WSV
 » Aktuelles
 » Liveticker
 » Livestream
 » Ergebnis-SMS
 » Wochenplan
 » Fotos
 » Videos
 » neunzehn54
 » Verein
 » Stadion
 » Fans

Erste
 » WSV News
 » Mannschaft
 » Tabelle
 » Spielplan
 » Letztes Spiel
 » Zuschauer
 » Liga News

Jugend
 » Jugend News
 » Team U19
 » Tabelle U19
 » Spielplan U19
 » Team U17
 » Weitere

Abteilungen
 » Altherren
 » Frauen
 » Futsal
 » Dart

Interaktiv
 » Tippspiel
 » Spiele
 » Manager
 » Downloads
 » Forum
 » Radio
 » Chat
 » Gästebuch
 » Umfragen
 » TV-Programm

rot-blau.com
 » Shop
 » Service
 » @wsvfan.de
 » Impressum
 » Datenschutz
 » Team
 » Links

Forum Mitgliederliste Statistik FAQ Registrieren Kalender Suchen
Willkommen, Gast! Montag, 01. März 2021, 01:20:37
Quicklogin:   Portal · Registrieren · Login · Passwort vergessen · Aktivierungslink erneut senden
Antworten
Thema: "Ich lese gerade" [ Seite 1 2 3 4 ]
Beiträge aktualisieren
Toggle   Kein neuer Beitrag Ale_DP , 19.04.2010, 14:32 Beitrag #1   
Beiträge: 1
Registrierung: 19.04.2010
Wohnort: Essen
 
 
Ich lese gerade:
Die Jugendkultur der Ultras: Zur Entstehung einer neuen Generation von Fußballfans

und möchte Euch kurz über das Buch informieren:

Kurzbeschreibung
Mit bunten, spektakulären Choreographien, überdimensionalen Fahnen und Spruchbändern, lautstarken Gesängen und Anfeuerungsrufen, angeführt von einem mit Megaphon ausgestatteten Vorsänger, sind die Ultras ein echter Blickfang und heute in fast jeder Fankurve deutscher Fußballstadien zu finden. Mit den Ultras entstand aber nicht nur eine neue Generation von Fußballfans, sondern auch eine neue Jugendkultur.
In der öffentlichen Wahrnehmung werden Ultras fast immer mit den gewaltbereiten Hooligans gleichgesetzt. Eine solche Pauschalisierung wird der Vielschichtigkeit der Ultras jedoch nicht gerecht. Marcus Sommerey analysiert in seiner vorliegenden Studie die Ultraszene, ihre Zusammensetzung und ihre Attraktivität für die Jugendlichen. Dabei geht er der Frage nach, welche Gefahren derzeit von der Ultrabewegung ausgehen. Der Autor zeichnet ein detailreiches Bild der Ultraszene und gewährt dem Leser so aufschlussreiche Einblicke in die Strukturen einer neuen Jugendkultur.


Broschiert: 167 Seiten
Verlag: Ibidem; Auflage: 1., Auflage (Februar 2010)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3838200519
ISBN-13: 978-3838200514
Preis:24,90€
MIT Farbfotos

Leseproben und und und gibts unter

http://www.jugendkultur-ultras.de



OfflineEmailPriv. Msg. Thema löschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag luke , 19.04.2010, 15:11 Beitrag #2   
Beiträge: 61
Registrierung: 16.04.2010
Wohnort: Wuppertal
 
 
Klingt interessant, würde mich über eine Beurteilung freuen sobald du durch bist.

Ich muss gestehen, ich verbinde mit der Bezeichnung Ultras auch immer
unfreiwillig die Hooligan-Szene. Furchtbar, dieses Schubladendenken...


