WSV
 » Aktuelles
 » Liveticker
 » Wochenplan
 » letztes Spiel
 » Fotos
 » sms4fans
 » Videos
 » neunzehn54
 » 1954fm
 » Verein
 » Stadion
 » Zuschauer
 » Fanclubs
 » Fantreffs
 » AH / Jugend

Regionalliga
 » Mannschaft
 » Liga News
 » Tabelle
 » Spielplan
 » Gegner

U19 NR-Liga
 » Mannschaft
 » Tabelle
 » Spielplan
 » Gegner

Abteilungen
 » Futsal
 » Beachsoccer
 » Handball
 » Dart

Interaktiv
 » Tippspiel
 » Spiele
 » Manager
 » Downloads
 » Forum
 » Radio
 » Chat
 » Gästebuch
 » Umfragen

rot-blau.com
 » Shop
 » Service
 » @wsvfan.de
 » Impressum
 » Datenschutz
 » Team
 » Links

Forum Mitgliederliste Statistik FAQ Registrieren Kalender Suchen
Willkommen, Gast! Mittwoch, 23. Januar 2019, 10:36:40
Quicklogin:   Portal · Registrieren · Login · Passwort vergessen · Aktivierungslink erneut senden
Information
Es ist ein Fehler aufgetreten:

Ein Fehler ist aufgetreten (Keine genaueren Informationen)

Antworten
Thema: "Lokalzeit-Video: Studiogast – Erik Einar Larsen, WSV-Fan" [ Seite 1 2 ]
Beiträge aktualisieren
Toggle   Kein neuer Beitrag Tobi , 10.01.2019, 22:16 Beitrag #1   
Beiträge: 41568
Registrierung: 07.01.2004
Wohnort: Wuppertal
 
 



OfflineEmailPriv. Msg. Thema löschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag 1954%Wuppertal , 10.01.2019, 22:40 Beitrag #2   
Beiträge: 234
Registrierung: 13.08.2015
 
 
Eriks Antwort, dass sich der Vorstand "verzockt" hat, trifft es relativ gut.
Man kann sich bei Tipico verzocken oder bei einem Hütchenspieler, aber doch nicht bei der Finanzplanung eines Vereins... Wie absurd das einfach ist und gleichzeitig von den meisten einfach akzeptiert wird.



OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Eugenio , 10.01.2019, 23:32 Beitrag #3   
Beiträge: 33
Registrierung: 06.11.2018
 
 

1954%Wuppertal hat folgendes geschrieben:

Wie absurd das einfach ist

Wenn es so absurd wäre, würden nicht so viele Clubs in der Regionalliga und in der 3. Liga finanziell schlecht dastehen. Der Fehler liegt im System...



OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Betrachter1958 , 10.01.2019, 23:39 Beitrag #4   
Beiträge: 4778
Registrierung: 30.11.2015
Wohnort: Wuppertal
 
 
Richtig...Erik
Begeisterung, gemeinsam freuen, vom Platz her überträgt sich die Stimmung auf die Ränge, das heißt, die Mannschaft ist immer gefordert ! Daran sollte man arbeiten ! Folglich werden auch Punkte eingefahren.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Ronsdorfer WSVer , 11.01.2019, 07:55 Beitrag #5   
Beiträge: 3365
Registrierung: 22.06.2007
Wohnort: Wuppertal
 
 

Eugenio hat folgendes geschrieben:

1954%Wuppertal hat folgendes geschrieben:

Wie absurd das einfach ist

Wenn es so absurd wäre, würden nicht so viele Clubs in der Regionalliga und in der 3. Liga finanziell schlecht dastehen. Der Fehler liegt im System...


So ist es.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag RotBlau4Ever , 11.01.2019, 09:34 Beitrag #6   
Beiträge: 80
Registrierung: 02.10.2018
 
 
Kein Verein wird gezwungen mehr auszugeben als wie zur Verfügung steht. Klar, die Aufstiegsregelung der Regionalliga lässt zu wünschen übrig und da muss was geschehen, aber grundsätzlich ist das Problem zu sehen, dass man meint sportlich mehr zu wollen als wie finanziell möglich ist, oft klafft da einfach eine zu große Lücke und dann ist nach 2, 3 Jahren feierabend.

Ich kann mich in Wuppertal an keine Stimmung erinnern die erhöhtes Risiko eingefordert hat, im Gegenteil, die Grundstimmung ab Übernahme der Ini 2.0 war eigentlich, dass man in erster Linie vernünftig und transparent haushalten sollte.

Beides sehe ich als nicht umgesetzt an.




OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Ze Rolando , 11.01.2019, 09:45 Beitrag #7   
Beiträge: 1049
Registrierung: 11.02.2008
Wohnort: Wuppertal
 
 

RotBlau4Ever hat folgendes geschrieben:
Kein Verein wird gezwungen mehr auszugeben als wie zur Verfügung steht. Klar, die Aufstiegsregelung der Regionalliga lässt zu wünschen übrig und da muss was geschehen, aber grundsätzlich ist das Problem zu sehen, dass man meint sportlich mehr zu wollen als wie finanziell möglich ist, oft klafft da einfach eine zu große Lücke und dann ist nach 2, 3 Jahren feierabend.

Ich kann mich in Wuppertal an keine Stimmung erinnern die erhöhtes Risiko eingefordert hat, im Gegenteil, die Grundstimmung ab Übernahme der Ini 2.0 war eigentlich, dass man in erster Linie vernünftig und transparent haushalten sollte.

Beides sehe ich als nicht umgesetzt an.


1954% Zustimmung!


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag 1954%Wuppertal , 11.01.2019, 11:21 Beitrag #8   
Beiträge: 234
Registrierung: 13.08.2015
 
 

Ronsdorfer WSVer hat folgendes geschrieben:

Eugenio hat folgendes geschrieben:

1954%Wuppertal hat folgendes geschrieben:

Wie absurd das einfach ist

Wenn es so absurd wäre, würden nicht so viele Clubs in der Regionalliga und in der 3. Liga finanziell schlecht dastehen. Der Fehler liegt im System...


So ist es.


Der Fehler liegt bei den Verantwortlichen, die meinen den Etat so weit erhöhen zu müssen um sportlich mit Viktoria mithalten zu können. Wir hätten die Planung viel langfristiger und sicherer auslegen können. Dann hätte man vielleicht die nächsten paar Jahre im Mittelfeld der Regionalliga gespielt, aber wäre niemals in die jetzige Situation gekommen.

Erstaunlich, dass sich in dieser Situation noch immer Leute finden lassen, die hinter dem Kurs der handelnden Personen stehen und das Versagen sogar noch mit "dem System" rechtfertigen :confused:



Dieser Beitrag wurde insgesamt 1 mal editiert. Das letzte mal 11.01.2019, 11:21 von 1954%Wuppertal.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Tava , 11.01.2019, 11:51 Beitrag #9   
Beiträge: 4319
Registrierung: 27.11.2010
Wohnort: rot-blaues Land
 
 

RotBlau4Ever hat folgendes geschrieben:
Kein Verein wird gezwungen mehr auszugeben als wie zur Verfügung steht. Klar, die Aufstiegsregelung der Regionalliga lässt zu wünschen übrig und da muss was geschehen, aber grundsätzlich ist das Problem zu sehen, dass man meint sportlich mehr zu wollen als wie finanziell möglich ist, oft klafft da einfach eine zu große Lücke und dann ist nach 2, 3 Jahren feierabend.

Ich kann mich in Wuppertal an keine Stimmung erinnern die erhöhtes Risiko eingefordert hat, im Gegenteil, die Grundstimmung ab Übernahme der Ini 2.0 war eigentlich, dass man in erster Linie vernünftig und transparent haushalten sollte.

Beides sehe ich als nicht umgesetzt an.



This! Ja, der Fehler liegt auch im System. Aber in erster Linie sehe ich hierfür unseren Vorstand + VWR verantwortlich!


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag nils , 11.01.2019, 12:06 Beitrag #10   
Beiträge: 290
Registrierung: 25.05.2016
Wohnort: Wuppertal
 
 
Keine Frage, man kann nur das Geld ausgeben welches man hat.

Aber, wären wir auch mit Mittelmaß oder Kampf gegen den Abstieg einverstanden und würden wir trotzdem hinter den Verantwortlichen stehen? ;-)

Das sollte man sich selber auch mal hinterfragen.




Dieser Beitrag wurde insgesamt 1 mal editiert. Das letzte mal 11.01.2019, 12:07 von nils.


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Ronsdorfer WSVer , 11.01.2019, 12:27 Beitrag #11   
Beiträge: 3365
Registrierung: 22.06.2007
Wohnort: Wuppertal
 
 

nils hat folgendes geschrieben:
Keine Frage, man kann nur das Geld ausgeben welches man hat.

Aber, wären wir auch mit Mittelmaß oder Kampf gegen den Abstieg einverstanden und würden wir trotzdem hinter den Verantwortlichen stehen? ;-)

Das sollte man sich selber auch mal hinterfragen.


Genauso ist es. Dann wären wieder Rufe nach neuem Trainer oder was weiss ich noch allem laut geworden. Wenn alle mit Mittelmaß zufrieden wären, wäre ja auch das Stadion voller gewesen. Egal, jetzt heisst es alle zusammen halten.



OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag RotBlau4Ever , 11.01.2019, 12:34 Beitrag #12   
Beiträge: 80
Registrierung: 02.10.2018
 
 

nils hat folgendes geschrieben:
Aber, wären wir auch mit Mittelmaß oder Kampf gegen den Abstieg einverstanden und würden wir trotzdem hinter den Verantwortlichen stehen? ;-)

Das sollte man sich selber auch mal hinterfragen.

Muss natürlich jeder für sich selber entscheiden in wie weit er mit irgendetwas einverstanden ist, aber, wenn der Fussballstandort Wuppertal finanztechnisch für den Mitgliederstärksten Verein in Wuppertal nicht mehr als Oberliga hergibt, dann ist das so, Sponsoren kann man nicht herbeizaubern, dies muss man halt nur klar kommunizieren und dann versuchen im Bereich Sponosrenakquise zu investieren und nicht im Bereich Sportvorstand, dies sollte jetzt nicht gegen MB persönlich gehen sondern war allgemein gedacht.

Ich persönlich habe lieber einen Vorstand der mir offen und ehrlich vor einer Saison sagt: "Sorry Leute, aber aufgrund der finanziellen Lage können wir nicht um den Aufstieg (egal in welcher Liga) mitspielen", als einen Vorstand der mir in der Winterpause sagt: "Sorry Leute, wir brauchen jetzt sofort Geld sonst muss der Verein in die Insolvenz."



OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag nils , 11.01.2019, 12:37 Beitrag #13   
Beiträge: 290
Registrierung: 25.05.2016
Wohnort: Wuppertal
 
 
Da bin ich absolut bei Dir und sehe es genauso.

Ich wollte lediglich mal einen anderen Standpunkt einnehmen ;-)


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag WSVFANKAI91 , 11.01.2019, 12:56 Beitrag #14   
Beiträge: 5596
Registrierung: 31.01.2008
 
 

RotBlau4Ever hat folgendes geschrieben:

nils hat folgendes geschrieben:
Aber, wären wir auch mit Mittelmaß oder Kampf gegen den Abstieg einverstanden und würden wir trotzdem hinter den Verantwortlichen stehen? ;-)

Das sollte man sich selber auch mal hinterfragen.

Fussballstandort Wuppertal finanztechnisch für den Mitgliederstärksten Verein in Wuppertal nicht mehr als Oberliga hergibt,


Mitglieder Stärkster Verein ist der SV Bayer Wuppertal und dahinter der BTV


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Wupper-Olli , 11.01.2019, 13:01 Beitrag #15   
Beiträge: 3834
Registrierung: 02.11.2007
Wohnort: Nächstebreck
 
 

nils hat folgendes geschrieben:
Keine Frage, man kann nur das Geld ausgeben welches man hat.

Aber, wären wir auch mit Mittelmaß oder Kampf gegen den Abstieg einverstanden und würden wir trotzdem hinter den Verantwortlichen stehen? ;-)

Das sollte man sich selber auch mal hinterfragen.

An den Zuschauerzahlen in dieser Saison kann man wunderbar erkennen, inwieweit man dem Wuppertaler Mittelmaß zumuten kann!


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
Abonnieren Druckansicht Antworten

1 2    ( Anzeige: 1 - 15 , Gesamt: 26 )

User in diesem Thema: 0 Registrierte, 1 Gast, 0 Bots
Keine

Thema-Aktionen: Beiträge verschieben


Ähnliche Themen zu "Lokalzeit-Video: Studiogast – Erik Einar Larsen, WSV-Fan"
  Antworten Aufrufe Themeneröffnung Letzter Beitrag

  [WZ] Die Arbeit beim WSV beginnt erst   [ Seiten: 1 2 ] 18 1867 20.01.2019, 21:00
Von: Tobi
Heute, 09:16
Von: Zwergwolf54

  U10 des WSV erfolgreich beim Wintercup 0 169 20.01.2019, 20:22
Von: Tobi
20.01.2019, 20:22
Von: Tobi

  [WR] WSV ohne echte Stürmer zu harmlos 0 471 19.01.2019, 23:51
Von: Tobi
19.01.2019, 23:51
Von: Tobi

  [WZ] WSV-Kapitän Manno eröffnet sein Bis ... 2 491 19.01.2019, 12:48
Von: Tobi
19.01.2019, 14:23
Von: Tava

  [WZ] WSV-Fans setzen mit Bandfestival be ... 1 584 19.01.2019, 12:51
Von: Tobi
19.01.2019, 14:19
Von: rotblauwarstel
 
0.204307 Sek. 7 DB-Zugriffe