WSV
 » Aktuelles
 » Liveticker
 » Ergebnis-SMS
 » Wochenplan
 » Fotos
 » Videos
 » neunzehn54
 » Verein
 » Stadion
 » Onlinekarten
 » Fans

Erste
 » WSV News
 » Mannschaft
 » Tabelle
 » Spielplan
 » Letztes Spiel
 » Zuschauer
 » Liga News

Jugend
 » Jugend News
 » Team U19
 » Tabelle U19
 » Spielplan U19
 » Team U17
 » Weitere

Abteilungen
 » Altherren
 » Frauen
 » Futsal
 » Beachsoccer
 » Handball
 » Dart

Interaktiv
 » Tippspiel
 » Spiele
 » Manager
 » Downloads
 » Forum
 » Radio
 » Chat
 » Gästebuch
 » Umfragen
 » TV-Programm

rot-blau.com
 » Shop
 » Service
 » @wsvfan.de
 » Impressum
 » Datenschutz
 » Team
 » Links

Forum Mitgliederliste Statistik FAQ Registrieren Kalender Suchen
Willkommen, Gast! Mittwoch, 20. November 2019, 07:06:22
Quicklogin:   Portal · Registrieren · Login · Passwort vergessen · Aktivierungslink erneut senden
Antworten
Thema: "[WR] WSV-Sportdirektor Hutwelker: „Die richtige Entscheidung“" [ Seite 1 2 ]
Beiträge aktualisieren
Toggle   Kein neuer Beitrag whynot , 14.10.2019, 12:36 Beitrag #16   
Beiträge: 2852
Registrierung: 02.09.2009
Wohnort: Tönisheide
 
 

alter haudegen hat folgendes geschrieben:

Block Q hat folgendes geschrieben:
2013 wurde der Abgesang unseres WSV eingeläutet,
alles was danach kam hat uns nicht nach vorne gebracht,
so ehrenvoll die Vorsätze auch waren.

Das Dilemma sehen wir jetzt, und wenn jetzt einige nach
FR rufen, kann ich das nachvollziehen, auch wenn das
ein großes Armutszeugnis darstellt.

Geld regiert den Fussball, auch in Liga 4 und 5, wie wir
gerade schmerzhaft feststellen müssen.
Die Euphorie hat uns damals alle geblendet, die Konsequenzen
haben wir einfach falsch eingeschätzt, fertig !

Die zwischenzeitlichen Erfolge waren Blender auf Pump, mehr nicht.

"Ohne Moos nix los" wie man im Tal so schön sagt....schade... :-(


:top Dem ist nichts hinzuzufügen.


Ah ja,
Tolle Erkenntnis.
Nach dem Motto:,, Hinterher ist man schlauer.´´

Grundsätzlich waren immer die Mitglieder die Entscheidungsträger.
Wenn ihr Mitglieder seit, dann konntet ihr intervenieren oder habt diese Entscheidung mitgetragen.

Sowohl die damalige 2.0 Initiative, als auch die danach geführten Änderungen im Vorstand, der mit den Herrn Stücker, Bölstler und Vollmerhausen erreichte Aufstieg, all das ist jetzt der Abgesang???!!!!

Ohne Moos nix los. Welch eine Erkenntnis. Das Phrasenschwein wird dicker unf dicker.

Ach ja, noch eine Kleinigkeit. Hat man Kohle aber keine Ahnung, sieht das Konstrukt so aus wie in Krefeld.
Da verballert man pro Saison 5-6 Millionen und hat 36 Auswärtsspiele und die Zuschauerzahlen sind kaum höher
als beim WSV. Der Verein gehört nicht den Mitgliedern sondern einem russischem Investor. Stelle ich nun beide
Konzepte gegenüber ist mir der WSV Weg dreimal lieber als wieder devot einem Investor hinterher zu laufen.

Ich kann natürlich jeden verstehen der sich lieber zurücklehnt, das Eintrittsgeld hinterlegt und Fußball konsumiert.



OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Block Q , 14.10.2019, 12:50 Beitrag #17   
Beiträge: 311
Registrierung: 02.01.2018
Wohnort: Wuppertal
 
 
@whynot

Deine Ausführungen ändern leider nichts an den Tatsachen,
und denen sollte man, möglichst unvoreingenommen,
ins Auge sehen.

Ein wenig Selbstreflexion hat übrigens noch keinem geschadet !


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Austin Haddock , 14.10.2019, 13:07 Beitrag #18   
Beiträge: 3144
Registrierung: 03.11.2007
Wohnort: Down the rabbit hole
 
 

Block Q hat folgendes geschrieben:
Die zwischenzeitlichen Erfolge waren Blender auf Pump, mehr nicht,
ebenso wie ihre jeweiligen Protagonisten.

