WSV
 » Aktuelles
 » Liveticker
 » Ergebnis-SMS
 » Wochenplan
 » Fotos
 » Videos
 » neunzehn54
 » Verein
 » Stadion
 » Onlinekarten
 » Fans

Erste
 » WSV News
 » Mannschaft
 » Tabelle
 » Spielplan
 » Letztes Spiel
 » Zuschauer
 » Liga News

Jugend
 » Jugend News
 » Team U19
 » Tabelle U19
 » Spielplan U19
 » Team U17
 » Weitere

Abteilungen
 » Altherren
 » Frauen
 » Futsal
 » Beachsoccer
 » Handball
 » Dart

Interaktiv
 » Tippspiel
 » Spiele
 » Manager
 » Downloads
 » Forum
 » Radio
 » Chat
 » Gästebuch
 » Umfragen
 » TV-Programm

rot-blau.com
 » Shop
 » Service
 » @wsvfan.de
 » Impressum
 » Datenschutz
 » Team
 » Links

Forum Mitgliederliste Statistik FAQ Registrieren Kalender Suchen
Willkommen, Gast! Dienstag, 31. März 2020, 11:22:18
Quicklogin:   Portal · Registrieren · Login · Passwort vergessen · Aktivierungslink erneut senden
Position: Home » Portal
News
Gelesene News  [RS] Regionalliga West: Saison-Abbruch oder Geisterspiele? Das sagt Thomas Richter Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Thomas Richter, Sportchef des Wuppertaler SV:: „Eigentlich möchte ich mich an gar keinen Spekulationen beteiligen. Denn keiner von uns weiß doch, wie es weiter geht, wie sich das Virus entwickelt. Sollte es aber weitergehen, dann plädiere ich nur für Spiele mit Zuschauern. Alles andere macht keinen Sinn. Alle Regionalligisten leben von dem Verkauf der Eintrittskarten und der Catering-Einnahmen am Spieltag. Geisterspiele, wir hätten zwölf davon bis zum Saisonende, haben nichts mit Fußball zu tun. Zur Not kann man ein, vielleicht zwei Mal ohne Zuschauer spielen, aber nicht zwölf Spieltage. So oder so: Es sollte eine einheitliche Entscheidung für alle fünf Regionalliga-Staffeln geben. Es kann nicht sein, dass der Nordosten so entscheidet, die Bayern so, der Norden anders, der Südwesten so und die West-Staffel noch einmal anders. Das wäre fatal.“ ... alle Stimmen bei RevierSport.de lesen
Von: Tobi, Heute, 09:47
 
Gelesene News  "Trainingstag" beim WSV Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Die 9 neuesten Instagram-Fotos der Spieler des Wuppertaler SV:

> alle 53 Fotos vom Individualtraining (6 pro Seite) | alle auf einer Seite <
Quelle: Screenshots der Instagram-Spielerprofile

Alle vorherigen Trainingsfotos: 17.06. | 18.06. | 19.06. | 20.06. | 21.06. | 22.06. | 23.06. | 24.06. | 25.06. | 26.06. | 27.06. | 03.07. | 04.07. | 05.07. | 09.07. | 10.07. | 15.07. | 15.07. (2) | 16.07. | 17.07. | 18.07. | 23.07. | 25.07. | 26.07. | 30.07. | 31.07. | 01.08. | 05.08. | 06.08. | 07.08. | 08.08. | 10.08. | 13.08. | 15.08. | 16.08. | 20.08. | 21.08. | 22.08. | 28.09. | 29.08. | 30.08. | 04.09. | 05.09. | 06.09. | 10.09. | 11.09. | 12.09. | 15.09. | 19.09. | 20.09. | 22.09. | 23.09. | 26.09. | 27.09. | 02.10. | 04.10. | 07.10. | 08.10. | 11.10. | 15.10. | 16.10. | 17.10. | 18.10. | 22.10. | 23.10. | 24.10. | 25.10. | 27.10. | 29.10. | 31.10. | 02.11. | 05.11. | 06.11. | 07.11. | 08.11. | 09.11. | 13.11. | 14.11. | 19.11. | 20.11. | 21.11. | 25.11. | 26.11. | 27.11. | 28.11. | 29.11. | 03.12. | 04.12. | 05.12. | 06.12. | 10.12. | 11.12. | 12.12. | 13.12. | 14.12. | 02.01. | 03.01. | 06.01. | 07.01. | 08.01. | 09.01. | 10.01. | 11.01. | 14.01. | 15.01. | 16.01. | 17.01. | 20.01. | 21.01. | 22.01. | 23.01. | 24.01. | 28.01. | 29.01. | 30.01. | 31.01. | 04.02. | 05.02. | 06.02. | 07.02. | 08.02. | 11.02. | 12.02. | 13.02. | 14.02. | 18.02. | 19.02. | 21.02. | 24.02. | 25.02. | 27.02. | 28.02. | 03.03. | 04.03. | 05.03. | 06.03. | 10.03. | 11.03. | 12.03. | 16.03. | 17.03. | 19.03. | 20.03. | 23.03. | 25.03. | 28.03.
Von: Tobi, Gestern, 22:29 1 Kommentar(e)
 
Gelesene News  WSV-Frauen: Neues Video vom Individualtraining (Charleen Giller) Abteilungen » Frauen

Charleen Giller hätte aufgrund ihren Alters jetzt endlich dabei sein können, doch leider macht die aktuelle Situation ihr einen Strich durch die Rechnung. Was bleibt ist das Training zu Hause und alleine in der Natur. Alle bisherigen Trainingseindrücke der Frauenmannschaft des Wuppertaler SV gibt es hier.
Von: Tobi, Gestern, 22:22
 
Gelesene News  Jubiläumsausgabe 40 vom WSV-Fanzine Groundhopper erscheint Ostern 2020 – Bestellung Wuppertaler SV » WSV Aktuell

„Hallo liebe Groundhopper-Leser,

kaum zu glauben aber wahr!!! Die Jubiläumsausgabe Nr. 40 des WSV-Fanzine Groundhopper ist fertig gestaltet und wartet in der Druckerei in Berlin auf die Produktion.

Auch in diesen schwierigen Zeiten ist es uns hoffentlich gelungen, ein interessantes Heft für euch zusammenzustellen, welches euch ein wenig Ablenkung und Kurzweil bereiten wird.

WSV-Fanzine Groundhopper, Ausgabe 40

Mit der 40. Ausgabe des WSV-Fanzine Groundhopper sind wir auch im 25. Jahrgang für euch am Geschehen rund um den Wuppertaler SV dran. In der Jubiläumsausgabe widmen wir uns dem Zeitraum September 2019 (mit einigen Nachzüglerberichten) bis Anfang März 2020. Neben den obligatorischen Spielberichten zum WSV und dem WSV-Ticker erwarten euch zudem Groundhoppingberichte aus dem restlichen Fußball-Deutschland sowie England, Färöer-Inseln, Frankreich, Italien, Japan, Kuwait und Saudi-Arabien. Daneben haben wir einen kleinen Fotorückblick auf die WSV-Fans 1993 beim Auswärtsspiel beim VfB Leipzig, eine Geschichte zur "verschollenen" Meisterschale von 1992, ein großes Interview mit Christian Passon zu seinem von 2000-2002 erschienenen Fanzine Background und eine Buchvorstellung im Heft.

Das 92 Seiten starke Heft bekommt ihr zum Selbstkostenpreis von 3,70 EUR (inkl. Versandkosten) per E-Mail-Bestellung bei Stefan Remscheid (wuppsteff [at] gmx.de). Die Daten, wie das Geld überwiesen werden kann, folgt nach eurer Bestellung.

WICHTIG!!!!! Damit wir die zu produzierende Stückzahl in etwa abschätzen können, bitten wir euch, eure Bestellung bis zum kommenden Donnerstag, den 2. April 2020, 18:00 Uhr, per E-Mail an wuppsteff [at] gmx.de, unter Angabe eures Vor- und Zunamens sowie eurer Adresse, vorzunehmen. Vielen Dank.

