WSV
 » Aktuelles
 » Liveticker
 » Ergebnis-SMS
 » Wochenplan
 » Fotos
 » Videos
 » neunzehn54
 » Verein
 » Stadion
 » Onlinekarten
 » Fans

Erste
 » WSV News
 » Mannschaft
 » Tabelle
 » Spielplan
 » Letztes Spiel
 » Zuschauer
 » Liga News

Jugend
 » Jugend News
 » Team U19
 » Tabelle U19
 » Spielplan U19
 » Team U17
 » Weitere

Abteilungen
 » Altherren
 » Frauen
 » Futsal
 » Beachsoccer
 » Handball
 » Dart

Interaktiv
 » Tippspiel
 » Spiele
 » Manager
 » Downloads
 » Forum
 » Radio
 » Chat
 » Gästebuch
 » Umfragen
 » TV-Programm

rot-blau.com
 » Shop
 » Service
 » @wsvfan.de
 » Impressum
 » Datenschutz
 » Team
 » Links

Forum Mitgliederliste Statistik FAQ Registrieren Kalender Suchen
Willkommen, Gast! Mittwoch, 08. Juli 2020, 09:47:35
Quicklogin:   Portal · Registrieren · Login · Passwort vergessen · Aktivierungslink erneut senden
Antworten
Thema: "Friedhelm Runge: „Es macht wenig Sinn zurückzublicken“ – Richter soll bleiben, aber nicht im Vorstand" [ Seite 1 2 3 4 5 7 ... 11 ]
Beiträge aktualisieren
Toggle   Kein neuer Beitrag Ölberg 63 , 10.05.2020, 14:04 Beitrag #31   
Beiträge: 5643
Registrierung: 14.10.2008
Wohnort: Hamburg
 
 
@ Christel Meyer: Ich sehe da nicht so viele unterschiede!!
Da ja hier viel mit "Hätte" "Wäre" und "Eventuell" gemutmaßt wird mal folgendes Szenario:

Was wäre gewesen wenn damals der kfc Aufgestiegen wäre und man hätte ein weiteres Jahr Oberliga spielen müssen.
Man spielte Erfolgreich, und dann kommen die Fans, letztendlich auch durch den "Neuanfang".

Das Model FR war damals ausgelutscht (ich nenne es einfach so) immer und immer neue Berater und und und.

Der Anhänger hatte dann Ziele, den Verein "mit zu führen" das "Borussia" abschaffen, vieleicht auch EDfdN, es war Bewegung im Verein und in den Medien !!!

Stand heute??? Man hängelt sich von einer Existenzangst zur nächsten!!





OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Christel Meyer , 10.05.2020, 14:30 Beitrag #32   
Beiträge: 176
Registrierung: 13.12.2008
 
 
Da bin ich komplett bei dir! Bis auf die Frage, was nach einem KFC-Aufstieg gewesen wäre:

Mit den transparenten, demokratischen Strukturen der Ini 2.0 und der nötigen Demut (und vielleicht ohne das damals unnötige und unglückliche Sportschau-Ziel) hätten die Leute das auch noch weiter mitgetragen. Für mich waren die Jahre von 2013 bis kurz nach dem Aufstieg jedenfalls mit die schönsten - und bis auf die Bundesligazeit habe ich alle Höhen und Tiefen miterlebt.

Woran sich die Geister - und auch unsere - nur scheiden: Du nimmst Runge auch mit seinem ausgelutschten System in Kauf, denn er beherrscht kein anderes - ich und viele andere nicht, selbst wenn es keine Alternative (mehr) gibt. Ich bin dann lieber für ein Ende mit Schrecken mit der Gewissheit, FR keine Bühne mehr für seinen Rachefeldzug gegeben zu haben. Denn dass dieser Mann die Vergangenheit ruhen lassen möchte und nach vorne blicken will, glaubst du sicher auch nicht!?


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Ölberg 63 , 10.05.2020, 14:43 Beitrag #33   
Beiträge: 5643
Registrierung: 14.10.2008
Wohnort: Hamburg
 
 
Dann will ich es mal so erklären, auch wenn manche nun schreiben werden das ich ein Spinner bin:

Für mich ist der WSV seit meinem 11 Lebensjahr teil meines Lebens, und als Jahrgang 1963 habe ich viel Miterlebt. Meistens in der zweiten Reihe als beobachter wie wohl die meisten.

