WSV
 » Aktuelles
 » Liveticker
 » Livestream
 » Ergebnis-SMS
 » Wochenplan
 » Fotos
 » Videos
 » neunzehn54
 » Verein
 » Stadion
 » Fans

Erste
 » WSV News
 » Mannschaft
 » Tabelle
 » Spielplan
 » Letztes Spiel
 » Zuschauer
 » Liga News

Jugend
 » Jugend News
 » Team U19
 » Tabelle U19
 » Spielplan U19
 » Team U17
 » Weitere

Abteilungen
 » Altherren
 » Frauen
 » Futsal
 » Dart

Interaktiv
 » Tippspiel
 » Spiele
 » Manager
 » Downloads
 » Forum
 » Radio
 » Chat
 » Gästebuch
 » Umfragen
 » TV-Programm

rot-blau.com
 » Shop
 » Service
 » @wsvfan.de
 » Impressum
 » Datenschutz
 » Team
 » Links

Forum Mitgliederliste Statistik FAQ Registrieren Kalender Suchen
Willkommen, Gast! Freitag, 04. Dezember 2020, 06:17:07
Quicklogin:   Portal · Registrieren · Login · Passwort vergessen · Aktivierungslink erneut senden
Antworten
Thema: "Ex-Trainer Andreas Zimmermann und der Wuppertaler SV trafen sich vor dem Arbeitsgericht – „Ich habe alles für den Verein getan!“" [ Seite 1 2 ]
Beiträge aktualisieren
Toggle   Kein neuer Beitrag Tobi , 19.12.2019, 22:13 Beitrag #1   
Beiträge: 62719
Registrierung: 07.01.2004
Wohnort: Wuppertal
 
 
Am heutigen Donnerstag kam es zum ersten Gütetermin vor dem Arbeitsgericht Wuppertal zwischen den Parteien Andreas Zimmermann (Foto, Kläger) mit Anwalt Horst Kletke und dem Wuppertaler Sportverein e.V., vertreten durch Vorstand Melanie Drees und Anwalt Elmar Weber.

Es gibt keinen unterschriebenen Vertag

Eine erste Kündigung vom 12.10.2019 zum 30.11.2019 wurde zurückgewiesen, da diese im Auftrag von einem Auszubildenen des WSV unterzeichnet wurde – allerdings konnte zunächst nicht genau geklärt werden, ob die Zurückweisung fristgericht eingegangen ist. Eine weitere Kündigung wurde dann am 28.11.2019 zugestellt, zum nächst möglichen Zeitpunkt. Es gab vorher allerdings keinen unterschriebenen schriftlichen Vertrag, sondern nur einen Vertragsentwurf ohne Unterschriften, sprich nur einen unbefristeten Vertrag. Bei einem Nichtabstieg hätte sich beim schriftlichen Vertrag die Vertragsdauer um ein weiteres Jahr verlängert, plus Prämien. Zudem wollte Zimmermann einen Sponsor besorgen. Zu einem DFB-Schlichtungsverfahren ist es vorab nicht gekommen.

Vollzeitjob für 1.200 Euro brutto

Andreas Zimmermann hat für seinen Vollzeitjob 1.200 Euro brutto erhalten. Für eine Vertragsunterschrift soll der 49-jährige Fußballlehrer immer wieder von seinem langjährigen Freund Karsten Hutwelker vertröstet worden sein. Ein Vertrag wurde bereits am 4. Juni 2019 ausgearbeitet. Seine Tätigkeit, die Zimmermann zum 01.07.2019 hätte beginnen sollen, habe er schon früher angefangen. „Ich habe am 17.06.2019 meine Arbeit begonnen, also vor Vertragsbeginn“, so Zimmermann. Die Vertragsverhandlungen wurden mit Sportdirektor Karsten Hutwelker geführt. Anwalt Weber führte an, dass Hutwelker den Verein gar nicht vertreten darf und nicht ganz glücklich über die Situation gewesen sei. Die Richterin merkte an, dass der Verein ja gewusst hätte, dass an der Linie ein anderer Trainer stand. Ein Vorschlag vom WSV Herrn Zimmermann ein Montasgehalt als Abfindung zu zahlen, lehnte die Gegenpartei ab. Das Gericht schlug vor drei Monatsgehälter in Summe von 3.600 Euro als Abfindung zu zahlen, womit sich der Verein später einverstanden zeigte. Der Gesamtstreitwert für den Vergleich betrug am Ende 4.800 Euro bei einer Kündigung zum 30.11.2019. Der WSV habe Zimmermanns Gehalt noch bis November gezahlt. Allerdings entspricht auch die aktuelle Monatszahlung des Vereins nicht die eines Mindestlohns, was Zimmermann anhand von Arbeitsbelegen nachweisen müsste. Zimmermann kann jetzt bis zum 14.01.2020 Widerruf einlegen und zeigte sich während der Verhandlung menschlich sehr enttäuscht sowie fassungslos und merkte an: „Ich habe alles für den Verein getan! Nicht der Verein wollte mich nicht mehr, sondern eine Person.“


OfflineEmailPriv. Msg. Thema löschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Boggi , 19.12.2019, 23:28 Beitrag #2   
Beiträge: 527
Registrierung: 30.12.2011
Wohnort: Wuppertal
 
 
kopfschüttel - wirklich zum Fremdschämen


Offline LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Erik Einar , 19.12.2019, 23:46 Beitrag #3   
Beiträge: 7973
Registrierung: 14.03.2009
Wohnort: Wuppertal
 
 
.