Bleibt gesund!
Eure WSV-Groundhopper“
Von: Tobi, Gestern, 20:47
 
Gelesene News  Fanprojekt Wuppertal im Interview: Digital statt analog Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Was macht jetzt eigentlich das Fanprojekt Wuppertal? Paul Lottmann (auf dem Foto links) aus dem Team stand gegenüber Rot-Blau.com ausführlich Rede und Antwort zur aktuellen Situation – auch zum Wuppertaler SV. Die Fans können sich weiterhin auf die Fanprojektler verlassen, die statt analoge jetzt digitale Angebote anbieten und planen.

Wie sieht jetzt bei euch der Arbeitsalltag aus und könnt ihr diesen überhaupt aufrechterhalten? Welche Arbeiten könnt ihr noch erledigen und welche nicht?
Momentan sind wir im Home-Office oder befinden uns abwechselnd im Büro, um direkten Kontakt zwischen uns zu vermeiden. Wir kommunizieren daher ausschließlich über Telefon- oder Videokonferenzen und tauschen uns so über die aktuelle Entwicklung, zukünftige Angebote im Fanprojekt und unseren persönlichen Umgang mit dem veränderten Tagesablauf aus.
Seit zwei Wochen sind die Räumlichkeiten des Fanprojektes für Besucher geschlossen. Mit dem Erlass des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales (MAGS) des Landes Nordrhein-Westfalen vom 15.03.2020 sind die Angebote der Fanprojekte im Sinne der Kontaktreduzierung untersagt. Praktisch betrachtet fallen neben dem Offenen Treff und der Begleitung der Fans am Spieltag sämtliche Veranstaltungen, wie zum Beispiel die Jahrestagung der Bundesarbeitsgemeinschaft der Fanprojekte, aus, zu der alle Fanprojekte aus Deutschland für drei Tage nach Wuppertal gekommen wären. Auch der Besuch der FanFinales 2020 in Berlin mit einer Gruppe junger WSV-Fans wird aufgrund der Spielpause in Liga und Pokalwettbewerben nicht im Mai stattfinden. Die in unseren Räumlichkeiten trainierende und Ligaspiele austragende Dartmannschaft des WSV ist ebenso von der Schließung des Fanprojektes betroffen.
Um dennoch den Kontakt zur Fanszene aufrechterhalten und in Krisensituationen unterstützend zur Seite stehen zu können, sind wir auf digitale Medien angewiesen. Bei Fragen und Problemen kann man uns telefonisch (Montag – Freitag, 10-14 Uhr sowie Mittwoch 16-19 Uhr) sowie per Messenger, Social Media oder E-Mail erreichen. Anstelle des Offenen Treffs wird jeden Mittwoch ein Quiz zu unterschiedlichen Themen auf Instagram und Facebook gepostet. Auch für die ausfallende Spieltagsbegleitung wird es an Samstagen ein ähnliches Angebot geben, lasst euch überraschen. Ergänzend stellen wir wichtige Informationen zum Umgang mit Covid-19 und der eigenen Hygiene, Notfallnummern sowie lokale News online zur Verfügung.

Veranstaltungen könnt ihr aktuell ja auch gar nicht mehr planen, wie sehr schränkt euch das noch zusätzlich ein?
Zunächst gilt der Erlass des MAGS bis zum 19.04.2020. Wir gehen aber davon aus, dass diese Frist verlängert wird. Momentan ist es kaum absehbar, wann wir zum „Arbeitsalltag“ zurückkehren können. Dies erschwert konkret zum Beispiel die Planung des Wupper Fan-Cup 2020. Den Fokus legen wir deswegen zum einen auf die weitere Digitalisierung unserer Angebote und zum anderen auf Projekte, die in etwas fernerer Zukunft liegen. Als Stichwort möchte ich da nur „Stadionführung an der Hubertusallee“ sowie kostenfreie Workshops für Schulklassen in Wuppertal und Umgebung nennen. Für das Jahr 2021 wird von unserer Seite zudem ein internationaler Austausch angestrebt. Auch wenn die aktuelle Situation bedrohlich und unbekannt ist, bietet sie auch Entwicklungspotenziale hinsichtlich Angebotsstruktur und Digitalisierung, die wir nutzen möchten.

Was denkt ihr, welche Auswirkungen die Spielpause vor allem wirtschaftlich auf die Klubs und besonders den WSV hat?
Die Spielpause wird sich wirtschaftlich auf alle Vereine negativ auswirken. Vereine gründen Solidaritätsfonds zu Gunsten finanziell schwächer aufgestellter Vereine und Spieler aus diversen Ligen verzichten auf Gehälter, um die Arbeitsplätze der Vereinsmitarbeiter zu schützen. Trotz wirtschaftlicher Unsicherheit werden lokale Hilfsangebote und Einrichtungen sowie Betroffene und Angehörige der Risikogruppen unterstützt, die Gesellschaft rückt wieder näher zusammen. Vermehrt ist allerdings zu lesen, dass sich der Fußball durch die Corona-Krise verändert und eher negative langfristige Folgen von Verbänden und Vereinen erwartet werden. Ob es eine negative Entwicklung ist, wenn Uli Hoeneß davon spricht, dass vermutlich erstmal keine Spielertransfers jenseits der 100-Millionen-Euro-Marke vollzogen werden, muss jeder für sich selbst beantworten.
Der WSV ist wirtschaftlich seit geraumer Zeit nicht auf Rosen gebettet, das Thema „Insolvenz“ seit Anfang 2019 immer präsent in Wuppertal. Die fehlenden Einnahmen aus den Spieltagen wirken sich daher vermutlich recht drastisch auf unseren WSV aus, da kein finanzielles Polster vorhanden ist. Die beantragte Kurzarbeit für die Angestellten unterstreicht dies. Ob die Spielpause, Spiele unter Ausschluss der Öffentlichkeit oder Heimspiele mit 1.500 Zuschauern den Verein wirtschaftlich am Härtesten treffen, können wir nicht beurteilen. Ein großes Problem könnten zudem ausfallende Sponsorengelder darstellen, wenn die finanziellen Einbußen bei Unternehmen und Privatpersonen zu groß werden.

Wir wünschen allen Fans sowie dem Verein und allen Mitarbeitern weiterhin Durchhaltevermögen und Gesundheit, passt auf euch auf!

Dank, bleibt alle gesund!
Von: Tobi, Gestern, 14:24 1 Kommentar(e)
 
Gelesene News  [WR] Wuppertaler SV setzt auf die eigenen Talente Wuppertaler SV » WSV Aktuell
„Für Donnerstag ist die nächste Telefonkonferenz mit dem Westdeutschen Fußballverband angesetzt“, so Sportvorstand Thomas Richter. Dann wisse man eventuell etwas mehr, wohin die Überlegungen laufen. Die Liga ist bislang bis zum 19. April unterbrochen. Die WSV-Spieler halten sich individuell fit. Am Sonntag (29. März 2020) gab es eine weitere turnusmäßige Telefonkonferenz mit dem Kader, „um zu gucken, ob alles in Ordnung ist“. Ein Mannschaftstraining ist vorerst nicht vorgesehen, auch nicht in Kleinstgruppen. Richter: „Wir können momentan nur von Woche zu Woche planen.“ ... Weiterlesen bei Wuppertaler-Rundschau.de
Von: Tobi, Gestern, 11:54
 
Gelesene News  WSV bekommt positives Feedback auf lustiges Stay-at-Home-Video Abteilungen » Futsal
Wuppertaler SV Futsal: „Mit einem Stay-at-Home-Video, das in der aktuellen Corona-Krise sowohl Unterhaltung bieten als auch zu gewissenhafter Umsetzung aller nötigen Maßnahmen animieren soll, haben wir uns an der bundesweiten Klopapier-Challenge beteiligt. Nicht nur die Futsal-Spieler, ihre Trainer, weitere Helfer sowie der Vorstand des Fördervereins “Futsal im Tal” zeigen sich dabei von der Rolle; die Resonanz ist ebenso positiv: Ob Follower bei Instagram, Besucher der Facebook-Seite und Nutzer von YouTube, der Vorstand des Wuppertaler Sportvereins (WSV) oder Medienvertreter – innerhalb nur eines Tages gab es bereits viel Lob und Anerkennung. “Darüber freuen wir uns natürlich sehr”, sagt Alen Erkocevic, 1. Vorsitzender von “Futsal im Tal”. “Unser großer Dank gilt allen Beteiligten”, ergänzt Sezer Orhan, 2. Vorsitzender des Fördervereins. “Vor allem unserem Videografen Mike Krämer, der die einzelnen Sequenzen passend geschnitten und zu einem lustigen Clip mit wichtiger Botschaft zusammengefügt hat.” Eineinhalb Minuten dauert das Video, das begeistert und mit dem zur Nachahmung aufgefordert wird.“

> zum Video der Futsaler
Von: Tobi, 29.03.2020, 22:44
 
Gelesene News  Knapp 100.000 € für WSV Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Sunmaker – Geld stinkt nicht. Wetten, dass der WSV nicht absteigt?

