randnotiz: das einzige Mal in meinem Leben, dass ich mit Alkoholvergiftung ins Krankenhaus musste, war tatsaechlich bei einem WSV-Spiel :-P Mai 2000, Oberliga Nordrhein, gegen MSV Duisburg Amateure. Wer auch da war: der recht beschickert wirkende Teenager in Block T, der nach dem 3:1 eine Wunderkerze angezuendet hat, obwohl es taghell war, das war ich.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag WSV-SG , 11.05.2020, 21:32 Beitrag #48   
Beiträge: 1760
Registrierung: 16.06.2007
Wohnort: Schloss Burg
 
 

MacErfritze hat folgendes geschrieben:

WSV-SG hat folgendes geschrieben:
Es freut mich sehr sogar dir mit unseren schönen Erinnerungen ein Lächeln ins Gesicht zaubern zu können. Ich vermute dabei handelt es sich um ein seltenes Ereignis.


Ich finde die Welt, so wie sie heute aussieht, ueberhaupt nicht zum Lachen. Geschweige denn zum Laecheln. Da passt der WSV nur allzugut ins Bild. Wenn du also den Eindruck hast, dass ich jetzt nicht der Typ bin, dem permament die Sonne aus dem Arsch scheint und der optimistisch in die Zukunft schaut, dann hast du verdammt recht.


Zum Lachen besteht zur Zeit wirklich selten Grund. Ein Lächeln schenke ich aber immer noch vielen meiner Mitmenschen. Jetzt nur noch mit einem langen Gesicht durch die Gegend zu laufen macht alles nur noch schlimmer.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag WSV-SG , 11.05.2020, 21:45 Beitrag #49   
Beiträge: 1760
Registrierung: 16.06.2007
Wohnort: Schloss Burg
 
 

Tava hat folgendes geschrieben:
:topic

Anekdoten, Geschichten und Erzählungen aus der Vergangenheit bitte ab sofort hier in diesen eigens dafür erdachten Thread. Hier soll es um Runge und seine Aussagen gehen. Danke.

Einmal hier entlang bitte: https://www.rot-blau.com/forum/index.php?action=posts&fid=6&tid=33038


Die Erzählungen aus der Vergangenheit haben sehr wohl etwas mit diesem Thread zu tun.
Christel Meyer schrieb "lieber ein Ende mit Schrecken..."
Wer allerdings diese Erinnerungen hat, der möchte den WSV nicht sterben lassen, selbst wenn jetzt ein paar Jahre FR folgen. Was danach kommt weiß heute keiner.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag MacErfritze , 11.05.2020, 22:39 Beitrag #50   
Beiträge: 1570
Registrierung: 29.10.2017
 
 

WSV-SG hat folgendes geschrieben:

Die Erzählungen aus der Vergangenheit haben sehr wohl etwas mit diesem Thread zu tun.
Christel Meyer schrieb "lieber ein Ende mit Schrecken..."
Wer allerdings diese Erinnerungen hat, der möchte den WSV nicht sterben lassen, selbst wenn jetzt ein paar Jahre FR folgen. Was danach kommt weiß heute keiner.


Ja, kann man so stehenlassen (ich schaetze, Tava wollte nur das komplette Abgleiten in andere Gefilde eindaemmen).
Allerdings bleiben die Erinnerungen ja auch so bestehen. Das sagt man ja auch wenn jemand stirbt - so lange die Erinnerung wach gehalten wird, lebt derjenige weiter. Die Duisburger Fabrik (alter Punkrock-Schuppen) wurde bereits
2004 geschlossen, aber die ganzen Erinnerungen von da sind immer noch total lebendig.
Manchmal ist mir sogar lieber, wenn etwas beendet wird, damit die damit verbundenen Erinnerungen und Emotionen schoen bleiben. So will ich zB bestimmte Bands heute nicht mehr live sehen, weil ich die in so toller Erinnerung habe, und heute ist es nur noch ein trauriger Abklatsch oder peinlich und schlecht, und dann waere es einem lieber, die Band haette sich einfach aufgeloest, anstatt sich nun selbst zu zerfleischen oder vor sich hinzuvegetieren. Also kann man auch so sehen. Aus rein emotionaler Sicht kann ich beide Seiten verstehen.