Hätte man ab dem Zeitraum 2017 / 2018 kleinere Brötchen gebacken, kontinuierlich und bescheiden den Verein wachsen lassen bzw. die One-Man-Show von Bölstler (unterstützt von Stücker) auf Pump nicht zugelassen, so wäre wohl zumindest der Schuldenberg nicht so immens...


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag whynot , 14.10.2019, 13:30 Beitrag #19   
Beiträge: 2852
Registrierung: 02.09.2009
Wohnort: Tönisheide
 
 

Block Q hat folgendes geschrieben:
@whynot

Deine Ausführungen ändern leider nichts an den Tatsachen,
und denen sollte man, möglichst unvoreingenommen,
ins Auge sehen.

Ein wenig Selbstreflexion hat übrigens noch keinem geschadet !



Meine Ausführungen sollten auch an der jetzigen Lage nichts ändern sondern diese nur erklären.
Eine Selbstreflexion wird eben mangels Alternativen auch nicht helfen. Die letzte Hauptversammlung hat dem Vorstand
sämtliche Möglichkeiten für Verhandlungen mit möglichen Investoren und einer Ausgliederung gegeben. Der neu formierte Verwaltungsrat soll hier Unterstützung geben.

Oder gibt es da irgenwelche Wege, die bisher noch niemand aufgezeigt hat. Ein Modell mit Herrn Runge, der in wenigen Monaten 81 Jahre wird, ist weder zukunftsweisend noch ernsthaft in Betracht zu ziehen und wäre ein Armutszeugnis für die Stadt.

Alle anderen Modell oder Projekte wären schön. Ich befürchte - da gibt es weit und breit nix. Somit erübrigt sich jede weitere Reflexion auf irgendetwas! Es ist wie es ist. Und das Jammern hat auch noch nie geholfen.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Eugenio , 14.10.2019, 14:09 Beitrag #20   
Beiträge: 620
Registrierung: 06.11.2018
 
 

Austin Haddock hat folgendes geschrieben:

Hätte man ab dem Zeitraum 2017 / 2018 kleinere Brötchen gebacken, kontinuierlich und bescheiden den Verein wachsen lassen bzw. die One-Man-Show von Bölstler (unterstützt von Stücker) auf Pump nicht zugelassen, so wäre wohl zumindest der Schuldenberg nicht so immens...

Schon recht, aber immer nur MB und LS als Sündenböcke heranzuziehen, greift ein bisschen zu kurz. Da gab es z.B. noch einen Pseudo-Vorstand, der aus der Sparkasse heraus die Strippen gezogen hat. Nicht zu vergessen Sonnenkönig Lenz und seine Gefolgsleute im VWR und Vorstände, die nach 2013 im Amt waren und jetzt wieder in Gremien sitzen.


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Eugenio , 14.10.2019, 14:28 Beitrag #21   
Beiträge: 620
Registrierung: 06.11.2018
 
 
Zitat Hutwelker: "Es ist nicht ein Euro da." - Wenn dem so ist, müsste man nicht innerhalb von 21 Tagen Insolvenz anmelden? Oder versucht man das noch so latent hinauszuzögern, in der Hoffnung, dass beim Heimspiel gegen RWE Geld in die Kasse kommt?


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag whynot , 14.10.2019, 16:54 Beitrag #22   
Beiträge: 2852
Registrierung: 02.09.2009
Wohnort: Tönisheide
 
 

Eugenio hat folgendes geschrieben:
Zitat Hutwelker: "Es ist nicht ein Euro da." - Wenn dem so ist, müsste man nicht innerhalb von 21 Tagen Insolvenz anmelden? Oder versucht man das noch so latent hinauszuzögern, in der Hoffnung, dass beim Heimspiel gegen RWE Geld in die Kasse kommt?



So würde ich die Sachlage aus der Ferne deuten. Und der fehlende sportliche Erfolg macht die Sache jetzt auf allen Ebenen schwieriger. Da reden einige von Reflexion. Was hilft uns jetzt zu wissen, wo und wer die Fehler gemacht hat? Belangen will man die Leute nicht. Wahrscheinlich würde der Rechtsstreit und die Beweislage ellenlang dauern und dann ist nix zu holen.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Eugenio , 14.10.2019, 17:35 Beitrag #23   
Beiträge: 620
Registrierung: 06.11.2018
 
 

whynot hat folgendes geschrieben:

Eugenio hat folgendes geschrieben:
Zitat Hutwelker: "Es ist nicht ein Euro da." - Wenn dem so ist, müsste man nicht innerhalb von 21 Tagen Insolvenz anmelden? Oder versucht man das noch so latent hinauszuzögern, in der Hoffnung, dass beim Heimspiel gegen RWE Geld in die Kasse kommt?



So würde ich die Sachlage aus der Ferne deuten.