Die Sonne lachte über Deutschland, und die Klubs über den WSV. Denn der wollte mit einem Mini-Etat von nur 300.000 Euro in der Regionalliga bestehen. Und die „Sonnenmacher“ sollten dabei mithelfen. Der Wettanbieter „Sunmaker“ ziert die Trikotbrust des WSV. In Liga vier. In der 2. Bundesliga haben Sandhausen und Nürnberg das Unternehmen als Hauptspnsor für sich entdeckt. [...] Knapp 100,000 Euro soll Ex-Sportdirektor Karsten Hutwelker für diese Saison ausgehandelt haben. Zu wenig? Nun, der WSV ist kaum einmal im Fernsehen präsent und hat nur wenig Zuschauer.

Auszug aus dem aktuellen Fussball Report Ausgabe April 2020. Die komplette Ausgabe gibt es online als PDF-Datei unter osenberg-sportpresse.de.
Von: Tobi, 29.03.2020, 18:55
 
Gelesene News  U17-Bundesliga-Trainer Fabian Springob im Interview Abteilungen » Jugend
Rot-Blau.com sprach mit dem B-Junioren Bundesliga-Trainer Fabian Springob (Foto rechts), der in diesem Monat seinen 26. Geburtstag feierte – herzlichen Glückwunsch nachträglich – wie die U17 des Wuppertaler SV mit der derzeitigen Situation umgeht.

Hallo Fabi, wie haltet ihr euch derzeit fit? Habt ihr ebenfalls individuelle Trainingspläne für die Spieler erstellt?
Servus, erst einmal bin ich froh, dass alle meine Jungs gesund und wohl auf sind. In enger Absprache mit unserem Athletiktrainer haben wir gemeinsam Pläne erstellt, damit die Jungs weiter in Form bleiben.

Haltet ihr untereinander weiterhin den Kontakt und wie gehen die Spieler mit der ungewissen Situation um?
Wir stehen über Skype im Kontakt und halten regelmäßig Konferenzen. Dort sprechen wir natürlich über die ungewisse Situation und über das weitere Vorgehen. Man merkt den Jungs allerdings schon an, dass sie diese Situation belastet.

Werden vom Verband schon mögliche Szenarien mitgeteilt, wie es überhaupt weitergehen könnte? Sprich, sind auch in der B-Junioren Bundesliga Geisterspiele, eine Saisonverlängerung oder gar ein kompletter Abbruch ein Thema?
Aktuell haben wir da keine näheren Informationen zu. Wir würden die Saison natürlich liebend gerne zu Ende spielen und weiter auf Punktejagd gehen. Schließlich sind wir gut aus der Winterpause gekommen. Allerdings steht für uns fest, dass die Gesundheit das Wichtigste ist und wir alles Mögliche tun werden, um die Situation in den Griff zu bekommen.

Bleibt alle gesund! Wir sehen uns hoffentlich alle bald wieder!
Danke, auch ich wünsche alles Gute. Bleibt gesund!
Von: Tobi, 29.03.2020, 14:19
 
Gelesene News  Verrückter 31. Spieltag der Regionalliga West im Überblick – WSV mit fünftem Sieg in Folge! Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Was für ein kurioser 31. Spieltag in der Regionalliga West! Rot-Blau.com hat die Highlights der jeweiligen Partien, inklusive des Heimspiels des Wuppertaler SV, zusammengefasst und bietet hier die große Spieltags-Übersicht an:

Sportfreunde Lotte – SC Verl ausgefallen


Direkt die erste Partie des 31. Spieltags musste abgesagt werden. Die Verler hatten ihre Krähen mitgebracht, die das Spielfeld komplett umpflügten.

Alemannia Aachen - Bonner SC 1:0
Nach der Niederlage im letzten Spiel gegen den Wuppertaler SV waren die Bonner auf Wiedergutmachung aus und hatte die Partie zunächst im Griff. Allerdings gab der Unparteiische nach dem Spiel zu, dass das Abseitstor in der 1. Minute der Alemannia gar kein Abseits war. Der Verband sprach den Treffer im Nachhinein noch zu. Tja, spätes Glück kommt unverhofft.

Rot-Weiss Essen - Borussia Mönchengladbach U23 -1:0
Kurioser Spieltag: Rot-Weiss Essen hingegen bekam nach der Partie einen Treffer aberkannt, den sie gar nicht erzielt hatten.

Fortuna Düsseldorf U21 - SV Rödinghausen 7:0


Ex WSV-Spieler Kevin Hagemann drehte völlig ab und erzielte bereits in der 1. Minute einen Treffer. Durch einen Fehler der Anzeigetafel sah die 1 wie eine 7 aus und wurde am Ende vom völlig erschöpften Referee abgeschrieben. „Der Schiedsrichter war völlig blind!“, sagten die zweieinhalb mitgereisten Rödingerhausener Fans nach der Partie. In der Halbzeit gab es Bienenstich. Deswegen musste "Hage" ausgewechselt werden. Ihm geht es aber gut.

Bergisch Gladbach - Fortuna Köln 0:0

Der Schiedsrichter nahm den Spruch "Schiedsrichter Telefon" wörtlich und verschwand nach Anpfiff für 90 Minuten in den Katakomben. Als er mit telefonieren fertig war, war die Spielzeit auch schon um.

TuS Haltern am See - SV Lippststadt 6:5
In Haltern wurde ein Fahrrad verfolgt. Die örtliche Polizei nahm mit zwei Mann die Verfolgungsjagd auf. Am Ende wurde das Fahrrad aus dem See gefischt. Eine 102-Jährige aus Bayern hatte sich mit ihrem Fahrrad-Navigationsgerät verfahren, war kurz vor dem See jedoch noch rechtzeitig abgesprungen. Alle Beteiligten blieben unverletzt. Das Navi hat einen Wasserschaden. Leider konnten deswegen aus Sicherheitsgründen keine Zuschauer mehr in das Stadion, da alle Ordnungshüter – in Summe zwei – am Fall beteiligt waren. Viel verpasst haben sie beim Ergebnis von 6:5 bestimmt nicht.

VfB Homberg - Rot-Weiß Oberhausen Zwischenstand: 23:35
Als der Unparteiische den Ball gegen die Uhr bekam, war er völlig zeitlos. Wir reichen das Endergebnis nach sobald die Partie beendet ist.

