WSV
 » Aktuelles
 » Liveticker
 » Ergebnis-SMS
 » Wochenplan
 » Fotos
 » Videos
 » neunzehn54
 » Verein
 » Stadion
 » Onlinekarten
 » Fans

Erste
 » WSV News
 » Mannschaft
 » Tabelle
 » Spielplan
 » Letztes Spiel
 » Zuschauer
 » Liga News

Jugend
 » Jugend News
 » Team U19
 » Tabelle U19
 » Spielplan U19
 » Team U17
 » Weitere

Abteilungen
 » Altherren
 » Frauen
 » Futsal
 » Beachsoccer
 » Handball
 » Dart

Interaktiv
 » Tippspiel
 » Spiele
 » Manager
 » Downloads
 » Forum
 » Radio
 » Chat
 » Gästebuch
 » Umfragen
 » TV-Programm

rot-blau.com
 » Shop
 » Service
 » @wsvfan.de
 » Impressum
 » Datenschutz
 » Team
 » Links

Forum Mitgliederliste Statistik FAQ Registrieren Kalender Suchen
Willkommen, Gast! Mittwoch, 16. Oktober 2019, 00:42:26
Quicklogin:   Portal · Registrieren · Login · Passwort vergessen · Aktivierungslink erneut senden
Antworten
Thema: "[MSPW] Hutwelker von Fan-Reaktion überrascht" [ Seite 1 2 3 4 ]
Beiträge aktualisieren
Toggle   Kein neuer Beitrag Bratwurst , 05.10.2019, 10:25 Beitrag #16   
Beiträge: 5440
Registrierung: 27.06.2013
Wohnort: Tal des Fußball-Wahnsinns
 
 
Verunsichert, weil der Verein (also die Verantwortlichen) das verlangt, was unmöglich ist?




OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Betrachter1958 , 05.10.2019, 10:29 Beitrag #17   
Beiträge: 5693
Registrierung: 30.11.2015
Wohnort: Wuppertal
 
 
Klassenerhalt...Fußball frei aufspielen...Begeisterung...Fans im Rücken...zu vielem Bereit...


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag M , 05.10.2019, 13:23 Beitrag #18   
Beiträge: 163
Registrierung: 16.11.2012
Wohnort: Barmen
 
 
Hutwelker ist ein aufgeblasener, selbstgerechter Lügner, das steht außer Frage. Der soll sich verpissen!
Interessant, dass jetzt rauskommt, die Mannschaft habe sich über die Taktik beschwert? Das spielt Hutwelker nun in die Karten und soll mit Rechtfertigung sein?
Na und? Dann wäre es Hutwelkers Aufgabe gewesen, dass vernünftig an Zimbo zu kommunizieren, so wird nur abermals die Defizite als Führungskraft offenbar!
Schickt den Mann in die Wüste!


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag roswitaros , 05.10.2019, 17:15 Beitrag #19   
Beiträge: 152
Registrierung: 07.01.2019
 
 
Man sollte die Mannschaft zurückziehen, da kann man viel Geld sparen und wenigstens noch ein wenig vom Image behalten.
Runter geht es so oder so.


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Baja , 05.10.2019, 19:52 Beitrag #20   
Beiträge: 774
Registrierung: 08.08.2017
Wohnort: Wattenscheid
 
 

panzer hat folgendes geschrieben:

Nichtsdestotrotz habe ich das Gefühl, dass "mein" WSV nach fast 40 Jahren, die ich Fan dieses Vereins bin, langsam dem Ende entgegentaumelt. Denn machen wir uns nichts vor: wir sind ein bestenfalls viertklassiger Verein mit bestenfalls viertklassigen Fans und Zuschauern, der in einem bestenfalls viertklassigen Stadion (mit sämtlichen Stehplätzen im Regen...) in einer bestenfalls viertklassigen Pleite-Stadt Fußball zu präsentieren versucht. Das ganze "Wir hassen RWE" (und übrigens auch "den SKB", wobei die Jungs plötzlich viel lauter werden als bei jedem Support der Mannschaft) erinnert inzwischen an das Sprichwort "Was stört es den Mond, wenn ihn der Hund anbellt." Unsere Maßstäbe sind stimmungstechnisch mittlerweile nämlich nicht mehr RWE oder Aachen, sondern Verl oder Lippstadt. Traurig, aber wahr...


