WSV
 » Aktuelles
 » Liveticker
 » Wochenplan
 » letztes Spiel
 » Fotos
 » sms4fans
 » Videos
 » neunzehn54
 » 1954fm
 » Verein
 » Stadion
 » Zuschauer
 » Fanclubs
 » Fantreffs
 » AH / Jugend

Regionalliga
 » Mannschaft
 » Liga News
 » Tabelle
 » Spielplan
 » Gegner

U19 NR-Liga
 » Mannschaft
 » Tabelle
 » Spielplan
 » Gegner

Abteilungen
 » Futsal
 » Beachsoccer
 » Handball
 » Dart

Interaktiv
 » Tippspiel
 » Spiele
 » Manager
 » Downloads
 » Forum
 » Radio
 » Chat
 » Gästebuch
 » Umfragen

rot-blau.com
 » Shop
 » Service
 » @wsvfan.de
 » Impressum
 » Datenschutz
 » Team
 » Links

Forum Mitgliederliste Statistik FAQ Registrieren Kalender Suchen
Willkommen, Gast! Dienstag, 18. Dezember 2018, 16:37:04
Quicklogin:   Portal · Registrieren · Login · Passwort vergessen · Aktivierungslink erneut senden
Antworten
Thema: "Wuppertaler SV: Stellungnahme zu den Vorwürfen der Ultras" [ Seite 1 2 3 4 5 6 ]
Beiträge aktualisieren
Toggle   Kein neuer Beitrag MacErfritze , 04.12.2018, 10:46 Beitrag #31   
Beiträge: 534
Registrierung: 29.10.2017
 
 

BigSpender hat folgendes geschrieben:
@fraumüllersgatte
hat dir ein Ultra mal gesagt "wir sind das einzig echte Fanlager?


Das impliziert bereits der Name; "Ultra" heisst woertlich etwa soviel wie "mehr als [der Rest], darueber hinaus oder hoeher als".
Und sehr viele Ultra-Gruppen verhalten sich auch dementsprechend.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag scholleur , 04.12.2018, 11:22 Beitrag #32   
Beiträge: 7
Registrierung: 30.08.2016
Wohnort: Wuppertal
 
 
Offenbar sind die maßgeblich Verantwortlichen des Vereins der Meinung, in Zukunft auch ohne den Support von großen Teilen der Nord klar zu kommen. Oder man ist überzeugt, wenn nur genug "Gras über die Sache gewachsen ist", wird sich schon alles wieder einrenken. Der weitere Verlauf der Saison wird zeigen, ob sie mit dieser Einschätzung richtig liegen.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Wupper-Olli , 04.12.2018, 11:33 Beitrag #33   
Beiträge: 3774
Registrierung: 02.11.2007
Wohnort: Nächstebreck
 
 

scholleur hat folgendes geschrieben:
Offenbar sind die maßgeblich Verantwortlichen des Vereins der Meinung, in Zukunft auch ohne den Support von großen Teilen der Nord klar zu kommen. Oder man ist überzeugt, wenn nur genug "Gras über die Sache gewachsen ist", wird sich schon alles wieder einrenken. Der weitere Verlauf der Saison wird zeigen, ob sie mit dieser Einschätzung richtig liegen.

Und offenbar sind Teile der Fanszene der Meinung, dass das was die Ultras sagen ein in Stein gemeißeltes Gesetz darstellt, an dem man nicht zu rütteln hat!
Eine Seite sagt nicht die Warheit. Das es der Verein ist, kann ich mir nur sehr schwer vorstellen, da zuviel auf dem Spiel steht. Die Presse wird sich darauf stürzen wie eine Löwin auf die Beute. Das wird em ansehen des Vereins so schwerenSchaden zufügen, das es am Ende nicht ohne personelle Konsequenzen auskommt. Dieses Risiko wird der Verein, wohlwissend, nicht eingehen. Wenn doch, dann haben die Personen die jetzt am Ruder sitzen, da nichts mehr verloren!


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Holger71 , 04.12.2018, 11:36 Beitrag #34   
Beiträge: 8
Registrierung: 05.08.2018
Wohnort: Wuppertal
 
 
Support ist das eine, aber man muss sich auch an gewisse Regeln halten, ich kann nicht alle regeln außer Kraft setzten nur weil eine Gruppe für Stimmung im Stadion sorgt. Wo ist dann die Grenze ab wo eingegriffen werden sollte?
Wir leben zum Glück in einem rechtsstaat und ich möchte keine italienischen Verhältnisse im Stadion wo man mit Kindern nicht hingehen kann.



OnlineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag scholleur , 04.12.2018, 11:44 Beitrag #35   
Beiträge: 7
Registrierung: 30.08.2016
Wohnort: Wuppertal
 
 
@Wupper-Olli
Falls ich mich angesprochen fühlen soll, für mich persönlich ist nichts in Stein gemeißelt. Ich habe lediglich versucht, auf den Punkt zu bringen, wie sich die Situation derzeit darstellt. Nicht mehr und nicht weniger.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Wupper-Olli , 04.12.2018, 11:50 Beitrag #36   
Beiträge: 3774
Registrierung: 02.11.2007
Wohnort: Nächstebreck
 
 

scholleur hat folgendes geschrieben:
@Wupper-Olli
Falls ich mich angesprochen fühlen soll, für mich persönlich ist nichts in Stein gemeißelt. Ich habe lediglich versucht, auf den Punkt zu bringen, wie sich die Situation derzeit darstellt. Nicht mehr und nicht weniger.

Nene, das war nicht persönlich gemeint! Hätte ich nicht zitieren sollen. Sorry!
Hast kurz und knapp dargestellt, wie einge so denken.
Das war für mich der Anlass deinen Beitrag zu zitieren.
Nochmals, sorry, falls es blöde rüber kam!


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag WSV-Fan59 , 04.12.2018, 11:54 Beitrag #37   
Beiträge: 266
Registrierung: 28.04.2011
Wohnort: Wuppertal
 
 

MettyK hat folgendes geschrieben:
Also, ich gehe ins Stadions, um meine Mannschaft spielen zu sehen.

Ich gehe gerne ins Stadion, wenn meine Mannschaft mit guten Fußball und Kampfgeist ein gutes Spiel zeigt und gewinnt.

Ich empfinde es immer als ein großes Erlebnis, wenn ich ins Stadion gehe und das gute Spiel und der Kampfgeist sich vom Platz auf die Ränge überträgt und alle emotional bei der Sache sind:pfeifen, schreien, anfeuern, klatschen und singen. Davon kann ich tagelang erzählen und andere begeistern.

Ich gehe nicht gerne ins Stadion, um Banner zu lesen, die Null zum Support der Mannschaft ausdrücken, sondern nur die Meinung einer Gruppe darstellt

Ich gehe nicht gerne ins Stadion, um mir die Selbstdarstellung der UW mit "Wuppertaler Asoziale, hey" und anderen nach innen gerichteten Liedern mehrmals im Spiel anzuhören.

Ich wünsche mir einfach wieder Support, der die Haupttribüne und Gegengerade anzündet, mitzumachen. Da reichen mir die 2-3x Wechselrufe nicht aus.


Die einfache Wahrheit des einfachen Fans.
Volle Zustimmung!



OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag BigSpender , 04.12.2018, 12:23 Beitrag #38   
Beiträge: 7814
Registrierung: 12.07.2009
Wohnort: Wodantal
 
 

MacErfritze hat folgendes geschrieben:

BigSpender hat folgendes geschrieben:
@fraumüllersgatte
hat dir ein Ultra mal gesagt "wir sind das einzig echte Fanlager?


Das impliziert bereits der Name; "Ultra" heisst woertlich etwa soviel wie "mehr als [der Rest], darueber hinaus oder hoeher als".
Und sehr viele Ultra-Gruppen verhalten sich auch dementsprechend.

Oh, ich würde sagen "darüber hinaus" ist aufs "fanatischere" Auftreten gemünzt und nicht auf "wir sind was besseres"



OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag WSV-SG , 04.12.2018, 12:29 Beitrag #39   
Beiträge: 1563
Registrierung: 16.06.2007
Wohnort: Schloss Burg
 
 

WSV-Fan59 hat folgendes geschrieben:

MettyK hat folgendes geschrieben:
Also, ich gehe ins Stadions, um meine Mannschaft spielen zu sehen.

Ich gehe gerne ins Stadion, wenn meine Mannschaft mit guten Fußball und Kampfgeist ein gutes Spiel zeigt und gewinnt.

Ich empfinde es immer als ein großes Erlebnis, wenn ich ins Stadion gehe und das gute Spiel und der Kampfgeist sich vom Platz auf die Ränge überträgt und alle emotional bei der Sache sind:pfeifen, schreien, anfeuern, klatschen und singen. Davon kann ich tagelang erzählen und andere begeistern.

Ich gehe nicht gerne ins Stadion, um Banner zu lesen, die Null zum Support der Mannschaft ausdrücken, sondern nur die Meinung einer Gruppe darstellt

Ich gehe nicht gerne ins Stadion, um mir die Selbstdarstellung der UW mit "Wuppertaler Asoziale, hey" und anderen nach innen gerichteten Liedern mehrmals im Spiel anzuhören.