Wuppertaler SV - FC Schalke 04 U21: 3:0


Nachdem der WSV schon zur Halbzeit mit 0:3 hintenlag, gelang den Rot-Blauen durch die Treffer von Studtrucker, Pytlik und Saric noch der 3:0-Sieg. Semir Saric äußerte sich nach einem fulminanten Sololauf in das Tor folgendermaßen: „Ich wurde von einer Wespe verfolgt, so schnell bin ich noch nie in meinem Leben gerannt.“ Maskottchen Pröppi war völlig aus dem Häuschen, warf sein Trikot weg und flitzte nackt über den Rasen. Für die Sportschau wurde die Partie leider zensiert und darf erst ab Mitternacht gezeigt werden. Eine schon vor Wochen angekündigte Aktion der Ultras "Klorollen werfen!", bei der jeder so viel Toilettenrollen wie möglich mitbringen sollte, hat nicht stattgefunden. Aus Insiderkreisen war zu vernehmen, dass eine großflächige Hamsterplage die Rollen aufgegessen hat. Wir zweifeln diese These an und sagen: Hört auf damit!

1. FC Köln U21 - Borussia Dortmund U23 0:1

Die beiden Zweitvertretungen nutzten die spielfreie Zeit zu einem Testspiel. Mal wieder fiel Maskottchen Hennes durch seine Meckerei auf. Bereits gegen den WSV sah er die Rote Karte. Erling Haalands Tore, die Erste Mannschaft darf immer noch nicht spielen, so sollte er sich hier fit halten, in Spielminute 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7 und 8 wurden vom Videoschiedsrichter nebenan im Kölner Keller, der Langeweile hatte und in der Regionalliga West tätig wurde, aberkannt. Den einzigen Treffer erzielte der völlig übermotivierte Peter Millowitsch, der als Gastspieler in Köln auflaufen durfte, durch ein Eigentor.

Durch ein technisches Problem kann die Tabelle auf unserer Webseite nicht aktualisiert werden. Der Verband hat indes ankündigt in der kommenden Woche die Aktion "Corona ist ein Hustensohn" zu starten und bietet für alle Vereine Spruchbänder zum Ausmalen an.

Es wurden jedoch keine Kosten und Mühen gescheut, um euch die aktuelle Tabelle dennoch bereitzustellen:



WSV-Ergebnisse mit Berichten und Livetickern aus den letzten Partien zum Nachlesen:
- Wuppertaler SV - SV Lippstadt 1:0 (29. Spieltag, 14.03.2020)
- 1. FC Köln U23 - Wuppertaler SV 3:4 (24. Nachholspieltag, 18.03.2020)
- Bonner SC - Wuppertaler SV 0:2 (30. Spieltag, 22.03.2020)
(alle anderen Ergebnisse sind oben in der Tabelle nicht berücksichtig, da nicht offiziell bestätigt)

Das schicke Tabellenprogramm von Rot-Blau.com zum kostenlosen Download gibt es übrigens hier.

Bleibt gesund!
Von: Tobi, 28.03.2020, 17:45 3 Kommentar(e)
 
Gelesene News  U19-Trainer Marcel Heinemann hält sein Team für Tag X fit Abteilungen » Jugend
„Es findet natürlich kein gemeinsames Training statt, stattdessen arbeiten wir von Montag bis Samstag von zu Hause aus. Ich habe den Jungs Fitnesspläne mitgegeben und bekomme jeden Tag von den Spielern die Daten per Screenshot zugeschickt. Wir wollen ja schließlich für den Tag X, wenn es mit der Saison weitergehen sollte, gerüstet sein“, berichtet U19-Trainer Marcel Heinemann gegenüber der Westfalenpost. Der 41-Jährige arbeitet zudem noch bei einer Firma in Remscheid.

Ein Interview mit Heinemann gibt es zudem auf Rot-Blau.com: „Aktuell herrscht eine außergewöhnliche Situation“
Von: Tobi, 28.03.2020, 15:41
 
Gelesene News  #WirBleibenZuhause Radio Raintown Wunschrunde auf Rot-Blau.com Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Heute Abend gibt es eine neue Wunschrunde von Radio Raintown auf Rot-Blau.com. Ganze vier Stunden lang wird eure Wunschmusik gespielt.

Alle Informationen und die Möglichkeit deine Musikwünsche abzugeben gibt es hier in unserem Forum: WUNSCHRUNDE Heute, Samstag 28.03.2020 ab 20:00 Uhr
Von: Tobi, 28.03.2020, 12:57 1 Kommentar(e)
 
Gelesene News  Die neuesten Impressionen vom Individualtraining beim Regionalligisten Wuppertaler SV Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Die 8 neuesten Instagram-Fotos der Spieler des Wuppertaler SV:

> alle 44 Fotos vom Individualtraining (6 pro Seite) | alle auf einer Seite <
Quelle: Screenshots der Instagram-Spielerprofile

Alle vorherigen Trainingsfotos: 17.06. | 18.06. | 19.06. | 20.06. | 21.06. | 22.06. | 23.06. | 24.06. | 25.06. | 26.06. | 27.06. | 03.07. | 04.07. | 05.07. | 09.07. | 10.07. | 15.07. | 15.07. (2) | 16.07. | 17.07. | 18.07. | 23.07. | 25.07. | 26.07. | 30.07. | 31.07. | 01.08. | 05.08. | 06.08. | 07.08. | 08.08. | 10.08. | 13.08. | 15.08. | 16.08. | 20.08. | 21.08. | 22.08. | 28.09. | 29.08. | 30.08. | 04.09. | 05.09. | 06.09. | 10.09. | 11.09. | 12.09. | 15.09. | 19.09. | 20.09. | 22.09. | 23.09. | 26.09. | 27.09. | 02.10. | 04.10. | 07.10. | 08.10. | 11.10. | 15.10. | 16.10. | 17.10. | 18.10. | 22.10. | 23.10. | 24.10. | 25.10. | 27.10. | 29.10. | 31.10. | 02.11. | 05.11. | 06.11. | 07.11. | 08.11. | 09.11. | 13.11. | 14.11. | 19.11. | 20.11. | 21.11. | 25.11. | 26.11. | 27.11. | 28.11. | 29.11. | 03.12. | 04.12. | 05.12. | 06.12. | 10.12. | 11.12. | 12.12. | 13.12. | 14.12. | 02.01. | 03.01. | 06.01. | 07.01. | 08.01. | 09.01. | 10.01. | 11.01. | 14.01. | 15.01. | 16.01. | 17.01. | 20.01. | 21.01. | 22.01. | 23.01. | 24.01. | 28.01. | 29.01. | 30.01. | 31.01. | 04.02. | 05.02. | 06.02. | 07.02. | 08.02. | 11.02. | 12.02. | 13.02. | 14.02. | 18.02. | 19.02. | 21.02. | 24.02. | 25.02. | 27.02. | 28.02. | 03.03. | 04.03. | 05.03. | 06.03. | 10.03. | 11.03. | 12.03. | 16.03. | 17.03. | 19.03. | 20.03. | 23.03. | 25.03.
Von: Tobi, 28.03.2020, 12:49
 
Gelesene News  [RP] Wuppertaler SV packt in der Corona-Krise mit an: „Jeder kann einen Beitrag leisten“ Wuppertaler SV » WSV Aktuell
„Wir befinden uns einer absoluten Ausnahmesituation. Es geht darum, dass wir helfen möchten. Jeder kann einen Beitrag leisten und sich einbringen“, sagt WSV-Sportdirektor Thomas Richter. Die Idee, für ältere und kranke Menschen einzukaufen, sei den Klub-Verantwortlichen während einer Telefonkonferenz gekommen. Alle Spieler hätten auch sofort Bereitschaft signalisiert, „auch die von außerhalb, die extra dafür nach Wuppertal kommen würden“, sagt Richter, der froh ist, eine solch „charakterlich einwandfreie Mannschaft“ zu haben. ... Weiterlesen bei rp-online.de
Von: Tobi, 28.03.2020, 12:17 1 Kommentar(e)
 
Gelesene News  WSV-Handballtrainer Stefan Radke glaubt nicht an eine Fortsetzung der Saison Abteilungen » Handball
Wie es bei den Handballern des Wuppertaler SV mit der Saison weitergeht, ist weiterhin offen. „Aufgrund der Entwicklung war es uns wichtig erst einmal die Emotionen aus den möglichen Entscheidungen rauszubekommen. Wir haben jetzt die Diskussion begonnen, ob und wie die Saison möglichst fair beendet werden kann“, teilt der Handballverband Niederrhein in einer aktuellen Zwischenmeldung mit.

