WSV
 » Aktuelles
 » Liveticker
 » Ergebnis-SMS
 » Wochenplan
 » Fotos
 » Videos
 » neunzehn54
 » Verein
 » Stadion
 » Onlinekarten
 » Fans

Erste
 » WSV News
 » Mannschaft
 » Tabelle
 » Spielplan
 » Letztes Spiel
 » Zuschauer
 » Liga News

Jugend
 » Jugend News
 » Team U19
 » Tabelle U19
 » Spielplan U19
 » Team U17
 » Weitere

Abteilungen
 » Altherren
 » Frauen
 » Futsal
 » Beachsoccer
 » Handball
 » Dart

Interaktiv
 » Tippspiel
 » Spiele
 » Manager
 » Downloads
 » Forum
 » Radio
 » Chat
 » Gästebuch
 » Umfragen
 » TV-Programm

rot-blau.com
 » Shop
 » Service
 » @wsvfan.de
 » Impressum
 » Datenschutz
 » Team
 » Links

Forum Mitgliederliste Statistik FAQ Registrieren Kalender Suchen
Willkommen, Gast! Donnerstag, 22. August 2019, 11:31:42
Quicklogin:   Portal · Registrieren · Login · Passwort vergessen · Aktivierungslink erneut senden
Antworten
Thema: "Stellungnahme des WSV zum heutigen Sanitätereinsatz" [ Seite 1 2 ]
Beiträge aktualisieren
Toggle   Kein neuer Beitrag Kiki , 06.11.2017, 04:35 Beitrag #16   
Beiträge: 2218
Registrierung: 28.04.2009
Wohnort: Wuppertal
 
 
Bewusst umgestoßen, ja ne ist klar :confused:


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Tigger , 06.11.2017, 09:09 Beitrag #17   
Beiträge: 6199
Registrierung: 29.05.2008
Wohnort: Wuppertal
 
 

Kiki hat folgendes geschrieben:
Bewusst umgestoßen, ja ne ist klar :confused:


So kann man es natürlich auch versuchen, für sich zu drehen. Nur blöd, dass selbst die Medienberichte klarstellen, dass Grebe den schlendernden(!) Sanitäter anschubsen wollte, damit er schneller läuft. Dieser dann aber unerwartet hinfiel und Grebe sich gleich entschuldigte. Das Ablenkungsmanöver können sie gleich lassen.

Brauchen die also gar nicht versuchen daraus nen Strick zu drehen. Und klar, weisen sie alle Schuld von sich. Bei der Loveparade damals hieß es auch, dass man nicht schuld sei. Und hier auch, alles super gelaufen natürlich. Normal darf gar nicht passieren, dass man sich (teils gegenseitig!) zuparkt und die Wagen nicht frei sind. Und es darf auch nicht sein, dass ein schwerverletzter Spieler zig Minuten ohne Hilfe da liegt, während Rettungskräfte nicht reagieren, woanders sind oder sonst was. Klar, alles ganz normal gelaufen, wie geplant.

Will dann nicht wissen, wie es bei denen abläuft, wenn es mal nicht "richtig abläuft". Da kann einem nur Angst und Bange werden.



Dieser Beitrag wurde insgesamt 1 mal editiert. Das letzte mal 06.11.2017, 09:10 von Tigger.


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Ollen Matt , 06.11.2017, 09:18 Beitrag #18   
Beiträge: 274
Registrierung: 03.09.2016
Wohnort: Barmen
 
 
Mich würde mal interessieren , wer da den RTW zugeparkt hat.
Normalsterbliche haben doch im Aufstellungsbereich der Rettungskräfte nichts verloren.
Wohlmöglich haben sich die Retter noch gegenseitig zugeparkt.
Oder stand der RTW nicht im ausgewiesenen Aufstellungsbereich ?




OfflineEmail LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Tili , 06.11.2017, 09:19 Beitrag #19   
Beiträge: 1167
Registrierung: 02.11.2008
Wohnort: Tupperwal
 
 
Was ich nicht verstehe, was hat ein zugeparkter RTW mit fehlendem Personal und fehlender Trage im Innenraum zu tun?

Natürlich ist ersteres ein NoGo, aber hat mit der Situation im Stadion/auf dem Platz erst mal nichts zu tun.


Es sei denn das Einsatzkonzept sieht vor, dass bei einer Verletzung die Trage erst aus dem RTW geholt werden muss. Dann allerdings, ist das Einsatzkonzept in meinen Augen nicht ausreichen durchdacht (um es vorsichtig auszudrücken).


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag nils , 06.11.2017, 10:03 Beitrag #20   
Beiträge: 407
Registrierung: 25.05.2016
Wohnort: Wuppertal
 
 
Die Schnarchnasen stehen doch bei ihren Fahrzeugen, vor der Haupttribüne! Da fällt denen nicht auf, das ihr Fahrzeug zugeparkt ist?
Angeblich haben sie doch zum Bölstler gesagt, dass das Fahrzeug zugeparkt sei.
Ich weiß also das mein Rettungswagen zugeparkt ist und ich unternehme dagegen nichts?

Ganz ehrlich "Verantwortungsbewusstsein" sieht anders aus. Vielleicht sollten sich die Herrschaften mal hinterfragen, ob sie den richtigen Job
gewählt haben bzw. ob diese ehrenamtliche Tätigkeit, das richtige für sie ist.

"Och, da hat uns einer zugeparkt. Was sollen wir denn da machen?"
"Du bist dran mit Wuarst holen!"


Ollen Mat hat folgendes geschrieben:
Ich erinnere mich an die letzte Saison in Aachen, als da ein Sani im Stehplatzblock Gäste benötigt wurde.
Da standen Zwei direkt vor der Tribüne im Innenraum und wurden auch gerufen, aber auch die sagten , sie wären nicht zuständig für den Block. Da dauerte es auch Minuten bis unserem Mann geholfen wurde.
Vielleicht erinnern sich noch einige daran.
Ja, der Jung ist meiner Freundin in den Rücken gestürzt und wir haben ihn dann auf den Boden gelegt und in Schocklage gebracht :-)
Wobei ich sagen muss, dass ich erschrocken darüber war wie die Sanitäter verbal angefeindet worden sind.



OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
Abonnieren Druckansicht Antworten

1 2    ( Anzeige: 16 - 20 , Gesamt: 20 )

User in diesem Thema: 0 Registrierte, 1 Gast, 0 Bots
Keine

Thema-Aktionen: Beiträge verschieben


Ähnliche Themen zu "Stellungnahme des WSV zum heutigen Sanitätereinsatz"
  Antworten Aufrufe Themeneröffnung Letzter Beitrag

Thema WSV freut sich über neue Mitglieder 5 1021 13.08.2019, 10:49
Von: Tobi
16.08.2019, 21:16
Von: wsv forever

Thema Der WSV im "Untergrund" 10 850 15.08.2019, 13:29
Von: Tobi
16.08.2019, 18:21
Von: Erik Einar

Thema [RS] „Der WSV muss sich schon anstrengen ... 3 493 16.08.2019, 11:39
Von: Tobi
16.08.2019, 16:56
Von: amZoo

Thema [WZ] WSV-Trainer Zimmermann bittet die F ... 0 252 16.08.2019, 11:15
Von: Tobi
16.08.2019, 11:15
Von: Tobi

  WSV-Geldbörse 3 149 15.08.2019, 13:57
Von: Erik Einar
15.08.2019, 17:40
Von: nils
 
1.025971 Sek. 7 DB-Zugriffe