Also geht es mir ganz uneigennützig um das Überleben des :wsv

Und wenn es nun Alternativlos ist von Runges Geld zu überleben, dann ist das für mich halt so.

Ich akzepiere jeden der da anders denkt, aber da viele einfach nur motzen und sich in Vergangenheiten verlieren ist das dem :wsv auch nicht Hilfreich.

Vielleicht lebe ich noch 20 Jahre und stehe dann an der Seitenlinie eines WSV Spiels mit einem Rentnergedeck und sehe ein Derby gegen FC 1919 an, vielleicht sitze ich auf einem teueren Tribünenplatz im Umgebauten SaZ und schaue mir ein 2. Liga Spitzenspiel gegen Hannover 96 an....oder alles ist noch so wie heute !!!

Nur der :wsv


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag wupperwizzard , 10.05.2020, 21:27 Beitrag #34   
Beiträge: 1808
Registrierung: 14.04.2007
Wohnort: Wuppertal (natural born!!)
 
 

Ölberg 63 hat folgendes geschrieben:
Dann will ich es mal so erklären, auch wenn manche nun schreiben werden das ich ein Spinner bin:

Für mich ist der WSV seit meinem 11 Lebensjahr teil meines Lebens, und als Jahrgang 1963 habe ich viel Miterlebt. Meistens in der zweiten Reihe als beobachter wie wohl die meisten.

Also geht es mir ganz uneigennützig um das Überleben des :wsv

Und wenn es nun Alternativlos ist von Runges Geld zu überleben, dann ist das für mich halt so.

Ich akzepiere jeden der da anders denkt, aber da viele einfach nur motzen und sich in Vergangenheiten verlieren ist das dem :wsv auch nicht Hilfreich.

Vielleicht lebe ich noch 20 Jahre und stehe dann an der Seitenlinie eines WSV S mit einem Rentnergedeck und sehe ein Derby gegen FC 1919 an, vielleicht sitze ich auf einem teueren Tribünenplatz im Umgebauten SaZ und schaue mir ein 2. Liga Spitzenspiel gegen Hannover 96 an....oder alles ist noch so wie heute !!!

Nur der :wsv


Sehr guter Beitrag, Ölberg63!
Sehe ich genauso wie Du, ich hab mein 1. WSV Spiel übrigens 1969 gesehen! ;-)



OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Erik Einar , 10.05.2020, 23:35 Beitrag #35   
Beiträge: 7664
Registrierung: 15.03.2009
Wohnort: Wuppertal
 
 
Ja, der Ölberg hat's schon drauf, vernünftig zu erklären.
Da schließe ich mich gerne an.

Und @wupperwizard
ich weiß es nicht mehr so genau, aber ich glaube, es war ein Freundschaftsspiel gegen Hertha BSC Berlin mitten im Winter, eher 1968, als ich das erste mal ein WSV-Spiel gesehen habe.

Im Sommer 68 oder 69 hatten wir mit dem Gymnasium Aue unsere Bundesjugendspiele im Stadion und ich war mit dem Fotoapparat dabei. Definitiv der Beginn meiner 'Reporter'-Karriere.



OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag WSV-SG , 11.05.2020, 00:22 Beitrag #36   
Beiträge: 1782
Registrierung: 16.06.2007
Wohnort: Schloss Burg
 
 
100% Übereinstimmung mit Ölberg63, wupperwizzard und Erik :wsv


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Betrachter1958 , 11.05.2020, 00:44 Beitrag #37   
Beiträge: 6293
Registrierung: 30.11.2015
Wohnort: Wuppertal
 
 
Absolut...& ich als Aktiver in Rot-Blau :wsv :-)
Den Spinner nehme ich für Dich zurück ;-)


OnlineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag FrauMüllersGatte , 11.05.2020, 09:36 Beitrag #38   
Beiträge: 3061
Registrierung: 11.12.2008
Wohnort: Velbert de Janeiro
 
 

Erik Einar hat folgendes geschrieben:
Ja, der Ölberg hat's schon drauf, vernünftig zu erklären.
Da schließe ich mich gerne an.