WSV-Handballtrainer Stefan Radke hat gegenüber Rot-Blau.com die Situation innerhalb des Teams geschildert: „Es ist eine ganz schwere Zeit für alle. Die Mannschaft hält sich individuell, jeder so wie es für ihn persönlich geht, fit. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Saison zu Ende gespielt wird. Es sollen angeblich demnächst Gespräche geführt werden. Aber ob man zu einer Entscheidung kommt, keine Ahnung. weil bisher keiner weiß was, wie und wann es besser wird.“

Bleibt alle gesund! Fotos von den Handballspielen und alle weiteren Infos zur Abteilung gibt es hier.
Von: Tobi, 28.03.2020, 11:40
 
Gelesene News  Fanvideo vom 19.54-Et Lehnchen-Singen aus dem Fenster Wuppertaler SV » WSV Aktuell

WSV-Fan Daniel hat heute mitgemacht!

Morgen wieder? Gemeinsam Et Lehnchen singen!.
Von: Tobi, 27.03.2020, 21:16 2 Kommentar(e)
 
Gelesene News  [DFB] Corona-Krise: Auswirkungen auf den Fußball im Überblick Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Der Deutsche Fußballbund hat heute umfassend zur aktuellen Situation Stellung genommen. Darunter auch über den aktuellen Stand in den Regionalligen und der Jugend-Bundesligen.

Die komplette und ausführliche Meldung des DFB gibt es hier:

Was ist grundsätzlich für den Fußball zu beachten?
Entscheidungen über tiefgreifende Maßnahmen wie die Aussetzung der Saison, Spielabsagen oder Partien unter Ausschluss der Zuschauer müssen sich im Zuge des Coronavirus' streng an den Vorgaben und Verfügungen der zuständigen Behörden und Gesundheitsexperten orientieren und danach richten. Aspekte des gesamten öffentlichen Lebens und der zielgerichteten Bekämpfung der Corona-Krise sind zu berücksichtigen, der Fußball stellt hier lediglich einen Teilbereich dar. Die spielleitenden Stellen der Verbände, die Klubs sowie die Gesundheitsbehörden stehen in ständigem Austausch miteinander. Eine Koordinierungsgruppe mit Vertreterinnen und Vertretern von DFB, DFL und Landesverbänden bespricht sich unter Leitung von DFB-Generalsekretär Dr. Friedrich Curtius täglich und stimmt weitere Maßnahmen ab.

Das sagt DFB-Präsident Fritz Keller
"Manche Probleme, die uns gestern noch wichtig erschienen, erscheinen uns heute nichtig und klein und haben sich relativiert. Solidarität und Verzicht sind nun gefragt, besonders im Sinne der Gefährdeten. Einen Dank möchte ich an alle Ärzte, Pfleger, Forscher, Politiker und all diejenigen ausrichten, die Verantwortung übernehmen, sich um die Menschen kümmern und die Grundversorgung sichern. Wir müssen momentan große Einschnitte hinnehmen. Die Verschiebung der EURO 2020 ist sicherlich schmerzhaft, aber richtig und wichtig, auch für die nationalen Ligen. Der Fußball tritt nun aber in den Hintergrund. Wir alle müssen uns jetzt an Regeln halten, um so Zeit im Kampf gegen die Ausbreitung des Coronavirus' zu gewinnen. Ich bin überzeugt, dass die Absage aller Fußballspiele in den kommenden Wochen und Monaten einen großen Beitrag dazu leistet, die Infektionskette zu unterbrechen. Wir müssen nun Sozialkontakte reduzieren, aber auch nach vorne schauen und Szenarien kreieren, wie es in Zukunft weitergehen soll. Wir müssen Lösungen erarbeiten. Wir setzen alles daran, die Strukturen der Vereine und Verbände zu erhalten. Die Regional- und Landesverbände werden dazu finanzielle Unterstützung erhalten. Es geht jetzt nicht um Ideologien und Vereinsfarben, wir müssen die Situation als Chance zum Umdenken nutzen. Wir werden uns unsere Freiheiten von einem Virus zurückerkämpfen. Verzicht ist hier der erste Schritt, die Krise zu beenden."

Aktueller Stand EURO und weitere UEFA-Turniere
Nach Beratungen der 55 Mitgliedsverbände sowie der Führungsriegen der Klubvereinigung ECA, des Ligen-Interessenverbundes European Leagues und der Spielergewerkschaft FIFPro hat das UEFA-Exekutivkomitee am 17. März entschieden, dass die Europameisterschaft erst im Sommer 2021 ausgetragen wird. Die Endrunde soll demnach vom 11. Juni bis 11. Juli 2021 stattfinden. Die Play-off-Spiele für die EURO, die ursprünglich für März 2020 vorgesehen waren, wurden in den Juni 2020 verlegt. Das Exekutivkomitee entschied zudem, dass Wettbewerbe, die im Juni und Juli 2021 stattfinden sollten, neu terminiert werden. Dies betrifft das Final Four der Nations League sowie die Europameisterschaften der Frauen und der U 21. Genaue Termine sind noch offen.

Aktueller Stand A-Länderspiele
Die UEFA hat am 17. März offiziell bestätigt, dass die kommenden Länderspiele der Nationalmannschaft, der Frauen-Nationalmannschaft, sowie der U 21-Nationalmannschaft aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt wurden. Die Absagen hatten sich in den vergangenen Tagen bereits abgezeichnet.

Bereits am Freitagnachmittag hatte die Stadt Nürnberg das Heimländerspiel des DFB-Teams gegen Italien am 31. März 2020 abgesagt. Nun bestätigte die UEFA, dass auch die Partie in Madrid gegen Spanien am 26. März 2020 nicht stattfindet. Über das Prozedere der Rückerstattung des Kaufpreises von bereits erworbenen Karten informiert der DFB gesondert auf seinem Ticketportal.

Ebenfalls von der UEFA abgesagt wurden die EM-Qualifikationsspiele der Frauen-Nationalmannschaft am 11. April 2020 gegen Irland in Münster und am 14. April 2020 in Montenegro. Bereits der Algarve Cup musste in Folge der Corona-Pandemie abgebrochen werden, das Finale in Portugal zwischen Deutschland und Italien wurde nicht mehr ausgetragen.

Aktueller Stand U 21 und Olympia-Auswahl
Die UEFA hat am 17. März offiziell bestätigt, dass die kommenden Länderspiele der Nationalmannschaft, der Frauen-Nationalmannschaft, sowie der U 21-Nationalmannschaft aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt wurden. Die Absagen hatten sich in den vergangenen Tagen bereits abgezeichnet.

Die Absagen der UEFA betreffen ebenfalls die beiden Länderspiele der U 21-Nationalmannschaft. Sowohl das Testspiel am 26. März 2020 gegen Österreich in Braunschweig als auch das EM-Qualifikationsspiel am 31. März 2020 gegen Wales in Magdeburg wurden abgesagt.

Das Internationale Olympische Komitee (IOC) hat heute, 24. März 2020, wegen der Corona-Pandemie die Verschiebung der Olympischen Spiele in Tokio um ein Jahr verkündet. "Die Verschiebung der Olympischen Spiele in das nächste Jahr ist in der aktuellen Phase genau die richtige Entscheidung", sagt U 21-Trainer Stefan Kuntz, der die olympische Fußballmannschaft in Tokio betreuen soll, zur Entscheidung.

Aktueller Stand U-Länderspiele
Das Coronavirus wirkt sich auch auf den Rahmenterminkalender der weiblichen und männlichen U-Nationalmannschaften aus. Nachdem der Deutsche Fußball-Bund (DFB) bereits am 12. März 2020 unter anderem aufgrund einer Entscheidung der UEFA gezwungen war, bevorstehende EM-Qualifikationen, Länderspiele und Lehrgänge in enger und sorgfältiger Rücksprache mit Städten und Gesundheitsbehörden der jeweiligen Spielorte sowie der beteiligten Nationalverbänden abzusagen, können aufgrund der aktuellen Situation auch im April, Mai und teilweise Juni keine DFB-Maßnahmen der U-Teams stattfinden. Diese Regelung gilt für alle Mannschaften von der U 21 bis zur U 15.