Anhänge:
33.802 Bytes 20 Downloads


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Stratege , 20.12.2019, 01:16 Beitrag #4   
Beiträge: 187
Registrierung: 25.07.2011
Wohnort: Wuppertal
 
 
Jetzt mal im ernst: Die Welt hat über 7 Milliarden Menschen und der WSV findet ausgerechnet Hutwelker und Bölster. Respekt, muss man so auch erst einmal hinkriegen.

Legt über den Wuppertaler Fußball einfach ne Decke. Der WSV ist bald Oberligist, beim Cronenberger SC machen sich Ex-Spieler wie Serkan Er oder Türkmen jeden Sonntag nach ner Niederlage auf deren Facebook Profil lustig, Vohwinkel holt sich Ex-WSVer und die rasieren direkt mal den Jugendvorstand, Ronsdorf wird ambitionierter Bezirkligist bleiben, wo mit Schaltz still und heimlich eine Galionsfigur weg ist, der ASV Wuppertal hat die mit Abstand peinlichste Social-Media-Abteilung der Welt (das ist Fremdschämfaktor 1 Millionen hoch 3) zieht dämlicherweise eher seine Erste zurück, anstatt die verstärkte Zweite da spielen zu lassen (für die Spieler echte Wertschätzung, denen nicht einmal ein 0:5 in der Bezirksliga zuzutrauen) und Germania ist zwar sympathisch, aber leider ohne Zuschauer. Bleiben noch als aussichtsreiche Kandidaten der Pharma-Club Bayer mit seiner idyllischen Anlage mitten im Sonnborner Kreuz (die furchtbarste Anlage schlimmer als die Duisburger Clubs im Kohlekraftwerk) und der SC Sonnborn, wo historisch aber die 3. Halbzeit die Beste ist. Fazit: mit Rott und Milano kommen zwei Kunstrasenplätze dazu, wo sich dann noch 12 neue Vereine neuanmelden können. Sinngemäß hat bald jede Straße mit 4 potentiellen Fußballern 34 Vereine.

Fußball in Wuppertal ist so spannend geworden wie Artikel von Tante Greta. Will keiner hören, ist aber so. Also mich wird man nicht mehr auf den Plätzen sehen. Zum 47. Mal: der Letzte macht das Licht aus. :roll:


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Wupper-Olli , 20.12.2019, 04:57 Beitrag #5   
Beiträge: 4905
Registrierung: 02.11.2007
Wohnort: Nächstebreck
 
 
Noch ein Grund mehr:
Hutwelker raus!!!!!


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag FrauMüllersGatte , 20.12.2019, 05:40 Beitrag #6   
Beiträge: 3134
Registrierung: 11.12.2008
Wohnort: Velbert de Janeiro
 
 
Das Trauerspiel um diesen sympathischen Trainer wird nur überboten von Eugenios sinnfrei-destruktiven Kommentaren, die einfach nur zu primitiv sind, um, wie wohl beabsichtigt, zynisch klingen zu können.


Offline LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag coldplay , 20.12.2019, 10:20 Beitrag #7   
Beiträge: 878
Registrierung: 20.12.2008
Wohnort: wuppertal
 
 
Also ich fass es nicht... Noch nicht einmal ein schriftlicher Arbeitsvertrag... Und das nach den Vorgeschichten... Das nenn ich mal schmerzfrei


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Zwergwolf54 , 20.12.2019, 10:29 Beitrag #8   
Beiträge: 6680
Registrierung: 29.04.2015
Wohnort: Murmelbachtal
 
 
Ich zitiere mal AE:
"...Am Ende des Jahres sind wir der sauberste Verein in Deutschland..."

Ja nee, ist klar. :-O


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag WSVFANKAI91 , 20.12.2019, 11:06 Beitrag #9   
Beiträge: 6076
Registrierung: 31.01.2008
 
 

Eugenio hat folgendes geschrieben:

coldplay hat folgendes geschrieben:
Also ich fass es nicht... Noch nicht einmal ein schriftlicher Arbeitsvertrag... Und das nach den Vorgeschichten... Das nenn ich mal schmerzfrei

Oder eben Dilletantismus im Eichner-Sprech...

