WSV
 » Aktuelles
 » Liveticker
 » Wochenplan
 » letztes Spiel
 » Fotos
 » sms4fans
 » Videos
 » neunzehn54
 » 1954fm
 » Verein
 » Stadion
 » Zuschauer
 » Fanclubs
 » Fantreffs
 » AH / Jugend

Regionalliga
 » Mannschaft
 » Liga News
 » Tabelle
 » Spielplan
 » Gegner

U19 NR-Liga
 » Mannschaft
 » Tabelle
 » Spielplan
 » Gegner

Abteilungen
 » Futsal
 » Beachsoccer
 » Handball
 » Dart

Interaktiv
 » Tippspiel
 » Spiele
 » Manager
 » Downloads
 » Forum
 » Radio
 » Chat
 » Gästebuch
 » Umfragen

rot-blau.com
 » Shop
 » Service
 » @wsvfan.de
 » Impressum
 » Datenschutz
 » Team
 » Links

Forum Mitgliederliste Statistik FAQ Registrieren Kalender Suchen
Willkommen, Gast! Donnerstag, 25. April 2019, 08:03:59
Quicklogin:   Portal · Registrieren · Login · Passwort vergessen · Aktivierungslink erneut senden
Thema: "Manuel Bölstler vs. Wuppertaler SV – Vertragslänge, Scheinverträge und der Weg zur Kammerverhandlung" [ Seite 1 ]
Beiträge aktualisieren
Toggle   Kein neuer Beitrag Tobi , 16.04.2019, 13:01 Beitrag #1   
Beiträge: 44332
Registrierung: 07.01.2004
Wohnort: Wuppertal
 
 
| |

Heute fand der Gütetermin zwischen dem Wuppertaler Sportverein e.V. und Manuel Bölstler vor dem Arbeitsgericht Wuppertal statt. Es ging um die Kündigung von Ex-Sportvorstand und Sportdirektor Manuel Bölstler. Der Verein wurde durch den Fachanwalt für Arbeitsrecht Elmar Weber von der Anwaltssozietät WupperAdvokaten sowie Vorstandsmitglied Melanie Drees vertreten. Manuel Bölstler war persönlich mit seinem Anwalt Horst Kletke (Foto oben Mitte), ein in der Fußballbranche renomierter Experte für Fußball-Arbeitsrecht, anwesend. Der Frankfurter Anwalt vertrat bereits mehrere Vereine und Spieler der Bundesliga. Rund 15 Zuschauer verfolgten den Gütetermin im Saal A342.

Vertrag bis 2020 oder 2022?

Der Verein geht davon aus, dass ein Vertrag bis zum 30.06.2020 besteht, wohin die Gegenpartei davon aus geht, dass dieser bis zum 30.06.2022 gültig ist. Letzterer Vertrag soll aber nur als Entwurf und vom Vorstand unterzeichnet vorliegen. Laut dem WSV fehlt die Zustimmung des Verwaltungsrats. Vom Kläger wurde zudem angezweifelt ob die unterschriebene Kündigung mit Frau Drees überhaupt Gültigkeit besitzt. Der Verein hatte eine Tatkündigung ausgesprochen, wobei es laut dem Kläger keine Anhörung gegeben hatte. Seit dem 20. März 2019 seien trotz Aufforderungen an den Verein keine Kündigungsgründe genannt worden. Zudem sei eine bedingungslose Kündigung mit einer Frist von nur 2 Monaten anzuzweifeln.

Scheinverträge?