Und nochmal persoenlich, @WSV-SG: ich laechle nur dann, wenn ich mich danach fuehle, oder wenn sich jemand ein Laecheln verdient hat. Sonst waere es nicht ehrlich und aufgesetzt. Und dann fuehlt man sich merkwuerdig und unkomfortabel. Wenn ich schlecht drauf bin, und lasse das einfach so raus, dann fuehle ich mich wohler, als wenn ich mich zwinge, zu laecheln oder gute Laune zu haben. Vor allem aber, so zu tun, als sei alles gut, macht es eher schlimmer. Ich fuehle mich also manchmal mit dem langen Gesicht durchaus besser ;-)


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag WSV-SG , 11.05.2020, 23:04 Beitrag #51   
Beiträge: 1760
Registrierung: 16.06.2007
Wohnort: Schloss Burg
 
 
@Mc ERfritze
Du bist mir auch mit deinem "langen Gesicht" und deiner oft gegensätzlichen Meinung durchaus sympathisch, da du im Gegensatz zu einzelnen anderen immer fair bleibst.



OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Betrachter1958 , 11.05.2020, 23:05 Beitrag #52   
Beiträge: 6231
Registrierung: 30.11.2015
Wohnort: Wuppertal
 
 
@MacERfritze
...du fühlst dich eigentlich immer wohl oder wohler ... darauf ein lächeln :-) ;-)



Dieser Beitrag wurde insgesamt 1 mal editiert. Das letzte mal 11.05.2020, 23:06 von Betrachter1958.


OnlineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Christel Meyer , 12.05.2020, 07:49 Beitrag #53   
Beiträge: 154
Registrierung: 13.12.2008
 
 

WSV-SG hat folgendes geschrieben:

Die Erzählungen aus der Vergangenheit haben sehr wohl etwas mit diesem Thread zu tun.
Christel Meyer schrieb "lieber ein Ende mit Schrecken..."
Wer allerdings diese Erinnerungen hat, der möchte den WSV nicht sterben lassen, selbst wenn jetzt ein paar Jahre FR folgen. Was danach kommt weiß heute keiner.


Klingt ja fast so, als hätten Leute wie ich solche Erinnerungen nicht. (ich weiß, dass du das vermutlich nicht wirklich unterstellst, aber es steht da doch irgendwie ;-) )

Ich halte es einfach eher so wie MacErfritze: Ich habe diese Erinnerungen - wenn auch bei mir alles 10-15 Jahre später begann - genauso und mir blutet das Herz brutal, wenn ich ständig diesen Abgleich zwischen "früher" und heute ziehe. Und dann fällt mir schmerzlich auf, dass selbst Erlebnisse wie z. B. die Schiffstour nach Duisburg gefühlt schon Ewigkeiten her sind und unwiederbringlich erscheinen, wenn man sich die heutige Stimmung im/um den Verein anschaut. Und dann bekomme ich Angst, dass mit jedem weiteren qualvollen Jahr der mühsamen "Erhaltung" des Status Quo und des weiteren Image-Verlustes des Vereins in der eigenen Stadt und darüber hinaus die schönen Erinnerungen weiter verschwimmen und dem Fremdschämgefühl für "meinen Verein" weichen.

Daraus - und nur daraus - entsteht bei mir persönlich der Wunsch, lieber einen schmerzhaften Schnitt zu vollziehen. Den Untergang wünsche ich niemandem und ich hasse FR nicht - schon gar nicht in einem Maße, dass ich deshalb meine (sportliche) Liebe opfern würde.

Nur um das auch mal emotional ein bisschen klarzustellen. Vielleicht fehlt ja dem ein oder anderen die Vorstellungskraft, dass "unsereiner" so für den WSV empfinden kann oder konnte. ;-)

Mein Fazit deshalb:

Der neue Thread ist genau richtig - denn in Erinnerungen schwelgen wir wohl alle. Diese helfen in der aktuellen Situation und für die Zukunft des WSV aber nicht wirklich - im Gegenteil sind sie oft hinderlich (weil aus diesen großen Erinnerungen ganz oft auch ein zu hohes Anspruchsdenken auf die heutige Zeit oder die jeweils nächste Saison transportiert wird)



OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag roswitaros , 12.05.2020, 08:23 Beitrag #54   
Beiträge: 324
Registrierung: 07.01.2019
 