Sad but true... :-(



OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag rosendahl , 05.10.2019, 20:19 Beitrag #21   
Beiträge: 68
Registrierung: 20.03.2019
 
 

panzer hat folgendes geschrieben:
Zimmermann ist ein megasympathischer Typ, keine Frage. Aber als Trainer muss man halt auch liefern. So ist das Geschäft.

Wenn man nach fast jedem Spiel bis auf Rödinghausen (in OB war ich nicht) dachte "Heute hatten wir auch gewinnen oder zumindest punkten können." und sich die Jungs allzu oft innerhalb von 5 Minuten selbst besiegen, wenn sie nach einem Rückstand jedesmal komplett psychisch zusammenbrechen und wenn der Trainer nach einem 0:2 in der 55. Minute noch bis zur 80. wartet, bis er endlich den zweiten Stürmer bringt, dann muss er auch hinterfragt werden. Wer unter Zimmermann zu Spielbeginn auflief, konnte damit rechnen, 80 Minuten durchzuspielen, egal wie grottenschlecht er an diesem Tag auch drauf war. Zimmermann war - zumindest hier beim WSV - offenbar zu viel "Kumpel", auch gegenüber den Spielern, und zu wenig Trainer. Das mag in unserer Konsensgesellschaft gerade sehr "en vogue" sein, aber beim Fußball wird es leider hart bestraft.

Und wenn Zimmermann schon selber in einer PK sagte, dass er sich die zu späten Einwechslungen selbst ankreiden musste, aber in den folgenden Spielen GANZ GENAU SO weitermacht, dann geht er halt nach einer solchen Niederlagenserie. Er wurde nun einmal weder für die Öffentlichkeitsarbeit verpflichtet noch um einer Handvoll Fans mit Aufmerksamkeitsdefizit, die sich für wichtiger halten, als sie sind, den Hintern zu pudern, sondern als Trainer. Und als solcher hat er es sieben Spiele in Folge nicht geschafft, etwas Zählbares aus einer Truppe herauszuholen, die bereits gezeigt hat, dass sie es kann.

Und zu diesem Anti-Hutwelker-Geschwätz: offenbar hängt ihm immer noch dieser Unsinn nach, der vor längerer Zeit nach einem Trainingslager von interessierten Kreisen verbreitet wurde. Ich dachte eigentlich, die Leute, die das in die Welt gesetzt haben, wären jetzt endlich ihrem "Guru", einem Ex-WSV-Sponsor und angeblichen WSV-Fan, der opportunistisch die Seiten gewechselt hat, zu einem fälschlicherweise "bergisch" genannten Solinger Handballverein gefolgt, der viele Heimspiele im Düsseldorfer ISS-Dome austrägt, also mit meiner Stadt nur sehr wenig zu tun hat. Aber da lag ich offenbar falsch...

Und dass der Verein das Training gestern als "geheim" eingestuft hat, finde ich absolut richtig und nachvollziehbar. Man hätte es vielleicht besser kommunizieren können, wobei die Zeit auch knapp war. Denn bis auf die Handvoll "Kiebitze", die immer da sind, standen doch nur Leute draußen, denen das Training am A**** vorbeiging und die nur zum Pöbeln gekommen waren.

Nichtsdestotrotz habe ich das Gefühl, dass "mein" WSV nach fast 40 Jahren, die ich Fan dieses Vereins bin, langsam dem Ende entgegentaumelt. Denn machen wir uns nichts vor: wir sind ein bestenfalls viertklassiger Verein mit bestenfalls viertklassigen Fans und Zuschauern, der in einem bestenfalls viertklassigen Stadion (mit sämtlichen Stehplätzen im Regen...) in einer bestenfalls viertklassigen Pleite-Stadt Fußball zu präsentieren versucht. Das ganze "Wir hassen RWE" (und übrigens auch "den SKB", wobei die Jungs plötzlich viel lauter werden als bei jedem Support der Mannschaft) erinnert inzwischen an das Sprichwort "Was stört es den Mond, wenn ihn der Hund anbellt." Unsere Maßstäbe sind stimmungstechnisch mittlerweile nämlich nicht mehr RWE oder Aachen, sondern Verl oder Lippstadt. Traurig, aber wahr...


