WSV
 » Aktuelles
 » Liveticker
 » Wochenplan
 » letztes Spiel
 » Fotos
 » sms4fans
 » Videos
 » neunzehn54
 » 1954fm
 » Verein
 » Stadion
 » Zuschauer
 » Fanclubs
 » Fantreffs
 » AH / Jugend

Regionalliga
 » Mannschaft
 » Liga News
 » Tabelle
 » Spielplan
 » Gegner

U19 NR-Liga
 » Mannschaft
 » Tabelle
 » Spielplan
 » Gegner

Abteilungen
 » Futsal
 » Beachsoccer
 » Handball
 » Dart

Interaktiv
 » Tippspiel
 » Spiele
 » Manager
 » Downloads
 » Forum
 » Radio
 » Chat
 » Gästebuch
 » Umfragen

rot-blau.com
 » Shop
 » Service
 » @wsvfan.de
 » Impressum
 » Datenschutz
 » Team
 » Links

Forum Mitgliederliste Statistik FAQ Registrieren Kalender Suchen
Willkommen, Gast! Samstag, 17. November 2018, 16:29:24
Quicklogin:   Portal · Registrieren · Login · Passwort vergessen · Aktivierungslink erneut senden
Antworten
Thema: "Interview mit Michael Lejan" [ Seite 1 ]
Beiträge aktualisieren
Toggle   Kein neuer Beitrag Tobi , 09.08.2005, 11:46 Beitrag #1   
Beiträge: 40353
Registrierung: 07.01.2004
Wohnort: Wuppertal
 
 
Die WSV Aktuell Redakteure Karsten Werksnies und Stefan Remscheid sprachen vor dem letzten Heimspiel gegen Osnabrück mit Mittelfeldspieler Michael Lejan, der von der U23 des 1. FC Köln an die Wupper wechselte. Mit 2 Bundesligaeinätzen für den 1. FC Köln, 70 Einsätzen in der Regionalliga und sechs erzielten Treffern bringt der Belgier schon einiges an Erfahrung mit.

WSV Aktuell: Wie hast du dich in Wuppertal eingelebt?
Michael Lejan: Bis jetzt eigentlich ganz gut. Ich wohne zwar derzeit noch in Köln, bin aber schon auf der Suche nach einer Wohnung in Wuppertal. Auch von der Mannschaft wurde ich super aufgenommen.

WSV Aktuell: Du bist in Soest geboren und hast die belgische Staatsangehörigkeit. Erzähl uns bitte einmal, wie es dazu kommt?
Michael Lejan: Mein Vater war mit der Armee in Deutschland stationiert und so wurde ich halt in Soest geboren. Ich lebte dann neun Jahre in Werl, anschließend zwei Jahre in Siegen und seitdem in Köln. Nun bin ich halt in Wuppertal angekommen.

WSV Aktuell: Bist du dann auch schon in belgischen Auswahlmannschaften aktiv gewesen?
Michael Lejan: Ja, ich habe von der U16 bis zur U19 in der belgischen Nationalmannschaft gespielt. Das müssten insgesamt etwa 25 Einsätze gewesen sein, bei denen ich vier Treffer erzielen konnte.

WSV Aktuell: Du hast elf Jahre beim 1. FC Köln gespielt. Schildere uns bitte kurz deinen sportlichen Werdegang!
Michael Lejan: Mit dem Fußball begonnen habe ich bei Blau-Weiß Werl. Von 1992 bis 1994 war ich bei den Sportfreunden Siegen und danach ab der D-Jugend beim 1. FC Köln. Dort habe ich in sämtlichen Jugendteams gespielt, bis hinauf in die Amateurmannschaft. In der letzten Saison hat mich Marcel Koller dann in den Profikader hochgeholt, ich habe dort die komplette Vorbereitung absolviert und erlitt dann eine Woche vor dem Saisonstart einen Faserriss, was zur Folge hatte, dass ich etwa drei bis vier Monate pausieren musste und anschließend wieder im Amateurteam landete. Das war natürlich ein großer Rückschritt.

WSV Aktuell: Wieso hast du dich für einen Wechsel zum WSV entschieden?
Michael Lejan: In Köln hatte ich letztendlich das Gefühl, dass ich dort nicht weiterkomme. Mir war es wichtig, wieder in einer ersten Mannschaft spielen zu können. Als dann das Angebot aus Wuppertal kam, habe ich mich für einen Wechsel zum WSV entschieden.

WSV Aktuell: Welches Ziel verfolgst du mit dem WSV?
Michael Lejan: Ich hoffe, dass wir attraktiv nach vorne spielen und oben mitmischen können. Der Aufstieg in die 2. Bundesliga wäre natürlich ein Traum.

WSV Aktuell: Und deine persönlichen Ziele...?
Michael Lejan: Zuerst einmal möchte ich mir einen Stammplatz beim WSV erarbeiten. Langfristig würde ich gerne mal wieder in der Bundesliga spielen. In der vorletzten Saison habe ich zwei Bundesligaeinsätze mit dem 1. FC Köln gehabt, einmal gegen Hannover 96 und einmal gegen Bochum. Da möchte ich irgendwann wieder hin.

WSV Aktuell: Welche Position spielst du bevorzugt?
Michael Lejan:: Auf der linken Außenbahn.

WSV Aktuell: Was machst du außerhalb vom Fußball?
Michael Lejan: In Köln habe ich zwei Semester Wirtschaftsinformatik studiert. Nun habe ich mich an der Universität Wuppertal für das Fach Wirtschaftswissenschaften eingeschrieben.

WSV Aktuell: In vierzehn Tagen kommt der TSV 1860 München zum DFB-Pokalspiel ins Stadion am Zoo. Welche Erwartungen hast du an diese Partie?
Michael Lejan: Wir wollen uns nicht verstecken, sondern frisch nach vorne spielen. Eigentlich kann man in so einem Pokalspiel ja nur gewinnen (lacht).

WSV Aktuell: Wir bedanken uns bei dir für das Gespräch und wünschen dir, dass du deine Ziele mit dem WSV erreichst!
Quelle: WuppertalerSV.de




OfflineEmailPriv. Msg. Thema löschenEditierenZitat
Abonnieren Druckansicht Antworten

1    ( Anzeige: 1 - 1 , Gesamt: 1 )

User in diesem Thema: 0 Registrierte, 1 Gast, 0 Bots
Keine

Thema-Aktionen: Beiträge verschieben


Ähnliche Themen zu "Interview mit Michael Lejan"
  Antworten Aufrufe Themeneröffnung Letzter Beitrag

  [WSV] Gino Windmüller im Interview 0 118 15.11.2018, 19:27
Von: Tobi
15.11.2018, 19:27
Von: Tobi

  Kevin Hagemann im WZ-Interview 0 407 05.11.2018, 15:00
Von: Tobi
05.11.2018, 15:00
Von: Tobi

  [WSV] Angelo Langer: "Mein Geheimtipp? S ... 4 588 12.07.2018, 13:02
Von: Tobi
12.07.2018, 21:07
Von: Toyota_hj61

  WSV-TV: Hägler und Schünemann im Intervi ... 2 325 05.07.2018, 11:13
Von: Tobi
05.07.2018, 17:09
Von: Special-F

  WSV-TV: Kühnel und Wickl im Interview 0 307 23.06.2018, 21:14
Von: Tobi
23.06.2018, 21:14
Von: Tobi
 
0.10581 Sek. 7 DB-Zugriffe