 
Sicher hat man auch viele schöne Erinnerungen was den WSV betrifft, nur leider macht ein Blick in die Zukunft wenig Hoffnung das es weitere schöne Erinnerungen geben wird. Wenn man sich mit Leuten unterhält die immer noch ins Stadion gehen, kann man über die schönen Dinge die den WSV betreffen reden, unterhält man sich jedoch mit Leuten, die seit Jahren nicht mehr ins Stadion gehen, egal aus welchem Grund und diese auch die Glanzzeiten der 70er mitgemacht haben, so hört man nichts positives mehr. Was denen in Erinnerung bleibt sind die negativen Erscheinungen rund um den WSV. Das mache ich jetzt nicht an Runges Zeit alleine fest (upps, ich hab das HERR vergessen), das betrifft die Zeit der INI genauso. Es wird meiner Meinung nach Jahre benötigen, das gegen RW Essen mal wieder 12-15000 Zuschauer kommen würden, wenn es nicht grade am letzten Spieltag ist und der Sieger steigt auf. Ansonsten halte ich es mit Christel Meyer, ich hasse Runge nicht, ich hasse auch nicht was er alles falsch gemacht hat, ich hasse auch niemanden der sich Runge zurück wünscht, was ich nur nicht mag sind Leute die ihre Augen verschließen und das nur des Geldes wegen. Wenn es ohne Runge und seinen 2 Mann Freundeshalbkreis nicht geht, dann bitte. Lieber kleine Brötchen backen ein oder zwei Ligen tiefer mit ehrlicher Arbeit und gleichzeitig an der Außendarstellung Arbeiten. Ich denke da kann man bei der Bevölkerung in Wuppertal viel mehr gewinnen. Wuppertal hat einen Ausländer und Migrationsanteil von ca. 30%, auch da sollte die Vereinsführung mal ansetzen, diese Bevölkerungsgruppe auch mit einzubeziehen.


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag alter haudegen , 12.05.2020, 09:19 Beitrag #55   
Beiträge: 2387
Registrierung: 27.08.2014
Wohnort: Somewhere over the rainbow
 
 

roswitaros hat folgendes geschrieben:
Sicher hat man auch viele schöne Erinnerungen was den WSV betrifft, nur leider macht ein Blick in die Zukunft wenig Hoffnung das es weitere schöne Erinnerungen geben wird. Wenn man sich mit Leuten unterhält die immer noch ins Stadion gehen, kann man über die schönen Dinge die den WSV betreffen reden, unterhält man sich jedoch mit Leuten, die seit Jahren nicht mehr ins Stadion gehen, egal aus welchem Grund und diese auch die Glanzzeiten der 70er mitgemacht haben, so hört man nichts positives mehr. Was denen in Erinnerung bleibt sind die negativen Erscheinungen rund um den WSV. Das mache ich jetzt nicht an Runges Zeit alleine fest (upps, ich hab das HERR vergessen), das betrifft die Zeit der INI genauso. Es wird meiner Meinung nach Jahre benötigen, das gegen RW Essen mal wieder 12-15000 Zuschauer kommen würden, wenn es nicht grade am letzten Spieltag ist und der Sieger steigt auf. Ansonsten halte ich es mit Christel Meyer, ich hasse Runge nicht, ich hasse auch nicht was er alles falsch gemacht hat, ich hasse auch niemanden der sich Runge zurück wünscht, was ich nur nicht mag sind Leute die ihre Augen verschließen und das nur des Geldes wegen. Wenn es ohne Runge und seinen 2 Mann Freundeshalbkreis nicht geht, dann bitte. Lieber kleine Brötchen backen ein oder zwei Ligen tiefer mit ehrlicher Arbeit und gleichzeitig an der Außendarstellung Arbeiten. Ich denke da kann man bei der Bevölkerung in Wuppertal viel mehr gewinnen. Wuppertal hat einen Ausländer und Migrationsanteil von ca. 30%, auch da sollte die Vereinsführung mal ansetzen, diese Bevölkerungsgruppe auch mit einzubeziehen.


Wenn der WSV zwei Ligen tiefer spielt, wer kommt denn dann noch ins Stadion? 300 Unentwegte "Vereinsliebe kennt keine Liga"-Fans?
Da ist dann das SaZ überflüssig und man kann auf der Oberbergischen Straße oder Gelber Sprung ausweichen. Ist deine Zukunft des WSV,
Bier trinken, Bratwurst essen, ein paar Freunde treffen und unterklassiges Gekicke auf Thekenmannschaft-Niveau anschauen?
Wenn ich meine Freunde zum Bier trinken oder zum Klönen treffen will, lade ich sie zu mir (natürlich nach der Corona Pandemie) zu mir nach Hause oder in meinen Garten ein.
Fußball muss für mich sportliche Qualität und Stimmung im Stadion bieten, was wohl die Landesliga niemals bieten kann.

Wenn das natürlich dein Anspruch als WSVer ist, dann bitte. Jedem das Seine!


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag roswitaros , 12.05.2020, 09:28 Beitrag #56   
Beiträge: 324
Registrierung: 07.01.2019
 
 
alter haudegen,
ich hätte für dich natürlich dabei schreiben sollen, dass ein oder zwei Ligen tiefer ein Anfang gemacht werden soll, um erst einmal Vertrauen zurück zu gewinnen, bei Bevölkerung, Fans und Sponsoren. Mit Runge gewinnst du kein Vertrauen mehr.