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Wupper-Olli , 19.04.2010, 16:16 Beitrag #3   
Beiträge: 5090
Registrierung: 02.11.2007
Wohnort: Nächstebreck
 
 
rot-blau.com :dp


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Troy Aikman , 13.01.2011, 12:47 Beitrag #4   
Beiträge: 2054
Registrierung: 16.08.2009
 
 
"Banken erfinden Geld aus Luft"


Zitat:
Hörmann: Wenn wir uns die Kredite anschauen, können wir sie ignorieren. 1969 hat ein amerikanischer Architekt einen Prozess gewonnen, weil er seinen Hypothekenkredit nicht zurückzahlen wollte. Er hat sich auf den Rechtsgrundsatz berufen, dass in einer Leihe, wo ein Gegenstand erst entsteht, der vorher noch nicht vorhanden war, dieser Gegenstand auch nicht zurückgegeben werden muss. Da also in der Kreditschöpfung das Geld erst erzeugt wird, gibt es keinen Grund, diesen Kredit zurückzuzahlen. In den USA gibt es schon Bürgerrechtsbewegungen, die den Amerikanern empfehlen, sich zusammenzuschließen und Kredite nicht mehr zurückzuzahlen.


http://derstandard.at/1285200656759/derStandardat-Interview-Banken-erfinden-Geld-aus-Luft


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Schlot , 13.01.2011, 13:14 Beitrag #5   
Beiträge: 11854
Registrierung: 25.05.2008
Wohnort: Adrou
 
 
Ich lese gerade

Geschichte Italiens im 20. Jahrhundert

C.H.Beck Verlag
ISBN 978-3-406-60158-3
26,95€

Zeigt mitunter auf, warum die Ultras in Italien mehr bzw. überhaupt Einfluss auf Staat, Polizei und Fußballverband haben.


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag JohnDoe , 13.01.2011, 14:18 Beitrag #6   
Beiträge: 2773
Registrierung: 23.07.2008
Wohnort: Barmen
 
 
Ich kann nicht lesen


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Goldfrosch , 13.01.2011, 14:38 Beitrag #7   
Email: n/a
 
Ich lese gerade den ich lese gerade Fred auf rot-blau.com.


Offline LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Troy Aikman , 13.01.2011, 14:51 Beitrag #8   
Beiträge: 2054
Registrierung: 16.08.2009
 
 
Ihr seid albern...


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Dino666 , 13.01.2011, 14:56 Beitrag #9   
Email: n/a
 
Ich lese gerade:

"Ihr seid albern..." von Troy Aikman.
Auf seine unnachahmliche Art weist uns der Autor wieder mal auf Missstände in der Forenwelt hin.
Spannend von der ersten Zeile an... :D

Peace... ;)



Dieser Beitrag wurde insgesamt 1 mal editiert. Das letzte mal 13.01.2011, 14:57 von .


Offline LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag JohnDoe , 13.01.2011, 14:59 Beitrag #10   
Beiträge: 2773
Registrierung: 23.07.2008
Wohnort: Barmen
 
 
Ich lese gerade zum zweiten mal :

Arto Paasilinna

Der wunderbare Massenselbstmord


Kurzbeschreibung:

Ausgerechnet am Johannistag, dem mittsommerlichen Fest des Lichtes und der Freude, beschließt Direktor Onni Rellonen seinem Leben ein Ende zu setzen. Doch kaum hat der Glücklose mit Hang zum Konkurs in einer abgelegenen Scheune den idealen Platz zum Ableben ausgemacht, schrecken ihn merkwürdige Geräusche aus dem Inneren auf. In letzter Sekunde kann er den auf einem Stuhl taumelnden zweiten Scheunenbesucher aus seiner Schlinge befreien, denn ausgerechnet am Johannistag, dem mittsommerlichen Fest des Lichtes und der Freude, hat Oberst Kemppainen beschlossen, seinem Leben ein Ende zu setzen.