Der DFB bleibt selbstverständlich im weiteren Austausch mit Behörden und Beteiligten, um jederzeit angemessen auf neue Entwicklungen reagieren zu können. Informationen über spätere Neuansetzungen ausgewählter U-Länderspiele oder U-Lehrgänge wird der Verband rechtzeitig mitteilen.

Über das Prozedere der Rückerstattung des Kaufpreises von bereits erworbenen Karten für die Heimspiele der U-Nationalmannschaften informiert der DFB gesondert auf seinem Ticketportal.

Infos zur Ticketerstattung
Informationen zur Ticketerstattung bei Länderspielen der A- und U-Nationalmannschaften des DFB gibt es hier.

Aktueller Stand DFB-Pokal
Die Corona-Krise wirkt sich nun auch auf die Ansetzung der Halbfinalspiele im DFB-Pokal aus: Die ursprünglich für den 21. und 22. April terminierten Partien FC Bayern München gegen Eintracht Frankfurt und 1. FC Saarbrücken gegen Bayer Leverkusen werden verlegt.

Gemäß der aktuellen Verfügungslage ist der Spielbetrieb untersagt und ein Trainingsbetrieb nur sehr eingeschränkt möglich. Es ist davon auszugehen, dass die Verfügungslage auch für die avisierten Pokaltermine bestehen bleibt und keine Fußballspiele ausgetragen werden dürfen. Daher ist weder Planungssicherheit für die Vereine gegeben noch eine adäquate Vorbereitung aus sportlicher Sicht möglich.

Aktueller Stand in der 3. Liga
Die 3. Liga unterbricht ihren Spielbetrieb zunächst bis 30. April. Darauf hat sich die Spielleitung der 3. Liga mit dem Ausschuss 3. Liga und den Vertretern der 20 Drittligisten im Rahmen einer außerordentlichen Managertagung am 16. März verständigt. Der festgelegte Zeitraum orientiert sich an den aktuell vorliegenden behördlichen Anordnungen. Betroffen sind die Spieltage 30 bis 35, sollte die behördliche Verfügungslage nicht doch eine frühere Austragung zulassen. Die Sitzung wurde per Videokonferenz durchgeführt, alle Teilnehmer aus den Klubs der 3. Liga waren von ihren heimischen Standorten zugeschaltet.

Der Entscheidung, die Saison weiter auszusetzen, waren intensive Diskussionen unter den Drittligisten zum grundsätzlichen Vorgehen in der Corona-Krise vorausgegangen. Ziel der Drittligisten bleibt es, die Saison unter Ausnutzung aller terminlichen Möglichkeiten fortzusetzen und sportlich zu Ende zu spielen - sofern dies aus gesundheitlicher und behördlicher Sicht vertretbar ist.

Wie es über den 30. April hinaus in der 3. Liga weitergeht, dazu soll die Sitzung der Europäischen Fußball-Union (UEFA) am Dienstag mit ihren Ergebnissen weitere Hinweise liefern. Mit Blick auf die sich ständig ändernde Faktenlage wird sich der DFB mit dem Ausschuss 3. Liga und den Klubs in den nächsten Wochen weiterhin eng abstimmen und alle denkbaren Szenarien für die aktuelle Saison einer genauen Prüfung unterziehen.

Situation in der Bundesliga und 2. Bundesliga
Zur Vorbereitung der Mitgliederversammlung der Klubs der Bundesliga und 2. Bundesliga am 31. März ist das Präsidium der DFL Deutsche Fußball Liga am 24. März im Rahmen einer mehrstündigen Videokonferenz zusammengekommen. Mit Blick auf die Folgen des Coronavirus' wurden dabei mögliche Szenarien und denkbare Handlungsoptionen erörtert. Diese sollen im Laufe der Woche weiter strukturiert und dann der Mitgliederversammlung zur Diskussion gestellt werden.

Das Präsidium ist sich im Klaren darüber, dass alle Szenarien und Handlungsoptionen auch von externen Faktoren abhängig sind, auf deren Entwicklung DFL und Klubs nur begrenzt oder teilweise gar keinen Einfluss haben: unter anderem die weitere Verbreitung des Virus' und die Bewertung der Lage durch die Politik. Vor diesem Hintergrund wird das Präsidium der Mitgliederversammlung eine weitere Aussetzung des Spielbetriebs in der Bundesliga und 2. Bundesliga bis mindestens 30. April empfehlen.

Angesichts der potenziell existenzgefährdenden Situation einiger Klubs und aus Verantwortung für einen Wirtschaftszweig mit 56.000 direkt und indirekt Beschäftigten hatte die Mitgliederversammlung am 16. März einstimmig das Ziel vertreten, die Saison bis zum 30. Juni zu Ende spielen zu wollen, soweit dies rechtlich zulässig und selbstverständlich gesundheitlich vertretbar ist. Diesbezüglich arbeitet die DFL derzeit unter Hochdruck an Konzepten, Spiele zu gegebenem Zeitpunkt - der Situation geschuldet - auch ohne Stadionzuschauer und mit einem Minimal-Einsatz von Arbeitskräften in den Bereichen Sport, allgemeine Organisation und Medien durchzuführen. Anders als im Amateur- und Breitensport oder bei sonstigen Freizeitveranstaltungen wäre dann nur Personal im Stadion, das an diesem Arbeitsplatz einer Erwerbstätigkeit nachgeht.

Seit dem 13. März 2020 ist der Spielbetrieb in der Bundesliga und der 2. Bundesliga erstmals seit dem Zweiten Weltkrieg ausgesetzt, der 26. Spieltag war abgesagt worden.

Situation im Europapokal
Die Europäische Fußball-Union (UEFA) hat wegen der Corona-Pandemie vorerst alle Europapokalspiele abgesagt. Das betrifft die verbleibenden Achtelfinalrückspiele der Champions League und Europa League, auch Partien der UEFA Youth League und Women's Champions League fallen ebenso aus wie die Auslosung der Viertelfinalduelle. Die Absage betrifft in der Champions League den deutschen Rekordmeister Bayern München, der gegen den FC Chelsea gespielt hätte. In der Europa League fallen zudem die Spiele von Bayer Leverkusen gegen Glasgow Rangers, Eintracht Frankfurt gegen FC Basel sowie VfL Wolfsburg bei Schachtjor Donezk aus. In der Women's Champions League sind die Duelle Olympique Lyon gegen Bayern München und Glasgow City gegen den VfL Wolfsburg abgesetzt.

Zudem hat die UEFA die Endspiele in der Champions League und Europa League auf unbestimmte Zeit verlegt. Das Champions-League-Finale sollte am 30. Mai in Istanbul stattfinden, das Endspiel der Europa League am 27. Mai in Danzig. Auch das Champions-League-Finale der Frauen am 24. Mai in Wien wurde bis auf Weiteres verschoben.

Aktueller Stand in den Frauen-Bundesligen und im DFB-Pokal der Frauen
Die Spiele der FLYERALARM Frauen-Bundesliga, der 2. Frauen-Bundesliga und des DFB-Pokals der Frauen sind vorerst bis einschließlich 19. April ausgesetzt. Mit dieser Entscheidung folgt die Spielleitung einer Empfehlung des Ausschusses Frauen-Bundesligen unter der Leitung von Siegfried Dietrich.

Die vorläufige Aussetzung umfasst in der Frauen-Bundesliga die Spieltage 17 und 18 sowie den 18. bis einschließlich 21. Spieltag in der 2. Frauen-Bundesliga. Im DFB-Pokal der Frauen sind die Viertel- und Habfinalbegegnungen von der vorläufigen Aussetzung betroffen. Wie mit dem Spielbetrieb der Wettbewerbe aufgrund des Coronavirus' nach dem 19. April verfahren wird, ist noch offen. Die Situation ist bei regelmäßiger Abstimmungen zwischen Vereinen, Behörden und DFB fortlaufend neu bewerten.