Ich wünsche mir einfach wieder Support, der die Haupttribüne und Gegengerade anzündet, mitzumachen. Da reichen mir die 2-3x Wechselrufe nicht aus.


Die einfache Wahrheit des einfachen Fans.
Volle Zustimmung!


So sehe ich das auch.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag MacErfritze , 04.12.2018, 12:34 Beitrag #40   
Beiträge: 534
Registrierung: 29.10.2017
 
 

BigSpender hat folgendes geschrieben:

MacErfritze hat folgendes geschrieben:

BigSpender hat folgendes geschrieben:
@fraumüllersgatte
hat dir ein Ultra mal gesagt "wir sind das einzig echte Fanlager?


Das impliziert bereits der Name; "Ultra" heisst woertlich etwa soviel wie "mehr als [der Rest], darueber hinaus oder hoeher als".
Und sehr viele Ultra-Gruppen verhalten sich auch dementsprechend.

Oh, ich würde sagen "darüber hinaus" ist aufs "fanatischere" Auftreten gemünzt und nicht auf "wir sind was besseres"


Ja klar, kann man auch so interpretieren. Denke auch, dass es durchaus (zumindest von vielen) so gemeint ist. Allerdings habe ich schon den Eindruck, dass viele Ultra-Gruppen oder Einzelpersonen sich schon als Elite der Fanszene empfinden und auch entsprechend auftreten.
Ich denke, man kann sagen, Ultra im Sinne von "fanatischerem Auftreten" ist auf jeden Fall so und gehoert zum Grundanspruch und zum Grundsatz dieser Szene, aber es geht auch oft einher mit elitaerem Denken im Sinne von Ultra als "mehr als die Anderen".



Dieser Beitrag wurde insgesamt 1 mal editiert. Das letzte mal 04.12.2018, 12:35 von MacErfritze.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag WSV-Fan59 , 04.12.2018, 12:39 Beitrag #41   
Beiträge: 266
Registrierung: 28.04.2011
Wohnort: Wuppertal
 
 
Die Stellungnahme des Vereins ist klar und ausgewogen.
Niemand braucht sich deswegen zu empören.

Liebe Ultras, jeder macht mal Fehler.
Sie zu erkennen wäre ein erster Schritt und zeugt von Stärke.
Manchmal bedeutet das Eingeständnis auch Konsequenzen.
Steht dazu. Der Vorstand reicht euch doch die Hand.

Nachdenkliche Grüße von einem einfachen Fan.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Shizoe , 04.12.2018, 15:32 Beitrag #42   
Beiträge: 1253
Registrierung: 23.05.2009
 
 
Ich werde mich solange wiederholen bis auch der letzte aufhört ständig das von den Ultras angesprochene Problem zu ignorieren.

Es werden Stadionverbote auf VERDACHTSBASIS ausgesprochenen und die Frist, die den Ultras vom Verein zur Stellungnahme zugestanden wurde, wurde vom Verein selbst nicht eingehalten.

Man hätte auch die Füße still halten können bis sich ein Verdacht bestätigen und mann Beweise hat, stattdessen holt man die Axt raus und schlägt um sich.

In einem Verein mit unserer Größe und einer derart überschaubaren Größe der Ultra Gruppierung, mit welcher man angibt dauernd Gespräche suchen zu wollen, muss man nicht so handeln.

Das sich die beiden Statements nicht überschneiden ist natürlich komisch und einer von beiden erzählt vermutlich Unsinn. Wenn hier hinterfragt wird warum man eher den Ultras glaubt als dem Verein, muss man diese Frage auch anders herum erlauben.

In der Vergangenheit gab es schließlich genügend Beispiele dafür, das auch der WSV kein Unschuldslamm ist.



Dieser Beitrag wurde insgesamt 4 mal editiert. Das letzte mal 04.12.2018, 15:42 von Shizoe.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Johnabruzzi , 04.12.2018, 16:35 Beitrag #43   
Beiträge: 7557
Registrierung: 25.07.2009
Wohnort: Wuppertal
 
 
Warum eigentlich Verdachtsbasis? Also man konnte doch eindeutig beim Spiel gegen RWO sehen, welche Leute unten an der GG standen und die Banner abgerissen und sich mit den Ordnern angelegt haben. Ist wie in einem Nachtclub.. du machst Stress, der Türsteher sieht dich dabei -> Zack, bist du vor der Tür.
Und wie einige schon geschrieben haben, der WSV hat schon oft ein Auge zugedrückt denke ich.. weil sie wissen, dass sie die Fans brauchen!
Das Problem mit der Frist - da bin ich ganz bei dir - das muss geklärt werden! Wenn man den UW eine Chance gibt sich zu äußern, dann aber schon die Briefe fertig hat.. das geht gar nicht! Das sollte geklärt werden! Am besten intern zwischen Gruppe und WSV.. Damit keiner in der Öffentlichkeit einen Schaden davon trägt!
Die Wahrheit wird wie immer wahrscheinlich irgendwo in der Mitte liegen.. weiß gar nicht warum man hier sich so zoffen muss :-O