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Christel Meyer , 12.05.2020, 09:34 Beitrag #57   
Beiträge: 154
Registrierung: 13.12.2008
 
 

alter haudegen hat folgendes geschrieben:

Wenn der WSV zwei Ligen tiefer spielt, wer kommt denn dann noch ins Stadion? 300 Unentwegte "Vereinsliebe kennt keine Liga"-Fans?
Da ist dann das SaZ überflüssig und man kann auf der Oberbergischen Straße oder Gelber Sprung ausweichen.


Genau das - fast wortgleich - kam auch im Frühjahr 2013 von Kritikern der damaligen Initiative 2.0 und der Ankündigung der Insolvenz hier im Forum und in den Leserkommentaren der WZ. Und was passierte? Eine Liga tiefer wurde der Zuschauerschnitt mehr als verdoppelt, die Stimmung und der Zusammenhalt waren vorbildlich.

Dass es die Ini2.0 auch nicht verstanden hat, den begonnenen Weg konsequent weiter zu gehen und sich auch wieder vom Höher, schneller, weiter einiger (sportlich) Verantwortlicher hat abbringen lassen, bestreite auch ich nicht. Aber das hat doch zumindest gezeigt, dass es Alternativen gab/geben kann zu Runge, oder nicht? Denn Runge hat jedenfalls auch seit mehr als fünfzehn Jahren nicht mehr unter Beweis stellen können, dass es mit ihm/nach ihm stabil nach oben geht.


Zitat:

Wenn das natürlich dein Anspruch als WSVer ist, dann bitte. Jedem das Seine!


Eben - beherzige das aber doch bitte auch und lass jedem das Seine, ohne es mit abwertenden Kommentaren zu versehen und deine Haltung als die richtige(re) zu betonen. Dann klappt das mit dem Miteinander hier (trotz verschiedener Haltungen) ganz sicher wunderbar. Denn auch du wirst hoffentlich keinem, der hier überhaupt noch Zeit investiert, sein Herz für den WSV absprechen wollen, hoffe ich!



OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Erik Einar , 12.05.2020, 11:12 Beitrag #58   
Beiträge: 7537
Registrierung: 15.03.2009
Wohnort: Wuppertal
 
 
Das ist die erste gescheite Antwort seit langem.



OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Wupper-Olli , 12.05.2020, 11:57 Beitrag #59   
Beiträge: 4575
Registrierung: 02.11.2007
Wohnort: Nächstebreck
 
 
Auch wenn ich hier im Forum mal gar nix zu melden habe.
Könnten wir zumindest in diesem Thread beim Thema bleiben?
Danke!


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Wupper-Olli , 12.05.2020, 13:13 Beitrag #60   
Beiträge: 4575
Registrierung: 02.11.2007
Wohnort: Nächstebreck
 
 

Wupper-Olli hat folgendes geschrieben:
Auch wenn ich hier im Forum mal gar nix zu melden habe.
Könnten wir zumindest in diesem Thread beim Thema bleiben?
Danke!

Eieiei, ich bin aber auch zu blöd
Ist gar nicht für diesen Thread gemeint und für den, für den ich dachte braucht es ihn nicht
Sorry!!!


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
Abonnieren Druckansicht Antworten

1 2 3 4 5 6 8 10 11    ( Anzeige: 46 - 60 , Gesamt: 154 )

User in diesem Thema: 0 Registrierte, 2 Gäste, 0 Bots
Keine

Thema-Aktionen: Beiträge verschieben


Ähnliche Themen zu "Friedhelm Runge: „Es macht wenig Sinn zurückzublicken“ – Richter soll bleiben, aber nicht im Vorstand"
  Antworten Aufrufe Themeneröffnung Letzter Beitrag

Thema Richter gegen Geisterspiele 0 277 16.04.2020, 17:02
Von: Tobi
16.04.2020, 17:02
Von: Tobi

Thema DFB mit umfassenden Änderungen der Spiel ... 14 893 03.04.2020, 18:12
Von: Tobi
09.04.2020, 18:58
Von: Tobi

Thema [MPSW] Friedhelm Runge: „Es muss endlich ...   [ Seiten: 1 2 3 4 5 ] 66 2698 02.04.2020, 11:02
Von: Tobi
04.04.2020, 21:52
Von: Ölberg 63

Thema [GA] Vorstand des Bonner SC plädiert für ... 0 203 02.04.2020, 11:39
Von: Tobi
02.04.2020, 11:39
Von: Tobi

Thema [RS] Regionalliga West: Saison-Abbruch o ... 0 381 31.03.2020, 09:47
Von: Tobi
31.03.2020, 09:47
Von: Tobi
 
0.289808 Sek. 8 DB-Zugriffe