"Am allerwichtigsten in diesem Leben ist der Tod, und auch der ist nicht wirklich wichtig." Gemäß dieser aufmunternden finnischen Volksweisheit, stürzen sich alljährlich Abertausende Finnen -- traditionell ein lichtarmes Volk von frostbeuligen Melancholikern und Alkoholikern -- von Klippen, oder setzen hinter ihr nordisch karges Leben in heimischer Garage unter dem Auspuff den Schlussakkord. Diesen doch eher betrüblichen Sachverhalt hat Arto Paasilinna nun zu einem rasend komischen Suizidal-Reisebericht verarbeitet, der so manches erkaltete Leserherz auf Hochofentemperatur bringen dürfte.

Die gegenseitige Errettung vor dem Exitus nämlich ließ aus dem Direktor und dem Oberst Freunde fürs Leben werden. Und -- es entstand eine geniale Geschäftsidee. Quasi seelsorgerisch soll allen lebensmüden Landsleuten zu kostengünstiger Entsorgung plus buntem Rahmenprogramm verholfen werden. Als gälte es, Erster in einem Casting-Wettbewerb zu werden, trudeln aus ganz Finnland schon bald Hunderte von Bewerbungen potenzieller Todeskandidaten ein.

Arto Paasilinna, so entnehmen wir dem Klappentext, gilt mit inzwischen sage und schreibe 40 Romanen als Finnlands populärster Schriftsteller. Dies verwundert nicht. Der Mann, den man, nach seinem Konterfei zu urteilen, gut und gerne der von ihm beschriebenen Klientel zurechnen könnte, hat mit leichtester Hand und präzisem Humoreinsatz ein finnisches Roadmovie à la Kaurismäki gestrickt. Der Selbstmord-Trip einer halben Hundertschaft zu Tode betrübter selbsttötungswilliger Finnen (und Finninnen!) im gemieteten Bus durch halb Europa endet natürlich gänzlich anders als erwartet. Spätestens im urdeutschen Schwarzwald bekommen einige der Trauerklöße wieder unbändige Lust am Leben.


Erinnert ein wenig an Auswärtsfahrten des WSV


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Goldfrosch , 13.01.2011, 15:10 Beitrag #11   
Email: n/a
 

Dino666 hat folgendes geschrieben:
Ich lese gerade:

"Ihr seid albern..." von Troy Aikman.
Auf seine unnachahmliche Art weist uns der Autor wieder mal auf Missstände in der Forenwelt hin.
Spannend von der ersten Zeile an... :D

Peace... ;)

:lach


Offline LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Goldfrosch , 13.01.2011, 15:11 Beitrag #12   
Email: n/a
 

Troy Aikman hat folgendes geschrieben:
Ihr seid albern...


Wir doch nicht O:-)


Offline LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Goldfrosch , 13.01.2011, 15:18 Beitrag #13   
Email: n/a
 

JohnDoe hat folgendes geschrieben:
Ich lese gerade zum zweiten mal :

Arto Paasilinna

Der wunderbare Massenselbstmord


Kurzbeschreibung:

Ausgerechnet am Johannistag, dem mittsommerlichen Fest des Lichtes und der Freude, beschließt Direktor Onni Rellonen seinem Leben ein Ende zu setzen. Doch kaum hat der Glücklose mit Hang zum Konkurs in einer abgelegenen Scheune den idealen Platz zum Ableben ausgemacht, schrecken ihn merkwürdige Geräusche aus dem Inneren auf. In letzter Sekunde kann er den auf einem Stuhl taumelnden zweiten Scheunenbesucher aus seiner Schlinge befreien, denn ausgerechnet am Johannistag, dem mittsommerlichen Fest des Lichtes und der Freude, hat Oberst Kemppainen beschlossen, seinem Leben ein Ende zu setzen.

"Am allerwichtigsten in diesem Leben ist der Tod, und auch der ist nicht wirklich wichtig." Gemäß dieser aufmunternden finnischen Volksweisheit, stürzen sich alljährlich Abertausende Finnen -- traditionell ein lichtarmes Volk von frostbeuligen Melancholikern und Alkoholikern -- von Klippen, oder setzen hinter ihr nordisch karges Leben in heimischer Garage unter dem Auspuff den Schlussakkord. Diesen doch eher betrüblichen Sachverhalt hat Arto Paasilinna nun zu einem rasend komischen Suizidal-Reisebericht verarbeitet, der so manches erkaltete Leserherz auf Hochofentemperatur bringen dürfte.