Nach aktuellem Stand liegen noch keine konkreten offiziellen Hinweise zu einer möglichen Absage des DFB-Pokalendspiels am 30. Mai in Köln vor. Über mögliche Konsequenzen entscheiden die zuständigen lokalen Gesundheitsbehörden vor Ort, mit denen der DFB im engen Austausch steht.

Aktueller Stand in Junioren-Bundesligen und im DFB-Pokal der Junioren
Der DFB hat entschieden, den Spielbetrieb der B-Juniorinnen-Bundesliga sowie der A- und B-Junioren-Bundesliga bis einschließlich 19. April auszusetzen. Diese Maßnahme umfasst sämtliche Spiele in den verschiedenen Staffeln sowie das ursprünglich in diesem Zeitraum angesetzte DFB-Pokalhalbfinale der Junioren. Die Entscheidung erfolgte in enger Absprache mit der Spielleiterin der B-Juniorinnen- und den Spielleitern der A-Junioren- und B-Junioren-Bundesligen sowie dem Ausschuss für Frauen- und Mädchenfußball und dem Jugendausschuss des DFB. Die Aussetzung des Spielbetriebs gilt vorbehaltlich möglicher Änderungen der Situation. Sollte es zu einer Neubewertung kommen, wird der DFB zu gegebenem Zeitpunkt informieren.

Aktueller Stand DFB-Länderpokale/Sichtungsturniere
Aufgrund der rasanten Ausbreitung des Coronavirus' und den damit verbundenen drastischen Einschränkungen und Auswirkungen auf das öffentliche Leben in Deutschland hat sich der DFB nach intensiver Abwägung dazu entschlossen, die Durchführung der Länderpokale/Sichtungsturniere im Frühjahr und Sommer zu dem geplanten Zeitpunkt abzusagen. Folgende Turniere sind davon betroffen:

U 16-Junioren-Sichtungsturnier vom 07. bis 12. Mai 2020 in Duisburg-Wedau
U 14-Juniorinnen-Länderpokal/Sichtungsturnier vom 20. bis 24. Mai 2020 in Duisburg-Wedau
U 14-Junioren-Sichtungsturnier vom 28. Mai bis 1. Juni 2020 in Kaiserau
U 14-Junioren-Sichtungsturnier vom 11. bis 16. Juni 2020 in Bad Blankenburg
U 15-Junioren-Sichtungsturnier vom 18. bis 23. Juni 2020 in Duisburg-Wedau

Wie es sich mit einer möglichen späteren Austragung der Turniere verhält, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht absehbar.

Auswirkungen auf das Talentförderprogramm
Aufgrund der aktuellen Entwicklung um die voranschreitende Ausbreitung des Coronavirus' haben sich die Verantwortlichen des Talentförderprogramms in Abstimmung mit dem Generalsekretär und der sportlichen Leitung darauf verständigt, alle Maßnahmen rund um das Talentförderprogramm des DFB - Trainingseinheiten, sportwissenschaftliche Testungen, Sichtungsturniere, Vergleichsspiele etc. - bis einschließlich 20. April 2020 abzusagen.

Aktueller Stand "Fußballhelden-Bildungsreise"
Die "Fußballhelden-Bildungsreise", die 2016 erstmals durchgeführt wurde und gemeinsam mit dem Kooperationspartner KOMM MIT geplant, organisiert und umgesetzt wird, ist aufgrund des grassierenden Coronavirus' abgesagt worden. Die "Fußballhelden-Bildungsreise" war ursprünglich vom 18. bis 22. Mai 2020 zum fünften Mal im spanischen Santa Susanna in der Nähe von Barcelona geplant.

Auswirkungen auf die DFB-Akademie
Der Fußball-Lehrer-Lehrgang, die höchste Lizenzstufe im deutschen Trainerwesen, muss derzeit pausieren. Der seit Februar stattfindende Hackathon, bei dem die DFB-Akademie gemeinsam mit Eintracht Frankfurt und dem DFL-Tochterunternehmen Sportec Solutions an der datenbasierten Analyse von Fußballspielen und -spielern arbeitet, wird seit dem 20. März als Online-Seminar fortgesetzt. Das rund um den 34. Bundesliga-Spieltag geplante Abschlussevent wurde verschoben und neu terminiert.

Abgesagt wurden außerdem folgende Lehrgänge und Veranstaltungen:

  • DFB-Elite-Jugend-Lizenz Gladbach 1 (30. März bis 3. April 2020; 20. bis 24. April 2020; 27. bis 29. April 2020)
  • A-Lizenz Hennef 1 (30. März bis 3. April 2020; 20. bis 24. April 2020; 26. bis 30. April 2020)
  • 4. Block Torwarttrainer A-Lizenz (23. bis 25. März 2020)
  • Elite-Cheftrainer-Fortbildung (31. März 2020; 6. April 2020)
  • Referentenschulung DFB-Ausbilderzertifikat in Leipzig (26. bis 28. März 2020)
  • DFB-Mobil Teamerschulung 1 in Kaiserau (23./24. April 2020)
  • DFB-Mobil Teamerschulung 2 in Bad Blankenburg (14./15.05.2020)
  • Meetup der Trainer der Bundesliga: Als Austausch-Forum für die Trainer der Bundesligisten hatte die DFB-Akademie am 22./23. März 2020 in Düsseldorf eine gemeinsame Tagung vorgesehen, an der auch zahlreiche DFB-Trainer der Nationalmannschaften teilgenommen hätten. Die Veranstaltung ist abgesagt.
  • Workshop "Angewandte Anatomie": Die Veranstaltung sollte gemeinsam mit dem Universitätsklinikum Frankfurt am Main und der Goethe-Universität Frankfurt am Main am 26. März 2020 stattfinden. Sie richtete sich vor allem an medizinische Funktionsteams im Fußball. Der Workshop wird in das vierte Quartal 2020 geschoben.
  • Trainergala: Die für den 30. April 2020 geplante Veranstaltung muss vorerst leider abgesagt werden.
  • Meetup der Teammanager der Bundesligen: Als Netzwerk-Treffen hatte die DFB-Akademie die Teammanager der Bundesligen am 19./20. Mai 2020 nach Frankfurt am Main eingeladen. Auch die DFB-Teammanager der Nationalmannschaften hätten daran teilgenommen. Diese Veranstaltung wird verschoben und neu terminiert.
  • Think Tank zur Talent- und Trainerentwicklung: Diese Fachtagung sollte am 18. Juni 2020 in Frankfurt am Main stattfinden. Da eine physische Anwesenheit der Teilnehmer stark von den aktuellen Entwicklungen abhängt, wird derzeit eine Online-Konferenz geprüft.

Das gilt in den Amateurspielklassen
Der Spielbetrieb im Amateurfußball ist derzeit bundesweit ausgesetzt. Da alle öffentlichen und privaten Sportanlagen für den Publikumsverkehr gesperrt sind, kann auch kein Trainingsbetrieb im Amateurbereich stattfinden. Dieser Anordnung ist im Sinne der Bekämpfung des Coronavirus' streng Folge zu leisten.

Die fünfgleisige Männer-Regionalliga wird von den Regionalverbänden sowie der Regionalliga Südwest GbR organisiert. Für die Spielklassen darunter sind die einzelnen Landesverbände (insgesamt 21) zuständig. Auch hier gilt in Bezug auf mögliche Eingriffe in den Spielbetrieb durch den Coronavirus folgendes: Entscheidend sind die Verfügungen der zuständigen Gesundheitsbehörden, an ihnen wird sich streng orientiert.