Genau diese Kleingeistigkeit ist der Grund für die Viertklassigkeit des WSV.
Immer sind die anderen und die da oben Schuld.

Nein. Nach der letzten HV ist mir völlig klar, dass alle Krisen hausgemacht sind. Wer solche Leute in die Führung wählt hat nur Schadenfreude verdient.
Schlau war, wer vorher abgewandert ist und woanders Bundesligareife Arbeit unterstützt.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag BZBE , 06.10.2019, 02:13 Beitrag #22   
Beiträge: 3417
Registrierung: 06.05.2009
 
 
rosendahl, du sollst doch die fresse halten, hatten wir doch so besprochen. schon arm mit einem verein abgeschlossen zu haben (von IHR zu schreiben) und sich dann an seinem unglück zu weiden und sich über fans mit herzblut zu amüsieren, denen der verein was bedeutet.

ansonsten gibts wie immer beim wsv 100 wahrheiten, die immer auch an personen und info streuung geknüft sind. alles ziemlich provinzig und unnötig.

was war die welt noch einfach als es einen FR als feind gab, auf den sich am ende dann doch 90% einigen konnten. mittlerweile wird ja jeder der mal eine offizielle position beim wsv bekleidet hat als feind stilisiert. und meistens auf basis ziemlich unvollständiger infos und unwahrheiten.



Dieser Beitrag wurde insgesamt 1 mal editiert. Das letzte mal 06.10.2019, 02:14 von BZBE.


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag neverborusse , 06.10.2019, 08:50 Beitrag #23   
Beiträge: 180
Registrierung: 18.08.2012
 
 

roswitaros hat folgendes geschrieben:
Man sollte die Mannschaft zurückziehen, da kann man viel Geld sparen und wenigstens noch ein wenig vom Image behalten.
Runter geht es so oder so.



Ich freue mich auf Kapellen-Erft und Rhede - hat jedenfalls mehr Spaß gemacht als heute zum WSV zu stehen


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag alter haudegen , 06.10.2019, 08:55 Beitrag #24   
Beiträge: 2097
Registrierung: 27.08.2014
Wohnort: Somewhere over the rainbow
 
 
Die jetzige Situation des WSV, bedeutet für mich als Fan seit 1968, den absoluten Tiefstand in der Vereinsgeschichte.
Selbst nach dem Zwangsabstiegen 1999 und 2013 hatte ich ein besseres Gefühl als aktuell.


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag neverborusse , 06.10.2019, 09:15 Beitrag #25   
Beiträge: 180
Registrierung: 18.08.2012
 
 

alter haudegen hat folgendes geschrieben:
Die jetzige Situation des WSV, bedeutet für mich als Fan seit 1968, den absoluten Tiefstand in der Vereinsgeschichte.
Selbst nach dem Zwangsabstiegen 1999 und 2013 hatte ich ein besseres Gefühl als aktuell.



So ist es, und wenn Runge wieder kommt gebe ich mir „Stadion am Zoo Verbot“ - das wäre mal ein Stadionverbot der besonderen Art


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Eugenio , 06.10.2019, 10:19 Beitrag #26   
Beiträge: 556
Registrierung: 07.11.2018
 
 

rosendahl hat folgendes geschrieben:

Nein. Nach der letzten HV ist mir völlig klar, dass alle Krisen hausgemacht sind. Wer solche Leute in die Führung wählt [...].

Wo er recht hat, hat er recht, BZBE. Wenn man sich die Wahl des VWR bei letzten JHV anschaut:
Leute als Vorstand oder VWR nicht entlasten, dann aber in den VWR wählen? :roll: Dann noch grundunsympathische Leute, die schon ihre Chance als Vorstand hatten und es verkackt haben?

Dann hatten die Members Mitglieder bei der aoMV die Möglichkeit, über Eichner indirekt abzustimmen. Wenn er seinen Freifahrtschein nicht bekommen hätte, wäre er sehr wahrscheinlich abgetreten.


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Erik Einar , 06.10.2019, 12:00 Beitrag #27   
Beiträge: 7192
Registrierung: 15.03.2009
Wohnort: Wuppertal
 
 
Eichner war in meinen Augen die einzige Alternative damals. Das haben viele so gesehen.
Bereue diese Entscheidung nicht. Tomorrow is an other day...



OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag MacErfritze , 06.10.2019, 18:02 Beitrag #28   
Beiträge: 1094
Registrierung: 29.10.2017
 
 
Von Fan-Reaktion ueberrascht….. ich glaub' es hackt, der hat doch echt den Schuss nicht gehoert. Voellig unabhaengig davon, ob die Entlassung berechtigt ist, die Art und Weise ist unmoeglich, speziell im Licht der Aussagen zu Saisonbeginn und dann jetzt im Vergleich.
Dass ihm unsere Reaktionen scheissegal sind kann ja sein, aber das er das so nicht erwartet haben will finde ich mehr als seltsam.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag WSV_Methusalem , 06.10.2019, 20:16 Beitrag #29   
Beiträge: 404
Registrierung: 02.05.2011
Wohnort: Wuppertal
 
 

Erik Einar hat folgendes geschrieben:
Eichner war in meinen Augen die einzige Alternative damals. Das haben viele so gesehen.
Bereue diese Entscheidung nicht. Tomorrow is an other day...


Wenn schon englische Schreibweise, dann bitte auch richtig:

.......another...... :roll:



OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag rosendahl , 07.10.2019, 12:21 Beitrag #30   
Beiträge: 68
Registrierung: 20.03.2019
 
 

BZBE hat folgendes geschrieben:
rosendahl, du sollst doch die fresse halten, hatten wir doch so besprochen. schon arm mit einem verein abgeschlossen zu haben (von IHR zu schreiben) und sich dann an seinem unglück zu weiden und sich über fans mit herzblut zu amüsieren, denen der verein was bedeutet.

ansonsten gibts wie immer beim wsv 100 wahrheiten, die immer auch an personen und info streuung geknüft sind. alles ziemlich provinzig und unnötig.

was war die welt noch einfach als es einen FR als feind gab, auf den sich am ende dann doch 90% einigen konnten. mittlerweile wird ja jeder der mal eine offizielle position beim wsv bekleidet hat als feind stilisiert. und meistens auf basis ziemlich unvollständiger infos und unwahrheiten.


Fans mit Herzblut reicht eben nicht. Man sollte schon etwas Weitblick haben, wenn man sein Stimmchen abgibt.
Ich habe einfach nach jahrelangen Enttäuschungen Gefallen daran gefunden, dass meine Entscheidung mein rotblaues Herz rauszureissen, die goldrichtige war.

Dass Leute mit anderen Meinungen hier die Fresse halten sollen, ist auch wieder so ein kleines Beispiel, was für ein Haufen IHR mittlerweile seid. Und das ist kein Pluralis majestatis, würde aber auch passen.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
Abonnieren Druckansicht Antworten

1 2 3 4    ( Anzeige: 16 - 30 , Gesamt: 53 )

User in diesem Thema: 0 Registrierte, 1 Gast, 0 Bots
Keine

Thema-Aktionen: Beiträge verschieben


Ähnliche Themen zu "[MSPW] Hutwelker von Fan-Reaktion überrascht"
  Antworten Aufrufe Themeneröffnung Letzter Beitrag

Thema Hutwelker: "Alles in die Waagschale werf ... 1 281 12.10.2019, 11:06
Von: Tobi
12.10.2019, 11:41
Von: Wupper-Olli

Thema [WR] Hutwelker: "Aktuell nicht mehr drin ...   [ Seiten: 1 2 3 ] 32 1864 10.10.2019, 12:36
Von: Tobi
11.10.2019, 20:29
Von: Telly_Savalas

Thema [FF] Wattenscheid-Fanszene kämpft gegen ... 2 206 29.09.2019, 19:31
Von: Tava
10.10.2019, 11:51
Von: Betrachter1958

Thema Impressionen vom Fantreffen mit der komp ...   [ Seiten: 1 2 ] 21 1519 08.10.2019, 22:31
Von: Tobi
09.10.2019, 18:24
Von: jerobi

Thema AG "Fans und Members" lädt zum Fantalk 5 865 06.10.2019, 12:19
Von: Sunshine33
08.10.2019, 17:33
Von: Betrachter1958
 
0.260557 Sek. 7 DB-Zugriffe