Und @wupperwizard
ich weiß es nicht mehr so genau, aber ich glaube, es war ein Freundschaftsspiel gegen Hertha BSC Berlin mitten im Winter, eher 1968, als ich das erste mal ein WSV-Spiel gesehen habe.

Im Sommer 68 oder 69 hatten wir mit dem Gymnasium Aue unsere Bundesjugendspiele im Stadion und ich war mit dem Fotoapparat dabei. Definitiv der Beginn meiner 'Reporter'-Karriere.

1970/71, Saison mit Buhtz als Trainer, Pröpper & Jung vorn, Reichert Käpitän... und dem „besten Dritten, den es je gab“, „dank“ einem Fliegenfänger-Gegentor von Herrn Kretschmer. Ich habe geweint.

Meine ersten Spiele: 28.2 1971 gegen den starken Aufsteiger Eintracht Gelsenkirchen, ein überzeugendes 3:0; danach der Hoffnung machende 2:1-Sieg gegen den Spitzenreiter VFL Bochum, dann ein unglückliches 1:1 gegen Fortuna Düsseldorf am Zoo - das wäre die halbe Miete gewesen. Seitdem bin ich WSV-„süchtig“.

Dann endlich, ein Jahr später, der Durchmarsch durch Liga 2 und danach die Sensationssaison in Liga eins, in der wir bis zum vorletzen Spieltag eine gute Chance hatten, Vizemeister zu werden...

Sowas vergisst man nicht, trotz Runge und Bölstler.



Dieser Beitrag wurde insgesamt 1 mal editiert. Das letzte mal 11.05.2020, 09:37 von FrauMüllersGatte.


Offline LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag alter haudegen , 11.05.2020, 10:07 Beitrag #39   
Beiträge: 2571
Registrierung: 27.08.2014
Wohnort: Somewhere over the rainbow
 
 
Mein erstes WSV-Spiel war irgendwann im Herbst oder Winter 1967, das Meisterschaftsspiel der damaligen Regionalliga West (damals Zweitklassig) im SaZ gegen den VfB Bottrop. Der WSV gewann mit 1:0. Ich war damals 13 Jahre alt. Das Spiel war nicht sonderlich gut.
Kann mich an Spieler wie Rolf Müller, Rainer Plich, Horst Hese und Willi Eßkuchen erinnern. Manfred Reichert war da auch schon beim WSV.
Torwart war Willi Janzik und Trainer Kuno Klötzer.
Der WSV war damals abstiegsbedroht, konnte den Abstieg als 15. der Tabelle noch abwenden.
1968 wurde dann Horst Buhtz als Trainer verpflichtet und die Erfolgsserie begann.


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Betrachter1958 , 11.05.2020, 12:23 Beitrag #40   
Beiträge: 6293
Registrierung: 30.11.2015
Wohnort: Wuppertal
 
 
...als Balljunge dem Emil Meisen den Ball zu geworfen...&&&
...Was mir noch in der Nase liegt, der besondere Duft des Massageöls, sogar der Ball roch danach... :-O

Gänsehaut beim rausgehen auf den Platz, hautnah WSV :wsv ... ;-)

Atmosphäre unbeschreiblich, evtl. für einen Schriftsteller gemacht !



Dieser Beitrag wurde insgesamt 1 mal editiert. Das letzte mal 11.05.2020, 12:41 von Betrachter1958.


OnlineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Ölberg 63 , 11.05.2020, 12:47 Beitrag #41   
Beiträge: 5643
Registrierung: 14.10.2008
Wohnort: Hamburg
 
 
Meine "Steppke" Erinnerung ist das sich der Herbert Stöckl beim Training tierisch aufgeregt hatte über uns da wir neben ihm herliefen als er Buhtz die Spieler mit je 2 Medizin Bällen unterm Arm den Böttinger hoch gejagt hatte!!!Man kann darüber streiten ob wir oder die Medizin Bälle die schlechte Laune verbreitet haben :-O :-O :-O


OfflinePriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag MacErfritze , 11.05.2020, 19:52 Beitrag #42   
Beiträge: 1797
Registrierung: 29.10.2017
Wohnort: Afrika
 
 
Wenn ich die letzten Beitraege hier lese muss ich etwas schmunzeln in Anbetracht des Thread-Titels, "es macht wenig Sinn zurueckzublicken". :D Aber der angepisste Herbert Stöckl beim Training war lustig.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag WSV-SG , 11.05.2020, 20:36 Beitrag #43   
Beiträge: 1782
Registrierung: 16.06.2007
Wohnort: Schloss Burg
 
 

MacErfritze hat folgendes geschrieben:
Wenn ich die letzten Beitraege hier lese muss ich etwas schmunzeln in Anbetracht des Thread-Titels, "es macht wenig Sinn zurueckzublicken". :D Aber der angepisste Herbert Stöckl beim Training war lustig.


Es freut mich sehr sogar dir mit unseren schönen Erinnerungen ein Lächeln ins Gesicht zaubern zu können. Ich vermute dabei handelt es sich um ein seltenes Ereignis.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag Zwergwolf54 , 11.05.2020, 20:55 Beitrag #44   
Beiträge: 6613
Registrierung: 29.04.2015
Wohnort: Murmelbachtal
 
 
Vielleicht könnte noch jemand über seinen meist jugendlichen Alkirausch beim Heimspiel von vor 40 Jahren berichten.
Dann hätte der DFB bestimmt ein Einsehen und wir steigen zwangsläufig wieder auf.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
 
Toggle   Kein neuer Beitrag MacErfritze , 11.05.2020, 21:19 Beitrag #45   
Beiträge: 1797
Registrierung: 29.10.2017
Wohnort: Afrika
 
 

WSV-SG hat folgendes geschrieben:
Es freut mich sehr sogar dir mit unseren schönen Erinnerungen ein Lächeln ins Gesicht zaubern zu können. Ich vermute dabei handelt es sich um ein seltenes Ereignis.


Ich finde die Welt, so wie sie heute aussieht, ueberhaupt nicht zum Lachen. Geschweige denn zum Laecheln. Da passt der WSV nur allzugut ins Bild. Wenn du also den Eindruck hast, dass ich jetzt nicht der Typ bin, dem permament die Sonne aus dem Arsch scheint und der optimistisch in die Zukunft schaut, dann hast du verdammt recht.


OfflineEmailPriv. Msg. LöschenEditierenZitat
Abonnieren Druckansicht Antworten

1 2 3 4 5 7 9 11    ( Anzeige: 31 - 45 , Gesamt: 154 )

User in diesem Thema: 0 Registrierte, 1 Gast, 0 Bots
Keine

Thema-Aktionen: Beiträge verschieben


Ähnliche Themen zu "Friedhelm Runge: „Es macht wenig Sinn zurückzublicken“ – Richter soll bleiben, aber nicht im Vorstand"
  Antworten Aufrufe Themeneröffnung Letzter Beitrag

Thema Offener Brief von Ex-Vorstand Stephan Ri ...   [ Seiten: 1 2 3 4 ... 14 ] 201 6995 15.06.2020, 16:28
Von: Tobi
19.06.2020, 17:31
Von: ToDo

Thema [RS] Wuppertaler SV: Für Friedhelm Runge ...   [ Seiten: 1 2 3 4 ... 6 ] 85 3258 14.06.2020, 16:52
Von: Tobi
16.06.2020, 15:16
Von: Wupper-Olli

Thema [RS] Knappmann hocherfreut - Runge bleib ...   [ Seiten: 1 2 ] 28 936 08.06.2020, 18:22
Von: Tobi
12.06.2020, 21:26
Von: Zwergwolf54

Thema WSV hofft auf Hilfe von Friedhelm Runge   [ Seiten: 1 2 3 4 5 ] 73 3941 27.05.2020, 19:13
Von: Tobi
01.06.2020, 12:02
Von: neverborusse

Thema [WR] WSV-Sportchef Richter: „Handballer ... 0 258 19.05.2020, 20:05
Von: Tobi
19.05.2020, 20:05
Von: Tobi
 
0.28939 Sek. 8 DB-Zugriffe