Die meisten Landesverbände haben den Spielbetrieb vorerst bis zum 19. bzw. 20. April 2020 ausgesetzt. Der Hamburger Fußball-Verband hat eine Aussetzung bis zum 30. April verkündet, der Bayerische Fußball-Verband hat den Spielbetrieb bis auf Weiteres ausgesetzt. Die Aussetzung betrifft aufgrund des derzeitigen Kontaktverbots alle offiziellen Liga- und Pokalspiele sowie auch alle privat organisierten Freundschafts- und Testspiele in allen Altersklassen bei Frauen, Männern, Juniorinnen und Junioren. Das gilt auch für die Halle.

Beim weiteren Vorgehen in Bezug auf den Amateurfußball wollen die Landesverbände bundesweit so abgestimmt wie möglich agieren. Individuelle Lösungen durch die Landesverbände sind in Anbetracht verschiedener regionaler Ausgangssituationen (z.B. mit Blick auf die unterschiedlichen Sommerferien) durchaus möglich. Auch die zum Teil unterschiedlichen Verfügungslagen in den einzelnen Ländern und Kommunen erschweren ein einheitliches Vorgehen.

Grundsätzlich liegt es im Interesse aller Vereine und Verbände, wenn Nachholtermine gefunden, alle Spiele der Saison 2019/20 ausgetragen und die Spielzeit regulär beendet werden könnte. Derzeit ist es allerdings nicht möglich, eine seriöse Einschätzung abzugeben, wann die Wiederaufnahme des Spielbetriebs in Einklang mit den Empfehlungen bzw. Vorgaben der zuständigen Behörden umzusetzen ist und ob dies noch in der aktuellen Spielzeit geschehen kann. Wenn es nötig ist, wird die Aussetzung erneut verlängert oder möglicherweise auch der Spielbetrieb der aktuellen Saison komplett eingestellt – immer abhängig und in Einklang mit der behördlichen Verfügungslage.

Die spielleitenden Stellen der Verbände, die Klubs sowie die Gesundheitsbehörden stehen in ständigem Austausch miteinander. Eine Koordinierungsgruppe mit Vertreterinnen und Vertretern von DFB, DFL und Landesverbänden bespricht sich unter Leitung von DFB-Generalsekretär Dr. Friedrich Curtius täglich und stimmt weitere Maßnahmen ab. Der DFB setzt sich gemeinsam mit seinen fünf Regional- und 21 Landesverbänden intensiv mit allen Szenarien auseinander. Dazu gehören auch alle denkbaren Varianten, wie in Bezug auf die nächste Saison verfahren wird, wenn ein Abbruch der laufenden Spielzeit nötig werden sollte. Es wird versucht, im Sinne der Vereine die bestmöglichen Lösungen zu entwickeln und in Abstimmung mit den Klubs das sinnvollste Vorgehen umzusetzen.

Neben den sportlichen Szenarien werden aktuell zahlreiche weitere Aspekte und Maßnahmen geprüft, beispielsweise die Anpassung der Wartefristen und Wechselperioden sowie die Regelung für Vertragsspieler. Hier arbeitet der DFB an – aufgrund der Corona-Krise nötigen – Anpassungen im allgemein verbindlichen Teil der DFB-Spielordnung.

Aktueller Stand beim Futsal
Die Play-offs der deutschen Futsal-Nationalmannschaft zur Europameisterschaft 2022 gegen die Schweiz werden in den September verlegt. Darauf verständigte sich der Deutsche Fußball-Bund (DFB) in Gesprächen mit dem Schweizerischen Fußballverband (SFV) sowie der UEFA. Da der Sieger erst ab Februar 2021 in der dritten Qualifikationsrunde antreten muss, hat die Verlegung keinen Einfluss auf den weiteren Rahmenterminkalender. Ursprünglich war das Auswärtsspiel in der Schweiz für den 11. April und das Heimspiel für den 14. April in Dessau angesetzt gewesen.

Die Deutschen Futsal-Meisterschaften der Juniorinnen und Junioren fallen in dieser Saison aus. Das hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) nach Absprache mit den zuständigen Gesundheitsbehörden entschieden. Beide Meisterschaften hätten in Nordrhein-Westfalen, und damit in einem Risikogebiet, in dem es bereits zu Übertragungen des Coronavirus‘ kam, stattfinden sollen. Die Meisterschaft der Junioren war für den 28./29. März in Gevelsberg geplant. Das Pendant der Juniorinnen hätte bereits am kommenden Wochenende (14./15. März) in Wuppertal stattfinden sollen. Eine Verschiebung ist aufgrund des engen Rahmenterminkalenders bei beiden Endrunden nicht möglich.

Quelle: DFB.de / Stand: 27.03.2020 16:45 Uhr
Von: Tobi, 27.03.2020, 18:10
 
Gelesene News  Gemeinsam Et Lehnchen singen! Wuppertaler SV » WSV Aktuell
+++ HEUTE, 19.54 Uhr +++

Teilen erwünscht!

Refrain:

Komm, komm, komm mein Schatz, nimm an meiner Seite Platz
Mit der Bimmel-Bummel-Bahn fahren wir nach Küllenhahn
Und da steigen wir aus und wandern ins Grüne hinaus

Grüß mir die Heimat, grüß mir mein Wuppertal
Mit seinen Bergen und mit seiner Schwebebahn
Dort wo der Amboß klingt, dort wo die Wupper rauscht
Da ist meine Heimat, da bin ich zu Haus
Dort wo der Amboß klingt, dort wo die Wupper rauscht
Da ist meine Heimat, da bin ich zu Haus.


Fans singen 'Et Lehnchen'


Striekspöen op Platt
Von: Tobi, 27.03.2020, 16:05 5 Kommentar(e)
 
Gelesene News  Andreas Zimmermann vs. Wuppertaler SV – Verhandlung läuft wegen Corona schriftlich weiter Wuppertaler SV » WSV Aktuell
Nach dem ersten Gütetermin und Widerspruch sollte es gestern einen weiteren Termin vor dem Amtsgericht geben. Aufgrund des Coronavirus finden am Arbeitsgericht Wuppertal derzeit aber keine Verhandlungen statt und der Kammertermin wurde schon frühzeitig abgesagt. Statt diesem wird jetzt zunächst schriftlich zwischen den Parteien Andreas Zimmermann (Foto rechts) und Wuppertaler Sportverein e.V. weiter verhandelt. Möglich ist ein neuer – schriftlicher – Vergleichsvorschlag der Richterin.
Von: Tobi, 27.03.2020, 11:49
 
Gelesene News  #StayAtHomeChallenge Wuppertaler SV U10 Abteilungen » Jugend

:schal
Von: Tobi, 27.03.2020, 02:15 1 Kommentar(e)

 
Links
Foren
News-Feed abonnieren [RSS 2.0]
News-Feed abonnieren [Atom]
Das Team

36 User Online
1 Registrierter, 32 Gäste, 3 Bots
Googlebot (3x), Wupper-Olli, AhrefsBot (4x), Bing (3x)

Aktuelles
Letzte Aktivität: Vor 1 Minute von Wupper-Olli
Neuestes Mitglied: Briantal
Aktuelle Termine:
Keine
Heutige Geburtstage:

Aktuelle Themen
Thema Assoziationskette
Letzter Beitrag: Betrachter1958, Vor 40 Minuten
Thema X oder Y?
Letzter Beitrag: Betrachter1958, Vor 46 Minuten
Thema [RS] RWE/RWO: Sommers für Abbruch, Uhlig ...
Letzter Beitrag: Wupper-Olli, Heute, 10:11
Thema [RS] Regionalliga West: Saison-Abbruch o ...
Letzter Beitrag: Tobi, Heute, 09:47
Thema "Trainingstag" beim WSV
Letzter Beitrag: Tobi, Gestern, 22:32
Thema WSV-Frauen: Neues Video vom Individualtr ...
Letzter Beitrag: Tobi, Gestern, 22:22
Thema Jubiläumsausgabe 40 vom WSV-Fanzine Grou ...
Letzter Beitrag: Tobi, Gestern, 20:47

Suchen
Suchbegriff:
 
0.198137 Sek. 8 DB-Zugriffe