Und damit gnadenlos gegen das Nachweisgesetz verstoßen



OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag WSV-SG , 20.12.2019, 13:32 Beitrag #10   
Beiträge: 1840
Registrierung: 16.06.2007
Wohnort: Schloss Burg
 
 

Eugenio hat folgendes geschrieben:

Stratege hat folgendes geschrieben:

Vohwinkel holt sich Ex-WSVer und die rasieren direkt mal den Jugendvorstand,

Es soll da so einen Borussia Mönchengladbach-Fan und "Transition-Manager" aus Berlin geben, der beim WSV so ziemlich jeden Mitarbeiter "rasiert" hat. :-O


Dauerfrust macht krank.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag RotBlau4Ever , 20.12.2019, 17:20 Beitrag #11   
Beiträge: 334
Registrierung: 02.10.2018
 
 

WSVFANKAI91 hat folgendes geschrieben:
Und damit gnadenlos gegen das Nachweisgesetz verstoßen

Was ein unsinn, ein unbefristeter Arbeitsvertrag kann mündlich geschlossen werden.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Eugenio , 20.12.2019, 17:50 Beitrag #12   
Beiträge: 745
Registrierung: 06.11.2018
 
 
@RotBlau4Ever: Aber hat dann nicht der Arbeitgeber die Pflicht, dir innerhalb eines Monats die Bedingungen des (mündlich geschlossenen) Arbeitsvertrages in Schriftform und mit Unterschrift auszuhändigen? Ich nehme an, dass WSVFANKAI91 das meinte.

Aber du kannst es drehen und wenden wie du willst; wie hier schon richtig angemerkt wurde, ist es wohl alles andere als professionell, keinen schriftlichen Arbeitsvertrag zu machen und die Kündigung dann vom Azubi unterschreiben zu lassen.


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag RotBlau4Ever , 20.12.2019, 18:12 Beitrag #13   
Beiträge: 334
Registrierung: 02.10.2018
 
 

Eugenio hat folgendes geschrieben:
@RotBlau4Ever: Aber hat dann nicht der Arbeitgeber die Pflicht, dir innerhalb eines Monats die Bedingungen des (mündlich geschlossenen) Arbeitsvertrages in Schriftform und mit Unterschrift auszuhändigen? Ich nehme an, dass WSVFANKAI91 das meinte.

Hat er, aber diese Bedingungen sind kein Arbeitsvertrag, und ob diese Bedingungen ausgehändigt wurden, oder nicht, geht aus der News nicht hervor.

Entsprechend ist es Unsinn zu behaupten, nur weil Zimmermann keinen schriftlichen Arbeitsvertrag hatte, wurde gegen das Nachweisgesetz verstoßen.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag coldplay , 20.12.2019, 19:37 Beitrag #14   
Beiträge: 878
Registrierung: 20.12.2008
Wohnort: wuppertal
 
 
Schriftform ist nicht zwingend erforderlich...aber eine Befristung ist z. B nur bei Schriftform gültig, ansonsten ist diese ungültig.
Da es sich wohl um einen Jahresvertrag handelte hätte es der Schriftform bedurft....


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag KÄnny , 20.12.2019, 23:34 Beitrag #15   
Beiträge: 460
Registrierung: 07.11.2006
Wohnort: Emmerich am Rhein
 
 
Bitte, ernsthaft, BITTE macht den Laden dicht!


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
Abonnieren Druckansicht Antworten

1 2    ( Anzeige: 1 - 15 , Gesamt: 19 )

User in diesem Thema: 0 Registrierte, 1 Gast, 0 Bots
Keine

Thema-Aktionen: Beiträge verschieben


Ähnliche Themen zu "Ex-Trainer Andreas Zimmermann und der Wuppertaler SV trafen sich vor dem Arbeitsgericht – „Ich habe alles für den Verein getan!“"
  Antworten Aufrufe Themeneröffnung Letzter Beitrag

Thema WSV stellt Alexander Voigt frei   [ Seiten: 1 2 3 4 ] 58 1858 Gestern, 11:07
Von: Sunshine33
Heute, 00:16
Von: Boggi

Thema [WR] WSV-Trainergespräche laufen 0 133 Gestern, 23:24
Von: Tobi
Gestern, 23:24
Von: Tobi

Thema [WZ+] Wuppertaler SV sucht einen neuen T ... 4 377 Gestern, 19:11
Von: Tobi
Gestern, 22:47
Von: Neubergischer

Thema [WZ+] Wuppertaler SV steht weiter zum Tr ...   [ Seiten: 1 2 ] 16 1003 29.11.2020, 16:02
Von: Tobi
Gestern, 21:10
Von: Tava

Thema [FuPa] Bonner SC trifft auf Wuppertaler ... 0 105 Gestern, 19:34
Von: Tobi
Gestern, 19:34
Von: Tobi
 
0.403218 Sek. 9 DB-Zugriffe