Als Tatsachen der Kündigung wurden Scheinverträge mit Familienangehörigen von Spielern genannt und dem Richter vorgelegt. Diese sollen auf Minijob-Basis Arbeitsverträge im Verein erhalten haben. Damit konnte den Spielern, die aufgrund von laufenden Ermittlungen heute nicht namentlich genannt wurden, mehr Lohn ausgezahlt werden. Die Gegenseite stimmte dem nicht zu. Als ein konkretes Beispiel wurden vom Verein genannt, dass zwei Damen und ein Herr auf der Geschäftsstelle angestellt worden seien, die von Frau Maria Nitzsche nie dort arbeitend gesehen worden. Weiterhin soll Manuel Bölstler einen Zusatzvertrag für die Jugend erhalten haben, der sich auf 200 Euro pro Monat belaufen soll. Dazu sollen 1.644 km alleine für den Monat Februar für Scouting abgerechnet worden sein. Es wurden weitere Vertragsverhältnisse genannt. So soll der vorherige Trainer unter anderem pro erspieltem Meisterschaftspunkt 150 Euro Reisekosten, egal ob Heim- oder Auswärtsspiel, erhalten haben. Darüber hinaus gibt es eine Punkteprämie, auf die das Funktionsteam inklusive Manuel Bölstler allerdings verzichtet. Allerdings gäbe es noch 1.500 Euro Erfolgsprämie für das Erreichen des Niederrheinpokal Halbfinales. Frau Drees merkte an, dass gegen Homberg ausnahmsweise ein Sponsor die Prämie an die Spieler ausgezahlt hätte. Bölstler erwähnte noch, dass er einen Übungsleitervertrag habe, da er bei der Ersten Mannschaft oft beim Training und auch mit im Trainingslager war, sowie auch mal als Trainer einsprang.

Kammerverhandlung

Der Verein will noch weitere Kündigungsgründe vorlegen, hat allerdings keinen Vorschlag für eine gütliche Einigung. Man könne über eine ordentliche Kündigung nachdenken, habe aber Bedenken aufgrund von Schadensersatzansprüchen gegen den Kläger. Der Richter ordnete aufgrund keiner gütlichen Einigung ein Kammerverhandlung für den 19.06.2019 an.

Weitere Presseberichte zum Thema gibt es bei der Westdeutschen Zeitung: Keine Einigung zwischen WSV und Bölstler sowie der Wuppertaler Rundschau: Keine Einigung zwischen Bölstler und dem WSV.


OfflineEmailPriv. Msg. Thema löschenEditieren
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Tobi , 17.04.2019, 11:49 Beitrag #2   
Beiträge: 44332
Registrierung: 07.01.2004
Wohnort: Wuppertal
 
 
Hallo zusammen,

bitte achtet immer auf eure Wortwahl. In diesem Falle bitte mehr als sonst. Ich bitte auch jeden seine eigenen Beiträge auf rufschädigende Äußerung zu überprüfen und gegenenfalls zu editieren. Es handelt sich bei dem Gütetermin um Vorwürfe des Wuppertaler SV und noch nicht um konkrete Beweise. Bitte denkt auch in diesem Falle an die Unschuldsvermutung. Zum Wohle des Forums, zu eurem Wohle und auch aller anderen Personen. Danke!

Tobi / Rot-Blau.com



OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditieren
Druckansicht

1    ( Anzeige: 1 - 2 , Gesamt: 2 )

User in diesem Thema: 0 Registrierte, 1 Gast, 0 Bots
Keine

Thema-Aktionen: Beiträge verschieben


Ähnliche Themen zu "Manuel Bölstler vs. Wuppertaler SV – Vertragslänge, Scheinverträge und der Weg zur Kammerverhandlung"
  Antworten Aufrufe Themeneröffnung Letzter Beitrag

  Niederrheinpokal: Endspiel steigt im Wup ...   [ Seiten: 1 2 3 ] 39 1707 Gestern, 16:02
Von: Tobi
Vor 5 Minuten
Von: Wupper61

  LIVE: Wuppertaler SV – Borussia Dortmund ...   [ Seiten: 1 2 3 ] 34 1562 Gestern, 17:33
Von: Tobi
Vor 25 Minuten
Von: WSVFANKAI91

  Liveticker Wuppertaler SV vs. Borussia D ...   [ Seiten: 1 2 3 4 ] 56 740 Gestern, 17:28
Von: Tobi
Gestern, 23:37
Von: Tobi

  [WR] WSV-Chef Eichner: „Saison momentan ...   [ Seiten: 1 2 3 ] 40 2965 22.04.2019, 09:19
Von: Zwergwolf54
Gestern, 20:38
Von: Wupper-Olli

  Alle WSV-Pokal-Finalespiele der Jugend i ... 1 173 Gestern, 17:20
Von: Tobi
Gestern, 17:59
Von: Samurai_27
 
0.202672 Sek. 8 DB-Zugriffe