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Shizoe , 04.12.2018, 16:40 Beitrag #44   
Beiträge: 1253
Registrierung: 23.05.2009
 
 

Johnabruzzi hat folgendes geschrieben:
Warum eigentlich Verdachtsbasis? Also man konnte doch eindeutig beim Spiel gegen RWO sehen, welche Leute unten an der GG standen und die Banner abgerissen und sich mit den Ordnern angelegt haben. Ist wie in einem Nachtclub.. du machst Stress, der Türsteher sieht dich dabei -> Zack, bist du vor der Tür.
Und wie einige schon geschrieben haben, der WSV hat schon oft ein Auge zugedrückt denke ich.. weil sie wissen, dass sie die Fans brauchen!
Das Problem mit der Frist - da bin ich ganz bei dir - das muss geklärt werden! Wenn man den UW eine Chance gibt sich zu äußern, dann aber schon die Briefe fertig hat.. das geht gar nicht! Das sollte geklärt werden! Am besten intern zwischen Gruppe und WSV.. Damit keiner in der Öffentlichkeit einen Schaden davon trägt!
Die Wahrheit wird wie immer wahrscheinlich irgendwo in der Mitte liegen.. weiß gar nicht warum man hier sich so zoffen muss :-O


Natürlich konnte man die Personen teilweise sehen usw, aber es bleibt eben solange ein Verdacht bis man verurteilt wurde.



OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag BZBE , 04.12.2018, 17:26 Beitrag #45   
Beiträge: 3303
Registrierung: 06.05.2009
 
 

RotBlau4Ever hat folgendes geschrieben:
Sollte es einem der mit Stadionverbot auf Verdacht belegten Personen gelingen, es nachzuweisen, das man erstens rechtzeitig hat Stellung bezogen und zweitens das Stadionverbot aus diesem Grund haltlos ist, werde ich meine Mitgliedschaft beim WSV kündigen.

Es darf nicht sein, dass man willkürlich Stadionverbote verteilt und so eine Macht ausübt welche nicht nachvollziehbar und nicht transparent ist, in einem solchen Verein möchte ich kein Mitglied sein.

Kollektivstrafe wurden zu recht seitens des DFB's in frage gestellt, nur beim WSV scheint man sich dieser Praxis weiterhin zu bedienen.

Stadionverbote auf Verdacht? Wie kann man so etwas ernsthaft für gutheissen?


also anstatt dann mit deiner stimme einfluss nehmen zu können auf dinge die deiner meinung nach falsch laufen, wirfst du sie lieber weg? hat ja schon unter friedel so toll geklappt... die reaktion sagt echt wieder alles.



Dieser Beitrag wurde insgesamt 1 mal editiert. Das letzte mal 04.12.2018, 17:37 von BZBE.


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
Abonnieren Druckansicht Antworten

1 2 3 4 5 6    ( Anzeige: 31 - 45 , Gesamt: 78 )

User in diesem Thema: 0 Registrierte, 2 Gäste, 0 Bots
Keine

Thema-Aktionen: Beiträge verschieben


Ähnliche Themen zu "Wuppertaler SV: Stellungnahme zu den Vorwürfen der Ultras"
  Antworten Aufrufe Themeneröffnung Letzter Beitrag

Termin Wuppertaler SV - SC Verl 10 359 12.12.2018, 14:42
Von: Tobi
15.12.2018, 13:51
Von: rot blaue Mafia

  [WZ] Der Kapitän der B-Junioren des WSV ... 0 143 14.12.2018, 19:56
Von: Tobi
14.12.2018, 19:56
Von: Tobi

  [WZ] WSV-Kader steht vor dem Wandel 3 558 13.12.2018, 19:58
Von: Tobi
14.12.2018, 19:20
Von: Baja

  Rot-Blau.com Adventskalender: Raritäten ... 0 113 14.12.2018, 19:12
Von: Tobi
14.12.2018, 19:12
Von: Tobi

  Nur morgen: WSV-Schals günstiger 0 139 14.12.2018, 17:05
Von: Tobi
14.12.2018, 17:05
Von: Tobi
 
0.190305 Sek. 7 DB-Zugriffe