Deuten? Hm, wenn "nicht ein Euro" da ist, was gibt es da zu deuten? Dass man dann keinen Insolvenzantrag stellt, würde ich so deuten, dass ein Wuppertaler "Gönner" immer noch genug reingibt, um sich vom einen Monat zum nächsten zu schleppen und um seine und Eichners Bürgschaften zu retten.


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag coldplay , 14.10.2019, 17:48 Beitrag #24   
Beiträge: 845
Registrierung: 20.12.2008
Wohnort: wuppertal
 
 
Ich glaube jeder Monat ist ein Tanz auf der Rasierklinge...
Ich denke mal die Winterpause ohne Einnahmen könnte der Genickbruch werden.
Zusätzlich könnte jeden Tag Post von staatlicher Seite kommen.....
Wahrscheinlich sind die Einnahmen aus den DK Verkäufen auch bereits weg.
Und Spiele wie gegen Bonn und Verl bringen dann noch nicht einmal die Ausgaben für den Sicherheitsdienst rein.
Ich hoffe ich täuscht mich



Dieser Beitrag wurde insgesamt 1 mal editiert. Das letzte mal 14.10.2019, 17:48 von coldplay.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag neverborusse , 14.10.2019, 18:56 Beitrag #25   
Beiträge: 189
Registrierung: 18.08.2012
 
 

Block Q hat folgendes geschrieben:
2013 wurde der Abgesang unseres WSV eingeläutet,
alles was danach kam hat uns nicht nach vorne gebracht,
so ehrenvoll die Vorsätze auch waren.

Das Dilemma sehen wir jetzt, und wenn jetzt einige nach
FR rufen, kann ich das nachvollziehen, auch wenn das
ein großes Armutszeugnis darstellt.

Geld regiert den Fussball, auch in Liga 4 und 5, wie wir
gerade schmerzhaft feststellen müssen.
Die Euphorie hat uns damals alle geblendet, die Konsequenzen
haben wir einfach falsch eingeschätzt, fertig.

Die zwischenzeitlichen Erfolge waren Blender auf Pump, mehr nicht,
ebenso wie ihre jeweiligen Protagonisten.

"Ohne Moos nix los" wie man im Tal so schön sagt....schade... :-(



Ich würde auch ins Stadion kommen wenn sich eine Schülermannschaft für ein bisschen Taschengeld für den Verein den Arsch aufreißt und 90 Minuten das beste raus haut was eben geht. Auch wenn sie dann den Abstieg letztlich nicht vermeiden können . Aber ich komme nicht ins Stadien für solche Selbstdarsteller wie Hutwelker - der uns auch noch alle für dumm verkaufen will



Dieser Beitrag wurde insgesamt 1 mal editiert. Das letzte mal 14.10.2019, 18:57 von neverborusse.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Wupper-Olli , 14.10.2019, 19:16 Beitrag #26   
Beiträge: 4371
Registrierung: 02.11.2007
Wohnort: Nächstebreck
 
 
Danke, neverborusse!
Besser kann man es nicht sagen


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Erik Einar , 14.10.2019, 21:07 Beitrag #27   
Beiträge: 7260
Registrierung: 14.03.2009
Wohnort: Wuppertal
 
 
Danke Olli, dass Du gesagt hast, dass man es besser nicht sagen kann.

Mit dem neverborusse war ich einige Zeit nicht so ganz auf Linie, aber der Feind meines Feindes...



OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
Abonnieren Druckansicht Antworten

1 2    ( Anzeige: 16 - 27 , Gesamt: 27 )

User in diesem Thema: 0 Registrierte, 1 Gast, 0 Bots
Keine

Thema-Aktionen: Beiträge verschieben


Ähnliche Themen zu "[WR] WSV-Sportdirektor Hutwelker: „Die richtige Entscheidung“"
  Antworten Aufrufe Themeneröffnung Letzter Beitrag

Thema [WR] WSV muss ans Limit gehen 0 178 16.11.2019, 11:26
Von: Tobi
16.11.2019, 11:26
Von: Tobi

Thema Gruppenauslosung für das Uni-Hallenturni ... 0 294 15.11.2019, 20:11
Von: Tobi
15.11.2019, 20:11
Von: Tobi

Thema [WZ] WSV nimmt sich für Lotte viel vor 0 241 14.11.2019, 22:42
Von: Tobi
14.11.2019, 22:42
Von: Tobi

Thema WSV-Training auf dem Freudenberg (13.11. ... 0 171 13.11.2019, 18:55
Von: Tobi
13.11.2019, 18:55
Von: Tobi

Thema neunzehn54 im Gespräch mit Sportdirektor ... 4 1005 12.11.2019, 22:57
Von: Tobi
13.11.2019, 13:49
Von: WSVFANKAI91
 
0.318622 Sek. 8 DB-Zugriffe