Die gegenseitige Errettung vor dem Exitus nämlich ließ aus dem Direktor und dem Oberst Freunde fürs Leben werden. Und -- es entstand eine geniale Geschäftsidee. Quasi seelsorgerisch soll allen lebensmüden Landsleuten zu kostengünstiger Entsorgung plus buntem Rahmenprogramm verholfen werden. Als gälte es, Erster in einem Casting-Wettbewerb zu werden, trudeln aus ganz Finnland schon bald Hunderte von Bewerbungen potenzieller Todeskandidaten ein.

Arto Paasilinna, so entnehmen wir dem Klappentext, gilt mit inzwischen sage und schreibe 40 Romanen als Finnlands populärster Schriftsteller. Dies verwundert nicht. Der Mann, den man, nach seinem Konterfei zu urteilen, gut und gerne der von ihm beschriebenen Klientel zurechnen könnte, hat mit leichtester Hand und präzisem Humoreinsatz ein finnisches Roadmovie à la Kaurismäki gestrickt. Der Selbstmord-Trip einer halben Hundertschaft zu Tode betrübter selbsttötungswilliger Finnen (und Finninnen!) im gemieteten Bus durch halb Europa endet natürlich gänzlich anders als erwartet. Spätestens im urdeutschen Schwarzwald bekommen einige der Trauerklöße wieder unbändige Lust am Leben.


Erinnert ein wenig an Auswärtsfahrten des WSV


Klingt sehr unterhaltsam....

Kühe, Schweine, Südvereine
mir war danach


Offline LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Schlot , 02.02.2011, 10:35 Beitrag #14   
Beiträge: 11854
Registrierung: 25.05.2008
Wohnort: Adrou
 
 
Akademischer Ungehorsam

Dafür zu beachten: Buchempfehlung


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Wupper-Olli , 02.02.2011, 10:44 Beitrag #15   
Beiträge: 5090
Registrierung: 02.11.2007
Wohnort: Nächstebreck
 
 
Blutlinie, Der Todeskünstler, Das Böse in uns, Ausgelöscht von Cody McFadyen!

Alle 4 Bücher sind Hammergeil und superspannend und nicht unbedingt für zarte Gemüter..........


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
Abonnieren Druckansicht Antworten

1 2 3 4    ( Anzeige: 1 - 15 , Gesamt: 56 )

User in diesem Thema: 0 Registrierte, 1 Gast, 0 Bots
Keine

Thema-Aktionen: Beiträge verschieben


Ähnliche Themen zu "Ich lese gerade"
  Antworten Aufrufe Themeneröffnung Letzter Beitrag

Thema Aktive Gegengerade bedankt sich bei den ... 1 487 22.02.2021, 22:29
Von: Tobi
Gestern, 16:02
Von: Fritzsche

Thema Was esst und trinkt ihr gerade?   [ Seiten: 1 2 3 4 ] 59 1018 17.01.2021, 15:38
Von: Tava
Gestern, 16:00
Von: Tobi

Thema Aktive Gegengerade lädt zum virtuellen F ... 11 1207 16.02.2021, 17:20
Von: Tobi
22.02.2021, 09:50
Von: Erik Einar

Thema Was hört ihr gerade?   [ Seiten: 1 2 3 4 ... 108 ] 1616 98733 18.09.2008, 12:49
Von: Tobi
21.02.2021, 18:13
Von: Tobi

Thema Leserbrief: Der Streit muss sofort beend ... 8 1147 27.01.2021, 16:58
Von: Tobi
28.01.2021, 21:56
Von: whynot
 
0.119725 Sek. 8 DB-Zugriffe